Skispringen: Lysgårdsbakken HS 140 - Lillehammer Einzel Quali
  • Oslo Einzel Quali
    06.03.2020 19:30
  • Lillehammer Einzel (Ersatz Oslo)
    09.03.2020 17:25
  • Lillehammer Einzel Quali
    10.03.2020 15:45
  • Lillehammer Einzel
    10.03.2020 17:00
  • Trondheim Einzel Quali
    11.03.2020 17:30
  • Gesamtwertung
    12.03.2020
  • Trondheim Einzel
    ausgefallen
  • Vikersund Einzel Quali
    ausgefallen
  • Vikersund Einzel
    ausgefallen

Rangliste

  • 1
    Robin Pedersen
    Robin Pedersen
    Pedersen
    Norwegen
    Norwegen
    137.10
  • 2
    Stephan Leyhe
    Stephan Leyhe
    Leyhe
    Deutschland
    Deutschland
    136.60
  • 3
    Robert Johansson
    Robert Johansson
    Johansson
    Norwegen
    Norwegen
    131.20

Weitere Plätze

  • 137.10
    1
    Norwegen
    Robin Pedersen
  • 136.60
    2
    Deutschland
    Stephan Leyhe
  • 131.20
    3
    Norwegen
    Robert Johansson
  • 127.60
    4
    Slowenien
    Ziga Jelar
  • 127.30
    5
    Slowenien
    Timi Zajc
  • 126.60
    6
    Slowenien
    Anze Lanisek
  • 124.50
    7
    Norwegen
    Johann Andre Forfang
  • 123.60
    8
    Slowenien
    Domen Prevc
  • 123.50
    9
    Japan
    Yukiya Sato
  • 122.60
    10
    Deutschland
    Markus Eisenbichler
  • 120.10
    11
    Österreich
    Gregor Schlierenzauer
  • 120.10
    11
    Deutschland
    Karl Geiger
  • 119.90
    13
    Polen
    Kamil Stoch
  • 119.80
    14
    Norwegen
    Marius Lindvik
  • 119.50
    15
    Deutschland
    Pius Paschke
  • 118.70
    16
    Österreich
    Stefan Kraft
  • 118.30
    17
    Polen
    Maciej Kot
  • 114.30
    18
    Slowenien
    Peter Prevc
  • 114.10
    19
    Österreich
    Philipp Aschenwald
  • 112.90
    20
    Russland
    Evgeniy Klimov
  • 111.80
    21
    Finnland
    Antti Aalto
  • 110.90
    22
    Japan
    Ryoyu Kobayashi
  • 107.30
    23
    Österreich
    Michael Hayböck
  • 107.10
    24
    Slowenien
    Anže Semenič
  • 106.90
    25
    Japan
    Keiichi Sato
  • 104.70
    26
    Norwegen
    Andreas Buskum
  • 104.40
    27
    Österreich
    Daniel Huber
  • 103.90
    28
    Finnland
    Niko Kytösaho
  • 102.30
    29
    Schweiz
    Simon Ammann
  • 102.00
    30
    Polen
    Piotr Zyla
  • 101.30
    31
    Polen
    Pawel Wasek
  • 100.40
    32
    Polen
    Jakub Wolny
  • 99.80
    33
    Japan
    Junshiro Kobayashi
  • 99.20
    34
    USA
    Kevin Bickner
  • 97.10
    35
    Polen
    Dawid Kubacki
  • 96.70
    36
    Kasachstan
    Sergey Tkachenko
  • 96.10
    37
    Bulgarien
    Vladimir Zografski
  • 95.90
    38
    Tschechien
    Roman Koudelka
  • 95.50
    39
    Norwegen
    Daniel-Andre Tande
  • 94.10
    40
    Deutschland
    Constantin Schmid
  • 94.00
    41
    Estland
    Artti Aigro
  • 93.80
    42
    Japan
    Naoki Nakamura
  • 93.10
    43
    Deutschland
    Severin Freund
  • 92.80
    44
    Russland
    Roman Trofimov
  • 89.70
    45
    Tschechien
    Cestmir Kozisek
  • 89.50
    46
    Österreich
    Clemens Aigner
  • 86.50
    47
    Schweiz
    Killian Peier
  • 83.80
    48
    Österreich
    Stefan Huber
  • 83.30
    49
    Japan
    Daiki Ito
  • 83.00
    50
    Kasachstan
    Sabirzhan Muminov
  • 82.10
    51
    Kanada
    Mackenzie Boyd-Clowes
  • 78.20
    52
    Schweiz
    Dominik Peter
  • 77.60
    53
    Norwegen
    Oscar Westerheim
  • 76.90
    54
    Schweiz
    Andreas Schuler
  • 75.50
    55
    Norwegen
    Halvor Egner Granerud
  • 75.10
    56
    Norwegen
    Joacim Ødegård Bjøreng
  • 73.90
    57
    Norwegen
    Anders Håre
  • 72.50
    58
    Russland
    Mikhail Nazarov
  • 72.40
    59
    Tschechien
    Vojtech Stursa
  • 72.40
    59
    Norwegen
    Mats Bjerke Myhren
  • 71.90
    61
    Deutschland
    Martin Hamann
  • 70.80
    62
    Russland
    Denis Kornilov
  • 67.10
    63
    Tschechien
    Filip Sakala
  • 60.30
    64
    Norwegen
    Fredrik Villumstad
  • 53.90
    65
    Kanada
    Matthew Soukup
  • 41.80
    66
    Polen
    Aleksander Zniszczol
16:58
Auf Wiedersehen!
Wir verabschieden uns vom Liveticker zur Qualifikation der Skispringer aus Lillehammer. Im fliegenden Wechsel geht es gleich direkt mit dem eigentlichen Wettkampf weiter. Bis dann!
16:57
Alle Österreicher dabei
Bei den Österreichern schafften alle Teilnehmer den Sprung in den Wettkampf und man wird gleich mit voller Mannschaftsstärke wieder dabei. Ganz vorne reinspringen konnte aber niemand aus dem Team und Kraft landete als bester Österreicher auf Rang elf.
16:55
Hammann scheidet aus
Nicht durch die Qualifikation geschafft hatte es Martin Hamann. Er schied auf dem 61. Platz aus. Die übrigen deutschen Athleten schaffen den Sprung in den Wettkampf. Neben Leyhe landete dabei auch Markus Eisenbichler in den Top Ten. Geiger war Elfter. Für Paschke wurde es Rang 15. Nicht zurecht kam Constantin Schmid als 40. Severin Freund war 43.
16:53
Zwei Schweizer lassen aus
Für das Team aus der Schweiz endete die Quali gleich mit zwei Ausfällen. Sowohl Peter als auch Schuler hatten es nicht gereicht. Knapp war es für Killian Peier auf Platz 47. Simon Ammann qualifiziert sich auf Rang 29.
16:51
Pedersen gewinnt die Quali, Leyhe neuer Raw Air-Führender
Robin Pedersen ist es also, der hier die heute die Qualifikation gewinnt. Der Norweger war bei 140 Metern gelandet und kam auf 137,1 Punkte. Stephan Leyhe wird mit dem ersten Sprung hier in Lillehammer ebenfalls zufrieden sein. Mit 136 Metern in der Qualifiaktion hat er Lindvik in der Raw Air-Wertung überholt und führt die Wertung nun an.
16:49
Stefan Kraft (AUT)
Stefan Kraft ist der letzte Athlet, der hier in der Qualifikation über die Schanze gehen muss. Der 26-Jährige aber kann auch nicht den richtig weiten Satz abliefern und kommt bei 126,5 Metern zu seiner Landung.
16:48
Karl Geiger (GER)
Karl Geiger hat hier auch so Probleme, mit 129,5 Metern aber zeigt er jetzt einen seiner besseren Sprünge auf dieser Anlage. Den heisst es jetzt in Richtung Wettkampf mitnehmen!
16:48
Dawid Kubacki (POL)
Dawid Kubacki hatte schon gestern richtig grosse Probleme auf der Schanze in Lillehammer und auch heute passt es bei dem Vierschanzentournee-Sieger einfach nicht zusammen. Nur 115,5 Meter, mehr werden es nicht.
16:47
Ryoyu Kobayashi (JPN)
Den Sprung hat er am Schanzentisch verhauen! Ryoyu Kobayashi möchte zu viel, ist zu aggressiv dabei und kommt überhaupt nicht auf Höhe. Nach 122,5 Metern wird er in Richtung Raw Air-Gesamtsieg jetzt richtig liegen lassen.
16:45
Kamil Stoch (POL)
Kamil Stoch kann nicht den Übersprung abliefern und nach 130 Metern zeigt er nicht ganz das, was er am gestrigen Tag schon abliefern konnte. Der Pole setzt sich auf Rang zwölf.
16:45
Stephan Leyhe (GER)
Stephan Leyhe hingegen liefert auch jetzt ab und mit 136 Metern macht der DSV-Adler in Richtung Lindvik in der Raw Air mächtig an Boden gut!
16:44
Marius Lindvik (NOR)
Marius Lindvik beginnt den Tag als Raw Air-Führender, jetzt aber lässt auch er die Tür für die Konkurrenten weit offen! Er möchte am Tisch zu viel, geht zu aggressiv raus und nimmt sich damit selbst Geschwindigkeit. Bei 127 Metern ist für ihn Schluss.
16:43
Peter Prevc (SLO)
Auch Peter Prevc lässt in Richtung Raw Air jetzt ein bisschen was liegen. Nach seinem Sprung auf 126,5 Metern rangiert er sich auf dem 13. Rang ein.
16:42
Daniel-Andre Tande (NOR)
Tande hat es von den Verhältnissen jetzt wieder richtig schwierig und mit 114,5 Metern ist der Norweger mehr als angefressen. Er verlässt den Anlauf frustriert auf dem 31. Platz.
16:41
Piotr Zyla (POL)
Piotr Zyla eröffnet die Gruppe der letzten zehn Athleten, die noch oben stehen. Der 33-Jährige kommt aber sehr flach vom Schanzentisch und kann nicht viel mehr als die 121 Meter hinbringen.
16:39
Philipp Aschenwald (AUT)
In Richtung Angriff blasen kann Philipp Aschenwald nicht, mit 127,5 Metern aber ist er locker unter den Top 50 mit dabei. In Führung hält sich vor der Gruppe der letzten zehn Athleten weiterhin Robin Pedersen vor Robert Johansson.
16:38
Johann Andre Forfang (NOR)
Johann Andre Forfang kommt in einen ähnlichen Weitenbereich wie vorhin Sato und stellt die 131,5 Meter in den Schnee von Lillehammer. Das Lächeln in die Kameras fällt verhalten aus, da sind die Ansprüche auch andere.
16:37
Yukiya Sato (JPN)
Yukiya Sato übertreibt es da ein wenig und seine Ski sind nach dem Schanzentisch zu steil angesetzt. Mit 131,5 Metern ist er zwar keinesfalls schlecht, aber mit einem fehlerfreien Versuch wäre da noch deutlich mehr möglich gewesen.
16:36
Anze Lanisek (SLO)
Anze Lanisek hält sich indes weiter im Rennen und mit 135 Metern liefert der Slowene einen guten und weiten Satz ab, der ihn für den Augenblick Platz fünf in der Zwischenwertung beschert.
16:36
Constantin Schmid (GER)
Puh! Es ist einfach nicht die Schanze von Constantin Schmid. Mit 114,5 Metern ist er zwar sicher im Wettkampf, insgesamt wird er in der Raw Air aber wieder deutlich was liegen lassen.
16:33
Timi Zajc (SLO)
Gestern war nicht der Tag von Zajc, heute scheint es für den talentierten Slowenen besser zu laufen und mit 133 Metern liefert auch er einen weiten Sprung ab, der ihm da schon eher Spass machen dürfte.
16:33
Robert Johansson (NOR)
Nur wenige Sekunden später sind die Verhältnisse dann wieder top und es geht richtig weit! Robert Johansson macht richtig Dampf am Schanzentisch, hat eine gute Höhe und haut die 137 Meter in den Schnee. Er ordnet sich hinter Teamkollege Pedersen auf Position zwei ein.
16:32
Daniel Huber (AUT)
Keine leichten Bedingungen für Huber. Erst muss er lange warten und als dann die Ampel umgeschaltet ist es auch alles andere als perfekt. Nach 119,5 Metern ist für ihn schon Schluss und wer Huber kennt, weiss, dass ihn diese Weite nicht zufriedenstimmen wird.
16:30
Domen Prevc (SLO)
Domen Prevc kommt wie üblich sehr flach raus und schleicht über den Hang. Bei diesen Bedingungen geht sein System auf und er kommt bis auf 132 Meter. Bedeutet für ihn derzeit Position drei hinter Pedersen und Jelar.
16:29
Gregor Schlierenzauer (AUT)
Die Jury drückt auf's Tempo und schickt mit Schlierenzauer schon den nächsten Kandidaten in die Spur und der Tiroler macht es gar nicht so übel. Nach 128 Metern und guten Noten sortiert sich "Schlieri" auf der vierten Position ein.
16:28
Pius Paschke (GER)
Pius Paschke kann auch hier wieder überzeugen mit grundsoliden Sprüngen. Nach 130,5 Metern rangiert er sich hinter Teamkollege Eisenbichler auf der vierten Position ein.
16:27
Michael Hayböck (AUT)
Michael Hayböck sichert sich mit seinem Versuch auf 124 Meter ebenfalls locker das Ticket für den eigentlichen Bewerb. Er wird aber sicherlich noch ein paar Dinge finden, die er da verbessern kann.
16:27
Markus Eisenbichler (GER)
Markus Eisenbichler hat es von den Bedingungen wieder besser, liefert aber auch seine Sprungtechnik sauber ab. So läuft der Sprung dann auch viel besser durch und er kann die 129,5 Meter hinbringen. Nach vorne geht es nicht, aber mit Position drei ist er gut dabei.
16:26
Daiki Ito (JPN)
Ähnlich läuft es für Daiki Ito! Der Japaner hat kaum Aufwind und stürzt schon nach 107 Metern ab. Durch die geringen Abzüge und die Pluspunkte für das Gate aber ist auch er ganz knapp im Wettkampf.
16:25
Killian Peier (SUI)
Das war eine knappe Nummer! Mit 111 Metern gelingt Killian Peier gerade so auf Platz 24 der Sprung in den eigentlichen Wettkampf.
16:24
Roman Koudelka (CZE)
Die Jury entscheidet sich nach diesem Sprung sofort dafür ein Gate zu verkürzen. Roman Koudelka wird das nicht freuen, denn nach 118 Metern zeigt er nur einen "braven" Sprung.
16:23
Robin Pedersen (NOR)
Was für ein Satz! Schon gestern hatte hier Robin Pedersen mit weiten Sprüngen überzeugen können und auch jetzt trägt es den 23-Jährigen dahin. Erst nach 140 Metern kommt die Landung und die setzt er auch noch perfekt in den Schnee, womit er Höchstnoten von den Haltungsrichtern erhält. Mit knapp zehn Punkten Vorsprung ist er der neue Führende.
16:22
Junshiro Kobayashi (JPN)
Junshiro Kobayashi indes wird mit seiner Leistung in der Qualifikation nicht glücklich sein. Unmittelbar nach dem Schanzentisch trägt es den Japaner weit zur Seite und er lässt mächtig Meter liegen. Im Wettkampf ist er, aber mehr als 121 Meter hatte er sich da schon vorgestellt.
16:21
Antti Aalto (FIN)
Nachdem beim Heimweltcup für Antti Aalto nicht viel zusammenlief, kommt er bei der Raw Air besser zurecht und er kann sich mit 129 Metern noch einmal Selbstvertrauen für den Wettkampf mitnehmen.
16:20
Ziga Jelar (SLO)
Ziga Jelar bleibt zwar weitenmässig hinter Klimov zurück, der Slowene aber hatte es von den Winden alles andere als einfach und bekam sogar Pluspunkte in der Windkompensation. So kann er sich dann doch locker an die erste Position setzen.
16:19
Evgeniy Klimov (RUS)
Der Russe hat es im Mittelteil richtig gut und kommt bis auf die neue Höchstweite von 132 Metern. Die Noten aber, die lassen zu wünschen übrig und er muss sich doch deutlich hinter Kot einordnen.
16:18
Keiichi Sato (JPN)
Keiichi Sato hat auch keinerlei Schwierigkeiten die erste Tagesaufgabe zu erfüllen. Mit 125 Metern kann der 22-Jährige sich einen Platz weit vorne in der Ergebnisliste sichern. In Führung liegt weiterhin Maciej Kot mit seinen 130,5 Metern.
16:17
Simon Ammann (SUI)
Die Jury drückt jetzt auf's Tempo und mit Simon Ammann ist bereits der nächste Athlet in der Spur und der sorgt zumindest für ein bisschen Freude im Team der Schweiz. Nach 124 Metern liefert er einen ganz ordentlichen Sprung ab.
16:16
Jakub Wolny (POL)
Das sichere Ticket für den Wettkampf zieht sich auch der Pole Jakub Wolny nach seinem Sprung auf 122 Metern und durchweg der 17.0 für seine Haltung.
16:16
Stefan Huber (AUT)
Stefan Huber scheint auf der Schanze in Lillehammer nicht wirklich zurechtzukommen und auch jetzt hat der Österreicher ein paar kleine Schwierigkeiten im Flug. Mit 115,5 Metern ist er zwar sicher weiter, hat aber noch ein bisschen Luft nach oben für den Wettkampf.
16:15
Anže Semenič (SLO)
Anže Semenič kommt am Schanzentisch nicht optimal raus. Er ist zu früh und die Ski sind flach angestellt. Mit viel Aufwind aber segelt er dann doch noch auf 127,5 Meter. Die Mimik verrät aber, da wäre noch viel mehr möglich gewesen.
16:14
Vladimir Zografski (BUL)
Ruhig ist der Sprung des Bulgaren nicht und er muss immer wieder korrigieren, mit 118,5 Metern aber schafft er zumindest schon einmal Hürde eins am heutigen Tag.
16:12
Naoki Nakamura (JPN)
Naoki Nakamura kommt in diese Bereiche nicht hinein, mit 118 Metern aber ist der Nachwuchsmann aus dem japanischen Team sicher im Wettkampf dabei.
16:11
Maciej Kot (POL)
Bei Maciej Kot sieht es schon wieder ganz anders aus und der 28-Jährige hat einen schönen Wind von vorne. Den kann er knallhart ausnutzen und segelt bis auf 130,5 Meter. Klar, damit geht es nun erst einmal mit einem souveränen Vorsprung an die Spitze.
16:10
Anders Håre (NOR)
Anders Håre erwischt eine richtig schwierige Phase, die an den Windpunkten gar nicht so sichtbar ist. Es weht von der Seite und von hinten rein und damit kann er so gar nichts ausrichten. Mit 105,5 Metern ist er doch ein wenig überraschend draussen!
16:09
Mackenzie Boyd-Clowes (CAN)
Bei Mackenzie Boyd-Clowes geht auch nicht viel und nach 111 Metern und niedrigen Noten im 16er-Bereich ist der Kanadier noch nicht sicher im Wettkampf mit dabei. Zwei Athleten müsste er dafür noch hinter sich lassen.
16:08
Aleksander Zniszczol (POL)
Ihn hingegen werden wir gleich nicht noch einmal wiedersehen. Mit 93 Metern fällt beim Polen die Ausfahrt lang aus und er kann schon mal sein Gepäck für Trondheim aufgeben.
16:07
Kevin Bickner (USA)
Da hat er noch viel draus machen können! Im ersten Flugabschnitt hat Bickner so seine Probleme und muss viel mit den Armen arbeiten. Nach 123,5 Metern aber ist auch er sicher im Bewerb dabei.
16:06
Artti Aigro (EST)
Und auch Artti Aigro schlägt sich hier gar nicht so übel. Mit seinen 120,5 Metern und Position fünf werden wir auch ihn in gut einer Stunde noch einmal wiedersehen.
16:05
Niko Kytösaho (FIN)
Niko Kytösaho musste zunächst warten, da der Wind ausserhalb des Korridores lag. Als er dann die Freigabe bekommt, hat er es aber keinesfalls schlecht und auch von der Technik kann der junge Finne abliefern: Nach 124,5 Metern kann der 20-Jährige in Richtung des eigentlichen Wettkampfes planen.
16:03
Dominik Peter (SUI)
Bei den Schweizern droht die nächste Ohrfeige. Nach Schuler sieht es auch für Peter nach seinem Versuch auf 112 Meter nicht gut aus mit dem Sprung in den eigentlichen Wettkampf.
16:03
Sergey Tkachenko (KAZ)
Sergey Tkachenko springt auf Angriff und geht seinen Sprung mit viel Risiko an. Nach 120 Metern scheint sich das gelohnt zu haben. Er ist sicher im Wettkampf dabei.
16:02
Halvor Egner Granerud (NOR)
Granerud blickt auf eine harte Saison zurück. Nachdem er den letzten Winter durchweg im Weltcup unterwegs war, kam er in dieser Saison nur zu wenigen Einsätzen. Daran kann er heute nicht viel ändern, denn nach 110,5 Metern empfiehlt er sich nicht unbedingt beim Cheftrainer.
16:01
Andreas Granerud Buskum (NOR)
Andreas Granerud Buskum sorgt für einen Wechsel an der Spitze. Der junge Norweger nutzt seine Erfahrung auf der Schanze hier in Lillehammer aus und stellt die 123,5 Meter butterweiche in den Hang.
16:00
Clemens Aigner (AUT)
Auch Clemens Aigner muss noch zittern! Mit 115,5 Metern und niedrigen Noten in der Haltung braucht er noch vier Athleten, die schlechter springen als er selbst, damit es reicht. Wasek hat derweil als erster Springer im Feld das sichere Ticket für den Wettkampf gezogen.
15:59
Andreas Schuler (SUI)
Puh! Das war nichts. Andreas Schuler hat bereits kurz nach dem Tisch grosse Schwierigkeiten und muss in sein System eingreifen. Und nun droht der 24-Jährige heute Abend nur Zuschauer zu sein. Nach 110,5 Metern ist er aktuell nur Siebter.
15:58
Roman-Sergeevich Trofimov (RUS)
Roman-Sergeevich Trofimov bietet mit 118,5 Metern ebenfalls eine Weite an, mit der er sich durchaus Hoffnungen machen kann, dass er später am Abend noch einmal zum Zug kommt.
15:58
Severin Freund (GER)
120,5 Meter bietet Severin Freund an. Bei der Haltung lässt er durch eine Unsicherheit bei der Ausfahrt etwas liegen und nimmt dreimal die 17.0 mit. Aber für da Minimalziel, die Top 50, sollte das eigentlich ausreichen.
15:57
Denis Kornilov (RUS)
Momentan scheint hier eine richtig schwierige Phase zu sein. Bei Denis Kornilov fehlt es schon im Anlauf an Speed und auch im Flug selber kommt der Russe nicht zurecht und muss bei gerade mal 108,5 Metern die Ski in den Schnee setzen.
15:56
Filip Sakala (CZE
Filip Sakala ergeht es da nicht anders und auch für ihn wird nach einem kurzen Sprung von nur 105 Metern schon nach Sprung am heutigen Tag Schluss sein.
15:55
Martin Hamann (GER)
Nicht einfach jetzt für Hamann, der im unteren Teil der Anlage viel Rückenwind hat. Wie kommt er da durch? Oben passt noch alles, doch dann geht ihm die Luft aus und er landet gerade mal bei 104,5 Metern. Schade, diese Weite wird ihm nicht reichen, um im Wettkampf dabeizusein.
15:54
Sabirzhan Muminov (KAZ)
Der Kasache ist ab und an für gute Weiten möglich, jetzt aber packt er diesen Versuch nicht aus. Mit 112 Metern rangiert er sich hinter Wasek und Kozisek ein und muss noch zuwarten, wofür das am Ende reichen wird.
15:53
Cestmir Kozisek (CZE)
Es war kein Sprung, der stilistisch schön anzusehen ist, mit 118 Metern aber kommt Cestmir Kozisek dennoch auf ein Weite, mit der es dann am Ende vielleicht reichen könnte, um hier noch einmal mitmischen zu können.
15:53
Mikhail Nazarov (RUS)
Und auch den Russen drückt es schnell wieder in Richtung Hang. Mit 106 Metern wird wohl auch er schon zusammenpacken können und in Richtung Trondheim weiterreisen. Dort steht ja morgen bereits der nächste Sprung der Raw Air an.
15:52
Vojtech Stursa (CZE)
Vojtech Stursa hat schon deutlich mehr Erfahrung auf der Weltcup-Ebene, aber die kann er haute nicht nutzen. Mit 108 Metern wird sein Tag bereits vorbei sein, diese Weite reicht vorne und hinten nicht für den anschliessenden Wettkampf.
15:51
Pawel Wasek (POL)
Pawel Wasek ist neu im polnischen Team und kann sich heute gleich einmal für das Vertrauen des Trainers bedanken! Er kommt schön vom Tisch, liegt sauber über seinen Latten und stellt die 123 Meter sauber hin.
15:50
Matthew Soukup (CAN)
Matthew Soukup hat wieder Aufwind, kann damit aber mit seinem derzeitigen Leistungsniveau aus diesem Gate nicht viel anfangen und überspringt nicht einmal die 100 Meter.
15:50
Joacim Ødegård Bjøreng (NOR)
So schnell kann's dann gehen! Bis vorhin war hier noch ein schöner Aufwind, der hat jetzt komplett gedreht und bei Joacim Ødegård Bjøreng zieht es von hinten rein. Mit 103,5 Metern kommt er überhaupt nicht in seinen Sprung und zuckt im Auslauf anschliessend ratlos mit den Schultern.
15:49
Mats Bjerke Myhren (NOR)
Mats Bjerke Myhren wird von seinem Trainer Andreas Vilberg losgelassen, kann aber auch nicht die Weite bringen, die für die Top 50 reichen sollte.
15:47
Oscar Westerheim (NOR)
Oscar Westerheim kann die Weite seines Teamkollegen zwar überfliegen, aber mit 111 Metern ist auch für ihn nicht sicher, dass er später am Abend im Wettkampf noch einmal zum Zug kommen wird.
15:46
Fredrik Villumstad (NOR)
Mit Fredrik Villumstad ist der erste Athlet auf dem Balken und wird auf die Reise geschickt. Mit 102 Metern aber erreicht er nicht die Weite, die er sich eigentlich erhofft haben dürfte.
15:43
Die Bedingungen
Eigentlich hatte man nach den schwierigen Sonntag am Holmenkollen Hoffnung, dass es in Lillehammer besser werden würde, bisher aber traf das nicht zu. Am Montag waren die Winde bereits unbeständig und auch heute dürfte es wieder ein schwieriger Tag werden. Zudem hat das warme Wetter und der Regen in den letzten Stunden der Schanze mächtig zugesetzt. Problematisch könnten da vor allem die Eisspur und der Landungsbereich werden. Inzwischen aber wird es aber etwas kühler und es schneit leicht.
15:38
schweizerische Talfahrt
Das kleine Team aus der Schweiz kämpft derweil weiterhin gegen eine Talfahrt an und auch gestern konnte das Quartett nicht die Ergebnisse erzielen, die es sich vorgenommen hatte. Angeführt wird das Aufgebot durch Killian Peier und Simon Ammann. Hinzu kommen Andreas Schuler und Dominik Peter, der für Gregor Deschwanden ins Team rutscht.
15:36
Sieben ÖSV-Starter
Im österreichischen Aufgebot hat sich durch die vollgepackte Tour ebenfalls nichts geändert und es werden dieselben Athleten wie am gestrigen Tag an den Anlauf gehen. Namentlich sind das Clemens Aigner, Stefan Huber, Michael Hayböck, Gregor Schlierenzauer, Daniel Huber, Philipp Aschenwald und Stefan Kraft.
15:33
Das DSV-Team
Für das deutsche Team messen sich auch heute wieder sieben Athleten in der Qualifikation. Der Sprung in den Wettkampf sollte dabei eigentlich Pflicht sein. Neben den bereits genannten Athleten sind Severin Freund, Martin Hamann, Pius Paschke und Karl Geiger am Anlauf. Für Letztgenannten gilt es, sich wieder die Gelassenheit zurückzuholen, nachdem es in Oslo und Lillehammer nicht nach Plan verlief.
15:28
Eisenbichler trotz Platz zwei abgeschlagen
Seine Chancen in der Raw Air bereits begraben muss Markus Eisenbichler und das, obwohl er hier in Lillehammer glänzend zurechtkam und gestern Platz zwei erspringen konnte. Da in der Raw Air auch die Sprünge in Teamwettkampf zählen, hat Eisenbichler durch seine Nichtnominierung im Team viel liegengelassen und liegt abgeschlagen mit über 260 Punkten Rückstand auf Rang 28. Für ihn gilt es, sich nur noch auf Einzelbewerbe zu konzentrieren und die Einzel-Ergebnisse mitnehmen.
15:23
Der Raw Air-Stand
Nach zwei durchgeführten Wettkämpfen im Rahmen der Raw Air hat sich Marius Lindvik die Führung geschnappt. Der Norweger hat 655,2 Punkte auf seinem Konto. Mit 7,6 Punkten Rückstand neuer Zweiter ist Stefan Kraft. Stephan Leyhe hat sich auf Platz drei vorgearbeitet und hat 9,9 Punkte Rückstand zu Lindvik. Für Constantin Schmid, der als Führender nach Lillehammer kam, steht Platz sieben zu Buche.
15:17
Herzlich willkommen!
Für die Skispringer gibt es diese Tage keine Verschnaufpause. Nach dem Nachholwettkampf aus Oslo stehen heute mit der Qualifikation und dem anschliessenden Einzelwettkampf die nächsten drei Sprünge für die Wertung auf dem Programm. Um 15:45 Uhr soll die Qualifikation starten, in der das Feld auf 50 Athleten verkleinert wird.

Weltcup Gesamt (Herren)

#NamePunkte
1ÖsterreichStefan Kraft1.659
2DeutschlandKarl Geiger1.519
3JapanRyoyu Kobayashi1.178
4PolenDawid Kubacki1.169
5PolenKamil Stoch1.031
6DeutschlandStephan Leyhe917
7NorwegenMarius Lindvik906
8SlowenienPeter Prevc789
9NorwegenDaniel-Andre Tande721
10ÖsterreichPhilipp Aschenwald622