Olympische Sommerspiele 2020

Liveticker

16:58
Ausblick
Der morgige Samstag in Tokio zeichnet sich vor allem durch zahlreiche Entscheidungen in den Mannschaftswettbewerben aus. Bei den Männern werden die Goldmedaillen im Basketball, Beachvolleyball, Baseball, Fussball, Handball und Volleyball vergeben, während für die Frauen das Finalspiel im Wasserball ansteht. Auch im Olympiastadion wird es erneut richtig zur Sache gehen, wenn beispielsweise Johannes Vetter und Julian Weber beim Speerwerfen das Edelmetall anvisieren. Ausserdem startet Konstanze Klosterhalfen über die 10.000 Meter in ihr grosses Rennen. Bereits um 23:30 Uhr machen die Frauen beim Marathon den Auftakt, der wegen der extrem warmen Temperaturen nach vorne verlegt wurde.
16:53
Die deutschen Höhepunkte des Tages
Schon am frühen Morgen sorgte Jonathan Hilbert aus deutscher Sicht für eine faustdicke Überraschung und lief über die 50-Kilometer-Gehen zur Silber-Medaille. Die Tischtennis-Männer verpassten im Mannschaftswettbewerb dagegen die Sensation gegen die übermächtige Chinesen um Superstar Ma Long. Trotzdem dürfen Timo Boll, Patrick Franziska und Dimitrij Ovtcharov stolz auf ein grossartiges Turnier und dem Gewinn von Silber sein. Die deutschen Sprinterinnen verfehlten das Edelmetall bei der 4x100-Meter-Staffel auf dem starken fünften Platz knapp, die Männer zogen wenig später mit einem sechsten Rang nach. Ein echtes Drama spielte sich im Modernen Fünfkampf ab. Annika Schleu lag nach drei von fünf Wettkämpfen klar in Führung und hatte eine Medaille schon fast sicher. Dann kam die 31-Jährige allerdings mit ihrem verängstigten Pferd überhaupt nicht zurecht, brach schon während vor dem Ritt in Tränen aus und sorgte für verstörende Bilder an diesem Olympia-Tag. Gold rückte in aussichtslose Ferne.
16:49
Fussball (F): Kanada siegt nach katastrophalem Elfmeterschiessen
Wer wird zur Heldin in Japan? Anscheinend will niemand diese Rolle einnehmen. Direkt den ersten Versuch schiesst die Schwedin Kosovare Asllani zu platziert und trifft nur den Pfosten. Anschliessend vergibt allerdings Ashley Lawrence den Vorteil sofort wieder, denn sie scheitert an Hedvig Lindahl. Als dritte Schützin knallt Vanessa Gilles das Leder an die Latte, doch unmittelbar danach lässt Anna Anvegård ebenfalls den Elfmeter liegen. Für den dritten Fehlschuss in Folge sorgt dann die Kanadierin Adriana Leon, aber Caroline Seger nutzt den Matchball ebenfalls nicht. Auch die sechste Schützin der Schwedinnen, Jonna Andersson, vergibt, sodass Julia Angela Grosso den entscheidenden Elfmeter über die Linie zittert und die Gold-Medaille für Kanada sichert!
16:33
Fussball (F): Schweden lässt die Chancen liegen
Die Schwedinnen bauen in den letzten Minuten nochmal etwas Druck auf das Team aus Kanada auf. Lina Hurtig köpft aus wenigen Metern den Ball aus bester Position am Pfosten vorbei und schlägt ihre Hände über dem Kopf zusammen. Deswegen geht die Nervenschlag in die nächste Runde und die Entscheidung um Gold fällt nun tatsächlich im Elfmeterschiessen.
16:19
Fussball (F): Fällt die Entscheidung vom Elfmeterpunkt?
Die erste Halbzeit der Verlängerung im Finale um Gold ist absolviert und beiden Mannschaften scheint zehn Minuten vor dem Ende langsam ein wenig die Luft auszugehen. Weiterhin steuern die Kanadierinnen und das Team aus Schweden beim Stand von 1:1 auf das Elfmeterschiessen hinzu.
16:00
Fussball (F): Das Finale geht in die Verlängerung
Nach der regulären Spielzeit ist das Duell zwischen Schweden und Kanada noch nicht entschieden, mit dem Spielstand von 1:1-Unentschieden beginnt die Verlängerung. Dabei haben die Skandinavierinnen kurz vor Schluss durch Kosovare Asllani die ganz dicke Möglichkeit zum Sieg liegen gelassen.
15:55
Leichtathletik (M): Italien rennt sensationell zu Gold!
Die Briten ziehen in der 4x100-Meter-Staffel von Beginn an davon, doch werden auf den allerletzten Metern sensationell von der italienischen Staffel abgefangen! Der Jubel bei den Südeuropäern Lorenzo Patta, Eseosa Fostine Desalu, Filippo Tortu und Lamont Marcell Jacobs über Gold und der Zeit von 37,50 Sekunden ist selbstverständlich grenzenlos. Auf dem zweiten Platz weist Grossbritannien am Ende nur einen Rückstand von einer Hundertstel auf. Während sich die Kanadier noch über Bronze freuen können, landet die Mannschaft aus Jamaika nach einem schlechten Wechsel nur auf einem enttäuschenden fünften Rang. Das deutsche Quartett belegt derweil einen starken sechsten Platz.
15:46
Leichtathletik (M): Der Abschluss im Olympiastadion
Für die DLV-Staffel der Männer ist das Erreichen des Finales schon ein grosser Erfolg. Im Vorlauf sicherte sich das Quartett Julian Reus, Joshua Hartmann, Deniz Almas und Lucas Ansah-Peprah mit der Saisonbestleistung von 38,06 Sekunden als eine der zwei zeitbesten Mannschaften das Ticket für den Endlauf. Dort wollen die Jamaikaner ihren Olympiasieg über die 4x100m von 2016 wiederholen und die Angriffe der Teams aus Grossbritannien und Kanada abwehren.
15:39
Handball (F): ROC-Team zittert sich ins Finale
Beinahe konnte die Mannschaft aus Norwegen das Blatt in den letzten Minuten des Spiels nochmal wenden. Letztendlich erzielten die Skandinavierinnen allerdings nicht mehr den Ausgleich, sondern unterliegen den Frauen aus Russland knapp mit 26:27. Somit muss sich Norwegen mit dem Spiel um Platz drei begnügen, während es für das ROC-Team um Gold geht.
15:35
Leichtathletik (F): Gold für Jamaika!
Unmittelbar nach dem Start zeigen die Jamaikanerinnen (Brianna Williams, Elaine Thomson-Herah, Shelly-Ann Fraser-Pryce, Shericka Jackson), dass sie im Finale über die 4x100m-Staffel Grosses vorhaben. Die Favoritinnen sind nicht zu stoppen und gewinnen nach einer Gesamtzeit von 41,02 Sekunden die Gold-Medaille. Dahinter laufen die Staffeln aus den USA sowie Grossbritannien zu Silber und Bronze. Aber auch das deutsche Quartett lag über eine lange Zeit hervorragend im Rennen, fiel am Ende jedoch nach einem etwas verpatzen letzten Wechsel leider noch bis auf den fünften Platz hinter die Schweiz zurück.
15:30
Fussball (F): Ausgleich für Kanada
Nach einem Foulspiel an Christine Sinclair bekommen die Kanadierinnen einen Elfmeter zugesprochen, den Jesse Flemming anschliessend im Tor unterbringen kann. Damit gleichen die Kanadierinnen in der 67. Minute im Finale um Gold zum 1:1 gegen die starken Favoritinnen aus Schweden aus.
15:28
Volleyball (F): Brasilien zieht ins Finale ein
Das zweite Halbfinale im Volleyball entwickelte sich zu einer eindeutigen Angelegenheit. Die favorisierten Brasilianerinnen fertigen die Mannschaft aus Südkorea ungefährdet mit 3:0 ab und spielen am Sonntag gegen die USA um die Gold-Medaille. Die Südkoreanerinnen hoffen dahingegen zumindest noch auf Bronze gegen Serbien.
15:22
Leichtathletik (F): Leise deutsche Medaillenhoffnung
Der Wettkampftag im Olympiastadion wird abgerundet von zwei weiteren grossen Highlights, den Entscheidungen in den 4x100-Meter-Staffel bei den Frauen und den Männern. Zuerst betreten gleich die Frauen die Bahn, bei denen sich vor allem die Teams aus Jamaika, den USA und Grossbritannien sehr gute Möglichkeiten auf Edelmetall ausrechnen. Aber auch das DLV-Quartett geht mit Aussenseiterchancen in das Rennen, nachdem Rebekka Haase, Alexandra Burghardt, Tatjana Pinto und Gina Lückenkemper in 42,00 Sekunden die insgesamt drittbeste Zeit im Vorlauf liefen. Auch die Schweizerinnen treten mit Aussenseiterchancen an.
15:17
Handball (F): Russland schlägt zurück
Die russische Mannschaft kam nach der 14:11-Halbzeitführung schlecht aus der Kabine und kassierte daher schnell den Ausgleich gegen Norwegen. In der Folge fand das ROC-Team jedoch sofort zurück in die Spur und liegt inzwischen wieder relativ komfortabel mit 24:20 vorne. Noch knapp über zehn Minuten sind im Halbfinale zu spielen.
15:13
Klettern (F): Gold geht an Garnbret!
Die Slowenin Janja Garnbret verteidigt ihr Polster nach dem Speed und Bouldern auch im Lead und krönt sich dadurch souverän zur verdienten Olympiasiegerin im Klettern! Ausserdem feiern die Japanerinnen Miho Nonaka sowie Akyio Noguchi auf den Platzen zwei und drei beim Olympia-Debüt die nächsten Medaillen für das Gastgeberland.
15:09
Leichtathletik (F): Liu jubelt über Gold!
Im letzten Durchgang beim Finale im Speerwerfen verbessert zunächst Kesley-Lee Barber nochmals ihre Weite und festigt den dritten Platz, worüber die Australierin überglücklich ist. Anschliessend steigert sich Maria Andrejczyk aus Polen nicht mehr und gewinnt Silber. Deswegen muss die Chinesin Shiying Liu den letzten Wurf gar nicht mehr antreten, sondern feiert direkt den grossen Erfolg und den Gewinn der Gold-Medaille. Für die deutsche Hoffnung Christin Hussong war den Wettkampf nach drei schwachen Versuchen und dem enttäuschenden neunten Platz früh beendet.
15:02
Leichtathletik (F): Keine Veränderungen beim Speerwerfen
An der Reihenfolge beim Finale im Speerwerfen hat sich in den letzten beiden Durchgängen nichts mehr verändert. Dadurch besteht weiterhin die Bestweite von 66,34 Metern der Chinesin Shiying Liu, die kurz vor dem Gewinn der Gold-Medaille steht.
14:58
Leichtathletik (F): Kipyegon gewinnt Gold!
Sifan Hassan setzt sich im Finale über die 1500 Meter ganz früh an die Spitze des Feldes und bestimmt dort das Tempo. Allerdings hält die Favoritin Faith Kipyegon dem hohen Druck der Niederländerin stand und attackiert Hassan rund 200 Meter vor dem Ziel mit einem entschlossenen Antritt. Gold geht damit nach einer Laufzeit und einem neuen olympischen Rekord von 3:53.11 Minuten erneut nach Kenia. Die Niederländerin taumelt letztendlich sogar nur auf dem dritten Rang ins Ziel, weil sie auf den Schlussmetern noch von Laura Muir aus Grossbritannien abgefangen wird.
14:56
Karate (M): Busa holt Gold für Italien
Zum Abschluss des Karatetages im Nippon Budokan schnappt sich Luigi Busa die letzte Goldmedaille des Tages. Der Italiener setzt sich in einem umkämpften Finale mit einem einzigen Yuko gegen Rafael Aghayev aus Aserbaidschan durch und holt Gold! Bronze sichern sich Karoly Gabor Harspataki aus Ungarn und der Ukrainer Stanislav Horuna. Der deutsche Karateka Noah Bitsch war trotz zweier Siege in der Gruppenphase knapp gescheitert.
14:53
Karate (F): Olympiasieg per Flaggenurteil
Es geht schöner, aber wen schert das hinterher schon? Im Kumite-Finale der Karateka bis 61kg erzielen Jovana Prekovic aus Serbien und die Chinesin Yin Xiaoyan beide nicht einen einzigen Punkt und es muss ein Flaggenurteil her. Drei Blaue und eine Rote gehen hoch und damit ist die Serbin Olympiasiegerin! Bronze geht an Giana Lotfy aus Ägypten und die Türkin Merve Coban.
14:49
Leichtathletik (F): Die Entscheidung über 1500 Meter
Faith Kipyegon kürte sich schon 2016 in Rio de Janeiro zur Olympiasiegerin über die 1500 Meter. Nun gehört der Athletin aus Kenia erneut die Favoritenrolle, denn sie lief Anfang Juli mit einer Zeit 3:51.07 Minuten die deutliche Weltjahresbestleistung. Kipyegons grösste Konkurrentinnen auf die Mitteldistanz sind die Niederländerin Sifan Hassan sowie Laura Muir aus Grossbritannien. Die deutschen Läuferinnen Caterina Granz und Hanna Klein waren im Halbfinale sowie dem Vorlauf ausgeschieden.
14:47
Springreiten (X): Deutschland zieht locker ins Finale ein
Die Qualifikation im Springreiten ist vorüber und die deutsche Mannschaft hat der Sprung ins Finale der besten zehn Teams locker geschafft. Am Ende landet das Trio Andre Thieme, Maurice Tebbel und Daniel Deusser punktgleich mit den Belgiern auf dem zweiten Platz. Den ersten Rang sicherten sich die Schweden, die sich dabei keinen einzigen Strafpunkt einhandelten.
14:45
Handball (F): ROC-Team zur Pause vorne
Im zweiten Halbfinale der Handballerinnen hat das ROC-Team gegen Norwegen zur Pause eine 14:11-Führung herausgeworfen. Vor allem Anna Vyakhireva ist nicht zu bremsen und steht schon bei fünf Toren. 30 Minuten bleiben den Skandinavierinnen noch, um den Spiess umzudrehen und selbst ins Endspiel gegen Frankreich einzuziehen.
14:43
Fussball (F): Schweden geht in Führung
Die Schwedinnen setzen im Finale gegen Kanada den ersten Stich! Nach einem Ballgewinn im Mittelfeld geht es über die rechte Seite schnell nach vorne und Kosovare Asllani gibt die Kugel flach nach innen. Am Elfer ist Stina Blackstenius zuerst am Ball und schiebt mit etwas Glück durch die Beine ihrer Gegenspielerin zur Führung ein.
14:40
Leichtathletik (F): Miller-Uibo stürmt zu Gold!
Die Favoritin im Finale über die 400 Meter setzt sich durch, Shaunae Miller-Uibo von den Bahamas distanziert ihre Konkurrentinnen mit einer fantastischen Zeit von 48,36 Sekunden und wiederholt ihren Olympiasieg aus Rio de Janeiro. Auf dem zweiten Rang landet Marileidy Paulino und holt sich Silber. Die US-Amerikanerin Allyson Felix gewinnt sensationell mit 35 Jahren nochmal die Bronze-Medaille und damit insgesamt das zehnte Mal Edelmetall bei Olympia, weil sie sich vor der Jamaikanerin Stephenie Ann McPherson behaupten kann.
14:39
Tischtennis (M): Ma Long macht Chinas Gold klar
Timo Boll hat gekämpft wie ein Löwe und nochmal zwei weitere Matchbälle abgewehrt, doch am Ende ist gegen Ma Long einfach nichts zu machen. Der Einzel-Olympiasieger führt seine Männer auch im Team zum Gold und besiegelt mit einem 11:7 einen 3:1-Erfolg über Boll, der den entscheidenden dritten Punkt für die Tischtennis-Grossmacht China einbringt. Ma Long, Fan Zhendong und Xu Xin sind die verdienten Champions, aber Timo Boll, Patrick Franziska und Dimitrij Ovtcharov können sich erhobenen Hauptes mit einer tollen Silbermedaille aus Tokio verabschieden.
14:35
Volleyball (F): Führung für Brasilien
Am frühen Morgen zogen die US-Amerikanerinnen als erste Mannschaft in das Finale ein, jetzt spielen Brasilien und Südkorea den Gegner aus. Die besseren Aussichten werden dabei eindeutig den Südamerikanerinnen zugeschrieben, die bislang ohne Niederlage in einer beeindruckenden Manier durch das Turnier gestürmt sind. Das spiegelt auch der erste Satz wider, den die Frauen aus Brasilien soeben souverän mit 25:16 gewonnen haben.
14:32
Leichtathletik (F): Das Finale über die 400 Meter
Die dominierende Athletin über die 400m ist seit Jahren Shaunae Miller-Uibo von den Bahamas, die als Titelverteidigerin nach Tokio gereist ist. Ausserdem setzte sie in 49.08 Sekunden im April erneut die schnellste Zeit des Jahres und hat das nächste Gold fest im Blick. Am ehesten wird der Jamaikanerin Stephenie Ann McPherson zugetraut, sich mit Miller-Uibo zu duellieren. Ein Auge ist sicherlich zudem auf Allyson Felix aus den USA zu werfen, die in ihrer Karriere bereits 13 Weltmeistertitel und neun olympische Medaillen gesammelt hat.
14:31
Ringen (F): Mukaida holt Gold in der 53kg-Klasse
Im Ringen ist das letzte Duell des Tages beendet. In der Gewichtsklasse bis 53kg bei den Frauen kam es zum Duell zwischen Pang Qianyu aus China und Mayu Mukaida aus Japan. Pang Qianyu macht gleich zu Beginn Druck und holt sich die ersten vier Punkte. In der zweiten Runde aber kann Mukaida ihre ersten zwei Punkte holen und lässt wenig später zwei weitere Zähler folgen. Pang Qianyu versucht, noch einmal zu kontern, doch schliesslich ist es die Japanerin Mayu Mukaida, die den nächsten Punkt holt und den Olympiasieg vor heimischer Kulisse holt! Pang Qianyu nimmt Silber mit.
14:31
Basketball (F): Japan bucht das Finalticket
Jetzt ist es amtlich! Die japanischen Basketballerinnen spielen gegen die USA um Gold! Die Gastgeberinnen dieser Spiele bezwingen Frankreich nach leichten Startschwierigkeiten souverän mit 87:71 und ziehen ins Finale ein.
14:27
Leichtathletik (F): Andrejczyk steigert sich
An die 66,34 Meter der Chinesin Shiying Liu kommt weiterhin keine andere Athletin heran. Doch die Favoritin Maria Andrejczyk aus Polen verbessert ihre Weite zumindest auf 64,61 Meter und klettert dadurch auf den zweiten Platz. Titelverteidigerin Kelsey-Lee Barber aus Australien schiebt sich mit einer persönlichen Saisonbestleistung auf den dritten Rang.
14:23
Tischtennis (M): Drei Matchbälle abgewehrt!
Was für ein Fight von Timo Boll! Ma Long sieht schon wie der sichere Sieger aus, doch der deutsche Routinier beisst sich rein, wehrt drei Matchbälle ab und holt sich den Satz tatsächlich noch mit 13:11! Noch ist das Ding hier also nicht durch.
14:21
Leichtathletik (F): Frühes Ende für Hussong
Ratlosigkeit und Kopfschütteln bestimmen den Wettkampf von Christin Hussong, die im dritten Versuch lediglich 59,61 Meter wirft. Wenig später wird die Deutsche von Eda Tugsuz aus der Türkei auf den neunten Rang verdrängt, wodurch das Finale im Speerwerfen für die Medaillenhoffnung Hussong leider schon vorzeitig beendet ist.
14:17
Basketball (F): Japan auf Finalkurs
Die Basketballerinnen aus Japan haben das Traumfinale gegen die USA direkt vor den Augen. Mitte des vierten Viertels führen die Gastgeberinnen mit knapp 20 Punkten gegen Frankreich. Da sollte eigentlich nichts mehr anbrennen.
14:15
Leichtathletik (M): Gold für Cheptegei!
Zwei Runden vor dem Ende schrauben die Läufer schliesslich die Geschwindigkeit kräftig in die Höhe. Allen voran Weltrekordmann Joshua Cheptegei aus Uganda ist von seinen Gegnern nicht mehr halten und sichert sich nach einer Zeit von 12:58.15 Minuten überlegen die Gold-Medaille! Über Silber freut sich der Kanadier Mohammed Ahmed vor Paul Chelimo aus den USA, die den Kenianer Nicholas Kipkorir Kimeli auf den bitteren vierten Platz verweisen.
14:13
Tischtennis (M): China kurz vor Gold
Timo Boll haut alles rein und hält im zweiten Satz voll dagegen! Der 40-Jährige liegt nach einem spektakulären Punkt mit 9:8 in Führung, kann dann aber leider keinen Punkt mehr machen. Zwei leichte Fehler des Deutschen bescheren Ma Long letztlich den Satzgewinn. China führt mit 2:0 und braucht nur noch einen Satz um das nächste Gold einzutüten.
14:11
Ringen (F): Souveräne Bronzegewinnerinnen!
Nach den Männern geht es für die Frauen im Ringen um den Medaillensatz in der Gewichtsklasse 53kg. Vanesa Kaladzinskaya siegt im ersten Kampf nach Schultersieg gegen Jacarra Winchester. Im zweiten Kampf schnappt sich Bat-Ochiryn Bolortuyaa aus der Mongolei die Bronzemedaille. Von Beginn an hatte sie die Nase vorne und am Ende holt sie mit 14:4 den Sieg durch technische Überlegenheit.
14:08
Leichtathletik (M): Uganda bestimmt das Tempo
Jacob Kiplimo, ein 22-Jähiger Teamkollege von Top-Favorit Joshua Cheptegei, diktiert im Moment das Tempo im Finale über die 5000 Meter. Rund die Hälfte die Strecke ist inzwischen absolviert, doch bislang warten die ganz grossen Namen noch mit den Attacken, sodass das gesamte Feld dicht beisammen läuft.
14:05
Leichtathletik (F): Liu mit der neuen Bestweite
Im Olympiastadion herrscht ein tückischer Wind, mit dem die Athletinnen beim Speerwerfen klarkommen müssen. Die Chinesin Shiying Liu lässt sich davon allerdings nicht beirren, wirft mit 66,34 Metern die neue Bestweite und übertrifft damit ihre Teamkollegin Huihui Lyu. Christin Hussong verpatzt dagegen auch den zweiten Wurf, der wieder nicht über die 60 Meter hinausfliegt.
14:05
Tischtennis (M): Fehlstart für Timo Boll
Timo Boll muss jetzt zwingend liefern, wenn Deutschland im Match bleiben will. Aber der 40-Jährige erwischt keinen guten Start und macht Ma Long das Leben im ersten Durchgang zu leicht. Der chinesische Einzel-Olympiasieger schnappt sich den ersten Satz mit 11:5 und braucht damit nun nur zwei weitere Sätze zum nächsten Gold.
14:03
Fussball (F): Wer holt sich Gold?
Im International Stadium Yokohama geht es jetzt um Gold! Die Fussballerinnen aus Schweden und Kanada stehen sich im Endspiel gegenüber. Die WM-Dritten von 2019 aus Skandinavien gehen leicht favorisiert ins Spiel, sind aber gewarnt. Schliesslich haben die Kanadierinnen im Halbfinale den grossen Titelfavoriten aus den USA eliminiert.
14:02
Handball (F): An wen geht das letzte Final-Ticket?
Im Handball der Frauen steht die zweite Halbfinal-Entscheidung für den heutigen Tag an. Die Norwegerinnen treffen auf die Mannschaft des ROC. Wer hier als siegreiches Team durchkommt, wird im Finale gegen Frankreich um Gold spielen.
14:02
Klettern (F): Das Finale im Lead
In etwa zehn Minuten startet das Finale im Lead bei Klettern, dann wird die erste Olympiasiegerin überhaupt in dieser Sportart gekürt. Derzeit liegt die Favoritin Janja Garnbert aus Slowenien vor der Polin Aleksandra Miroslwa an der ersten Position. Die beiden Japanerinnen Akiyo Noguchi und Miho Nonaka rechnen sich in ihrer Heimat ebenfalls Chancen auf Edelmetall aus.
14:02
Wasserball (M): Serbien steht im Finale
Es war ein Spiel auf Augenhöhe, am Ende war es aber die serbische Mannschaft, die hauchdünn die Nase vorne hatte und ins Finale einziehen darf. Mit 10:9 setze sich Serbien gegen das Team aus Spanien durch. Im Kampf um Gold wartet dann am Sonntag Griechenland. Spanien wird gegen Ungarn um Bronze spielen.
13:59
Leichtathletik (M): Entscheidung über die 5000m
Wer wird der Nachfolger von Mo Farah und gewinnt Gold über die 5000 Meter? Die Top-Favoriten sind Joshua Cheptegei aus Uganda und Milkesa Mengesha aus Äthiopien, die beide in diesem Jahr schon herausragende Leistungen auf der Laufbahn zeigten. Da Langstreckenläufer Mohamed Mohumed im Vorlauf ausgeschieden ist, nimmt kein deutscher Athlet am Finale teil.
13:58
Karate (M): Kata-Gold nach Japan
Der Japaner Ryo Kiyuna hat sich im kontaktlosen Kata-Wettbewerb der Karateka die Goldmedaille gesichert! Mit einem Score von 28.72 krönt er sich vor dem Spanier Damian Quintero (27.66) zum Olympiasieger. Bronze geht an den Türken Ali Sofuoglu und Ariel Torres Gutierrez aus den USA.
13:56
Leichtathletik (F): Erster Versuch von Hussong
Der erste Auftritt von Christin Hussong beim Speerwurf ist noch kein grosses Ausrufezeichen, denn es reicht für die Deutsche nur für 59,94 Meter. Jedoch lässt es auch die Polin Maria Andrejczyk erstmal ruhig angehen und wirft im ersten Versuch 62,56 Meter. Aktuell führt deswegen Huihui Lyu aus China.
13:55
Springreiten (X): Fehlerfrei, aber zu langsam
Maurice Tebbel bleibt in seinem Ritt für das deutsche Team zwar auch ohne Fehler. Am Ende geht ihm aber deutlich die Zeit aus und er erhält dafür zwei Fehlerpunkte. Mit drei Fehlern nach zwei Reitern ist Deutschland somit auf Platz vier zu finden. Auch hier passt damit alles in Richtung der Finalteilnahme. In Führung liegen nach zwei Durchgängen weiterhin die Schweden.
13:54
Tischtennis (M): Ovtcharov bricht ein, China führt 2:0!
Schade! Am Ende hat es trotz fast vier Sätzen auf höchstem Niveau nicht ganz gereicht für Dimitrij Ovtcharov, um die Nummer eins der Welt zu bezwingen. Fan Zhendong spielt im fünften Durchgang gross auf, lässt dem Deutschen überhaupt keine Chance mehr und fährt das Match mit 11:3 nach Hause. Damit geht auch der zweite Punkte an den Titelfavoriten China und Timo Boll muss gleich gegen Ma Long schon zwingend gewinnen, wenn Deutschland hier noch eine Chance haben will.
13:51
Springreiten (X): Balsiger bringt die Null!
Klasse Ritt von Bryan Balsiger! Der Schweizer kommt mit seinem Pferd fehlerfrei durch den Springparcours und sorgt dafür, dass sein Team souverän im Geschäft um das Finale bleibt. Nur Schweden blieb bisher nach zwei Reitpaaren fehlerfrei. Die Schweiz ist mit einem Zeitfehler durch Fuchs im ersten Ritt jetzt Zweiter.
13:50
Leichtathletik (F): Holt Hussong eine Medaille?
Wer wird die neue Olympiasiegerin im Speerwerfen? Auf diese Frage finden die Athletinnen gleich eine Antwort. Als Favoritin startet Maria Andrejczyk aus Polen in den Wettkampf, die im Mai mit einem Wurf über 71,40 Meter die Weltjahresbestweite aufstellte und damit als einzige Frau in diesem Kalenderjahr bereits die 70 Meter knacken konnte. Gute Medaillenchancen rechnet sich auch die Europameisterin Christin Hussong aus Deutschland aus, wohingegen Titelverteidigerin Kelsey-Lee Barber aus Australien in dieser Saison noch nicht überzeugte.
13:45
Tischtennis (M): Es geht in den Decider
Was für ein Match! Lange hält Dimitrij Ovtcharov im vierten Satz voll dagegen. Dann bringt ein irrer Ballwechsel die Wende zu Gunsten von Fan Zhendong, der sich anschliessend nicht mehr umschaut und mit traumhaftem Tischtennis zum 11:5 durchzieht. Der Decider muss also über den Ausgang dieses Einzels entscheiden. Dima Ovtcharov hat alle Chancen, das Ding zu ziehen und das wird er vermutlich auch müssen, wenn Deutschland hier eine Chance haben will.
13:44
Ringen (M): Steveson erkämpft Gold!
Was für eine spannende Entscheidung im Ringen der Männer in der Gewichtsklasse bis 125kg! Erst sah alles danach aus, als würde Gable Steveson das Ding locker hinbringen, dann aber wendet sich das Blatt zugunsten von Geno Petriashvili aus Georgien, der mit einem Vorsprung in die letzten Sekunden geht. Steveson aber gelingen doch tatsächlich kurz vor Ablauf der Zeit zwei Punkte, womit er den Olympiasieg mitnimmt! Steveson gewinnt hauchdünn mit 10:8 und ist entsprechend völlig aus dem Häuschen. Die Flagge wird geschnappt und es gibt einen Salto auf der Matte.
13:43
Leichtathletik (M): Polen setzt ein Zeichen
Die 4x400-Meter-Staffeln aus Frankreich und Belgien übergeben nach einer extrem ausgeglichenen ersten Runde an der ersten Stelle. Anschliessend spielen allerdings die Polen ihre Stärke aus und laufen als Erste nach 2:58.55 Minuten deutlich vor dem Quartett aus Jamaika und Belgien über die Ziellinie. Die Teams aus den Niederlanden und Italien schaffen es letztendlich über die Zeit ins Finale, weil der zweite Vorlauf insgesamt etwas langsamer war.
13:41
Sportklettern (F): Zwischenstand vor dem Lead
Das Bouldern ist beendet und damit sind zwei von drei Disziplinen abgeschlossen. Janja Garnbret hat dank ihrer brillanten Vorstellung an den ersten beiden Bouldern die Führung im Gesamtklassement übernommen und steht bei fünf Punkten. Die Polin Aleksandra Miroslav (6) und Miho Nonaka (8) aus Japan folgende auf den Rängen zwei und drei. Jessica Pilz aus Österreich liegt vor dem abschliessenden Lead-Wettbewerb mit 30 Punkten auf dem siebten Rang. Noch ist aber alles möglich, wie ihr Teamkollege Jakob Schubert gestern bewiesen hat, als er sich mit einem Sieg im Lead vom siebten auf den Bronzerang vorgeklettert hat.
13:38
Basketball (F): Japanerinnen jetzt souverän
Im Basketball der Frauen sind die Japanerinnen hochmotiviert, es bei den heimischen Spielen in das Finale zu schaffen. Nach zwei Vierteln führen sie mit 41:34 gegenüber den Basketballerinnen aus Frankreich.  Noch aber bleibt genug Zeit, das zu drehen.
13:36
Leichtathletik (M): Niederlande und Italien bangen uns Finale
Die beste Vorleistung im zweiten Vorlauf der 4x400-Meter-Staffel gehört den Franzosen, die vor allem gegen die Mitfavoriten aus Jamaika, Polen und Japan und ein Ticket für das Finale laufen. Neben den drei erstplatzierten Teams qualifizieren sich ausserdem die beiden zeitschnellsten Staffeln für das Finale. Auf diese Chance hoffen derzeit die Italiener und Niederländer, die eben auf den Plätzen vier und fünf ins Ziel gelaufen sind.
13:34
Tischtennis (M): Ovtcharov wieder vorne!
Was ist das hier für ein Krimi! Dimitrij Ovtachrov und Fan Zhendong liefern sich einen packenden Schlagabtausch auf allerhöchstem Niveau. Mit einem cleveren Aufschlag holt sich der Deutsche zwei Satzbälle, doch auch Fan kontert mit einem starken Service. Dann aber bekommt Dima seine Chance und macht den Satz mit der Rückhand zu! 11:9 lautet da Resultat für den 32-Jährigen, der nun mit 2:1 Sätzen führt.
13:32
Feldhockey (F): Niederländerinnen holen Feldhockey-Gold!
Die Niederländerinnen holen Olympiagold im Feldhockey! Durch ihren verdienten 3:1-Erfolg in Endspiel gegen Argentinien sichern sich die Frauen in Oranje bei ihren zehnten Olympischen Spielen zum neunten Mal eine Medaille – und zum vierten Mal Gold. Was für eine überragende Statistik! Die niederländischen Spielerinnen dominierten das Spiel von der ersten Minute und konnten sich so auch ein schwächeres letztes Viertel erlauben. Die Argentinierinnen fanden einfach kein Mittel, um das Spiel noch einmal zu ihren Gunsten zu drehen. Mit Silber dürften aber auch sie nicht ganz unzufrieden aus dem olympischen Turnier gehen.
13:30
Leichtathletik (M): USA gewinnen den ersten Vorlauf
Die Favoriten aus den USA mit Randolph Ross, Michael Norman und Michael Cherry, die im Einzel allesamt leer ausgingen, zeigen zumindest in der Staffel, welches Potential in ihnen steckt. Die US-Amerikaner bewältigen die Pflichtaufgabe problemlos und ziehen mit einer Zeit von 2:57.77 Minuten vor den Staffeln aus Botswana und Trinidad und Tobago ins Finale ein. Nichts läuft dagegen beim deutschen Quartett zusammen, die bereits nach dem ersten Wechsel keine Chance mehr auf eine vordere Position hatten und sich im Ziel auf dem achten sowie letzten Rang einordnen.
13:30
Ringen (M): Die nächsten Bronzemedaillen sind vergeben!
Die nächste Gewichtsklasse beim Ringen der Männer ist ebenfalls mittendrin im Kampf um die Medaillen. Über Bronze können sich in der Klasse bis 125kg nach ihren gewonnen Partien Amir Hossein Zare aus dem Iran und Taha Akgül aus der Türkei freuen. Beide setzen sich mit einem 5:0 gegen ihren jeweiligen Gegner durch.
13:29
Synchronschwimmen (F): Team ROC setzt die Bestmarke
Mit einer traumhaften Vorstellung haben sich die Synchronschwimmerinnen aus Russland an die Spitze des Tableaus gesetzt. Die technische Kür der Olympiasiegerinnen von Rio wird mit 97.2979 bewertet. Damit setzen sie sich noch vor die starken Chinesinnen (96.2310) an die Spitze. Die Ukraine liegt auf dem dritten Rang. Morgen geht es dann in der freien Kür um die Medaillen.
13:27
Basketball (F): Japanerinnen setzen den Konter!
Nachdem im ersten Viertel die Frauen aus Frankreich überlegen waren, haben die Japanerinnen nun ins Spiel gefunden. Erst sorgen sie für den Ausgleich, ehe sie sogar in der Endphase des zweiten Viertels mit 31:29 an die Spitze gehen.
13:24
Leichtathletik (M): Staffel-Vorläufe bilden den Anfang
Bevor die ganz grossen Entscheidungen dieser Session beginnen, stehen aber zunächst noch beide Vorläufe der 4x400-Meter-Staffeln auf dem Programm. Im ersten Lauf ist unter anderem das deutsche Quartett mit Marvin Schlegel, Luke Campbell, Jean Paul Bredau und Manuel Sanders vertreten, die sich beispielsweise mit den US-Amerikanern und den Briten messen. Die ersten drei Teams im Ziel erreichen auf dem direkten Wege das Finale.
13:22
Feldhockey (F): Nur noch wenige Minuten
Das Spiel um Gold geht nur noch wenige Minuten. Am Stand von 3:1 hat sich zuletzt nichts mehr geändert, auch wenn die Frauen in Oranje längst nicht mehr so souverän wirken wie noch am Anfang des Spiels. Den Vorsprung aber sollten sie ins Ziel retten können.
13:22
Wasserball (M): Spanien dreht die Partie
Spanien möchte sich so leicht nicht geschlagen geben und schafft es noch einmal, das Blatt zu wenden. Nach zwei Vierteln steht es jetzt 5:4 zugunsten der Iberer. Noch ist also alles offen um die Finalplätze.
13:15
Tischtennis (M): Fan Zhendong gleicht aus
Im zweiten Durchgang gelingt Fan Zhendong der bessere Start! Der Chinese variiert nun besser und zieht auf 6:3 weg, ehe Dima Ovtcharov sich mit einigen spektakulären Punkten zurückkämpft. Anschliessend ist es aber erneut der Weltranglistenerste, der einen Gang hochschalten und sich vier Satzbälle holen kann. Gleich den ersten verwandelt er zum 11:6 und gleicht das Match aus.
13:15
Synchronschwimmen (F): Ukraine führt
Sechs Nationen haben die technische Kür im Synchronschwimmen bisher absolviert. In Führung liegen nach einer sauberen Vorstellung die Ukrainerinnen mit 94.2685 Punkten. Die Rio-Bronzegewinnerinnen aus Japan folgen auf dem zweiten Rang. Die Topnationen aus China und Russland stehen noch aus.
13:13
Springreiten (X): Die Qualifikation läuft
Die Qualifikation für den Mannschaftswettbewerb im Springreiten ist mittlerweile im vollen Gange. Nach der ersten Runde sortiert Andre Thieme das deutsche Team hinter Schweden, Brasilien und der Schweiz auf dem vierten Platz ein. Für den Finaleinzug ist ein Rang unter den besten Zehn nötig.
13:12
Basketball (F): Der Kampf um das Finale
In der Saitame Super Arena wird es aktuell ebenfalls ernst! Im Basketball der Frauen spielen Japan und Frankreich um den Einzug ins Finale, in dem dann die USA warten. Für die Japanerinnen wäre es das erste Finale bei Olympischen Spielen, für die Spielerinnen aus Frankreich der zweite Finaleinzug nach London 2012. Nach dem ersten Viertel ist der Vorteil bei den Französinnen, die mit 22:14 führen.
13:11
Feldhockey (F): Argentinien kommt nicht ran
Nach wie vor führen die Niederländerinnen im Olympiafinale gegen Argentinien verdient mit 3:1. Von den Südamerikanerinnen kam bislang zu wenig, was die niederländischen Hockey-Frauen ernsthaft unter Druck setzen könnte. Momentan schaut es so aus, als würde es ein "Spaziergang" zu Gold werden.
13:11
Tischtennis (M): Was für ein Auftakt von Ovtcharov!
Dimitrij Ovtcharov legt los wie die Feuerwehr! Der 32-Jährige diktiert das Spiel im ersten Satz fast nach Belieben und serviert die Nummer eins der Welt mit 11:3 ab! Wenn er dieses Niveau ansatzweise halten kann, dann ist hier alles möglich!
13:05
Ringen (M): Gold für Zaurbek Sidakov
Zaurbek Sidakov vom ROC kann sein Glück kaum fassen und sitzt zusammengekauert mit der Flagge auf der Kampffläche. Nach einer starken Leistung und dem souveränen 7:0 gegen Mahamedkhabib Kadzimahamedau aus Belarus ist er der neue Olympiasieger in der Gewichtsklasse bis 74kg.
13:05
Tischtennis (M): Duell der Medaillengewinner
Im ersten Einzel des Team-Finales kommt es jetzt zum Duell zweier Spieler, die hier im Einzelwettbewerb bereits Edelmetall geholt haben. Deutschlands Bronzegewinner Dimitrij Ovtcharov fordert den chinesischen Silbergewinner Fan Zhendong.
13:05
Leichtathletik (M/F): Sechs Entscheidungen
Im Olympiastadion geht es zeitnah mit der Leichtathletik und aufregenden Momenten weiter: In den kommenden Stunden insgesamt sechsmal Gold, Silber und Bronze vergeben. Die Frauen suchen dabei die neuen Olympiasiegerinnen in den Disziplinen 400m, 1500m, der 4x100m-Staffel und im Speerwerfen. Auch für die Männer stehen zwei wichtige Entscheidungen auf dem Programm, nämlich über die 5000m sowie ebenfalls der 4x100m-Staffel.
13:03
Wasserball (M): Das zweite Halbfinale steht an
Im Wasserball der Männer wird derzeit der zweite Teilnehmer im Finale ermittelt. Serbien, die Olympiasieger von 2016, und Spanien treffen im Halbfinale aufeinander. Auf den Sieger wird im Finale Griechenland im Kampf um Gold warten. Nach dem ersten Viertel führt Serbien mit 2:0.
13:02
Fussball (M): Mexiko holt Bronze gegen Japan
Mexiko schnappt sich mit einer abgebrühten Leistung die Bronzemedaille! Lange Zeit sorgten die Amerikaner aus einer stabilen Defensive heraus mit schnellen Gegenangriffen für Gefahr, während Japan ideenlos anlief. Alle drei mexikanischen Tore fielen durch Standards, sowohl vorne als auch hinten verfügte das Team von Jaime Lozano über die Lufthoheit. Im zweiten Durchgang ruhte sich El Tri zu sehr auf dem komfortablen Vorsprung aus, liess einige klare Chancen auf das 4:0 liegen und sah dann selbst eine Angriffswelle nach der anderen auf den Kasten von Guillermo Ochoa schwappen. Für mehr als den Ehrentreffer durch Kaoru Mitoma reichte es Japan trotz einer Vielzahl von Abschlüssen jedoch nicht. So fliessen bei den Lokalmatadoren nach Abpfiff Tränen der Enttäuschung.
13:01
Moderner Fünfkampf (F): Kate French holt Gold!
Kate French ist im Ziel und feiert letztendlich mit einem Vorsprung von 15,03 Sekunden souverän die Goldmedaille im Modernen Fünfkampf! Laura Asadauskaite aus Litauen darf sich nach einer tollen Aufholjagd mit Silber belohnen. Sarolta Kovacs aus Ungarn nimmt Bronze mit.  Rebecca Langrehr wird am Ende 30., Annika Schleu 31.
13:00
Tischtennis (M): Doppel geht an China
Timo Boll und Patrick Franziska haben alles gegeben und sich auch im dritten Satz nach Rückstand nochmal auf 7:7 herangekämpft, doch am Ende ist gegen das Weltklasseduo aus China nichts zu holen. Ma Long und Xu Xin gewinnen den Durchgang mit 11:9 und bringen ihr Team damit mit 1:0 in Führung.
12:57
Moderner Fünfkampf (F): French souverän!
Was für eine Machtdemonstration von Kate French! Auch beim letzten Schiessen macht ihr niemand etwas vor und es geht mit grossem Vorsprung auf die letzten Meter. Da muss schon viel passieren, wenn Gold nicht an sie geht. Asadauskaite ist auf Platz zwei vorgekommen!
12:57
Moderner Fünfkampf (F): Asadauskaite kämpft um Medaille
Laura Asadauskaite aus Litauen war eine derjenigen, die ein richtig tolles Reiten absolviert hatte und jetzt ist sie wieder stark dabei! Eine Konkurrentin nach der anderen schnappt sie und vor dem letzten Schiessen ist sie schon Fünfte!
12:56
Sportklettern (F): Garnbret in einer eigenen Liga
Janja Garnbret bezwingt auch den zweiten Boulder als einzige der acht Finalistinnen. Und das im ersten Versuch! Die Slowenin ist im Bouldern einfach eine Klasse für sich. Jessica Pilz hat zumindest die Zone erreicht und liegt im Boulder-Ranking derzeit auf Rang vier.
12:52
Karate (M): Bitsch verpasst das Halbfinale!
Es hat leider nicht gereicht für Noah Bitsch! Mit seinen zwei Siegen aus vier Kämpfen verpasst der Deutsche das Halbfinale knapp, da der Italiener Luigi Busa im letzten Duell den bereits für das Halbfinale qualifizierten Rafael Aghayev aus Aserbaidschan mit 3:1 bezwingt und den dritten Sieg einfährt.
12:52
Moderner Fünfkampf (F): French liegt in Führung
Die Athletinnen sind in der zweiten Runde und bisher macht Kate French aus Grossbritannien einen richtig guten Eindruck! Sie hat sich auf den ersten Platz nach vorne gekämpft und hat nach 2000 Metern einen guten Vorsprung von knapp acht Sekunden.
12:52
Ringen (M): Dake und Abdurakhmonov holen Bronze
Im Ringen der Männer ist der erste Kampf um Bronze in der Gewichtsklasse 74kg beendet worden. Der US-Athlet Kyle Dake 5:0 gegen Frank Chamizo aus Italien durch. Der zweite Athlet, der sich in dieser Gewichtsklasse die Bronzemedaille umhängen darf, ist Bekzod Abdurakhmonov aus Usbekistan. Er setzte sich in seinem Kampf mit Daniyar Kaisanov (KAZ) mit einem 13:2 durch. Gold wird im nächsten Kampf vergeben!
12:48
Fussball (M): Japan verkürzt
Brennt hier doch noch etwas an? Mit dem komfortablen Vorsprung im Rücken lässt es Mexiko jetzt sehr lässig angehen und Kaoru Mitoma auf links einfach passieren. Seinen schnellen Antritt vollendet der eingewechselte Flügelspieler von Kawasaki Frontale mit einem Schlenzer in das lange Eck!
12:47
Tischtennis (M): Nichts zu holen
Ma Long und Xu Xin spielen hier Tischtennis von einem anderen Stern. Schnell ziehen die Chinesen auf 6:0 davon und holen sich wenig später den zweiten Durchgang mit 11:3.
12:46
Springreiten (X): Nur die Zeit geht Thieme aus
André Thieme ist auf DSP Chakaria als erster deutscher Springreiter durch. Er ist richtig gut unterwegs und am Ende sorgt nur das Überschreiten der Zeit für einen Fehlerpunkt. Damit ist das deutsche Team zunächst einmal auf dem dritten Rang. Geteilt wird dieser mit der Schweiz. Martin Fuchs bekam ebenfalls einen Strafpunkt für das Überschreiten der Zeit. In Führung liegen Schweden und Brasilien mit null Fehlern.
12:45
Moderner Fünfkampf (F): Das Finale steht an
Im Modernen Fünfkampf geht es in das grosse Finale des heutigen Tages! Den Abschluss bildet dann ein Kombinationswettkampf aus Laufen und Schiessen. Die erkämpften Punkte der vorherigen Teildisziplinen wurden in einen Zeitrückstand umgewandelt und die Führende nach den ersten drei Disziplinen läuft als Erste los. Die übrigen Teilnehmerinnen starten jeweils in den Zeitabständen in den Wettkampf. Daraus ergibt sich, dass die Reihenfolge des Zieleinlaufs die endgültige Platzierung darstellt. Grosse Rechenspiele sind am Ende des Kombinationslaufs also nicht nötig. Batashova geht mit zehn Sekunden Vorsprung zur Koreanerin Se-hee in das grosse Finale. Rebecca Langrehr hart bereits 1:43 Minuten Rückstand. Annika Schleu, die vorhin eine so bittere Niederlage hinnehmen musste, startet mit 4:29 Minuten Rückstand.
12:45
Feldhockey (F): Niederländerinnen mit 3:1
Die niederländischen Spielerinnen zeigen, dass sie Gold unbedingt wollen! Auch im zweiten Viertel waren sie klar die stärkste Mannschaft im Feld. Kurz vor der Pause bekommen die Argentinierinnen zwar noch einen Ball rein, doch mit 3:1 ist der Vorteil derzeit klar bei der Niederlande.
12:45
Synchronschwimmen (F): Technische Kür
Im Tokyo Aquatics Centre sind soeben die Synchronschwimmerinnen in ihre Wettkämpfe gestartet. Zum Auftakt steht die technische Kür auf dem Programm. Deutschland ist nicht am Start, Topfavorit auf Gold ist einmal mehr das Team der olympischen Athleten aus Russland.
12:42
Tischtennis (M): Erster Satz an China
Ma Long und Xu Xin kommen gleich gut rein ins Eröffnungsdoppel und ziehen schnell auf 6:1 weg. Dann kämpfen sich Timo Boll und Patrick Franziska auf 7:7 heran, doch die letzten vier Punkte gehen an die Chinesen.
12:41
Karate (M): Zweiter Sieg für Bitsch
Noah Bitsch meldet sich nach seiner bitteren Niederlage stark zurück und gewinnt den letzten Kampf gegen Tsuneari Yahiro trotz eins Ippons für den Australier mit 8:3. Ob das noch für das Halbfinale reicht, hängt nun am Ergebnis des letzten ausstehenden Duells in der Gruppe.
12:36
Feldhockey (F): Niederländerinnen gehen in Führung!
Die Niederländerinnen drehen jetzt auf! Margot van Geffen knallt den Ball zunächst nach der dritten Ecke ins Tor, nur wenig später folgt das 2:0 durch Caia van Maasakker. Kann Argentinien darauf eine Antwort finden?
12:30
Fussball (M): Mexiko steuert auf Bronze zu
Die Vorentscheidung? Eine Córdova-Ecke von links dreht sich weit vom Kasten weg. Dadurch bekommt Alexis Vega in zehn Metern Torentfernung so richtig Schwung hinter seinen Kopfball und trifft halbhoch in das kurze Eck zum 3:0!
12:29
Sportklettern (F): Garnbret bezwingt den Boulder
Janja Garnbret zeigt am ersten Boulder ihre ganze Klasse und kommt als erste Athletin ganz oben an. Damit ist die mehrfache Weltmeisterin aus Slowenien nach ihrem durchwachsenen Speed-Auftritt wieder voll in der Spur.
12:24
Tischtennis (M): Die Aufstellungen
Mittlerweile ist klar, wie das Tischtennis-Duell um Gold genau aussieht. Timo Boll und Patrick Franziska eröffnen mit dem Doppel gegen Ma Long und Xu Xin, anschliessend trifft Dimitrij Ovtcharov im ersten Einzel auf Fan Zhendong und dann bekommt es Timo Boll mit Ma Long zu tun.
12:21
Ringen (F): Susaki und Yanan stehen im Finale
Im Ringen der Frauen bis 50kg fällt die letzte Halbfinal-Entscheidung für den heutigen Tag, ehe es dann gleich mit den Medaillenkämpfen in anderen Gewichtsklassen weitergehen wird. Im ersten Halbfinale gewann die Japanerin Yui Susaki mit einer souveränen Vorstellung. Sie wird morgen gegen Sun Yanan aus China um Gold kämpfen, die das zweite Halbfinale mit einem 10:7 gegen Sarah Hildebrandt aus den USA gewonnen hatte.
12:21
Wasserball (M): Team USA gewinnt
Johnny Hooper besorgt 90 Sekunden vor Schluss den spielentscheidenden Treffer zum 7:6! Italien vergab vorher den Penalty zur eigenen Führung und wirft den letzten Wurf über die Latte. Die übrigen Sekunden lassen die USA einfach auslaufen und ziehen ins Spiel um Platz 5 gegen Kroatien ein. Italien spielt gegen Montenegro noch um Platz 7.
12:21
Feldhockey (F): Gleichstand nach 1. Viertel
Das erste Viertel in der Gold-Partie zwischen der Niederlande und Argentinien ist gespielt. Noch konnte kein Team das erste Tor hinbringen, zu Beginn der Partie waren aber die Niederländerinnen aber souveräner und hatten mit einem Lattenschuss nach einer Strafecke die grösste Torchance.
12:17
Radsport Bahn (F): Schluss für heute
In den letzten vier Hoffnungsläufen des Tages setzen sich Lee Wai Sze aus Hongkong, Zhong Tianshi aus China, Ellesse Andrews aus Neuseeland und ROC-Athletin Anastasiia Voinova durch und komplettieren damit das Sprint-Achtelfinale. Da geht es dann morgen u.a. mit Emma Hinze und Lea Sophie Friedrich ab 8:30 Uhr deutscher Zeit weiter. Der Radsporttag im Izu Velodrom ist damit beendet.
12:12
Ringen (M): Sadulaev und Snyder im 97kg-Finale
Im Freistil-Ringen der Männer sind inzwischen auch die Finalteilnehmer in der Kategorie bis 97kg gefunden. Das erste Halbfinale gegen den Kubaner Reineris Salas entschied Abdulrashid Sadulaev vom ROC mit 4:0  für sich. Im zweiten Halbfinale triumphierte Kyle Snyder mit einem souveränen 5:0  gegen Süleyman Karadeniz (TUR). Beide werden dann morgen um Gold gegeneinander kämpfen.
12:12
Karate (M): Bittere Niederlage für Bitsch
Noah Bitsch ist ganz dicht dran am zweiten Sieg! Der Deutsche liegt gegen Luigi Busa acht Sekunden vor Schluss mit 2:1 Punkten vorne, dann bekommt der Italiener nach Videobeweis eine Yuko-Wertung zugesprochen und gleicht aus. Da Busa diesmal die erste Wertung erzielt hatte, geht der Sieg an den Mann aus Italien.
12:09
Moderner Fünfkampf (F): Batashova die Führende
Nach dieser dramatischen Wende im Springreiten geht Uliana Batashova vom ROC gleich als Führende in den abschliessenden Wettkampf. Kim Se-hee ist dicht dahinter Zweite vor Sarolta Kovacs aus Ungarn. Für die deutschen Athletinnen ist die Sache nach dem bitteren Springen durch: Rebecca Langrehr ist 29., Annika Schleu 31. Beide haben keine Chance mehr auf Medaillen.
12:07
Sportklettern (F): Bouldern ist angesagt
Als zweite Disziplin ist für die Kletterfinalistinnen das Bouldern angesagt. Am ersten Boulder schaffen es die ersten drei Teilnehmerinnen bis zur Zone, aber anschliessend wei0ss noch niemand weiter. Jessica Pilz hat die Zone im siebten Versuch erreicht, Anouck Jaubert aus Frankreich und die Japanerin Akiyo Noguchi waren schneller.
12:05
Moderner Fünfkampf (F): Drama für Schleu!
Bei Annika Schleu fliessen die Tränen schon, ehe der Durchgang überhaupt angefangen hat! Saint Boy bockt wie schon bei der vorherigen Reiterin, ist sichtlich nervös, buckelt. Es sind verstörende Bilder, die Bundestrainerin schreit: "Hau mal richtig drauf!" Nach vielen Tränen und Gertenschlägen startet das Duo schliesslich doch in den Parcours. Nach dem vierten Hindernis gibt es aber wieder Probleme. Schleu ist völlig fertig mit den Nerven - und das Pferd, das hier zum zweiten Mal sichtbar gar nicht zurechtkommt, auch. Nach der vierten Verweigerung wird Schleu disqualifiziert und Saint Boy erlöst. Die Deutsche ist damit aus dem Rennen und bricht völlig zusammen. Was für eine bittere Situation für alle Beteiligten!
12:05
Wasserball (M): Italien gleicht aus
Das dritte Viertel haben die Italiener unter voller Kontrolle, halten hinten die Bude dicht und gleich 30 Sekunden vor Schluss in Überzahl zum 5:5 aus. Die USA hat mit dem letzten Wurf Pech mit dem Pfosten, aber der Ball ist ganz klar nicht mit vollem Umfang über der Linie. Spannender kann es vor dem letzten Viertel nicht sein.
12:02
Radsport Bahn (M): Lavreysen holt Gold!
Harrie Lavreysen hat das Goldduell gegen seinen Landsmann Jeffrey Hoogland noch herumgedreht! Nach dem hauchdünnen Sieg im zweiten Duell hat der Niederländer im Decider eindeutig mehr Power und gewinnt gegen einen völlig entkräfteten Gegner mit deutlichem Vorsprung.
11:59
Fussball (M): Mexiko zur Pause mit 2:0 vorn
Mexiko hat das Geschehen bislang vollkommen im Griff und führt zur Pause verdient mit 2:0. Sebastián Córdova stellte nach einer knappen Viertelstunde per Strafstoss die Weichen auf Sieg, Johan Vásquez legte kurz darauf mit einem Freistosstreffer nach. In der Folge kam Japan etwas mehr aus der Deckung, lässt im Spiel nach vorne aber das Tempo und die Ideen vermissen. Das muss sich im zweiten Durchgang ändern, sonst wird die mexikanische Bronzemedaille nicht mehr in Gefahr geraten.
11:56
Moderner Fünfkampf (F): Batashova macht Druck
Uliana Batashova vom ROC macht richtig Druck im Springreiten! Die Russin hat nur einen Abwurf und bekommt sieben Strafpunkte. Eine gute Leistung in diesem schwierigen Reitdurchgang!
11:56
Tischtennis (M): Deutschland im Gold-Finale
In einer guten halben Stunde geht es für Deutschlands Tischtennis-Asse um Gold! Können sich Timo Boll, Patrick Franziska und Dimitrij Ovtcharov ihren grossen Traum vom Olympiasieg erfüllen? Die Aufgabe könnte schwerer nicht sein, denn es geht gegen die Nation, die bisher jeden olympischen Teamwettbewerb gewonnen hat. Mit Ma Long, Fan Zhendong und Xu Xin treten die Nummern eins bis drei der Weltrangliste für China an. Alles andere als ein weiterer Triumph wäre für die Tischtennisgrossmacht undenkbar.
11:56
Moderner Fünfkampf (F): Noch viel Bewegung
Im Springreiten gibt es derzeit viel Bewegung im Feld. Natalya Coyle wird von Platz vier bis auf die 17 durchgereicht. Noch drei Starterinnen müssen durch den Springparcours. Eine von ihnen ist Annika Schleu, die derzeit die Wertung anführt.
11:51
Feldhockey (F): Wer sichert sich Gold?
Das Olympische Turnier der Hockey-Frauen geht in die letzte Runde. Im Spiel um Gold stehen sich ab 12:00 Uhr die Niederlande und Argentinien gegenüber. Favorisiert sind die Niederländerinnen, die in jedem Spiel seit der Gruppenphase siegreich waren. Auch die Statistik spricht für die Niederlande: Dreimal konnten sie bei Olympia schon Gold gewinnen. Hinzu kommen zwei Silber- und drei Bronzemedaillen.
11:48
Moderner Fünfkampf (F): Die erste Favoritin hadert!
Michelle Gulyas aus Ungarn zählte zu den ganz grossen Favoritinnen auf Gold. Aber auch ihr zieht der Springparcours die Zähne. Mit nur 243 Punkten in dieser Disziplin dürfte sie in der Gesamtwertung mächtig an Boden verlieren.
11:48
Wasserball (M): USA führen zur Pause
Im zweiten Viertel kann sich das US-Team leicht absetzen und stellt auf 5:3. Das ist im Wasserball aber noch alles andere als eine Entscheidung. Zwei Mal acht Minuten verbleiben den Italienern noch, in das Spiel um Platz 5 einzuziehen.
11:47
Radsport Bahn (M): Lavreysen gleicht aus!
War das knapp! Im zweiten Duell zwischen dem führenden Jeffrey Hoogland und Harrie Lavreysen geht es hin und her, die Führungsposition wechselt mehrfach. Am Ende scheint Hoogland in der besseren Position auf Gold zuzuradeln, doch Lavreysen kontert nochmal und schiebt sich kurz vor der Ziellinie minimal vorbei. Das würde bedeuten, dass es einen Decider geben muss, allerdings wird das Rennen gerade nochmal im Video ausgewertet.
11:46
Springreiten (X): Die Team-Qualifikation wartet!
Nachdem die Einzelmedaillen im Springreiten vergeben sind, geht es nun um die Mannschaftsmedaillen. Zunächst steht ab 12:00 Uhr die Qualifikation an. Die 10 besten Teams kommen von der Qualifikationsrunde ins Finale. Die Anzahl der Teammitglieder wurde bei den Spielen 2020 von vier auf drei reduziert, wobei es keine Streichresultate gibt. Die Mannschaftswertung ergibt sich aus der Summe der 3 Einzelwertungen. Wenn in der Qualifikationsrunde ein Teammitglied nicht ins Ziel kommt, wird die Mannschaft trotzdem auf der Grundlage der beiden ins Ziel gekommenen Mitglieder gewertet, wird aber automatisch hinter allen Mannschaften mit drei Teilnehmern platziert. Das deutsche Team bilden Daniel Deusser, André Thieme und Maurice Tebbel. Die Schweiz tritt mit Martin Fuchs, Bryan Balsiger und Steve Guerdat an. Am Start sind 19 Nationen.
11:43
Rhythmische Sportgymnastik (F): Finalistinnen stehen fest
Die Italienerin Milena Baldassarri beschliesst als letzte Gymnastin das Feld und die Qualifikation. Sie turnt sich auf Rang 6 und schiebt damit die unglückliche Japanerin Sumire Kita aus den Top 10. Neben den beiden Averina-Schwestern sind die zwei Belarussinnen im Finale, Israel und die Ukraine zieht ebenfalls mit beiden Athletinnen ins Finale ein, Boryana Kaleyn aus Bulgarien schafft es auch unter die besten 10. Dina und Arina Averina wurden aber bereits in der Qualifikation ihrer grossen Favoritinnenrolle gerecht und werden Gold morgen wohl unter sich ausmachen - einzig die Israelin Linoy Ashram lag noch in Schlagdistanz, muss aber im Finale auf Fehler der Russinnen hoffen.
11:43
Moderner Fünfkampf (F): Ausfälle wegen äusserer Einflüsse?
Auch die Italienerin Elena Micheli war auf Cristal 21 inzwischen die vierte Reiterin, die ihren Ritt nicht beenden konnte und abgeworfen wird. Schuld daran könnten äussere Einflüsse sein. Im Stadion ertönt mehrmals die Ansage, dass man nicht mit Blitzlicht fotografieren solle.
11:42
Ringen (M): Erste Finalplätze vergeben
Im Ringen der Männer ist die zweite Tagessession angebrochen. Den Anfang machten die Halbfinal-Kämpfe der Freistil-Ringer in der Gewichtsklasse bis 65kg. Im ersten Halbfinale setze sich  Takuto Otoguro aus Japan mit 3:2 gegen Gadzhimurad Rashidov  vom ROC durch. Der zweite Platz im Finale am morgigen Samstag geht an Haji Aliyev. Er hatte keinerlei Probleme gegen Bajrang Punia aus dem Iran und gewinnt mit 12:5.
11:41
Radsport Bahn (M): Carlin holt Bronze!
Jack Carlin führt das zweite Rennen um Bronze an. Erst auf der letzten Runde attackiert Dmitriev aus dem Windschatten und kommt nochmal ganz nah ran. Carlin schmeisst alles rein und rettet ein paar Zentimeter Vorsprung ins Ziel. Der Brite reckt die Faust in die Luft und feiert Bronze.
11:37
Radsport Bahn (M): Es geht um die Medaillen!
Jetzt geht es im Velodrom um Bronze, Silber und Gold. Zunächst muss ROC-Radler Denis Dmitriev gegen Jack Carlin zurückschlagen, um ein Entscheidungsrennen um Bronze zu erzwingen. Anschliessend gilt gleiches für Harrie Lavreysen im Gold-Duell gegen seinen Landsmann Jeffrey Hoogland.
11:32
Wasserball (M): Ausgeglichener Beginn
Nach acht Minuten steht es zwischen Italien und den USA im Wasserballbecken des Tatsumi International Swimming Centre 2:2. Bodegas eröffnete das Scoring für Italien, Obert glich für die USA aus, ehe Renzuto Iodice und Bowen die weiteren Tore erzielten. Auf geht's ins zweite Viertel.
11:32
Handball (F): Frankreich auch mit den Frauen im Finale
Am Ende haben es die Französinnen nochmal spannend gemacht, sichern sich mit dem 29:27 aber letztlich doch das Ticket fürs Finale. Cleopatre Darleux im Tor und die Angriffe über den Kreis, die Schweden in der zweiten Halbzeit nicht in den Griff bekam, waren der Schlüssel zum knappen Sieg. Schwedens wundersamer Weg führt zwar nicht ins Endspiel, aber es bleibt ja noch das "Kleine Finale" um Bronze. Die Gegnerinnen für beide Mannschaften werden zwischen Norwegen und Russland ermittelt.
11:30
Moderner Fünfkampf (F): Viele Fehler bei Langrehr
Jetzt gilt es für Rebecca Langrehr. Wie hat die Deutsche das Pferd Air Jody Z im Griff? Sie ist lange richtig gut dabei. Dann aber kommt es zu ersten Fehlern und die Abstimmung zwischen Pferd und Reiterin passt kaum noch zusammen! Langrehr sammelt Strafpunkt um Strafpunkt und liefert schliesslich einen der schlechtesten Ritte ab. Schade, damit wird sie auch in der Gesamtwertung an Boden verlieren! Langrehr ist der Frust sichtlich anzusehen. Immerhin hatte sie sich so viel vorgenommen für heute.
11:25
Fussball (M): Mexiko erhöht!
Mexiko legt nach! Sebastián Córdova schlägt einen Freistoss aus dem linken Halbfeld gefühlvoll auf den zweiten Pfosten, wo sich Innenverteidiger Johan Vásquez vom Gegenspieler löst und gegen die Laufrichtung Kosei Tani in das linke Eck zum 2:0 einnickt!
11:23
Fussball (M): Mexiko geht in Führung
Nach 13 Minuten erzielt Mexiko im Bronze-Spiel gegen Japan die Führung. Sebastián Córdova tritt zum Elfmeter an, verlädt den Keeper und schiebt präzise in das linke Eck ein. Zuvor hatte der Stuttgarter Wataru Endō seinen Gegenspieler Alexis Vega elfmeterreif zu Fall gebracht.
11:20
Radsport Bahn (M): Vorteil Hoogland
Im niederländischen Sprintfinale um Gold hat Jeffrey Hoogland das erste Duell gegen Harrie Lavreysen knapp für sich entschieden und steht kurz vor Gold. Im Kampf um Bronze hat der Brite Jack Carlin gegen den Russen Denis Dmitriev vorgelegt. In wenigen Minuten stehen die zweiten Duelle an.
11:17
Handball (F): Eine kleine Vorentscheidung?
Wahnsinn! Cleopatre Darleux pariert in Unterzahl erst den zentralen Wurf stark, im Anschluss den Rebound sensationell - im Gegenzug macht Pauletta Foppa am Kreis das 27:24. Schweden nimmt die Auszeit. Fünf Minuten noch zu spielen.
11:16
Moderner Fünfkampf (F): Kritischer Moment für Schleu
Diesen Ritt wird Annika Schleu sich ganz genau angeschaut haben, denn Gulnaz Gubaydullina vom ROC ist mit dem gleichen Pferd unterwegs, welches sie gleich reiten wird. Und die Russin hat richtig zu kämpfen. Saint Boy verweigert immer wieder und lässt sich überhaupt nicht auf die Reiterin ein. Da er viermal verweigert hat, hätte Schleu die Möglichkeit, ein Ersatzpferd zu wählen. Mal schauen, wie sie sich dann letztendlich entscheidet. Leicht wird diese Entscheidung aber auf keinen Fall.
11:15
Radsport Bahn (F): Hinze zieht nach
Auch Emma Hinze gibt sich keine Blösse und zieht locker in die nächste Runde ein. Das Duell gegen die Chinesin Bao Shanju fährt die 23-Jährige locker von vorne, wehrt einen Angriff auf der letzten Runde cool ab und ist eine Runde weiter.
11:13
Handball (F): Frankreich knapp in Front
Schweden spielt die Angriffe in der Offensive nicht gut aus und bleibt vier Minuten ohne Tor. Frankreich nutzt die Phase zur Zwei-Tore-Führung, aber Jessica Ryde hält ihre Schwedinnen mit einem gehaltenen 7-Meter im Spiel und vorne schweisst Jamina Roberts den wichtigen Anschlusstreffer zum 22:23 in die Maschen - zehn Minuten bleiben noch.
11:11
Fussball (M): Spiel um Bronze
Im Spiel um den dritten Platz beim Olympischen Fussballturnier trifft Mexiko auf die japanischen Lokalmatadoren. In Rio waren beide Teams bereits in der Gruppenphase ausgeschieden, nun geht es um eine Medaille. In den ersten zehn Minuten tasten die Teams sich erstmal ab und es passiert nicht viel.
11:11
Radsport Bahn (F): Friedrich eine Runde weiter
Auch im Sechzehntelfinale lässt Lea Sophie Friedrich nichts anbrennen. Die US-Amerikanerin Madalyn Godby hält die Deutsche sicher in Schach und bucht cool das Achtelfinale.
11:10
Karate (M): Erster Sieg für Noah Bitsch
Im zweiten Kampf landet Noah Bitsch den ersten Sieg! Sein Duell gegen den Kasachen Nurkanat Azhikanov endet zwar 3:3, doch der Deutsche hat den Vorteil der ersten alleinigen Senshu-Wertung und wird deshalb zum Sieger erklärt.
11:09
Wasserball (M): Kroatiens Gegner gesucht
In knapp zehn Minuten wird im Wasserbecken der Gegner der Kroaten für das Spiel um Platz 5 gesucht. Italien, in der Gruppe nur ein Mal geschlagen, scheiterte im Viertelfinale am amtierenden Olympiasieger Serbien, die USA an den noch ungeschlagenen Spaniern. In der Gruppenphase gewann Italien das direkte Duell mit den US-Amerikanern hauchdünn mit 12:11.
11:09
Ringen (M/F): Volles Programm am Nachmittag
Im Ringen gibt es wieder volles Programm am Nachmittag. Zunächst stehen einige Halbfinalkämpfe auf dem Plan. Danach folgen wie schon in den letzten Tagen die Medaillenentscheidungen: bei den Männern in den Gewichtsklassen bis 74kg und bis 125kg, bei den Frauen in der Gewichtsklasse bis 53kg.
11:06
Leichtathletik (F): Geburtstags-Gold nach Italien!
Gestern hatte Massimo Stano im 20-Kilometer-Rennen der Geher die Konkurrenz auf den letzten zwei Kilometern stehen lassen und Gold geholt. Heute macht seine Landsfrau Antonella Palmisano genau das gleiche und hängt mit einem wahnsinnigen Schlussspurt einfach alle ab. Und das an ihrem 30. Geburtstag! Da kann man gleich doppelt gratulieren. Palmisano gewinnt mit 25 Sekunden Vorsprung Gold, dahinter holt die Kolumbianerin Sandra Lorena Arenas Silber vor der Chinesin Liu Hong. Saskia Feige musste das Rennen aufgeben und kam nicht ins Ziel.
11:05
Rhythmische Sportgymnastik (F): Beide Averinas durch
Dina Averina bekommt am Band tatsächlich "nur" eine 22.800, dennoch gewinnt sie damit die Qualifikation mit 0.125 Punkten vor ihrer Zwillingsschwester Arina. Linoy Ashram aus Israel ist mit einer starken Leistung am Band ebenfalls sicher fürs Finale qualifiziert und wird Dritte. Dahinter scheinen auch die beiden Belarussinnen Anastasia Salos und Alina Harnasko sicher, hinter diesen beiden wird es spannend.
11:04
Handball (F): Bittere Pille für Schweden
Die Anfangsminuten der zweiten Halbzeit sind ruppig, auf beiden Seiten gibt es schnelle Zeitstrafen. Bitter für Schweden: Zum bereits dritten Mal trifft es Linn Blohm, die nun vorzeitig unter die Dusche muss. Dennoch kommt Schweden in Unterzahl nach 42 gespielten Minuten zum 19:19 durch Jamina Roberts.
11:03
Moderner Fünfkampf (F): Japanerinnen haben zu kämpfen
Die Japanerinnen haben richtig zu kämpfen im Springreiten. Natsumi Takamiya kann ihren Durchgang gar nicht erst beenden und wird herausgenommen. Rena Shimazu hat anschliessend ebenfalls so richtig Schwierigkeiten, ihr Pferd unter Kontrolle zu bringen. Sie kommt am Ende zwar durch, nimmt aber nur wenige Punkte mit. Inzwischen ist der Wettkampf bei Startnummer 16 angekommen. Erst mit der Startnummer 24 ist Rebecca Langrehr als erste deutsche Athletin an der Reihe.
10:59
Sportklettern (F): Pilz zum Auftakt Sechste
Jessica Pilz ist mit einem durchwachsenen sechsten Platz im Speed ins Kletterfinale gestartet. Im ersten Duell unterlag die Österreicherin knapp gegen die Japanerin Noguchi, anschliessend gelang ein Erfolg gegen die Koreanerin Seo. Im Duell um Platz fünf und sechs musste Pilz dann gegen Weltmeisterin Janja Garnbret ran und war eine gute halbe Sekunde langsamer als die Slowenin. Im Bouldern muss die 24-Jährige nun angreifen, wenn es mit der Medaille etwas werden soll.
10:54
Radsport (F): Premieren-Gold für Kenny & Archibald
Laura Kenny und Katie Archibald gewinnen in beeindruckender Manier das erste olympische Madison-Rennen und holen Gold für Grossbritannien! Mit satten 78 Punkten siegen die beiden mit riesigem Vorsprung vor Dänemark (35) und dem ROC-Duo (26). Den niederländischen Weltmeisterinnen bleibt nur der vierte Rang. Das deutsche Duo aus Franziska Brausse und Lisa Klein kam nie rein in dieses Rennen und beendet es nach zwei Überrundungen auf dem zwölften Platz. Für Kenny ist es übrigens das fünfte Olympia-Gold. Damit ist die die erfolgreichste britische Athletin überhaupt.
10:52
Wasserspringen (M): Die Quali ist beendet
Nach gut drei Stunden findet die Qualifikation im Wasserspringen vom 10-Meter-Turm ihr Ende. Yang Jian aus China setze sich mit 546,90 Punkten deutlich von der Konkurrenz ab. Cao Yuan wurde mit 529,30 Punkten Zweiter. Aleksandr Bondar vom ROC schliesst die Ausscheidung auf dem dritten Platz ab. Thomas Daley hatte sich nach seinem ersten, missglückten Sprung bis auf Platz vier vorgearbeitet. Timo Barthel qualifiziert sich schliesslich als 13. für das Halbfinale. Jaden Eikermann scheidet auf Platz 21 aus.
10:48
Radsport (F): Grossbritannien dominiert
Die Britinnen sind hier eine Klasse für sich! Jetzt fahren die beiden sogar noch einen Rundengewinn raus und kassieren dafür 20 Extrapunkte. Der Olympiasieg ist den beiden kaum noch zu nehmen. Die Duos aus Dänemark und dem ROC-Lager haben beim Rundengewinn mitgezogen, damit die Niederlande überflügelt und liegen nun auf den weiteren Medaillenrängen.
10:47
Wasserspringen (M): Eikermann muss sich verabschieden
Der Youngster im deutschen Team muss sich hingegen vom Wettkampf verabschieden. Jaden Eikermann kann seinen zweieinhalb Salto rückwärts mit anderthalb Schrauben nicht schön hinunterbringen und bekommt nur niedrige Werte. Er ist schon jetzt nur 20. und entsprechend frustriert. Wenn er sich aber so weiterentwickelt wie bisher, stehen dem 16-Jährigen noch einige Olympische Spiele bevor.
10:44
Moderner Fünfkampf (F): Eine Athletin mit der 300
Sechs Starterinnen haben den Parcours inzwischen absolviert. Ohne Fehlerpunkte kam Gintare Venckauskaite aus Litauen durch, die das Springen somit mit 300 Punkten anführt. Zweite ist Ilke Özyüksel aus der Türkei mit 293 Punkten.
10:43
Leichtathletik (F): Noch fünf Kilometer
Die Geherinnen haben bereits 15 Kilometer hinter sich. Fünf Kilometer vor dem Ziel hat sich nun eine Gruppe von acht Athletinnen abgesetzt, die vorne aufs Tempo drückt. Alle drei Chinesinnen sind dabei. Saskia Feige ist mittlerweile weit zurückgefallen.
10:41
Wasserspringen (M): Barthel ist im Halbfinale!
Timo Barthel hat seinen letzten Sprung geschafft und kann sich jetzt auf das Halbfinale vorbereiten. Für seinen zweieinhalb Salto rückwärts mit anderthalb Schrauben bekommt er 67,20 Punkte. In der Gesamtwertung liegt er damit auf Position zwei und ist bereits sicher durch, egal was jetzt noch von den Konkurrenten kommt.
10:39
Radsport Bahn (F): Grossbritannien auf Goldkurs
Laura Kenny und Katie Archibald ziehen ihr Ding weiter völlig cool durch und sammeln weiter einen Sprint nach dem anderen ein. Mittlerweile haben die beiden 32 Punkte auf dem Konto, die Verfolgerinnen aus den Niederlanden gerade mal 16. Zwei Drittel des Rennens sind bereits um. Eigentlich kann die Britinnen nur noch ein Rundenverlust den Olympiasieg kosten.
10:37
Radsport (F): Schwerer Sturz, Punktabzug für Deutschland
Nach knapp der Hälfte des Rennens ereignet sich auf der Bahn ein schwerer Sturz, in den unter anderem eine der favorisierten Holländerinnen verwickelt ist. Das sah übel aus, es scheint aber für alle weiter zu gehen. Derweil kriegt das deutsche Team 20 Minuspunkte aufgebrummt, weil es vom Grossteil des Feldes überrundet wurde. Entweder ist bei den beiden der Tank leer oder sie wollten hier gar nicht alles reinlegen.
10:37
Handball (F): Last-Minute-Halbzeitführung
Nach 30 Minuten ist überhaupt noch nichts entschieden. Vier Sekunden vor Schluss sichern sich die Französinnen in Überzahl durch Laura Flippes die knappe 15:14-Führung, aber in diesem Spiel geht es hin und her. Grace Zaadi Deuna ist mit vier Treffern erfolgreichste Werferin bei den Französinnen, Schweden hat mit Jamina Roberts und Johanna Westberg zwei Werferinnen mit drei Treffern.
10:34
Karate (M): Auftaktniederlage für Bitsch
Noah Bitsch hat zum Auftakt des Kumite-Wettbewerbs eine knappe Niederlage kassiert. Der 31-Jährige konnte gegen Rafael Aghayev aus Aserbaidschan zwar den ersten Yuko verbuchen, kassierte aber anschliessend auch noch zwei. Unter dem Strich steht also ein 1:2. Noch ist aber alles drin, drei Duelle stehen noch aus.
10:33
Moderner Fünfkampf (F): Schultz reitet sicher
Nach diesem holprigen Auftakt, läuft es bei Samantha Schultz aus den USA deutlich besser. Sie muss zwar zunächst auch mit ihrem Pferd kämpfen, dann aber läuft es gut und sie lässt nach ihrem Ritt nur elf Punkte liegen.
10:31
Moderner Fünfkampf (F): Bittere Tränen bei Guimaraes
Marcela Cuaspud hat den Wettkampf aufgegeben, somit ist es dann die Brasilianerin Ieda Guimaraes, die die Springprüfung eröffnet. Das Wetter hat inzwischen umgeschlagen und ein Schauer lässt sich gerade über dem Tokyo Stadium nieder. Guimaraes muss gleich einmal einen dicken Sturz hinnehmen. Die Brasilianerin versucht es noch einmal, doch die Unsicherheit ist ihr anzumerken und sie wird erneut abgeworfen! Guimaraes kann selbstständig aufstehen, doch die Tränen stehen ihr in den Augen. So hat sie sich das natürlich nicht vorgestellt!
10:30
Radsport Bahn (F): Grossbritannien sammelt fleissig Punkte
Laura Kenny und Katie Archibald fahren das Rennen hier von vorne und sammeln einen Sprint nach dem anderen ein. Die Britinnen haben bisher alle drei Sprints gewonnen und schon 15 Punkte auf dem Konto. Das holländische Duo liegt mit neun Punkten auf dem zweiten Rang. Franziska Brausse und Lisa Klein fahren weiter sehr zurückhaltend. Geht nicht mehr oder ist das Taktik?
10:28
Handball (F): Frankreichs erste Führung
Trotz zwischenzeitlich doppelter Unterzahl überstehen die Französinnen die Phase relativ unbeschadet. Die Schwedinnen müssen sich vorwerfen lassen, offensiv zu unkreativ zu agieren und kassieren nun fünf Minuten vor Ende der ersten Halbzeit das 11:12. Frankreich steht defensiv nun extrem sicher und entschärft vor allem die grossen Schwedinnen im Rückraum - bereits der dritte Block.
10:25
Wasserspringen (M): Doppelführung für China
Vor dem letzten Sprung in der Qualifikation gibt es eine chinesische Doppelführung. Timo Barthel liegt derzeit auf Position 13 und wenn er letzte Sprung passt, sollte sein Halbfinale nicht mehr in Gefahr sein. Jaden Eikermann muss hingegen noch einmal alles in den finalen Versuch legen. Er ist als 20. momentan ausgeschieden.
10:19
Rhythmische Sportgymnastik (F): Runde 4
Arina Averina erhält mit dem Band eine 23.600-Bewertung und legt im Duell mit der Zwillingsschwester vor. Die dürfte nur eine 22.600 bekommen, damit Arina vor ihr landet, aber das wird beiden am Ende egal sein, solange sie im Finale stehen - und daran gibt es keine Zweifel, obwohl Dina ihr letztes Gerät noch nicht geturnt hat. Die Bulgarin Boryana Kaleyn steht ebenfalls mit einem Bein bereits im morgigen Finale.
10:19
Radsport Bahn (F): Madison-Finale
120 Runden müssen die Duos im Madison-Finale absolvieren. Dabei werden insgesamt zwölf Sprintwertungen ausgefahren, bei denen es für die ersten fünf Nationen Punkte gibt. Den ersten Sprint gewinnt die Britin Katie Archibald und sackt damit fünf Zähler ein. Das deutsche Duo hält sich bisher noch zurück und spart Kräfte.
10:18
Leichtathletik (F): Halbzeit für die Geherinnen
Nach zehn Kilometern hat sich das Feld der Geherinnen dann doch schon ganz schön auseinandergezogen. Vorne geht eine Gruppe von ca. 20 Athletinnen, die eine knappe halbe Minute vor dem Verfolgerfeld liegt, zu dem auch Saskia Feige gehört.
10:18
Wasserspringen (M): Es wird eng für Eikermann
Grosser Frust bei dem jüngsten deutschen Starter. Nach seinem fünften Sprung wackelt das Halbfinale bei Jaden Eikermann doch merklich. Er kann seinen Versuch nicht sauber runterbringen und bekommt als Quittung niedrige Punkte von den Richtern. Position 16 steht aktuell zu Buche.
10:16
Handball (F): Spannende Anfangsphase
In der ersten Viertelstunde bieten beide Mannschaften eine äusserst ausgeglichene Partie. Schweden zieht zunächst auf 5:2 davon, eher Frankreich zwei unbeantwortete Tore erzielen kann und nach 15 Minuten auf 6:7 herankommt. Die Französinnen versuchen es in Unterzahl aggressiv mit der siebten Feldspielerin, was die Schwedinnen bereits zweifach nutzen konnten.
10:15
Moderner Fünfkampf (F): Die Springprüfung steht an
Teil drei im Moderner Fünfkampf wartet auf die Athletinnen. Dieses Mal müssen sich die Athletinnen in einem Springparcours beweisen. Und als wäre das nicht bereits eine Herausforderung, bekommt jede ein ihr unbekanntes Pferd zugewiesen. Für das Absolvieren des Parcours in der vorgegebenen Zeit erhält die Athletin 300 Punkte. Strafpunkte für gefallene Hindernisse, Verweigern oder das Überschreiten der Zeit werden davon abgezogen. Es wird in umgekehrter Reihenfolge des derzeitigen Zwischenergebnisses geritten. Bis die deutschen Athletinnen kommen, dauert es also noch ein wenig.
10:13
Radsport Bahn (F): Olympische Premiere
Erstmals wird gleich im Rahmen olympischer Spiele das Zweier-Mannschaftsfahren (Madison) der Frauen ausgetragen. Die Niederländerinnen Kirsten Wild und Amy Pieters haben die letzten beiden Weltmeisterschaften gewonnen und gelten als Topfavoritinnen auf Gold. Für Deutschland gehen Franziska Brausse
und Lisa Klein an den Start, die hier in Tokio bereits Gold mit dem Bahn-Vierer geholt haben.
10:13
Wasserspringen (M): Halbfinale rückt näher
Für Timo Barthel rutscht das Halbfinale im Wasserspringen langsam näher. Seinen fünften Sprung bringt der Deutsche solide durch und nimmt 71,50 Punkte in dieser Runde mit. Das reicht ihm aktuell für Position neun.  Das Feld führt weiterhin Yang Jian aus China an.
10:09
Sportklettern (F): Jessica Pilz im Kombi-Finale
Um 10:30 Uhr beginnt das grosse Finale im Sportklettern. Dabei müssen sich die Athletinnen in den drei Disziplinen Speed, Bouldern und Lead beweisen. Mit dabei ist nach einem guten sechsten Platz in der Qualifikation die Österreicherin Jessica Pilz, die es ihrem männlichen Teamkollegen Jakob Schubert gleichtun und eine Medaille holen will. Topfavoritin ist die mehrfache Weltmeisterin Janja Garnbret aus Slowenien, die auch in der Quali vorne lag.
10:02
Radsport Bahn (M): Holländisches Traumfinale steht
Jeffrey Hoogland und Harrie Lavreysen lassen auch im zweiten Halbfinallauf nichts anbrennen und machen das interne Sprintduell um Gold souverän klar. Denis Dmitriev (ROC) und Jack Carlin (Grossbritannien) kämpfen später um Bronze.
09:58
Wasserspringen (M): Zwei Durchgänge warten noch
Vier von sechs Sprungdurchgängen sind inzwischen beendet. Es bleibt bei der Führung von Yang Jian aus China, der inzwischen 352,60 Punkte auf seinem Konto hat. Aleksandr Bondar vom ROC ist mit 344,10 Punkten Zweiter. Auf Position drei folgt Cao Yuan als weiterer chinesischer Athlet. Timo Barthel ist 15., Jaden Eikermann 16.
09:57
Handball (F): Das erste Halbfinale
Im Yoyogi National Gymnasium treffen in wenigen Minuten Schweden und Frankreich erneut aufeinander. Die Französinnen, amtierende Vizeeuropameisterinnen und Silbermedaillengewinnerinnen von Rio, kamen in der Gruppenphase nur mit zwei Siegen ins Viertelfinale, während Schweden mit sieben Punkten als Gruppenerster weiterkam. Das direkte Duell in der Gruppenphase endete 28:28. Die Viertelfinals gewannen beide Teams allerdings deutlich: Frankreich gegen die Niederlande (32:22) und Schweden gegen Südkorea (39:30).
09:54
Leichtathletik (F): Geherinnen-Feld noch zusammen
Auf den ersten vier Kilometern tut sich bei den 20-Kilometer-Geherinnen nicht viel. Das Feld ist noch komplett zusammen, das Tempo nicht allzu hoch. Saskia Feige liegt derzeit an Position 17. Auch heute sind es wieder über 30 Grad in Sapporo und die Athletinnen nutzen jede Möglichkeit, um sich mit Wasser einzudecken.
09:50
Wasserspringen (M): Eikermann arbeitet sich vor
Aufatmen bei Eikermann! Der erst 16-Jährige kann sich nach seinem dritten Sprung wieder vorarbeiten und wahrt sich die Möglichkeiten auf das Halbfinale. Nach einem dreieinhalbfachen Auerbachsalto nimmt er 76,50 Punkte mit. Seine bisher beste Wertung. In der Zwischenwertung ist er Zwölfter.
09:48
Radsport Bahn (F): Erste K.o.-Runde beendet
Die ersten zwölf K.o.-Duelle im Bahnsprint sind Geschichte. Neben den beiden deutschen Medaillenhoffnungen Emma Hinze und Lea Sophie Friedrich haben sich auch alle anderen Favoritinnen durchgesetzt. Im Anschluss gehen jetzt noch vier Hoffnungsläufe über die Bühne, ab 11 Uhr geht es dann mit dem Sechzehntelfinale weiter.
09:46
Wasserspringen (M): Geringe Ausbeute für Barthel
Timo Barthel hat seinen vierten Sprung in der Qualifikation gemacht, muss jetzt aber einen Rückschlag hinnehmen. Für einen dreieinhalb Salto rückwärts gehechtet bekommt er einmal die 5,5 und sogar zweimal die 5,0. Mit 257,10 Punkten in der Summe rangiert er zunächst auf Platz zehn.
09:41
Rhythmische Sportgymnastik (F): Runde 3 ist durch
Die 26 Gymnastinnen haben ihre jeweils dritte Runde absolviert und gehen gleich mit dem vierten Gerät an den Start. Es führen souverän die russischen Zwillinge Dina und Arina Averina vor der Israelin Linoy Ashram. Zehn Athletinnen ziehen am Ende ins morgige Finale ein, spannend wird daher der Kampf um die Top 10. Katrin Tasewa aus Bulgarien hat aktuell den letzten Platz, der zum Finale berechtigt, inne, dahinter lauert allerdings die Italienerin Milena Baldassarri, die noch mit der Keule turnen wird, die mehr Punkte einbringt als das Band.
09:41
Karate (M): Kumite bis 75kg
Ab 10 Uhr geht es beim Karate auch wieder zur Sache. Noah Bitsch ist der deutsche Vertreter in der Klasse bis 75 kg und will sich heute in einer Gruppe mit vier anderen Karateka behaupten. Jeder kämpft gegen jeden, die besten zwei der Abschlusstabelle ziehen ins Halbfinale ein.
09:38
Moderner Fünfkampf (F): Schleu auch nach Bonusrunde vorne
Im Modernen Fünfkampf geht es in den letzten Kampf der Bonusrunde im Fechten. Damit ist jetzt auch Annika Schleu an der Reihe. Kim Se-hee, die sich vorhin einen Punkt holen konnte, ist ihre Gegnerin. Die sichert sich dann auch gleich den ersten Treffer und damit den Punkt. An der Führung der Deutschen in der Gesamtwertung nach zwei Disziplinen ändert das aber nichts. Schleu liegt mit 551 Punkten in Führung. Zweite ist Uliana Batashova vom ROC mit 527 Punkten. Kim Se-hee hat 524 Punkte. Rebecca Langrehr ist mit 497 Punkten 13.  Als nächstes steht dann um 10:15 Uhr das Springreiten an.
09:35
Wasserball (M): Griechenland erster Finalist
Es bleibt beim 9:6 für Griechenland! Ungarn kann sich von diesem Rückstand nicht mehr erholen und verliert zum zweiten Mal bei diesem Turnier gegen die Griechen, die als erstes Team ins Finale einziehen und damit bereits den grössten Erfolg in dieser Disziplin verbuchen. 2004 holten die Frauen im Wasserball Silber in Athen. Finalgegner wird entweder der amtierende Olympiasieger und grosse Favorit Serbien, oder das Team aus Spanien, das 1996 Gold in Atlanta gewann.
09:29
Leichtathletik (F): 20 Kilometer Gehen
In Sapporo beginnt gleich das 20-Kilometer-Rennen der Geherinnen. Nach dem sensationellen Silber von Jonathan Hilbert am Morgen würde Saskia Feige gerne die nächste deutsche Überraschung schaffen. Favorisiert sind aber andere. Vor allem das chinesische Trio aus Liu Hong, Yang Jiayu und Qieyang Shijie wird ganz vorn erwartet.
09:27
Wasserball (M): Die Entscheidung?
Griechenland zieht dank überragender Verteidigung und seines starken Keepers in der Offensive auf 9:6 davon und hält damit den grössten Vorsprung im Spiel zwei Minuten vor Schluss. Das ist kaum noch aufzuholen für die Ungarn.
09:26
Radsport Bahn (F): Auch Hinze locker weiter
Emma Hinze bekommt es in ihrem ersten K.o.-Duell mit Charlene du Preez aus Südafrika zu tun. Die 23-Jährige übernimmt gleich die Führung, bringt ein paar Radlängen zwischen sich und ihre Gegnerin und gewinnt ganz souverän. Damit sind beide deutschen Sprinterinnen eine Runde weiter.
09:25
Wasserspringen (M): Chinesen bleiben in Front
Im Wasserspringen geben die Chinesen weiter den Ton an. Nach drei Runden führt Yang Jian vor Cao Yuan. Dritter ist der russische Athlet Aleksandr Bondar. Timo Barthel liegt jetzt auf Platz acht. Jaden Eikermann ist 18.
09:25
Moderner Fünfkampf (F): Langrehr mit einem Punkt
Rebecca Langrehr tritt zum ersten Mal auf die Planche. Ihre Gegnerin ist Sarolta Kovacs aus Ungarn. Geht es für Langrehr in das nächste Duell oder verlässt die Deutsche diese Runde mit null Punkten? Es gibt den Sieg für Langrehr, die damit auf der Bahn bleiben darf. An der nächsten Gegnerin scheitert die Deutsche dann aber. Sie wird  also für einen Sieg einen Punkt für die Gesamtwertung mitnehmen.
09:22
Radsport Bahn (F): Friedrich eine Runde weiter
Als Beste der Qualifikation eröffnet Lea Sophie Friedrich die erste K.o.-Runde mit ihrem Duell gegen die Litauerin Migle Marozaite. Die Deutsche lässt es langsam angehen und verzockt sich fast, zieht aber auf dem letzten Drittel der Strecke doch noch vorbei und gewinnt letztlich klar. Damit steht Friedrich im Sechzehntelfinale.
09:19
Radsport Bahn (M): Niederländer legen im Halbfinale vor
Die Männer sind im Bahnsprint schon deutlich weiter. Nur noch vier Akteure sind übriggeblieben, es geht ins Halbfinale. Hier muss man seinen Gegner zweimal bezwingen, um ins Finale einzuziehen. Die beiden favorisierten Holländer Jeffrey Hoogland und Harrie Lavreysen lassen ihren Gegnern Denis Dmitriev (ROC) und Jack Carlin (Grossbritannien) keine Chance und gewinnen ihre Läufe klar.
09:17
Wasserspringen (M): Eikermann lässt liegen
Jaden Eikermann lässt in seinem dritten Sprung hingegen ein wenig liegen und es spritzt doch deutlich, als er ins Wasser eintaucht. Noch aber ist für ihn alles möglich, denn auch bei den Konkurrenten gibt es einige Sprünge, die keine hohen Wertungen bringen. Für den deutschen Youngster geht es erst einmal auf Platz 13.
09:17
Wasserspringen (M): Barthel bleibt dabei
Die ganz grossen Wertungen gibt es von Timo Barthel bisher noch nicht, aber auch Durchschnittswerte reichen dem Deutschen momentan, um sich auf den Plätzen zu halten, die für das Halbfinale reichen. Für seinen dritten Sprung erhält er 64,50 Punkte und ist damit derzeit Sechster.
09:12
Wasserball (M): Letztes Viertel
Auch das dritte Viertel endet unentschieden. Argyropoulos dominiert auf griechischer Seite und ist von den Ungarn nicht in den Griff zu bekommen. Vier der fünf Treffer seiner Mannschaft hat er erzielt, während bei den Gegner vier verschiedene Spieler in der Torschützenliste stehen. 5:4 führt Griechenland vor den potentiell letzten acht Minuten dieses Halbfinals.
09:12
Wasserspringen (M): Yang Jian wieder obenauf
Nachdem Yang Jian nach seinem zweiten Sprung alles andere als zufrieden war, zeigt der Chinese jetzt wieder eine höhere Wertung und setzt sich ein wenig von den Konkurrenten ab, die ebenfalls schon den dritten Sprung gezeigt haben.
09:11
Radsport Bahn (F): Sprint-Qualifikation beendet
Die Qualifikation der Bahn-Sprinterinnen ist beendet. Weltrekordlerin Kelsey Mitchell aus Kanada hat sich noch zwischen die beiden Deutschen auf Rang zwei geschoben. Das bedeutet, dass Lea Sophie Friedrich und Emma Hinze aufgrund ihrer Setzpositionen erst im Finale aufeinander treffen könnten. Nach einer kurzen Pause geht es mit der K.o.-Runde weiter.
09:06
Dina Averina mit der besten Wertung
28.275 - damit holt Dina nochmal 0.175 Punkte mehr als ihre Zwillingsschwester mit der Keule und behauptet ihre Spitzenposition, liegt nun knapp einen Punkt vor Arina. Die Belarussin Alina Harnasko holt indes eine starke 21.750 mit dem Band und fährt die bis dato beste Wertung in dieser Kategorie ein.
09:06
Rhythmische Sportgymnastik (F): Linoy Ashram holt auf
Die Israelin Linoy Ashram, bei einigen als die Gymnastin auf dem Zettel, die bei einem Ausrutscher der Averina-Zwillinge da ist, fährt eine ganz starke 27.850er Wertung mit der Keule ein und überholt damit die Belarussin Anastasiia Salos und setzt sich vorerst auf den zweiten Platz in der Qualifikation.
09:02
Moderner Fünfkampf (F): Arceo gestoppt
Mariana Arceo aus Mexiko ist in ihrem fünften Duell gestoppt worden und wird die Bonusrunde mit vier Punkten verlassen. Mehr Punkte hat bisher noch keine Starterin holen können.  Bis die erste deutsche Starterin an der Reihe ist, dauert es noch seine Zeit. Derzeit läuft das 13. Duell, Langrehr ist als erste Deutsche im 27. Duell an der Reihe.
09:01
Radsport Bahn (F): Auch Hinze ganz vorn dabei
Emma Hinze legt eine ähnlich tolle Qualifikation hin wie ihre Teamkollegin Lea Sophie Friedrich, mit der sie bereits Silber im Teamsprint gewonnen hat. Die 23-Jährige ist nur 0,071 Sekunden langsamer als ihre Landsfrau und setzt sich auf Platz zwei. Das ist natürlich auch die sichere Qualifikation für die K.o.-Runde.
08:59
Wasserspringen (M): Zwei Sprünge sind gezeigt
Im Wasserspringen haben alle Athleten inzwischen zwei Sprünge gezeigt. Es führt Yang Jian aus China mit 172,15 Punkten. Der Kanadier Nathan Zsombor-Murray ist mit 171,40 Punkten Zweiter. Timo Barthel liegt auf Platz zehn und auch Jaden Eikermann ist als 13. voll auf Kurs in Richtung Halbfinale.
08:58
Radsport Bahn (F): Friedrich verbessert den Rekord
Es geht Schlag auf Schlag im Rennen um den Olympischen Rekord im Bahnsprint! Schon gibt es eine neue Bestzeit und die stammt diesmal von Lea Sophie Friedrich! Die 21-Jährige fliegt nach 10,310 Sekunden über die Ziellinie und strahlt über das ganze Gesicht. Olympischer Rekord!
08:56
Wasserball (M): Spannung zur Pause
Das erste Halbfinale im Wasserball bleibt weiter relativ torarm, dafür umso spannender. Zunächst erzielt Argyropoulos mit seinem zweiten Treffer das zwischenzeitliche 3:1, ehe der Ungar Zalanki mit seinem ersten Treffer in diesem Spiel auf 2:2 verkürzt. Das ist nach 16 gespielten Minuten auch der Halbzeitstand.
08:56
Moderner Fünfkampf (F): Arceo im fünften Duell
In der Bonus-Runde des Fechtens ist die Mexikanerin Mariana Arceo jetzt die erste Athletin, die mehr als zwei Duelle gewinnen kann. Derzeit ist sie in ihrem fünften Gefecht. Vier Punkte hat sie in dieser Runde damit schon holen können.
08:55
Radsport Bahn (F): Nächster Rekord!
Die Französin Mathilde Gros pulverisiert den eben erst aufgestellten Rekord von Ellesse Andrews gleich wieder und schreibt sich mit 10,400 Sekunden in die Geschichtsbücher ein. Aber wie lange wird der Eintrag halten?
08:52
Radsport Bahn (F): Die Stimmung steigt
Als die einzige Japanerin sich auf in die Qualifikation macht, wird es erstmals laut im Velodrom. Yuka Kobayashi legt einen starken Auftritt hin und qualifiziert sich sicher für das Finale.
08:51
Wasserspringen (M): Solide Wertung für Eikermann
Jaden Eikermann ist mit seinem zweiten Sprung inzwischen ebenfalls durch. Der Sprung ist wieder solide, die ganz hohen Noten bleiben aber aus. Mit nun 131,70 Punkten ist er jetzt Zehnter.
08:46
Wasserspringen (M): Barthel macht Boden gut
Timo Barthel macht in der Qualifikation vom 10-Meter-Turm Boden gut. Für seinen dreieinhalbfachen Delphinsalto erhält der 72,00 Punkte und findet sich mit 136,80 Punkten in der Summe nun zunächst auf Platz sieben wieder.
08:44
Radsport Bahn (F): Olympischer Rekord
Das ging schnell! Schon am frühen Nachmittag ist im Izu Velodrome der erste Rekord fällig! Ellesse Andrews, gestern Silbermedaillengewinnerin im Keirin, verbessert den olympischen Rekord von Rebecca James (10.721 Sek.) um satte 0,16 Sekunden auf 10,563 Sekunden. So schnell wie Bahn und Fahrerinnen sich in diesen Tagen präsentieren, ist nicht auszuschliessen, dass auch der Weltrekord von Kelsey Mitchell (10,154 Sek.) noch geknackt wird.
08:44
Moderner Fünfkampf (F): Bonus-Runde wartet
Im Moderner Fünfkampf geht es in den zweiten Wettkampf des heutigen Tages, die Bonus-Runde im Fechten. Das Prinzip ist ganz einfach: Diejenige, die gestern auf dem letzten Platz landete, tritt gegen diejenige an, die gestern Vorletzte wurde. Die Siegerin bleibt in der Arena und fechtet gegen die Drittletzte, die Siegerin aus diesem Duell dann gegen die Viertletzte und so weiter. Der Wettkampf endet nach dem Gefecht von Annika Schleu als beste Athletin der gestrigen Fechtrunde. Eine dicke Punktausbeute gibt es in der Bonus-Runde aber nicht und so ist nicht mit grossen Verschiebungen zu rechnen.
08:44
Rhythmische Sportgymnastik (F): Salos verliert an Boden
Die Belarussin Anastasiia Salos, vor der dritten Runde auf dem vierten Platz, verliert mit einer Wertung von 24.550 weiter den Anschluss auf die Russin Arina Averina. Deren Zwillingsschwester muss aber noch ran. Die grösste Konkurrentin auf eine Medaille für Salos ist aber die Landsfrau Alina Harnasko, die ebenfalls noch auf die Matte muss.
08:42
Wasserball (M): Enges 1. Viertel
Lange tun sich beide Offensiven schwer, bis Kanak Argyropoulos den Knoten platzen lässt und das erste Tor erzielt. Sein Teamkollege Gkiouvetis erhöht, ehe der Ungar Vamos fünf Sekunden vor Ablauf der Uhr den Anschluss zum 1:2 erzielt.
08:40
Radsport Bahn (F): Erste Qualifikantin
Bao Shanju aus China haut die erste ordentliche Zeit raus und überquert die Ziellinie nach 10.723 Sekunden. Da bereits fünf Fahrerinnen langsamer waren, steht Bao als erste Qualifikantin für die K.o.-Runde fest.
08:34
Radsport Bahn (F): Qualifikation Sprint
30 Fahrerinnen treten zur Qualifikation im Sprint an und fahren nun nacheinander einzeln gegen die Uhr. Insgesamt werden gut drei Runden gefahren, gemessen wird nur die Zeit auf den letzten 200 Metern. Die 24 Besten der Quali ziehen in die K.o.-Runde ein. Kirstie James aus Neuseeland setzt mit 11.116 Sekunden die erste Zeit des Tages. Derweil wird bekannt dass die Niederländerin Laurine van Riessen nach ihrem schweren Sturz gestern heute nicht antreten kann.
08:31
Wasserspringen (M): Daley patzt!
Im Synchron-Wettkampf konnte der beliebte Brite noch Gold mitnehmen, heute leistet sich Tom Daley gleich im ersten Sprung einen dicken Patzer und vor allem in der zweiten Hälfte seines Sprungs passt es nicht ganz zusammen. Mit nur 56,10 Punkten liegt er nach Ende des ersten Durchgangs auf Platz 23. Eikermann ist 13., Barthel liegt auf Platz 20.
08:30
Rhythmische Sportgymnastik (F): Runde 3
Nach einer eineinhalbstündigen Pause geht es mittlerweile mit der dritten Runde der Qualifikation weiter. Arina Averina lässt die Konkurrenz mit ihrer Leistung mit den Keulen alt aussehen. 28.100 Punkte gibt es für die Russin, die nach den ersten beiden Durchgängen am Ball und Reifen knapp hinter ihrer Zwillingsschwester Dina lag.
08:28
Radsport Bahn (M/F): Gleich geht's los
Um 8:30 Uhr beginnt der Radsporttag auf der Bahn im Izu Velodrome. Los geht es mit der Qualifikation im Sprint bei den Frauen, der uns den ganzen Tag über begleiten wird. Lea Sophie Friedrich und Emma Hinze sind dabei und wollen um die Medaillen fahren. Zwei Entscheidungen stehen heute auch an. Bei den Frauen wird Edelmetall im Madison vergeben, die Männer suchen den Olympiaseiger im Sprint.
08:24
Boxen (M): Überraschung im Schwergewicht
Julio la Cruz, Olympiasieger im Halbschwergewicht in Rio, gewinnt fünf Jahre später auch eine Gewichtsklasse höher Olympisches Gold und schlägt den russischen Weltmeister Muslim Gadzhimagomedov 5:0 nach Punkten. Der Kubaner geht in der dritten Runde zwar ein Mal zu Boden, bringt den ungefährdeten Punktsieg aber über die Zeit. La Sombra, der Schatten, gewinnt erneut Gold, während sich der Russe mit Silber begnügen muss.
08:23
Wasserspringen (M): Eikermann zunächst Elfter
Jaden Eikermann ist als zweiter Deutscher bereits durch. Der Youngster aus dem deutschen Team setzt sich mit einem dreieinhalbfachen Delphinsalto zunächst auf den elften Platz in der Zwischenwertung. Sieben Athleten folgen noch, dann ist der erste Durchgang auch schon durch. An der Spitze finden sich die Favoriten aus China wieder.
08:19
Wasserspringen (M): Kein optimaler Start
Schade! Barthel kann das eigentlich besser! Der Deutsche macht aus dem Handstand einen Rückwärts-Salto mit 2 1/2 Schraube, erhält in der Ausführung aber dreimal nur die 6,0. Mit 64,80 Punkten findet er sich zunächst auf Position 13 wieder. Der Führende ist Yang Jian aus China mit starken 96,90 Punkten.
08:17
Karate (F): Halbfinals im Kumite unter 61 Kilo stehen fest
Jovana Prekovic (Serbien) und Giana Lofty (Ägypten) neutralisieren sich die gesamte Kampfzeit über und kommen kaum zu klaren Aktionen. Am Ende trennen sich die beiden Mitfavoritinnen mit 1:1. Demnach wird Prekovic als Gruppensiegerin auf Coban treffen. Lofty (Ägypten) bestreitet ihr Halbfinal-Match gegen Yin (China).
08:13
Basketball (M): USA souverän
Auch das letzte Viertel gewinnt die USA für sich und fährt am Ende einen gänzlich ungefährdeten 79:59 Sieg gegen Serbien ein und wird um Olympisches Gold spielen - zum siebten Mal in Folge. Im Finale werden entweder die Gastgeberinnen aus Japan oder die Französinnen warten. Den Serbinnen bleibt im Spiel um Platz drei die Chance, die Bronzemedaille von 2016 zu wiederholen.
08:13
Wasserball (M): Kroatien gewinnt
Kroatien gewinnt im Platzierungsspiel gegen Montenegro knapp mit 12:10 und zieht ins Spiel um Platz fünf ein, während der Unterlegene nur um den siebten Platz spielen wird. Die jeweiligen Gegner werden später zwischen den USA und Italien ermittelt. Im Tatsumi International Swimming Centre folgt zunächst aber das erste Halbfinale zwischen Griechenland und Ungarn. Das Duell gab es bereits in der Gruppenphase und verspricht Spannung pur: 10:9 gewann Griechenland und sicherte sich unter anderem mit diesem Erfolg den Gruppensieg.
08:13
Moderner Fünfkampf (F): Schleu bleibt in Führung
Das Schwimmen im Modernen Fünfkampf der Frauen ist zu Ende gegangen. Die Bestleistung im Becken lieferte Gulnaz Gubaydullina mit einer 2:07.31 und dem neuen Olympischen Rekord! 296 Punkte nimmt sie dafür aus dieser Disziplin mit. Da sie nach dem Fechten aber weit zurücklag, wird auch sie Annika Schleu in der Gesamtwertung nicht gefährlich. Die Deutsche bleibt zunächst Spitzenreiterin. 551 Punkte hat Schleu nun auf dem Konto. 522 Punkte hat die Koreanerin Kim Se-hee. Rebecca Langrehr bleibt Neunte. Als nächstes steht ab 8:45 Uhr die Bonusrunde im Fechten an.
08:09
Karate (F): Prekovic und Lofty kämpfen um den Gruppensieg
Im nicht mehr ganz so wichtigen Kampf zwischen Grande Risco (Peru) und Bitissam Sadini (Marokko) konnte die Südamerikanerin ihren ersten Sieg holen und an Sadini vorbei auf Rang vier Springen. Nun geht es zwischen Prekovic (Serbien) und Lofty (Ägypten) um den Gruppensieg.
08:05
Boxen (M): Das Finale steht
Der Weltmeister aus Kuba, Andy Cruz, gewinnt das zweite Halbfinale im Leichtgewicht 5:0 nach Punkten gegen den Australier Harry Garside und folgt dem US-Boy Keyshawn Davis ins Finale und wird dort um Gold kämpfen. Für den Aussie gibt es damit Bronze. Ein Boxkampf steht noch aus: Im Finale im Schwergewicht stehen sich in wenigen Minuten Julio la Cruz und der Weltmeister Muslim Gadzhimagomedov im Ring gegenüber.
08:00
Karate (F): Yin und Coban im Halbfinale
20 Sekunden vor Schluss erzielt die Chinesin Xiaoyan Yin die erste Wertung. Allerdings kontert Coban (Türkei) mit einem Waza-ari und zieht mit 2:1 vorbei. Die Europameisterin aus dem Jahr 2019 bleibt aktiv, muss aber noch das 2:2 per Yuko hinnehmen. Somit kommt die Chinesin als Gruppen-Erste und die Türkin als Gruppen-Zweite weiter. Beide stehen im Halbfinale und haben beste Medaillen-Chancen.
07:59
Wasserspringen (M): Wer kommt ins Halbfinale?
Bei den Olympischen Sommerspielen geht es für die Wasserspringer am morgigen Samstag ein letztes Mal um Medaillen. Heute steht zunächst einmal die Qualifikation vom 10-Meter-Brett an, um das Feld auf 18 Athleten zu verkleinern. Sechs Sprünge muss jeder in den nächsten Stunden absolvieren. Für das deutsche Team sind Timo Barthel und der erst 16-jährige Jaden Eikermann mit dabei.
07:56
Karate (F): Behält Coban die Nerven?
Nach der Niederlage gegen Heurtault muss die Weltranglisten-Dritte, Merve Coban (Türkei), ein wenig um das Weiterkommen zittern. Gegen Yin sollte für die 28-Jährige keine Niederlage in Höhe von mehr als fünf Punkten herausspringen. Allerdings sehen wir einen sehr passiven Kampf, der eine Minute vor Ende 0:0 steht.
07:55
Moderner Fünfkampf (F): French mit neue Bestzeit
Kate French aus Grossbritannien sorgt nach einer starken Zeit von 2:10.19 Minuten für eine neue Bestmarke im Schwimmwettkampf. 290 Punkte nimmt sie aus dieser Teildisziplin mit für die Gesamtwertung. Nach hinten raus kommen im Modernen Fünfkampf im Schwimmen die schnelleren Athletinnen, also gut möglich, dass die Bestmarke der Britin noch einmal unterboten wird. In der Gesamtwertung ist Schleu aber weiterhin die Führende.
07:50
Karate (F): Garces Sequera landet zweiten Sieg
Garces Sequera hat nach zwei Niederlagen am Stück ihren Rhythmus gefunden und dominiert Mayumi Someya (Japan) in der Anfangsphase nach Belieben. Allerdings gelingt der Japanerin eine Minute vor Schluss eine grosse Wertung, die sie 5:4 nach vorne bringt. Allerdings sorgt ein Yuko für Garces Sequera für das 5:5, ehe sie das Ruder kurz vor Schluss wieder herumreisst und mit 8:5 gewinnt.
07:50
Basketball (F): USA behauptet Vorsprung
Die US-Amerikanerinnen gewinnen auch das dritte Viertel, wenn auch knapp, mit 17:16 und bauen die Führung damit auf insgesamt 58:39 aus. Es sieht alles nach einem mehr als ungefährdeten Finaleinzug für die US-Girls aus, während für die Serbinnen ein Olympisches Wunder her muss.
07:50
Boxen (M): Leichtgewicht Halbfinale
Der US-Amerikaner Keyshawn Davis zieht in der Gewichtsklasse von 57-63 Kilogramm über Hovhannes Bachkov ins Olympische Finale im Leichtgewinnt der Männer ein. Am Ende steht ein ungefährdeter 5:0 Erfolg nach Punkten. Der unterlegene Armenier muss sich mit der Bronzemedaille trösten.
07:49
Moderner Fünfkampf (F): Schleu im Fahrplan
Jetzt gilt es für die Führende Annika Schleu und ihre Landsfrau Rebecca Langrehr. Wie kommen die beiden Athletinnen durch das Schwimmen? Zhang Mingyu aus China ist am schnellsten durch, aber auch Annika Schleu ist ordentlich unterwegs, wenn man bedenkt, dass das Schwimmen nicht gerade ihr Spezialgebiet ist. Mit 2:16.99 bekommt sie 277 Punkte. Rebecca Langrehr nimmt 276 Punkte für die Gesamtwertung mit.
07:41
Moderner Fünfkampf (F): Zwei Gruppen sind durch
Zwei Gruppen haben ihren Schwimmwettkampf inzwischen beendet. Samantha Schultz aus den USA zeigt mit einer 2:15.78 bisher die beste Zeit und nimmt 279  Punkte für die Gesamtwertung mit. Gleich sind dann die deutschen Athletinnen an der Reihe.
07:36
Karate (F): Prekovic im Halbfinale
Prekovic erhält nach Videobeweis eine Waza-ari-Wertung und geht mit 3:0 in Führung. Serginova riskiert Kopf und Kragen und landet nach einer kleinen Wertung einen kraftvollen Fuss-Treffer am Kopf ihrer Gegnerin. Im bislang spannendsten und offensivsten Kampf, gelingt es jedoch Prekovic ihre Gegnerin mit einem Wurf auf den Boden zu befördern. Dafür erhält sie einen "Sanbon" und entscheidet den Schlagabtausch mit 6:4 für sich. Damit steht Prevkovic im Halbinale, wohingegen Serginova raus ist.
07:35
Karate (F): Serogina gegen Prekovic unter Druck
Im europäischen Duell geht es für die Weltranglisten-Neunte Anita Serogina (Ukraine) darum, die Chance auf das Halbfinale zu wahren. Nach einem Sieg, einem Unentschieden, muss gegen Prekovic (Serbien) unbedingt ein Sieg her. Allerdings ist es die bislang ungeschlagene Prekovic, die eine erste kleine Wertung erhält.
07:31
Karate (F): Lofty im Halbfinale
Ein gezielter Fauststoss gegen den Kopf von Sadini (Marokko) bringt der bislang sehr konzentriert agierenden Giana Lofty die erste "Yuko"-Wertung (1 Punkt). Im weiteren Verlauf setzt die Ägypterin ihrer Gegnerin mit blitzschnellen Fussattacken weiterhin zu kann die Führung auf 5:0 ausbauen. Die zweimalige Weltmeisterin hat bis zum Schluss alles im Griff und steht wie die Chinesin Yin vorzeitig im Halbfinale.
07:31
Boxen (F): Qian Li folgt Lauren Price
Mit ihrem insgesamt dritten 5:0 Punktsieg zieht die Chinesin Qian Li, die an Position zwei gesetzt ist, ins Finale ein und macht das Traumfinale gegen die topgesetzte Britin Lauren Price perfekt. Die Russin Zenfira Magomedalieva darf sich immerhin über Bronze freuen.
07:30
Moderner Fünfkampf (F): Schwimmwettkampf gestartet
Im Modernen Fünfkampf sind die ersten Athletinnen im Wasser und absolvieren die Strecke von 200 Metern. Die Zeit wird für die Gesamtwertung anschliessend in Punkte umgewandelt. Die Richtzeit liegt bei 2:30 Minuten. Schwimmt die Athletin genau diese Zeit, erhält sie 250 Punkte. Ist sie schneller, bringt das Pluspunkte, wenn sie langsamer schwimmt entsprechend Minuspunkte. Die beiden deutschen Starterinnen Annika Schleu und Rebecca Langrehr sind beide in der dritten Gruppe an der Reihe. Ihr Start ist für 7:45 Uhr angesetzt.
07:29
Wasserball (M): Enges Match
Auch wenn beide Mannschaften nicht mehr um Medaillen spielen werden, schenken sie sich nichts. Kroatien führt zur Halbzeit knapp mit 6:4 gegen Montenegro und nimmt Kurs auf das Spiel um Platz fünf.
07:26
Volleyball (F): Der Weltmeister ist raus
Die USA gewinnen auch den dritten Satz mit 25:23 gegen den Weltmeister Serbien und ziehen mit einem überraschend klaren 3:0 ins Finale der Olympischen Spiele ein. Die Gegnerinnen werden später zwischen den haushohen Favoritinnen aus Brasilien und dem Überraschungsteam aus Südkorea ermittelt. Serbien bleibt nur das Spiel um Bronze.
07:26
Karate (F): Heurtalt trotz Sieg draussen
Kommt da noch was von Leila Heurtault (Frankreich), die sich im ganzen Jahr noch nicht so ganz in ihrer gewohnten Form präsentieren konnte. Tatsächlich hat sich die 26-Jährige im Vergleich zu ihrem ersten Kampf am heutigen Tage klar gesteigert. Etwas überraschend gelingt es ihr sogar, Merve Coban (Türkei) die erste Niederlage zuzufügen. Allerdings kommt dieser Sieg zu spät, zumal Heurtault bereits drei Niederlagen hinnehmen musste und vorzeitig raus ist.
07:22
Golf (F): Ende des dritten Tages
Alle Spielerinnen sind zurück im Klubhaus, der dritte Tag ist offiziell vorbei. Noch immer führt die US-Amerikanerin Nelly Korda mit 15 unter Par. Zweie ist überraschenderweise weiterhin die Inderin Aditi Ashok mit drei Schlägen Rückstand vor einem Quartett mit -10. Die Deutsche Caroline Masson verbessert sich mit drei unter Par am heutigen Tag auf insgesamt -4 und liegt damit auf dem geteilten 20. Platz. Morgen fallen dann die Medaillenentscheidungen.
07:20
Karate (F): Mut von Mayumi wird nicht belohnt
Mit zwei Yuko-Wertungen kann sich die Chinesin Yin auch in ihrem dritten Kampf früh in Führung bringen. Allerdings landet dann die Japanerin Someya Mayumi eine "Nihon"-Wertung. Die 2-Punkte-Wertung wird unter anderem für Fauststösse zum Rücken oder für Kombinationen von Handtechniken vergeben. Im Wissen, dass nur ein Sieg weiterhilft, greift Someya Mayumi weiterhin an, scheitert aber an der Klasse von Xiaoyan Yin, die die entscheidenden Momente nutzt und zwei "Yuko"-Wertungen einheimst. Damit werden wir die mutige Japanerin wohl leider nicht im Kampf um die Medaillen erleben.
07:18
Basketball (F): USA dreht zur Pause auf
Gegen Ende des zweiten Viertels dreht das Team USA nochmal auf, macht elf Punkte in den letzten zwei Minuten und schraubt den Vorsprung letztlich auf 41:23 hoch. Yvonne Anderson stemmt sich mit zehn Punkten auf Seiten der Serbinnen mit aller Macht dagegen, gegen die Teamleistung der US-Girls kann sie alleine aber nichts ausrichten. Sue Bird und Brittney Griner stehen jeweils bei acht Zählern, Breanna Stewart übernimmt den Allround-Part und steht bei sieben Punkten, sechs Boards und zwei Assists.
07:16
Moderner Fünfkampf (F): Tag zwei steht in den Startlöchern!
Im Modernen Fünfkampf wird heute die perfekte Athletin gesucht: Gefragt sind Kraft im Schwimmen, Präzision im Fechten und Schiessen sowie Sensibilität beim Springreiten und Ausdauer beim Laufen. Einen guten Start legte in der ersten Fechtrunde am gestrigen Tag die deutsche Athletin Annika Schleu hin. Schleu gewann im Fechten 29 von 35 Duellen und liegt nach der ersten Teildisziplin mit 274 Punkten klar in Führung. Auch die zweite deutsche Starterin Rebecca Langrehr ist mit Platz neun noch mittendrin im Medaillenrennen. Heute wartet um 7:30 Uhr zunächst das Schwimmen auf die Athletinnen, danach folgt eine Bonusrunde im Fechten, ehe es zum Reiten geht. Den Abschluss bildet dann ein Kombinationswettkampf aus Laufen und Schiessen.
07:16
Boxen (F): Lauren Price erste Finalistin
Die Britin Lauren Price gewinnt im Mittelgewicht der Frauen ihren Halbfinalkampf gegen die Niederländerin Nouchka Fontijn nach Punkten knapp mit 3:2 und wird um Gold kämpfen. Bronze geht an die Unterlegene. Direkt im Anschluss wird die zweite Finalistin zwischen Zenfira Magomedalieva und Qian Li ermittelt.
07:14
Karate (F): Keine Überraschungen in der Kumite-Konkurrenz
Derzeit führen die vier Weltranglisten-Führenden auch die beiden Tabellen an. In Gruppe A liegt die Europameisterin Merve Coban (Türkei) punktgleich mit Xiaoyan Yin (China) an der Spitze. In Pool B liegt die einstige Welt- und Europameisterin Prekovic (Serbien) mit der Favoritin Giana Lofty (Ägypten) an der Spitze. Alle Kämpferinnen haben bislang die maximale Punkteausbeute erreicht.
07:09
Basketball (F): 2. Viertel
Das zweite Viertel zwischen den USA und Serbien besticht nicht mit hohen Trefferquoten. Knapp drei Minuten will überhaupt kein Punkt fallen, ehe die Serbinnen den Bann brechen. Die Europäerinnen schaffen dennoch in sieben Minuten nur sieben Zähler, die USA kommt mit fünf eigenen Punkten sogar noch schlechter weg. 30:19.
07:08
Karate (F): Prekovic und Lofty halten sich schadlos
Jovana Prekovic (Serbien) hat ihren zweiten Kampf gegen Grande Risco (Peru) gewonnen und liegt mit zwei Siegen aus zwei Kämpfen auf Kurs Halbfinale. Dort will auch die grosse Favoritin, Giana Lofty (Ägypten) hin. Die 26-Jährige hat jedoch mit der Ukrainerin Serogina Probleme, die bislang immerhin schon einen Sieg und ein Unentschieden auf der Habenseite hat. Das Duell der beiden ist lange Ausgeglichen. Erst 2,7 Sekunden vor Schluss landet Lofty in Form eines Fauststosses einen "Ippon".
07:08
Volleyball (F): Serbien unter Zugzwang
Die Serbinnen kassieren gleich zum Auftakt in den dritten und vielleicht letzten Satz vier Punkte in Folge der US-Amerikanerinnen, kommen mit einer eigenen Serie aber wieder ran. Anschliessend bleibt der Durchgang offen, das Team USA bleibt mit 14:12 aber knapp in Front und stösst die Tür zum Finale mit jedem Punkt einen weiteren Spalt auf.
07:02
Rhythmische Sportgymnastik (F): Favoritinnen aus Russland führen die Quali an
Zwei Stunden voller Eleganz, Körperbeherrschung und Spektakel liegen hinter uns. Ein wenig erinnert die Rythmische Sportgymnastik mit ihren Sprüngen und Drehungen an Eiskunstlauf und auch die musikalische Begleitung lässt zumindest einen Vergleich zu. Wenig überraschend führen nach zwei von vier Qualifikations-Runden zwei Russinnen. An der Spitze thront die zweimalige Weltmeisterin Dina Averina (55.225 Punkte) vor ihrer Schwester Arina Averina (54.475 Punkte). Dahinter platzieren sich mit Harnaskos und Salos zwei Weissrussinnen. Die grosse Rivalin der Averina-Schwestern, Linox Ashram, hat sich mit der stärksten Wertung des Tages von Rang 13 auf fünf vorgekämpft.
06:59
Basketball (F): USA dominant
Mit einer überragenden Leistung im ersten Viertel zieht die USA auch im Basketball über die Serbinnen hinweg. 25:12 steht es nach zehn Minuten. Beste Werferin der US-Girls ist Breanna Stewart mit sechs Zählern, Sue Bird unterstützt mit weiteren fünf. Bei Serbien kann nur Yvonne Anderson mit ebenfalls sechs Punkten mithalten.
06:56
Wasserball (M): Platzierungsduell
Im Wasserball werden sowohl die beiden Finalteilnehmer als auch die Paarungen für die Platzierungsspiele gesucht. Den Anfang machen Montenegro und Kroatien, die sich nach ihren verlorenen Viertelfinals nur noch für das Spiel um Platz 5 duellieren.
06:55
Karate (F): Yin gewinnt zum zweiten Mal
Kann sich Leila Heurtault nach ihrer Auftakt-Schlappe rehabilitieren? Die Gegnerin ist jedoch keine geringere als die Weltranglisten-Zweite Xiaoyan Yin. Im Vergleich zu ihrem ersten Kampf ist die Französin aktiver, kann aber keine Wertungen erzielen. Yin ruht sich auf eine frühe Yuko-Wertung aus und lässt die Uhr runterlaufen. Mit 1:0 sichert sie sich den zweiten Sieg.
06:54
Volleyball (F): USA vor Finaleinzug
Auch im zweiten Satz setzen sich die USA wieder deutlich ab, holen sich erneut neun Satzbälle und verwerten diesmal gleich den ersten mit einem Block am Netz. Die Serbinnen sind bisher völlig überfordert und müssen aufpassen, dass der Traum von Gold nicht bereits vorzeitig beendet ist.
06:52
Boxen (M/F): Medaillenentscheidungen
In der Kokugikan Arena steigen in wenigen Minuten vier Halbfinalkämpfe. Zwei bei den Frauen im Mittelgewicht und zwei bei den Männern im Leichtgewicht. Die jeweiligen Sieger und Siegerinnen ziehen ins Finale ein, die Unterlegenen dürfen sich mit Bronze trösten. Zum Abschluss steht im Schwergewicht der Männer auch das Finale um Gold an.
06:46
Karate (F): Lofty gewinnt ersten Kampf
Die Weltranglisten-Erste und zweimalige Weltmeisterin Giana Lofty (Ägypten) hat ihren ersten Kampf gegen Grande Risco mit 2:0 gewonnen. Für die Mitfavoritin Cobin aus der Türkei stehen inzwischen schon zwei Siege zu Buche, nachdem sie Garces Sequera (Venezuela) mit 6:2 bezwang. Diese machte zuvor mit einem enorm deutlichen Auftaktsieg gegen die zweimalige Weltmeisterin Leila Heurtault (Frankreich) auf sich aufmerksam.
06:46
Rhythmische Sportgymnastik (F): Kampfansage von Ashram
Nach dem enttäuschenden Auftakt mit dem Reifen, hat sich Linoy Ashram (Israel) mit dem Ball eindrucksvoll zurückgemeldet. Mit satten 28.250 Punkten blieb sie sogar über der Marke von Diana Arinova, die 27.600 erzielte. Damit sollte zumindest die Qualifikation für Ashram nicht mehr in Gefahr sein. Wenn die zweimalige Vize-Weltmeisterin Konstanz in ihre Übungen bekommt, ist diesmal vielleicht sogar Gold möglich. Es wäre die erste Goldmedaille seit 25 Jahren, die nicht nach Russland geht.
06:41
Tischtennis (M): Japan holt Bronze
Schneller als gedacht, ist der zum Teil enorm fesselnde Fight zwischen Japan und Südkorea beendet. Ein wenig gewackelt hat Jun Mizutani aber dann doch noch, indem er beim Stande von 10:4 vier Matchbälle liegen lies. Beim fünften Versuch ergreift er dann jedoch die Initiative und lässt Japan mit einem rasanten Vorhand-Topspin jubeln. Damit gewinnt Team Japan nach Silber in Rio diesmal die Bronze-Medaille. Allerdings strahlt das Quartett in die Kamera, wie wenn sie gerade Gold geholt hätten. Eine olympische Medaille ist nun mal auch unabhängig von der Farbe ein enormer Erfolg, vor allem wenn man diese zu Hause gewinnt.
06:38
Volleyball (F): USA weiter obenauf
Auch der zweite Durchgang geht schnell in Richtung der US-Amerikanerinnen. Die Serbinnen sind wenig effizient und so müssen die Europäerinnen beim Stand von 7:11 aus ihrer Sicht die erste Auszeit nehmen.
06:36
Tischtennis (M): Japan vor dem Sieg
Mizutani zeigt eindrucksvoll, wie flink er auf den Beinen ist. Jang lässt die Vorhand schnellen und jagt den Japaner von links nach rechts. Der 32-Jährige kann aber erneut jeden Angriffsball zurückspielen und macht den Punkt aus der Defensive. Beim Stande von 9:4 fehlen nur noch zwei Zähler zu Bronze.
06:33
Tischtennis (M): Jang weiterhin mit Problemen
Jang (Südkorea) bleibt aggressiv, lässt aber jegliche Genauigkeit vermissen. Mit einem zu lang geratenem Vorhand-Schlag schenkt der Südkoreaner seinem Gegner fast schon den Punkt. Konsequenterweise nimmt er die Auszeit, um sich nochmal zu sammeln. Genutzt hat es vorerst wenig. Mizutani führt mit 5:2, selbst wenn er soeben gerade einen Ball ins Netz gespielt hat.
06:32
Basketball (F): Halbfinale Nummer 1
Wie im Volleyball heisst auch beim Basketball das erste Halbfinale bei den Frauen Serbien gegen USA. In der Saitama Super Arena kommt es in zehn Minuten zum Duell der beiden Nationen. Team USA will zum siebten Mal in Serie Olympisches Gold, ein Sieg der Europäerinnen wäre eine dicke Überraschung.
06:29
Tischtennis (M): Mizutani schnappt sich auch Satz zwei
Am Ende hatte dann doch wieder der Japaner Jun Mizutani das bessere Ende auf seiner Seite und gewinnt Satz zwei mit 11:9, nachdem Jang die Platte um wenige Zentimeter verfehlt hatte. Die Japaner brauchen nur noch einen Satzgewinn, um nach der Halbfinal-Niederlage gegen Deutschland doch noch Bronze mitzunehmen. Dort unterlag der Japaner noch sowohl im Doppel, als auch im Einzel gegen Timo Boll.
06:25
Tischtennis (M): Satz zwei wieder offen
Woojin Jang hat das Tempo weiter angezogen und sich von den Kontern von Mizutani (Japan) nicht unterkriegen lassen. Derzeit steht es nur noch 8:9. Dennoch muss der Südkoreaner die nächsten Punkte unbedingt machen.
06:24
Karate (M): Prekovic und Yin mit gutem Auftakt
Im Kumite hat es mit den Siegen von der Serbin Prekovic und der Chinesin Yin zwei Favoritinnen-Siege gegeben. Prekovic hat bereits einen Welt- und zwei Europameisterschaftstitel auf der Habenseite. Die Weltranglisten-Zweite Yin gewann zuletzt dreimal die Asienmeisterschaften.
06:23
Volleyball (F): Satz 1 an die USA
Vier von neun Satzbällen lassen die USA liegen, ehe der fünfte Satzball passt. Die letzten Punkte werden den Serbinnen für den zweiten Durchgang etwas Auftrieb geben, dennoch war das bisher eine teilweise dominante Vorstellung der US-Girls.
06:20
Tischtennis (M): Mizutani gewinnt Satz eins für Japan
Am Ende behält der Japaner Mizutani die Oberhand, nachdem ein Ball von Woojin Jang von der Netzkante über das Feld fliegt. Damit führt der Weltranglisten-18. aus Japan gegen den Weltranglisten-11. aus Südkorea. Allerdings hat Mizutani in Rio mit Bronze im Einzel und Silber im Team bewiesen, zu was er fähig ist. Im Mixed-Doppel gelang es ihm zudem vor einer Woche, seinen olympischen Medaillensatz zu komplettieren. Genau dieses Selbstvertrauen gibt auch gerade jetzt wieder leicht den Ausschlag. Immer wieder gelingt es Mizutani, gelungene Angriffsbälle von Woojin Jang zu entschärfen und das Tempo mitzugehen. Demnach steht es auch in Satz zwei bereits 5:2.
06:20
Golf (F): Deutsche im Klubhaus
Caroline Masson verbessert sich dank einer starken Runde mit vier unter Par auf den momentan geteilten 20. Platz. Sophia Popov kommt heute nur auf ein Even Par und liegt damit auf dem geteilten 40. Rang. Beide haben den Kurs beendet und kehren ins Klubhaus ein, noch immer aber müssen einige Spielerinnen ihre Runde beenden. An der Spitze liegt mit fünf Schlägen Vorsprung noch immer die US-Amerikanerin Nelly Korda.
06:17
Volleyball (F): Serbien zur Auszeit gezwungen
Das Team USA zieht mit einer weiteren Serie davon und zwingt die Serbinnen beim Stand von 16:10 zur ersten Auszeit. Die fruchtet zunächst und die Osteuropäerinnen kommen mit zwei Zählern aus der kurzen Pause - aber dann sind es wieder die US-Girls, die mit vier eigenen Punkten antworten und kurz vor dem ersten Satzgewinn stehen: 20:13.
06:16
Tischtennis (M): Satz eins geht in die Verlängerung
Mizutani dreht den Spiess um, indem er sogar auf 10:9 stellt. Allerdings fliegen im Anschluss gleich zwei seiner Bälle ins Netz. Allerdings kann auch Woojin Jang seinen Satzball nicht nutzen. Es steht 11:11 zwischen zwei Spielern, die absolut auf Augenhöhe sind.
06:12
Tischtennis (M): Schafft Südkorea den Ausgleich?
Der Koreaner Woojin Jang hat die Chance, auf 2:2 zu stellen. Allerdings muss gegen den Japaner Jun Mizutani zwingend ein Sieg her, um die Bronze-Chance am Leben zu erhalten. In Satz eins führt er derzeit mit 8:6, nachdem er seinen japanischen Widersacher mit einer krachenden Vorhand in die Knie zwingen konnte.
06:09
Volleyball (F): Munterer Auftakt
Die Serbinnen sichern sich die ersten beiden Punkte, ehe die USA ein erstes Mal aufdrehen und fünf Punkte in Serie erzielen. 8:7 führen die US-Amerikanerinnen nach den ersten 15 gespielten Ballwechseln.
06:04
Karate (F): Serogina gewinnt gegen Grande Risco
Derzeit läuft das Duell zwischen der Ukrainerin Anita Serogina und der Peruanerin Grande Risco. Die Europäerin dominiert den harten Kampf und kann mit 6:1 den Sieg nach Hause tragen. Der Kumite-Stil ist im Übrigen keine klassische Form des Karate und auch Grossmeister Gichin Funakoshi konnte von dieser Disziplin wenig abgewinnen und sah die Versportlichung mit Bitterkeit. Der Japaner sah in dieser Form zunächst die grundlegenden erzieherischen Werte in Gefahr. Letztlich ist das Kumite eben ein Kampf und hat mit der spirituell angehauchten Form Kata nur wenig zu tun.
06:03
Tischtennis (M): Südkorea verkürzt!
Die Entscheidung um die Bronze-Medaille ist vorerst vertagt. Youngsik Jeoung hat gegen Koki Niwa mit 3:0 die Nase vorne und sichert Südkorea den ersten Punkt. Nach drei Matches steht es nun 2:1 für Gastgeber Japan, der nun aber die nächste Chance hat, den Sack zuzumachen.
05:58
Volleyball (F): Erstes Halbfinale
In der Ariake Arena geht es heute bei den Frauen um den Finaleinzug. Den Auftakt machen im ersten Halbfinale Serbien und die USA. Beide Teams konnten in der Gruppenphase vier Siege bei nur einer Niederlage einfahren und siegten in ihren Viertelfinals locker mit 3:0.
05:57
Rhythmische Sportgymnastik (F): Mittelmässige Wertung für Laura Zeng
Derzeit zelebriert die Amerikanerin Laura Zeng ihre Übung auf der Gymnastik-Fläche. Beeindruckend ist es schon, wie die Athletin den Reifen etwa zehn Meter in die Höhe wirft und dann ganz geschmeidig durch diesen durchtaucht. Allerdings ist ein solches Element in dieser Sportart an der Tagesordnung. Die Pan-Amerikanische Meisterin erhält für ihre Übung mittelmässige 22.000 Punkte.
05:54
Karate (F): Coban mit souveränem ersten Kampf
Im zweiten Kampf des Tages geht wenig überraschend die Türkin Merve Coban als Siegerin hervor. Die Weltranglisten-Dritte besiegt die Japanerin Someya Mayumi (12.) deutlich mit 4:0, nachdem sie einen "Yuko" und einen "Ippon" landen konnte.
05:49
Rhythmische Sportgymnastik (F): Arina Averina auch in Runde zwei stark
Mit einer unglaublichen Eleganz, Beweglichkeit und Grazie überzeugt Arina Averina auch in der zweiten Runde. Bei der "Ball-Aufführung" sammelt sie wie mit dem Reifen 27.225 Punkte. Zweitbeste Athletin in Runde zwei ist bislang die Bulgarin Kalyen (25.800 Punkte).
05:49
Golf (F): Stühlerücken in der Spitzengruppe!
In der Spitzengruppe geht es munter hin und her. Immer wieder können sich in der engen Konkurrenz verschiedene Golferinnen hervortun. So zum Beispiel Hanna Green, die heute fünf unter Par spielt und jetzt auf der Drei steht. An der Spitze liegt weiterhin die US-Amerikanerin Nelly Korda.
05:44
Karate (F): Garces Sequera gewinnt ersten Kampf
Tatsächlich ist es Garces Sequera, die den ersten "Sanbon" erzielt und drei Punkte erhält. Mit einer weiteren grossen Wertung und einem "Ippon" kann sie ihre Führung sogar auf 7:0 ausbauen. Unter lauten Geschrei umzingeln sich die Duellantinnen und versuchen Treffer an den erlaubten Zonen zu sammeln. Hierzu gehören Kopf, Gesicht, Hals, Bauch, Brust, Rücken und die Seite. Die Doppel-Weltmeisterin aus Frankreich, Leila Heurtault kann bis zum Ende keinen Treffer landen und verliert klar mit 0:8
05:39
Karate (F): Heurtalt eröffnet die Kumite-Duelle unter 61 Kilo
Im ersten Kampf stehen sich Garces Sequera (Venezuela) und Leila Heurault aus Frankreich gegenüber. Die 26-Jährige Französin ist als zweimalige Weltmeisterin die klare Favoritin in diesem Duell. Allerdings kann im Kumite alles passieren. Im modernen Karate-Stil, der an die Kampfformen im Judo und Ringen angepasst wurde, gibt es drei Wertungen. Die höchste Wertung ist der Sanbon (3 Punkte). Für einen Nihon gibt es immerhin noch zwei und für einen Ippon einen Punkte. Wichtig für eine Wertung ist jedoch, dass die Ausführung korrekt, kraftvoll und gut getimed ist.
05:34
Tischtennis (M): Alles nach Plan für Japan!
Für das japanische Team sieht es im Bronze-Match richtig gut aus. Nach dem gewonnenen Doppel geht auch das erste Einzel an die Gastgeber, die damit mit 2:0 führen und nur noch einen Sieg für die Medaille brauchen.
05:30
Karate (F): Vorrunde im Kumite beginnt
Nach den individuellen Auftritten im klassischen Karate-Stil Kata, geht es nun endlich auch in direkte Duelle. Bei den Damen (unter 61 Kilo) stehen die Wettbewerbe im Kumite an. Gekämpft wird in zwei Gruppen mit jeweils sechs Athletinnen. Im Prinzip einer Round-Robin-Runde kämpft zunächst jede Kämpferin einmal gegen jede Gruppengegnerin. Die jeweils ersten beiden stehen später im Halbfinale und können um Medaillen kämpfen.
05:25
Rhythmische Sportgymnastik (F): Russinnen in erster Quali-Runde vorne
Die erste Qualifikationsrunde in der Rhythmischen Sportgymnastik ist durch. Erwartungsgemäss konnte sich die Russin Dina Averina (27.625 Punkte) vor Arina Averina (27.225 Punkte) durchsetzen. Ein wenig überraschend liegt die Weissrussin Alina Harnasko (27.200 Punkte) nur knapp dahinter. Die 19-Jährige kam bei Weltmeisterschaften bislang nicht über einen 13. Platz hinaus.
05:19
Golf (F): Masson beendet ihre Runde
Mit drei unter Par beendet Caroline Masson ihre Runde. Damit steht sie nun insgesamt bei -4. Selbst, wenn die 4. Runde stattfinden kann, wird das ganz eng in Sachen Medaille. Derweil steht Sophia Popov bei -1, die Schweizerin Albane Valenzuela bei -6.
05:18
Kanu (M/F): Letzte Halbfinal-Tickers sind vergeben
Inzwischen sind auch die letzten Hoffnungsläufe im Kanusport beendet. Beim K4 der Damen gehen die sechs Tickets an Weissrussland, China, Ukraine, Frankreich, Australien und Dänemark. Bei den Herren haben sich die K4-Boote aus Ungarn, Weissrussland, China, Portugal, Kanada und Russland einen Platz im Semifinale gesichert. Nach Abschluss der Vormittags-Session dürfen wir uns über ein sehr gelungenes deutsches Abschneiden freuen, bei dem wir nur um Sebastian Brendel kurzzeitig zittern mussten.
05:17
Feldhockey (F): Britinnen gewinnen verrücktes Bronze-Match!
Was für eine Partie! Im Bronze-Duell zwischen Grossbrtiannien und Indien setzen sich die britischen Favoritinnen durch. Nach einer 2:0-Führung hatte Indien diese Partie zunächst gedreht, ehe Grossbritannien zurückschlug und am Ende mit 4:3 die Medaille sichert!
05:14
Beachvolleyball-Gold für Alix Klineman und April Ross!
Das US-Duo holt sich die Goldmedaille. Nach souveränen 1:0-Satzführung bestimmen die beiden auch im zweiten Durchgang das Geschehen und gewinnen diese Partie am Ende verdient mit 21:15 und 21:16.  Silber geht dementsprechend an das australische Duo Artacho/Clancy
05:14
Karate (M): Kiyuna erwartungsgemäss im Finale
Bei Ryo Kiyuna (Japan) passt weiterhin jede einzelne Bewegung. Mit seiner Schnelligkeit und gleichzeitiger Ruhe bleibt der dreimalige Weltmeister das Mass aller Dinge. Mit 28,72 rangiert er weiterhin um 1.5 Punkte vor der stärksten Konkurrenz. Sieht also ganz danach aus, als könne sich der Favorit bei der Olympia-Premiere im Kata-Stil mit Gold belohnen. Doch Damian Quintero (Spanien) wird sicherlich alles raushauen, um vielleicht doch noch einen Angriff starten zu können. Allerdings wird es wohl dennoch abermals bei Silber bleiben, wenn sein schärfste Rivale nicht patzt. Der Kampf um die Medaillen im Kata wird um 12:30 Uhr beginnen.
05:08
Feldhockey (F): Grossbritannien nutzt Strafecke!
Knappe zehn Minuten vor dem Ende sind es nun die Britinnen, die hier diese verrückte Partie drehen. Nach einem Treffer durch Grace Balsdon stellen die Favoritinnen hier auf 4:3.
05:08
Karate (M): Sofuoglu will Kyuna herausfordern
In Gruppe B blieb sich Diaz Fernandez (Venezuela) seiner Linie treu und erzielte 26.28 Punkte. Nicht schlecht, aber zu wenig für die Konkurrenz. Der Türke Ali Sofuoglu gibt alles, um Ro Kyuna (Japan) unter Druck zu setzen. Mit 27.32 Punkten setzt sich der amtierende Europameister zumindest mal deutlich vor Diaz Fernandez.
05:04
Beachvolleyball (F): US-Duo dominiert weiter
Es macht nicht den Anschein, als würden sich Klineman/Ross sich das Ganze hier noch nehmen lassen. Auch im zweiten Durchgang ziehen sie schnell davon und führen bereits mit 12:5.
05:02
Karate (M): Quintero kämpft um Gold
Erwartungsgemäss konnte der Spanier Damian Quintero in Gruppe A durchsetzen und wird später um Gold kämpfen. Mit 27.28 Punkten bleibt er in den gleichen Regionen, wie in der Elimination Round. Im Finale dürfte er es aber schwer haben, solange Kyuna (Japan) nichts anbrennen lässt. Der 31-Jährige hat bislang stets Wertungen von mehr als 28 Punkten erhalten. Um Bronze werden später Torres Gutierrez (USA) und der Südkoreaner Heejun Park (Südkorea) kämpfen, die mit 26.46 und 25.98 klar hinter Quintero zurückblieben.
04:58
Kanu (M): Brendel im Halbfinale
Erwartungsgemäss hatte Sebastian Brendel keinerlei Probleme die Hoffnungsrunde zu überstehen. In einer Zeit von 4:07,36 Minuten war er zwar etwas langsamer als zuvor, war jedoch auch absolut nicht gefordert, mehr als nötig zu tun. Mit 1,7 Sekunden Rückstand auf Brendel, hat es auch der Ukrainer Yurii Vandiuk ins Halbfinale geschafft.
04:55
Rhythmische Sportgymnastik (F): Dina Averina übernimmt die Spitze in der Qualifikation
Dina Averina kontert und schiebt sich mit 27.625 Punkten vor ihre Schwester Irina (27.225 Punkte). Deutlich hinter den beiden Russinnen bleibt hingegen Linoy Ashram (23.500 Punkte) zurück. Derzeit befinden sich die Athletinnen bei der Reifen-Vorführung. Als nächstes wird dann die Ball-Performance auf dem Programm stehen.
04:54
Golf (F): Masson muss liefern!
Sollte die vierte Runde morgen stattfinden und will Caroline Masson doch noch um eine Medaille mitsprechen, dann muss von der Deutschen einiges kommen. Zumindest spielt sie nun zwei weitere Birdies und steht für den heutigen Tag bei -3.
04:53
Feldhockey (F): Spannung pur!
Nach dem 3:3 durch die Britinnen passiert im dritten Viertel nicht mehr allzu viel. Die Schlussphase der Partie wird also mit einem ausgeglichenen Spielstand eingeläutet und verspricht viel Spannung.
04:52
Tischtennis (M): Japan geht in Führung!
Das erste Match im Duell um die Bronzemedaille ist beendet. Das japanische Doppel behält im Duell mit Südkorea die Oberhand. Nun geht es hinein in das Einzel zwischen Tomokazu Harimoto und Woojin Jang.
04:50
Beachvolleyball (F): Deutlicher Satzgewinn!
Zwar können die Australierinnen am Ende etwas besser mithalten, doch Satz Eins geht sehr deutlich an die favorisierten US-Girls. April Ross und Alix Klinemann sind nun nur noch einen Satzgewinn von Gold entfernt!
04:50
Karate (M): Park mit starker Wertung
Heejun Park (Südkorea) legt gut los und setzt seine Gegner mit 25.98 Punkten unter Druck. Allerdings dürfte er nur Aussenseiterchancen haben und den Kampf um Gold voraussichtlich verpassen. Dafür hat der Weltranglisten-Erste, Damian Quintero (Spanien), einen zu starken Eindruck hinterlassen.
04:48
Kanu (M): Glazunow und Fitzpatrick im Halbfinale
Im ersten Viertelfinale konnten sich Zheng (China) und Althukov (Ukraine) durchsetzen und stehen im Halbfinale. Im zweiten übernimmt der Pole Wiktor Glazunow deutlich das Kommando und setzt sich mit grossem Vorsprung vor Fitzpatrick (Kanada) durch.
Nun ist aber endlich auch Sebastian Brendel an der Reihe.
04:42
Beachvolleyball (F): USA zieht davon!
Das US-Duo wird ihrer Rolle als Favorit gerecht. Ross und Klinemann dominieren diese Partie nach Belieben und liegen in Satz Eins bereits mit 13:8 in Front.
04:41
Karate (M): Kiyuna erneut überragend
In der ersten Runde konnte der Japaner Ryp Kiyuna mit 28.26 Punkten den besten Wert erzielen. Auch in Runde zwei wird klar, dass dem dreimaligen Weltmeister der Kata-Stil einfach im Blut liegt. Wie automatisiert legt der 31-Jährige eine Schnelligkeit und Kraft in seine Kampftechnik, die seine Gegner verblassen lässt. Mit 28.40 Punkten setzt der Japaner sogar nochmal einen drauf und steht gemeinsam mit dem Türken Ali Sofuoglu (27.14) und Diaz Fernandez aus Venezuela (26.07) in der Ranking Round. Hier benötigen die Athleten beider Gruppen die jeweils höchste Wertung, um im Anschluss um Gold zu kämpfen.
04:35
Feldhockey (F): Ausgleich!
Grossbritannien meldet sich zurück! Nach der Pause übernehmen die Britinnen wieder das Kommando und treffen nach fünf Minuten durch Hollie Pearne-Webb zum 3:3.
04:32
Kanu (F): Sechs weitere C2-Boote im Halbfinale
Im C2 der Damen stehen inzwischen die übrigen Halbfinalistinnen fest. Im ersten Hoffnungslauf sichern sich die Boote aus Kanada, Moldavien und Weissrussland das Halbfinal-Ticket. Im zweitem Rennen gehen die Tickets an Kuba, Usbekistan und Russland. Nun beginnt aber auch schon das bange Warten auf Sebastian Brendel, der in wenigen Minuten im dritten Viertelfinale der Bootsklasse C1 am Start stehen wird.
04:31
Beachvolleyball (F): Goldjagd im Sand!
Seit wenigen Augenblicken läuft das Finale im Beachvolleyball der Frauen. Im Endspiel stehen sich gegen über die Duos aus Australien und den USA. Favorisiert sind die beiden US-Amerikanerinnen April Ross und Alix Klineman, für Mariafe Artacho del Solar und Taliqua ist schon das Erreichen des Finals ein grosser Erfolg.
04:27
Karate (M): Gruppe B sucht Halbfinalisten im Kata
In Gruppe B führt derzeit Diaz Fernandez (Venezuela) mit einem Average-Wert von 26.07 vor Busato (Italien) mit 25.50 Punkten und Shueb (Refugee Team) mit 23.30 Punkten. Allerdings werden noch drei Athleten ihre zweite Runde absolvieren. Berechtigte Hoffnungen darf sich eigentlich nur Diaz Fernandez machen.
04:24
Tischtennis (M): Wer holt Bronze?
Bevor im späteren Verlauf des Tages das deutsche Team nach dem Sensations-Gold greifen will, steht nun das Spiel um Platz Drei an. Japan trifft hier auf Südkorea und wie immer eröffnet ein Doppel das Match. Nach zwei Sätzen steht es hier 1:1, alles ist also noch ausgeglichen.
04:23
Rhythmische Sportgymnastik: Arina Averina in Führung
Wenig überraschend hat die russische Vertreterin Arina Averina bislang die beste Übung gezeigt und führt das Feld mit 27.225 Punkten an. Allerdings ist die Favoritenlage gar nicht so klar. Bei den letzten drei Weltmeisterschaften konnte schliesslich Dina Averina Gold gewinnen. Silber ging zweimal infolge an Linoy Ashram (Israel). Für Arina Averina blieb lediglich im Jahr 2017 eine Silbermedaille. Wir dürfen gespannt sein, ob die beiden Athletinnen die Wertung der Russin gleich noch übertreffen.
04:19
Feldhockey (F): Indien dreht das Spiel!
Wahnsinn! Indien dreht hier kurz vor der Pause diese Partie. Vandana Katariya trifft in der 29. Minute zur 3:2-Führung gegen auf einmal völlig verunsicherte Britinnen, die sich in der Halbzeit nun erstmal sammeln müssen.
04:14
Rhythmische Sportgymnastik (F): Gold für Russland vorprogrammiert?
Derzeit läuft auch schon die Qualifikation in der Rhythmischen Sportgymnastik. Für die Damen stehen mit den Stationen Seil, Reifen, Keule und Band vier verschiedene Disziplinen an. Am Ende werden die Punkte aufaddiert und die besten zehn Athleten für das Finale zugelassen. Deutsche Athletinnen sind fast schon traditionell nicht vertreten. In der Rhythmischen Sportgymnastik ist die russische Dominanz ähnlich ausgeprägt, wie die chinesische Dominanz im Tischtennis. Seitdem die Sportart zum olympischen Programm zählt, konnten sich die russischen Athletinnen zehn von 16 Goldmedaillen sichern.
04:14
Karate (M): Smorguner draussen
Mit ernstem Blick sowie einer kraftvollen und technisch hochanspruchsvollen Performance, hat sich der Spanier Damian Quintero an der Spitze behauptet. Für den zweimaligen Vize-Weltmeister springen 27.40 Punkte und somit noch ein wenig mehr als in Runde eins heraus, womit er seine Gruppe vor Torres Gutierrez (USA) und Park (Südkorea) gewinnt. Diese drei Athleten sehen wir später in der Runde der letzten sechs. Nicht mehr mit dabei ist leider Ilja Smorguner, der als Gruppen-Fünfter ausscheidet.
04:09
Karate (M): Smorguner muss Konkurrenz passieren lassen
Der Koreaner Heejun Park lässt nichts anbrennen und zieht an Smorguner (Deutschland) vorbei. Der Drittplatzierte der Asienspiele 2018 hat eine Wertung von 25.52 Punkten erhalten. Noch ein wenig besser brüllt der US-Amerikaner Torres Gutierrez. Mit 25.98 Punkten in Runde zwei und einer Gesamt-Durchschnittsbewertung von 26.18 steht er, wie Park, in der Ranking Round.
04:09
Golf (F): Starke Runde von Valenzuela
Die bisher beste Runde des heutigen Tages spielt nach jetzigem Stand Albane Valenzuela. Die Schweizerin steht für den heutigen Tag bei -5 und damit insgesamt bei -7. Damit klettert die Eidgenossin 19 Plätze und liegt nun auf Rang Acht.
04:08
Feldhockey (F): Ausgleich!
Indien wehrt sich hier und schafft tatsächlich das Comeback. Nach einer weiteren Strafecke können die Inderinnen jubeln, kurz vor der Pause stellen sie auf 2:2.
04:06
Ringen (M/F): Ab auf die Matte!
Auch in der Makuhari Messe Hall beginnt nun der heutige Tag. Im Ringen steht bis in den japanischen Abend hinein Freistil in verschiedenen Gewichtsklassen auf dem Programm. Bevor in der späten Session um die Medaillen gekämoft wird, stehen nun zunächst einige Achtel- und Viertelfinals an.
04:06
Feldhockey (F): Doppelschlag!
Zwei weitere Treffer fallen im Bronzematch zwischen Grossbritannien und Indien. Zunächst erhöht der Favorit hier auf 2:0, nach einer Strafecke gelingt Indien aber umgehend der Anschlusstreffer
04:05
Kanu (M/F): Hoffnungsläufe mit Sebastian Brendel
In etwa 15 Minuten stehen die Hoffnungsläufe (Damen C2, Herren C1 und Herren K4) auf dem Programm. Dabei werden wir leider auch den deutschen Sebastian Brendel sehen, der in seinem Lauf nur Rang drei erreicht und somit den vorzeitigen Sprung ins Halbfinale verpasst hat. Allerdings dürfte der mehrmalige Weltmeister und Olympiasieger keine schlechten Chancen haben, die Runde zu überstehen. Stellt sich nur die Frage, wie viel Kraft er dabei auf dem Wasser lässt. Die weiteren Favoriten konnten sich bereits auf die Reise ins Hotel begeben.
03:59
Karate (M): Smorguner vor dem Aus
Mit lautem Gebrüll meldet sich Ilja Smorguner auf der Kampffläche und ballt die Fäuste. Leider leistet sich der 37-jährige Deutsche bei seinen akrobatischen und rasanten  Ausführungen zwei, drei kleinere Wackler. Am Ende stehen 24.10 Punkte auf der Anzeigetafel. Damit bleibt er knapp vor Almosawki, hat aber eher schlechte Chancen, einen weiteren Athleten hinter sich zu halten. Demnach wird der Deutsche die Ranging-Round wohl verpassen und sich aus dem Medaillenrennen verabschieden.
03:56
Feldhockey (F): Führung für Grossbritannien!
Unmittelbar nach der Viertel-Pause fällt es dann doch das verdiente 1:0 für die Britinnen. Elena Rayer ist die Torschützin in Minute 16.
03:54
Kanu (M): Spanischer C4 kontert
Im zweiten Lauf schickt sich das spanische Bot an, die deutsche Top-Zeit zu knacken. Saul Craviotto und seine drei Hintermänner setzen sich von Beginn an auf Rang eins und retten den Vorsprung knapp vor der Slowakei. In einer Zeit von 1:21,658 konnten die Südeuropäer dem deutschen Boot sogar den olympischen Rekord abjagen. Sogar die Slowaken waren in 1:21,807 minimal schneller. Morgen werden jedoch alle Boote wohl noch schneller fahren.
03:50
Kanu (M): Deutscher C4 untermauert Medaillenchancen
Souveräner Auftritt vom Deutschen C4 um Max Rendschmidt und Olympiasieger Ronald Rauhe. Das Deutsche Quartett kommt sofort auf Hochtouren und stellt beinahe entspannt eine Olympische Bestzeit auf. Das macht definitiv Hoffnung auf eine Medaille. Rang zwei Geht an das australische Team, das sich knapp vor Weissrussland behaupten konnte. Wie in den Rennen zuvor haben auch hier die ersten beiden Bote den Sprung ins Halbfinale geschafft, während der Rest einen Umweg durchs Viertelfinale gehen muss.
03:48
Golf (F): Korda setzt sich weiter ab!
Nelly Korda macht weiter, wo sie gestern aufgehört hatte. Die US-Amerikanerin steht mittlerweile bei -16 Punkten und führt mit fünf Zählern. Aus der Spitzengruppe spielt Korda auch heute die beste Runde.
03:48
Feldhockey (F): Einseitiges Viertel
Das erste Viertel im Bronzematch zwischen Grossbritannien und Indien ist gespielt und bislang machen die Britinnen den deutlich besseren Eindruck. Allerdings können sie aus ihrer Überlegenheit noch kein Kapital schlagen, es steht weiter 0:0.
03:45
Beachvolleyball (F): Bronze für Verge-Depre/Heidrich!
Was für ein dominanter Auftritt des Schweizer Duos. Anoek Verge-Depre und Joana Heidrich holen Bronze im Beachvolleyball! Mit 21:15 gewinnen sie auch den zweiten Durchgang und dürfen sich später hochverdient mit Edelmetall behängen.
03:45
Karate (M): Sofuoglo mit höchster Wertung
Ein wenig seltsam wirkt es schon, wie Karate-Athleten in der lehren Halle Kampfschrei gegen einen unsichtbaren Gegner von sich geben und wilde Kampftechniken, mitsamt Tritten, Ausfallschritten, Drehungen und Schläge von sich geben. Genauso funktioniert aber das Kata, das die ursprüngliche Form von Karate darstellt und aus Japan kommt. Für die Athleten sind die Spiele in Tokio die erste Chance auf olympisches Gold, Silber und Bronze. Die höchste Wertung konnte bislang der Türke Sofuoglo mit 27.00 Punkten erzielen.
03:39
Kanu (F): Deutschland im Halbfinale
Das deutsche Boot startet rasant und liegt am Start gleich in Führung. Das Team bleibt auch im weiteren Rennverlauf auf Kurs. Zwar gewinnen die Polen mit einer halben Länge Vorsprung, jedoch konnten der deutsche K4 China recht deutlich hinter sich lassen. Ein souveräner Auftritt, der Hoffnung auf mehr macht.
03:36
Kanu (F): Deutsches Boot im Duell mit China
Im zweiten Vorlauf wird es ernst für das deutsche Quartett. Der gefährlichste Gegner sind mit Sicherheit die Weltmeisterinnen aus China. Demnach wird es vor allem auch darum gehen, Polen Dänemark und Frankreich hinter sich zu halten. Dies sollte aber für das deutsche Boot um Sabrina Hering-Pradler durchaus machbar sein.
03:34
Beachvolleyball (F): Vorentscheidung?
Weiterhin ein sehr starker Auftritt der beiden Schweizerinnen! Mit 12:6 haben Verge-Depre und Heidrich hier alles im Griff und marschieren in Richtung der Bronzemedaille!
03:33
Kanu (F): Ungarn und Neuseeland im Halbfinale
Weiter geht es mit zwei Rennen im K4 der Damen. Im ersten Lauf geht das ungarische Quartett als Favorit an den Start. Allerdings wollen auch die Ukrainerinnen und Weissrussen den Sprung ins Finale schaffen. Wunderbar synchron und kraftvoll setzen sich jedoch überraschend die Neuseeländerinnen in Führung. Ein wenig bricht das Bot um Frontfrau Carrington aber ein, so dass die Ungarinnen noch vorbei kommen. Auf Rang zwei einkommend, bleiben die Neuseeländerinnen aber vor Weissrussland und stehen im Halbfinale.
03:31
Feldhockey (F): Spiel um Platz Drei!
Bevor am heutigen Abend im Finale die Niederlande und Argentinien um Gold streiten, steht nun zunächst das Spiel um die Bronzemedaille an. Wie auch bei den Männern hat Indien die Chance auf Edelmetall. Gegner ist das Team aus Grossbritannien.
03:27
Karate (M): Smorguner muss um Weiterkommen bangen
In der Elimination Round ist soeben der erste von zwei Durchgängen beendet worden. Für den 37-jährigen Ilja Smorguner steht jedoch nur Rang vier auf dem Tableau. Der zweimalige Medaillen-Gewinner bei Weltmeisterschaften muss sich mit 25.02 Punkten begnügen. Besser machten es der Weltranglisten-Erste Damian Hugo Quintero Capdevila, der mit 27.34 Punkte Rang eins belegt. Auf den Plätzen zwei und drei befinden sich der Amerikaner Torres (26.40) und der Koreaner Park (25.72). Einen Athleten muss sich der Deutsche noch packen, um weiter im Medaillenrennen zu bleiben.
03:22
Golf (F): Deutsches Duo im Niemandsland
Caroline Masson kann ihren guten Auftakt nicht fortsetzen und steht mittlerweile für den heutigen Tag bei Par. Sophia Popov, die einen Punkt gutmachen konnte liegt gemeinsam mit Masson auf Platz 32. Zu wenig für die Ansprüche der Deutschen!
03:21
Kanu (M): Scheibner direkt im Halbfinale
Macht es der zweite Deutsche, Conrad Scheibner, besser als sein hochdekorierter Landsmann? Zunächst kann sich der Weltranglisten-Siebte nach einem schwungvollen Start in Führung setzen. Nach 500 Metern liegt der 25-Jährige mit einer Länge vor Martinez, der verkniffen darum bemüht ist, näher zu kommen. Auf der rechten Seite von Scheibner kommt der Kubaner Jorge heran und setzt sich vor den Deutschen. Auf den letzten Metern schnellt auch der Kanadier Fitzpatrick  nochmal heran. Scheibner hatte die Attacke jedoch im Blick und qualifiziert sich neben Jorge im Halbfinale.
03:21
Beachvolleyball (F): Erster Satz geht an Verge-Depre/Heidrich!
Die beiden Schweizerinnen Anouk Verge-Depre und Joana Heidrich belohnen sich für einen starken ersten Durchgang. Mit 21:19 gewinnen die beiden Eidgenossinnen den ersten Satz und öffnen die Tür zur Bronzemedaille!
03:15
Kanu (M): Bart muss sich Tarnovschi geschlagen geben
Im vierten Vorlauf der Einer-Kanus setzt sich etwas überraschend Sergei Tarnovschi (Moldavien) durch. Zweiter wird der Franzose Adrien Bart, der eigentlich höher eingeschätzt worden wäre. Beide haben die 1000-Meter-Distanz in einer ähnlichen Zeit, wie zuvor Brendel absolviert.
03:12
Beachvolleyball (F): Starker Auftakt der Schweizerinnen!
Die beiden Schweizerinnen finden sehr gut in diese Partie. Für Joana Heidrich und Anouk Verge-Depre sieht es im ersten Durchgang bisher rosig aus, denn sie führen aktuell mit 13:9.
03:11
Karate (M): Smorguner will ersten Schritt Richtung Medaille meistern
Für den in St. Pettersburg geborenen Deutschen Ilja Smorguner geht es in der traditionellen Karateform Kata darum, den Medaillentraum am Leben zu lassen. In der "Elemination Round" trifft er in Gruppe auf vier weitere Athleten. Aus beiden Gruppen werden sich je drei Athleten für die Ranking Round qualifizieren, in der es dann gilt, sich für das Finale zu qualifizieren. Beim Kata gibt es jedoch keine wilden Zweikämpfe zu sehen. Im Gegenteil: Die Athleten beweisen ihre Kampfkünstle lediglich gegen einen virtuellen Gegner.
03:06
Kanu (M): Brendel muss in den Hoffnungslauf
Mit dynamischen Paddel-Schlägen legt Brendel gleich zu Beginn stark los und liegt nur wenige Zentimeter hinter Fuksa (Tschechien). Zwar gelingt es dem 33-Jährigen in der ersten Rennhälfte, das Rennen an sich zu reissen, jedoch kommen im Anschluss Fuksa und der Ungar Adolf stark auf und liegen zwischenzeitlich mit einer Länge vorne. Brendel zündet zwar nochmal den Turbo, kommt aber nicht mehr an die beiden heran. Heisst also: Nachsitzen im Hoffnungslauf. Diesen hätte er sicher nur zu gerne vermieden.
02:59
Beachvolleyball (F): Es geht um Edelmetall!
Um 10 Uhr Ortstzeit, also in wenigen Augenblicken beginnt im Shiokaze Park der Kampf um die Medaillen. Im Beachvolleyball der Frauen steht zunächst das Match um Rang Drei an, in dem das lettische Duo Graudina/Kravcenoka gegen die Schweizer Verge-Depre/Heidrich antritt.
02:59
Kanu (M): Brendel will erneut Gold in Angriff nehmen
Nun blicken wir gebannt auf den dreimaligen Olympiasieger Sebastian Brendel. Hat der 33-Jährige noch die Form, um gegen die neue Generation bestehen zu können? In seinem Lauf bekommt er es unter anderem mit dem Tschechen Martin Fuksa zu tun, der sich in diesem Jahr den Europameistertitel sichern konnte.
02:56
Kanu (M): Queiroz dos Santos will Gold in Angriff nehmen
Im zweiten Lauf wird es für den Weltmeister Queiroz dos Santos ernst. Noch in Rio musste sich der Brasilianer gleich mehrmals Sebastian Brendel geschlagen geben. Daher fuhr der Mitfavorit mit zweimal Silber und einmal Bronze nach Hause. Die Mission kann diesmal nur der Olympiasieg sein. Dies zeigt der 27-Jährige auch gleich mit einem echten Turbo-Start. Links neben ihm hält jedoch auch der Chinese Liu gut mit. Die beiden Führenden fahren ihr eignes Rennen und haben sich um 40 Meter vor dem Rest abgesetzt. Queiroz dos Santos gelingt es, den Angriff des Chinesen souverän zu kontern und gewinnt den Lauf letztlich deutlich.
02:50
Kanu (M): Pelier Cordova souverän weiter
Im ersten Lauf begibt sich der Weltranglisten-Erste Pelier Cordova aus Kuba auf die Strecke. Der erst 20-Jährige liefert sich ein Duell mit dem Rumänen Catalin Chirla. Zweiterer gewinnt das Rennen knapp, wenngleich Pelier Cordova mit Sicherheit nicht alle Karten aufgedeckt hat. Schliesslich reicht Rang zwei für das Semifinale. Der Chinese Zheng muss sich recht deutlich dahinter mit Rang drei begnügen.
02:49
Golf (F): Fällt die letzte Runde aus?
Während die Athletinnen auf der dritten Runde versuchen ihre Bestleistung abzurufen, wissen sie noch gar nicht, ob diese Runde eventuell schon die letzte ist. Weil für morgen ein Taifun angesagt ist, müssen die Veranstalter kurzfristig schauen, ob eine vierte Runde gespielt werden kann.
02:46
Kanu (M): Brendel und Scheibner im Einsatz
Nun geht es mit sechs Vorläufen der Herren im Einer-Kanu über 1000 Meter weiter. Mit dabei ist auch die deutsche Olympia-Legende Sebastian Brendel. Der mehrmalige Olympiasieger wird im dritten Vorlauf an den Start gehen. Im letzten Vorlauf kämpft auch Conrad-Robin Scheibner um das Halbfinale. Wie auch bei den Damen zuvor, kommen die zwei schnellsten Teilnehmer direkt weiter ins Halbfinale.
02:41
Kanu (F): Ukraine und Ungarn direkt weiter
Ungarn bestimmt von Beginn an die Pace. Das weissrussische Bot kommt hingegen nicht in Fahrt und landet nur auf Rang sechs. Direkt weiter sind hingegen die beiden Ukrainerinnen Luzan/Chetverikova, die am Ende sogar noch die favorisierten Ungarinnen abfangen konnten. Kein schlechtes Rennen fuhren auch die beiden Damen aus Kuba, die auf Rang drei einkommend jedoch den Umweg über das Viertelfinale bzw. die Hoffnungsrunde machen müssen.
02:37
Kanu (F): Setzen sich Ungarn und Weissrussland durch?
Im zweiten Lauf gehen die C2-Bote aus Ungarn und Weissrussland favorisiert an den Start. Bei der vergangenen WM kamen die beiden Duos schliesslich auf Rang zwei und drei ins Ziel. Klar, dass sie auch dieses mal wieder um die Medaillen fahren wollen. Allerdings möchten es ihnen die Duos aus Kasachstan, Japan, Ukraine und Cuba nicht leicht machen.
02:33
Kanu (F): Deutsches Duo im Halbfinale
Die beiden schnellen Chinesinnen machen von Beginn an die Pace und setzen sich deutlich ab. Mit starken Drehsteuer-Schlägen hat das deutsche Bot enorme Mühe, das australische Duo in Schach zu halten. Um eine viertel Bootslänge haben es Lisa Jahn und Sophie Koch geschafft und stehen somit direkt im Halbfinale, das morgen ausgetragen werden wird.
02:29
Kanu (F): Deutsches Bot will sich mit den Olympiasiegerinnen aus China messen
In wenigen Sekunden werden die Kanuten in den drittletzten Olympiatag starten. Den Auftakt machen die Damen im Doppel-Kanu über 500 Meter. Wir sehen zwei Läufe, aus denen sich je zwei Bote direkt für das Halbfinale qualifizieren. Zwei weitere Zeitschnellste haben über die Hoffnungsrunde die Chance, im Medaillenrennen zu bleiben. Im ersten Lauf geht auch das deutsche Bot Lisa Jahn/Sophie Koch an den Start. Allerdings bekommen sie es unter anderem mit den beiden Olympiasiegerinnen von Rio,Mengya Sun und Shixiao Xu (China), zu tun.
02:28
Golf (F): Alle Flights unterwegs!
Soeben ist auch der letzte Flight auf die Runde gegangen. Die Top Drei werden nun auf einer gemeinsamen Runde um die Führung kämpfen. Bereits unterwegs ist Emily Pedersen, die sich mit einem sofortigen Birdie auf die Zwei schiebt.
02:21
Silber für Hilbert!
Was für eine Leistung von Jonathan Hilbert über die 50 km Gehen! Der Deutsche stürmt, sofern es das Regelwerk zulässt, hinter Dawid Tomala ins Ziel, der am Ende verdient Gold gewinnt. Silber geht damit nach Deutschland, während sich Evan Dunfee aus Kanada im Schlussspurt noch die Bronzemedaille sichert.
02:09
50 km Gehen (M): Hilbert auf Medaillenkurs!
Aus der Verfolgergruppe konnten sich nun zwei Läufer absetzen. Einer von ihnen ist Jonathan Hilbert, der zusammen mit dem Spanier Marc Tur auf Medaillenkurs liegt! Etwas mehr als zwei Kilometer sind noch zu gehen für die Athleten!
02:02
50 km Gehen (M): Fünfkampf um Silber!
Es geht auf die letzten Kilometer. Dawid Tomala wird hier Gold sicher haben. Dahinter gibt es wohl einen Fünfkampf um die Plätze Zwei und Drei. Mit dabei in diesem Quintett ist weiterhin Jonathan Hilbert, der einen starken Eindruck macht.
01:42
Golf (F): Guter Auftakt für Masson
Caroline Masson ist mittlerweile auf ihrer Runde, startet auf Grund ihrer Platzierung aber versetzt auf Bahn Neun, damit das ganze Prozedere heute schneller vonstatten geht. Die Deutsche startet mit zwei Birdies auf und schiebt sich damit in Summe auf -3 Punkte.
01:37
50 km Gehen (M): Letzten 10 km brechen an!
Langsam aber sicher geht das Rennen in die heisse Phase. Es sind 40 km geschafft, zehn weitere fehlen noch. An der Spitze liegt weiterhin Dawid Tomala, der mittlerweile fast 3 (!) Minuten Vorsprung hat. Dahinter musste Hilbert kurz abreissen lassen, ist nun aber wieder voll dabei im Kampf um Silber.
01:21
50 km Gehen (M): Tomala auf und davon!
Bockstark, was Dawid Tomala in dieser Phase zeigt. Der Pole ist richtig schnell unterwegs und hat der Verfolgergruppe mittlerweile knappe zwei Minuten abgenommen. Wenn er dieses Tempo auf den letzten 15 km annähernd halten kann, ist das wohl die sichere Goldmedaille.
01:04
50 km Gehen (M): Tomala setzt sich ab
Mittlerweile hat sich Dawid Tomala etwas absetzen können. Der Pole legt rund 20 Sekunden zwischen sich und die Verfolgergruppe. Diese besteht mittlerweile nur noch aus 14 Athleten. Jonathan Hilbert mischt weiterhin in dieser Gruppe mit.
01:02
Golf (F): Die ersten Löcher sind gespielt
Einige Flights sind nun schon eine gute halbe Stunde unterwegs. Von den Favoritinnen befindet sich noch niemand auf dem Kurs, startet man seit heute doch entsprechend der Platzierung. Das Führungstrio geht um 2:18 Uhr auf die dritte Runde. Schon unterwegs ist hingegen Albane Valenzuela aus der Schweiz, die mit einem Birdie startet.
00:43
50 km Gehen (M): Grosse Spitzengruppe
Es ist Halbzeit für die Geher. 25 Kilometer haben sie absolviert und das zu Grossteil unter zwei Stunden. Das Feld führt nach wie vor Dawid Tomala an, hinter dem sich aber weitere 21 Akteure in der Spitzengruppe befinden. Auch Jonathan Hilbert läuft in der vorderen Gruppe mit.
00:32
Golf (F): Wer stoppt Korda?
Mit einer ganz starken Runde, in der sie neun unter Par spielte, schob sich Nelly Korda gestern an die Spitze des Feldes. Hinter ihr reihen sich dann gleich drei Spielerinnen mit vier Schlägen mehr ein. Nicht gut läuft es aus deutscher Sicht. Caroline Masson steht aktuell auf Platz 30, Sophia Popov sogar nur auf Rang 39.
00:10
50 km Gehen (M): Favoritenfeld wieder zusammen
Alle grossen Gold-Favoriten liegen nach 20 Kilometern wieder eng beieinander. Auch der Chinese Luo Yadong ist wieder eingeholt. 21 der 59 Geher gehören der Spitzengruppe noch an.
23:46
50 km Gehen (M): Chinese erarbeitet sich Vorsprung
Mittlerweile ist im Geher-Wettbewerb der Chinese Luo Yadong an der Spitze. Er liegt nach 15 Kilometern absolvierter Distanz mit 22 Sekunden vor dem Polen Dawid Tomala in Führung. Der erste deutsche Geher ist Jonathan Hilbert auf Platz elf mit 23 Sekunden Rückstand.
23:27
50 km Gehen (M): Deutsches Trio schon mit Rückstand
Mit Jonathan Hilbert, Nathaniel Seiler und Carl Dohmann sind auch drei deutsche Geher beim vorerst letzten 50-km-Rennen bei Olympia mit dabei. In Paris in drei Jahren wird es diese Distanz vorerst nicht mehr geben. Das deutsche Trio liegt aktuell schon über eine halbe Minute hinter dem Führenden Yohann Diniz aus Frankreich. Die Geher haben bereits knapp acht Kilometer absolviert.
23:19
50 km Gehen (M): Start schon um 5:30 Uhr Ortszeit
Dieser 15. Wettkampftag der Olympischen Sommerspiele startete bereits um 5:30 Uhr Ortszeit (22:30 Uhr deutscher Zeit) mit seiner ersten Entscheidung des Tages, nämlich mit dem 50 Kilometer Gehen der Männer. Aber auch zu dieser frühen Tageszeit müssen die 59 Geher schon mit 27 Grad Lufttemperatur klarkommen. Es soll heute bis 34 Grad heiss werden.
Herzlich willkommen zum 15. Tag der Olympischen Sommerspiele 2021!
Der 15. Tag bei den Olympischen Sommerspielen 2021 steht im Fokus der Mannschaftswettkämpfe. Im Beachvolleyball, Hockey, Tischtennis, Fussball und Basketball geht es um Medaillen und auch in der Leichtathletik werden u.a. mit den Staffeln im Laufen Mannschaftsmedaillen vergeben. Darüber hinaus stehen in den nächsten Stunden Entscheidungen im Boxen, Karate, Ringen, Bahnradsport, dem Sportklettern und im Modernen Fünfkampf an!

Kalender

Derzeit keine Ereignisse.