Olympische Sommerspiele 2020

Liveticker

16:30
Fazit nach Tag drei:
Damit ist das erste Wochenende der Olympischen Spiele auch schon Geschichte. Aus deutscher Sicht dürfen wir uns über die ersten beiden Bronze-Medaillen durch das Frauen-Team im Bogenschiessen und die Synchronspringerinnen Tina Punzel und Lena Hentschel freuen. Wie am Schnürchen laufen die Spiele für die Gastgeber-Nation Japan. Mit fünf Goldmedaillen liegen die Japaner nur knapp hinter China (6 Gold, 1 Silber, 4 Bronze). Mit dafür verantwortlich war ein japanisches Geschwister-Paar im Judo. Nachdem Uta Abe Gold in ihrer Klasse gewann, triumphierte ihr Bruder Hifumi Abe nur 30 Minuten später. Für die Überraschung des Tages sorgten letztlich die französischen Basketballer, die das Star-Ensemble aus den USA im vierten Viertel auseinandernahm.
16:22
Volleyball (F): Brasilien lässt nichts anbrennen
Die Brasilianerinnen gewinnen im Volleyball klar mit 3:0 gegen Südkorea und liessen erst gar keine Spannung aufkommen. Nach dem enttäuschenden Viertelfinal-Aus von Rio 2016 wollen die Südamerikanerinnen ihre Siege von 2008 und 2012 wiederholen. Der Auftakt ist schon mal vielversprechend.
16:19
Beachvolleyball (w): Siege für Spanien und die USA
Beim olympischen Beachvolleyball-Turnier gab es Siege für die spanischen und amerikanischen Damen-Teams. Das Duo Liliana/Elsa (ESP) bezwang Keizer/Meppelink mit 2:1. Die Amerikanerinnen Gibb/Bourne siegten 2:0 gegen Carambula/Rossi.
16:15
3 x 3 Basketball: US-Damen bezwingen Russland
Session 8 beim 3 x 3 Basketball ist beendet. Zumindest hier gab es aus amerikanischer Sicht Grund zur Freude, zumal das Damen-Team Russland mit 20-16 besiegte. zudem schlugen die Chinesinnen das Team aus Frankreich mit 20:13. Bei den Herren zogen die Chinesen gegen Holland jedoch den Kürzeren. Gleiches gilt für Japan, das gegen die Mitfavoriten Lettland mit 18:21 verloren.
16:06
Hockey (M): Holland im Turnier angekommen
Die Hockey-Partie zwischen Südafrika und Holland ist ebenfalls beendet. Nach dem furiosen Start des Weltranglisten 14. und einer 3:0-Führung schlug der amtierende Europameister erbarmungslos zurück und siegte mit 5:3. Ein wichtiger Erfolg, zumal die Holländer ihre Auftaktpartie mit 1:3 verloren hatten.
16:04
Basketball (M): Die Sensation ist perfekt
Was für ein furioses Spiel und vor allem was für ein sensationelles Schlussviertel von Frankreich. Die Europäer gewinnen mit 83:76 gegen den ganz klaren Favoriten. Rudy Gobert in der Defensive und Evan Fournier in der Offensive entpuppten sich die entscheidenden Spieler bei den Franzosen. Für die USA ist selbstredend noch alles drin. Ein Selbstläufer wird Gold für das "Dreamteam" aber nicht. So viel ist spätestens jetzt klar.
16:01
Handball (w): Zittersieg für Frankreich
Die Französinnen machen es spannend und tragen den Sieg gegen Aussenseiter Ungarn nur mit einem Punkt (30:29) klar.
15:59
Basketball (M): Frankreich so gut wie durch
Lillard kassiert ein zweifelhaftes "unsportliches Foul". Fournier geht an die Linie und macht den zwölften Punkt in Serie zum 79:74. Die Franzosen erhalten aufgrund der Schiedsrichter-Entscheidung den Ball. Durant greift zu seinem fünften Foul. Diesmal trifft auch Gobert. 81:74. Noch zehn Sekunden sind zu spielen.
15:55
Hockey (M): Holland ist vorne
Die Niederländer landen einen Doppelschlag und führen mit 5:3 gegen Südafrika. Es sieht also doch noch nach einem Sieg für den diesjährigen Europameister aus. Das vierte Viertel neigt sich dem Ende entgegen.
15:52
Basketball (M): Frankreich mit vier vorne
Die Amerikaner foulen absichtlich und schicken Nando De Colo an die Linie. Der sichere Freiwerfer macht beide Würfe rein und stellt auf 78:74. Auszeit USA.
15:50
Basketball (M): Adebayo wackelt - Frankreich vorne
Adebayo wackelt an der Freiwurflinie und lässt beide Würfe liegen. Die Franzosen haben die Chance in Führung zu gehen. Allerdings macht es Rudy Gobert nicht viel besser und lässt ebenfalls einen Freiwurf liegen. Im Anschluss fabrizieren die Amerikaner einen Turn-Over. Der überragende Fournier (27 Punkte) trifft den Dreier und bringt Frankreich mit 76:74 in Führung. Noch 23 Sekunden und Ballbesitz Frankreich.
15:46
Basketball (M): Frankreich wieder dran
Geht da doch noch was? Clippers-Star Batum beweist ein weiches Händchen und verwandelt einen Dreier. Wenig später legt Fournier mit einem tiefen Zweier nach. Auf der Gegenseite lässt Booker seinen Dreier liegen. Die letzten zwei Minuten laufen. 74-72 für die USA.
15:45
Basketball (M): USA kommt wohl mit einem blauen Auge davon
Der NBA-Star Batum (FRA) foult Booker, der sich bei den zwei fälligen Freiwürfen nicht zweimal bitten lässt. Es steht 74:67.Erstaunlich ist, dass ausgerechnet Holiday und Adebayo mit 18 und 12 Punkten bislang die besten Werfer sind. Eigentlich sind beide in der Defensive noch stärker. Durant kommt hingegen nur auf 10 Zähler.
15:43
Basketball (M): USA schaltet einen Gang hoch
Die USA legt zu und führt mit 69-63. Der frischgekürte Meister von den Bucks, Jrue Holiday, verschafft mit seinem Dreier wichtige Punkte. Die Franzosen nehmen eine Auszeit. Gut fünf Minuten sind noch auf der Uhr.
15:38
Handball (F): Frankreich gegen Ungarn knapp vorne
Beim Handball-Turnier der Damen stehen sich Frankreich und Ungarn gegenüber. Wir sehen die Wiederauflage der Partie um Rang 13 bei der WM 2019. Frankreich gewann die Partie, konnte mit der Platzierung aber nicht zufrieden sein. In Tokio möchten die Französinnen an Erfolge, wie den Weltmeister-Titel von 2017 oder Olympia-Silber von 2016 anknüpfen. 15 Minuten vor Schluss führt Frankreich mit 25:23.
15:33
Basketball (M): Führung für Frankreich
Was ist hier denn los. Acht Minuten vor Schluss führen die Franzosen mit 62:61. Moustapha Fall holt sich zwei Freiwürfe und vergrössert den Vorsprung trotz eines Fehlwurfes auf 63:61. Hat die mit Stars gespickte US-Mannschaft darauf noch eine Antwort? Es bleibt natürlich noch genug Zeit Durant, Lillard und Co.
15:29
Fussball (M): Deutschland siegt nach Wahnsinns-Match
Grosser Jubel macht sich breit und laute Schreie der Freude hallen durch das Rund. Die Fussballer haben die wichtige Partie gegen Saudi-Arabien mit 3:2 gewonnen. Was am Anfang recht einfach aussah, wurde zum echten Charaktertest. Doch letztlich hatten die Jungs von Stefan Kuntz auf alles eine Antwort - sogar in Unterzahl nach der roten Karte für Amos Pieper. Der Medaillen-Traum lebt.
15:23
Feldhockey (M): Südafrika ärgert Holland
Beim Feldhockey läuft soeben noch die letzte Partie des Tages. Im Herren-Match zwischen der Niederlande und Südafrika steht es derzeit 3:3. Der Weltrangisten-Dritte Medaillen-Favorit tut sich schwer gegen die starken Südafrikaner.
15:21
Fussball (M): Zittern bis zum Schluss
Saudi-Arabien wird nochmal gefährlich! Was für ein verrücktes Spiel: Im Sechzehner kommen die Saudi-Araber zweimal kurz hintereinander zu guten Schusschancen. Der erste Versuch wird geblockt, der zweite geht rechts vorbei. Drei von fünf Minuten der Nachspielzeit sind vorbei.
15:20
Volleyball (F): Brasilien dominiert gegen Südkorea
Die Brasilianerinnen lassen bislang nichts anbrennen. Gegen die Olympia-Vierten aus Südkorea reichte es im ersten Satz zu eine, lockeren 25:10. Die Südamerikanerinnen gehören nach Gold 2008 und 2012 erneut zu den Favoriten und wollen das Viertelfinal-Aus von 2016 vergessen machen.
15:15
Fussball (M):Deutschland vor erstem Sieg
Trotz der Unterzahl scheint das DFB-Team der Blamage gegen Saudi-Arabien doch noch mal entgehen zu können. Drei Minuten vor Schluss steht es noch immer 3:2, auch weil Florian Müller soeben eine klasse Chance per Fussabwehr vernichtete. Das könnte die erhoffte Initialzündung sein.
15:15
Basketball (M): Frankreich holt auf
Der absolute Basketball-Topfavorit wackelt. Die Franzosen um Rudy Gobert machen es den amerikanischen Top-Stars extrem schwer. Im dritten Viertel führt das US-Team um Kevin Durant nur noch mit 49-47.
15:05
Fussball (M): Dritte Führung für Deutschland
Uduokhai köpft ein! Kruse schlenzt einen Eckstoss von der rechten Seite stark in die Mitte. Halbrechts am Fünfer steigt Uduokhai hoch und wuchtet den Ball mit ganz viel Willen ins Netz! Auch die Ersatzspieler kommen zum jubeln! Kann Deutschland die Führung nun über die Zeit bringen?
15:04
Taekwondo (M): Gold für Rashitov
Rashitov lässt sich den Vorsprung nicht nehmen und gewinnt tatsächlich Gold nach einem 34:29-Sieg. Damit erleben wir hier nach der Damen-Konkurrenz die zweite Überraschung eines Youngsters. Sinden wird mit Silber sicherlich nicht ganz zufrieden sein.
15:04
Fussball (M): Weitere Ergebnisse
Japan hat durch einen 2:1-Erfolg gegen Mexiko das Viertelfinale gebucht. In den anderen Gruppen konnte Spanien ein knappes 1:0 gegen Australien verbuchen, Südkorea schlug Rumänien klar mit 4:0.
14:59
Tischtennis (m/f): Japan komplettiert das Finale
Im gemischten Doppel ist nun auch das Tischtennis-Finale komplett. Das japanische Duo Jun Mizutani und Mima Ito besiegt das taiwanische Team Cheng I-ching und Lin Yun-ju im zweiten Halbfinale mit 4:1 (11:9, 6:11, 11:9 und 11:6). Im Finale geht es gegen morgen das favorisierte Doppel aus China: Liu Shiwen und Xu Xin.
14:58
Fussball (M): Pieper sieht rot
Das sieht schlecht aus. Pieper kommt gegen Al Dawsari ein paar Meter vor dem Sechzehner als letzter Mann zu spät, trifft nicht den Ball, sondern den Mann. Erst zeigt der Schiri den Gelben Karton, guckt sich die Szene aber nochmal an und entscheidet auf einen Platzverweis! Beim Stande von 2:2 geht das Team mit einem Mann weniger in die letzten 20 Minuten.
14:58
3x3-Basketball (F): USA bleiben ungschlagen
Die 3x3-Basketballerinnen aus den USA wahren ihre weisse Weste auch im vierten Spiel und bezwingen das ROC-Team mit 20:16. In einem weiteren Spiel hat sich China mit 20:13 gegen Frankreich durchgesetzt.
14:56
Gewichtheben (M): Zhen holt Gold
Lijun Zhen tritt nach den sensationellen 187 kg (Olympischer Rekord) im Stossen doch kein weiteres Mal mehr an und belässt es dabei. Das ist die Goldmedaille für den Favoriten. Silber holt sich Luis Javier Mosquera Lozano aus Kolumbien, während überraschend der Italiener Mirko Zanni die Bronzemedaille gewinnt.
14:54
Gewichtheben (M): Chen stemmt 187 kg
Das darf doch nicht wahr sein! Lijun Chen wächst unter dem immensen Druck tatsächlich über sich hinaus und stemmt direkt im ersten Anlauf die 187 kg. Unfassbar! Das ist schon jetzt der Olympische Rekord für den chinesischen Superstar, der den eben gerade erst von Luis Javier Mosquera Lozano neu aufgestellten Rekord im Gewichtheben der Männer in der Klasse bis 67 kg (Federgewicht) um sage und schreibe sieben Kilogramm überbietet und sogar noch einen Versuch übrig hat, um auf 188 kg zu erhöhen.
14:54
Basketball (M): Frankreich hält dagegen
Die NBA-Stars aus den USA bekommen hier nichts geschenkt. Frankreich gestaltet das zweite Viertel ausgeglichen und liegt zur Pause nur mit acht Punkten hinten. Vor allem Celtics-Guard Evan Fournier hält mit zwölf Punkten dagegen.
14:53
Taekwondo (M): Rashitov in Führung
Der 22-Jährige Sinden aus Grossbritannien hat weiterhin Probleme, nachdem er zuvor gerade so durch die Runden geflogen ist. Der 19-jährige Rashitov lässt den Weltmeister von 2019 verzweifeln und steht beim Stande von 17:11 kurz vor dem Überraschungs-Coup
14:52
Gewichtheben (M): Zanni hat Bronze sicher
Adkhamjon Ergashev bekommt die 184 kg nicht nach oben. Das bedeutet, dass der Italiener Mirko Zanni die Bronzemedaille sicher hat. Jetzt hat der als Topfavorit gestartete, aber aktuell nur auf Rang fünf liegende Lijun Chen aber noch zwei Chancen darauf, die 187 kg zu stemmen.
14:50
Gewichtheben (M): Mosquera Lozano mit Olympischem Rekord
Der Kolumbianer Luis Javier Mosquera Lozano unternimmt beim Stossen den zweiten Versuch, die 180 kg zu stemmen, was ihm tatsächlich gelingt. Zwar wird der Versuch zunächst nicht gut gegeben. Dann aber zeigt die Wiederholung, dass er das Gewicht ordnungsgemäss und lange genug in der Luft halten konnte. Wahnsinn! Das ist Olympischer Rekord und dürfte dem Kolumbianer die Goldmedaille einbringen, wenn weder Adkhamjon Ergashev noch Lijun Chen jetzt umgehend den nächsten Olympischen Rekord aufstellen.
14:50
Taekwondo (M): Kampf um Gold bei den Herren
Inzwischen läuft auch das Männer-Finale zwischen dem klar favorisierten Bradly Sinden (GRB) und Ulugbek Rashitov. Der 17. der Setzliste aus Uzbekistan fightet aber klasse mit und hält den Stand bei einem 8:8-Unentschieden.
14:47
Softball (F): Mexiko schlägt Italien
Im Softball gewinnen die Mexikanerinnen das Duell gegen die ebenfalls noch sieglosen Italienerinnen ohne Mühe mit 5:0. Italien ist damit vorzeitig draussen, während Mexiko mit einem Sieg über Australien noch darauf hoffen kann, das Match ins Spiel um die Bronzemedaille einzuziehen.
14:44
Kunstturnen (F): Es reicht nicht fürs Finale!
Das deutsche Turn-Quartett haut am Sprung nochmal alles rein! Elisabeth Seitz verbucht starke 14.266 Punkte und macht den Kampf ums Teamfinale nochmal spannend. Sarah Voss muss dann im letzten Sprung alles riskieren und kann den Sprung leider nicht vernünftig stehen. Sekunden später fliessen schon die Tränen, das angepeilte Teamfinale ist verpasst! Im Einzel hat Elisabeth Seitz derweil das Finale am Stufenbarren erreicht.
14:44
Taekwondo (F): Gold für Zolotic
Gold geht tatsächlich an die erst 18-Jährige Anastasija Zolotic aus den USA. In der dritten Runde verliert die Russin ein wenig die Nerven und macht nur vier von 15 Punkten. Zolotic bleibt souverän und gewinnt letztlich klar mit 25:17. Ein Triumph, mit dem man sicherlich nicht unbedingt rechnen konnte.
14:43
Gewichtheben (M): Zanni schafft die 177 kg
Der Italiener Mirko Zanni scheitert beim Stossen im ersten Versuch an den 172 kg und bringt dann im zweiten Anlauf auch die 177 kg nicht nach oben. Im dritten und letzten Versuch gelingt es ihm dann aber doch noch, die 177 kg lange genug in der Luft zu halten. Der 23-Jährige schiebt sich im Tableau damit auf Platz zwei und sollte, wenn kein Verfolger einen sensationellen Versuch hinlegt, mindestens Bronze in der Tasche haben.
14:41
Fussball (M): Erneuter Ausgleich!
Und wieder werden die Deutschen kalt erwischt - mit einer starken Kombination! Al Khulaif schickt Abdulhamid mit einem schönen Direktpass rechts in den Strafraum. Der spielt den Ball prompt in die Mitte, wo sich Al Naji freigelaufen hat und aus sieben Meter einschiebt. Das ging viel zu einfach!
14:39
Taekwondo (F): Es bleibt spannend
Kann Minina noch zulegen? Die zweimalige Vize-Weltmeisterin und  dreifache Europameisterin hat eigentlich deutlich mehr Erfahrung in grossen Kämpfen. Noch hält Zolotic mit 14:13 die Führung, nach einer deutlich ereignisärmeren zweiten Runde. Nun geht es in die entscheidende Phase.
14:38
Fechten (M): Gold nach Frankreich!
Romain Cannone holt Degen-Gold für Frankreich! Im Finale setzt sich der 24-Jährige souverän mit 15:10 gegen den Ungarn Gergely Siklósi durch.
14:38
Gewichtheben (M): Chen und Mosquera Lozano liften die 175 kg
Während die ersten fünf der zehn Athleten im Gewichtheben der Männer in der Klasse bis 67 kg (Federgewicht) bereits alle drei Versuche beendet haben, startet neben dem Topfavoriten Lijun Chen nun auch der nach dem Reissen in Führung liegende Luis Javier Mosquera Lozano beim Stossen. Beide Athleten stemmen im ersten Versuch die 175 kg. Das verspricht eine enge Kiste zu werden, denn Chen, der im Reissen sechs Kilo weniger schaffte als der Kolumbianer, nimmt sich für den zweiten Versuch 185 kg vor.
14:36
Taekwondo: Zolotic mit dem besseren Start (F)
Der Kampf um Gold zwischen Tatiana Minina Russland) und Anastasija Zolotic (USA) läuft. Für die 18-jährige Amerikanerin wäre es der erste ganz grosse Erfolg auf Erwachsenen-Ebene, nachdem sie bei den Jugend-Spielen 2018 Silber gewann. Bisher bestimmt sie den Kampf und führt mit 10:8.
14:34
Kunstturnen (F): Es wird eng!
Leider können die deutschen Turnerinnen auch am Boden nicht mehr als eine soliden Leistung abliefern. Kim Bui verbucht mit 13.200 Punkten die beste Wertung. Im Team-Ranking muss man auf Kanada nun aber am Sprung zwei Punkte aufholen, um noch unter die besten acht zu kommen. Derweil steht aber zumindest fest, dass Elisabeth Seitz das Finale am Stufenbarren erreicht hat.
14:31
Taekwondo: Zhao gewinnt Bronze
Der Olympia-Sieger von 2016, Shuai Zhao, behält in einem ganz knappen Bronze-Fight die Führung und gewinnt den Kampf mit 17:15. Daehoon Lee, der Weltranglisten-Erste aus Südkorea, muss ohne Medaille die nicht ganz so weite Heimreise antreten. Nun stehen nur noch die beiden Finals (Damen unter 57 Kilo und Herren unter 68 Kilo) an.
14:29
Basketball (M): US-Boys legen los
In der Saitama Super Arena haben gerade die Basketballer der USA ihren ersten Auftritt. Der grosse Goldfavorit kommt gegen Frankreich nur langsam in Fahrt und führt u.a. dank sieben Punkten von Kevin Durant nach dem ersten Viertel gegen Frankreich mit 22:15.
14:24
Volleyball (F): Japan besiegt Kenia
Die Damen aus Japan mussten in ihrem Volleyball-Match gegen Kenia nur im dritten Satz kämpfen. Nach zwei klaren Durchgängen (25:15, 25:11) hielten die Afrikanerinnen bis zuletzt mit, doch Japan besiegelte mit einem 25:23 den 3:0-Erfolg.
14:24
Taekwondo: Bleibt Lee ohne Medaille?
Geht Lee nach Silber in London und Bronze in Rio diesmal leer aus? Der zweimalige Weltmeister liegt vor der letzten Runde mit 10:11 zurück. Das wäre dann doch eine kleine Überraschung.
14:21
Fechten (F): Florett-Gold in die USA!
Lee Kiefer heisst die neue Olympiasiegerin im Florettfechten! In einem packenden Finale ringt die 27-jäehige US-Amerikanerin die für das ROC-Team startende Inna Derizaglova mit 15:13 nieder und holt die dritte Goldmedaille für die USA.
14:20
Taekwondo (F): Alizadeh geht leer aus
Leider hat es für Alizadeh nicht gereicht. Beim zweiten Kampf um Bronze bleibt es beim 8:6 für Iglun. In der Klasse unter 57 Kilo stehen sich in zehn Minuten Tatiana Minina (Russland) und Anastasija Zolotic (USA) gegenüber. Zuvor geht es jedoch bei den Herren (unter 68 Kilo) zwischen Zhao (China) und Lee (Südkorea um die zweite Bronze-Medaille.
14:20
Fussball (M): Deutschland zur Halbzeit wieder vorne
Es geht doch! Eine Flanke aus dem rechten Halbfeld nimmt Ache zehn Meter vor dem Tor direkt. Al Yami kann nur nach vorne klären, Ache bleibt gegen einen Verteidiger stabil und drückt den Ball wuchtig über die Linie! Was für ein wichtiger Treffer! Mit dem 2:1 geht es dann auch in die Kabine.
14:19
Kunstturnen (F): Durchwachsene Leistung am Schwebebalken
Am zweiten Gerät läuft es für die deutschen Turnerinnen nicht so richtig rund. Keine knackt die 13 und mit einem Team-Resultat von 37.965 geht es in der Gesamtwertung nicht nach vorne. Am Boden sollte Deutschland gleich aber wieder bessere Karten haben.
14:15
Taekwondo (F): Alizadeh liegt zurück
Im Jahr 2016 war Kimia Alizadeh noch für den Iran am Start und sicherte sich damals die erste Olympia-Medaille ihres Land. Kann sie dieses Kunststück nun für das Flüchtlingsteam wiederholen? Es sieht beim Stande von 6:8 derzeit nicht so aus. Noch ist aber alles möglich für die 23-Jährige.
14:12
Taekwondo (F): Medaille für das Refuge-Team?
Beim Taekwondo läuft der Bronze-Kampf zwischen der Türkin Hatice Kubra Iglun und der in Deutschland lebenden Kimia Alisadeh Zenoozi. Letztere kämpft für das Flüchtlings-Team um die erste Medaille. Favoritin ist jedoch die Zweitplatzierte der Setzliste aus der Türkei, die im Moment mit 4-3 führt.
14:11
Beachvollyball (M): Auftaktniederlage für Thole/Wickler
Es hat nicht sollen sein für die deutschen Beachvolleyballer Julius Thole und Clemens Wickler. Die beiden Vizeweltmeister wehren zwar einen Matchball ab und sind auch drauf und dran den zweiten abzuwehren, doch Lupo gräbt den deutschen Angriffsball aus und schmettert Italien zum 15:13.
14:08
Fussball (M): Deutschland kassiert den Ausgleich
Saudi-Arabien gleicht aus! Al Dawsari zieht an der Strafraumkante von links ein bisschen in die Mitte und schiesst mit dem rechten Schlappen kraftvoll auf das Tor. Müller kann den Versuch nur klatschen lassen, Al Naji steht goldrichtig und schiebt ein.
14:03
Gewichtheben (M): Talib mit kurzem Schockmoment
Der Pakistani Talha Talib, der im Gewichtheben der Männer in der Klasse bis 67 kg (Federgewicht) im Reissen 150 kg stemmte, scheitert beim Stossen nun an seiner ersten Hürde, die bei 166 kg liegt. Nach dem Fehlversuch bricht er auf der Bühne zusammen und muss kurz behandelt werden. Nach kurzer Pause kehrt er dann aber auf die Stage zurück und bringt die 166 kg im zweiten Versuch in die Luft.
14:02
Handball (F): Schweden schlägt Spanien
Die schwedischen Handballerinnen starten erfolgreich ins olympische Turnier. Gegen Spanien setzen sich die Skandinavierinnen mit 31:24 durch.
14:02
Wasserball (M): Kroatien lässt Kasachstan keine Chance
Kroatien ist eine der Top-Nationen im Wasserball. 2012 holten die Kroaten in London Gold. Vor fünf Jahren in Rio war es nach verlorenem Finale gegen Serbien Silber. Auch dieses Jahr zählt die Herren-Mannschaft zu den Anwärtern auf eine Medaille und bestätigt diese Einschätzung im Auftaktmatch gegen Kasachstan eindrucksvoll. Gegen völlig überforderte Kasachen steht es am Ende 23:7.
14:01
Schwimmen: Nachmittags-Session beendet
Damit ist der Tag am Tokyo Aquatics Centre beendet. Besonders begeistert hat uns in der Nachmittags-Session Isabel Gose, die als Sechstplatzierte im Finale über 400 Meter Freistil steht und einen neuen deutschen Rekord aufgestellt hat. Zudem stehen Marek Ulrich (200 Freistil) und Anna Elendt (100 Meter Brust) im Halbfinale. Darauf lässt sich im Hinblick auf die nächsten Tage schon mal aufbauen.
13:59
Beachvollyball (M): Spannung pur
Die Beach-Duos aus Deutschland und Italien schenken sich weiterhin nichts. Auch im entscheidenden dritten Satz geht es hin und her und die ersten 20 Punkte werden geteilt.
13:57
Taekwondo (M): Bronze nach Taiwan
Chia-Ling Lo aus Taiwan schnappt sich die erste Taekwondo-Medaille des Tages. Im Bronzeduell der Frauenklasse bis 57kg setzt sich sich vor allem dank zweier Headkicks mit 10:6 gegen die Inderin Tekiath Ben-Yessouf durch.
13:56
Schwimmen (M): Martens scheiter in Swim-Offs
Lukas Martens hat über die Swim-Offs die Chance, doch noch ins Finale zu kommen. Das Duell zwischen Martens und Matsumoto ist verdammt knapp, jedoch kommt der Deutsche nicht mehr ganz heran und unterliegt in 1:46,40 Minuten um gut drei Zehntel. Dies ist zwar eine enorme Energie-Leistung und eine neue Bestzeit, aber letztlich nicht genug fürs Weiterkommen.
13:51
Schwimmen (M): Deutsche Staffel chancenlos
Die USA-Staffel macht am Ende in 3:11,33 Minuten vor Australien und Ungarn das Rennen. Das deutsche Quartett enttäuscht und schwimmt in 3:15,43 auf Rang acht, noch knapp hinter den Schweizern (3:14,65). Während die Russen auf Rang acht aufatmen können, liegt das deutsche Quartett auf Rang 16 ganz am Ende des Tableaus. Auch für die Schweiz hat es nicht fürs Finale gereicht.
13:51
Kunstturnen (F): Guter Auftakt
das deutsche Kunstturn-Quartett legt am Stufenbarren einen ordentlichen Auftakt hin. Einzig Pauline Schäfer-Betz patzt, ihr Resultat wird für die Teamwertung gestrichen. Ganz stark am Stufenbarren vor allem Elisabeth Seitz, die nach einer 14.700 auch gute Chancen aufs Einzelfinale hat. Derzeit ist sie geteilte Sechste.
13:49
Tischtennis (m/f): Xin / Shiwen mühelos im Finale
Im ersten Halbfinale vom gemischten Doppel im Tischtennis bestätigen Xu Xin und Liu Shiwen aus China gegen das französische Duo Emmanuel Lebesson und Yuan Jianan ihre Favoritenrolle. Beim glatten 4:0-Sieg (11:5, 11:6, 13:11 und 11:7) ist es lediglich im dritten Spiel mal etwas spannend, in dem Frankreich zwischenzeitlich mit vier Punkten in Führung liegt.
13:47
Schwimmen (M): Deutsches Quartett zur Halbzeit auf Rang acht
Die Briten sind in Lauf zwei zunächst in Führung. Wierling wechselt als Sechster und kam mit 48,96 Sekunden nicht an seine Bestzeit heran. Marius Kusch kann nichts gut machen und fällt auf Rang acht zurück. Noch sind die Abstände aber knapp.
13:47
Beachvollyball (M): Es geht in den Decider
Julius Thole und Clemens Wickler geben den zweiten Satz gegen Nicolai/Lupo ab und müssen in den Entscheidungssatz. Wieder war es eng, diesmal hatten die Italiener das Glück auf ihrer Seite. Ein Aufschlagfehler von Thole besiegelt das 21:19.
13:46
Gewichtheben (M): Mosquera Lozano führt nach Reissen
Im Gewichtheben der Männer in der Klasse bis 67 kg (Federgewicht) ist mit Reissen die erste der beiden Wertungen im Finale komplett. Die erfolgreich gestemmten 150 kg reichem dem Pakistani Talha Talib nicht für die Führung, denn mit dem allerletzten Versuch bringt der Kolumbianer Luis Javier Mosquera Lozano tatsächlich noch die 151 kg in die Luft. Topfavorit Lijun Chen liegt mit 145 kg aktuell nur auf dem geteilten vierten Platz im Tableau. Allerdings folgen jetzt gleich ja noch die jeweils drei Versuche im Stossen aller zehn Athleten.
13:45
Schwimmen (M): Italien-Staffel top
Der Fussball-EM-Titel hat wohl auch die italienischen Schwimmer beflügelt. Das Quartett liegt von Beginn an in Führung und unterbot in 3:10,29 Minuten die eigene Meldezeit. Die Plätze zwei und drei gehen mit mehr als zwei Sekunden Rückstand Frankreich und Brasilien. Eine schwere Enttäuschung ist hingegen die Zeit der Russen, die 3:13,13 nur Rang vier belegen.
13:45
Fussball (M): Deutschland führt!
Da ist das so wichtige Führungstor! Deutschland befreit sich spielerisch aus der eigenen Hälfte und der Ball landet halbrechts vor dem Strafraum bei Kapitän Kruse. Der legt nach rechts neben den Sechzehner auf Teuchert ab. Flach in die Mitte gespielt erreicht die Kugel Amiri, weil ein Saudi-Araber seinen Fuss zu spät ausfährt. Der Leverkusener bleibt ganz cool und schiebt mit dem rechten Fuss ein!
13:42
Gewichtheben (M): Talib stemmt die 150 kg
Beim Reissen wagen sich der Reihe nach Lijun Chen, Mirko Zanni und Talha Talib an die 150 kg. Während die ersten beiden Athleten scheitert, bekommt der Pakistani das Gewicht nach oben und kann es lange genug in der Luft halten. Der 21-Jährige übernimmt damit vorläufig die Führung. Die anderen beiden haben aber noch einen Versuch. Der Kolumbianer Luis Javier Mosquera Lozano darf sogar noch zweimal.
13:41
Schwimmen (M): Deutsche Freistil-Staffel kämpft ums Finale
Als letztes Highlight stehen noch die 4 x 100 Meter-Staffeln an. Das deutsche Quartett schwimmt im zweiten von zwei Läufen um den Finaleinzug. Allerdings wird dies für das Quartett Wierling/Kusch/Fildebrandt/Friese nicht einfach. Die beste Einzel-Zeit der vier hält in diesem Jahr Damian Wierling. Mit seinen 48,48 Sekunden liegt er in der Weltrangliste lediglich auf Rang 41.
13:41
Fechten (M): Degen-Bronze in die Ukraine
Igor Reizlin sorgt für die zweite ukrainische Medaille von Tokio! Im Duell um Degen-Bronze geht es gegen den Italiener Andrea Santarelli bis zum 9:9 ausgeglichen zu. dann zieht Reizlin auf 14:10 davon und landet letztlich den entscheidenden Treffer zum 15:12.
13:39
Schwimmen (F): Gose steht im Finale
Titmus gewinnt das letzte Vorlauf-Rennen in einer Zeit von 4:01,66 vor ihrer australischen Landsfrau Erika Fairweather. Besonders erfreulich ist jedoch, dass sich Isabel Gose als sechstbeste Teilnehmerin das Final-Ticket mit deutschem Rekord sichern konnte. Kullmann kommt auch auf der zweiten Streckenhälfte dagegen nicht ins Rennen und schwimmt in 4:10,25 eine eher mässige Zeit.
13:36
Schwimmen (F): Kein guter Start von Kullmann
Im letzten Vorlauf lässt es Leonie Kullmann eher langsam angehen. Nach 200 Metern ist die 21-Jährige nur Achte. Mit deutlichem Abstand diktiert die Weltranglisten-Erste Ariane Titmus das Rennen. Ledecky gegen Titmus wird wohl das Rennen um Gold sein.
13:34
Beachvolleyball (M): Es bleibt eng
Auch im zweiten Satz schenken sich Thole/Wickler und Nicolai/Lupo nichts. Es geht hin und her bis Deutschland eine 11:10-FÜhrung mit in die kurze technische Auszeit nimmt.
13:31
Schwimmen (F): Hammer-Zeit für Gose
Ganz stark: Isabel Gose gibt bis zum letzten Meter alles und kommt in einer Zeit von 4:03,21 auf Rang vier ins Ziel. Damit pulverisiert sie ihre Bestzeit um zwei Sekunden und wird das Finale wohl erreichen. Kathleen Ledecky bleibt in 4:00,45 Minuten knapp über der 4-Minuten-Marke. Das wird sich im Finale wohl noch ändern.
13:31
Fussball (M): Deutschland gegen Saudi-Arabien
Die deutschen Fussballer sind bereit für ihr "Finale". Nach der Pleite gegen Brasilien muss im zweiten Match gegen Saudi-Arabien ein Sieg her, wenn man noch weiterkommen will. Mit drei Wechseln in der Startelf geht es in dieses wichtige Match. Für Arnold, Stach und Richter sind heute Löwen, Teuchert und Ache von Beginn an dabei. In diesem Moment erfolgt der Anstoss.
13:30
Gewichtheben (M): Chen ohne Mühe
Während die ersten der zehn Finalisten im Gewichtheben der Männer in der Klasse bis 67 kg (Federgewicht) schon die ersten Fehlversuche auf dem Konto haben, startet Favorit Lijun Chen völlig souverän und bringt beim Reissen direkt im ersten Versuch die 145 kg mit einer Leichtigkeit in die Höhe, als hingen keine bleischweren Gewichte, sondern Luftballons an der Stange. Eindrucksvoll.
13:27
Schwimmen (F): Gose im dritten Vorlauf am Start
Nun geht für die 19-jährige Isabel Gose ins Becken. Ihre Bestzeit von 4:05,19 könnte durchaus reichen. Nach einem etwas verspäteten Start liegt sie nach 200 Meter auf Bestzeitkurs. Vorne zieht erwartungsgemäss die viermalige Gold-Gewinnerin aus Rio, Kathleen Ledecky deutlich weg.
13:27
Schwimmen (F): Hassler gewinnt zweiten Vorlauf
Auf den letzten 100 Metern zündet die EM-Sechste Julia Hassler nochmal den Turbo und erzielt ordentliche 4:06,98 Minuten. Kahler erzielt in 4:08,37 eine neue Bestzeit, wird aber nicht ins Finale einziehen.
13:25
Schwimmen (F): Kahler mit gutem Rennstart
Im zweiten Vorlauf blicken wir gespannt auf die 20-jährige Österreicherin Marlene Kahler. Im Jahr 2018 gewann diese zweimal Bronze bei den olympischen Jugendspielen von Buenos Aires. Sie beginnt auch gut und liegt zur Halbzeit auf Rang zwei. Vorne weg schwimmt jedoch Joana Evens aus den Bahamas.
13:23
Beachvolleyball (M): Erster Satz an Deutschland
Ganz stark! Bis zuletzt geht es hin und her. Bei 19:19 punktet Wickler kurz-cross zum Satzball und den verwandeln die Deutschen auch gleich! Einen guten Aufschlag können die Italiener nur ins Spiel retten und Wickler schmettert die Linie lang zum Satzgewinn.
13:21
Kunstturnen (F): Letzte Quali mit Deutschland
Im Ariake Gymnastics Center geht nun die fünfte und letzte Qualifikationsgruppe an den Start. Mit dabei sind hier auch die vier deutschen Turnerinnen, die einzeln und als Team antreten. Sarah Voss, Pauline Schäfer-Betz, Elisabeth Seitz und Kim Bui müssen zuerst am Stufenbarren ran.
13:19
Schwimmen (F): Gose und Kullmann wollen ins Finale
Über 400 Meter Freistil stehen nun die letzten Einzelrennen des Tages an. Für die Starterinnen der vier Läufe geht direkt es um den Einzug in das Finale der besten acht. Die beiden deutschen Starterinnen Isabel Gose und Leonie Kullmann werden im dritten und vierten Lauf an den Start gehen. Beide haben Chancen auf das Finale, allerdings wird dafür eine Zeit von etwa 4:05 nötig sein.
13:14
Schwimmen (M): Ulrich im Halbfinale
Im letzten Vorlauf (100 Rücken) kommt der Weltranglisten-Erste Evgeny Rylov am besten aus den Blöcken. Allerdings liegen bei der Wende eher die Aussenseiter vorne. Etwas überraschend gewinnt der Franzose Ndoye-Brouard das Rennen in 53,13 Sekunden. Dahinter platzieren sich zeitgleich Rylov und der Weltrekord-Halter Ryan Murphy. Positives gibt es auch aus deutscher Sicht zu vermelden. Die 53,74 Sekunden vom nachnominierten Ulrich reichen für das Halbfinale (14.). Braunschweig scheidet als 25. hingegen aus.
13:12
Beachvolleyball (M): Ausgeglichener Beginn
Die deutschen Beachvolleyballer Thole/Wickler kommen gut rein in ihr erstes olympische Match und behaupten gegen die erfahrenen Italiener Nicolai/Lupo eine zwei-Punkte-Führung. Beide Teams machen im Angriff so gut wie keine Fehler. Es steht 15:13.
13:10
Schwimmen (M): Kolesnikov lässt die Muskeln spielen
Lauf vier gewinnt der Chinese Jiayu Xu in 52,70 Sekunden. Der Silbermedaillen-Gewinner aus Rio wird aber noch etwas nachlegen müssen. Dies zeigt auch die Zeit vom Russen Kolesnikov, der zwischenzeitlich sogar auf Weltrekord-Kurs lag. In einer Zeit von 52,15 verpasst er diesen um drei Zehntel hält aber den starken Ceccon (52,49) auf Distanz.
13:07
Fechten (F): Bronze für Korobeynikova!
Larisa Korobeynikova (ROC) schnappt sich in einem packenden Duell die Bronzemedaille im Florettfechten! Beim Stande von 14:14 muss der letzte Punkt entscheiden und der geht an die Russin. Alice Volpi aus Italien geht leer aus.
13:06
Schwimmen (M): Strake Leistung von Ulrich
Die beiden deutschen Starter schwimmen in den gelben Bahnen und legen vor allem in Person von Ulrich ordentlich los. Dieser absolviert auch die zweite Teilstrecke sehr zügig und unterbietet seine Bestzeit um eine Hundertstel. In 53,74 Sekunden gewinnt er das Rennen auch. Braunschweig (4.) kann mit 54,14 Sekunden nicht zufrieden sein. Beim Österreicher Reitsammer geht von Beginn an gar nichts. Er kommt in 55,26 Sekunden als Achter ins Ziel.
13:00
Schwimmen (M): Deutsches Duo will über 100 Meter Rücken ins Halbfinale
Weiter geht´s mit den 100 Meter Rücken der Männer. Zunächst werden wir zwei Vorläufe mit schwächeren Startern sehen, ehe es in Rennen drei aus deutschsprachiger Sicht richtig heiss wird. Hier werden die beiden deutschen Starter, Ole Braunschweig und Marek Ulrich ins Becken gehen. Beide liegen mit einer Bestzeit von 53,74 und 53,75 Sekunden nur eine Hundertstel auseinander. Eine weitere Hundertstel dahinter lauert der Österreicher Bernhard Reitshammer mit 53,76 Sekunden. Das verspricht also eine enorm enge Angelegenheit zu werden. Die beste Zeit nach zwei Vorläufen hält der Pole Stokowski mit 53,99 Sekunden.
12:57
Beachvolleyball (M): Thole/Wickler legen los
Es wird ernst für das deutsche Beach-Duo Julius Thole und Clemens Wickler! Die WM-Zweiten bekommen es zum Auftakt mit dem italienischen Duett aus Paolo Nicolai und Daniele Lupo zu tun, das 2016 in Rio Silber gewann. Keine leichte Aufgabe!
12:56
Gewichtheben (M): Finale bis 67 kg startet
Im Gewichtheben der Männer in der Klasse bis 67 kg (Federgewicht) startet jetzt im Tokyo International Forum das Finale. Bislang gingen in dieser Disziplin alle beiden schon ausgespielten Goldmedaillen an China. Zhihui Hou holte Gold bei den Frauen bis 49 kg und Fabin Li sicherte sich den Gesamtsieg der Männer bis 61 kg. Auch in der Klasse bis 67 kg kommt mit Lijun Chen der Topfavorit aus dem Reich der Mitte.
12:55
Schwimmen (F): Elendt im Halbfinale
Lilly King geht das Rennen eher defensiv an und fängt die Europameisterin, Sophie Hansson, erst ganz am Ende ab. Mit 1:05,55 Minuten hat sie dabei wohl noch nicht alles gezeigt.
Anna Elendt darf sich über den Einzug ins Halbfinale freuen. Als 16. schaffte sie den ersehnten Sprung gerade so. Mit dabei ist auch die Schweizerin Lisa Mamie, die in 1:06,76 Minuten auf Rang 13 einkam.
12:52
Schwimmen (M): Schoenemarker trumpft auf
In Lauf fünf geht das amerikanische Top-Talent Lydia Jacoby ins Wasser. Die zweite der Weltrangliste geht aber langsam an und kommt aber in 1:05,52 Minuten bei weitem nicht an die Südafrikanerin Schoenemarker heran. In einer Zeit von 1:04,82 stellt sie einen neuen olympischen Rekord auf und liegt damit nur ein Zehntel über dem Weltrekord von Lilly King. Die US-Amerikanerin geht im letzten Vorlauf an den Start.
12:51
Hockey (M): Statement von Australien
Im Topspiel der Gruppe A setzen die Hockey-Cracks aus Australien gerade eine ordentliche Duftmarke. Gegen die am ersten Spieltag ebenfalls siegreichen Inder führt man nach drei Vierteln mit 6:1! Später am Abend wird auch noch in der Gruppe B gespielt, in der auch das deutsche Team ist. Die Niederlande treffen um 14:15 Uhr auf Südafrika.
12:47
Schwimmen (F): Efimova gewinnt vierten Vorlauf
Weiter geht es mit der EM-Vierten Efimova. Die russische Silbermedaillengewinnerin von Rio machte in ihrer Karriere leider genauso viel durch Doping-Geschichten auf sich aufmerksam, wie mit schnellen Zeiten. Schnell war sie mit 1:06,21 Minuten auch diesmal und gewinnt das Rennen. Nach vier Vorläufen liegt Anna Elendt auf den vierten Platz. Das dürfte sich ausgehen.
12:45
Schwimmen (F): Elendt muss ums Halbfinale zittern
Anna Elendt kommt etwas schwer ins Rennen, verbessert sich jedoch auf der zweiten Streckenhälfte und kämpft sich mit langen Zügen heran. In einer Zeit von 1:06,96 Minuten kommt sie knapp hinter Teterekova ein. Die Zeit ist absolut ok, aber jetzt heisst es zittern.
12:44
3x3-Basketball (M): Polen und Niederlande bleiben im Rennen
Polen und die Niederlande haben im 3x3-Basketball wichtige Siege gefeiert. Die Polen setzten sich gegen das ROC-Team mit 21:20 durch, die Holländer behaupteten sich mit 21:20 denkbar knapp gegen Japan. Beide Nationen bleiben damit im Rennen um Platz zwei hinter den noch ungeschlagenen Serben, der den direkten Einzug ins Halbfinale bedeuten würde.
12:42
Schwimmen (F): Elendt über 100 Meter Brust am Start
Weiter geht es mit den Damen über 100 Meter Brust. Aus deutscher Sicht ist die 19-jährige Anna Elendt mit dabei. In 1:06,50 Sekunden hält sie den deutschen Rekord. Nach zwei Rennen mit schwächeren Teilnehmerinnen wird die WM-Siebte von 2019 (50 Meter Brust) in Lauf drei an den Start gehen.
12:39
Schwimmen (M): Deutsche Starter über 200 Freistil raus
Jetzt geht auch Lukas Martens ins Rennen. Der schnellste Deutsche hat aber starke Konkurrent. Gegen diese hat er auch das Nachsehen. In 1:46,69 bleibt er knapp über seine Bestzeit und belegt im letzten Vorlauf Rang fünf. Es gewinnt der Australier Thomas Neil, der das Rennen dominant von vorne angegangen war. Erst ganz zum Schluss kommt der Mitfavorit Rapsys nochmal heran. An seine Bestzeit von 1:44,38 kommt er mit 1:45,84 bei Weitem nicht ran. 

Damit sind die 200-Meter-Freistil-Rennen durch. Die beiden Deutschen scheiden ganz knapp (17. und 19.) aus.
12:36
Tennis (M): Marach/Oswald ziehen weiter
Starker Auftritt von Oliver Marach und Philipp Oswald! Das österreichische Duo gewinnt im zweiten Satz nach 0:2-Rückstand sechs Spiele in Folge und schlägt die australische Paarung Millman/Saville mit 7:5 und 6:2. In Runde zwei geht es für die Routiniers in Rot-Weiss-Rot gegen das kolumbianische Weltklassedoppel Cabal/Farah.
12:33
Wasserball (M): Spanien siegt im Krimi
Im Wasserball liefern sich Spanien und Serbien einen packenden Krimi, in dem die Serben, die 2016 in Rio de Janeiro die Goldmedaille holten, immer wieder zurückschlagen, wenn die Spanier davonzuziehen drohen. Am Ende steht ein 13:12-Sieg für Spanien zu Buche.
12:32
Schwimmen (M): Erneut Landesrekord
Im fünften Vorlauf liegt der Brasilianer Fernando Scheffer lange weit in Front. Zwar wird er gegen Ende ein wenig fest, rettet aber den Sieg in 1:45,05. Das ist erneut ein neuer Landesrekord.
Etwas überraschend bleibt der Brite Duncan Scott (1. der Weltrangliste) drei Zehntel dahinter.
12:30
Schwimmen (M): Es geht schnell weiter
Im dritten Vorlauf (200 Freistil) legt der Koreaner Hwang Sunwoo furios los und gewinnt Südkoreanischen Rekord in 1:44,62 Sekunden. Der Schweizer Antonio Djakovic kann da nicht ganz mithalten. Der 18-jährige EM-Sechste bleibt in 1:46,37 über seiner Bestzeit (1:46,10) und belegt nur den sechsten Rang.
12:30
Judo (M): Gold auch für Hifumi Abe
Was für eine Geschichte! Hifumi Abe bezwingt im Judo-Finale in der Halbleichtgewichtsklasse bis 66 kg der Männer den Georgier Vazha Margvelashvili und sichert sich damit tatsächlich die Goldmedaille. Bereits zuvor holte sich seine Schwester Uta Abe Gold. Der grosse Bruder zeigt nach zwei Minuten die erste wertbare Technik, die ihm die 1:0-Führung einbringt. Es bleibt aber ein enges Match. Gegen einen Wurf von Margvelashvili kann der Japaner sich gerade noch abfangen und die Wertung verhindern. In einem packenden Duell hält das knappe 1:0. Der Party im Hause Abe steht somit nichts mehr im Weg.
12:27
Fussball (M): Brasilien nur remis
Brasilien ist nach dem Auftaktsieg gegen Deutschland im zweiten Spiel gegen die Elfenbeinküste nicht über ein 0:0 hinausgekommen. Nach einem frühen Platzverweis gegen Douglas Luiz (13. Minute) mussten die Südamerikaner lange in Unterzahl spielen. In der letzten Viertelstunde waren dann auch die Afrikaner nur noch zu zehnt, da Eboue Kouassi mit Gelb-Rot runter musste. Ein Treffer wollte aber nicht mehr fallen.
12:26
Schwimmen (M): Heidtmann schwimmt persönliche Bestzeit
Der erste Lauf ist soeben zu Ende gegangen. Nun blicken wir aber auf Bahn 5 und Jonas Heidtmann, der leider keinen guten Start erwischt und zur Halbzeit recht weit zurück auf Rang fünf liegt. Der 26-Jährige kämpft sich jedoch stark heran und schwimmt in neuer persönlicher Bestzeit von 1:47,73 auf Rang drei. Das Rennen gewinnt der junge Rumäne David Popovici in einer starken Zeit von 1:45,32. Nur acht Athleten waren dieses Jahr schneller.
12:20
Schwimmen (M): 200 Meter Freistil mit Heidtmann und Mertens
Weiter geht es mit den 200-Meter-Freistil-Rennen. Mit von der Partie werden auch Jacob Heidtmann und Lukas Mertens sein. Allerdings haben beide eher weniger gute Chancen auf ein Weiterkommen. Die Zeiten eines Paul Biedermanns sind aus deutscher Sicht leider vorbei. Der ehemalige Weltklasse-Schwimmer hält auf dieser Strecke in 1:42,00 den Weltrekord. Die beiden Deutschen schwimmen im Bestfall 1:46er Zeiten, was jedoch auch der geänderten Anzugs-Regel geschuldet ist.
12:19
Judo (M): Bronze auch für Cargnin
Die zweite Bronzemedaille im Judo der Halbleichtgewichtsklasse bis 66 kg der Männer geht nach Brasilien an Daniel Cargnin. Cargnin zieht Shmailov, gegen den es eine frühe Strafe gibt, über die Hüfte und geht mit 1:0 in Führung. Der Israeli wirft zwar im Anschluss noch einmal alles rein und verkauft sich sehr teuer, kann aber einfach keine wertbare Technik anbringen. Cargnin rettet die knappe Führung über die Zeit.
12:18
Schwimmen (F): Riedemann scheitert
Jetzt aber die Weltrekordhalterin McKeown. Die Weltrekordhalterin (57,45 Sekunden) gewinnt mit einer Körperlänge abstand und stellt, wer hätte das gedacht, in 57,88 Sekunden einen olympischen Rekord auf. Unter ihrer Bestzeit bleibt leider die deutsche Teilnehmerin Laura Riedemann. In einer Zeit von 1:00,81 liegt sie eine knappe Sekunde über ihrer Bestleistung. Damit ist sie leider als 24. auch schon raus. Eine 1:00,04 wäre nötig gewesen.
12:17
Basketball (M): Australien siegreich
Nach der engen ersten Hälfte (43:40) haben die Australier in der zweiten Halbzeit aufgedreht und Nigeria in Grund und Boden gespielt. 84:65 heisst es am Ende für die Australier, die hier zu den Medaillenkandidaten zählen und sich in der Gruppe vor Italien und Deutschland an die Spitze setzen.
12:15
Badminton (M): Lamsfuss / Seidel verlieren 0:2
Das deutsche Badminton-Duo Lamsfuss / Seidel kommt nach starkem ersten Satz im zweiten Durchgang nicht mehr wirklich zu Gegenspiel. Mit 0:2 verlieren die Deutschen auch ihr zweites Spiel in der Gruppe C. Setzen sich die Japaner morgen gegen das amerikanische Team durch, ist das Aus in der Vorrunde besiegelt.
12:14
Schwimmen (w): Schon wieder ein Olympischer Rekord
Die Weltmeisterin von 2019 Regan Smith (USA) lässt sich nicht zweimal bitten und unterbietet den olympischen Rekord in 57,96 Sekunden. Die dritte der Weltrangbestenliste wird damit auch um Gold kämpfen.
12:12
Tennis (M): Guter Start für Marach/Oswald
Österreichs Tennis-Doppel hat im Auftaktmatch gegen die Australier John Millman und Luke Saville einen guten Start hingelegt. Oliver Marach und Philipp Oswald konnten den ersten Durchgang nach 46 Minuten mit 7:5 für sich entscheiden. "Wir wissen, wir können sehr gute Teams schlagen, und das ist das Wichtigste", hatte Marach vor den Spielen verkündet. Bisher scheint er Recht zu behalten.
12:10
Schwimmen (F): Olympischer Rekord durch Kylie
Nun kommen aber die grossen Namen. Masse Kylie (Kanada) liegt zur Halbzeit nur neun Hundertstel über dem Weltrekord und gewinnt in olympischer Rekordzeit von 58,13 Sekunden.
Damit hat die zweimalige Weltmeisterin schon mal eine erste Kampfansage hinterlassen. Allerdings ist ihre Bestzeit mit 57,70 Sekunden sogar noch etwas schneller.
12:10
Schwimmen (w): Jallow gewinnt 3. Vorlauf
Weiter geht es mit dem 3. Vorlauf. Allerdings verzichtet die EM-Sechste, Louise Hansson, auf den Start. Der Vorlauf-Sieg bleibt jedoch im norddeutschen Bereich. In einer guten Zeit von 1:00,06 Minuten gewinnt die Finnin Mimosa Jallow das Rennen. Damit hat sie möglicherweise Chancen auf das Halbfinale.
12:07
Judo (M): Bronze für An Baul
Der Südkoreaner An Baul erwischt im Duell um die erste Bronzemedaille in der Halbleichtgewichtsklasse bis 66 kg der Männer seinen italienischen Gegner Manuel Lombardo eiskalt. Beim Schulterwurf landet der Italiener auf dem Rücken. Das ist nach zwei Minuten und 18 Sekunden der 10:0-Sieg für den Südkoreaner.
12:05
Schwimmen (F): Landesrekord für Katai
Im ersten Vorlauf (100 Rücken) erzielt Katai in 1:02,73 Minuten die beste Zeit und eine persönliche Bestleistung und einen neuen Landesrekord für Simbabwe.

Weiter geht es mit dem zweiten Rennen. Die beste Vorleistung kann hierbei die 23-jährige Ali Galyer mit 1:01,53. Die gebürtige Australierin startet inzwischen für Neuseeland, wo sie mit dem East Swim Team trainiert.
Das Rennen gewinnt allerdings Salcutan aus Moldawien mit einer Zeit in 1:01,59 Minuten.
12:04
Fussball (M): Frankreich gewinnt Spektakel
Was für ein Match! Nach einer torlosen ersten Hälfte hauen sich Frankreich und Südafrika die Tore um die Ohren. Die Europäer holen gleich drei Rückstände auf und dann trifft Téji Savanier in der Nachspielzeit auch noch zum 4:3-Sieg. Zeitgleich hat sich Honduras mit 3:2 gegen Neuseeland durchgesetzt.
12:01
Judo (F): Gold für Japan!
Nach gut vier Minuten Verlängerung schlägt Uta Abe zu und erfüllt sich ihren grossen Traum! Als Buchard einmal nicht aufpasst wird sie sofort eingerollt und befindet sich in einem Haltegriff, aus dem sie auch nach 15 Sekunden nicht herauskommt. Ippon und Gold für Uta Abe, Silber geht nach Frankreich. Um das Familienglück komplett zu machen, könnte Abes Bruder Hifumi gleich im Herrenfinale bis 66kg nachziehen.
12:00
Badminton (M): Deutschland mit 0:1 hinten
Schade! Das deutsche Duo Lamsfuss / Seidel verkauft sich im ersten Satz sehr teuer und liegt zeitweise sogar mit drei Punkten gegen die Chinesen Li / Liu vorne. Am Ende ist das chinesische Team aber insbesondere beim Aufschlag deutlich effizienter und gewinnt den ersten Satz mit 21:14.
11:59
Judo (F): Finale bis 52kg
Im Traumfinale stehen sich Uta Abe aus Japan und die Französin Amandine Buchard gegenüber. Abe kassiert früh eine Verwarnung, ansonsten passiert in der regulären Kampfzeit wenig. Die beiden liefern sich ein packendes Duell, niemand will den entscheidenden Fehler machen.
11:58
Schwimmen: Die Exoten machen den Auftakt
Über 100 Meter Rücken wird es zunächst mit drei Exotinnen losgehen. Maana Patel (Indien), Kimberly Ince (Grenada) und Donata Katai (Zimbabwe) machen den Auftakt, werden aber den Sprung ins Halbfinale nicht schaffen. Den Sprung unter die besten 16 erhoffen wir uns aber von Laura Riedemann, die gemeinsam mit der Weltrekordhalterin Kaylee McKeown in Lauf sechs ins Wasser gehen wird. Allerdings spielen die direkten Gegnerinnen keine übergeordnet wichtige Rolle. Ins Halbfinale kommen die 16 Zeitbesten, ungeachtet ihrer Platzierungen im jeweiligen Lauf.
11:58
Tennis (M): Aus für Kohlschreiber
Am Ende hat es nicht gereicht für eine Sensation. Der 37-jährige Philipp Kohlschreiber scheidet bei seinen letzten olympischen Spielen in Runde eins aus und unterliegt dem griechischen Superstar Stefanos Tsitispas mit 3:6, 6:3 und 3:6. Nach dem gewinn des zweiten Durchgangs war Kohli kurz am Drücker, leistete sich am Ende aber zu viele Fehler.
11:52
Schwimmen: Es wird wieder ernst im Tokyo Aquatics Center
Was war das für ein packender Fight! Um 4 Uhr deutscher Zeit verpasste Henning Mühlleitner die ersehnte Medaille im 400-Meter-Freistil-Rennen nur um 13 Hundertstel und lies damit den Puls der Schwimm-Fans ordentlich in die Höhe schnellen.
Ab 12 Uhr stehen nun wieder Vorläufe an. Für die deutschen 400-Meter-Freistil Damen, Isabel Gose und Leonie Kullmann geht es ab 13:18 Uhr um ein Platz im Finale. Zunächst beginnen wir aber mit der 100-Meter-Rücken-Distanz und Laura Riedmann, die im sechsten Vorlauf an den Start gehen wird.
11:48
Tennis (M): Auch Rublev raus!
Im Herrenfeld hat sich soeben der nächste gesetzte Spieler verabschiedet. Andrey Rublev war hier durchaus als Medaillenkandidat gehandelt worden, hatte aber gegen den ehemaligen Top-Ten-Spieler Kei Nishikori keine Chance. Mit 6:3 und 6:4 zieht der Japaner weiter.
11:39
Badminton (M): Zweites Gruppenspiel startet
Im Badminton-Doppel startet jetzt das deutsche Duo Mark Lamsfuss und Marvin Seidel in das zweite Spiel der Gruppe C. Die Deutschen haben gestern mit 0:2 gegen das japanische Duo verloren und treffen nun auf die favorisierten Chinesen Li Junhui und Liu Yuchen. Eine weitere Niederlage würde das vorzeitige Aus wohl besiegeln.
11:38
Judo (F): Kocher verpasst Bronze!
Fabienne Kocher hat in der Judo-Gewichtsklasse bis 52kg die Medaille knapp verpasst! Im Duell um Bronze war die Schweizerin zwar sehr engagiert, wurde aber zweimal ausgekontert. Einmal konnte Chelsie Giles Kocher einrollen, dann landete die Britin noch eine Fusstechnik. Die zweite Bronzemedaille hat sich die Italienerin Odette Giuffrida geholt.
11:35
Kunstturnen (F): Steingruber glänzt am Sprung
Nach 13.300 Punkten am Boden geht es für Giulia Steingruber an ihr Paradegerät. Die Schweizerin performt zwei Sprünge, von denen vor allem der erste mit 14.833 Punkten sehr gut gelingt. Der zweite wird etwas weniger gut benotet, mit insgesamt 14.566 Punkten liegt sie in der Disziplinenwertung derzeit auf Rang sieben und ist damit auf Finalkurs. Eine Quali-Gruppe kommt aber noch.
11:29
3x3-Basketball (F): USA souverän
Ein Blick zum Streetball: Die favorisierten Damen aus den USA haben auch ihr drittes Match sicher gewonnen und Rumänien mit 22:11 besiegt. Im zweiten Match der Session konnte sich Japan gegen Frankreich mit 19:15 behaupten.
11:28
Tischtennis (m/w): Session fünf neigt sich dem Ende
Im Tischtennis laufen jetzt die letzten vier Partien der fünften Session im Tokyo Metropolitan Gymnasium. Unter anderem wurde schon der Gegner von Timo Boll ermittelt, der als Achter der Setzliste erstmals in der dritten Runde in Erscheinung tritt. Er bekommt es mit dem Kasachen Kirill Gerassimenko zu tun, der sich in einem Krimi über sieben Spiele mit 4:3 gegen den Tschechen Lubomír Jančařík behaupten konnte. Ebenfalls erst in Runde drei greift der Deutsche Dimitrij Ovtcharov ein, dessen Gegner allerdings erst heute Nacht um ca. 3 Uhr ermittelt wird.
11:26
Fussball (M): Brasilien tut sich schwer
Im Fussball läuft mittlerweile die Partie zwischen Brasilien und der Elfenbeinküste. Bisher tun sich die Südamerikaner, die zum Auftakt das deutsche Team mit 4:2 bezwungen hatten, schwer und es geht mit einem torlosen remis in die Pause. Im ersten Spiel des Tages hat derweil Argentinien Ägypten mit 1:0 bezwungen und damit nach der Niederlage gegen Australien wieder alle Chancen aufs Weiterkommen.
11:20
Tennis (M): Kohlschreiber gleicht aus!
Philipp Kohlschreiber ist zurück! Stefanos Tsitispas schenkt dem Augsburger beim Stande von 4:3 das entscheidende Break mit zwei katastrophalen Fehlern und Kohli serviert den Satz zum 6:3 aus. Es geht in den Decider!
11:18
Basketball (M): Australien tut sich schwer
Im zweiten Spiel der Gruppe B, in der Deutschland am Morgen zum Auftakt Italien unterlag, stehen sich nun Australien und Nigeria gegenüber. Die als Medaillenkandidat gehandelten Australier tun sich bisher ganz schön schwer und liegen zur Pause nur knapp mit 43:40 vorne.
11:14
Volleyball (F): Türkei deklassiert China
Die Überraschung ist perfekt! Die von Giovanni Giudetti trainierten Türkinnen schlagen den Medaillenkandidaten China glatt mit 3:0 und lassen den Asiatinnen dabei überhaupt keine Chance. 25:21, 25:14 und 25:14 verbucht die Türkei einen glanzvollen Auftaktsieg.
11:10
Tennis (F): Dameneinzel-Session beendet
Die heutige Session im Tennis-Dameneinzel ist übrigens beendet. Das Turnier, das mit dem Aus der Weltranglistenersten Ashleigh Barty mit einem Paukenschlag startete, verlief anschliessend aber ohne die ganz grossen Überraschungen. Von der Setzliste verabschiedeten sich nur noch Jennifer Brady (0:2 gegen Camila Giorgi) und Elise Mertens (1:2 gegen Ekaterina Alexandrova). Die auf vier gesetzte Elina Monfils (Svitolina) erwischt gegen Laura Siegemund zwar nicht den besten Tag, kann sich am Ende aber mit 2:1 behaupten.
11:04
Kunstturnen (F): USA mit Biles nur Zweiter
Es hatte sich bereits abgezeichnet, aber nun ist es Tatsache: Die USA haben im Mannschafts-Mehrkampf in der Qualifikation nur Rang zwei erreicht. Die Star-Turnerin und viermalige Olympia-Siegerin Simone Biles zeigt sich beim Sprung nicht in Bestform, verzichtet dort sogar auf den Jurtschenko mit zweifachem, gebücktem Rückwärts-Salto, und landet auch am finalen Schwebebalken nur auf dem zweiten Platz. die ROC-Delegation sichert sich die Spitzenposition in der Quali. Auf Rang drei liegt China.
10:59
Kunstturnen (F): Halbzeit für Steingruber
Giulia Steingruber hat die ersten beiden Übungen hinter sich gebracht. 12.800 Punkte am Stufenbarren und 12.600 am Schwebebalken waren noch nicht das Gelbe vom Ei und reichen bei weitem nicht für die Endkämpfe. Mit Boden und vor allem Sprung stehen die beiden stärkeren Disziplinen der Schweizerin aber noch aus.
10:56
Tennis (M): Koepfer beisst sich durch
Dominik Koepfer hat's gepackt! Der Furtwanger musste das Break im Entscheidungssatz zwar zunächst nochmal hergeben, landete aber beim Stande von 5:5 ein weiteres und konnte die Führung dann durchbringen. 3:6, 6:3 und 7:5 heisst es am Ende für den Linkshänder, der in Runde zwei auf den Australier Max Purcell trifft.
10:51
Tischtennis (M): Gardos scheidet aus
Der 42-jährige Tischtennis-Routinier Robert Gardos aus Österreich zieht in der zweiten Runde gegen den Briten Paul Drinkhall nach 48 Minuten mit 1:4 den Kürzeren. Lediglich im zweiten Spiel, in dem der Österreicher zwischenzeitlich mit neun Punkten führt, blitzt das Können des Altmeisters durch, der sich frühzeitig aus seinen vierten Olympischen Spielen verabschieden muss.
10:47
Handball (F): Norwegen legt furios los
Die norwegischen Handballerinnen haben zum Auftakt ein wahres Feuerwerk abgebrannt und Südkorea mit 39:27 von der Platte gefegt. Allein Kreisläuferin Kari Brattset steuerte elf Treffer zum lockeren Auftaktsieg des amtierenden Europameisters bei.
10:46
Gewichtheben (M): Gold für Li
Eko Yuli Irawan muss auch den zweiten Versuch für die 177 kg sofort abbrechen. Damit hat Li Fabin die Goldmedaille sicher. Der Chinese darf allerdings noch ein letztes Mal auf die Bühne. Mit den 172 kg hat der bereits den Olympischen Rekord geholt. Jetzt versucht er sich an den 178 kg, um sich auch noch den Weltrekord zu sichern. Er bekommt das Gewicht zwar in der Hocke auf die Brust, hat aber nicht mehr genug Kraft, um damit aufzustehen. Die Enttäuschung darüber währt aber nur kurz. Der Chinese gewinnt die Goldmedaille und stellt einen Olympischen Rekord im Bantamgewicht (bis 61 kg) auf.
10:43
Beachvolleyball (M): Die Überraschung bleibt aus
Das Schweizer Duo Heidrich/Gerson muss zum Auftakt eine Niederlage einstecken. Gegen das katarische Topduo Younousse/Tijan haben die beiden sich ordentlich verkauft, waren aber letztlich chancenlos. Mit 21:17 und 21:16 gingen die beiden Sätze an die Weltranglistenzweiten.
10:42
Gewichtheben (M): Irawan chancenlos
Um noch Chancen auf die Goldmedaille zu haben, muss Eko Yuli Irawan die 177 kg beim Stossen bezwingen. Beim ersten Versuch muss er nach wenigen Sekunden abbrechen. Einen letzten Versuch hat der Indonesier aber noch, der die Silbermedaille bereits sicher hat.
10:40
Gewichtheben (M): Olympischer Rekord für Li
Wahnsinn! Der Topfavorit Fabin Li aus China, der jetzt mit Eko Yuli Irawan um die Goldmedaille kämpft, bringt im Stossen die 172 kg in die Luft. Das bringt ihm nicht nur die Führung ein, sondern ist auch ein Olympischer Rekord.
10:38
Tennis (M): Kohli verliert den ersten Satz
Philipp Kohlschreiber hat dem griechischen Topspieler Stefanos Tsitsipas bisher wenig entgegenzusetzen. Der Augsburger verliert den ersten Satz nach 35 Minuten mit 3:6.
10:34
Gewichtheben (M): Bronze für Son
Erst bringt Shota Mishvelidze die 165 kg nicht nach oben und dann sorgt Seraj Abdulrahim Al-Saleem aus Saudi-Arabien für einen emotionalen Moment bei den Olympischen Spielen. Der Athlet aus Saudi-Arabien muss die 166 kg stemmen, um sich Bronze zu sichern. In seinem zweiten Versuch hat er das Gewicht im Stossen schon sicher in der Luft, lässt es aber kurz vor dem Ertönen des Signals fallen. Der Versuch zählt nicht. Bei seinem letzten Versuch bekommt er das Gewicht dann nicht mehr gestemmt und verlässt über die Massen enttäuscht die Bühne. Der Kasache Igor Son hat damit Bronze sicher.
10:34
Judo (F): Kocher kämpft um Bronze
Fabienne Kocher hat im Halbfinale gegen die Weltranglistenzweite Amandine Buchard den Kürzeren gezogen. Schon nach 16 Sekunden konnte die Französin ihre schweizerische Gegnerin mit einer Abtauchtechnik überraschen und das Duell per Ippon entscheiden. Buchard kämpft gegen Lokalmatadorin Uta Abe um Gold, Kocher gegen die Britin Chelsie Giles um Bronze.
10:29
Gewichtheben (M): Igor Son auf Medaillenkurs
Der Kasache Igor Son kann im Bantamgewicht im Stossen die 163 kg in die Luft recken und klettert damit auf den ersten Platz. Die nach dem Reissen in Führung liegenden Fabin Li und Eko Yuli Irawan sind zwar erst noch dran. Wenn aber der Georgier Shota Mishvelidze nicht die 165 kg bezwingt oder Seraj Abdulrahim Al-Saleem aus Saudi-Arabien die 166 kg stemmt, hat der Kasache die Bronzemedaille sicher.
10:28
Fussball (M): Acht Spiele am Sonntag
Vor einer knappen Stunde hat in Tokio dann auch der Fussballtag begonnen. Im ersten Match des Tages steht es zwischen Ägypten und Argentinien zur Pause 0:0. Deutschland tritt um 13:30 Uhr gegen Saudi-Arabien an und braucht nach der Auftaktniederlage gegen Brasilien dringend einen Sieg.
10:23
Tennis (F): Bencic / Golubic eine Runde weiter
Im Damendoppel setzt sich das Schweizer Duo Belinda Bencic und Viktorija Golubic in der ersten Runde gegen die Japanerinnen Shuko Aoyama und Ena Shibahara knapp mit 2:1 durch. Nach verlorenem Tiebreak im zweiten Satz sichern sich die Schweizerinnen den Entscheidungssatz nach 14 Minuten mit 10:5. In der zweiten Runde geht es dann gegen die Spanerinnen Garbiñe Muguruza und Carla Suárez Navarro, die nach ihrer bezwungenen Krebs-Erkrankung heute auch im Einzel siegte.
10:20
Beachvolleyball (M): Erster Satz an Katar
Heidrich hat die Fingerspitzen am Schmetterschlag von Cherif, kann die Kugel aber nur ins Aus lenken. Damit geht der erste Satz mit 21:17 an das katarische Duo. Die Schweizer halten bisher ganz gut mit, haben der Offensivkraft der Weltranglistenzweiten aber nicht genug entgegenzusetzen.
10:18
Tennis (M): Koepfer landet das Break!
Das sieht jetzt richtig gut aus! Dominik Koepfer nimmt seinem argentinischen Kontrahenten Facundo Bagnis gleich zu Beginn des dritten Satzes den Aufschlag ab und ist damit aus Zweitrundenkurs. Philipp Kohlschreiber hat derweil sein Auftaktmatch gegen den Griechen Stefanos Tsitsipas begonnen.
10:16
Anna Kiesenhofer radelt sensationell zum Olympiasieg!
Nach 3:52,45 Stunden überquert Anna Kiesenhofer, Mathematikerin aus Österreich, die Ziellinie im Fuji International Speedway und gewinnt sensationell die Goldmedaille vor Annemiek van Vleuten und Elisa Longo Borghini. Die 30-Jährige belohnt sich für ihren mutigen und frühen Ausritt, den sie bis zum Ende souverän verteidigte und sorgt damit für eine faustdicke Überraschung im Strassenradrennen der Damen.
10:12
Kunstturnen (F): Steingruber startet in die Quali
In wenigen Augenblicken startet die vierte von fünf Qualifikationsgruppen der Kunstturnerinnen. Mit dabei ist auch die einzige Schweizerin, die es zu Olympia geschafft hat. Giulia Steingruber will in Tokio ihrem Erfolg von Rio wiederholen als sie in ihrer Paradedisziplin Pferdsprung die Bronzemedaille ergattern konnte.
10:11
Radsport: Strassenrennen (F): Noch 1,5 Kilometer
Die Sekunden der Anna Kiesenhofer schmelzen, aber noch sind es zwei Minuten für die letzten eineinhalb Kilometer. Das kann eigentlich nicht mehr schiefgehen. Annemiek van Vleuten schafft es nun doch noch, sich einmal abzusetzen und zumindest Silber zu sichern. Die US-Amerikanerinnen kommen nicht hinterher. Elisa Longho Borghini ist die einzige, die der Niederländerin noch folgen kann.
10:10
Tennis (F): Siegemund ist raus
Schade! Laura Siegemund beweist viel Herz in ihrem Match gegen Elina Monfils (Svitolina), verliert letztlich aber knapp mit 1:2. Die Filderstädterin startet schlecht in den dritten Satz mit 0:3, kämpft sich dann aber auf 4:5 heran. Die Ukrainerin kann das Match ausservieren, aber Siegemund erarbeitet sich gleich zwei Breakbälle für das 5:5, die sie beide nicht nutzen kann. Zwei starke Aufschläge besiegeln dann das Aus der Deutschen. Im Dameneinzel hat es aus Deutschland somit lediglich Anna-Lena Friedsam in die zweite Runde geschafft.
10:06
Radsport: Strassenrennen (F): Die letzten KM
Weniger als fünf Kilometer muss Anna Kiesenhofer noch überstehen. Doch ihr Abstand auf die Verfolgerinnen beträgt fast drei Minuten. Annemiek van Vleuten kassiert in diesem Moment Omer Shapira und Anna Plichta ein, die nicht mehr können. Doch hinter der Niederländerin sind auch zwei Deutsche noch im Rennen um - vermutlich - Silber. Lisa Brennauer und Liane Lippert dürfen sich weiter Hoffnungen auf Edelmetall machen!
10:04
Kanuslalom (F): Funk schlägt zurück - und Fox erneut
Die Deutsche bleibt diesmal ebenfalls ohne Fehler und ist mit 101,56 wieder die Tagesbeste. Rein fahrerisch war ihre Zeit damit aber langsamer als im ersten Lauf. Unter den ominösen 100 Sekunden kann damit also keine Frau bleiben - bis Jessica Fox ihren letzten Run absolviert! 98,46 Sekunden sind eine Ansage an die gesamte Konkurrenz, vor allem die Leichtigkeit in diesem Run war fast schon erschreckend.
10:04
Beachvolleyball (M): Schweizer Duo legt los
Auf den letzten Drücker haben sich Adrian Heidrich und Mirco Gerson beim Continental Cup in Den Haag Ende Juni qualifiziert. Im Auftaktmatch haben die beiden Eidgenossen gleich eine hohe Hürde vor sich. Es geht gegen die Weltranglistenzweiten Cherif Younousse und Ahmed Tijan. Das katarische Duo liegt im ersten Satz derzeit mit 8:6 vorne.
10:02
Tennis (M): Koepfer meldet sich zurück
Alles wieder offen! Dominik Koepfer hat den zweiten Durchgang gegen Facundo Bagnis mit 6:3 gewonnen und so den Decider erzwungen.
10:00
Wasserball (M): Montenegro schlägt Australien
Im Wasserball feiert Montenegro einen am Ende deutlichen 15:10-Sieg über Australien, der aber lange in der Schwebe steht. Nach dem zweiten Viertel lagen die Montenegriner noch mit 6:7 zurück, bei denen letztlich aber Aleska Ukropina über sich hinauswächst. Der 22-Jährige kommt zu vier Abschlüssen und verwandelt alle vier Versuche in Punkte.
09:58
Kanuslalom (F): Die Zeiten purzeln
Es kristallisieren sich immer mehr die Medaillenkandidatinnen heraus. Stefanie Horn, geboren in Deutschland, startet aber für Italien, fährt dank eines fehlerfreien Laufes auf den zweiten Platz - doch es ist die Neuseeländerin Luuka Jones, die mit 101,72 Sekunden sogar die Zeit von Ricarda Funk aus dem ersten Durchgang pulverisieren kann.
09:57
Tennis (M): Auger-Aliassime ist raus!
Die Überraschung ist perfekt! Die Nummer 190 der Welt schmeisst die Nummer neun der Setzliste aus dem Turnier. Max Purcell aus Australien schlägt den Kanadier Felix Auger-Aliassime mit 6:4 und 7:6. Der 23-Jährige könnte damit der nächste Gegner von Dominik Koepfer werden.
09:57
Bogenschiessen (F): Südkorea spaziert zu Gold
Das favorisierte südkoreanische Damen-Trio spaziert völlig souverän zur Goldmedaille. Gegen die ROC-Damen, die lediglich im ersten Satz halbwegs mithalten und 54 Punkte schiessen, brennt über drei Sätze hinweg rein gar nichts an. Am Ende steht ein glatter 6:0-Sieg zu Buche (55:54, 56:53 und 54:51). Mit Silber können die Russinnen, die sich primär wegen eines Fehlschusses der Deutschen Lisa Unruh überhaupt erst ins Finale spielten, dennoch sehr zufrieden sein.
09:56
Radsport: Strassenrennen (F): Quo vadis, Oranje?
Haben sich die Niederländerinnen verkalkuliert? Der Peloton hängt knapp hinter der Französin Juliette Labous, aber auch die zwei ehemaligen Mitstreiterinnen von Anna Kiesenhofer, Omer Shapira und Anna Plichta, sind der Österreicherin auf den Fersen. 10 Kilometer sind noch zu absolvieren.
09:56
Volleyball (F): Türkei startet souverän
Die vom langjährigen deutschen Nationalcoach Giovanni Guidetti betreuten Türkinnen sichern sich den ersten Satz im Duell mit China mit 25:21.
09:52
Beachvolleyball (M): Polen-Duo startet siegreich
Die polnischen Beachvolleyballer Michal Bryl und Grzegorz Fijalek haben in der Gruppe E mit einem souveränen 2:0-Erfolg (21:17, 21:11) gegen das marokkanische Duo Abicha/Elgraoui einen perfekten Start hingelegt und die Tabellenführung übernommen. Am Mittag geht es im Sand dann auch für das deutsche Duo aus Julius Thole und Clemens Wickler los.
09:52
Softball (F): Japan bestätigt Auftaktsieg
Die favorisierten Japanerinnen können im Softball ihren Auftaktsieg der Vorrunde bestätigen und gewinnen auch das zweite Gruppenspiel gegen Kanada. Beim knappen 1:0-Sieg sorgt Miu Goto für den entscheidenden Punktgewinn.
09:49
Kanuslalom (F)
Kimberley Woods' Zeit bleibt bestehen, aber sie wird auch noch von der Brasilianerin Ana Sátila kassiert, die ihre zwischenzeitliche Führung schnell an die Tschechin Katerina Minarik Kudejova abgeben. An die Zeit von Ricarda Funk aus dem ersten Lauf kommen aber auch die nicht heran.
09:46
Radsport: Strassenrennen (F): Letzte Runde
17,8 Kilometer vor Schluss wird die Glocke für Anna Kiesenhofer geläutet. Eine Runde muss sie noch um den Speedway herum fahren. Wird ihre Ausfahrt belohnt, oder holt sie die Verfolgergruppe doch noch ein? Mit zwei Minuten Rückstand kommt sie über den Strich, der in einer Runde die Ziellinie sein wird. Und kommen die Niederländerinnen nochmal aus dem Peloton heraus?
09:42
Kanuslalom (F): Woods under review
Kimberly Woods aus Grossbritannien erreicht im Ziel die provisorische Bestzeit - aber es wird noch geprüft, ob sie nicht ein Tor verpasst hat. Knapp war es in jedem Fall.
09:42
Gewichtheben (M): Fabin Li führt
Im Reissen legt der Indonesier Eko Yuli Irawan mit einem erfolgreichen Versuch über 137 kg sehr gut vor. Topfavorit Fabin Li kann dieses Gewicht erst mit dem zweiten Versuch in die Höhe stemmen, in dem wiederum Irawan an den 141 kg scheitert. Diese zusätzlichen vier Kilo bringt dafür der Chinese mit seinem dritten und letzten Versuch nach oben. Irawan kann nicht nachlegen, wodurch das Reissen an den Favoriten geht. Es folgen aber noch die jeweils drei Versuche aller acht Finalisten im Stossen, ehe die Medaillen vergeben werden.
09:40
Tennis (M): Fehlstart für Koepfer
Dominik Koepfer hat in seinem Erstrundenmatch gegen den Argentinier Facundo Bagnis keinen guten Start erwischt. Der Linkshänder aus Furtwangen musste den ersten Satz mit 3:6 abgeben. Im Zweiten liegt Koepfer nun allerdings mit einem Break vorne. Da geht noch was!
09:39
Radsport: Strassenrennen (F): Es spitzt sich zu
Es wird immer enger für Anna Kiesenhofer an der Spitze. Vom Hauptfeld hat sich eine grössere Gruppe auf die Jagd gemacht und liegt nur noch knapp zwei Minuten hinter der Österreicherin. Knapp 20 Kilometer bleiben noch. Es geht nun auf den Fuji International Speedway, der langsam aber sicher das Ende des Rennens einläutet.
09:37
Fechten (F): Halbfinals komplett
Beim Florettfechten stehen die vier Medaillenkandidatinnen fest. Dabei sind mit Inna Deriglazova und Larisa Korobeynikova gleich zwei ROC-Fechterinnen ins Halbfinale getroffen. Erstgenannte kämpft gegen die Italienerin Alice Volpi ums Finale, letztere bekommt es mit Lee Kiefer aus den USA zu tun.
09:35
Kanuslalom (F): Führungswechsel
Je später die Gäste, desto besser die Zeiten. Martina Wegman aus den Niederlanden setzt sich mit 109,84 Sekunden vorerst an die Spitze, an die Zeiten von Ricarda Funk aus dem ersten Lauf kommt bisher aber niemand heran. Mit ihrer Zeit hat die Deutsche die Messlatte mehr als hoch gelegt.
09:32
Bogenschiessen (F): Bronze für Deutschland!!!
Was für ein Krimi im dritten Satz, der mit 1:1 endet! Deutschland erhöht gegen Belarus damit auf 5:1 und sichert sich die verdiente Bronzemedaille! Die Belarussinnen legen mit 27 Punkten hervorragend vor, aber alle drei deutschen Damen treffen den Neun-Punkte-Ring und gleichen damit aus. Belarus legt dann allerdings sogar eine Schippe drauf und holt im zweiten Durchgang des dritten Satzes 28 von 30 möglichen Punkten. Michelle Kroppen kontert mit zehn Punkten, aber Charline Schwarz trifft nur die Acht. Lisa Unruh braucht für Bronze also den Volltreffer - und liefert diesen. Wahnsinn! Bronze für das deutsche Trio!
09:31
Radsport: Strassenrennen (F)
Anna Kiesenhofer fährt weiterhin vorne an der Spitze, aber der Ausflug von Anne van Vleuten ist vorerst beendet. Das Hauptfeld hat die Niederländerin mittlerweile wieder eingeholt, aber so langsam gehen ihm die Kilometer aus. 23,5 bleiben noch.
09:30
Tennis (M): Ivashka stoppt Monfils
Was war das für ein Krimi! Nach über drei Stunden Spielzeit bezwingt Ilya Ivashka aus Weissrussland den Franzosen Gael Monfils mit 6:4, 4:6 und 7:5 und trifft damit in Runde zwei auf den Kasachen Michail Kukuschkin. Allein der letzte Durchgang hat satte 84 Minuten gedauert!
09:26
Bogenschiessen (F): Deutschland erhöht auf 4:0
Belarus legt im zweiten Satz mit 26 Punkten vor und Michelle Kroppen trifft mit dem ersten Schuss nur die sieben Punkte. Nach den acht Punkten von Charline Schwarz bringt Lisa Unruh ihr Team mit einer Zehn zurück ins Match. Anschliessend rehabilitiert sich Kroppen selbst mit den vollen zehn Punkten. Mit 53:51 sichert sich das deutsche Trio somit die 4:0-Führung. Die Bronzemedaille ist jetzt zum Greifen nah.
09:24
Kanuslalom (F)
Für die Kanutinnen ist der zweite Vorlauf jetzt nur noch ein Zusatztraining. Das Weiterkommen ist gesichert, mehr geht da aber nicht mehr. Evy Leibfarth kann sich nochmal um einige Sekunden verbessern, an die Spitze setzt sich Monica Doria Villarubla.
09:23
3x3-Basketball (M)
Die 3x3-Basketballer aus Serbien werden ihrer Favoritenrolle weiter gerecht. Gegen Belgier verbucht der Rekordweltmeister ein 21:14 und damit im vierten Spiel den vierten Sieg.
09:20
Fechten (F): Ebert im Achtelfinale raus
Florettfechterin Leonie Ebert hat den Sprung ins Viertelfinale verpasst. Die 21-Jährige verlor bei ihrer Olympia-Premiere in der Runde der besten 16 gegen die italienische Ex-Weltmeisterin Alice Volpi trotz einer zwischenzeitlichen 7:2-Führung noch mit 13:15.
09:20
Bogenschiessen (F): Vorteil für Deutschland
Deutschland erwischt den besseren Start im Spiel um die Bronzemedaille. Alle sechs Schüsse landen ausnahmslos alle mindestens in den neun Punkten. Ein 55:48 beschert dem deutschen Trio die 2:0-Führung.
09:17
Radsport: Strassenrennen (F): Zieht Kiesenhofer weg?
Das Hauptfeld versucht die Lücke zu Anne van Vleuten wieder zu verkürzen, liegt aber weiter einen halben Kilometer hinter der Niederländerin. Der wiederum fehlen drei Kilometer auf die Spitze. Und an der hat sich etwas getan! Anna Kiesenhofer hat sich ein wenigen von ihren beiden Mitstreiterinnen abgesetzt und führt aktuell das Rennen alleine an - 34 Kilometer verbleiben noch.
09:15
Bogenschiessen (F): Berappelt sich Deutschland?
Das deutsche Trio war im Bogenschiessen dem Einzug ins Finale denkbar nahe, musste sich der ROC-Delegation letztlich aber mit 1:5 geschlagen geben. Insbesondere Lisa Unruh muss jetzt zwingend ihren vorentscheidenden Fehlschuss aus dem Kopf bekommen, denn es geht immerhin noch um die Bronzemedaille. Der Gegner heisst Belarus.
09:15
Fechten (M): Feierabend für Heinzer
Im Achtelfinale mit dem Degen kommt für den letzten Schweizer Max Heinzer leider das Aus. Gegen den Ukrainer Igor Reizlin muss er sich mit 12:15 geschlagen geben.
09:13
Kanuslalom (F): Brändle packt das Halbfinale
Die junge Schweizerin Naemi Brändle kassiert zwar auch acht Strafsekunden in ihrem Lauf, steht aber dennoch hauchzart im Halbfinale. Jane Nicholas tut es ihr gleich und verbessert ihren verkorksten ersten Durchgang ausbessert und sich unter die besten 24 schiebt. Letztlich werden nur drei Athletinnen ausscheiden und die stehen mit Yekaterina Smirnova, Chu-Han Chang und Celia Jodar bereits fest. Alle folgenden Kanutinnen können sich also nur noch verbessern und die Strecke ein zweites Mal kennenlernen.
09:12
Tennis (F): Siegemund erzwingt Entscheidungssatz
Laura Siegemund führt im zweiten Satz bereits mit 5:3, scheitert dann aber daran, ihr entscheidendes Aufschlagspiel zu verwerten. Beim Stand von 5:5 fängt sich die Filderstädterin dann aber wieder, gewinnt zwei Spiele in Folge und erzwingt im Nachfassen mit 7:5 den Entscheidungssatz gegen Elina Monfils (Svitolina). Die Ukrainerin hat weiterhin grosse Probleme mit dem ersten Aufschlag, der auch im zweiten Satz nur in 49% aller Fälle ankommt.
09:09
Radsport: Strassenrennen (F)
Anne van Vleuten zieht weiter ihre Verfolgungsjagd des Spitzentrios durch und kommt Sekunde für Sekunde näher. Auf den Peloton hat sie bereits über eine Minute Abstand gewonnen, muss den Ausflug aber auch gänzlich alleine durchziehen. 42 Kilometer gilt es noch zu absolvieren.
09:07
Gewichtheben (M): Medaillenentscheidung steht bevor
Im Gewichtheben der Männer steht in der Klasse bis 61 kg (Bantamgewicht) jetzt die erste Medaillenentscheidung bevor. Der grosse Favorit ist der Chinese Fabin Li. Nicht dabei ist leider der Deutsche Simon Brandhuber, der vor allem im Reissen hinter den Erwartungen blieb.
09:03
Kanuslalom (F): Damen Vorlauf Nummer 2
Auch die Frauen starten in den zweiten Vorlauf, ebenfalls mit der gleichen Reihenfolge wie im ersten. Den Anfang macht die Kasachin Yekaterina Smirnova, die sich gleich sechs Strafsekunden einfängt. Ähnlich ergeht es auch Chu-Han Chang, Celia Jodar verpasst sogar zwei ganze Tore und kann ihren Durchgang völlig vergessen.
08:59
Tennis (M): Überraschung in Sicht
Auf dem Tenniscourt bahnt sich eine Überraschung an. Der an Nummer neun gesetzte Kanadier Felix Auger-Aliassime, der jüngst in Halle Roger Federer bezwungen hatte, hat gegen den Australier Max Purcell den ersten Satz mit 4:6 verloren und liegt auch im Zweiten mit 1:2 und einem Break hinten.
08:59
Volleyball (F): Serbien lässt nichts anbrennen
Die serbischen Damen starten im Volleyball makellos in die Gruppe A. Für den glatten 3:0-Sieg (25:18, 25:12 und 25:20) über die Auswahl der Dominikanischen Republik benötigt das serbische Team gerade einmal eine Stunde und 15 Minuten.
08:56
Tischtennis (M): Habesohn schlägt Chew
Der Österreicher Daniel Habesohn feiert im Tischtennis einen überzeugenden 4:1-Sieg über Zhe Yu Clarence Chew. Morgen geht es für den 35-Jährigen gegen den Portugiesen Marcos Freitas weiter.
08:55
Radsport: Strassenrennen (F)
Anne van Vleuten wagt einen Ausritt und kann dem Peloton ein wenig entkommen, nimmt die Verfolgung der Spitzengruppe auf. Der Rückstand auf das Top-Trio beträgt nur noch 6:30 Minuten, allerdings ist das bereits über den Berg und auf dem Weg nach unten.
08:54
Bogenschiessen (F): Deutschland scheitert im Halbfinale
Ist das bitter! Das deutsche Trio ist klar auf Finalkurs, kann sich von dem unfassbaren Unruh-Fehlschuss im zweiten Satz allerdings nicht mehr erholen. Die russische Delegation sichert sich auch den dritten Satz (57:52) und zieht damit ins Finale ein. Für Deutschland geht es somit gegen Belarus nur noch um die Bronzemedaille.
08:54
Beachvolleyball (F): Makroguzova/Kholomina gewinnen
Im Sand haben sich die ROC-Volleyballerinnen Nadezda Makroguzova und Svetlana Kholomina in ihrem ersten Spiel gegen die Italienerinnen Marta Menegatti und Viktoria Orsi Toth durchgesetzt. Durch ihren 2:0-Erfolg (21:18, 21:15) setzen die Russinnen sich hinter das ebenfalls siegreiche australische Duo Artacho Del Solar/Clancy auf Rang zwei.
08:52
Kanuslalom (M): Tasiadis enttäuscht
Doch Sideris Tasiadis bleibt auch im zweiten Anlauf über 100 Sekunden und sieht unzufrieden aus, ist im Klassement aber Sechster und sicher im Halbfinale morgen. Dann werden die Stangen nochmal leicht anders aufgehangen, den exakt gleichen Kurs wird es nicht mehr geben.
08:52
Tennis (F): Siegemund mit Gegenbreak
Laura Siegemund liegt in Sätzen zwar 0:1 gegen Elina Monfils (Svitolina) hinten, kann dann aber im zweiten Satz bei 5:3-Führung zum Ausgleich ausservieren. Genau das gelingt der Filderstädterin allerdings nicht, die sich das Gegenbreak zum denkbar ungünstigsten Zeitpunkt einfängt. Schade.
08:50
Wasserspringen (F): Bronze für Deutschland!!!
Deutschland holt sich die Bronzemedaille im 3m-Synchronspringen, weil erst das Duo aus Grossbritannien in der vierten Runde patzt und dann die beiden Italienerinnen im fünften und alles entscheidenden Sprung die Nerven verlieren. Damit bringen Lena Hentschel und Tina Punzel den dritten Platz ins Ziel. Gold holen sich erwartungsmäss die hochfavorisierten Chinesinnen.
08:50
Kanuslalom (M): Ein Medaillenanwärter meldet sich
Matej Benus aus der Slovakei meldet sich mit einer fantastischen Zeit im zweiten Lauf lautstark im Medaillengeschäft an. Ohne Strafsekunden absolviert er den Kurs in 96,89 Sekunden und ist damit so schnell wie noch keiner bisher. Nur noch der Deutsche kann ihn gleich schlagen.
08:48
Bogenschiessen (F): Unfassbarer Fehlschuss!
Wahnsinn! Deutschland dominiert den zweiten Satz im Semifinale gegen die russische Damen-Delegation. Lisa Unruh braucht vor dem sechsten und letzten Schuss nur noch sechs Punkte, um sich den Satz zu holen, aber der 33-Jährigen flattern die Nerven. Ihr Schuss verzieht komplett. Es sind nur zwei Punkte, wodurch anstatt der 3:1-Führung jetzt ein 1:3-Rückstand zu Buche steht. Ist das bitter!
08:46
Kanuslalom (M): Es neigt sich dem Ende
Die Kanuten, die im ersten Durchgang noch sehr gute Zeiten hatten, gehen im zweiten etwas mehr Risiko und lassen teilweise ordentlich Zeit liegen. So auch Adam Burgess, der im ersten Heat keinen Fehler machte und diesmal ein Tor berührt - und dennoch eine bessere Zeit fährt, obwohl ihm zwei Strafsekunden aufgebrummt wurden. Benjamin Savsek, Schnellster im ersten Run, kann seine zweite Zeit nach vier Berührungen getrost vergessen.
08:44
Handball (F): Montenegro siegt
Lange Zeit sind die Damen-Mannschaften von Montenegro und Angola komplett auf Augenhöhe. Dann jedoch ziehen die Montenegrinerinnen in der zweiten Halbzeit deutlich davon und sichern sich mit 33:22 einen letztlich überzeugenden Sieg.
08:43
Volleyball (F): Lockerer Auftakt für die Serbinnen
Medaillenkandidat Serbien startet mit einem souveränen Sieg ins Turnier. Der Weltmeister von 2018 schlägt die tapferen Damen aus der Dominikanischen Republik mit 3:0. Deutschland hat diese Endrunde sowohl bei den Frauen als auch bei den Männern leider verpasst.
08:41
Bogenschiessen (F): 1:1 bei Deutschland
Was für ein Krimi auf Augenhöhe: Die russischen Athletinnen bei den Olympischen Spielen erwischen den etwas besseren Start und sichern sich die 29:28-Führung. Dann aber kommt der zweiten Schützin der Wind in die Quere und nur sieben Punkte springen heraus. Die deutschen Damen können dadurch auf 54:54 ausgleichen. 1:1 nach dem ersten Satz.
08:37
Radsport: Strassenrennen (F): Es kommt Feuer rein
60 Kilometer vor dem Schluss wird Tempo gemacht. Zwar verpufft auch der Mini-Angriff der US-Amerikanerin Chloe Dygert, aber im dritten Anlauf will sich gleich eine grössere Gruppe absetzen - doch auch das lässt das Hauptfeld nicht zu. Sofort wird die Lücke wieder geschlossen.
08:37
Handball (F): Montenegro auf Kurs
Montenegro ist drauf und dran, einen Traumstart ins olympische Handballturnier der Frauen hinzulegen. gegen Angola führen die Südeuropäerinnen kurz vor Schluss mit 30:20 und werden sicher den ersten Sieg einfahren.
08:35
Was ist in der Nacht passiert? Ein kurzer Überblick:
Noch stehen im Medaillenspiegel hinter Deutschland drei Nullen, auf die erste Medaille muss am zweiten Wettkampftag weiterhin gewartet werden. Am nächsten dran war Henning Mühlleitner, der sich nach seinen tollen gestrigen Leistungen auch heute stark zeigte, sich am Ende aber mit dem bittersüssen vierten Rang begnügen muss. Zeitgleich mit dem Österreicher Felix Auboeck schlug er nach 400 Metern Freistil an. Für Fabian Schwingenschlögl und Lucas Matzerath war leider schon im Halbfinale Schluss, als Neunter und Zehnter scheiterten die beiden deutschen Starter hauchdünn am Finaleinzug. Auch im Tischtennis war es denkbar knapp, reichte aber nicht für das deutsche Mixed-Doppel Patrick Franziska/Petrissa Solja, die gegen das japanische Duo Jun Mizutani/Mima Ito über die volle Distanz gingen und im letzten, mehr als spannenden Satz mit 14:16 unterlagen (3:4). Die Niederlage gegen Italien vor wenigen Minuten ist ein Dämpfer für die Basketballfans in Deutschland. Erfreulich ist hingegen, dass im Tennis Alexander Zverev ohne Probleme weiterkam und die Feldhockey-Frauen sich mit 2:1 gegen starke Britinnen durchsetzen konnten. Vor allem überraschten aber die Bogenschützinnen, schossen sich ins Halbfinale und kämpfen dort in wenigen Minuten um die erste deutsche Medaille.
Einen guten Morgen und viel Spass beim Weiterlesen!
08:34
Bogenschiessen (F): Südkorea im Finale
Erwartungsgemäss setzt sich das südkoreanische Damenteam im ersten Bogenschiessen-Semifinale überzeugend und souverän mit 5:1 gegen Belarus durch. Gleich könnte die deutsche Überraschungsmannschaft nachziehen, die in Kürze gegen die russische Delegation im zweiten Halbfinale antritt.
08:33
Radsport: Strassenrennen (F): Der erste Antritt!
Aha, es tut sich etwas im Hauptfeld! Demi Vollering startet einen niederländischen Antritt aus dem Hauptfeld und zieht gleich ein paar Meter weg. Die Verfolgungsarbeit liegt bei den Deutschen, aber das Trio lässt sich nicht übertölpeln und schliesst die Lücke wieder, weil auch die US-Amerikanerinnen mitmachen. Lediglich Trixie Worrack muss bei diesem Tempoanzug etwas abreissen lassen.
08:29
Kanuslalom (M)
Die Zeiten werden generell bei allen Athleten besser, bei dem einen mehr, beim anderen weniger. Auch Thomas Koechlin aus der Schweiz kann sich verbessern, weil er keine Strafsekunden erhält, dafür verliert er viel Zeit mit einem Fahrfehler. Es reicht aber auch bei ihm sicher für das morgige Halbfinale.
08:29
Wasserspringen (F): Deutsches Duo hofft auf Silber
Drei von fünf Runden sind inzwischen im Finale vom 3 m Synchronspringen der Damen absolviert. Das deutsche Duo Lena Hentschel und Tina Punzel liegt hinter China, Italien, Kanada und Grossbritannien aktuell auf Rang fünf. Der Abstand auf den zweiten Platz ist allerdings extrem gering. Deutschland darf dementsprechend noch auf die Silbermedaille hoffen. China liegt derweil mit deutlicher Führung auf Kurs in Richtung Gold.
08:27
Basketball (M): Italien gewinnt mit 92:82
Das deutsche Team startet mit einer Niederlage in das erste olympische Turnier seit Peking 2008. Lange Zeit lag es in Führung, doch am Ende drehten die Italiener auf und können so das knappe Duell zweier starker europäischer Teams zu ihren Gunsten entscheiden. Nur zehn Punkte holte die DBB-Auswahl im letzten Viertel - das war deutlich zu wenig. Bester Spieler der Deutschen war Maodo Lo, doch auch der konnte die Niederlage nicht verhindern. So muss am Mittwochmorgen (03 Uhr deutscher Zeit) ein Sieg gegen Nigeria her, sonst könnte bereits in der Gruppenphase Schluss sein. Denn im letzten Gruppenspiel warten die starken Australier.
08:27
Radsport: Strassenrennen (F): Sturz im Hauptfeld
Ohne erkennbaren Grund rutscht Emma Cecile Jorgensen in einer Kurve weg und Annemiek van Vleuten fährt beinahe geistesabwesend in das Rad der Dänin rein. Beide Bikes verhaken sich unglücklich und kostet natürlich Zeit. Beide können weiterfahren, aber sie fahren dem Feld nun hinterher und müssen einige Kilometer ohne den Schutz des Hauptfeldes absolvieren.
08:25
Kanuslalom (M)
Takuya Haneda ist sichtlich unzufrieden mit seiner Leistung, wird aber morgen definitiv im Halbfinale dabei sein. Da muss allerdings zwingend eine Steigerung beim Japaner zu sehen sein, wenn er auf der Strecke, die er vor zwei Jahren einweihen durfte, eine Medaille im eigenen Land holen will. Dan Watkins ist anschliessend der erste, der den zweiten Lauf für eine deutlich bessere Zeit nutzen kann - er hatte zuvor allerdings auch eine 50-Sekunden Zeitstrafe.
08:24
Bogenschiessen (F): Südkorea auf Finalkurs
Sie favorisierten Südkoreanerinnen sichern sich den spannenden ersten Satz im Semifinale vom Bogenschützen der Frauen gegen Belarus mit 54:52 und sind damit auf Finalkurs.
08:22
Basketball (M): Italien zieht davon
Eine Minute vor Spielschluss muss das deutsche Team sechs Punkte aufholen, ob das noch möglich ist? Dieses vorentscheidende Spiel in der Gruppe ist in den letzten Minuten komplett zugunsten der Italiener gekippt. Ein schneller Konter zum 92:82  - das müsste die Entscheidung gewesen sein.
08:21
Bogenschiessen (F): Belarussinnen stehen als letzte Halbfinalistinnen fest
Mit 5:3 können die Belarussinnen erst im letzten Satz die Entscheidung im vierten Viertelfinale herbeiführen. Zuvor hatten sich beide Schützenteams im dritten Satz ausgeglichen. Für die Belarussinnen geht es gleich weiter mit dem Halbfinale.
08:18
Basketball (M): Italien wendet das Spiel
Kurz vor Schluss sieht es plötzlich nicht mehr nach einem Sieg des deutschen Teams aus. In einem spannenden recht ausgeglichenen vierten Quartal ziehen die Italiener kurz vor Schluss auf 86:82 weg. Gelingt der DBB-Auswahl in den letzten zwei Minuten noch das späte Comeback?
08:16
Radsport: Strassenrennen (F)
Ein tolles Bild vom deutschen Team! Geschlossen fahren die vier deutschen Athletinnen nun an der Spitze des Hauptfeldes - eine Attacke starten sie allerdings (noch) nicht. Auch die Niederländerinnen halten sich aufreizend bedeckt, während sich ganz vorne weiterhin nichts verändert. Es ist übrigens genau Halbzeit im Rennen. 69 Kilometer verbleiben noch - es sind definitiv die schwierigen Kilometer als die, die bisher absolviert wurden.
08:10
Kanuslalom (M): Der zweite Run beginnt
Pawel Eigel hat sich entschieden, dass er den zweiten Lauf nicht mehr antritt, denn er steht bereits im Halbfinale und möchte die Kräfte schonen. Das ist erlaubt, allerdings wollen die anderen Fahrer die Chance nutzen und weiter Erfahrung auf der Strecke sammeln. Daher beginnt nun Alexandr Kulikov, der sich immerhin knapp um zwei Sekunden verbessern kann. Ebenso minimal verbessern kann sich der Senegalese Jean-Pierre Bourhis.
08:09
Wasserball (M): Überraschung bleibt aus
Die Überraschung, die sich lange Zeit im Wasserball bei deutlicher Führung der japanischen Auswahl anbahnte, bleibt letzten Endes aus. Die USA besiegen das japanische Team, das 2016 in Rio noch alle Gruppenspiele deutlich verlor, mit 15:13. Entsprechend gross ist die Enttäuschung bei den Japanern, die sich im eigenen Land unbedingt einen Sieg zum Auftakt sichern wollten.
08:06
Wasserspringen (F): Deutsches Duo im Finale
Im 3 m Synchronspringen der Frauen legen Lena Hentschel und Tina Punzel in der ersten Runde vom Finale einen starken ersten Sprung hin, der ihnen eine 48.60 einbringt. Damit liegen die deutschen Damen in der Medaillenentscheidung aktuell auf dem zweiten Platz.
08:03
Basketball (M): Knappes drittes Viertel
Kurz schienen die deutschen Basketballer davonzuziehen, doch die Italiener sind eine harte Nuss. Viel mehr als eine Fünf-Punkte-Führung scheint meist nicht drin zu sein für die Basketballer, es ist also das erwartet schwere Spiel. Überragender Spieler beim deutschen Team ist Maodo Lo, der sechs von acht Dreier-Würfen im Ziel unterbrachte. Die Italiener, die schon zwei olympische Silbermedaillen holten zwingen den Europameister von 1993 also in ein letztes spannendes Quartal. Wird die DBB-Auswahl die 72:86-Führung halten können?
08:01
Radsport: Strassenrennen (F)
Die zwischenzeitlich kleinen Abfahrten täuschen, denn im Schnitt geht es für die Fahrerinnen gerade mit fünf bis sechs Prozent Steigung den Berg hinauf. Bald hat das Rennen Halbzeit, dennoch liegt das Führungstrio weiterhin fast zehn Minuten vor dem Hauptfeld, das sich mit über 60 Fahrerinnen gerade den Pass hinaufquält.
07:56
Kanuslalom (F)
Gegen die Zeit der Deutschen kommt auch der aktuelle Star der Szene, Jessica Fox aus Australien, nicht an und muss sich mit über zwei Sekunden Rückstand geschlagen geben. Aber es ist auch noch nur der erste Vorlauf, da steckt sicherlich noch mehr in ihr drin.
07:56
Bogenschiessen (F): Russische Athletinnen sind deutscher Halbfinalgegner
Stark ist ebenfalls der Auftritt der russischen Athletinnen, sie lassen die US-Amerikanerinnen nicht zum Zuge kommen und gewinnen ihr Duell souverän mit 6:0 - wie Südkorea zuvor. Vor allem im letzten Satz schossen sie tolle Pfeile, viermal zehn Ringe resultieren in einem Traumergebnis von 57 Ringen. Da können die USA nicht mithalten und verabschieden sich im Viertelfinale. Jetzt fehlt nur noch der Gegner der Koreanerinnen. Setzen sich die Belarussinnen oder die Schützinnen aus Japan durch?
07:52
Kanuslalom (F): Fabelzeit von Ricarda Funk
Was für eine Ansage von Ricarda Funk! Über fünf Sekunden schneller als die Konkurrenz fährt sie durch den Kurs und heimst dabei sogar noch eine Zeitstrafe ein. Ohne diese wäre sie zeitlich fast auf dem Niveau der Männer, so bleibt sie ganz knapp über der magischen Marke von 100 Sekunden. Aber dennoch ist es ein bärenstarker Auftritt der Deutschen.
07:51
Tennis (F): Siegemund mit 0:1 hinten
Laura Siegemund verliert den ersten Satz gegen Elina Monfils mit 3:6, weil die Ukrainerin ihre einzigen drei Breakbälle allesamt verwertet, während die Deutsche nur zwei ihrer sechs Chancen zum Break nutzen kann. Schade, denn für die Filderstädterin war gegen eine Gegnerin, die lediglich 46% ihrer ersten Aufschläge ins Feld brachte, gewiss deutlich mehr drin. Noch ist die Partie aber nicht verloren.
07:50
Boxen (M): Halbschwergewicht
Vier Punktrichter sind auf der Seite des Briten. Mit 4:1 gewinnt Benjamin Whittaker locker nach Punkten gegen Jorge Vivas Palacios und kommt damit dem Traum einer olympischen Medaille einen Schritt näher.
07:48
Radsport: Strassenrennen (F)
50 Kilometer sind bereits absolviert, 85 sind noch zu gehen. Und mittlerweile ist aus der Fünfergruppe an der Spitze nur noch ein Trio geworden - in dem aber weiterhin Anna Kiesenhofer mitfährt. Diese Drei lassen den Abstand zum Peloton nicht abreissen und liegen weiterhin zehn Minuten vor dem Hauptfeld.
07:44
Kanuslalom (F): Die Titelverteidigerin greift ein
Maialen Chourraut, Olympiasiegerin 2016 in Rio und mit 38 Jahren die älteste Teilnehmerin im Feld, paddelt sich durch den Kurs fährt trotz zweier Strafsekunden auf den vierten Rang - ohne den Fehler wäre sie locker an die Spitze gefahren, aber auch so kann sie zufrieden sein und mit dem Halbfinale planen.
07:44
Tischtennis (F): Moret siegt mit 4:1
Rachel Moret gewinnt auch ihr zweites Spiel im Tischtennis der Damen. Die Waadtländerin legt einen durch und durch überzeugenden Auftritt gegen die Ungarin Georgina Póta hin und setzt sich verdient mit 4:1 durch (11:9, 14:12, 11:7, 7:11 und 11:9). Im zweiten Spiel kann die 31-Jährige sogar einen Vier-Punkte-Rückstand noch drehen, ehe sie nach dem verlorenen vierten Spiel viel Moral bewies. Im fünften Spiel führt sie zwischenzeitlich souverän mit sieben Punkten Vorsprung.
07:43
Skateboard (M): Horigome holt Gold
Eine Medaillenentscheidung ist im Skateboard der Männer gefallen: Mit Yuto Horigome holt ein japanischer Lokalmatador die erste Goldmedaille in der Olympia-Geschichte. Der eigentliche Favorit, der Amerikaner Nyjah Huston, landet lediglich auf dem siebten Platz.
07:43
Kleiner Rückblick auf Taekwondo und Judo
In den letzten Stunden fanden zahlreiche Kämpfe auf den Judomatten und Taekwondo-Hallen statt. In der koreanischen Kampfkunst fanden nach den letzten Qualifikationskämpfen die Achtelfinals der Männer und Frauen ohne deutschsprachige Beteiligung in der Federgewichtsklasse statt. Derzeit laufen die Viertelfinals, am japanischen Abend (ab 13:30 Uhr deutscher Zeit) werden dann die Medaillenentscheidungen erwartet. Im Judo  (jeweils Halbgewichtsklassen) schied der Deutsche Sebastian Seidl zwar in der ersten Runde aus, doch eine Schweizerin konnte sich in den ersten drei Duellen durchsetzen. Die WM-Dritte Fabienne Kocher steht im Halbfinale und wird etwa ab 10:15 Uhr um die Medaillen kämpfen.
07:42
Boxen (M): Halbschwergewicht
Whittaker und Vivas Palacios schenken sich in der ersten Runde im Ring nichts! Die Punktrichter sehen den Briten bisher hauchdünn vorne und auch nach der zweiten Runde sieht es etwas besser aus für den Mann aus West Bromwich, der 2019 bei den Amateur-Boxweltmeisterschaften Bronze gewann.
07:37
Kanuslalom (F): Neue Führende!
Ana Sátila setzt eine Duftmarke an die Konkurrenz und paddelt sich ohne Fehler mit einer neuen Bestzeit an die Spitze. Eineinhalb Sekunden nimmt sie der bisherigen Besten Eliska Mintálová ab - die allerdings ihre Zeit mit vier Strafsekunden fuhr.
07:35
Kanuslalom (F): Wolffhardt ist durch
Die Österreicherin Viktoria Wolffhardt zeigt zwar alles andere als einen fehlerfreien Durchgang, berührt aber immerhin keine Stange, verliert dennoch einiges an Zeit. Sieben Sekunden fehlen ihr auf die Führende, dennoch reicht der aktuell siebte Rang bereits jetzt für einen Platz im Halbfinale.
07:34
Tennis (F): Ōsaka ist durch
Nachdem früher am Tag die Weltranglistenerste und frischgebackene Wimbledon-Siegerin Ashleigh Barty vorzeitig im Tennis-Dameneinzel scheiterte, bestätigt zumindest die zweite Topfavoritin ihre Favoritenrolle. Die Lokalmatadorin Naomi Ōsaka lässt gegen die Chinesin Zheng Saisai rein gar nichts anbrennen und zieht mit einem glatten 2:0-Sieg in die nächste Runde ein (6:1 und 6:4).
07:32
Boxen (M): Halbschwergewicht
Der Chinese Daxian Cheng muss gegen Shabbos Negmatullo über die volle Distanz von drei Runden gehen, erhält aber von den Punktrichtern den glasklaren Punktsieg mit 4:0 zugeschrieben und folgt Imam Khataev in die zweite Runde. Gleich stehen sich der Brite Benjamin Whittaker und der Kolumbianer Jorge Vivas Palacios gegenüber.
07:31
Tischtennis (F): Moret spielt gross auf
Die Waadtländering Rachel Moret spielt richtig gross auf und geht gegen die eigentlich favorisierte Ungarin Georgina Póta mit 3:0 in Führung. Im zwiten Satz liegt sie zwischenzeitlich mit vier Punkten zurück, dreht dann aber die Partie und gewinnt noch mit 14:12. Richtig starker Auftritt der 31-jährigen Linkshand!
07:29
Bogenschiessen (F): Koreanerinnen auf Goldkurs
Im Normalfall führt kein Weg an den Südkoreanerinnen vorbei, wenn es um Bogenschiessen-Gold im Teamwettbewerb geht. Das haben die Schützinnen soeben bewiesen, 6:0 hiess es nach drei Sätzen gegen zu schwache Italienerinnen, die trotz normalem Auftritt nicht den Hauch einer Chance hatten. 58, 56 und 56 Ringe sind die beeindruckende Bilanz der Koreanerinnen, die auf Goldkurs sind. Im Halbfinale treffen sie - man kann von Glück reden - nicht auf das deutsche Team. Die Gegnerinnen des deutschen Schützenteams werden im nächsten Viertelfinale zwischen den USA und den russischen Athleten ermittelt.
07:29
Kanuslalom (F)
Mittlerweile ist die 17-jährige Leibfarth etwas durchgereicht worden, denn gegen Ende des ersten Vorlaufes kommen natürlich die theoretisch stärksten Fahrerinnen. Vor allem Eliska Mintalova und Klaudia Zwolinska haben starke Zeiten gesetzt und sind die einzigen Kanutinnen, die unter 110 Sekunden blieben bisher.
07:24
Tennis (M): Murray muss zurückziehen
Der 34-jährige Schotte Andy Murray muss den Traum vom dreifachen Olympia-Erfolg vorzeitig begraben. Aufgrund einer Zerrung im Oberschenkel zieht der seine Einzelteilnahme zurück, bleibt dem Turnier aber im Doppel an der Seite von von Joe Salisbury erhalten.
07:24
Wasserball (M): Japan führt gegen die USA
Im Wasserball der Herren befindet sich die Auswahl von Gastgeber Japan, die 2016 in Rio noch mit fünf Niederlagen aus fünf Spielen als Gruppenletzter sang- und klanglos in der Vorrunde scheiterte, auf Überraschungskurs. Die Japaner führen aktuell mit 6:4 gegen die USA.
07:22
Basketball (M): Deutschland mit Problemen
Nach dem starken Beginn in das erste olympische Spiel seit 2008 gegen den komplizierten Gegner aus Südeuropa wurden die Deutschen in den letzten Minuten schwächer. Die Italiener nutzten die Chance und bliesen zum Sturmlauf: 10:0 Punkte in Serie besiegelten den Ausgleich zum 43:43. Immerhin brachte ein offener Dreier kurz vor dem Ablauf der Spielzeit die 46:43-Führung ein, wieder traf Maodo Lo das letzte Mal in den Korb. Mit Spannung werden die zweiten beiden Quartale erwartet.
07:21
Kanuslalom (F): Leibfarth auf Rang fünf
Im Einer-Kajak legt Geheimfavoritin Evy Leibfarth einen aufgeregten, aber starken Lauf hin, mit dem sich die 17-Jährige auf Platz fünf schiebt.
07:21
Boxen (M): Halbschwergewicht
Imam Khataev setzt sich nach TKO in der zweiten Runde gegen Mohamed Assaghir durch. Der Schiedsrichter sah den Marokkaner nicht mehr für kampffähig an und brach das Match vorzeitig ab. Jetzt stehen sich Negmatulloev und Chen im Ring gegenüber.
07:18
Radsport: Strassenrennen (F)
Genau 100 Kilometer sind noch zu absolvieren auf den Strassen Tokios. Weiterhin befindet sich die Österreicherin Anna Kiesenhofer in der Spitzengruppe, die mittlerweile sogar zehn Minuten Vorsprung auf den Peloton hat. In wenigen Kilometern geht es dann zum ersten Anstieg.
07:18
Feldhockey (F)
Unter einigen deutschen Auftritten untergegangen: Wir sind noch die Feldhockeyspiele der Damen schuldig. Nach einem lange Zeit ausgeglichenen Spiel konnten die Neuseeländerinnen letztendlich doch überzeugen und einen 3:0-Sieg gegen ebenfalls stark gehandelte Argentinierinnen einfahren. Im nicht ganz so hochklassigen Duell zwischen Japan und China kamen die Spielerinnen aus dem Gastgeberland immer wieder zurück, doch letzten Endes steht ein 4:3-Sieg für China. Die Gruppe B führen daher die Mannschaften aus Ozeanien an: Den Neuseeländerinnen folgt auf Platz zwei das australische Team, dann die Chinesinnen. Dahinter rangieren die unterlegenen Mannschaften.
07:15
Tischtennis (F): Starker Auftakt von Moret
Rachel Moret holt sich das erste Spiel gegen Georgina Póta nach acht Minuten mit 11:9. So kann es für die Waadtländerin weitergehen.
07:11
Bogenschiessen (F): Halbfinaleinzug für deutsches Trio!
Tatsächlich: Die deutschen Bogenschützinnen ziehen ins Halbfinale ein und kämpfen um Medaillen! Den kurzen Zwischenspurt im dritten Satz können die Mexikanerinnen im letzten Satz nicht fortsetzen: Nach vier mal neun Ringen landen sie nur zwei Schüsse in die Sieben und in die Sechs. Das deutsche Trio hingegen ist konstant und selbstbewusst, jeder Pfeil steckt mindestens in einer Acht. Im letzten Satz stehen insgesamt 55 Ringe 49 bei den Mexikanerinnen gegenüber. Der leichte Underdog aus Deutschland wirft also die favorisierten Mexikanerinnen aus der K.O.-Runde! Michelle Kroppen, Charline Schwarz und Lisa Unruh dürfen dann direkt in Folge der Viertelfinals das Halbfinale bestreiten und bis dahin von Medaillen träumen.
07:10
Alexandrova gewinnt den Tennis-Marathon gegen Mertens
Nach 2:52 Stunden gewinnt Ekaterina Alexandrova in drei umkämpften Sätzen mit 4:6, 6:4, 6:4 gegen Elise Mertens aus Belgien und wirft damit die Nummer zwölf der Setzliste aus dem Turnier.
07:07
Tennis (F): Siegemund mit schlechtem Start
Im Ariake Tennis Park kommt Laura Siegemund nicht gut in ihr Match gegen Elina Monfils, die vor ihrer Hochzeit mit ATP-Star Gaël Monfilsnoch besser als Elina Svitolina bekannt war. Direkt im ersten Aufschlagspiel der ehemaligen Weltmeisterin erarbeitet sich die Filderstädterin zwar eine Chance zum Break, die sie allerdings nicht nutzen kann. Anschliessend gibt sie ihr eigenes Aufschlagspiel ab und liegt dadurch mit 0:2 im ersten Satz zurück.
07:07
Kanuslalom (F)
Die Damenkonkurrenz hat noch mehr mit dem schwierigen Kurs zu kämpfen als die Herren, lediglich Minazova, die unter der ROC-Flagge an den Start geht, kann der bisherigen Spitzenreiterin den Rang ablaufen und deren Zeit um zehn Sekunden pulverisieren. Bis Florence Maheu aus Kanada mit einer fehlerfreien Leistung den ersten richtig starken Run hinlegt und sich mit über sechs Sekunden Vorsprung auf Rang eins fährt.
07:06
Basketball (M): Deutsche Männer beginnen gut
Einen guten Start hingelegt haben neben den Bogenschützinnen auch die Basketballprofis. Mit einem Dreier-Wurf kurz vor Ablauf der Zeit sichert sich Maodo Lo für sein Team die 32:22-Führung. Ein wenig kommen die Italiener im zweiten Quartal heran, doch gefährdet scheint die Führung noch nicht. 40:33.
07:03
Bogenschiessen (F): Mexikanerinnen werden stärker
Beim zweiten Satz scheinen die Mexikanerinnen so richtig in diesem Duell anzukommen und die Anfangsnervosität abzulegen. Recht deutlich entscheiden sie ihn für sich und verkürzen somit auf 2:4, es geht in den letzten Satz. Gibt es einen Tie-Break oder die Entscheidung vorher?
07:03
Tennis (F): Siegemund startet in der Einzelkonkurenz
Laura Siegemund beginnt soeben ihr Match gegen Elina Svitolina, die nach der Hochzeit mit dem französischen Tennisspieler Gael Monfils aber als Elina Monfils antritt. Gegen die Weltranglistensechste ist die Deutsche zwar Underdog, aber Olympia schreibt immer wieder seine eigenen Geschichten. Und während ein Spiel beginnt, endet ein anderes: Carla Suarez Navarro wirft etwas überraschend die Tunesierin Ons Jabeur mit 6:4, 6:1 aus dem Turnier.
06:57
Kanuslalom (F): Der erste Vorlauf beginnt
Nun gehen die Damen auf den Wildwasserkurs mit 25 Toren. Die ersten drei Zeiten kann man getrost vergessen, bis Sofia Reinoso die erste passable Zeit hinlegt und mit 2:12 Minuten die Führung übernimmt. Bitter läuft es für die Schweizerin Naemi Brändle danach, denn sie macht die Eskimorolle und verpasst letztlich zwei Tore. Das sind 100 Strafsekunden. Sie wird definitiv den zweiten Durchgang brauchen.
06:56
Bogenschiessen (F): Zehn besiegelt zweiten Satzgewinn
Lisa Unruh schiesst den sechsten und damit letzten Pfeil des zweiten Satzes in die Zehn - stark! Tatsächlich hätten bereits acht Ringe für den zweiten Satzgewinn gereicht, das läuft am Bogenstand ja bestens. 4:0 - die Überraschung rückt näher!
06:55
Tischtennis (m/f): Die zweite Runde beginnt
Im Tischtennis startet um 7:00 Uhr im Tokyo Metropolitan Gymnasium an insgesamt vier Tischen die zweite Runde der Männer und Frauen. Eine deutsche Beteiligung gibt es zwar nicht. Direkt um 7:00 Uhr steht allerdings mit Rachel Moret eine Schweizerin an Tisch zwei. Die 31-Jährige feierte gestern einen 4:2-Auftaktsieg über Jessica Yamada. Heute ist die Waadtländerin gegen die Ungarin Georgina Póta allerdings nur in der Aussenseiterrolle.
06:54
Boxen (M): Halbschwergewicht
Die erste Runde im Halbschwergewicht bei den Herren (bis 81 Kilogramm) startet und die Begegnung heisst Mohamed Assaghir (Marokko) gegen Imam Khataev (Russian Olympic Committee).
06:52
Radsport: Strassenrennen (F)
Die Gruppe an der Spitze hält sich weiter tapfer zu fünft zusammen und hat den Vorsprung aufs Hauptfeld bereits auf fünf Minuten ausgebaut - auf der Strecke bedeuten das knapp drei Kilometer. Insgesamt sind aber noch 115 Kilometer zu absolvieren und die Fahrerinnen sind noch immer nicht im steilen Gelände angekommen.
06:52
Bogenschiessen (F): Deutsches Trio erwischt guten Start
Das macht doch Hoffnung: 53 Ringe, davon einmal 10, sind die Bilanz nach dem ersten Satz, die Mexikanerinnen schiessen nur 48 Ringe. So geht das deutsche Schützenteam mit 2:0 in Führung und schnuppert zumindest schon mal leicht an der Überraschung.
06:49
Tennis (M): Zverev ohne Probleme weiter
In der entscheidenden Rallye geht Alexander Zverev zügig in die Offensive und zwingt seinen Gegner zu einem Rückhandschlag ins Netz. So marschiert Sascha ohne Schwierigkeiten in die nächste Runde. Was ist in diesem Turnier für den Deutschen drin? Nadal, Federer und weitere Favoriten sind nicht dabei. Neben Tsitsipas und Djokovic, der nach dem Golden Slam strebt, gehört er also zu den ganz heissen Kandidaten auf den Finaleinzug - der erste Schritt ist gemacht.
06:47
Gewichtheben (M): Brandhuber gibt Führung noch ab
Doch mit dem zweiten Platz wird auch er leben können, einzig Luis García Brito aus der Dominikanischen Republik übertrifft ihn mit insgesamt 274 Kilogramm. In der 67 Kg-Klasse hat sich der Georgier Goga Chkheidze in seiner Gruppe durchgesetzt. Allerdings stehen die zweiten Gruppen in beiden Kategorien noch aus.
06:47
Kanuslalom (M): Tasiadis ist nicht zufrieden
Als Letzter also stürzt sich der Deutsche in die Fluten, kommt aber auch nicht fehlerfrei durch den Parkour und muss sich am Ende mit zwei Sekunden Rückstand mit dem vorerst sechsten Rang begnügen. Da sich aber die Fahrer mit den 15 besten Zeiten fürs Halbfinale qualifizieren, dürfte es gut aussehen für Tasiadis.
06:44
Bogenschiessen (F): Deutschland auf Medaillenkurs?
Nach mehrstündiger Pause ist nun auch wieder das Bogenschiessen im Fokus, die drei deutschen Schützinnen treten nun gegen das mexikanische Team an. Geht es nach dem starken Achtelfinalerfolg gegen Taiwan nun gegen die favorisierten Mexikanerinnen sogar noch weiter? Es wäre eine Überraschung, aber nach der überzeugenden ersten Runde ist es der deutschen Mannschaft zuzutrauen.
06:43
Kanuslalom (M): Neuer Führender
Matej Benus wird der zweite Kanute unter 100 Sekunden, aber vor allem Benjamin Savsek setzt eine Duftmarke: Trotz eines Fehlers und einer Zwei-Sekunden Zeitstrafe fährt er zur absoluten Bestzeit. 1:38,82. Einer fehlt aber noch - was macht der Deutsche Tasiadis, der gleich als Letzter in den Kurs startet?
06:43
Tennis (F): Osaka legt furios los
Nach der grossen Überraschung mit dem Ausscheiden von Ash Barty wird dafür die Japanerin Naomi Osaka bisher ihrer Favoritinnenrolle gerecht. Nach 33 Minuten sichert sie sich gegen die Chinesin Saisai Zheng den ersten Durchgang souverän mit 6:1.
06:40
Basketball (M): Deutsches Team mit Olympia-Auftakt
So werden die Wettkämpfe in diesen Minuten aus deutscher Sicht wieder spannender. Das olympische Turnier beginnt nämlich jeden Moment auch für das deutsche Basketballteam. Und das letzte Spiel bei Olympia ist dem ein oder anderen wahrscheinlich kaum mehr in Erinnerung: In Peking 2008 schied das Team in der Gruppenphase aus, ist in Tokio für den DBB mehr drin? Immerhin ist die Gruppe eine machbare, nur Australien scheint kaum bezwingbar. Heute könnte also schon eine Vorentscheidung gegen Italien fallen.
06:35
Tennis (M): Zverev gewinnt ersten Satz
Souveräner als Barty wirkt hingegen einer aus dem Favoritenkreis der Männer: Sascha Zverev hat gegen den Taiwanesen Yen-Hsun Lu den ersten Satz locker mit 6:1 für sich entschieden. Der Weg in die zweite Runde scheint der deutschen Nummer eins keine Probleme zu bereiten.
06:33
Skateboard (M): Horigome schnappt sich Gold!
Ein wenig darf sich Yuto Horigome trotz aller Corona-Beschränkungen dann doch herzen lassen: Dem 22-jährigen Lokalmatadoren gelingt auch der letzte Trick, er ist damit erste Goldmedaillenhalter in der Olympischen Disziplin Skateboarding. Silber geht an den Brasilianer Kelvin Hoefler, bei Jagger Eaton reicht es nach der Tricksession nur noch für Bronze. Der im Vorfeld als Medaillenkandidat gehandelte Nyjah Huston wird nur Vorletzter. Doch auch er umarmt und beglückwünscht Horigome!
06:33
Radsport: Strassenrennen (F)
2:30 Minuten liegt die Ausreissergruppe aktuell vor dem Hauptfeld, noch immer aber ist die Strecke sehr flach. In der Fünfergruppe an der Front ist auch die einzige Österreicherin im Fahrerinnenfeld, Anna Kiesenhofer.
06:29
Tennis (F): Barty fliegt in der ersten Runde raus
Mit einem Knaller beginnt das Tennisturnier der Frauen: Die Weltranglistenerste Ashleigh Barty scheidet in der ersten Runde des Turniers aus. Die Überraschungssiegerin ist die Spanierin Sara Sorribes Tormo! Und es war nicht mal knapp: Ein Zweisatzsieg (6:4, 6:3) sorgt für das sensationelle Weiterkommen der Spanierin und das überraschende Ausscheiden der australischen Nummer eins.
06:25
Segeln (M): Schweizer startet stark
Ein weiterer Schweizer macht seinen Job bislang richtig gut: Mateo Sanz Lanz ist in der RS:X-Segelklasse sowohl im ersten als auch im zweiten Rennen der Schnellste gewesen, das sieht bislang sehr gut aus.
06:25
Kanuslalom (M): Das Niveau steigt
Marinic, Elosegi und Rohan kommen der Zeit des immer noch führenden Lokken näher, aber unter 100 Sekunden bleibt bisher nur der US-Boy. Für den Schweizer Koechlin wird es mit einer Zeit von 1:45 Minuten knapp, aber es gibt für alle ja später noch einen zweiten Lauf, um sich für das Halbfinale zu qualifizieren.
06:23
Fechten (M): Heinzer gewinnt!
Der Schwyzer Max Heinzer konnte das Duell gegen den Ukrainer Roman Svichkar mit 15:11 für sich entscheiden und bekommt es auch im Achtelfinal wieder mit einem Gegner aus dem osteuropäischen Land zu tun: Igor Reizlin setzte sich zuvor gegen Benjamin Steffen durch. Michele Niggeler schied gegen Yeisser Ramírez ebenfalls aus.
06:21
Radsport: Strassenrennen (F)
Das Hauptfeld bei den Damen fährt so langsam aus der Stadt heraus in Richtung Fuji, die ersten 40 Kilometer des Rennens sind allerdings noch relativ flach, erst danach beginnt der langsame, aber stetige Aufstieg auf 1121 Meter. Noch ist das Feld sehr nah beieinander, eine Fünfergruppe versucht sich vorne allerdings bereits abzusetzen.
06:21
Kanuslalom (M): Der Kurs beweist Tücken
Local-Hero Takuya Haneda schafft zwar ebenfalls einen fehlerfreien Lauf, ist aber deutlich langsamer als der US-Amerikaner Lokken vor ihm. Smedley, Watkins und Jegou können ihre Läufe bereits abhaken, denn alle drei haben jeweils eine 50-Sekunden Zeitstrafe bekommen, weil sie ein Tor ganz verpasst haben.
06:19
Judo (m/f): Seidl raus, Kocher weiter
In den Halbgewichtsklassen der japanischen Kampfsportart sind weitere Ausscheidungsduelle mit Beteiligung deutschsprachiger Athleten über die Bühne gegangen. Sebastian Seidl, mehrmaliger Deutscher Meister, scheidet bereits in der ersten Runde gegen den Russen Yakub Shamilov aus. Mit einem Ippon zugunsten Shamilovs musste er sich sofort geschlagen geben. Weiter geht es hingegen für Fabienne Kocher, die ihr Achtelfinale mit einem Waza-Ari wie schon in der ersten Runde gewinnt. Die Schweizerin ist weiter im Medaillenkampf dabei.
06:18
Skateboard (M): Das Finale läuft!
Und es führt der 20-Jährige Jagger Eaton, der lange den Rekord für den jüngsten X Games-Teilnehmer hielt: 11 Jahre alt war er bei der 2012er-Ausgabe in Los Angeles. Ärgster Verfolger ist  derzeit der Lokalmatador Yuto Horigome. Favorit Nyjah Huston sind zwei Tricks misslungen.
06:17
Gewichtheben (M): Zwei Gruppen in vollem Gang
Sowohl im Bantam- (61 kg) als auch im Federgewicht (61-67 kg) geht es heute schon um Medaillen. Im Bantamgewicht geht Simon Josef Brandhuber aus Deggendorf an den Start, stemmt die 142 Kilogramm souverän und übernimmt vorübergehend in Führung. "Sauber!", hört man seinen Coach im Hintergrund rufen.
06:14
Lokken setzt einen ersten Massstab im Kanuslalom
Als erster Kanute schafft der US-Boy Zachary Lokken den Kurs ohne Fehler und setzt eine neue Bestzeit. Unter 1:40 Minuten könnte noch länger bestehen, auch wenn noch 13 Fahrer nach ihm kommen.
06:12
Feldhockey (F): Neuseeland nutzt Strafecke zum 1:0
Das neuseeländische Team geht im knappen Duell mit den Argentinierinnen in Front. Kelsey Smith staubt kurz vor dem Tor ab und bringt den Ball in diesem unter. Stand jetzt starten die Neuseeländerinnen gut in dieses Turnier, nachdem 2016 in Rio der undankbare vierte Platz nach der Niederlage im kleinen Finale das Resultat war.
06:07
Segeln (F)
In den Einhand-Jollen haben sich die Seglerinnen auf den Weg gemacht. Ein spannendes und vor allem knappes Rennen hat die Spanierin Cristina Pujol Bajo weitestgehend von der Pole Position bestritten. Sie verteidigt ihre Spitzenposition und fährt als Erste ins Ziel. Die Griechin Vasileia Karachaliou folgt ihr auf Platz zwei, die Malaysierin Nur Shazrin Mohamad Latif überquert als Dritte die Ziellinie. Die deutsche Starterin Svenja Weger ist als Fünfte nach dem ersten Race noch in Reichweite.
06:05
Kanuslalom (M): Pawel Eigel macht den Anfang
Der Russe Pawel Eigel, der unter der Flagge des ROC an den Start geht, darf oder muss als Erster in den Slalomparkour. Eine Stange berührt er und heimst dafür zwei Strafsekunden ein, viel mehr wird ihn allerdings die komplette Rolle durchs Wasser stören und vor allem an einer guten Zeit hindern. So ist gleich der nächste Athlet, Alexander Kulikow fast zehn Sekunden schneller.
06:00
Radsport: Strassenrennen (F)
Das Feld setzt sich in Bewegung. 67 Fahrerinnen starten gleichzeitig im noch grossen Peloton. Mit der Zeit wird sich das Feld aber natürlich entzerren. An die vier Stunden kann man für dieses Event ansetzen.
05:57
Boxen (M): Sechzehntelfinale im Leichtgewicht
Für die polnische Auswahl steht der 22-Jährige Damian Durkacz im Ring. Gabil Mamedov ist mit seinen 27 Jahren und einer EM-Finalteilnahme 2017 etwas erfahrener und kommt gegen Ende der ersten Runde etwas mehr aus der Deckung.
05:56
Volleyball (F): USA siegen souverän gegen Argentinien
In drei Sets setzen sich die US-Frauen gegen die Südamerikanerinnen durch. 25:20, 25:19 und 25:20 heissen die Ergebnisse. Damit teilen sich die Stars and Stripes die Führung in Gruppe B mit Italien.
05:55
3x3 Basketball (M): Belgien und Serbien ohne Probleme
Nach den Frauen sind im 3x3 Basketball auch die Aufeinandertreffen der Männer am japanischen Vormittag beendet. Belgien lässt gegen die russischen Athleten nichts anbrennen und gewinnt mit 21:16. In der Tabelle geht es somit auf Platz zwei. Vor dem deutschen Nachbarland rangieren nur noch die Serben, die ihrerseits gegen Polen mit 15:12 gewannen. Damit unterstreicht der viermalige Weltmeister aus den Jahren 2012, 2016, 2017 und 2018 seine Favoritenrolle.
05:49
Feldhockey (F): Noch torlos im hochklassigen Duell
Während es im asiatischen Duell zwischen Japan und China torreich zugeht, lässt das Duell zwischen Neuseeland und Argentinien noch an Toren missen. 0:0 steht es zwischen den beiden starken Feldhockeyteams der südlichen Hemisphäre. Im Kontinentalduell zwischen Japan und China reagierten die Gastgeber zweimal auf den Führungstreffer Chinas, ehe die erneut von dannen zogen. 3:2 steht es im dritten Viertel.
05:45
Rudern (M): Wo bleiben die Deutschen?
Letztlich wird der deutsche Zweier sogar noch von Neuseeland düpiert. Da hat die Kraft nach einem Kilometer deutlich nachgelassen. Auch Polen musste auf den letzten Metern noch einmal zittern, sicherte sich mit dem dritten Rang aber den Finaleinzug. Frankreich gewinnt vor dem Vereinigten Königreich.
05:42
Rudern (M): Der deutsche Zweier lässt abreissen
Nach 100 Metern muss der deutsche Zweier doch ein wenig abreissen lassen. Polen führt vor Frankreich. Auch das Vereinigte Königreich ist nun an Krüger und Weber vorbeigezogen. Doch das Feld liegt noch eng beisammen.
05:40
Rudern (M): Erneut deutsche Beteiligung
Auf der hintersten Bahn sieht es für Stephan Krüger aus Rostock und Marc Weber aus Lich in Hessen ganz gut aus. Nach der ersten Messung befinden sie sich auf dem dritten Platz.
05:38
Kanuslalom (m/f)
Ebenfalls ab 13:00 Uhr Ortszeit wird die erste künstlich angelegte Kanuslalom Strecke genutzt. Zunächst startet der Wettbewerb mit dem ersten Vorlauf der Männer im Canadian Einer mit dem Deutschen Sideris Tasiadis und dem Schweizer Thomas Koechlin. Anschliessend sind die Damen im Kajak Einer mit dem ersten Vorlauf dran, in dem neben der Deutschen Ricarda Funk auch die Schweizerin Naemi Brändle und die Österreicherin Viktoria Wolffhardt starten.
05:37
Rudern (F): Thiele und Menzel raus
Im Halbfinale des Doppelzweiers bleiben Annekatrin Thiele und Katharina Menz chancenlos und werden abgeschlagen Letzte. Damit haben sie nur noch die Chance auf die Plätze 7 bis 12.
05:34
Tischtennis (X)
Schade, das war ein insgesamt starker Auftritt von Patrick Franziska und Petrissa Solja. Am Ende steht aber ein 3:4 (8:11, 11:5, 11:3, 3:11, 11:9, 11:8, 14:16), sodass das japanische Duo Jun Mizutani und Mima Ito jubeln darf. Der letzte Satz war mitreissend mit dem besseren Ende für die Gastgeber. Im anderen Duell setzt sich das taiwanesische Duo deutlicher gegen die Koreaner durch, sodass uns am japanischen Abend (13 und 14 Uhr deutscher Zeit) die Halbfinals im Mixed-Doppel erwarten. Leider ohne deutsche Beteiligung, dafür mit einem heimischen Duo aus Japan.
05:31
Radsport: Strassenrennen (F)
Gestern durften bereits die Männer ran, heute fahren die Frauen um und auf den Berg Fuji. Start und Ziel ist gleich wie bei den Herren, allerdings gehen nur 67 Fahrerinnen an den Start und die Strecke ist deutlich kürzer. 137 Kilometer und 2692 Höhenmeter gilt es zu absolvieren, bis die Siegerin am Fuji International Speedway auf 591 Metern Höhe die Ziellinie überfährt. Bei den olympischen Spielen ist Deutschland zwar die zweiterfolgreichste Radsportnation, allerdings kommen viele Medaillen von der Bahn. Der eigentliche Weg wird an den Niederländerinnen vorbeiführen, die den Damen-Radsport in den letzten Jahren dominierten. Allen voran fährt die Titelverteidigerin und Weltmeisterin Anna van der Breggen - aber das deutsche Team geht mit dem vollen Kontingent an vier Fahrerinnen ins Rennen. Um 13:00 Uhr Ortszeit wird gestartet.
05:30
Tischtennis (X): Franziska/Solja scheiden aus
Und jetzt wehrt das deutsche Duo den ersten Matchball ab, wann fällt hier die Entscheidung? Franziska mit einem starken Vorhand-Topspin zum 14:13, es folgt der erneute Ausgleich. Und dann ist es der zweite Matchball der Japaner, der die Entscheidung bringt. Mima Ito wählt einen langen Aufschlag, der Petriss Solja überrascht. Sie verzieht ihren Schlag, sodass die Japaner den entscheidenden letzten Satz mit 16:14 gewinnen.
05:26
Tischtennis (X)
Auch den fünften Matchball lässt das deutsche Duo liegen. Ein wahrer Tischtenniskrimi bietet sich uns in diesem Viertelfinale. Noch konnten sich die Japaner nicht im entscheidenden Moment durchsetzen. Und tatsächlich: Den Punkt zum 12:11 gewinnen wieder Franziska/Solja. Dann landet ein Rückhand-Topspin der Linkshänderin im Netz - wieder abgewehrt!
05:23
Tischtennis (X)
Wieder ist es ein Rückhandkonter von der Einzel-Europameisterin Solja, der den nächsten Punkt einbringt. 10:7 - das bedeutet vier Matchbälle. Doch die ersten drei wehrt das japanische Duo stark ab. Beim Stand von 10:9 zieht Franziska einen Topspin zu lange. 10:10 - spannender geht's kaum...
05:20
Tischtennis (X)
Bei den Weltmeisterschaften 2019 feierte das Duo Franziska/Solja bereits einen grossen Erfolg, sie holten die Bronzemedaille. Nach nun zwei verlorenen Ballwechsel zum 9:5 nehmen sie sich noch einmal ein Timeout.
05:20
Was läuft im Shiokaze Park?
Das Beachvolleyball-Duell zwischen Evandro und Bruno und den beiden Grimalt-Cousins ist mittlerweile beendet und ging mit 2:1-Sets an die Brasilianer. Nun steht die Begegnung zwischen den Australierinnen Taliqua Clancy and Mariafe Artacho del Solar und den Brasilianerinnen Lidy und Leila an.
05:18
Rudern (M): Zeidler gewinnt das Viertelfinale
Und das mit letztlich fast zwei Sekunden Vorsprung vor dem Brasilianer Verthein Ferreira und vier Sekunden vor dem Litauer Mindaugas Griškonis. In Hinblick auf das Halbfinale ist sicher noch eine Steigerung drin, Zeidler schien hier eher Dienst nach Vorschrift verrichtet zu haben.
05:17
Tischtennis (X): Team GER auf den Weg ins Halbfinale
Im siebten Satz zeigen Patrick Franziska und Petrissa Solja ihr bestes Tischtennis und liegen früh mit 7:1 in Führung. Spielen sie sich gerade ins Halbfinale?
05:14
Rudern (M): Kein Geburtstagskater
Gestern wurde Oliver Zeidler 25 Jahre alt. Doch das wird ihn bei diesem wichtigen Event nicht gehindert haben, den Tag wie gewohnt um 6:30 Uhr zu starten. Mittlerweile hat er sich eine Bootslänge Vorsprung herausgerudert.
05:11
Rudern (M): Zeidler mit bedachtem Start
Nach 500 Metern führt der gebürtige Dachauer das Feld auf der vierten Bahn vier Zehntelsekunden vor dem Brasilianer Verthein Ferreira an. Der Weltmeister von 2019 hat sicherlich noch mehr in Petto, geht das Rennen aber taktisch an.
05:10
3x3 Basketball (F)
In der von der Spieleranzahl her abgespeckten Variante vom Basketball haben in der Frauenkonkurrenz übrigens die Japanerinnen und die Italienerinnen jeweils deutlich gegen die Mongolei und Rumänien gewinnen können. So schieben sie sich auf Platz drei und vier in der Tabelle vor, haben allerdings auch ein Spiel mehr bestritten als etwa Frankreich und China.
05:10
Tischtennis (X)
Zieht Team Germany ins Halbfinale ein oder gleichen die Japaner zum 3:3 aus? Diese Frage stellt sich im sechsten Satz des Tischtennismatches zwischen Franziska/Solja und Mizutani/Ito. Beim Stand von 10:8 für die heimischen Japaner taucht Jun Mizutani ab und kann mit seiner linken Vorhand viel Spin erzeugen. So kann Patrick Franziska nur ins Netz kontern - 3:3 und die höchstmögliche Spannung für den entscheidenden Satz!
05:05
Rudern (M): Martin tonangebend
Im dritten Viertelfinale hat der 33-jährige kroatische Routinier Damir Martin fast zehn Sekunden Vorsprung auf die Konkurrenz und kann auf den letzten Metern Kraft für die kommenden Aufgaben sparen. Gleich ist dann der Deutsche Oliver Zeidler dran.
05:03
Basketball (M)
Im Basketballturnier der Männer lassen die Tschechen das iranische Team nicht mehr entscheidend herankommen. Mit 84:78 gewinnt die goldene Generation der tschechischen Basketballer ihr erstes Olympiaspiel überhaupt und setzt sich zunächst an die Tabellenspitze von Gruppe A. Erst um 21 Uhr japanischer Ortszeit (14 Uhr in Deutschland) findet das zweite Spiel dieser Gruppe zwischen Frankreich und den US-Amerikanern statt. Davor geht es in Gruppe B heiss her - unter anderem mit dem deutschen Duell gegen Italien.
04:59
Tischtennis (X): Spannender Fight im deutsch-japanischen Duell
Im vierten Satz liessen sich Franziska und Solja ein wenig aus dem Konzept bringen, Jun Mizutani und Mima Oto glichen mit einem deutlichen Satzgewinn (11:3) zum 2:2 aus. Stellt das deutsche Duo den alten Abstand wieder her? Ja, Petrissa Solja zwingt mit einem Rückhand-Konterschlag ihren Gegner zu einem zu langen Topspin und entscheidet den knappen fünften Satz (11:9) damit. 3:2 nach Sätzen, der nächste Satz kann bereits die Entscheidung bringen!
04:57
Schwimmen (m/f): Pause im Aquatics Centre
Das war es vorerst mit den Schwimmwettbewerben in der Morning-Session (Ortszeit). Ab 19:00 Uhr Ortszeit, 12:00 Uhr MESZ geht es mit weiteren Vorläufen und einiger deutscher, sowie österreichischer und schweizer Beteiligung weiter.
04:55
Judo (F)
Werfen wir mal einen Blick auf die Judoka, dort finden die Sechzehntelfinals in den Halbgewichtsklassen statt. Die WM-Dritte Fabienne Kocher überzeugt gegen die Spanierin Ana Perez Box und entscheidet das Duell mit einem Waza-Ari, der zweithöchsten Punktewertung im Judo, für sich. So wird die Schweizerin auch im Achtelfinale mit von der Partie sein.
04:52
Australiens Frauen-Staffel schwimmt zum Weltrekord über 4x 100 Meter Freistil!
Wahnsinn! Cate Campbell schwimmt den komfortablen Vorsprung als letzte Schwimmerin nach Hause und holt mit der Staffel Gold - und einen neuen Weltrekord noch dazu! 3:29,69 heisst die neue Bestmarke von Cate Campbell, Emma McKeon, Meg Harris und Bronte Campbell. Dahinter schlägt Kanada überraschend die USA und sichert sich die Silbermedaille.
04:49
Schwimmen (F): Weltrekordkurs in der Staffel
Nach den ersten zwei Schwimmerinnen scheint der Weltrekord der Australierinnen möglicherweise zu fallen - eine Sekunde liegen Schweden und Australien vor der Marke. Doch nun kommt Emma McKeon für die Girls von Down Under ins Becken und zieht das Tempo weiter an, holt nun die klare Führung für Australien im Becken.
04:49
Schwimmen (F): Staffel-Showdown
4x 100 Meter Freistil bei den Damen gibt es nun noch im Tokio Aquatics Centre. Gold ist im Vorfeld eigentlich schon an Australien vergeben. Die Weltrekordhalterinnen treten in Bestbesetzung an. Aber wir haben heute bereits zwei dicke Überraschungen bei den Männern gesehen - gelingt Team USA oder Grossbritannien auch bei den Damen die kleine Sensation?
04:46
Schwimmen (M): Das Finale steht
Das Rennen ist natürlich eine Peaty-Show, aber was macht Lucas Matzerath? Der Lauf ist rasend schnell, nach 57,63 Sekunden schlägt der Brite an - Matzerath wird leider nur Siebter, ist aber eine Zehntel schneller als sein deutscher Teamkollege im ersten Halbfinale. Das bedeutet leider schlechte Nachrichten, denn damit scheiden beide deutschen Athleten aus. Besonders bitter ist es, weil sie als Neunter und Zehnter nur hauchdünn am Finale vorbeischrammen.
04:46
Feldhockey (F)
Die Australierinnen wurden ihrer Favoritenrolle gerecht und besiegen das spanische Team mit 3:1. Auf dem „North Pitch” des Oi Hockey Stadium wird in wenigen Minuten das Duell zwischen Gastgeber Japan und China beginnen, beide Teams haben nur Aussenseiterchancen. Ein Augenmerk sollte man hingegen auf die Partie zwischen Neuseeland und Argentinien legen - zwei Mannschaften, die die Bezeichnung "Weltklasse" verdienen.
04:42
Schiessen (F): Kostadinova oder Batsarashkina?
Mit dem letzten Schuss überholt die Russin Witalina Batsarashkina aus Omsk noch die Bulgarin Antoaneta Kostadinova. Doch so soll das sein, beide freuen sich auf dem Podest. Nur die Chinesin Ranxin Jiang hätte sich nach ihrem Olympia-Rekord in der Qualifikation wohl mehr erhofft.
04:41
Tischtennis (X):Deutsches Duo furios
Nach anfänglichen Startproblemen haben sich Patrick Franziska und Petrissa Solja so richtig in das Tischtennismatch hereingearbeitet. Ging der erste Satz noch mit 8:11 verloren, so spielten die Beiden danach furios auf und liegen nach 11:5 und 11:3 im zweiten und dritten Satz mit 2:1 in Front. Momentan spielen sie sich dem Halbfinale entgegen.
04:40
Volleyball (F): Die USA gewinnen das erste Set
Im ersten Durchgang setzen sich die US-Damen mit 25:20 gegen Argentinien durch. Italien (hat vorhin bereits gegen Russland gewonnen), die Türkei und China komplettieren die Gruppe B. Vier von sechs Mannschaften kommen weiter.
04:37
Schwimmen (M): 100 Meter Brust
Arno Kamminga schwimmt das Rennen wie zu erwarten von vorne weg und letztlich in einer Zeit von 58,19 Sekunden locker nach Hause. Das Finale hat der Niederländer damit sicher. Fabian Schwingenschlögl kommt als Vierter ins Ziel und muss erst auf den letzten Metern etwas abreissen lassen, darf sich aber damit berechtigte Hoffnungen auf einen Finaleinzug machen. 59,32 Sekunden brauchte der Deutsche - eine Steigerung zum Vorlauf, die er aber auch brauchte.
04:32
Schwimmen (M): 100 Meter Brust Halbfinale
Erneut unterbricht eine Medaillenzeremonie kurz das Geschehen im Becken, bevor es in wenigen Minuten besonders aus deutscher Sicht wieder hochspannend wird. Im ersten Halbfinale tritt Fabian Schwingenschlögl an, der es allerdings schwer haben wird in einer Heat mit dem Niederländer Arno Kamminga, nachdem er im Vorlauf nur knapp als Fünfter mit einer Zeit von 59,49 Sekunden überhaupt weiterkam. Im zweiten Halbfinale hat Lucas Matzerath den haushohen Titelfavoriten und Titelverteidiger Adam Peaty aus Grossbritannien mit im Vorlauf, der sich wohl mit dem Niederländer Kamminga am Ende auch um Gold streiten wird. Die Entscheidung erfolgt allerdings nicht mehr heute.
04:31
Bogenschiessen (F)
Im Bogenschiessen ist schon vor einiger Zeit das letzte Achtelfinale zugunsten der russischen Athletinnen entschieden worden, sie haben sich gegen die Ukrainerinnen durchgesetzt. Wir melden uns dann ab etwa 6:45 Uhr mit den Viertelfinals unter deutscher Beteiligung zurück.
04:30
Basketball (M)
Auch im Basketball sind heute einige spannende Partien auf dem Zeitplan. So duellieren sich gerade die Iraner und die Tschechen in der Saitama Super Arena - die erste Partie der Gruppe A des Baketballturniers. Dass die Tschechen gerade eine goldene Basketballgeneration haben, die schon 2019 bei der WM mit dem sechsten Platz überzeugen könnte, zeigen sie auch heute. Bei der ersten olympischen Teilnahme überhaupt sind sie das stärkere Team - und liegen im letzten Viertel mit 69:60 in Führung.
04:24
Feldhockey (F)
Das Aufeinandertreffen zwischen Australien und Spanien und damit das erste Duell der Gruppe B hat eine halbe Stunde später begonnen. Hier befinden sich die beiden Teams nun auch auf der Zielgeraden. Die traditionell recht starken Australierinnen führen im letzten Viertel mit 3:1 und müssen die komfortable Führung nur noch ins Ziel schaukeln.
04:24
Schiessen (F): Es geht in die heisse Phase
Antoaneta Kostadinova aus Bulgarien und Witalina Bazaraschkina aus Russland liefern sich an der Spitze ein heisses Kopf-an-Kopf-Rennen. Die hintersten Plätze werden per Shoot-out ermitteln, nach jeweils zwei Schüssen wird der jeweils letzte Rang eingefroren.
04:23
Ohashi schafft die Sensation über 400 Meter Lagen!
Zwei Sekunden fehlen Weyant beim letzten Anschlag auf die Japanerin Ohashi  - und das ist zu viel! Yui Ohashi kommt mit einer Zeit von 4:32.08 ins Ziel und holt Gold vor dem Teenager aus den USA. Hali Flickinger schlägt als Dritte an und holt mit Bronze eine weitere Medaille für die USA. Der erste Olympiasieg einer Japanerin im Schwimmen aber steht heute über allem.
04:22
Fechten (F): Ebert gewinnt!
Was für ein Herzschlagfinale! Mit 15:14 gewinnt die 21-Jährige gegen Dubrovich. Die Freude hat kein Ende, morgen steht dann die Runde der letzten 16 an.
04:20
Feldhockey (F)
Die Medaillenträume dürfen also zunächst weiter geträumt werden. Nach der Bronzemedaille in Rio 2016 ist diese erste komplizierte Aufgabe gemeistert. Wenngleich das Feldhockeyteam spielerisch nicht glänzte, ist dieser knappe Erfolg gegen ein starkes britisches Team nicht zu unterschätzen. Weil in den ersten beiden Gruppenspielen die Favoritinnen aus der Niederlande (5:1 gegen Indien) glänzten und auch Irland höher gewann (2:0 gegen Südafrika) reiht sich das Team von Head Coach Xavier Reckinger zunächst auf Platz drei der Gruppe A ein. Wie gesagt: Morgen geht's weiter gegen Indien.
04:16
Lässt Yui Ohashi Japan jubeln?
Nach absolvierten 200 Metern liegt die Japanerin Yui Ohashi auf einem guten Kurs und ist auch nach dem nächsten Anschlag vorne - doch so langsam kommt von hinten der US-Amerikanische Shootingstar Emma Weyant immer näher! Und auch Katinka Hosszú ist noch im Rennen.
04:14
Feldhockey (F): Deutschland gewinnt mit 2:1!
Schon lange nichts mehr von den Hockey-Mädels gehört: Das deutsche Team führt im letzten Viertel immer noch knapp mit 2:1 und muss in einer spannenden Schlussphase dieses knappe Ergebnis verteidigen. Die letzten Sekunden laufen und es gibt keine Chance mehr für die Britinnen, ein knapper 2:1-Sieg für Team Germany darf bejubelt werden! Das war wahrlich ein Kraftakt, im morgigen Duell gegen Indien dürfte es im Normalfall ein wenig einfacher werden.
04:14
Schiessen (F): Das Finale steht an!
Ärgerlich: Die offizielle TV-Kamera ist nicht optimal ausgerichtet. So kann man den Rechtshänderinnen nicht wirklich ins Gesicht blicken. Die Chinesin Ranxin Jiang ist nach ihrem neuen Olympischen Rekord von 587 Ringen wohl die ärgster Anwärterin auf eine Medaille.
04:12
Fechten (F): Spannung pur bei Ebert
Im zweiten Abschnitt hat die vierfache deutsche Meisterin in ihren Flow gefunden und liegt mit 14:11 in Front! Ihre Freude über jeden Punkt schreit sie inbrünstig in die Halle hinaus.
04:11
Tischtennis (X)
Parallel zum koreanisch-taiwanesischen Duell wird sich dann in wenigen Minuten auch das deutsche Duo bestehend aus Patrick Franziska und Petrissa Solja mit den starken Japanern Jun Mizutani und Mima Ito im letzten verbliebenen Viertelfinale messen dürfen, ist da der Halbfinaleinzug drin?
04:09
Schwimmen (F): Die nächste Entscheidung steht an
Im Becken herrscht eine kurze Pause, denn die Siegerehrung der Männer über 400 Meter Lagen wird eingeschoben. Das gibt uns die Möglichkeit, kurz auf das nächste Finale zu schauen, diesmal bei den Damen in der gleichen Disziplin. Katinka Hosszú aus Ungarn muss zwar auf Bahn eins starten, wird aber als dreifache Olympiasiegerin von Rio dennoch auf dem Zettel zu haben sein. Auch die Drittplatzierte 2016, Mireia Belmonte, geht an den Start, als Favoritin startet allerdings die US-Amerikanerin Emma Weyant, die im Halbfinale der Konkurrenz beinahe zwei Sekunden davonschwamm - gleichzeitig bedeutete ihre Zeit Weltjahresbestleistung. In wenigen Minuten wissen wir mehr.
04:08
Tischtennis (X)
Deutlich spannender ist es im Parallelduell: Emmanuell Lebesson und Jia Nan Yuan aus Frankreich müssen über die volle Distanz gehen. Gegen das Duo aus Hongkong sind sie schlussendlich mit 4:3 (11:3, 6:11, 7:11, 11:8, 9:11, 11:7, 13:11) knapp überlegen und entscheiden soeben den Matchball für sich. Ohne Diskussionen passiert das aber nicht, denn beim Aufschlag im entscheidenden Ballwechsel reklamiert das Hongkonger Duo. Ob es Materialprobleme gab? Nicht ganz aufzulösen, doch die Franzosen gewinnen!
04:01
Schwimmen (M): Hafnaoui ist Olympiasieger!
Das Finale hat eine faustdicke Überraschung parat! Ahmed Hafnaoui schwimmt auf Bahn acht das Rennen seines Lebens und fängt auf den letzten Metern Jack McLoughlin ab und legt einen fantastischen Schlussspurt hin! Am Ende steht ein tunesischer Rekord. Kieran Smith holt Bronze und Henning Mühlleitner muss sich am Ende mit dem bitteren vierten Rang begnügen, auch wenn er seine zweitschnellste Zeit jemals auf dieser Strecke schwimmt. Felix Auboeck kommt mit der gleichen Zeit wie der Deutsche ins Ziel und kann sich am Ende zwar nicht über eine Medaille, aber eine ebenso starke Leistung freuen.
04:00
Skateboard (M): Huston wird nur Zweiter
Der 26-Jährige, Weltmeister von 2017, 2018 und 2019, kann die hohen Erwartungen nicht ganz erfüllen. Zwar reicht es bei ihm für die Quali, Aurelien Giraud aus Frankreich legt aber eine Top-Runde hin und ist nach vier Durchläufen der punktbeste Skater.
03:58
Tischtennis (X)
Im ersten Viertelfinale der Mixed-Doppel-K.O.-Runde hatten Xin Xu und Shiwen Liu gar keine Probleme und marschierten gegen die rumänischen Kontrahenten locker mit 4:0 (11:6, 11:1, 11:6, 12:10) ins Halbfinale, nur im letzten Satz ging es ein wenig knapper zu.
03:58
Fechten (F): Leonie Ebert am Florett
Die 21-Jährige muss bei ihrem Olympia-Debüt gegen Jacqueline Dubrovich aus den USA ran. Die ersten beiden Treffer gehen leider an Dubrovich.
03:54
Schwimmen (M): Finale auf Weltrekordkurs
Elijah Winnington schwimmt das Rennen von vorne weg, aber Henning Mühlleitner kam auch gestern in seinem Vorlauf erst gegen Ende - aber er darf die Konkurrenz nicht davonziehen lassen. Noch ist er aber dran, reicht das für eine Medaille? Das Tempo ist rasend schnell nach 200 Metern.
03:51
Schwimmen (M): Deutsche Medaillenhoffnung
Das Finale der Herren im 400 Meter Freistil steht an und seit den Halbfinals gestern ist Henning Mühlleitner brandheisser Kandidat für eine Medaille. Mit einem Wahnsinnsrennen setzte er sich gestern mit der schnellsten Vorlaufzeit aller acht Finalisten durch und wird auf der vierten Bahn ins Rennen gehen. Gleich neben ihm wird Felix Auboeck aus Österreich gehen, der sich mit der zweitschnellsten Vorlaufzeit nur dem Deutschen geschlagen geben musste. Neben den Vorlaufschnellsten gehen die beiden Australier Elijah Winnington Jack Alan McLoughlin und auch der Italiener Gabriele Detti, Dritter in Rio 2016, als Favoriten ins Rennen.
03:51
Schwimmen (F): Das Finale ist komplett
Yufei Zhang aus China ist bei der Wende nur eine Hundertstel hinter dem Weltrekord, kann die Geschwindigkeit aber nicht halten, schlägt dennoch als Erste nach 100 Metern vor Sarah Sjöström an und erreicht als einzige Schwimmerin eine Zeit unter 56 Sekunden (55.89). Dritte wird Margaret Macneil, die damit auch im Finale steht.
03:48
Volleyball um 4
Die Strandvariante findet Punkt Vier zwischen Evandro und Bruno aus Brasilien sowie dem chilenischen Cousin-Duo Marco und Esteban Grimalt statt - trainiert werden die beiden übrigens von Onkel Rodrigo. Um 4:05 Uhr treffen die USA und Argentinien im zweiten Spiel der Gruppe B der Volleyball-Frauen aufeinander.
03:46
Kunstturnen (F)
Im Kunstturnen gehen derweil einige Qualifikationswettbewerbe über die Bühne. Da keine deutschsprachigen Athletinnen mit von der Partie sind, werden wir dem Ganzen allerdings wohl nicht allzu viel Beachtung schenken.
03:46
Schwimmen (F): Heat 1
Die 18-Jährige Torri Huske macht sofort Dampf, dann kommt von hinten aber Emma McKeon und überholt den Teenager - doch es ist Marie Wattel, die mit 56,16 Sekunden französischen Rekord schwimmt und sich einen festen Platz im Finale sichert. Aber auch für die im Vorfeld deklarierten Favoritinnen des Vorlaufs wird es für einen Platz unter den letzten Acht reichen.
03:45
Rudern Doppelvierer (M): Deutschland im Einsatz
Der deutsche Doppelvierer fährt in der Hoffnungsrunde leider nur hinterher. Das Vereinigte Königreich führt vor den Esten und Chinesen. Mit sechs Sekunden Abstand dahinter rudern Norwegen und Deutschland, nur Litauen ist noch deutlich weiter abgeschlagen.
03:44
Bogenschiessen (F): Deutschland im Viertelfinale!
Klasse! Die Deutschen behalten auch im vierten Satz die Oberhand und schicken die taiwanesischen Schützinnen mit 6:2 zurück ins olympische Dorf. Sie waren deutlich konstanter und schiessen auch im letzten Satz starke 55 Ringe. Damit können die Gegnerinnen nicht mithalten. So dürfen die deutschen Athletinnen um Lisa Unruh um etwa 07 Uhr deutscher Zeit im Viertelfinale antreten und halten die Medaillenträume am Leben.
03:40
Schwimmen (F): 100 Meter Schmetterling
Weiter geht’s mit dem ersten Halbfinale der Damen mit 100 Meter Schmetterling. Die zweite Heat dürfte mit der Siegerin von 2016, Sarah Sjöström der etwas stärkere Lauf werden, aber mit Emma McKeon steht auch im ersten Halbfinale eine Finalistin der letzten Spiele am Startblock. Maria Ugolkova aus der Schweiz scheiterte gestern als Sechste ihres Vorlaufs mit 58,22 Sekunden zwar knapp, hätte mit dieser Zeit im Halbfinale heute aber wahrscheinlich auch keine Chance gehabt.
03:40
Schwimmen (M): Gold für Kalisz
Leon Marchand aus Frankreich geht das Rennen schnell an und holt die ersten beiden Lagen, doch dann kommen die Favoriten. Lewis Clareburt und Chase Kalisz übernehmen, während Brendon Smith abreissen lassen muss. Kalisz führt das Rennen von vorne weg an und gewinnt mit einer Zeit von 4:09.42 vor seinem Landsmann Jay Litherland Olympisches Gold! Wieder einmal beweisen die US-Amerikaner ihre Macht im Schwimmen. Das Treppchen komplettiert letztlich mit einer bärenstarken letzten Runde doch noch Brendon Smith, der zwischenzeitlich schon fast raus war.
03:36
Bogenschiessen (F): Deutschland geht erneut in Führung
Wieder ist es knapp und wieder behält das deutsche Team letzten Endes die Nase vorn: In Satz drei machen es die Bogenschützinnen ihren Landsfrauen aus dem Hockeysport gleich und gehen nach dem Ausgleich wieder in Front. Zwei Pfeile in der 10 reichen, weil die Taiwanerinnen nur 49 Ringe schiessen. Auf deutscher Seite stehen 52 Ringe, nun geht es in den entscheidenden vierten Satz.
03:36
Feldhockey (F): Deutschland dreht den Spiess um
Das dritte Viertel könnte nicht besser beginnen: In der schon früh knallenden Sonne kontert das deutsche Team die Britinnen nach einer guten Chance des gegnerischen Teams aus. Auf der rechten Seite sind die deutschen Mädels einfach schneller als ihre Kontrahentinnen, Strapenhorst muss nach einer starken Vorlage nur noch aus kurzer Entfernung ins verwaiste Tor einschieben. 2:1
03:32
Handball (F): Klarer Sieg für die Niederlande
Mit 32:21 setzt sich Oranje letztlich gegen die Lokalmatadorinnen durch, Lois Abbingh ist mit sieben Toren beste Schützin. Für Japan ist allerdings noch nichts verloren, vier von sechs Mannschaften der Gruppenphase qualifizieren sich für die nächste Runde.
03:31
Schiessen (F): Karsch und Wimmer raus
Carina Wimmer aus Mühldorf am Inn verpasst die Qualifikation letztlich noch knapper als Monika Karsch, ihr fehlen nur sechs Ringe. Karsch beendet den Wettbewerb auf dem 29. Platz. Die Chinesin Ranxin Jiang stellt mit 587 Ringen einen neuen Olympischen Rekord auf.
03:31
Bogenschiessen (F): Schwacher zweiter Satz
Der Ausgleich der taiwanesischen Schützinnen lässt nicht lange auf sich warten: Im zweiten Satz geht es etwas deutlicher zu, die Deutschen wirken nervöser. Mit dem 2:2-Ausgleich im Rücken beginnen die Taiwanerinnen den dritten Satz.
03:30
Schwimmen (M): 400 Meter Lagen Finale
Bereits im Vorfeld steht fest: Es wird keine Titelverteidigung in dieser Disziplin geben. Kosuke Hagino, Sieger 2016 in Rio war nicht einmal in den Halbfinals vertreten, Landsmann Daiya Seto, Bronzemedaillengewinner in Brasilien scheiterte um Hundertstelsekunden mit der insgesamt neuntschnellsten Zeit im Vorlauf. Auch für Jacob Heidtmann aus Deutschland war die Konkurrenz zu schnell. Stattdessen starten Brendon Smith (AUS) und Lewis Clareburt (NZL) mit den schnellsten Zeiten aus den Halbfinals als Favoriten neben dem US-Boy Chase Kalisz, der in Rio Silber gewann.
03:27
Bogenschiessen (F): Team GER gewinnt ersten Satz
Ganz stark! Im ersten Satz geht es knapp zu, der letzte Pfeil entscheidet: Eine 8 würde den Satzverlust, eine 9 den Ausgleich und eine 10 den Satzgewinn bedeuten. Lisa Unruh bleibt cool und landet ihren Pfeil exakt in die Mitte - 2:0 für Deutschland nach Satz eins!
03:24
Bogenschiessen (F)
Im Achtelfinale des Mannschaftswettbewerbs geht es nun im Bogenschiessen zur Sache: Deutschland fordert die Taiwanerinnen heraus und startet stark! 28 Ringe in den ersten drei Schuss - fast die Maximalausbeute. Das bringt die Taiwanerinnen aber nicht aus der Ruhe, sie kontern mit zwei Treffern in die 10. Zuvor hat sich übrigens die belarussische Mannschaft gegen China durchgesetzt.
03:19
Feldhockey (F): Deutschland gleicht aus!
Einen Siebenmeter verwandelt Viktoria Huse recht glücklich: Ihr misslingt der Schlag zwar leicht, doch der Ball landet unten rechts im Tor, damit steht es 1:1! Und das hat gleich Auswirkungen auf das deutsche Spiel: Die Hockey-Mädels agieren nun selbstbewusster und finden ein wenig in den Spielfluss hinein. Das Momentum pendelt in einem knappen Spiel gerade auf die deutsche Seite - das zweite Viertel ist beendet.
03:18
Surfen (M): Glatzer nur Dritter
Den Durchlauf gewinnt der amtierende World Surf League Championship Tour-Führende Gabriel Medina aus Brasilien, der ebenso wie der Franzose Michel Bourez direkt für das Achtelfinale qualifiziert ist. Glatzer verpasst die beiden Spitzenplätze knapp und kann sich weiterhin über eine Hoffnungsrunde um 6:40 Uhr das Ticket sichern.
03:16
Tischtennis (X)
Etwas interessanter sollte es aus deutscher Sicht im Tischtennis werden. Im Doppel-Mixed-Viertelfinale geht es ums Überstehen: Nach den starken Chinesen Xin Xu und Shiwen Liu, denen die rumänische Aufgabe im Normalfall keine Probleme bereiten sollte, müssen Patrick Franziska und Petrissa Solja gegen die leicht favorisierten Gastgeber Jun Mizutani und Mima Ito ihr bestes Tischtennis auspacken.
03:13
Volleyball (F): Italien bezwingt Russland
2007 und 2009 wurden die italienischen Frauen Europameister, 2007 und 2011 gewannen sie den World Cup. Nur bei den Olympischen Spielen kamen sie nie über den fünften Platz hinaus, das soll sich diesmal ändern. 25:19 und 25:23 heisst es am Ende gegen die Russinnen.
03:10
Zeitplan wird voller
In den Morgenstunden Japans wird mittlerweile auch die Agenda des zweiten Wettkampftages ein wenig unübersichtlicher - vor ein paar Minuten (10 Uhr japanischer Zeit) sind einige Wettbewerbe gestartet. Während im Feldhockey der Damen auch die Begegnungen der Gruppe B Fahrt aufnehmen und sich zunächst Australien und Spanien gegenüberstehen, geht es im Taekwondo nach den gestrigen Kampfkunsteinheiten im Fliegengewicht heute im Federgewicht los. Mit Wasserball- und Softballduellen geht es in weiteren Mannschaftssportarten weiter.
03:09
Skateboard (M): Zweiter Durchlauf beendet
Der Brasilianer Kelvin Hoefler erreichte vor den beiden Japanern Yuto Horigome und Sora Shirai die höchste Punktzahl. Die 35,07-Punkte-Marke von Jagger Eaton aus dem ersten Durchgang konnte er jedoch nicht überbieten. Mal sehen, ob das jetzt Gold-Kandidat Nyjah Huston gelingt.
03:02
Schwimmen (m/w): Das bringt der Tag
In einer knappen halben Stunde startet die erste Schwimm-Session des Tages und es stehen sofort Entscheidungen auf der Karte. Um 3:30 MESZ, 10:30 Uhr Ortszeit erwartet uns das Herrenfinale der 400 Meter Lagen – leider ohne deutsche Beteiligung -, später folgt aber das 400 Meter Freistil-Finale der Herren mit Henning Mühlleitner, der gestern die schnellste Zeit im Halbfinale schwamm. Da gibt es durchaus berechtigte Hoffnungen auf eine deutsche Medaille. Die Frauen-Finals der 400 Meter Lagen und 4x100 Meter Freistil finden ohne deutsche Beteiligung statt, ebenso wie die Halbfinals in der Schmetterling-Disziplin. Dafür treten bei den Herren in beiden 100 Meter Brust Halbfinals mit Fabian Schwingenschlögl und Lucas Matzerath zwei deutsche Hoffnungsträger an.
03:00
Bogenschiessen (F)
Überraschend wendet sich das Blatt im ersten Achtelfinale des Bogenschiessen-Wettbewerbs: Insgesamt fünf Mal steckt der Pfeil der Italienerinnen in der 10, auch sonst zeigen sie sich stärker. Mit 5:3 bezwingen sie die Britinnen. Es folgt das Duell zwischen China und Belarus, bevor sich die Deutschen um die Einzel-Silbermedaillengewinnerin von Rio, Lisa Unruh, gegen Taiwan behaupten müssen.
02:56
Die Ballsportarten
Im Beachvolleyball hat sich das US-amerikanische Frauenduo Klinemann/Ross gegen die Chinesinnen Xue und Wang in zwei Sätzen durchgesetzt. Beim Volleyballmatch zwischen Italien und Russland stehen die Südeuropäerinnen knapp vor dem Gewinn des zweiten Satzes, während die Niederlande im Handball gegen Gastgeber Japan auch in der zweiten Halbzeit weiter komfortabel führen.
02:54
Feldhockey (F): Grossbritannien geht in Führung
Die verdiente 1:0-Führung der Britinnen ist für die deutschen Damen sehr frustrierend, denn trotz der britischen Überlegenheit resultiert der Treffer aus einem höchst strittigen Eckball. Der erste Rückschlag im Kampf um die Medaille, die klares Ziel des deutschen Teams ist, droht. Die Bronzemedaillengewinnerinnen von Rio treten bislang ähnlich unsicher auf wie die Schiedsrichterinnen der Partie.
02:50
Schiessen (F): Karsch mit Ausrutschern
Das ist bitter! Monika Karsch trifft im vierten Durchlauf gleich zweimal in die Acht und rutscht daher aus den Top 20 heraus. Auch Carina Wimmer kann weiter nicht vorne mitmischen. Die besten Chancen auf eine Finalteilnahme hat damit Nadine Messerschmidt, die im Skeet nach 24 von 25 Versuchen von der Konkurrenz abhängt.
02:49
Feldhockey (F)
Die deutschen Feldhockeydamen können glücklich sein, dass es noch 0:0 steht. In weiten Phasen des ersten Viertels dominieren die Britinnen, die zwar in den letzten Jahren sowohl bei den Olympischen Spielen in Rio 2016 als auch bei der Heim-WM in London 2018 zwar nicht um die Medaillen kämpften und im eigenen Land zum Beispiel gegen die stets favorisierten Niederländerinnen im Viertelfinale ausschieden. Dennoch ist mit ihnen zu rechnen, die physisch starke Mannschaft ist wie auch das deutsche Team in der Weltspitze zu verorten.
02:43
Surfen (M): Der einzige Deutsche ist dran
Leon Glatzer liess eine Weile auf sich warten, geht erst jetzt mit der fünften Gruppe auf sich warten. Italo Ferreira (BRA), Hiroto Ohhara (JPN), Kanoa Igarashi (beide aus Japan), Miguel Tudela, Lucca Mesinas (beide aus Peru),  Kolohe Andino (USA). Ramzi Boukhiam (MAR) und Owen Wright (AUS) haben sich bereits direkt für das Achtelfinale qualifiziert. Gesellt sich Glatzer jetzt dazu?
02:40
Bogenschiessen (F)
Parallel wird auch das erste Achtelfinale im Mannschaftswettbewerb des Bogenschiessen über die Bühne gehen. Mit dem Recurvebogen messen sich zunächst die Britinnen und die Italienerinnen, dort sind die Frauen von der Insel in der Favoritenrolle. So gehen sie auch zügig mit 2:0 in Führung. Aus deutscher Sicht wird es in etwa einer halben Stunde spannender, dann muss sich das Team gegen starke Taiwanerinnen behaupten. In den nächsten Stunden werden in den Achtel-, Viertel- und Halbfinals die meisten Teams aussortiert, bevor ab 09:15 Uhr die Medaillenentscheidungen im kleinen und grossen Finale anstehen.
02:35
Schiessen (F): Karsch auf Kurs
In den ersten zwei Serien trifft die gebürtige Schongauerin 193 von 200 möglichen Ringen und wäre in der Endrunde derzeit ganz knapp dabei. Vier Serien sind allerdings noch zu absolvieren. Beim Skeet hat Nadine Messerschmidt als aktuelle Fünfte ebenfalls noch alle Chancen.
02:29
Hockey (F): Deutsches Team startet ins Turnier
In wenigen Momenten beginnt das Abenteuer Olympia 2021 für die deutschen Frauen im Feldhockey. Nachdem die Männer gestern mit einem standesgemässen 7:1-Erfolg über Kanada vorgelegt haben, sind die Frauen nun gegen Grossbritannien gefordert. Um 09:30 Uhr Ortszeit wird im Oi Hockey Stadium in Tokio der Anpfiff erfolgen.
02:26
Rudern Einer (M): Lateinamerika dominant
Im ersten Halbfinale setzte sich Félix Potoy aus Nicaragua vor Privel Hankati aus Benin und Rio Rii aus Vanuatu durch. Die bislang beste Zeit legte knapp Jorge Vásquez aus der Dominikanischen Republik im zweiten Halbfinale hin. Bis zu den weiteren zwei Halbfinals muss man sich allerdings bis Dienstagsmorgen gedulden.
02:15
Skateboard (M): Die Tricks stehen an
Dabei kann der Kanadier Micky Papa die Fahrt über das Geländer mit einem Fakie Nosegrind abschliessen und reisst vor Freude die Arme in die Luft. Vom letzten Platz aus der Run-Wertung rückt er damit immerhin auf den dritten Rang der ersten Vorlaufgruppe vor.
02:06
Die Ballsportarten sind unterwegs!
Im Handball der Frauen führen die Niederlande früh mit 8:2 gegen Gastgeber Japan. Ausgeglichener ist es noch im Volleyball zwischen Russland und Italien sowie im Beachvolleyball zwischen dem US-amerikanischen Duo Klinemann und Ross und den Chinesinnen Xue und Wang.
02:00
Deutsche Beteiligung im Schiessen
Als einzige deutsche Skeet-Schützin tritt Nadine Messerschmidt an. Für die 27-Jährige vom SSZ Suhl ist es die erste Olympia-Teilnahme. An der Luftpistole sind mit Carina Wimmer und Monika Karsch gleich zwei Deutsche vertreten, es schaffen allerdings nur die besten Acht der 55 Teilnehmerinnen in das Finale um 4:15 Uhr.
01:55
Viel los um 2!
Zeitgleich starten um 2 Uhr die Qualis im Schiessen der Frauen mit Wurfscheiben und Luftpistole. Zudem steht das erste Ruder-Halbfinale im Einer der Männer an, die ersten Runden im Frauenfechten stehen auf dem Plan sowie Qualispiele im Volley- und Handball der Frauen.
01:31
Skateboard (M): Zwei US-Amerikaner vorne
Im ersten Vorlauf führt nach dem ersten Run Jagger Eaton vor Felipe Gustavo. Insgesamt drei 45 Sekunden dauernde Runs muss jeder der fünf Teilnehmer absolvieren und dabei auf dem Strassenparcours Treppengeländer und Hindernisse überwinden. Dann müssen die harten Tricks noch einzeln gezeigt werden. Am Ende entscheidet die Gesamtpunktzahl der drei Runs und der Tricks über das Weiterkommen. Gold-Favorit Nyjah Huston ist im dritten Vorlauf an der Reihe.
01:20
Schon zu früher Stunde knapp 30 Grad Celsius
Während die Surfer des dritten Qualifikationslaufs sich gleich über die feuchte Abkühlung und leichte Brisen freuen dürfen, werden die Skater auf dem Streetparcours um 1:30 Uhr schon deutlich mehr ins Schwitzen geraten.
00:46
Surfen (M): Local Hero setzt sich durch
Kurzer Zwischenstand vom Strand: Im ersten Durchgang konnte sich local Hero Hiroto Ohhara, der hier ganz in der Nähe vom Strand in Chiba geboren wurde, zusammen mit dem Brasilianer Ital Ferreira durchsetzen und direkt den Einzug ins Achtelfinale buchen.
00:20
Skateboard (M): Noch eine Premiere...
Bevor sich Glatzer in die Wellen stürzt, beginnt gegen 1:30 Uhr eine zweite Olympia-Premiere: Im Street-Wettbewerb nehmen in diesem Jahr erstmalig auch SkateboarderInnen an den olympischen Wettkämpfen Teil. Ab 1:30 Uhr geht's Ariake Sports Park mit den Männern los, dann allerdings ohne Athleten aus Deutschland, Österreich oder der Schweiz.
00:14
Surfen (M): Glatzer will eine Medaille
Bei der Olympia-Premiere der Surfer ist auch ein Deutscher am Start. Leon Glatzer steigt im fünften und letzten Quali-Durchgang gegen 02:40 Uhr aufs Brett. Sein Ziel: Eine Medaille bei den Spielen in Tokio, die laut eigener, selbstbewusster Ansage "schaffbar" ist.
00:08
Surfen (M): Früh am Morgen in den Wellen
Bereits um 7:00 Uhr Ortszeit stürzen sich derzeit bereits am Tsurigasaki Surfing Beach die ersten Athleten des Tages in die Wellen. Auf dem Shortboard zeigen die Surferboys in der Qualifikation aktuell ihre Kunststücke auf den Wellen. In zunächst fünf Qualifikations-Rund mit jeweils vier Surfern geht es für die besten Zwei jeder Runde direkt ins Achtelfinale, die beiden Punktschlechtesten haben später noch einmal die Chance, sich über einen Hoffnungslauf für die Runde der besten 16 zu qualifizieren.
Herzlich willkommen zum 3. Tag der Olympischen Spiele in Tokio!
Heute geht es im Tokyo Aquatics Centre erstmals um Medaillen im Schwimmen. Ausserdem erleben wir in den kommenden Stunden u.a. weitere Entscheidungen im Schiessen, Bogenschiessen, Gewichtheben, Fechten, Judo und Radsport.

Kalender

Derzeit keine Ereignisse.