Ski Alpin: Streif - Slalom
  • Abfahrt
    25.01.2019 11:30
  • Slalom
    26.01.2019 09:30
  • Super G
    27.01.2019 13:30

Rangliste

  • 1
    Clément Noël
    Clément Noël
    Noël
    Frankreich
    Frankreich
    1:45.53m
  • 2
    Marcel Hirscher
    Marcel Hirscher
    Hirscher
    Österreich
    Österreich
    +0.29s
  • 3
    Alexis Pinturault
    Alexis Pinturault
    Pinturault
    Frankreich
    Frankreich
    +0.36s

Weitere Plätze

  • 1:45.53m
    1
    Frankreich
    Clément Noël
  • +0.29s
    2
    Österreich
    Marcel Hirscher
  • +0.36s
    3
    Frankreich
    Alexis Pinturault
  • +0.53s
    4
    Norwegen
    Henrik Kristoffersen
  • +0.69s
    5
    Österreich
    Marco Schwarz
  • +0.85s
    6
    Schweiz
    Ramon Zenhäusern
  • +0.88s
    7
    Schweden
    Andre Myhrer
  • +1.01s
    8
    Österreich
    Michael Matt
  • +1.05s
    9
    Bulgarien
    Albert Popov
  • +1.24s
    10
    Österreich
    Christian Hirschbühl
  • +1.94s
    11
    Deutschland
    Felix Neureuther
  • +2.15s
    12
    Slowenien
    Stefan Hadalin
  • +2.48s
    13
    Norwegen
    Jonathan Nordbotten
  • +2.60s
    14
    Italien
    Giuliano Razzoli
  • +2.67s
    15
    Grossbritannien
    David Ryding
  • +2.83s
    16
    Norwegen
    Leif Kristian Nestvold-Haugen
  • +2.92s
    17
    Frankreich
    Victor Muffat Jeandet
  • +2.94s
    18
    Schweiz
    Daniel Yule
  • +2.94s
    18
    Österreich
    Mathias Graf
  • +2.95s
    20
    Frankreich
    Julien Lizeroux
  • +3.15s
    21
    Kroatien
    Elias Kolega
  • +3.16s
    22
    Österreich
    Marc Digruber
  • +3.42s
    23
    Italien
    Riccardo Tonetti
  • +3.52s
    24
    Slowenien
    Zan Kranjec
  • +3.62s
    25
    Schweiz
    Sandro Simonet
  • +5.10s
    26
    Norwegen
    Timon Haugan
  • +20.67s
    27
    Italien
    Simon Maurberger
  • DNF
    28
    Schweden
    Mattias Hargin
  • DNF
    28
    Österreich
    Johannes Strolz
  • DNF
    28
    Schweiz
    Loic Meillard
13:51
Super G folgt morgen
Am morgigen Sonntag steht mit dem Super G das letzte Rennen der Herren in Kitzbühel an. Der nächste Slalom folgt schon am Dienstag in Schladming. Beide Events könnt Ihr natürlich wieder live bei uns verfolgen. Wir würden uns freuen, Euch auch dann wieder als unsere Leser begrüssen zu dürfen. Bis dahin wünschen wir ein schönes Wochenende. Tschüss und auf Wiedersehen!
13:48
Nicht der Tag der Eidgenossen
Auch weil es für Ramon Zenhäusern am Ende nach tollem ersten Durchgang nicht für eine absolute Top-Platzierung reicht, dürften die Schweizer heute nicht ganz zufrieden mit dem Rennergebnis sein. Nach dem auf Rang sechs platzierten Zenhäusern lässt sich der nächstbeste Schweizer mit Yule erst auf Platz 18 finden. Simonet wird 25., Meillard hat im zweiten Lauf keine gültige Zeit erzielt.
13:43
Vier ÖSV-Athleten in Top Ten
Dagegen schaffen es in Kitzbühel gleich vier Österreicher unter die besten Zehn. Neben Hirscher als Zweiter und Schwarz als Fünfter komplettieren Matt (8.) und Hirschbühl (10.) das Quartett. Graf belegt Platz 18 und Digruber wird 22. Strolz ist im zweiten Durchgang ausgeschieden.
13:39
Neureuther wird Elfter
Als einziger Deutscher hat es Felix Neureuther in den zweiten Durchlauf geschafft. Dort steigert er sich im Vergleich zu seinem ersten Lauf deutlich und schafft so eine Verbesserung von vier Plätzen von Rang 15 auf Rang 11. Eine Top-Ten-Platzierung verpasst der Deutsche heute also nur knapp.
13:32
Noël gewinnt in Kitzbühel
Der Franzose Clement Noël ist nach zwei Läufen der Schnellste und gewinnt den Slalom in Kitzbühel! Der Franzose liess sich von tollen zweiten Läufen seiner Konkurrenz, allen voran von Marcel Hirscher, nicht beeindrucken und ist im Ziel 0,29 Sekunden schneller als der Österreicher. Dritter wird der Franzose Alexis Pinturault, der 0,36 Sekunden langsamer als Clement Noël ist. Henrik Kristoffersen verpasst trotz famosem zweiten Lauf als Vierter das Podest.
13:30
Ramon Zenhäusern (SUI)
Oder verteidigt Zenhäusern seinen Platz an der Spitze aus dem ersten Lauf und gewinnt in Kitzbühel? Nein, denn Zenhäusern leistet sich im Mittelteil anders als Noël oder Hirscher einen grösseren Fehler. Ihn trägt es in einem Schwung weit raus, sodass sich ein deutlicher Zeitverlust ergibt. Als Sechster überquert der grossgewachsene Schweizer die Ziellinie.
13:26
Clément Noël (FRA)
Noël stösst Hirscher von Platz eins! Der junge Franzose legt einmal mehr in diesem Winter eine grandiose Fahrt hin und leistet sich kaum einen Fehler. Fast drei Zehntel schneller als Hirscher ist Noël im Ziel und hat nun gute Chancen auf den Tagessieg!
13:23
Alexis Pinturault (FRA)
Das war knapp! Beinahe schiebt sich der Franzose nach einem fulminant gefahrenen Schlussteil noch an Hirscher im Klassement vorbei! Sieben Hundertstel ist Pinturault im Ziel langsamer.
13:21
Christian Hirschbühl (AUT)
Weniger glücklich dürfte Christian Hirschbühl über seinen zweiten Durchgang sein. Der Österreicher lässt auf dem Parcours einiges liegen und ist nach zwei Läufen auf Rang acht platziert.
13:19
Albert Popov (BUL)
Die Überraschung aus dem ersten Durchgang bestätigt seine tolle Vorstellung und ist neuer Sechster! Im Auslauf freut sich Albert Popov zu Recht über seine Fahrt.
13:17
Marco Schwarz (AUT)
Wie weit nach vorne reicht es für Marco Schwarz? Lange sieht es eher durchwachsen aus, aber unten mobilisiert Schwarz noch einmal alles und wird Dritter.
13:15
Andre Myhrer (SWE)
Myhrer verdrängt Matt auf Rang vier. Der Schwede darf mit seiner Fahrt absolut zufrieden sein.
13:14
Michael Matt (AUT)
Matt legt keine perfekte, aber auch keine schlechte Fahrt hin. Mit einem Podiumsplatz wird es für Matt bei 0,72 Sekunden Rückstand auf Hirscher aber nichts.
13:12
Marcel Hirscher (AUT)
Jetzt ist der Führende des Gesamtweltcups an der Reihe! Hirscher ist die grosse Fokussierung bei seiner Fahrt anzumerken, der Österreicher wird den Erwartungen gerecht! Im Ziel ist er nach zwei Durchgängen 0,24 Sekunden schneller als Kristoffersen und schiebt sich auf Platz eins.
13:08
Sandro Simonet (SUI)
Das ist ganz bitter für Simonet! Der Schweizer ist lange gut unterwegs, rutscht auf dem Zielhang dann aber bei einem Schwung weg und verliert dadurch viel Zeit. Drei Sekunden Rückstand auf Kristoffersen sind es für Simonet im Ziel.
13:06
Henrik Kristoffersen (NOR)
Kristoffersen fährt von oben weg extrem aggressiv und nimmt die Tore sehr direkt. Ein Fehler unterläuft ihm bei diesem riskanten Auftritt kaum einmal - 1,41 Sekunden Vorsprung auf Neureuther im Ziel sprechen eine deutliche Sprache! Der Norweger übernimmt Platz eins.
13:04
Stefan Hadalin (SLO)
Hadalin investiert viel, doch für Platz eins reicht es für den Slowenen nicht. 0,21 Sekunden ist Hadalin langsamer als der derzeit Führende Neureuther.
13:02
Leif Kristian Nestvold-Haugen (NOR)
Der Norweger fährt oben sehr konzentriert, dann passt die Linie aber immer weniger bei Nestvold-Haugen. Platz fünf bedeutet dies für ihn.
13:00
Mattias Hargin (SWE)
Hargin schafft es nicht ins Ziel, sondern scheidet aus! Im Mittelteil fädelt der Schwede ein und das Rennen ist somit für ihn vorbei. Das ist bitter für Hargin!
12:59
Felix Neureuther (GER)
Jetzt ist Felix Neureuther an der Reihe! Mit 0,42 Sekunden Vorsprung auf Nordbotten verlässt er das Starthäuschen. Im oberen Mittelteil hat der Deutsche seine Probleme, doch dann findet Neureuther wieder seinen Rhythmus, fährt eine enge Linie und schlussendlich 0,54 Sekunden schneller als Nordbotten über die Ziellinie. Platz eins für Neureuther!
12:56
Giuliano Razzoli (ITA)
Nordbottens Fahrt scheint viel wert zu sein. Der Italiener Razzoli streckt sich, knacken kann er den Norweger mit seiner engagierten Vorstellung aber nicht. Razzoli ist Zweiter.
12:54
Loic Meillard (SUI)
Für den Schweizer ist der zweite Lauf früh zu Ende. Meillard fädelt oben in einer anspruchsvoll gesteckten Streckenpassage ein und scheidet aus.
12:52
David Ryding (GBR)
Der Brite zeigt sich nach seiner Fahrt zufrieden im Zielbereich. Das darf er nach seinem guten Auftritt auch sein, wenngleich es für die Übernahme der Führung nicht ganz reicht. Ryding belegt Rang zwei.
12:51
Mathias Graf (AUT)
Der Österreicher gibt eine ordentliche Visitenkarte ab und ist hinter Nordbotten und Muffat Jeandet nun Dritter.
12:50
Simon Maurberger (ITA)
Der Italiener verpasst ein Tor und steigt den Hang in der Folge wieder hoch, um das Rennen noch zu Ende zu fahren. Demzufolge gewaltig fällt sein Rückstand auf Rang eins mit über 18 Sekunden aus.
12:48
Victor Muffat Jeandet (FRA)
Auch Muffat Jeandet kann Nordbotten nicht übertrumpfen. Den Mittelteil meistert der Franzose gut, doch im Zielbereich reicht er nicht an Nordbotten heran. Für einen Schreckmoment sorgt dann seine Fahrt im Auslauf, wo er beinahe mit einem Kameramann zusammenstösst.
12:45
Daniel Yule (SUI)
Es ist nicht der Tag des Daniel Yule. Der eigentlich starke Slalom-Fahrer hat auch im zweiten Lauf seine Probleme - mit 0,46 Sekunden Rückstand auf Nordbotten ist er neuer Zweiter.
12:43
Jonathan Nordbotten (NOR)
Für den nächsten Norweger läuft es deutlich besser! Nordbotten fährt mutig und wird dafür mit der Übernahme der Führung belohnt!
12:41
Timon Haugan (NOR)
Eine verkorkste Fahrt des Norwegers. Haugan verlässt in einer Kurve um einige Meter die Ideallinie und wertvolle Zeit geht verloren. 2,15 Sekunden liegt der Norweger hinter der Spitze.
12:39
Zan Kranjec (SLO)
Auch Kranjec verliert im Mittelteil an Boden. Seine Fahrt fällt etwas zu verhalten aus. Das nicht eingegangene Risiko kostet ihn einige Ränge - Platz fünf für Kranjec.
12:37
Marc Digruber (AUT)
Oben stimmt die Zwischenzeit bei Digruber, doch unten sammelt der Österreicher dann Rückstände. So reicht es für ihn im Ziel nur für Rang drei.
12:36
Julien Lizeroux (FRA)
Der Routinier aus Frankreich weiss zu überzeugen und schiebt sich mit zwei Zehntel Vorsprung auf Kolega auf Rang eins des Klassements.
12:35
Riccardo Tonetti (ITA)
Tonetti kommt oben gut ins Rennen, doch weiter unten bleibt er nicht fehlerlos. 0,27 Sekunden Rückstand weist der Italiener auf Kolega im Ziel nach zwei Durchgängen auf.
12:33
Johannes Strolz (AUT)
Der Österreicher verpatzt den zweiten Lauf, er scheidet nach wenigen Toren aus.
12:33
Elias Kolega (CRO)
Bei Schneefall stürzt sich Elias Kolega als erster Läufer im zweiten Durchgang den Hang hinunter. Kolega setzt eine runde Fahrt hin, die ihn im Tableau nach vorne spülen dürfte. 1:48,68 Minuten beträgt seine Zeit nach zwei absolvierten Läufen.
12:21
Die Führenden nach Lauf eins
Die besten Chancen auf den Gewinn des Slaloms in Kitzbühel am heutigen Tag haben zweifelsohne die Führenden nach dem ersten Durchgang. Ramon Zenhäusern führt vor Clément Noël und Alexis Pinturault.
12:20
Willkommen zurück
Wir begrüssen Euch zurück in Kitzbühel zum gleich beginnenden zweiten Durchgang des Slaloms der Herren. Dieser verspricht reichlich Spannung, zum Beispiel hinsichtlich der Performance von Marcel Hirscher. Der Führende des Gesamtweltcups erwischte einen für seine Verhältnisse schwächeren ersten Lauf und liegt nur auf Rang neun. Kann er im zweiten Durchgang noch nach vorne fahren? Und wenn ja, wie weit?
11:17
Zweiter Durchgang ab 12:30 Uhr!
Damit verabschieden wir uns fürs Erste und würden uns freuen, wenn sie pünktlich zum zweiten Durchgang wieder mitlesen.
11:16
Debakel für die Deutschen!
Mit Platz 15 kann Felix Neureuther noch einigermassen zufrieden sein. Er wird im zweiten Lauf voll angreifen und versuchen noch unter die Top 10 zu kommen. Alle anderen deutschen Starter sind im ersten Durchgang nicht ins Ziel gekommen!
11:14
Teil I ist geschafft!
Der erste Durchgang des Slaloms von Kitzbühel ist durch. Es gibt einige Überraschungen, mit denen an so nicht rechnen konnte. Die bisher in der Saison so bärenstaren Hirscher, Kristoffersen und Yule konnten sich nicht auf den ersten Plätzen einordnen, der Bulgare Albert Popov fährt sich mit einem Zauberlauf auf Platz fünf und der 2-Meter-Mann Ramon Zenhäusern wird als Führender im zweiten Lauf als letzten auf die Piste gehen.
11:10
Albert Popov (BUL)
Ja, was ist denn hier los? Mit Startnummer 71 (!) geht ein gewisser Albert Popov auf die Piste. Bisher steht bei ihm ein 20. Rang aus Levi zu Buche. Er zaubert hier einen Lauf herunter, der ihn auf Platz fünf befördert. Das ist bei den Bedingungen und an diesem Berg eine Sensation. Da können wir auf den zweiten Durchgang gespannt sein, ob er seine Leistung bestätigen kann.
10:43
Sebastian Holzmann (GER)
Als letzter Deutsche geht heute Sebastian Holzmann im ersten Durchgang auf die Piste. Für ihn wäre die Qualifikation für den zweiten Lauf ein Erfolg und so gibt er alle, um dies auch zu verwirklichen. Dabei nimmt er etwas zu viel Risiko und scheidet nach einer wirklich guten ersten Zwischenzeit aus dem Rennen aus.
10:41
Sandro Simonet (SUI)
Ja, wer sagt es denn? Die Piste lässt noch gute Zeiten zu. Sandro Simonet bringt einen sehr sauberen Lauf runter und belohnt sich dafür mit dem neunten Platz. Da kann er später wichtige Weltcuppunkte einsammen, wenn er seine Leistung im zweiten Durchgang bestätigen kann.
10:36
Johannes Strolz (AUT)
Die acht Läufer vor Strolz sind allesamt ausgeschieden. Das will der Österreicher verhindern und macht das auch recht ordentlich. Am Ende steht der aktuell 23. Rang für ihn, sodass er sich Hoffnung auf den zweiten Durchgang machen kann.
10:34
Reto Schmidiger (SUI)
Reto Schmidiger macht es Strasser und Dopfer gleich und beendet seine Fahrt im Tiefschnee. Auch hinter seinem Namen steht nun ein DNF.
10:33
Fritz Dopfer (GER)
Ein weiteres Eisen im Feuer ist Fritz Dopfer. Nach seiner schweren Verletzung im Winter 2016 versucht er sich Stück für Stück wieder in die Weltspitze herein zu arbeiten. Aber auch er scheidet nach einem Fehler aus und beendet damit seinen Arbeitstag sehr früh.
10:31
Linus Strasser (GER)
Mit Startnummer 34 ist Linus Strasser auf der Piste. Er braucht Mal ein Aha-Erlebnis, umd wieder etwas mehr in die Spur zu kommen. Das wird es heute allerdings nicht. Der Deutsche scheidet früh aus und wird sich ärgern. Ein Null-Ergebnis bringt ihn in der Startaufstellung nicht weiter nach vorne. Ganz im Gegenteil!
10:28
Hirscher nur Achter
Marcel Hirscher wird im zweiten Durchgang mit viel Wut im Bauch auf die Piste gehen. Sein erster Lauf war von kleinen Fehlern gesprickt und so muss er später volles Risiko gehen, um noch eine Chance auf eine Verbesserung zu haben.
10:27
Kurzes Zwischenfazit
Die ersten 30 Starter sind durch. 49 folgen noch, aber eine grosse Überraschung ist nicht mehr zu erwarten. Da ist die Führung vom Schweizer Ramon Zenhäusern schon bemerkenswert. Der 2-Meter-Mann distanziert Top-Fahrer wie Hirscher, Noël und Kristoffersen teilweise deutlich auf die Plätze.
10:24
Jonathan Nordbotten (NOR)
Wer aktuell mit unter zwei Sekunden ins Ziel kommt, kann sich in den Top 20 einsortieren. Genau dorthin verschlägt es den Norweger Nordbotten, der mit 1,98 Sekunden Rückstand damit Rang 19 einnimmt.
10:23
Matej Vidovic (CRO)
Vidovic will sich einen besseren Startplatz für die nächsten Rennen erarbeiten. Dafür muss er einen sauberen Run runter bringen. Das gelingt ihm nicht ganz und so stehen am Ende mehr als drei Sekunden Rückstand auf seinem Konto.
10:21
Dominik Stehle (GER)
Der zweite Deutsche ist auf der Piste. Stehle ist von Beginn an da und fährt ein gutes Rennen. Kurz vor dem Ende fädelt er allerdings ein und beendet damit seinen Tag. Da wäre ein ordentliches Ergebnis wirklich gut drin gewesen.
10:20
Elias Kolega (CRO)
Sein Ritt ist ein unruhiger. Er sammelt ordentlich Rückstand ein und muss um den zweiten Druchgang zittern.
10:19
Marc Digruber (AUT)
Im starken Kader der Österreicher, ist Digruber ein wenig hinten dran. Das spiegelt aber auch ein wenig seine Leistung am heutigen Vormittag wieder. Er rangiert im hinteren Drittel des Feldes mit seiner Leistung.
10:16
Istok Rodes (CRO)
Istok Rodes fährt ein Rodeo-Rennen in Kitzbühel. Er hat die Piste nicht wirklich im Griff und muss aufpassen, dass er im Rennen bleibt. Mit knapp drei Sekunden Rückstand bekommt er auch schnell die Quittung für seine Leistung im Ziel.
10:15
Giuliano Razzoli (ITA)
Aktuell reihen sich die meisten Fahrer zwischen Platz zehn und 16 ein. Genau dorthin zieht es auch Razzoli, der sich langsam wieder an die Spitze der Slalomwelt zurückkämpfen will. Heute ist ein guter weiterer Schritt dahin.
10:13
Leif Kristian Nestvold-Haugen (NOR)
Der Norweger verliert schon zu Beginn sehr viel Zeit. Er rutscht mehr oder weniger den Berg herunter. Das sieht nicht gerade flüssig aus und das Ergebnis ist auf Grund eines guten Schlussabschnitts dann doch respektabel. Auch er hat rund 1,5 Sekunden Rückstand.
10:09
Mattias Hargin (SWE)
Hargin hat den Anschluss an die Weltspitze verloren. Ihm fehlt es an der Schnellkraft. Das wird ihm auch heute zum Verhängnis. Er bringt einen guten Lauf herunter und hat am Ende exakt 1,5 Sekunden Rückstand auf den Führenden.
10:08
Stefan Hadalin (SLO)
Stefan Hadalin freut sich im Ziel. Er verpasst einen Übergang, aber bringt ansonsten einen recht soliden Lauf runter. Er rangiert nun einen Platz vor Felix Neureuther auf Platz zehn.
10:06
Julien Lizeroux (FRA)
Mit 39 Jahren fährt Julien Lizeroux noch recht zügige Schwünge. Er ist zwar kein Mann mehr für die Top 3, aber trotzdem ist es schön, ihn weiter Skifahren zu sehen. Heute kann er seine Routine nicht auspielen. Er hat am Ende mehr als zwei Sekunden Rückstand auf Ramon Zenhäusern.
10:05
Luca Aerni (SUI)
Die Piste lässt noch gute Zeiten zu. Der Ganslernhang ist ziemlich vereist und so lässt die Piste kaum nach. Aerni kann das leider nicht nutzen. Er scheidet nach ein paar Toren aus und ist ziemlich bedient.
10:03
Christian Hirschbühl (AUT)
Hirschbühl dürfte jetzt wach sein. Schon am dritten Tor hat er einen Ausheber und ist kurz davor auszuscheiden. Jetzt hat er sich aber beruhigt und fährt recht ordentlich in Richtung Ziel. Das ist wirklich eine klasse Leistung, sodass er am Ende 37 Hundertstel Rückstand hat. Ohne den Fehler oben, wäre da sicher mehr drin gewesen.
10:01
Sebastian Foss Solevåg (NOR)
Der Nächste, der sich versucht ist der Norweger Sebastian Foss Solevåg. Er ist sehr ruhig im Oberkörper, aber ist viel unsicher auf dem Ski und das rächt sich am Ende. Er scheidet im Mittelabschnitt aus.
10:00
Victor Muffat Jeandet (FRA)
Nach einer kurzen Präperierungspause geht es weiter. Der erfahrende Franzose beginnt gut, aber er leistet sich mehr und mehr Fehler. Der Rückstand summiert sich und so stehen am Ende fast zwei Sekunden Rückstand auf seinem Konto. Das war nichts am heutigen Vormittag.
09:56
Felix Neureuther (GER)
Neureuther will seine alte Klasse aufblitzen lassen. Ihm fehlt es an Trainingskilometern und das merkt man auch heute. Er hat nicht den richtigen Rhythmus und landet am Ende mit mehr als 1,5 Sekunden Rückstand auf einem hinteren Platz. Das dürfte aber locker für den zweiten Durchgang reichen.
09:54
Marco Schwarz (AUT)
Jetzt kommt noch einmal Schwung in die Veranstaltung. Schwarz hat nach der ersten Zwischenzeit Vorsprung auf den mittlerweile führenden Schweizer. Schwarz ist richtig schön im Flow und landet am Ende auf Platz 4.
09:53
Ramon Zenhäusern (SUI)
Mit zwei Metern sieht Ramon Zenhäusern immer etwas steif aus auf den Brettern, aber er ist heute super schnell. Er ist der schnellste im Ziel! Wow, was für eine Leistung vom Schweizer, der noch mit Startnummer 13 nach vorne fahren kann.
09:50
David Ryding (GBR)
2017 wurde Ryding hier Zweiter. Da will er noch einmal hin und es dieses Mal besser machen. Der Brite hat gute Latten unter seinen Füssen, fährt sehr rund zu Beginn, aber im Mittelabschnitt verliert er viel Zeit. Knapp 1,5 Sekunden sind es dann im Ziel, die ihm fehlen.
09:49
Andre Myhrer (SWE)
Myhrer hat nicht mehr die Klasse, die ihn noch vor ein paar Jahren ausgemacht hat. Er ist aber seit langem mal wieder der Erste, der hier einen ordentlichen Auftritt hat. Am Ende ist es genau eine halbe Sekunde, die ihn von dem Führenden trennt.
09:47
Stefano Gross (ITA)
Lässt die Pister hier schon früh nach? Stefano Gross ist auch heute sehr unruhig im Körper. Das macht ihn zwar aus, aber auch anfällig für Ausfälle. Genau das passiert ihm auch heute. Er verliert den Schwerpunkt und kann seine Linie nicht mehr kontrollieren. Beide Italiener bisher sind damit raus.
09:45
Manfred Mölgg (ITA)
Mit 36 Jahren zählt Manfred Mölgg zu den Oldies im Weltcupzirkus. Er fährt eine gute Linie in Richtung Ziel. Trotzdem fehlt es ihm ebenfalls an Spritzigkeit. In einer Vertikalen versteuert er sich und scheidet aus.
09:44
Loic Meillard (SUI)
Bei Meillard fehlt es etwas an der Spritzigkeit. So wird das heute nichts. Das ist viel zu passiv und am Ende sprechen 1,5 Sekunden Rückstand eine deutliche Sprache.
09:43
Henrik Kristoffersen (NOR)
Der junge Norweger kommt in diesem Jahr nicht so wirklich in Fahrt. Er ist weiterhin ein Weltklassemann, aber im letzten Jahr lief es doch deutlich besser. Heute macht er einige kleinere Fehler und wird dafür bestraft. Auch er hat acht Zehntel Rückstand auf den aktuell führenden Noël.
09:41
Daniel Yule (SUI)
Daniel Yule wurde letzte Jahr hier Dritter. Damit könnte er sich in diesem Jahr sicher auch anfreunden. Während seines Laufes driftet ihm der linke Ski immer wieder ein bisschen weg, sodass sich Stück für Stück sein Rückstand summiert. Am Ende hat acht Zehntel Rückstand.
09:39
Marcel Hirscher (AUT)
Was die Zeit von Noël wert ist, wird sich jetzt zeigen. Marcel Hirscher hat von Beginn an Rückstand, wird von den vielen zehntausend Fans ins Ziel getragen, aber alles nützt nichts. Seine Vorstellung passte heute nicht. Er hatte keinen gravierenden Fehler in seinem Lauf, aber sieben Zehntel Rückstand auf den aktuell Führenden sprechen da eine andere Sprache.
09:37
Clément Noël (FRA)
Mit Clément Noël kommt der erste Favorit auf die Piste. Er hat eine sehr ruhige Fahrlage, geht eher passiv an die Angelegenheit ran und das zahlt sich aus. Er übernimmt die Führung im Rennen.
09:35
Manuel Feller (AUT)
Der Kurs ist recht drehend gesetzt und es gibt im unteren Bereich ein-zwei Stellen, die nicht leicht zu fahren sind. Feller ist wie immer auf 100% und gibt Vollgas. Auch er hat oben sehr gute Zwischenzeiten. Im Ziel reicht es nicht ganz und zwei Zehntel Rückstand sind auf jeden Fall eine gute Ausgangslage.
09:33
Michael Matt (AUT)
Der erste Österreicher ist auf der Piste. Matt hat grössere Probleme bei den Übergängen, aber erarbeitet sich Zwischenbestzeiten, aber kommt am Ende mit einem Rückstand von knapp einer halben Sekunde Rückstand ins Ziel.
09:31
Alexis Pinturault (FRA)
Der erfahrene Franzose eröffnet den Slalom in Kitzbühel. Er spielt heute wohl den Schneeflug für die nächsten Starter. Mal schauen, was seine Zeit wert ist. Viele Fehler konnte man bei seinem Lauf nicht vorstellen.
09:26
Viel Schnee in Kitzbühel
Die Bedingungen in Kitzbühel sind schwierig. Es schneit recht heftig und das Pistenteam wird einiges zu tun haben, um faire Bedingungen so lange wie möglich zu halten.
09:15
Felix Neureuther will weiter nach vorne
Gerade für den deutschen Superstar Felix Neureuther geht es darum, sich in der Weltcupwertung weiter nach vorne zu arbeiten. Nur bei Startnummern unter den Top 10 hat man zumeist eine sehr gute Piste unter den Brettern. Genau das ist das Ziel des ergeizigen Athleten.
09:13
Deutschen Starter
Die Startnummern wurden gestern Abend vergeben und die deutschen Starter werden wie folgt die Piste in Angriff nehmen. Felix Neureuther (15), Dominik Stehle (28), Linus Strasser (34), Fritz Dopfer (38), Sebastian Holzmann (49).
09:05
Konkurrenz wartet auf Fehler
Wer kann dem Dominator Hirscher am heutigen Tage gefährlich werden? Sicher werden Daniel Yule aus der Schweiz, Vorjahressieger Henrik Kristoffersen oder der Überraschungsmann der Saison Clement Noel auf Fehler von Marcel Hirscher warten, um dann genau zur richtigen Zeit am richtigen Ort zu sein und zuzuschlagen.
09:02
Gigant Marcel Hirscher
Die Serie von Marcel Hirscher ist auch in diesem Jahr mal wieder bemerkenswert. Neun (!) Siege hat der Österreicher schon wieder auf seinem Konto stehen. Davon vier im Slalom. Nur beim letzten Slalom in Wengen konnte er bisher bezwungen werden. Dafür will er heute Wiedergutmachung!
08:51
Ganslernhang ist vorbereitet!
Für den Slalom der Herren zieht der Weltcup-Zirkus traditionell auf dem Hahnenkamm von der Streif an den Ganslernhang um.
08:49
Felix Neureuther begeistert über mehr Nüchternheit
Den beste Spruch des Wochenendes hat wohl Felix Neureuther gebracht. "Das erste Mal in der Geschichte von Kitzbühel, dass nur 50 Prozent der Zuschauer besoffen sind und nicht 90 Prozent noch Restalkohol haben am Sonntag"
08:48
Slalom am Samstag
Das der Slalom am heutigen Samstag stattfindet ist recht ungewohnt. Traditionell ist es der Sonntag. Allerdings wurde im Vorfeld und auf Grund der Wettervorhersagen der Slalom auf heute vorverlegt.
08:47
Willkommen beim Slalom der Herren in Kitzbühel
Ab 9.30 Uhr beginnt der 1. Lauf des Slaloms der Herren in Kitzbühel. Marcel Hirscher freut sich auf sein Heimrennen und will mit einem Sieg den Vorsprung im Gesamt-Weltcup ausbauen. Wir sind live für Sie in Kitzbühel dabei.

Weltcup Gesamt (Herren)

#NamePunkte
1ÖsterreichMarcel Hirscher1.546
2FrankreichAlexis Pinturault1.145
3NorwegenHenrik Kristoffersen1.047
4ItalienDominik Paris950
5ÖsterreichVincent Kriechmayr739
6SchweizBeat Feuz722
7SchweizMauro Caviezel696
8NorwegenAleksander Aamodt Kilde651
9ÖsterreichMarco Schwarz560
10ÖsterreichManuel Feller558
="/de/leben.html" >Leben