Ski Alpin: Podkoren 3 - Slalom
  • Riesenslalom
    09.03.2019 11:30
  • Slalom
    10.03.2019 09:30

Rangliste

  • 1
    Ramon Zenhäusern
    Ramon Zenhäusern
    Zenhäusern
    Schweiz
    Schweiz
    1:39.54m
  • 2
    Henrik Kristoffersen
    Henrik Kristoffersen
    Kristoffersen
    Norwegen
    Norwegen
    +1.15s
  • 3
    Marcel Hirscher
    Marcel Hirscher
    Hirscher
    Österreich
    Österreich
    +1.17s

Weitere Plätze

  • 1:39.54m
    1
    Schweiz
    Ramon Zenhäusern
  • +1.15s
    2
    Norwegen
    Henrik Kristoffersen
  • +1.17s
    3
    Österreich
    Marcel Hirscher
  • +1.23s
    4
    Österreich
    Manuel Feller
  • +1.52s
    5
    Schweiz
    Daniel Yule
  • +1.85s
    6
    Italien
    Manfred Mölgg
  • +1.91s
    7
    Frankreich
    Alexis Pinturault
  • +2.02s
    8
    Schweden
    Andre Myhrer
  • +2.02s
    8
    Italien
    Stefano Gross
  • +2.02s
    8
    Frankreich
    Clément Noël
  • +2.07s
    11
    Deutschland
    Felix Neureuther
  • +2.24s
    12
    Grossbritannien
    David Ryding
  • +2.61s
    13
    Frankreich
    Victor Muffat Jeandet
  • +2.72s
    14
    Norwegen
    Leif Kristian Nestvold-Haugen
  • +2.85s
    15
    Schweiz
    Sandro Simonet
  • +2.93s
    16
    Russland
    Alexandr Khoroshilov
  • +3.02s
    17
    Norwegen
    Sebastian Foss Solevåg
  • +3.38s
    18
    Kroatien
    Istok Rodes
  • +3.46s
    19
    Deutschland
    Linus Straßer
  • +3.52s
    20
    Schweiz
    Reto Schmidiger
  • +3.57s
    21
    Slowenien
    Stefan Hadalin
  • +3.79s
    22
    Kroatien
    Matej Vidovic
  • +3.81s
    23
    Kroatien
    Filip Zubčić
  • +3.94s
    24
    Kroatien
    Elias Kolega
  • +4.05s
    25
    Österreich
    Marc Digruber
  • +4.22s
    26
    Schweiz
    Marc Rochat
  • +4.42s
    27
    Deutschland
    Fritz Dopfer
  • +4.59s
    28
    Schweiz
    Luca Aerni
  • +5.12s
    29
    Schweiz
    Noel von Grünigen
  • DNF
    30
    Italien
    Giuliano Razzoli
13:34
Tschüss aus Kranjska Gora!
Damit verabschieden wir uns dann auch von diesem vorletzten Stopp des Alpin-Saison in Kranjska Gora und pusten noch einmal durch, bevor schon am Mittwoch das grosse Weltcup-Finale in den Pyrenäen beginnt. Auf den Pisten des Skigebiets Grandvalira in Andorra werden nochmals alle vier Disziplinen sowie ein Nationen-Team-Event ausgetragen. Tschüss und noch einen schönen Sonntag!
13:33
Party in der Schweiz
Der neue Schweizer Star heisst nach seinem Husarenritt heute natürlich Ramon Zenhäusern! Doch auch hinter dem Slalom-Sieger haben einige Eidgenossen überzeugt. Gleich sieben waren in dieses Finale vorgedrungen. Daniel Yule hat das Treppchen auf Platz fünf nur knapp verpasst, Sandro Simonet ist mit einem tollen zweiten Durchgang noch auf die 15 gesprungen. Auch für Reto Schmidiger (20.), Marc Rochat (26.), Luca Aerni (28.) und Noel von Grünigen (29.) gibt es Weltcupzähler.
13:30
Hirscher rettet sich aufs Treppchen
Marcel Hirscher hat auch heute nicht zu der Form gefunden, die ihn das Jahr über nahezu unbesiegbar gemacht hat. Immerhin konnte sich der ÖSV-Topstar noch von Rang sechs auf drei vorschieben und den Tag für Team Österreich einigermassen retten. Manuel Feller wird nur sechs Hundertstel hinter Hirscher Vierter, Marc Digruber landet auf Platz 25. Alle übrigen sechs ÖSV-Athleten hatten das Finale verpasst.
13:27
Neureuther verpasst die Top Ten
Felix Neureuther hat seine Klasse im zweiten Durchgang nochmal aufblitzen lassen und sich mit der achtbesten Zeit immerhin auf Rang elf vorgearbeitet. Nur fünf Hundertstel haben zu Rang acht gefehlt. Linus Strasser hat einen guten 19. Rang eingefahren, Fritz Dopfer ist auf der 27 gelandet.
13:25
Erster Weltcupsieg für Zenhäusern!
Was war denn das für ein sensationeller zweiter Lauf von Ramon Zenhäusern? Der 26-jährige Schweizer distanziert die gesamte Konkurrenz um Längen und springt von Rang sieben mit über eine Sekunde Vorsprung auf die eins! Das ist der erste Slalom-Weltcupsieg für den Zwei-Meter-Man aus der Schweiz! Dahinter rettet der Norweger Henrik Kristoffersen Rang zwei mit zwei Hundertsteln vor Marcel Hirscher ins Ziel. Manuel Feller und Daniel Yule verpassen das Podest knapp.
13:20
Henrik Kristoffersen (NOR)
Jetzt gehts um den Sieg! Mit fast einer Sekunde Vorsprung geht es für Henrik Kristoffersen auf die Piste. Der Vorsprung schwindet aber von Tor zu Tor und es geht fast zeitgleich in den Zielhang. Und da ist Ramon Zenhäusern überragend gefahren! Der Schweizer bleibt vorne, Kristoffersen springt auf die zwei!
13:18
Manfred Mölgg (ITA)
Manfred Mölgg war die grosse Überraschung des ersten Durchgangs, kann die Leistung in zweiten Lauf aber leider nicht bestätigen. Rang fünf ist zwar ein gutes Ergebnis, aber der italienische Routinier hatte sich natürlich mehr erhofft.
13:17
Alexis Pinturault (FRA)
Alexis Pinturault kann auch nicht am Treppchen rütteln. Der Franzose büsst stetig Zeit ein und geht schon mit Rückstand in die Vertikale. Auf den letzten Toren gibt es dann nochmal eine Sekunde obendrauf. Es sieht so aus, als wäre die Zeit von Zenhäusern nicht mehr erreichbar!
13:15
Daniel Yule (SUI)
Der erste Slalom-Weltcupsieg von Ramon Zenhäusern nimmt immer mehr Form an. Daniel Yule kann seinen Landsmann nicht in Bedrängnis bringen, weil er im unteren Teil nochmal mächtig einbüsst und sogar das Podium hergibt. Rang vier!
13:13
Andre Myhrer (SWE)
Andre Myhrer kann das Podest nicht attackieren! Der Schwede leistet sich ein paar kleine Rutscher und kommt nicht ordentlich auf Zug. Das gibt gleich mal zwei Sekunden Rückstand.
13:12
Marcel Hirscher (AUT)
Das ist nicht der Marcel Hirscher, der wir kennen. Der Österreicher lässt jegliches Gefühl vermissen und versucht es auf die harte Tour. Das hat hier in Kranjska Gora aber keine Chance. Über eine Sekunde fehlt auf die Spitze!
13:10
Ramon Zenhäusern (SUI)
Was ist denn jetzt hier los? Bei Ramon Zenhäusern sieht das zunächst gar nichts schnell aus, aber diese weiche und elegante Fahrt war geradezu rasant! Zenhäusern rast mit perfekter Linie durch den Zielhang und pulverisiert die Bestzeit um mehr als eine Sekunde!
13:09
Manuel Feller (AUT)
Jetzt sieht man, warum der österreichische Trainer diesen Kurs so gesetzt hat! Manuel Feller weiss genau, was hier zu tun ist, lässt den Ski herrlich gehen und fliegt mit einem Traumlauf deutlich an die erste Position! Das müssen die anderen jetzt erstmal knacken.
13:04
David Ryding (GBR)
Ganz nach vorne will es einfach nicht gehen für David Ryding! Der Brite fährt es mal wieder ganz sauber runter und hat die Führung vor Augen, als er noch schnell zwei Fehler einstreut und auf Rang vier zurückgeworfen wird.
13:02
Clément Noël (FRA)
Nur die Top Ten des ersten Laufs stehen noch oben und den Auftakt macht Clément Noël! Der französische Shootingstar war in den letzten Wochen nicht in Topform, kommt aber heute mal wieder gut durch und setzt sich zeitgleich mit Gross an die Spitze.
13:00
Stefano Gross (ITA)
Und schon ist Felix Neureuther seine Führung wieder los! Stefano Gross fährt wie immer in ziemlich tiefer Position, dafür aber auf einer ganz engen Linie. Das wird ein ganz enges Ding und es reicht für den Italiener, der mit fünf Hundertsteln Vorsprung auf die eins geht.
12:59
Felix Neureuther (GER)
Starker Auftritt von Felix Neureuther! Der Deutsche kommt diesmal besser rein und ist gleich auf Zug! Die Einfahrt in die Vertikale passt und er kommt diesmal auch gut wieder raus! Neureuther lässt den Ski ordentlich gehen und schmeisst sich in die letzten Tore. Das ist die Führung! Und zwar mit Abstand!
12:57
Victor Muffat Jeandet (FRA)
Victor Muffat Jeandet hat eine Saison mit einigen Höhen und vielen Tiefen hinter sich. Hier auf dem Vitranc sieht es mal wieder gut aus! Der Franzose rettet seinen Vorsprung ins Ziel und schreit seine Freude heraus!
12:55
Sebastian Foss Solevåg (NOR)
Sebastian Foss Solevåg findet nicht ganz so eine schnelle Linie wie sein in Führung liegender Teamkollege und muss sich nach einem etwas zu vorsichtigen Lauf mit Rang vier zufriedengeben.
12:54
Giuliano Razzoli (ITA)
Autsch! Giuliano Razzoli haut hier im oberen Teil richtig einen raus und ist deutlich auf Bestzeitkurs als er völlig unnötig einfädelt und ausscheidet.
12:50
Leif Kristian Nestvold-Haugen (NOR)
Jetzt wechselt die Führung! Gestern hatte Leif Kristian Nestvold-Haugen mit einem Einfädler kurz vor dem Ziel Pech, heute zieht er sein Ding durch! Der Norweger büsst zwar auch am Ende ein, rettet aber die Führung über die Linie.
12:49
Stefan Hadalin (SLO)
Die Stimmung steigt am Vitranc! Stefan Hadalin ist unterwegs und eine Zwischenzeit nach der anderen blinkt grün auf. Kann der Slowene die Führung übernehmen? Nein! Auch er bekommt auf den letzten Metern eine ganze Sekunde aufgebrummt.
12:48
Alexandr Khoroshilov (RUS)
Die Luft wird immer dünner für Sandro Simonet! Alexandr Khoroshilov rückt dem Schweizer ganz schön nah auf die Pelle, bleibt aber letztlich acht Hundertstel zurück.
12:46
Istok Rodes (CRO)
Guter Auftritt von Istok Rodes! Der Kroate behauptet sich im Mittelteil stark und schmeisst sich dann mit aller Power in den Zielhang. Das wird mit dem zweiten Platz belohnt.
12:45
Elias Kolega (CRO)
Langsam aber sicher baut auch die Strecke im slowenischen Sonnenschein schon wieder ab und die sich häufenden Rillen machen das Fahren immer schwerer. Elias Kolega wählt eher die sichere Tour und checkt auf der sechs ein.
12:44
Linus Strasser (GER)
Was hat denn der Sandro Simonet da für letzte Tore gefahren? Linus Strasser fährt von Beginn an auf Attacke und liegt die ganze Zeit vorne! Im Zielhang rutscht ihm dann ein einziges Mal leicht der Aussenski weg und das kostet gleich eine ganze Sekunde! Immerhin Rang zwei für Strasser!
12:42
Marc Digruber (AUT)
Beim ÖSV läuft es heute einfach nicht rund. Auch Marc Digruber findet einfach keinen Rhythmus auf dem harten Schnee von Kranjska Gora und kann sich nur auf Rang fünf einreihen.
12:41
Matej Vidovic (CRO)
Wenn dieser steile und herausfordernde Zielhang nicht wäre...Matej Vidovic hat bis kurz vor Schluss die Führung vor Augen, ist am Ende aber nicht mutig genug und verliert fast eine Sekunde. Rang drei.
12:40
Luca Aerni (SUI)
Luca Aerni kann es seinem Teamkameraden nicht nachmachen. Der Kombinations-Weltmeister von 2017 kommt überhaupt nicht in Fahrt und lässt nur seinen Landsmann Noel von Grünigen hinter sich.
12:38
Sandro Simonet (SUI)
Führungswechsel! Das war ein ganz sauberer Ritt von Sandro Simonet. Trotz seiner fast zwei Meter Körpergrösse fährt der Schweizer das gant elegant runter und setzt sich klar an die Spitze!
12:37
Fritz Dopfer (GER)
Der erste von drei DSV-Fahrern in diesem Finale ist unterwegs! Den Start verpennt Fritz Dopfer leider etwas und braucht lange, um auf Kurs zu kommen. Dann wird es besser und Dopfer kämpft sich nochmal ran, stellt aber im Zielhang nochmal quer. Nur Rang vier!
12:35
Filip Zubčić (CRO)
Mit der Startnummer 54 war Filip Zubčić dank eines furiosen Laufs ins Finale gefahren. Und auch hier hält der Kroate sich ordentlich. Ein leichter Fehler im Mittelteil kostet die Führung.
12:34
Reto Schmidiger (SUI)
Weiter gehts mit den Schweizer Festspielen! Bei Reto Schmidiger geht es zunächst auf und ab, doch im Zielhang holt der 26-Jährige nochmal richtig was raus. Rang eins!
12:33
Noel von Grünigen (SUI)
Der nächste Eidgenosse ist unterwegs. Noel von Grünigen kann in seinem insgesamt vierten Weltcup erstmals Punkte verbuchen und freut sich darüber im Ziel tierisch, auch wenn fast eine Sekunde auf Landsmann Rochat fehlt.
12:32
Marc Rochat (SUI)
Auf gehts! Marc Rochat ist unterwegs und bezwingt den ziemlich schwierig gesetzten Kurs des österreichischen Techniktrainers ziemlich souverän. Was die zeit wert ist, werden wir gleich erfahren.
12:25
Was geht für Neureuther und Co.?
Mit Felix Neureuther liegt der beste Deutsche vor diesem zweiten Durchgang auf rang zwölf. Der 34-Jährige scheint auch nach seiner zweiwöchigen pause noch immer weit von seiner Topform entfernt zu sein. Fritz Dopfer und Linus Strasser sind ebenfalls im Finale dabei.
12:24
Hirscher in Lauerstellung
Marcel Hirscher konnte auch heute nicht überzeugen und musste sich im ersten Lauf mit Rang sechs zufrieden geben. Ganze 0,81 Sekunden fehlen dem Österreicher bereits auf Kristoffersen. Auch die übrigen ÖSV-Fahrer enttäuschten. Von neun Startern schafften es neben Hirscher lediglich Marc Digruber und Manuel Feller ins Finale.
12:22
Das Finale steht an
Willkommen zurück zum Slalom der Herren in Kranjska Gora! Um 12:30 Uhr geht es für die besten 30 des ersten Laufs erneut auf die Piste. Eröffnet wird der zweite Ritt durch den Stangenwald von Marc Rochat, der als einer von sieben (!) Schweizern in diesem Finale steht. Als Letzter geht dann der bisher führende Norweger Henrik Kristoffersen auf die Strecke.
10:58
Kristoffersen führt, Hirscher weit zurück!
Henrik Kristoffersen ist in Kranjska Gora weiter der Mann, den es zu schlagen gilt! Nach seinem gestrigen Triumph im Riesentorlauf führt der norwegische Weltmeister auch nach dem ersten Durchgang des Slaloms mit einem beachtlichen Vorsprung von 0,57 Sekunden auf den überraschend starken Italiener Manfred Mölgg. Dahinter liegen Alexis Pinturault und Daniel Yule innerhalb von zwei Hundertsteln, Marcel Hirscher liegt nach einem weiteren enttäuschenden Auftritt erneut nur auf der sechs! Felix Neureuther steht als bester Deutscher auf Position zwölf, Linus Strasser und Fritz Dopfer haben das Finale ebenfalls erreicht. Um 12:30 Uhr sind wir mit der Entscheidung zurück!
10:53
Mathias Graf (AUT) und Julian Rauchfuss (GER)
Mathias Graf schlägt sich auf der Strecke noch ganz beachtlich und verbucht Rang 41, während Julian Rauchfuss nicht gut zurecht kommt und nur einen einzigen Fahrer hinter sich lässt. Damit sind nun alle Athleten aus Deutschland, Österreich und der Schweiz unten.
10:46
Fabio Gstrein (AUT)
Die Bedingungen werden immer schwieriger und die Fahrer kämpfen sich jetzt nur noch mit grösster Mühe den Hang hinab. Fabio Gstrein checkt mit fast fünf Sekunden Rückstand auf der 43 ein.
10:45
Anton Tremmel (GER) und Simon Rueland (AUT)
Da gab es leider nicht viel zu feiern. Anton Tremmel kommt auf der Strecke kaum zurecht und landet auf Rang 41. Simon Rueland erwischt es noch schlechter und kommt gar nicht erst im Ziel an.
10:41
Filip Zubčić (CRO)
Mit Filip Zubčić fährt nach langer Zeit doch nochmal ein Athlet in die Top 30 vor. Der Kroate verdrängt damit Dominik Stehle von Rang 30 und der Deutsche muss seine letzten Hoffnungen auf das Saisonfinale der besten 25 des Weltcups endgültig begraben.
10:32
David Ketterer (GER)
David Ketterer verpasst den zweiten Durchgang leider haarscharf! Eine Zehntel hinter seinem derzeit auf der Grenze liegenden Teamkameraden Dominik Stehle landet Ketterer auf Position 31.
10:31
Sandro Simonet und Noel von Grünigen (SUI)
Die beiden Schweizer bringen nochmal Bewegung in die Top 30! Sandro Simonet checkt nach ordentlichem Lauf auf der 25 ein, Noel von Grünigen immerhin auf 28. Österreichs Johannes Strolz ist damit raus aus den Weltcuppunkten.
10:28
Johannes Strolz (AUT)
Für Johannes Strolz wird es wohl bei diesem einen Auftritt bleiben. Der 26-Jährige setzt den enttäuschenden Tag des ÖSV fort und kommt mit über vier Sekunden Rückstand auf Rang 29 an.
10:27
Reto Schmidiger (SUI)
Reto Schmidiger reiht sich direkt vor seinem Landsmann Marc Rochat auf Rang 26 ein. Reicht das für das Finale?
10:25
Fritz Dopfer (GER)
Schade! Da war deutlich mehr drin für Fritz Dopfer! Bis zum Zielhang liegt Dopfer auf Kurs Top 20, dann wirft es ihn nochmal mächtig zurück.
10:24
Linus Strasser (GER)
Gar kein schlechter Auftritt von Linus Strasser! Mit Rang 21 nach einem technisch sauberen Lauf dürfte der Deutsche ziemlich sicher im Finale dabei sein.
10:23
Marc Rochat (SUI)
Immerhin kommt mal wieder einer an. Marc Rochat kann sich auf Rang 24 schieben und verdrängt damit Dominik Stehle einen Rang nach hinten. Da geht es jetzt um Kleinigkeiten beim Kampf um den zweiten Durchgang.
10:22
Simon Maurberger (ITA)
Zweiter Ausfall in Folge für Italien! Simon Maurberger legt sich fast in den Schnee und rutscht am nächsten Tor vorbei.
10:21
Alex Vinatzer (ITA)
Nächster Ausfall! Auch Alex Vinatzer verabschiedet sich vorzeitig und bekommt kein Resultat zustande.
10:20
Kristoffersen klar vorne
Die Top 30 sind unten und an der Spitze steht genau wie gestern Henrik Kristoffersen! Der norwegische Riesenslalom-Weltmeister war heute auch im ersten lauf im Stangenwald mit Abstand der beste Mann und führt mit satten 0,62 Sekunden Vorsprung auf den überraschend starken Italiener Manfred Mölgg. Dahinter liegen Alexis Pinturault und Daniel Yule eng zusammen, Marcel Hirscher liegt nach einem weiteren enttäuschenden Auftritt erneut nur auf der sechs! Felix Neureuther steht als bester Deutscher auf Position zwölf. Wir behalten das Geschehen hier natürlich weiter im Blick und melden uns, sobald sich hier was Spannendes tut.
10:17
Jonathan Nordbotten (NOR)
Nochmal Norwegen, diesmal aber mit deutlich weniger Erfolg. Jonathan Nordbotten stolpert von einem Problem ins nächste und kassiert gleich fünf Sekunden Rückstand.
10:16
Leif Kristian Nestvold-Haugen (NOR)
Das war seit langem das Beste, was wir hier zuletzt gesehen haben. Leif Kristian Nestvold-Haugen holt alles raus aus der immer langsamer werdenden Piste und kann immerhin Rang 16 für sich verbuchen.
10:15
Matej Vidovic (CRO)
Vor allem im unteren Streckenteil kriegen jetzt alle Fahrer ordentlich Zeit aufgebrummt. Matej Vidovic fährt fast fehlerfrei und liegt trotzdem fast dreieinhalb Sekunden zurück.
10:14
Dominik Stehle (GER)
Jetzt gilt es für Dominik Stehle! Mit einem guten Resultat hier in Kranjska Gora könnte sich der Deutsche noch für das Weltcupfinale in Andorra qualifizieren. Stehle fährt das aber eine Nummer zu hart und verliert fast vier Sekunden. Das wird nichts!
10:13
Istok Rodes (CRO)
Istok Rodes meistert den flachen Mittelteil deutlich besser als sein Landsmann Kolega zuvor, doch im steilen Zielhang büsst auch er nochmal mächtig ein.
10:12
Alexandr Khoroshilov (RUS)
Alexandr Khoroshilov kann den schwierigen Bedingungen auch nicht wirklich trotzen, bleibt aber zumindest unter drei Sekunden Rückstand.
10:11
Elias Kolega (CRO)
Der Kroate hatte in dieser Saison schon mehrfach auf sich aufmerksam gemacht, doch heute fehlt es dem Youngster an Mut zum Risiko. Elias Kolega liegt ebenfalls fast drei Sekunden zurück.
10:10
Luca Aerni (SUI)
Luca Aerni setzt seine wechselhafte Saison auch hier auf dem Vitranc fort. mal geht der Ski gut, dann setzt es wieder deftige Fehler. Am Ende steht ein nicht sonderlich berauschender Rang 18.
10:05
Giuliano Razzoli (ITA)
In Anbetracht der Bedingungen war das schon fast ein guter Lauf von Giuliano Razzoli. der Italiener kommt relativ sauber durch und checkt mit gut zwei Sekunden Rückstand ein. Viel mehr scheint einfach nicht mehr drin zu sein.
10:04
Marc Digruber (AUT)
Jetzt kommt zumindest mal wieder einer im Ziel an. Für Freude im österreichischen Lager wird aber auch der Auftritt von Marc Digruber nicht sorgen. Über drei Sekunden verliert der 30-Jährige auf der merklich abbauenden Piste.
10:03
Albert Popov (BUL)
Jetzt fliegt hier einer nach dem anderen ab. Albert Popov stellt quer und stolpert dann über seine eigenen Skier.
10:02
Julien Lizeroux (FRA)
Nächster Ausfall! Julien Lizeroux ist sehr aggressiv unterwegs und drückt unheimlich hart auf die Bretter. Das kostet ihn kurz vor dem Ziel seinen Lauf als er einfädelt und abfliegt.
10:00
Stefan Hadalin (SLO)
Jetzt wird es laut in Kranjska Gora! Sloweniens Skiheld Stefan Hadalin wird nach seiner WM-Silbermedaille vom Publikum nach vorne gepeitscht, kann daraus aber keine Energie ziehen. Völlig verkrampft verbucht Hadalin die bisher schlechteste Laufzeit.
09:59
Victor Muffat Jeandet (FRA)
Endlich kann mal wieder ein Fahrer im oberen Teil überzeugen. Victor Muffat Jeandet ist zunächst voll auf Kurs und oben dran, patzt dann aber im Mittelteil gleich zweimal und fällt weit zurück.
09:58
Stefano Gross (ITA)
Auch Stefano Gross findet einfach keine gute Linie und arbeitet sich mehr oder weniger den Hang hinunter. Der Italiener checkt auf der elf ein und verdrängt Felix Neureuther einen Platz nach hinten.
09:54
Felix Neureuther (GER)
Jetzt gilt es für Felix Neureuther! Was kann Deutschlands bester Slalomfahrer nach seinen zwei Wochen Ruhepause bewegen? Neureuther fährt diesen Slalom etwas zu vorsichtig und kommt nie richtig auf Zug. Der 34-Jährige kann seine Enttäuschung im Ziel nicht verbergen. Nur Rang elf!
09:52
Sebastian Foss Solevåg (NOR)
Bei den Norwegern läuft es bisher blendend an diesem Wochenende. Das gilt aber leider nicht für Sebastian Foss Solevåg. Der 27-Jährige kommt gar nicht zurecht und hat im Ziel fast zwei Sekunden Rückstand.
09:51
Andre Myhrer (SWE)
Der Schwede hat bereits ein wenig mit der abbauenden Piste zu kämpfen und macht das dafür mehr als ordentlich! Andre Myhrer haut im Zielhang nochmal alles rein und fliegt auf Position fünf über die Linie.
09:49
Loic Meillard (SUI)
Viel kürzer kann man hier nicht auftreten. Beim dritten Tor hat Loic Meillard bereits zu viel Druck auf dem Innenski und fliegt am Ziel vorbei. Nächster Ausfall!
09:48
David Ryding (GBR)
David Ryding ist auch immer für eine Überraschung gut und liegt bis zur zweiten Zwischenzeit gut. Im Steilen lässt der Brite dann aber doch einige Zehntel liegen und reiht sich nur auf dem achten Rang ein.
09:46
Christian Hirschbühl (AUT)
Beim ÖSV setzen sich die Enttäuschungen fort. Auch Christian Hirschbühl fädelt ein und scheidet nach Michael Matt als zweiter Österreicher aus.
09:44
Manfred Mölgg (ITA)
Das war doch mal wieder sehenswert! Manfred Mölgg erwischt mal wieder einen seiner besseren Tage und fliegt fast an der gesamten Konkurrenz vorbei. Nur Henrik Kristoffersen bleibt vor dem italienischen Routinier.
09:43
Manuel Feller (AUT)
Nächste Chance für den ÖSV, aber auch die wird nicht wirklich genutzt. Manuel Feller fährt ja sowieso immer am Limit und kann mit seinem ruckeligen Stil hier nicht punkten. Rang sechs.
09:42
Clément Noël (FRA)
Wie kommt der Shootingstar dieser Saison mit der steilen Piste von Kranjska Gora zurecht? Überhaupt nicht! Ähnlich wie Marcel Hirscher zuvor fährt Clément Noël eine zu harte Linie und ackert sich ab, statt den Ski locker gehen zu lassen. Das resultiert in satten anderthalb Sekunden Rückstand!
09:39
Marcel Hirscher (AUT)
Marcel Hirscher wird nach dem für ihn enttäuschenden sechsten Rang gestern heute darauf brennen, der Welt nochmal zu zeigen, dass er der beste Techniker dieser Zeit ist. Der Österreicher beginnt wie immer extrem aggressiv und fährt ganz eng an die Tore, leistet sich aber auch heute den einen oder anderen Patzer. Nur Rang vier und mächtig Rückstand für Hirscher!
09:38
Michael Matt (AUT)
Michael Matt eröffnet die österreichischen Festspiele. Der 25-Jährige liegt bis zur Hälfte auch ganz gut, gerät dann aber plötzlich zu weit auf den Innenski und fädelt ein! Das ist der erste Ausfall des Tages.
09:37
Alexis Pinturault (FRA)
Alexis Pinturault bestätigt seine stabile Saison auch in diesem vorletzten Slalom und reiht sich nach einem ziemlich fehlerfreien Lauf auf der zwei ein. Mit etwas mehr Risiko wäre da sogar mehr drin gewesen.
09:34
Ramon Zenhäusern (SUI)
Beim Olympia-Zweiten läuft es nicht rund. Erst als die halbe Strecke absolviert ist, findet Ramon Zenhäusern so halbwegs seinen Rhythmus und kann den Rückstand immerhin in Grenzen halten. Im Zielhang gibts dann aber nochmal ordentlich Zeit aufgebrummt.
09:33
Henrik Kristoffersen (NOR)
Im Riesenslalom scheint Henrik Kristoffersen momentan nahezu unschlagbar. Und im Slalom? Da war der Norweger zuletzt immer mal wieder ein wenig zu spät und weit dran an den Toren. Aber nicht heute! Kristoffersen zaubert einen Traumlauf in den Schnee und nimmt Yule über eine halbe Sekunde ab!
09:32
Daniel Yule (SUI)
Auf gehts! Daniel Yule ist unterwegs und versucht sich als erster auf diesem durchaus anspruchsvollen Kurs, den der kanadische Coach gesteckt hat. Yule fährt das ziemlich ordentlich auf Zug und setzt in 51,71 Sekunden die erste Richtzeit.
09:29
Frühling auf dem Vitranc
Auch heute geht es in den slowenischen Alpen einmal mehr sehr frühlingshaft zu. Die Sonne strahlt bei Temperaturen um die zehn Grad und lädt einmal mehr viele Fans an die Strecke Podkoren 3 ein. Niedrige Startnummern werden trotz bestens präparierter Strecke auch heute sicher kein Nachteil sein. Daniel Yule hat die niedrigste von allen und wird diesen Slalom von Kranjska Gora in wenigen Augenblicken eröffnen!
09:25
Yule eröffnet für die Schweiz
Der grösste Schweizer Trumpf in diesem Slalom geht gleich mit der Startnummer eins auf die Piste. Daniel Yule hat mit seinem Triumph in Madonna di Campaglio in diesem Winter schon beweisen, dass er Hirsche rund Co. schlagen kann. Auch Ramon Zenhäusern würde seinen Podestplatz aus dem Vorjahr in Kranjska Gora gerne wiederholen und Loic Meillard hat seine gute Form im gestrigen Riesenslalom bestätigt. Luca Aerni, Marc Rochat, Reto Schmidiger, Sandro Simonet und Noel von Grüningen komplettieren das Aufgebot der Eidgenossen.
09:20
Jede Menge Qualität beim ÖSV
Österreich schickt auch in diesen Torlauf auf dem Vitranc gleich wieder eine ganze Reihe von Sieganwärtern. Im Schatten des über Jahre überragenden Marcel Hirscher haben sich mit Manuel Feller, Christian Hirschbühl, Michael Matt und Marco Schwarz vier Athleten ebenfalls zu echten Slalomspezialisten entwickelt. Bis auf Schwarz, der sich beim letzten Weltcupstopp in Bansko schwer am Knie verletzt hat, sind alle heute für den ÖSV am Start. Ausserdem gehen Marc Digruber, Johannes Strolz, Simon Rueland, Fabio Gstrein und Mathias Graf für Österreich ins Rennen.
09:11
Neureuther führt den DSV an
Felix Neureuther hatte sich nach der enttäuschenden Weltmeisterschaft zwei Wochen Pause gegönnt, um wieder richtig in die Spur zu kommen. "Aktuell fühle ich mich gut und freue mich auf das Rennen in Kranjska Gora", sagte Neureuther, der den Slalom hier 2014 gewinnen konnte. Neben Deutschlands Topfahrer dürften Dominik Stehle, Linus Strasser und Fritz Dopfer in diesem Slalom Chancen auf ein gutes Resultat haben. David Ketterer, Anton Tremmel und Julian Rauchfuss komplettieren das DSV-Aufgebot.
09:03
Trio will Hirscher ärgern
Nachdem Marcel Hirscher die endgültige Entscheidung im Gesamtweltcup mit einem enttäuschenden sechsten Platz im gestrigen Riesentorlauf verpasst hatte, will der ÖSV-Star den Sack in seiner Paradedisziplin heute endlich zumachen. Einzig Alexis Pinturault könnte Hirscher theoretisch noch einholen, hat allerdings schon angekündigt, die Abfahrt beim Weltcupfinale auszulassen und damit praktisch keine Chance mehr. Dennoch will der Franzose dem grossen Favoriten aus Österreich nochmal ein Bein stellen. Das gilt auch für den derzeit in Topform fahrenden norwegischen Riesenslalom-Weltmeister Henrik Kristoffersen und Frankreichs Shootingstar Clément Noël, der Hirscher in im Slalom zuletzt zweimal bezwingen konnte.
09:01
Herzlich willkommen
Hallo und herzlich willkommen zum Slalom in Kranjska Gora! Nach dem gestrigen Riesentorlauf geht es für die Herren des Weltcups gleich zum vorletzten Mal in dieser Saison in den Stangenwald. Um 9:30 Uhr steigt der ersten Durchgang, das Finale ist für 12:30 Uhr angesetzt.

Weltcup Gesamt (Herren)

#NamePunkte
1ÖsterreichMarcel Hirscher1.546
2FrankreichAlexis Pinturault1.145
3NorwegenHenrik Kristoffersen1.047
4ItalienDominik Paris950
5ÖsterreichVincent Kriechmayr739
6SchweizBeat Feuz722
7SchweizMauro Caviezel696
8NorwegenAleksander Aamodt Kilde651
9ÖsterreichMarco Schwarz560
10ÖsterreichManuel Feller558