Ski Alpin: Olympia delle Tofane - Abfahrt
  • Abfahrt (Ersatz für St. Anton)
    18.01.2019 12:00
  • Abfahrt
    19.01.2019 10:30
  • Super G
    20.01.2019 11:15

Rangliste

  • 1
    Ramona Siebenhofer
    Ramona Siebenhofer
    Siebenhofer
    Österreich
    Österreich
    1:36.22m
  • 2
    Nicole Schmidhofer
    Nicole Schmidhofer
    Schmidhofer
    Österreich
    Österreich
    +0.04s
  • 3
    Ilka Štuhec
    Ilka Štuhec
    Štuhec
    Slowenien
    Slowenien
    +0.51s

Weitere Plätze

  • 1:36.22m
    1
    Österreich
    Ramona Siebenhofer
  • +0.04s
    2
    Österreich
    Nicole Schmidhofer
  • +0.51s
    3
    Slowenien
    Ilka Štuhec
  • +0.63s
    4
    Deutschland
    Kira Weidle
  • +1.16s
    5
    Deutschland
    Viktoria Rebensburg
  • +1.22s
    6
    Österreich
    Cornelia Hütter
  • +1.25s
    7
    Schweiz
    Michelle Gisin
  • +1.26s
    8
    Tschechien
    Ester Ledecká
  • +1.36s
    9
    USA
    Lindsey Vonn
  • +1.36s
    9
    Österreich
    Christina Ager
  • +1.40s
    11
    Italien
    Nicol Delago
  • +1.45s
    12
    Italien
    Federica Brignone
  • +1.46s
    13
    Italien
    Nadia Fanchini
  • +1.46s
    13
    Österreich
    Tamara Tippler
  • +1.46s
    13
    Österreich
    Stephanie Venier
  • +1.62s
    16
    Frankreich
    Romane Miradoli
  • +1.72s
    17
    Liechtenstein
    Tina Weirather
  • +1.76s
    18
    Norwegen
    Ragnhild Mowinckel
  • +1.79s
    19
    Schweiz
    Jasmine Flury
  • +1.80s
    20
    USA
    Laurenne Ross
  • +1.92s
    21
    Italien
    Marta Bassino
  • +2.17s
    22
    Schweiz
    Joana Hählen
  • +2.21s
    23
    Schweiz
    Lara Gut-Behrami
  • +2.28s
    24
    Österreich
    Nina Ortlieb
  • +2.29s
    25
    Deutschland
    Michaela Wenig
  • +2.38s
    26
    Österreich
    Ricarda Haaser
  • +2.45s
    27
    Schweiz
    Wendy Holdener
  • +2.46s
    28
    Österreich
    Ariane Rädler
  • +2.47s
    29
    Italien
    Francesca Marsaglia
  • +2.62s
    30
    USA
    Alice Merryweather
  • +2.72s
    31
    Norwegen
    Kajsa Vickhoff Lie
  • +2.77s
    32
    Österreich
    Mirjam Puchner
  • +2.78s
    33
    Schweiz
    Corinne Suter
  • +3.02s
    34
    Österreich
    Nadine Fest
  • +3.04s
    35
    Italien
    Elena Curtoni
  • +3.29s
    36
    Schweiz
    Priska Nufer
  • +3.48s
    37
    Monaco
    Alexandra Coletti
  • +3.62s
    38
    Schweiz
    Jasmina Suter
  • +3.65s
    39
    Schweden
    Lin Ivarsson
  • +3.75s
    40
    Frankreich
    Jennifer Piot
  • +3.82s
    41
    Schweden
    Lisa Hörnblad
  • +3.87s
    42
    Frankreich
    Laura Gauche
  • +4.22s
    43
    Schweden
    Helena Rapaport
  • +4.96s
    44
    Deutschland
    Patrizia Dorsch
  • +6.50s
    45
    Argentinien
    Macarena Simari Birkner
  • +6.60s
    46
    Bosnien-Herzegowina
    Elvedina Muzaferija
  • DNF
    47
    Russland
    Aleksandra Prokopyeva
  • DNF
    47
    Kanada
    Marie-Michèle Gagnon
  • DNS
    47
    Frankreich
    Anne-Sophie Barthet
  • DNF
    47
    Kanada
    Valérie Grenier
  • DNF
    47
    Deutschland
    Ann Katrin Magg
  • DNF
    47
    Deutschland
    Meike Pfister
12:30
Morgen Super G
Am morgigen Sonntag steht in Cortina für die Damen der Super G an, den wir natürlich auch wieder live begleiten. Bis dahin wünschen wir ein schönes Wochenende!
12:25
Michelle Gisin beste Schweizerin
Michelle Gisin wird Siebte und ist damit beste Eidgenössin. Für Jasmine Flury belegt heute Platz 19, Joana Hählen (22.) und Lara Gut-Behrami (23.) liegen ein paar Ränge dahinter. Wendy Holdener nimmt als 27. gerade noch etwas Zählbares in Form von Weltcuppunkten mit. Corinne Suter wird 33., Priska Nufer 36. Jasmina Suter belegt Rang 38 des Tableaus.
12:24
Österreichischer Doppelsieg
Erneut dürften die ÖSV-Verantwortlichen über beide Ohren strahlen. Mit Siebenhofer und Schmidhofer auf den Rängen eins und zwei steht ein österreichischer Doppelsieg zur Buche. Cornelia Hütter schafft es als Sechste unter die Top Ten, ebenso Christina Ager mit einer starken Performance als Neunte. Tamara Tippler und Stephanie Venier belegen gemeinsam Rang 13, Nina Ortlieb (24.), Ricarda Haaser (26.) und Ariane Rädler (28.) fahren ebenfalls Weltcuppunkte ein. Mirjam Puchner (32.) und Ricarda Haaser (34.) verpassen dieses Ziel knapp.
12:24
Starkes DSV-Ergebnis
Sehr zufrieden dürfte das Fazit des deutschen Skiverbandes für das Rennen ausfallen. Kira Weidle bestätigt mit Platz vier ihre tolle Form und auch Viktoria Rebensburg weiss mit Platz fünf zu überzeugen. Insbesondere im Hinblick auf die Tatsache, dass die Abfahrt eigentlich nicht zu ihren stärksten Disziplinen zählt. Michaela Wenig wird 25., Patrizia Dorsch belegt Rang 44, Ann Katrin Magg und Meike Pfister schaffen es dagegen nicht ins Ziel.
12:23
Siebenhofer erneut die Schnellste in Cortina
Nachdem Ramona Siebenhofer gestern ihren ersten Weltcup-Sieg überhaupt feierte, darf sie heute gleich den zweiten Erfolg für sich verbuchen. Bei insbesondere zu Rennbeginn sehr guten Bedingungen ist die Österreicherin im Ziel die Schnellste, ihre Landsfrau Nicole Schmidhofer wird mit lediglich vier Hundertsteln Rückstand Zweite. Das Podium komplettiert die Slowenin Ilka Stuhec, die knapp über fünf Zehntel langsamer als Siebenhofer ist.
12:14
Ann Katrin Magg (GER)
Als letzte Deutsche ist Ann Katrin Magg an der Reihe. Wie bereits Pfister vor ihr scheidet auch Magg im mittleren Rennabschnitt aus.
12:13
Jasmina Suter (SUI)
Nun ist mit Jasmina Suter mal wieder eine Schweizerin an der Reihe. Obwohl der Speed bei ihr im oberen Rennabschnitt stimmt, fällt der Rückstand für Suter beträchtlich aus. Im Ziel ist sie schliesslich 37.
12:05
Patrizia Dorsch (GER)
Patrizia Dorsch schafft es dagegen ins Ziel, muss aber einen deutlichen Zeitrückstand von fast fünf Sekunden auf die Spitze beklagen.
12:03
Meike Pfister (GER)
Meike Pfister ist die vierte DSV-Athletin am heutigen Tag. Die Deutsche tut sich schwer und scheidet im Mittelteil aus.
12:01
Nadine Fest (AUT)
Mit Fest ist die nächste ÖSV-Dame an der Reihe. Sie kann mit der Fahrt von Ager heute nicht mithalten und fährt mit knapp über drei Sekunden Rückstand auf die auf Rang eins liegende Siebenhofer über die Ziellinie.
11:59
Christina Ager (AUT)
Eine starke Fahrt von Christina Ager! Die Österreicherin ist vom Start weg gut im Rennen und weiss diesen Flow ins Ziel zu retten. Mit derzeit Platz neun ist eine Top-Ten-Platzierung am Ende nun für Ager im Bereich des Möglichen.
11:57
Ariane Rädler (AUT)
Rädler ist eine Hundertstel langsamer als Holdener. Auch bei ihr zeigt sich das gleiche Bild: Oben ordentlich, doch weiter unten lässt sie dann mehr und mehr Zeit liegen.
11:55
Wendy Holdener (SUI)
Die Schweizerin eröffnet den dritten Starterblock. Oben gibt die Technikspezialistin eine gute Visitenkarte ab, doch im unteren Teil summieren sich die Rückstände gehörig. Dies bedeutet unter dem Strich Rang 26.
11:43
Siebenhofer vor nächstem Weltcup-Sieg
Nachdem Ramona Siebenhofer gestern ihren ersten Weltcup-Erfolg überhaupt feierte, sieht es derzeit sehr danach aus, als würde sie heute gleich ihren zweiten Sieg folgen lassen. Nach 30 Läuferinnen führt die Österreicherin vor ihrer Landsfrau Nicole Schmidhofer und der Slowenin Ilka Stuhec.
11:40
Laurenne Ross (USA)
Die US-Amerikanerin legt eine wilde Fahrt hin, ein Innenskifehler kostet Ross viel Zeit im Mittelteil. Sie versucht die Fehler noch so gut wie möglich auszubügeln und ist unten 19.
11:38
Nina Ortlieb (AUT)
Mit Ortlieb ist die nächste Österreicherin an der Reihe. Ganz stimmig ist ihre Fahrt nicht, die Besten der Besten lösten die Aufgaben auf der Strecke etwas besser. So steht für Ortlieb am Ende Rang 22 zur Buche.
11:36
Francesca Marsaglia (ITA)
Mit Marsaglia wagt sich die nächste Lokalmatadorin auf die Strecke. Oben weiss die Italienerin zu überzeugen, aber weiter unten nimmt sie die Tore nicht ganz ideal. Einmal erwischt sie ein Tor gar schmerzhaft am Arm. 2,47 Sekunden Rückstand auf Siebenhofer hat Marsaglia nach ihrer Fahrt.
11:34
Tamara Tippler (AUT)
Die gerade startenden Abfahrerinnen haben mit erschwerten Bedingungen zu kämpfen, weil auch die Piste oben nicht mehr die Schnellste ist. Tippler verliert dort viel Zeit, kann sich im Anschluss aber davon erholen und belegt im Ziel immerhin Platz 12.
11:32
Michaela Wenig (GER)
Nachdem Rebensburg und Weidle überzeugten, ist nun mit Wenig die nächste Deutsche an der Reihe. Wenig hat unter anderem mit aufziehendem Nebel im oberen Abschnitt zu kämpfen und lässt an einigen Stellen Zeit liegen. Eine durchschnittliche Fahrt von Wenig, die sich in Platz 20 niederschlägt.
11:29
Elena Curtoni (ITA)
Weit nach vorne konnte von den letzten Fahrerinnen keine Athletin fahren. Auch Curtoni nicht. Die Italienerin liegt im Ziel mehr als drei Sekunden hinter der Spitze zurück.
11:28
Ricarda Haaser (AUT)
Platz 20 wird einmal mehr weitergereicht, nun an Ricarda Haaser. Während Haasers Fahrt oben noch griffig aussieht, kann sie dieses Level ab dem zweiten Teil des mittleren Streckenabschnitts nicht mehr halten.
11:26
Alice Merryweather (USA)
Auch die US-Amerikanerin kann kein Ausrufezeichen setzen und ist weit von einer Top-Ten-Platzierung entfernt. Merryweather ist etwas schneller als Puchner vor ihr und ist neue 20.
11:25
Mirjam Puchner (AUT)
Puchner ist die nächste Österreicherin, sie fährt aber heute ein anderes Niveau als ihre Landsfrauen Siebenhofer oder Schmidhofer. 2,77 Sekunden Rückstand bedeuten Platz 21.
11:23
Priska Nufer (SUI)
Es ist nicht wirklich das Rennwochenende der Priska Nufer. Vom Start weg verliert sie an vielen Stellen Hundertsel oder gar Zehntel, so dass am Ende Rang 22 für Nufer auf der Anzeigetafel steht.
11:20
Ragnhild Mowinckel (NOR)
Die Norwegerin macht es etwas besser als Suter, doch auch sie leistet sich den ein oder anderen Fehler zuviel. Ebenso sprechen die Speed-Zahlen nicht für Mowinckel. Sie weist 1,76 Sekunden Rückstand auf die Führende Siebenhofer auf.
11:18
Corinne Suter (SUI)
Ist die Strecke oben nicht mehr ganz so schnell wie zu Beginn des Wettkampfs? Jedenfalls liegt Suter bereits fast sieben Zehntel nach der ersten Zwischenzeit zurück. Da die Schweizerin auch in der Folge eine nicht ganz glückliche Vorstellung abliefert und insbesondere ganz unten noch viel Zeit verliert, steht für die Schweizerin Platz 20 im Ziel zur Buche.
11:14
Romane Miradoli (FRA)
Die Französin mit der Startnummer 18 dürfte mit ihrer Fahrt nicht ganz glücklich sein. Auch Miradoli kann oben nicht mit den Schnellsten mithalten und im weiteren Rennverlauf läuft es ebenfalls nicht ganz glatt für die Französin - Rang 14 steht unter dem Strich.
11:11
Kira Weidle (GER)
Die gestrige Achte Kira Weidle versucht nun ihr Glück. Auch die Deutsche lässt oben Zeit liegen, doch dann legt Weidle eine sehr gute, technisch ansprechende Fahrt hin. Hohe Geschwindigkeiten sprechen für die Deutsche, die als Viertschnellste durchs Ziel fährt. Eine erneut starke Vorstellung von Weidle!
11:09
Joana Hählen (SUI)
Gisins Landsfrau Joana Hählen ist die Nächste. Doch die Schweizerin kommt nicht gut rein und fährt von Beginn an der Musik hinterher. Im Mittelteil sieht es besser für Hählen aus, doch mehr als ein enttäuschender 15. Platz ist am Ende nicht mehr drin.
11:06
Michelle Gisin (SUI)
Als 15. Fahrerin stürzt sich Michelle Gisin den Hang hinunter. Die Schweizerin legt eine gute Fahrt ohne grosse Fehler hin und freut sich im Ziel zu Recht darüber. Die Schweizerin belegt Platz sechs.
11:04
Ester Ledecká (CZE)
Als Nächstes ist Ester Ledecká an der Reihe. Die Tschechin kann oben noch mit den absoluten Top-Fahrerinnen mithalten, doch im Mittelteil kann sie die Ideallinie nicht halten. Platz sechs für Ledecká.
11:02
Tina Weirather (LIE)
Ein gebrauchter Tag für Tina Weirather. Die Liechtensteinerin kann in keinem Rennabschnitt überzeugen, ein missglückter Sprung inklusive. Weirather verschwindet im Ziel direkt hinter den Absperrungen.
11:00
Viktoria Rebensburg (GER)
Rebensburg ist die erste Deutsche auf der Piste. Die Geschwindigkeit stimmt oben, doch dann kosten mehrere Aussenskifehler die Deutsche Zehntelsekunden und eine sehr gute Platzierung, auch wenn die Deutsche ganz unten noch Zeit gut macht. Rang vier für Rebensburg.
10:57
Cornelia Hütter (AUT)
Wie gewohnt fährt Cornelia Hütter eine aggressive Linie, doch im Mittelteil waren mehrere ihrer Mitstreiterinnen schneller. Platz vier im Ziel dürfte Hütter nicht ganz zufriedenstellen.
10:55
Nadia Fanchini (ITA)
Die Italienerin beschliesst den ersten Starterblock. Fanchini lässt am Start direkt einiges an Zeit liegen und auch ihr Speed stimmt nicht ganz. Im Mittelteil fährt die Italienerin eine gute Linie, doch der Rückstand zur Spitze ist bereits enorm. Fanchini reiht sich als Siebte ins Klassement ein.
10:52
Lindsey Vonn (USA)
Gestern reichte es für die Comebackerin Vonn nicht für eine Top-Ten-Platzierung. Und heute? Mangelndes Engagement kann man der US-Amerikanerin nicht vorwerfen, sie versucht die Tore so eng wie möglich zu nehmen. Ein sehr gutes Abschneiden wird es aber auch heute nicht für Vonn, sie fährt als Vierte durchs Ziel.
10:49
Lara Gut-Behrami (SUI)
Nein, das ist nicht das Rennen der Lara Gut-Behrami. Die Zeitverluste summieren sich von Zwischenzeit zu Zwischenzeit auf, insbesondere im Mittelteil kann die Schweizerin nicht mit ihren Konkurrentinnen mithalten. Über zwei Sekunden Rückstand bedeuten am Ende nur Platz acht.
10:47
Ilka Stuhec (SLO)
Mit der Slowenin ist immer zu rechnen. Doch heute läuft es nicht ganz so gut bei Stuhec, auch wenn sie auf der Zielgeraden noch einmal alles reinwirft und etwas Zeit gutmacht. Platz drei heisst es am Ende für Stuhec.
10:45
Federica Brignone (ITA)
Brignone ist eigentlich im Riesenslalom zu Hause, was kann sie heute in der Abfahrt reissen? Die Italienerin verliert direkt oben einiges an Zeit und fährt auch in der Folge eher hinterher. Im Ziel ist Brignone Fünfte.
10:43
Nicole Schmidhofer (AUT)
Mit Schmidhofer gibt die nächste Favoritin auf den Tagessieg ihre Visitenkarte ab. Schmidhofer legt eine engagierte Fahrt hin, ist sehr schnell unterwegs und liegt bei der letzten Zwischenzeit über drei Zehntel vor Siebenhofer. Ins Ziel kann sie diesen Vorsprung aber nicht retten, dieses erreicht sie vier Hundertstel später als Siebenhofer. Schmidhofer liegt somit auf Platz zwei.
10:40
Jasmine Flury (SUI)
Mit Flury ist die erste Schweizerin an der Reihe. Oben sieht es für Flury noch ordentlich aus, doch im unteren Streckenabschnitt verliert die Eidgenössin durch eine nicht ganz geglückte Performance Zeit. Die Schweizerin reiht sich auf Rang vier ein.
10:38
Ramona Siebenhofer (AUT)
Die gestrige Siegerin Ramona Siebenhofer wagt sich nun auf die Strecke. Die Österreicherin konserviert ihre gute Form und legt eine blitzsaubere, selbstbewusste Fahrt hin. 1,40 Sekunden Vorsprung im Ziel vor Delago sind eine deutliche Ansage.
10:36
Nicol Delago (ITA)
Nun folgt die Italienerin Delago. Sie kommt sehr gut ins Rennen und ist oben deutlich schneller als Venier. Unten mehren sich die Fehler und Delago hält nicht immer die Ideallinie. Unterm Strich reicht es für Delago aber, im Ziel ist sie sechs Hundertstel schneller als Venier.
10:32
Stephanie Venier (AUT)
Los geht’s! Die Österreicherin stürzt sich bei sehr guten Wetterbedingungen als erste Fahrerin die Olimpia delle Tofane hinunter. Venier legt eine sehr konzentrierte Fahrt hin, fährt die Tore auf Zug und überquert nach 1:37,68 Minuten die Ziellinie.
10:16
Acht Schweizerinnen starten
Haarscharf, um nur eine Hundertstelsekunde fuhr Corinne Suter gestern als Vierte an einer Podiumsplatzierung vorbei. Michelle Gisin hatte als Vierzehnte noch Tuchfühlung zu den Top Ten. Beide Rennfahrerinnen werden sich sicher auch für heute einiges vorgenommen haben. Auch Jasmine Flury und Lara Gut-Behrami haben Potential für deutlich mehr als Rang 19 bzw. 23. Gleiches gilt für Joana Hählen (gestern 24.). Die weiteren Schweizerinnen im gleich beginnenden Rennen sind Priska Nufer, Wendy Holdener und Jasmina Suter. Erste Eidgenössin wird gleich Jasmine Flury mit der Startnummer vier sein.
10:11
Überzeugen die ÖSV-Ladies erneut?
Nahezu perfekt verlief die Abfahrt am Freitag aus Sicht des österreichischen Skiverbandes. Mit Siebenhofer als Tagessiegerin, Venier auf dem Podium und Tippler und Hütter auf den Rängen sieben und neun erreichte man insgesamt vier Top-Ten-Platzierungen. Die genannten Fahrerinnen sind natürlich auch beim heutigen Wettkampf mit von der Partie. Mit reichlich Ambitionen ausgestattet ist ausserdem die gestrige Zwölfte Nicole Schmidhofer. Mit Mirjam Puchner, Ricarda Haaser, Nina Ortlieb, Ariane Rädler, Christina Ager und Nadine Fest gehen noch sechs weitere ÖSV-Damen an den Start. Stephanie Venier wird als allererste Läuferin den Wettkampf eröffnen.
10:06
Weidle heute erneut beste Deutsche?
Kira Weidle fuhr gestern auf einen starken achten Rang vor. Ein Ergebnis, dass ihr für die heutige Abfahrt definitiv Selbstvertrauen geben sollte. Gleiches gilt für die Riesenslalom-Spezialistin Viktoria Rebensburg, die sich drei Plätze hinter Weidle auf Platz elf einreihte. Auch Michaela Wenig geht heute natürlich wieder an den Start, die das gestrige Rennen auf Rang 17 abschloss. Die weiteren deutschen Starterinnen sind Meike Pfister, Patrizia Dorsch und Ann-Katrin Magg. Mit Viktoria Rebensburg ist die erste deutsche Läuferin an Startposition zwölf an der Reihe.
10:02
Siebenhofer am Freitag die Schnellste
Keiner meisterte die Strecke auf der gestrigen Abfahrt in einer so kurzen Zeit, wie die Österreicherin Ramona Siebenhofer, die damit das erste Mal überhaupt ein Weltcuprennen gewann. Sie verwies die Slowenin Ilka Stuhec und ihre Landsfrau Stephanie Venier auf die Plätze zwei und drei. Die drei Athletinnen gehören zweifelsohne auch für die heutige Abfahrt zum Kreis der Favoritinnen. Ambitionen auf den Tagessieg wird ebenso Nicole Schmidhofer besitzen, die diese Saison im kanadischen Lake Louise bei bereits zwei Abfahrten ganz oben auf dem Treppchen stand. Comebackerin Lindsey Vonn feierte nach Verletzungspause gestern ihre Rückkehr in den alpinen Ski-Weltcup und wird sich heute vermutlich mehr ausrechnen als ihr gestriger 15. Platz.
09:55
Zweiter Teil in Cortina
Einen schönen Samstagmorgen und ein herzliches Willkommen zum Ski-Weltcup der Damen. Gestern erfolgte in der italienischen Provinz Belluno bereits die Ersatz-Abfahrt für das ausgefallene Rennen in St. Anton, heute steht für die Damen nun die reguläre Abfahrt in Cortina d’Ampezzo auf dem Programm. Um 10:30 Uhr soll es losgehen.

Weltcup Gesamt (Herren)

#NamePunkte
1ÖsterreichMarcel Hirscher1.546
2FrankreichAlexis Pinturault1.145
3NorwegenHenrik Kristoffersen1.047
4ItalienDominik Paris950
5ÖsterreichVincent Kriechmayr739
6SchweizBeat Feuz722
7SchweizMauro Caviezel696
8NorwegenAleksander Aamodt Kilde651
9ÖsterreichMarco Schwarz560
10ÖsterreichManuel Feller558