Ski Alpin: Avet - Slalom
  • Abfahrt
    13.03.2019 10:30
  • Super G
    14.03.2019 12:00
  • Riesenslalom
    16.03.2019 09:30
  • Slalom
    17.03.2019 10:30

Rangliste

  • 1
    Clément Noël
    Clément Noël
    Noël
    Frankreich
    Frankreich
    1:48.96m
  • 2
    Manuel Feller
    Manuel Feller
    Feller
    Österreich
    Österreich
    +0.18s
  • 3
    Daniel Yule
    Daniel Yule
    Yule
    Schweiz
    Schweiz
    +0.83s

Weitere Plätze

  • 1:48.96m
    1
    Frankreich
    Clément Noël
  • +0.18s
    2
    Österreich
    Manuel Feller
  • +0.83s
    3
    Schweiz
    Daniel Yule
  • +0.86s
    4
    Schweiz
    Ramon Zenhäusern
  • +0.98s
    5
    Norwegen
    Henrik Kristoffersen
  • +1.07s
    6
    Italien
    Giuliano Razzoli
  • +1.10s
    7
    Deutschland
    Felix Neureuther
  • +1.12s
    8
    Frankreich
    Alexis Pinturault
  • +1.19s
    9
    Frankreich
    Victor Muffat Jeandet
  • +1.28s
    10
    Kroatien
    Istok Rodes
  • +1.32s
    11
    Österreich
    Christian Hirschbühl
  • +1.49s
    12
    Italien
    Manfred Mölgg
  • +1.49s
    12
    Grossbritannien
    David Ryding
  • +1.62s
    14
    Österreich
    Marcel Hirscher
  • +1.76s
    15
    Italien
    Alex Vinatzer
  • +1.89s
    16
    Italien
    Stefano Gross
  • +2.01s
    17
    Frankreich
    Julien Lizeroux
  • +2.01s
    17
    Schweiz
    Loic Meillard
  • +2.18s
    19
    Slowenien
    Stefan Hadalin
  • +2.31s
    20
    Österreich
    Michael Matt
  • +2.53s
    21
    Kroatien
    Elias Kolega
  • +2.57s
    22
    Österreich
    Marc Digruber
  • +3.22s
    23
    Bulgarien
    Albert Popov
14:33
Alpine Rennsaison damit beendet
Mit dem heutigen, nun durchgeführten Weltcup-Finale im Slalom endet die alpine Rennsaison der Herren. Alle Disziplinen sind beendet. Wir hatten grosse Freude, die Wettkämpfe für Euch über die gesamte Saison zu begleiten und bedanken uns sehr herzlich für Eure Aufmerksamkeit. Wir freuen uns bereits jetzt auf die nächste Saison mit sicherlich wieder vielen spannenden Rennen. Bis dahin wünschen wir eine gute Zeit, tschüss und auf Wiedersehen!
14:26
Neureuther wird in seinem letzten Rennen Siebter
Felix Neureuther hat mit dem heutigen Weltcup-Finale in Soldeu seine Karriere als alpiner Rennfahrer beendet. Der Deutsche hatte nach dem ersten Durchgang Rang acht belegt. Im zweiten Durchgang hat sich der DSV-Athlet dann im Tableau noch um einen Rang verbessern können, sodass er in seinem letzten Weltcuprennen Siebter wird. Dies bedeutet für Felix Neureuther seine beste Platzierung in dieser Saison!
14:17
Gutes Schweizer Ergebnis
Daniel Yule ist am heutigen Tag bester Eidgenosse und darf sich als Dritter über einen Platz auf dem Podium freuen. Nur drei Hundertstel langsamer ist sein Landsmann Ramon Zenhäusern, der das Rennen auf Rang vier abschliesst. Loic Meillard heisst der dritte schweizer Starter am heutigen Tag und wird 17.
14:12
Hirscher nur auf Platz 14
Marcel Hirscher, Gewinner des Gesamtweltcups und des Slalomweltcups, schafft es heute nur auf den 14. Rang. Mit dem Zweitplatzierten Manuel Feller schafft aber ein anderer Österreicher am heutigen Tag den Sprung aufs Podium. Christian Hirschbühl verpasst als Elfter knapp den Sprung in die Top Ten, Michael Matt muss mit Platz 20 vorlieb nehmen, Marc Digruber wird 22.
14:03
Clément Noël gewinnt in Soldeu
Der Franzose Clément Noël gewinnt das letzte Slalomrennen der Saison beim Weltcup-Finale in Soldeu. Manuel Feller wird nach furiosem zweiten Lauf mit 0,18 Sekunden Rückstand auf den Sieger Zweiter, der Schweizer Daniel Yule liegt nach zwei Läufen 0,83 Sekunden hinter Clément Noël zurück und komplettiert als Dritter das Podium.
13:57
Clément Noël (FRA)
Jetzt kommt der Führende aus dem ersten Durchgang, Clément Noël. Der Franzose geht mit 0,84 Sekunden Vorsprung auf Feller aus dem Starthäuschen, liegt nach der zweiten Zwischenzeit allerdings bereits eine halbe Sekunde hinter dem Österreicher zurück. Dann fängt sich der Franzose aber und ist im Ziel tatsächlich 0,18 Sekunden schneller als Feller! Damit steht der Gewinner des Weltcup-Finalrennens in Soldeu fest, er heisst Clément Noël!
13:54
Ramon Zenhäusern (SUI)
Stürmt Zenhäusern nun an die Spitze? Nein. der grossgewachsene Schweizer zeigt zwar keine schlechte Fahrt, doch auch er hat Probleme mit der steileren Passage im mittleren Abschnitt der Strecke. Rang drei hat Zenhäusern im Ziel inne und wirkt etwas zerknirscht.
13:52
Daniel Yule (SUI)
Der Schweizer knackt Kristoffersens Zeit, doch für ganz vorne reicht es für Yule nicht. Ganz unten verliert Yule an Boden auf Feller und liegt somit im Ziel 0,65 Sekunden hinter dem Östereicher.
13:51
Henrik Kristoffersen (NOR)
Hirscher hat gepatzt, die Chance für den Norweger ganz nach vorne zu fahren? Doch im Mittelteil lässt er wie viele seiner Fahrer vor ihm Zeit liegen. Vermutlich dies quittiert Kristoffersen im Ziel mit Kopfschütteln. Der Norweger übernimmt Platz zwei und verdrängt Neureuther somit von dem Podest.
13:48
Alexis Pinturault (FRA)
Der Franzose läuft im Ziel virtuell knapp hinter Neureuther ein und ist neuer Vierter.
13:47
Marcel Hirscher (AUT)
Der Gesamtweltcup-Gewinner geht die Fahrt sehr entschlossen an, gerät im Mittelteil aber gehörig in Rücklage und kann sich nur mit Mühe auf den Ski halten. Insgesamt keine gelungene Fahrt für Hirscher - Platz neun.
13:46
Manfred Mölgg (ITA)
Der Italiener zeigt nicht seine allerbeste Fahrt und verliert vorallem weiter unten Zeit. Rang sieben steht für Mölgg im Ziel zur Buche.
13:44
Felix Neureuther (GER)
Nun ist sie gekommen. Die allerletzte Fahrt in der Karriere des Felix Neureuther! Wie gut kann der Deutsche sie bestreiten? Kann Felix Neureuther die Konzentration hochhalten? Der DSV-Athlet kommt oben sehr gut ins Rennen, im Mittelteil kann er dann aber nicht ganz mit Manuel Feller mithalten. Da auch weiter unten nicht alles bei Felix Neureuther passt, heisst es im Ziel Rang drei für den Deutschen. Im Ziel begrüssen ihn seine Kollegen mit einer Champagner-Dusche und feiern mit Felix Neureuther seinen Abschied vom Weltcup-Zirkus.
13:40
Manuel Feller (AUT)
Feller geht seine Fahrt sehr entschlossen und aggressiv an! Der Österreicher beweist dabei aber ein sehr gutes Rhythmusgefühl - unter dem Strich ein toller Lauf! Mit satten 0,89 Sekunden Vorsprung vor Razzoli führt Feller nun das Klassement an.
13:38
Christian Hirschbühl (AUT)
Platz vier springt für Hirschbühl nach seiner Fahrt heraus. Der Österreicher ist im Ziel hörbar unzufrieden, 1,14 Sekunden liegt er hinter der Spitze.
13:36
Victor Muffat Jeandet (FRA)
Knapp verpasst Muffat Jeandet die Übernahme der Führung! 0,12 Sekunden ist der Franzose im Ziel langsamer als Razzoli und ist damit neuer Zweiter.
13:35
Stefano Gross (ITA)
Das war nicht die Fahrt des Stefano Gross. Im Ziel wirkt der Italiener etwas perplex, den Mittelteil bewältigte er bei weitem nicht fehlerlos. 0,82 Sekunden Rückstand bedeuten Rang fünf.
13:33
David Ryding (GBR)
Auch der Brite tut sich ganz unten schwer. Ryding übernimmt mit 0,42 Sekunden Rückstand auf Razzoli Platz drei.
13:32
Giuliano Razzoli (ITA)
Nun ist Rodes den ersten Rang aber los. Razzoli macht es im Schlussteil der Strecke zwar noch einmal spannend, liegt aber im Ziel knapp über zwei Zehntel vor Rodes und übernimmt damit die Führung.
13:31
Julien Lizeroux (FRA)
Auch der Altmeister kann Rodes nicht vom Platz an der Sonne verdrängen. Insbesondere Lixerouxs Performance im Mittelteil kostet dem Franzosen eine bessere Platzierung. Lizeroux ist Dritter.
13:29
Michael Matt (AUT)
Michael Matt ist lange ordentlich unterwegs, doch unten lässt der Österreicher dann viel liegen. Er reiht sich mit 1,03 Sekunden Rückstand auf den Führenden auf Rang sechs ein.
13:27
Alex Vinatzer (ITA)
Vinatzer zeigt eine griffigere Vorstellung, doch auch sein Vorsprung auf Rodes schmilzt von Zwischenzeit zu Zwischenzeit. Im Ziel liegt er hinter dem Kroaten zurück - Vinatzer ist Zweiter.
13:25
Marc Digruber (AUT)
Rodes' Zeit scheint eine sehr gute zu sein. Im Mittelteil ist der Vorsprung von Digruber auf Rodes nach dem ersten Lauf schon aufgebraucht. Auch weiter unten läuft es nicht wirklich beim Österreicher. Nur Rang fünf steht für Digruber unten zur Buche.
13:24
Loic Meillard (SUI)
Loic Meillard schafft es nicht, seinen Vorsprung aus dem ersten Lauf auf Rodes zu konservieren, weil er Probleme im Mittelteil offenbart. Mit 0,73 Sekunden Rückstand auf den Kroaten belegt er nun Rang zwei.
13:22
Stefan Hadalin (SLO)
Nun Stefan Hadalin. Der Slowene kommt gut in den Parcours, im Mittelteil rutscht er jedoch weg und verliert so Zeit. Diesen Rückstand kann Stefan Hadalin weiter unten nicht mehr gutmachen, er ist neuer Zweiter.
13:20
Albert Popov (BUL)
Popov tut sich etwas schwerer und zeigt nicht seine beste Performance. Der Bulgare reiht sich auf Rang drei hinter den beiden Kroaten im Tableau ein.
13:19
Istok Rodes (CRO)
Rodes ist als Nächster an der Reihe und fährt deutlich mehr auf Zug als Kolega. Das zahlt sich aus - 1,25 Sekunden hat Rodes nach zwei Läufen Vorsprung auf seinen Landsmann Kolega.
13:17
Elias Kolega (CRO)
Auf geht's! Elias Kolega eröffnet den zweiten Durchgang in Soldeu! Bei strahlendem Sonnenschein zeigt der Kroate eine runde, aber auch verhaltene Vorstellung. Nach zwei absolvierten Läufen weist er eine Zeit von 1:51,49 Minuten auf.
13:14
Ist Noël heute noch zu knacken?
Über acht Zehntel Vorsprung besitzt der junge Franzose Clément Noël vor dem zweiten Durchgang vor dem zweitplatzierten Schweizer Ramon Zenhäuser. Den dritten Rang nimmt derzeit Daniel Yule ein, der Schweizer war im ersten Durchgang 0,95 Sekunden langsamer als der Führende. Henrik Kristoffersen und Marcel Hirscher besitzen mit 1,40 Sekunden bzw. 1,43 Sekunden als Vierter bzw. Sechster noch mehr Rückstand.
13:06
Willkommen zurück
Der zweite Durchgang des letzten Slaloms in dieser Saison steht vor der Tür. Um 13:15 Uhr wird Elias Kolega als erster Fahrer seinen zweiten Lauf in Soldeu absolvieren.
11:10
Der erste Durchgang ist beendet!
Der vorletzte Slalom-Lauf der Saison ist nun Geschichte und an der Spitze thront Clement Noel. Der junge Franzose setzte ein Ausrufezeichen und führt deutlich vor den beiden Schweizern Ramon Zenhäusern und Daniel Yule. Marcel Hirscher landet nur auf der Sechs, Felix Neureuther in seinem letzten Rennen auf der Acht. Ab 13:15 Uhr sehen wir, wie weit es für die beiden Routiniers noch gehen kann und ob jemand Noel noch von der Eins verdrängt. Bis später!
11:07
Alex Vinatzer (ITA)
Der Juniorenweltmeister macht auch hier den Abschluss und das auf ordentliche Art und Weise. Rang 17 für den Italiener.
11:07
Elias Kolega (CRO)
Ein weiterer junge Kroate zeigt gute Ansätze, so richtig konstant kann Kolega es aber nicht auf die Piste bringen.
11:06
Marc Digruber (AUT)
Der letzte Österreicher im Bunde hat ebenfalls Schwierigkeiten und landet auf Position 17.
11:05
Istok Rodes (CRO)
Das war nichts! Der Kroate hat grosse Probleme und reiht sich am Ende des Feldes ein.
11:02
Giuliano Razzoli (ITA)
Guter Auftritt auch von Razzoli, der oben sehr stark fährt und erst im Schlussteil wichtige Zeit verliert.
11:01
Julien Lizeroux (FRA)
Drei Pätze weiter nach vorne geht es für den Franzosen. Lizeroux macht seine Sache sehr ordentlich, hat aber im Mittelteil Probleme mit der Piste.
11:00
Albert Popov (BUL)
Der Bulgare kann nicht an seine guten Leistungen des Winters anknüpfen und landet am Ende des Tableaus.
10:59
Stefano Gross (ITA)
Für die Streckenverhältnisse war das in Ordnung. Gross geht mit vollem Elan ins Rennen und reiht sich auf der Zwölf ein.
10:57
Stefan Hadalin (SLO)
Stefan Hadalin sorgt beinahe für den nächsten Ausfall. Der Slowene kann sich gerade noch retten, die Zeit ist jedoch dahin.
10:56
Sebastian Foss Solevåg (NOR)
Der zweite Ausfall des Tages geht auf das Konto des Norwegers. Foss Solevag ist mehrfach zu spät dran und kann das irgendwann nicht mehr korrigieren.
10:52
Victor Muffat Jeandet (FRA)
Der Franzose reiht sich mitten drin im Pulk rund um Platz Zehn ein. 1,85 Sekunden fehlen Muffat Jeandet am Ende.
10:51
Andre Myhrer (SWE)
Myhrer muss seinen Frust herausschreien, denn er sorgt für den ersten Ausfall des Tages. Der Schwede kommt im Mittelteil zu sehr ins Rutschen und scheidet aus.
10:50
Loic Meillard (SUI)
Kein guter Auftritt des Schweizers, der zu wild und unrund unterwegs ist. Fast drei Sekunden fehlen Meillard am Ende.
10:48
Felix Neureuther (GER)
Der Deutsche denkt nicht daran, sich hier heute in Lederhosen oder dergleichen zu verabschieden. Der Deutsche will Ski fahren und sich mit einer guten Platzierung verabschieden. Ganz optimal ist Platz Acht im Ziel nicht, aber im zweiten Abschnitt kann es durchaus noch ein paar Plätze nach vorne gehen
10:46
Michael Matt (AUT)
Das war nichts! Natürlich ist auch die Piste mittlerweile nicht mehr optimal, doch der elfte Platz von Matt ist dennoch ausbaufähig!
10:45
Manfred Mölgg (ITA)
Guter Auftakt des Routiniers, der dann hinten heraus jedoch einiges verliert. Der Italiener platziert sich vorerst auf dem siebten Rang.
10:43
Manuel Feller (AUT)
Dieser wird ihm nun jedoch von seinem Teamkollegen streitig gemacht. Feller hat einige Probleme, gerade im Mittelteil und fällt auf die Sieben zurück.
10:42
Christian Hirschbühl (AUT)
Der junge Österreicher reihte sich in dieser Saison oft unter den Top Ten ein. Heute muss dafür noch etwas mehr kommen, auch wenn es vorerst Platz Sieben ist.
10:41
Alexis Pinturault (FRA)
In diesem Bereich sortiert sich auch Alexis Pinturault ein. Der Franzose kann ebenfalls nicht vorne angreifen und reiht sich auf der Fünf ein.
10:38
Marcel Hirscher (AUT)
Wie gut die Zeit des Franzosen ist, zeigt dieser Lauf. Marcel Hirscher fällt rund 1,5 Sekunden hinter die Spitze zurück und ist damit natürlich alles andere als zufrieden.
10:38
Clément Noël (FRA)
Tolle Fahrt des Franzosen! Von Anfang bis Ende ist das ein überragender Lauf von Clément Noël, der eine knappe Sekunde Vorsprung hat und damit eine echte Duftmarke setzt.
10:36
Daniel Yule (SUI)
Auch der Schweizer scheitert am Schlussteil seines Teamkollegen. Yule liegt lange vorne, muss zum Ende hin aber abreissen lassen. Für den zweiten Lauf ist jedoch noch alles drin.
10:35
Henrik Kristoffersen (NOR)
Der Norweger ist auf einem Level mit Zenhäusern, allerdings nur bis zur letzten Zwischenzeit. Kristoffersen verliert im Schlussteil noch eine halbe Sekunde.
10:34
David Ryding (GBR)
Sehr guter Start des Briten, der dann aber ebenfalls patzt. Die Zeit ist dahin und Ryding landet mit deutlichem Rückstand hinter Zenhäusern.
10:33
Ramon Zenhäusern (SUI)
Der Schweizer setzt die erste Zeit des Tages, hat aber gerade im Mittelteil ein paar kleiner Probleme. Die Zeit wird dementsprechend nicht ganz optimal.
10:20
Starke Saison
Unterdessen konnten sich auch die Schweizer in dieser Saison zeigen. Mit Daniel Yule (Platz 2) und Ramon Zenhäusern (Rang Vier) hat man gleich zwei Fahrer in der Top Fünf des Weltcups platzieren können. Was den beiden noch fehlt, ist der ganz grosse Wurf. Vielleicht gelingt dieser ja heute.
10:09
Viel Qualität
Während Neureuther im deutschen Team heute der einzige Fahrer ist, stellen die Österreicher mit vier Läufern das grösste Team. Dass man mit Marcel Hirscher abermals den besten Fahrer dieser Disziplin in seinen Reihen hat, lässt einen beim ÖSV mit Freude auf den Slalom schauen.
10:02
Ein letztes Rodeo für Neureuther!
Seit gestern steht fest, was viele schon vermutet hatten. Felix Neureuther beendet seine Karriere und steht heute das letzte Mal im Weltcup auf den Brettern. In seiner Paradedisziplin will der Deutsche sich mit zwei starken Läufen gebührend verabschieden. Bei allem, was der Partenkirchener für den Deutschen Skisport getan hat, wäre es ihm mehr als zu wünschen.
09:50
Guten Morgen!
Hallo und herzlich willkommen zum letzten Rennen dieser Alpinen Ski-Saison. Der Slalom der Herren schliesst diesen Winter mit dem Weltcupfinale in Soldeu ab. Um 10:30 Uhr macht sich Ramon Zenhäusern auf, den ersten Durchgang des Slaloms zu eröffnen.

Weltcup Gesamt (Herren)

#NamePunkte
1ÖsterreichMarcel Hirscher1.546
2FrankreichAlexis Pinturault1.145
3NorwegenHenrik Kristoffersen1.047
4ItalienDominik Paris950
5ÖsterreichVincent Kriechmayr739
6SchweizBeat Feuz722
7SchweizMauro Caviezel696
8NorwegenAleksander Aamodt Kilde651
9ÖsterreichMarco Schwarz560
10ÖsterreichManuel Feller558