Skispringen: Vikersundbakken HS 225 - Vikersund Einzel
  • Oslo Einzel Quali
    08.03.2019 19:30
  • Oslo Einzel
    10.03.2019 14:30
  • Lillehammer Einzel Quali
    11.03.2019 17:30
  • Lillehammer Einzel
    12.03.2019 17:00
  • Trondheim Einzel Quali
    13.03.2019 17:40
  • Trondheim Einzel
    14.03.2019 17:00
  • Vikersund Einzel Quali
    15.03.2019 17:30
  • Gesamtwertung
    17.03.2019
  • Vikersund Einzel
    17.03.2019 17:00

Rangliste

  • 1
    Domen Prevc
    Domen Prevc
    Prevc
    Slowenien
    Slowenien
    454.70
  • 2
    Ryoyu Kobayashi
    Ryoyu Kobayashi
    Kobayashi
    Japan
    Japan
    454.60
  • 3
    Stefan Kraft
    Stefan Kraft
    Kraft
    Österreich
    Österreich
    443.20

Weitere Plätze

  • 454.70
    1
    Slowenien
    Domen Prevc
  • 454.60
    2
    Japan
    Ryoyu Kobayashi
  • 443.20
    3
    Österreich
    Stefan Kraft
  • 438.80
    4
    Polen
    Jakub Wolny
  • 434.30
    5
    Deutschland
    Markus Eisenbichler
  • 431.60
    6
    Norwegen
    Robert Johansson
  • 420.30
    7
    Norwegen
    Johann Andre Forfang
  • 416.30
    8
    Schweiz
    Simon Ammann
  • 408.90
    9
    Polen
    Piotr Zyla
  • 405.30
    10
    Polen
    Dawid Kubacki
  • 404.60
    11
    Deutschland
    Andreas Wellinger
  • 397.80
    12
    Polen
    Kamil Stoch
  • 391.70
    13
    Deutschland
    Richard Freitag
  • 391.00
    14
    Russland
    Evgeniy Klimov
  • 388.90
    15
    Japan
    Yukiya Sato
  • 383.40
    16
    Slowenien
    Peter Prevc
  • 381.50
    17
    Österreich
    Daniel Huber
  • 380.80
    18
    Finnland
    Antti Aalto
  • 379.20
    19
    Slowenien
    Anže Semenič
  • 375.80
    20
    Deutschland
    Constantin Schmid
  • 374.20
    21
    Österreich
    Michael Hayböck
  • 371.90
    22
    Deutschland
    Karl Geiger
  • 371.80
    23
    Norwegen
    Marius Lindvik
  • 370.20
    24
    Kanada
    Mackenzie Boyd-Clowes
  • 366.80
    25
    Slowenien
    Timi Zajc
  • 364.90
    26
    Norwegen
    Anders Fannemel
  • 363.20
    27
    Russland
    Dimitry Vassiliev
  • 358.50
    28
    Norwegen
    Halvor Egner Granerud
  • 348.80
    29
    Japan
    Naoki Nakamura
  • 343.30
    30
    Russland
    Mikhail Nazarov
18:52
Schluss für heute
Das war es dann auch schon aus Vikersund und von der Raw-Air-Tour, die mit Gesamtweltcupsieger Ryoyu Kobayashi einen würdigen Champion gefunden hat. Die Weltcupelite darf jetzt noch einmal durchschnaufen, bevor am kommenden Wochenende das grosse Weltcupfinale in Planica ansteht. Dort sind dann nochmal zwei Einzel und ein Teamspringen angesagt. Noch einen schönen Abend und bis zum nächsten Mal!
18:49
Starker Auftritt von Ammann
Simon Ammann hat gezeigt, dass er auch mit seinen 37 Jahren noch das Zeug hat, um hier ganz weit nach vorne zu fliegen. Auf Rang acht wird der Routinier bester Eidgenosse. Kilian Peier und Nachwuchsspringer Dominik Peter hatten das Finale der besten 30 leider verpasst.
18:48
Freud und Leid beim ÖSV
Im österreichischen Lager darf sich Stefan Kraft zwar über Rang drei freuen, muss aber gleichzeitig Ryoyu Kobayashi in der Raw-Air-Gesamtwertung noch vorbeiziehen lasen. Immerhin bleiben Kraft noch 30.000 € für Rang zwei. Daniel Huber konnte den Wettkampf auf Platz 17 beenden, Michael Hayböck wurde am Ende auf Rang 21 geführt.
18:45
Ordentlicher Abschluss für den DSV
So ganz ist der Knoten nach dem tollen zweiten Platz im Teamspringen gestern bei der deutschen Mannschaft doch nicht geplatzt, aber das Ergebnis im Einzel von Vikersund liest sich dennoch ganz gut. Markus Eisenbichler wird nach einem starken zweiten Sprung als bester Deutscher Fünfter. Andreas Wellinger und Richard Freitag auf den Rängen elf und 13 verpassten die Top Ten nur knapp. Constantin Schmid kam auf Platz 20, Karl Geiger auf Position 22.
18:42
Prevc gewinnt in Vikersund, Kobayashi die Raw-Air-Tour!
Was war denn das für ein furioses Finale hier auf der grössten Schanze der Welt? Ryoyu Kobayashi zieht mit einem sensationellen Flug auf 239 Meter in der Gesamtwertung noch an Stefan Kraft vorbei und sichert sich die 60.000 € Siegprämie. Der Tagessieg aber geht an den Slowenen Domen Prevc, der am Ende mit dem minimalsten aller Vorsprünge vor dem Japaner liegt. Jakub Wolny landet auf dem vierten Rang vor dem besten Deutschen Markus Eisenbichler auf Rang fünf.
18:40
Domen Prevc (SLO)
was für ein unfassbares Finish! Domen Prevc ist am Tisch ein wenig spät dran und muss kämpfen. Der Slowene zieht seinen Flug mit aller Macht auf 232,5 Meter und es wird ganz, ganz eng! Reicht das? Ja! Und zwar mit unglaublichen 0,1 Punkten!
18:38
Ryoyu Kobayashi (JPN)
Ryoyu Kobayashi muss volles Risiko gehen! Und das macht der Japaner auch! Kobayashi steht wahnsinnig hoch in der Luft und reisst seinen Flug runter bis auf sagenhafte 239 Meter. Aus Gate 17! Damit hat der Japaner die Führung in der Gesamtwertung übernommen.
18:37
Jakub Wolny (POL)
Jakub Wolny fehlen am Ende ein paar Prozent, um sich hier einen Podestplatz zu sichern. Der Pole landet bei 225,5 Metern und reiht sich auf Rang zwei ein.
18:35
Stefan Kraft (AUT)
Jetzt gehts um alles! Stefan Kraft muss im Duell mit Kobaysahi vorlegen. Und das macht der Österreicher stark! 229,5 Meter bedeuten die Führung. Aber da war noch Luft nach oben. Kann das Kobaysahi nutzen?
18:34
Robert Johansson (NOR)
Robert Johansson hat den dritten Platz in der Raw-Air-Gesamtwertung schon so gut wie sicher und besiegelt ihn mit einem soliden Sprung auf 224 Meter. Im Wettkampf reicht das nur zu Rang zwei hinter Eisenbichler.
18:33
Markus Eisenbichler (GER)
Jetzt gilt es für Markus Eisenbichler! Kann der letzte DSV-Adler sich nochmal verbessern? Die Anlaufgeschwindigkeit passt und Eisenbichler zaubert einen raus! Trotz des verkürzten Anlaufs segelt der 27-Jährige auf glatte 230 Meter und geht ganz klar in Führung.
18:31
Johann Andre Forfang (NOR)
Bei schwieriger werdenden Bedingungen mit zunehmendem Rückenwind haut Johann Andre Forfang einen raus! Mit 217,5 Metern geht der Norweger in Führung.
18:30
Simon Ammann (SUI)
Noch ein guter Sprung von Simon Ammann! Der Schweizer ist zwar nicht ganz zufrieden, geht nach 215,5 Metern aber klar in Führung.
18:29
Anže Semenič (SLO)
Anže Semenič findet gar nicht sein in seinen Sprung und muss schon nach 192 Metern aufsetzen.
18:29
Andreas Wellinger (GER)
Es geht eine Luke runter für die letzten zehn! So kommt Andreas Wellinger auch nur auf 214 Meter, setzt sich aber dank der zusätzlichen Punkte für den verkürzten Anlauf dennoch auf Rang drei.
18:26
Dawid Kubacki (POL)
Und jetzt ist sogar ein polnisches Trio vorne! Dawid Kubacki segelt ebenfalls sehr solide auf 225 Meter und reiht sich zwischen Zyla und Stoch ein. Jetzt sind nur noch die Top Ten des ersten Durchgangs oben!
18:24
Piotr Zyla (POL)
Piotr Zyla sorgt für die polnische Doppelführung! Und zwar mit einem herrlichen Satz auf satte 232 Meter! Damit geht Zyla um mehr als elf Punkte vorbei an seinem Landsmann Kamil Stoch.
18:23
Yukiya Sato (JPN)
Ganz nach vorne reicht es nicht für den Japaner. Yukiya Sato verbucht 216,5 Meter und muss sich mit dem vierten Rang begnügen.
18:22
Daniel Huber (AUT)
Daniel Huber fühlt sich nicht ganz so wohl im Nebel von Vikersund und verzieht nach 213 Metern ein wenig das Gesicht. Da hat sich der Österreicher mehr erhofft.
18:21
Evgeniy Klimov (RUS)
Es ist zwar neblig, aber die Windbedingungen sind derzeit wirklich gut. Mit leichtem Aufwind geht es für Evgeniy Klimov auf 221,5 Meter und Platz drei.
18:20
Kamil Stoch (POL)
Er kann es ja doch noch! Kamil Stoch zeigt mal wieder einen seiner besseren Sprünge und löst Richard Freitag an der Spitze mit einem Satz auf 225,5 Meter gleich wieder ab.
18:19
Richard Freitag (GER)
Die Athleten springen am Schanzentisch jetzt einfach in eine grosse Nebelwolke herein. das ist schon speziell. Richard Freitag kommt damit aber gut zurecht und zieht seinen Flug bis auf 225 Meter runter. Das ist die Führung!
18:17
Constantin Schmid (GER)
Constantin Schmid bestätigt seine ordentliche Leistung aus dem ersten Durchgang mit einem Sprung auf 215,5 Meter. das ist vorerst Rang drei für den DSV-Skiadler.
18:16
Peter Prevc (SLO)
Führungswechsel! Peter Prevc knackt im immer nebligeren Vikersund als erster Springer die 220 Meter und setzt sich an die Spitze des Feldes.
18:15
Timi Zajc (SLO)
Sloweniens Shootingstar kommt heute nicht so richtig vom Fleck. 209,5 Meter bedeuten vorerst Rang sechs für den 18-Jährigen, der in dieser Saison seien ersten Weltcupsieg gefeiert hatte.
18:13
Michael Hayböck (AUT)
Knappes Ding! Michael Hayböck setzt nur anderthalb Meter eher auf als Antti Aalto und verpasst die Führung entsprechend knapp. Dennoch ein ganz schöner Sprung des Österreichers.
18:12
Marius Lindvik (NOR)
Auch kein schlechter Flug! Marius Lindvik landet erst bei 213 Metern und kann sich auf den dritten Rang schieben.
18:11
Antti Aalto (FIN)
dafür strahlt Antti Aalto umso mehr! Der Finne bringt mit 217 Metern den bis dato weitesten Versuch im zweiten Durchgang runter und geht klar in Front.
18:10
Karl Geiger (GER)
Karl Geiger ist der erste von fünf Deutschen in diesem Finale und übernimmt die Führung! Mit seinem Flug auf 209 Meter verdrängt er den lange führenden Kanadier knapp. Richtig glücklich sieht Geiger dennoch nicht aus.
18:09
Dimitry Vassiliev (RUS)
Dimitry Vassiliev knackt die 200 Meter gerade so und reiht sich auf dem dritten Platz ein.
18:08
Anders Fannemel (NOR)
Die Bedingungen lassen gerade keine richtig weiten Flüge zu. Anders Fannemel zieht seinen mit viel Energie zumindest auf 204 Meter runter.
18:07
Halvor Egner Granerud (NOR)
Auch Halvor Egner Granerud kann Mackenzie Boyd-Clowes nicht von der Spitze verdrängen. nach einem soliden Satz auf 201,5 Meter geht es auf Rang zwei.
18:05
Mikhail Nazarov (RUS)
Das war auch nichts. Mikhail Nazarov muss schon nach 192 Metern aufsetzen und reiht sich nur als dritter der drei Springer ein, die schon unten sind.
18:04
Naoki Nakamura (JPN)
Naoki Nakamura kann den Kanadier schon mal nicht verdrängen. Der Japaner landet nur bei 194 Metern.
18:03
Mackenzie Boyd-Clowes (CAN)
Mackenzie Boyd-Clowes hat es endlich mal ins Finale geschafft und darf diesen zweiten Durchgang eröffnen. Der Anlauf wurde nochmal um eine Luke verlängert und es geht nun aus der 18 los, von wo der Kanadier auf gute 212,5 Meter segelt.
18:00
Gleich gehts weiter!
Wer schnappt sich den Tagessieg und wer gewinnt die Raw-Air-Tour? All das klärt sich in den nächsten gut 30 Minuten.
17:46
20 Minuten Pause
Das war es vom ersten Durchgang des Skifliegens in Vikersund! Sloweniens neuer Superstar Domen Prevc führt nach einem Supersatz auf 241 Meter klar vor Ryoyu Kobayashi aus Japan und dem Polen Jakub Wolny. In der Gesamtwertung ist Kobayashi bis auf 6,6 Punkte an den derzeit viertplatzierten Österreicher Stefan Kraft herangerutscht. Das wird eine ganz heisse Entscheidung hier auf der grössten Schanze der Welt. Markus Eisenbichler liegt als bester Deutscher auf rang sechs. Um 18:02 Uhr startet das Finale der Top 30. Bis gleich!
17:43
Kamil Stoch (POL)
Von Kamil Stoch ist dieser Tage einfach nichts zu erwarten. Der einstige polnische Überflieger liegt zwar gewohnt ruhig in der Luft, landet aber schon nach 207,5 Metern.
17:42
Markus Eisenbichler (GER)
Jetzt gilt es für Markus Eisenbichler! Der Deutsche verhaut aber gleich den Absprung und muss gleich korrigieren. Immerhin zieht Eisenbichler den Sprung noch auf 223 Meter und hat als Sechster das Podest noch im Blick.
17:40
Piotr Zyla (POL)
Der nächste enttäuschte Pole! Auch Piotr Zyla stemmt gleich nach der Landung frustriert die Hände in die Hüften. Zyla hat natürlich mehr drauf als diese 212 Meter.
17:39
Timi Zajc (SLO)
Timi Zajc tut sich schwer. Bei aufkommendem Nebel hüpft der Slowene nur auf 202,5 Meter und Rang 17.
17:38
Dawid Kubacki (POL)
Dawid Kubacki schüttelt im Zielbereich enttäuscht den Kopf. Der Pole hatte sich sicher mehr erhofft als seine 214,5 Meter, die ihm vorerst Rang zehn einbringen.
17:38
Ryoyu Kobayashi (JPN)
Ist das eng! Ryoyu Kobayashi steht wahnsinnig hoch in der Luft, fällt aber dann auch irgendwann urplötzlich runter. Mit 237 Metern geht es minimal weiter als bei Kraft, aber der Japaner macht nur 1,8 Punkte gut. Stefan Kraft bleibt vorne.
17:36
Stefan Kraft (AUT)
Jetzt gehts ans Eingemachte! Stefan Kraft muss im Duell um den Toursieg vorlegen und macht das sehr ordentlich. 236,5 Meter muss Kobayashi jetzt erstmal schlagen.
17:35
Johann Andre Forfang (NOR)
Die Bedingungen werden besser und das nutzt Johann Andre Forfang gleich aus. Der Norweger setzt erst nach 229,5 Metern auf und schiebt sich auf rang vier.
17:34
Evgeniy Klimov (RUS)
Der Russe fliegt auf ordentliche 215,5 Meter und ist in den Top Ten dabei.
17:33
Robert Johansson (NOR)
Greift der Dritte der "Raw-Air-Wertung" nochmal an`Ja! und wie! Robert Johansson segelt bis auf 237 Meter und ist voll vorne dabei.
17:30
Jakub Wolny (POL)
Der erste der vier starken Polen, die noch oben stehen, ist unterwegs. Und Jakub Wolny haut gleich mal einen raus! Der 23-Jährige springt neue persönliche Bestweite und landet bei 230 Metern. Rang zwei!
17:29
Halvor Egner Granerud (NOR)
Nein. Das war nicht der Halvor Egner Granerud, den wir kennen. Irgendwie ist beim Norweger derzeit der Wurm drin und es geht nur auf 194,5 Meter.
17:28
Anže Semenič (SLO)
Auch Anže Semenič kommt ganz ordentlich runter und reiht sich auf rang drei ein. Allerdings mit fast 30 Metern weniger als sein Landsmann zuvor.
17:27
Domen Prevc (SLO)
Der Mann ist der Wahnsinn! Domen Prevc fliegt weiter in eine anderen Liga und segelt schon wieder über die 240 Meter! Nach 241 Metern setzt der Slowene sogar noch einen schicken Telemark und geht meilenweit in Führung.
17:26
Michael Hayböck (AUT)
Nicht Fisch und nicht Fleisch von Michael Hayböck. Schlecht sind die 202 Meter nicht, doch da war auch noch mehr drin. Das verrät auch der Gesichtsausdruck des Österreichers. Rang acht.
17:25
Roman Koudelka (CZE)
Roman Koudelka werden wir heute wohl nicht nochmal sehen. Mit 191 Metern wird es eng mit dem zweiten Flug.
17:25
Yukiya Sato (JPN)
Autsch! Yukiya Sato landet einen schönen Sprung auf 213 Meter und schiebt sich auf Rang drei, stürzt aber beim Ausbremsen deftig und landet auf dem Helm. Der Japaner steht aber sofort auf und geht weiter.
17:23
Daniel Huber (AUT)
Schickes Ding! Daniel Huber kann sich mit einem guten Sprung auf 214,5 Meter auf Rang drei setzen und Richard Freitag auf die vier verdrängen.
17:23
Karl Geiger (GER)
Da hat was nicht gepasst! Karl Geiger sieht im Flug ziemlich souverän aus, kann aber die Höhe einfach nicht halten und fällt bei 204 Metern herunter. Im Finale ist der DSV-Adler damit natürlich dabei, hatte sich aber sichtlich mehr erhofft.
17:21
Junshiro Kobayashi (JPN)
Das war nix! Junshiro Kobayashi muss schon nach 197,5 Metern den Boden berühren und ums Finale bangen.
17:20
Andreas Wellinger (GER)
Macht es Andreas Wellinger besser? Ja! Der Olympiasiseger von der Normalschanze liegt ruhig in er Luft und zieht den zweitbesten Sprung des Tages auf 216,5 Meter.
17:19
Richard Freitag (GER)
Richard Freitag macht den Auftakt zu einem deutschen Doppelpack. Der 27-Jährige hatte gestern zweimal die 230 Meter geknackt, heute werden es immerhin 211,5 Meter und vorerst Rang zwei.
17:18
Antti Aalto (FIN)
Antti Aalto ist nach einem soliden Hüpfer auf 202 Meter auch sicher im zweiten Durchgang dabei.
17:17
Simon Ammann (SUI)
Boom! Simon Ammann landet den mit Abstand besten Satz des Tages und segelt bis auf 224 Meter. Und dann setzt der Schweizer Routinier auch noch einen sauberen Telemark. das ist die deutliche Führung für Ammann!
17:16
Anders Fannemel (NOR)
da blinkt mal wieder die zwei vorne auf. Zufrieden sieht Anders Fannemel trotz seiner 201 Meter aber nicht aus. Der Norweger bekommt aber noch eine Chance und ist sicher im Finale.
17:15
Killian Peier (SUI)
Auch das war nicht der grosse Wurf. Killian Peier kann die 200 diesmal nicht knacken, weil er etwas schräg vom Balken kommt und direkt arbeiten muss. Auch Peier muss ums Finale zittern.
17:14
Dominik Peter (SUI)
Übler Absturz von Dominik Peter! Schon nach 175,5 Metern endet der Traum vom Finale und der Schweizer wirft ratlos die Hände in die Höhe.
17:13
Dimitry Vassiliev (RUS)
Das sah technisch zumindest mal wieder sauber aus, aber Dimitry Vassiliev fehlt der letzte Mumm, um den Sprung zu ziehen. 197 Meter eröffnen dem Russen zumindest die Chance auf einen weiteren Sprung.
17:12
Sergey Tkachenko (KAZ)
Auch bei Sergey Tkachenko platzt der Knoten nicht. Nur 190 Meter. damit ist der immer noch führende Constantin Schmid übrigens schon jetzt sicher im Finale dabei.
17:11
Pius Paschke (GER)
Auch bei Pius Paschke! Ein wenig übermotiviert geht der Deutsche viel zu flach vom Tisch und muss schon nach 166 Metern aufsetzen.
17:10
Jonathan Learoyd (FRA)
den Sprung hätte sich Jonathan Learoyd auch sparen können. Die 163 Meter werden allerdings trotzdem offiziell verbucht.
17:09
Peter Prevc (SLO)
Es geht doch! Peter Prevc zeigt mal wieder einen ordentlichen Sprung und landet trotz einiger Wackler in der Luft auf 201,5 Meter.
17:09
Robin Pedersen (NOR)
Momentan geht es nicht mehr ran an die 200. Auch Norwegens Robin Pedersen muss ums Finale bangen.
17:07
Mackenzie Boyd-Clowes (CAN)
Für den Kanadier geht es einzig und allein darum, den zweiten Durchgang zu erreichen. Auch das wird nach nur 188,5 Metern aber ein schwieriges Unterfangen.
17:06
Naoki Nakamura (JPN)
Da fehlt es Naoki Nakamura doch merklich an Speed. Der Japaner ist am Absprung deutlich langsamer als die Springer zuvor und landet entsprechend schon nach 192,5 Metern.
17:05
Mikhail Nazarov (RUS)
Mikhail Nazarov macht das schon wieder deutlich besser. Mit 199 Metern ist der Russe im Kampf ums Finale voll dabei.
17:04
Manuel Fettner (AUT)
Für Österreich beginnt der Wettkampf eher bescheiden. Manuel Fettner setzt schon nach 192 Metern auf und ärgert sich umgehend. das könnte knapp werden mit den Top 30 und einem weiteren Sprung.
17:03
Marius Lindvik (NOR)
Der Norweger zieht seinen Sprung hinten raus so lange wie eben möglich um noch die 200 zu knacken. Das gelingt gerade so.
17:02
Constantin Schmid (GER)
Constantin Schmid hatte im Probedurchgang seine Probleme, fliegt jetzt aber deutlich über die magischen 200 Meter! 206 Meter sind schon mal eine Ansage bei starkem Rückenwind am Schanzentisch.
17:01
Viktor Polášek (CZE)
Los gehts! Aus Gate Nummer 17 fliegt der erste Athlet den Hügel hinab. Viktor Polášek landet bei 186 Metern und setzt damit die erste Marke des Tages.
16:59
Auf gehts!
Langsam aber sicher wird es spannend in Vikersund! Viktor Polášek aus Tschechien wird dieses Skifliegen von der grössten Schanze der Welt in wenigen Augenblicken eröffnen. Der erste Deutsche folgt mit Constantin Schmid gleich an zweiter Position, die Topfavoriten kommen wie gewohnt ganz zum Schluss dieses 40er-Feldes. Auf gehts!
16:55
Trio aus der Schweiz
Für die Schweiz dürfen sich drei Springer beim letzten Event der "Raw-Air-Tour" versuchen. Der WM-Dritte Kilian Peier ist auf Rang zwölf derzeit bester Eidgenosse in der Gesamtwertung, Routinier Simon Ammann liegt zwei Plätze dahinter. Als dritter Akteur geht der 17-jährige Nachwuchsspringer Dominik Peter für den Schweizer Verband an den Start.
16:40
Kraft führt ÖSV-Quartett an
Der ÖSV schickt insgesamt vier Athleten in dieses Skifliegen von Vikersund. Drei davon waren gestern schon dabei, als Österreich im Teamwettebwerb auf einen guten dritten Platz fliegen konnte. Für Topspringer Stefan Kraft geht es neben dem Tagessieg um die Gesamtwertung der "Raw-Air-Tour", die der 25-Jährige momentan anführt. Auch Daniel Huber und Michael Hayböck waren gestern mit auf dem Treppchen. Philipp Aschenwald fehlt heute, dafür rückt Manuel Fettner ins österreichische Aufgebot.
16:40
DSV mit Auftrieb ins Finale
Die deutschen Springer haben im gestrigen Teamwettbewerb nach langer Durststrecke ihre Flugkunst wiederentdeckt und sind hinter Slowenien auf einen starken zweiten Rang gesegelt. Markus Eisenbichler, Richard Freitag, Constantin Schmid und Karl Geiger zeigten dabei allesamt eine gute Leistung und wollen das heute auch im Einzel wiederholen. Ausserdem gehen Andreas Wellinger und Pius Paschke für den DSV an den Start, Stephan Leyhe hat seine Saison verletzungsbedingt vorzeitig beendet.
16:33
Wer schnappt sich die 60.000 Euro?
Vor dem letzten Wettbewerb der "Raw-Air-Tour" ist der Kampf um den Gesamtsieg und die damit verbundene Siegprämie von 60.000 € noch völlig offen. Österreichs Stefan Kraft liegt gerade einmal 8,5 Punkte vor Gesamtweltcupsieger Ryoyu Kobayashi aus Japan. Die beiden dürften das Ding unter sich ausmachen, denn der drittplatzierte Robert Johansson liegt bereits über 80 Punkte zurück. Markus Einsenbichler liegt als bester Deutscher auf Position vier und muss auf einen Patzer des Norwegers hoffen, um noch einen Rang nach oben zu klettern.
16:29
Herzlich willkommen
Hallo und herzlich willkommen zum Skifliegen der Herren im norwegischen Vikersund! Zum Abschluss der "Raw-Air-Tour" steht heute ein Einzelwettbewerb von der grössten Schanze der Welt auf dem Programm. Um 17 Uhr gehts los mit dem ersten Durchgang.

Weltcup Gesamt (Herren)

#NamePunkte
1JapanRyoyu Kobayashi2.085
2ÖsterreichStefan Kraft1.349
3PolenKamil Stoch1.288
4PolenPiotr Zyla1.131
5PolenDawid Kubacki988
6NorwegenRobert Johansson974
7DeutschlandMarkus Eisenbichler937
8NorwegenJohann Andre Forfang892
9SlowenienTimi Zajc833
10DeutschlandKarl Geiger765