Skispringen: Lysgårdsbakken HS 140 - Lillehammer Einzel
  • Oslo Einzel Quali
    06.03.2020 19:30
  • Lillehammer Einzel (Ersatz Oslo)
    09.03.2020 17:25
  • Lillehammer Einzel Quali
    10.03.2020 15:45
  • Lillehammer Einzel
    10.03.2020 17:00
  • Trondheim Einzel Quali
    11.03.2020 17:30
  • Gesamtwertung
    12.03.2020
  • Trondheim Einzel
    ausgefallen
  • Vikersund Einzel Quali
    ausgefallen
  • Vikersund Einzel
    ausgefallen

Rangliste

  • 1
    Kamil Stoch
    Kamil Stoch
    Stoch
    Polen
    Polen
    264.30
  • 2
    Ziga Jelar
    Ziga Jelar
    Jelar
    Slowenien
    Slowenien
    259.00
  • 3
    Timi Zajc
    Timi Zajc
    Zajc
    Slowenien
    Slowenien
    257.60

Weitere Plätze

  • 264.30
    1
    Polen
    Kamil Stoch
  • 259.00
    2
    Slowenien
    Ziga Jelar
  • 257.60
    3
    Slowenien
    Timi Zajc
  • 253.60
    4
    Japan
    Ryoyu Kobayashi
  • 250.60
    5
    Slowenien
    Peter Prevc
  • 249.30
    6
    Österreich
    Philipp Aschenwald
  • 248.10
    7
    Russland
    Evgeniy Klimov
  • 247.70
    8
    Polen
    Dawid Kubacki
  • 246.20
    9
    Deutschland
    Stephan Leyhe
  • 243.80
    10
    Norwegen
    Robin Pedersen
  • 237.80
    11
    Deutschland
    Constantin Schmid
  • 237.40
    12
    Norwegen
    Marius Lindvik
  • 236.90
    13
    Norwegen
    Robert Johansson
  • 235.20
    14
    Japan
    Yukiya Sato
  • 234.90
    15
    Deutschland
    Pius Paschke
  • 231.80
    16
    Österreich
    Michael Hayböck
  • 230.60
    17
    Österreich
    Stefan Kraft
  • 229.40
    18
    Österreich
    Gregor Schlierenzauer
  • 228.40
    19
    Deutschland
    Karl Geiger
  • 226.90
    20
    Slowenien
    Anže Semenič
  • 226.10
    21
    Japan
    Keiichi Sato
  • 225.70
    22
    Finnland
    Antti Aalto
  • 223.30
    23
    Slowenien
    Anze Lanisek
  • 221.60
    24
    Japan
    Junshiro Kobayashi
  • 212.70
    25
    Norwegen
    Daniel-Andre Tande
  • 207.20
    26
    Polen
    Piotr Zyla
  • 195.80
    27
    Kasachstan
    Sergey Tkachenko
  • 195.60
    28
    Polen
    Maciej Kot
  • 185.50
    29
    Schweiz
    Killian Peier
  • 178.80
    30
    Japan
    Daiki Ito
18:54
Auf Wiedersehen!
Während die Skispringerinnen hier gleich noch drei Sprünge absolvieren müssen, haben die Herren jetzt Feierabend und können für die Weiterreise nach Trondheim packen. Dort steht morgen bereits der nächste Sprung auf dem Programm. Wir sind auch dann wieder live dabei!
18:52
Zwei Punkte für Peier
Nur zwei Punkte mitnehmen kann am heutigen Tag Killian Peier als 29. Für Simon Ammann war der Durchgang schon im ersten Durchgang zu Ende, Peter und Schuler waren bereits in der Qualifikation ausgesiebt worden.
18:50
ÖSV-Leistung durchwachsen
Nur eine durchwachsende Teamleistung abliefern konnten die Österreicher, bei denen nur Philipp Aschenwald als Sechster im vorderen Feld gelandet war. Michael Hayböck belegte den 16. Platz vor Stefan Kraft (17.) und Gregor Schlierenzauer (18.).
18:46
Leyhe wird Neunter
Für Stephan Leyhe wurde es im heutigen Bewerb der neunte Rang, womit er als einziger Deutscher in die Top Ten kam. Constantin Schmid berappelte sich nach einem schlechten Quali-Sprung und kam auf Position elf. Für Pius Paschke wurde es ein gute 15. Rang, Karl Geiger kam nicht über Platz 19. hinaus.
18:44
Stoch krallt sich auch Raw Air-Spitze
Mit seinem heutigen Sieg hat sich Kamil Stoch neben dem Tagessieg auch die Spitze in der Raw Air gekrallt. Stoch hat 1028,8 Punkte auf seinem Konto und liegt mit 0,7 Punkten hauchdünn vor Stephan Leyhe. Ziga Jelar rückt mit 9,7 Punkten Rückstand wieder auf Rang drei nach vorne. Lindvik fällt auf die Vier zurück.
18:42
Stoch gewinnt, erstes Podest für Jelar
Kamil Stoch war gestern einer der geschlagenen Athleten, heute darf der Pole jubeln und feiert mit 131,5 und 139,5 Metern bei schwierigen Bedingungen in Lillehammer den überlegenden Sieg. Zweiter wird der Slowene Ziga Jelar, für den es gleichzeitig das erste Einzelpodest im Weltcup ist. Rang drei des Podiums besteigt mit Timi Zajc ebenfalls ein Athlet aus der slowenischen Mannschaft.
18:40
Timi Zajc (SLO)
Timi Zajc nimmt einen grossen Vorsprung mit in seinen Sprung, am Ende reicht aber auch das nicht und nach 130,5 Metern muss er sich Kamil Stoch geschlagen geben. Mit Platz drei aber wird er auf jeden Fall auf dem Podest stehen.
18:38
Dawid Kubacki (POL)
Dawid Kubacki müsste jetzt auch in diesen Bereich kommen, wenn er vorne bleiben möchte. Gelingen aber tut ihm das nicht. Nach 131,5 Metern geht es für den 29-Jährige auf den siebten Platz nach hinten!
18:38
Kamil Stoch (POL)
Die Winde sind gut, nun muss nur noch der Sprung bei Stoch passen und der passt! Der Pole setzt voll auf Angriff und knallt die 139,5 Meter hin. Für die Haltung gibt es ebenfalls Topwerte. Zweimal die 19.5 und einmal die 19.0 gehen in die Wertung ein. Stoch ist der neue Spitzenreiter im Zwischenergebnis und wird jetzt gespannt warten, was die zwei verbliebenen Athleten zeigen.
18:36
Evgeniy Klimov (RUS)
Kann Evgeniy Klimov noch einen Sprung der Güte wie im ersten Durchgang anbieten oder zerpflückt es ihn wie vorhin Aalto? Der Russe kann immerhin die 130 Meter bringen und lässt damit nicht völlig aus. Er ist Fünfter und wird damit in den Top Ten landen.
18:35
Ryoyu Kobayashi (JPN)
Ryoyu Kobayashi war in dieser Saison auch nicht unbedingt der Springer, der für stabile Sprünge bekannt war. Wie läuft es jetzt für ihn? Besser, aber nach 131,5 Metern wird auch er nicht ganz vorne eindringen können. Die Spitze bleibt weiterhin bei Jelar.
18:34
Antti Aalto (FIN)
Antti Aalto ist für seine Verhältnisse relativ spät an der Reihe, seine gute Ausgangsposition nutzen kann der 24-Jährige aber nicht und nach nur 119 Metern wird er gnadenlos auf Platz 17 zurückgeschleudert.
18:33
Peter Prevc (SLO)
Peter Prevc wird seinen Sieg vom gestrigen Tag heute nicht wiederholen können. Mit 134 Metern bleibt auch er hinter seinem Landsmann zurück und sortiert sich jetzt auf Rang zwei der derzeitigen Zwischenwertung ein.
18:32
Stephan Leyhe (GER)
Stephan Leyhe steht oben. Kann er in der Raw Air noch mal ausbauen zur Konkurrenz? Leider nicht! Mit 129,5 Metern hat er zwar Johansson im Griff, aber es wird nicht reichen, um hier der Konkurrenz davonzustiefeln.
18:31
Ziga Jelar (SLO)
Ziga Jelar hingegen macht nach seinem Totalausfall am gestrigen Tag heute richtig Alarm! Obwohl auch er nicht die Topverhältnisse hat, ballert er einen bärenstarken Sprung auf 137 Meter raus. Mal schauen, wie weit es da noch nach vorne gehen kann.
18:30
Robert Johansson (NOR)
Noch zehn Springer stehen oben, den Auftakt aus dieser Gruppe macht Robert Johansson, der in der Raw Air derzeit der erste Verfolger von Leyhe ist. Der hat nicht das Glück mit den Bedingungen und so sind seine 127 Meter keinesfalls schlecht. Aber sicherlich nicht der Sprung, mit dem er Leyhe unter Druck setzen kann.
18:28
Piotr Zyla (POL)
Der Wind ist heute kaum einzuschätzen! Vorhin noch Aufwind, jetzt starker Rückenwind. Keine Chance für Zyla, der nach 111 Metern vom Himmel fällt und weit zurückfallen wird.
18:27
Philipp Aschenwald (AUT)
Es geht doch! Philipp Aschenwald bekommt endlich mal wieder einen Sprung richtig gut auf die Kante und sofort kommt er wieder ins Fliegen. 136 Meter werden es und auch für die Haltung nimmt er hohe Noten mit. Aschenwald übernimmt Position eins.
18:26
Keiichi Sato (JPN)
Keiichi Sato darf zur Abwechselung heute im Finale mal nach seinem älteren Bruder ran. Jetzt aber rücken sich die Familienverhältnisse wieder zurecht und er wird sich hinter seinem Bruder einsortieren müssen, nachdem es auf 122,5 Meter geht.
18:25
Robin Pedersen (NOR)
Robin Pedersen ballt die Faust bei der Ausfahrt! Nachdem er mit seinem Sprung im ersten Durchgang nicht zufrieden war, zeigt er jetzt, was er eigentlich drauf hat und segelt bis auf 133,5 Meter hinunter. Schmid ist seine Führung bereits wieder los!
18:25
Pius Paschke (GER)
Pius Paschke kann in seinem zweiten Sprung auch überzeugen und für den 29-Jährigen gibt es nach 127,5 Metern jetzt die Steigerung auf 131 Meter. Er setzt sich auf die vierte Position hinter Sato.
18:24
Constantin Schmid (GER)
Constantin Schmid kann sich noch mal ein bisschen Selbstvertrauen abholen und beendet die Tage in Lillehammer mit einem 129,5-Meter-Sprung. Er setzt sich vor Lindvik und ist der neue Spitzenreiter.
18:22
Junshiro Kobayashi (JPN)
Der nächste Athlet, für den es im Finalsprung noch nach hinten geht, ist Junshiro Kobayashi. Nur 124,5 Meter reichen nicht, um hier Lindvik von der Spitzenposition zu verdrängen.
18:22
Sergey Tkachenko (KAZ)
Sergey Tkachenko hat es kurz darauf wieder besser, kann das aber nicht nutzen. Der Kasache hat schon wenige Meter nach dem Tisch einen dicken Fehler, liegt schief in der Luft und kann nicht mehr als 115 Meter in seinem zweiten Sprung zeigen.
18:21
Marius Lindvik (NOR)
Marius Lindvik ist jetzt auch verraten und verkauft, denn der Norweger erwischt mit die schlechtesten Verhältnisse im ganzen Feld. Dafür sind dann seine 128 Meter keine so schlechte Weite und er kann sich erst einmal an die erste Position setzen.
18:20
Gregor Schlierenzauer (AUT)
Derzeit ist es nicht leicht und direkt nach dem Tisch haben die Athleten viel Rückenwind. Für diese Verhältnisse schlägt sich dann Schlierenzauer ganz ordentlich und bringt immerhin noch die 129 Meter hinunter.
18:19
Daniel-Andre Tande (NOR)
Daniel-Andre Tande wirkt in seinem Sprung verkrampft und scheint hier mit Gewalt springen zu wollen. Eine Taktik, die nach hinten losgeht. Mit 122 Metern kommt er nicht in einen Bereich, mit dem er noch aufholen kann.
18:18
Karl Geiger (GER)
Karl Geiger muss jetzt abliefern, wenn er seine Chance gegen Kraft nutzen möchte. Ganz gelingen aber tut ihm das nicht und nach 131,5 Metern landet er im Zwischenresultat ganz knapp hinter Stefan Kraft. Er kann die Schwäche des Österreichers im Kampf um den Gesamtweltcup also nicht nutzen.
18:17
Anze Lanisek (SLO)
Anze Lanisek wird sich ebenfalls noch ein paar Positionen weiter hinten einreihen müssen, nachdem er jetzt einen Sprung auf 127,5 Meter abliefert. Die Führung bleibt bei Sato.
18:17
Stefan Kraft (AUT)
Stefan Kraft schüttelt schon kurz nach der Landung enttäuscht den Kopf. Nach 133 Metern fällt er jetzt nicht völlig durch, aber es wird für ihn heute nicht reichen, um sich vorzeitig den Gesamtweltcup zu ergattern. In der aktuellen Zwischenwertung geht es für Kraft auf Rang drei.
18:16
Yukiya Sato (JPN)
Yukiya Sato hat in der Luft viel zu tun und es schaukelt ihn auf und ab. Sato aber bleibt in seiner Flugposition und übernimmt mit 132,5 Metern vorerst die Führung in der Zwischenwertung.
18:14
Maciej Kot (POL)
Schwer hat es kurz darauf Maciej Kot, der mit nur wenig Winunterstützung abgelassen wird und nur 113 Meter anbieten kann. Es wird für den Polen noch ein paar Plätze nach hinten gehen.
18:13
Michael Hayböck (AUT)
Vorhin hatte Michael Hayböck Windpech, jetzt sind die Bedingungen viel besser und der Österreicher kann einen richtig guten Versuch raushauen! Nach 127 Meter vorhin, werden es nun 135,5 Meter und er schiebt sich an die die Eins.
18:13
Anže Semenič (SLO)
Anže Semenič zeigt jetzt, dass weiterhin was möglich ist. Optimal hat es der Slowene nicht, trotzdem aber setzt er seinen Versuch mit viel Selbstvertrauen an und stellt noch 130 Meter in den Hang.
18:12
Killian Peier (SUI)
Auch bei Killian Peier geht gar nichts! Der Schweizer hat ebenfalls mit den Winden zu kämpfen und auch bei ihm springt keine grosse Weite heraus. Mit 109,5 Metern kann er seine Platzierung halten, nach vorne gehen wird es damit aber eher nicht.
18:11
Daiki Ito (JPN)
Es ist angerichtet für das Finale und der erste Springer ist mit Daiki Ito in der Spur. Der Sprung des Japaners endet aber mit einer einer grossen Enttäuschung. Er landet bereits nach 111 Metern.
17:58
Finale um 18:10 Uhr
Nach einer kleinen Pause geht es um 18:10 Uhr mit dem Finale der besten 30 Athleten weiter. Wir melden uns pünktlich zurück!
17:57
Nur Peier im Finale
Die Schweizer können nicht gegensteuern und die Abwärtsspirale zum Ende der Saison setzt sich fort. Nur Killian Peier ist im Finale, wird dort aber als 29. früh wieder an der Reihe sein.
17:57
Drei ÖSV-Ausfälle
Gleich drei Ausfälle hinnehmen mussten die Österreicher. Einzig Philipp Aschenwald (12.), Gregor Schlierenzauer (20.), Stefan Kraft (24.) und Michael Hayböck (27.) schafften den Sprung unter die besten 30. Ausgeschieden sind die Huber-Brüder sowie Clemens Aigner.
17:55
Eisenbichler ausgeschieden
Zu den vielen Athleten, die hier bei schwierigen Bedingungen schon die Segel streichen mussten, gehört Markus Eisenbichler. Mit bekannten Namen wie Domen Prevc oder Forfang ist er aber in guter Gesellschaft. Bester Deutscher ist Stephan Leyhe, der die Raw Air weiterhin anführt, als Achter. Pius Paschke liegt auf Platz 15, direkt vor Constantin Schmid. Karl Geiger ist 22. Ebenfalls ausgeschieden ist Severin Freund.
17:53
Zajc führt zur Halbzeit
Bei einem schwierigen Wettkampf führt zur Halbzeit Timi Zajc die Wertung an. Der Slowene hat 3,3 Punkte Vorsprung zu Dawid Kubacki. Auf Platz drei folgt mit 8,7 Punkten Abstand dann Kamil Stoch als weiterer polnischer Springer.
17:52
Stefan Kraft (AUT)
Auch Stefan Kraft hat jetzt zu kämpfen und nach 121,5 Metern ist auch er angefressen und verlässt schnell den Auslauf. Mit Platz 24 wird auch er gleich früh wieder an der Reihe sein.
17:50
Karl Geiger (GER)
Puh! Karl Geiger kommt am Schanzentisch nicht sauber weg und hat auch mit dem Wind nicht das grosse Glück. Mit 122 Metern und Platz 22 wird er im Finale früh wieder an der Reihe sein und droht wichtige Punkte im Kampf um den Gesamtweltcup zu verlieren.
17:49
Dawid Kubacki (POL)
Bislang lief hier noch kein Sprung von Kubacki gut durch, jetzt aber geht der Knopf auf und er knallt die 134,5 Meter in den Schnee. Bis um 3,3 Punkte kämpft er sich an Zajc heran.
17:48
Ryoyu Kobayashi (JPN)
Auch Ryoyu Kobayashi will hier heute mitmischen, wenn es um die Plätze weit vorne geht. Mit 134,5 Metern rangiert sich der Japaner auf der vierten Position ein.
17:48
Kamil Stoch (POL)
Kamil Stoch zieht nach und setzt noch einmal halben Meter mehr drauf. Da die Abzüge für den Wind gering sind, reicht das sogar, um sich jetzt an die zweite Position zu schieben.
17:47
Stephan Leyhe (GER)
Und der liefert wieder ab! Mit 131 Metern wird er seine Führung in der Raw Air nach dem ersten Durchgang auf jeden Fall behaupten können und hat auch im Kampf um das Podest am heutigen Tag alle Möglichkeiten.
17:46
Marius Lindvik (NOR)
Der Sprung von Marius Lindvik sieht lange gut aus, doch dann verliert der Norweger schnell an Höhe und muss schon nach 126,5 Metern zur Landung kommen. Der Frust ist gross und Linvik packt schnell zusammen. Er weiss natürlich, dass sich Leyhe die Chance nicht entgehen lassen wird.
17:45
Peter Prevc (SLO)
Peter Prevc hat es auch nicht einfach von den Winden, macht am Ende aber noch recht viel draus und kann immerhin noch die 129,5 Meter hinsetzen. Mit Platz vier ist er auf jeden Fall mit im Geschäft.
17:44
Daniel-Andre Tande (NOR)
Alex Stöckl wartet auf dem Trainerturm lange, bis er seinen Athleten herunterlässt, perfekt erwischt es Tande aber am Ende nicht und nach 125,5 Metern stiefelt er vor heimischer Kulisse enttäuscht aus dem Auslauf.
17:42
Piotr Zyla (POL)
Wir sind in der Gruppe der besten zehn Athleten im Weltcup angekommen. Den Anfang daraus macht Piotr Zyla, der die Fans mit einem Sprung auf 129 Meter beglückt. Der 33-Jährige setzt sich auf Platz sechs der Zwischenwertung.
17:41
Philipp Aschenwald (AUT)
Bei Philipp Aschenwald sieht es da schon wieder ganz anders aus und er kann mit 128 Metern einen soliden Sprung auf die Schanze bringen.
17:41
Johann Andre Forfang (NOR)
Da hatte er keinerlei Chance! Johann Andre Forfang wird mit viel Rückenwind in allen Schanzenteilen auf die Reise geschickt und da wird er natürlich gnadenlos auf den Hang gedrückt. Nach 92 Metern ist nicht nur er angefressen, sondern auch Trainer Stöckl. Die 6,7 Pluspunkte bringen ihm da nichts, Forfang ist ausgeschieden.
17:39
Yukiya Sato (JPN)
Der Cheftrainer wartet lange, bis er seinen Schützling abwinkt, nützen tut das aber wenig und bei schwierigen Bedingungen kann Sato nicht viel mehr als die 121,5 Meter hinbringen.
17:38
Anze Lanisek (SLO)
Anze Lanisek möchte zu viel nach dem Tisch und das geht für den 23-Jährigen nach hinten los. Mit 123 Metern kommt er nicht in die Weitenbereiche, die er sich hier eigentlich vorgenommen hatte.
17:38
Constantin Schmid (GER)
Kann Constantin Schmid in Lillehammer endlich mal einen Sprung hinbringen, der ihn glücklich stimmt? Zumindest läuft es in die richtige Richtung, wenn er mit 129 Metern auch der Spitze bei Weitem nicht gefährlich werden wird.
17:37
Timi Zajc (SLO)
Bei Timi Zajc passen die Verhältnisse und sofort geht es dann auch wieder auf richtig hohe Weiten! 139 Meter knallt der 19-Jährige in den Schnee und nimmt dann auch noch dreimal die 19.0 in den Haltungsnoten mit. Er setzt sich mit einem deutlichen Vorsprung an die erste Position.
17:36
Robert Johansson (NOR)
Robert Johansson zeigt einen richtig guten Sprung, denn auch er hatte es nicht überall leicht und traf in einigen Abschnitten auf Rückenwind. Mit 132,5 Metern setzt er sich auf die vierte Position. Überraschend weiter in Führung liegt Klimov, Aalto ist Zweiter.
17:35
Daniel Huber (AUT)
Daniel Huber ist der nächste Springer, der hier bei den wechselnden Bedingungen viel zu tun hat und nicht das Maximum herausholen kann. Nach 120 Metern muss er noch ein paar Athleten hinter sich lassen, damit es mit dem Finale reicht.
17:34
Domen Prevc (SLO)
Keine Chance hat Domen Prevc. Der Slowene kommt wie gewohnt flach raus und das geht sich bei den derzeitigen Bedingungen nicht aus. Mit 115,5 Metern verabschiedet er sich vom Wettkampf.
17:33
Gregor Schlierenzauer (AUT)
Unruhige Luftfahrt von Gregor Schlierenzauer! Immer wieder schlagen ihm da in der Luft die Ski entgegen und der Tiroler hat viel zu tun, ehe er dann bei 126 Metern die Landung hinbringen kann. Als er dann im Auslauf das Ergebnis sieht, ist der Frust gross und Schlierenzauer äussert in Richtung Kameras, dass er nicht versteht, wo da noch die Minuspunkte für den Wind herkamen.
17:31
Pius Paschke (GER)
Pius Paschke macht auch zum Ende der Saison Spass und liefert weiter stabile Sprünge am Fliessband ab. Mit 127,5 Metern geht es zwar nicht an die Spitze, aber auf einen soliden sechsten Rang.
17:31
Michael Hayböck (AUT)
Michael Hayböck hat in der ersten Phase seines Sprungs ebenfalls viel zu tun, bringt seinen Versuch aber immerhin noch auf eine Weite runter, mit der er zumindest im Finale ist.
17:30
Markus Eisenbichler (GER)
Durchpusten bei Markus Eisenbichler! Nachdem er am gestrigen Tag nach langer Zeit endlich mal wieder auf dem Podest landete, hat er heute richtig Pech und erwischt im oberen Teil viel Rückenwind. Nach 109 Metern ist für ihn der Sprung schon vorbei und Eisenbichler scheidet doch überraschend aus!
17:29
Daiki Ito (JPN)
Von der Weite her kann Ito weiter springen als vorhin Peier, in den Windpunkten aber bekommt er viele Abzüge und landet so dann doch noch hinter dem Schweizer.
17:28
Killian Peier (SUI)
Killian Peier kommt da viel ruhiger durch die erste Phase, eine grosse Weite bleibt aber auch bei ihm aus. Mit 122 Metern und aktuell Platz zehn ist er noch nicht im Finale dabei. Drei Athleten müsste er für dieses Ziel noch hinter sich lassen.
17:27
Roman Koudelka (CZE)
Der Wind zerpflückt Roman Koudelka schon kurz nach dem Tisch! Der Tscheche hat viel zu tun und er muss nach 87 Metern die Notlandung hinbringen.
17:25
Robin Pedersen (NOR)
Jetzt heisst es aufpassen, der Qualisieger ist steht oben! Kann Pedersen auch jetzt wieder einen weiten Satz runterbringen? Nicht ganz. Am Schanzentisch verpasst Pedersen das Timing und plötzlich geht es dann für ihn nur noch auf 130 Meter. Für das Finale wird das zwar reichen, aber nicht, um hier heute um den Sieg zu kämpfen.
17:24
Junshiro Kobayashi (JPN)
Junshiro Kobayashi hatte die Qualifikation nur knapp geschafft, nachdem er dort in seinem Sprung auf Seitenwind getroffen war, jetzt heisst es für ihn zunächst ebenfalls warten, da die Winde ausserhalb des Korridors sind, in dem eine Freigabe erfolgen kann. Als die Ampel dann auf Grün schaltet sieht es gar nicht so übel aus, die ganz grosse Weite aber bleibt mit 126,5 Metern aus.
17:22
Antti Aalto (FIN)
Erst sah es so aus, als würde der Sprung völlig in die Hose gehen, doch Aalto bleibt voll drauf und bringt trotzdem noch die 135 Meter. Mit Platz zwei hinter Klimov ist der Finne sicher im zweiten Durchgang dabei.
17:21
Ziga Jelar (SLO)
Ziga Jelar hatte im gestrigen Wettkampf viel Boden in der Raw Air verloren, jetzt robbt sich der Slowene wieder heran und stellt die 132 Metern in den Schnee von Lillehammer.
17:21
Evgeniy Klimov (RUS)
Evgeniy Klimov kann das auch! Der Russe macht nach dem Schanzentisch richtig Dampf und liegt anschliessend ganz ruhig über seinen Latten. Bei 137,5 Metern kommt erst die Landung und damit die souveräne Führung.
17:20
Keiichi Sato (JPN)
Keiichi Sato hat die Windunterstützung und bei Aufwind läuft es für den jungen Japaner meist ganz gut. So auch jetzt. Er liegt sehr gut in der Luft, setzt die 132 Meter hin und nimmt sich auch in der Haltung mit dreimal der 18.5 gute Noten mit. Er schiebt sich auf Platz eins und wird noch einmal zum Zug kommen dürfen.
17:18
Simon Ammann (SUI)
Mit Simon Ammann ist bereits der erste von nur zwei Athleten aus der Schweiz an der Reihe. In der Luft wirkt der 38-Jährige sehr unruhig und nach 121,5 Metern muss er noch bibbern, ob das überhaupt für das Finale ausreichen wird.
17:17
Jakub Wolny (POL)
Jakub Wolny kommt besser durch und nach 121 Metern hat er zumindest noch die Chance, dass es vielleicht doch noch mit einem Platz unter den besten 30 wird. Wenn es auch eng werden dürfte.
17:17
Stefan Huber (AUT)
In Lahti war Stefan Huber die grosse Überraschung, auf den Schanzen in Norwegen konnte er das noch nicht überzeugen und heute kommt dann auch noch die schwierigen Winde dazu. Mit 100,5 Metern braucht sich Huber keine Hoffnungen machen, dass er im zweiten Durchgang noch einmal springen darf.
17:16
Anže Semenič (SLO)
Anže Semenič packt schnell zusammen und zieht mit gesenktem Kopf von dannen. Mit 121,5 Metern ist er natürlich bei Weitem nicht zufrieden, da hat er eigentlich mehr drauf.
17:14
Vladimir Zografski (BUL)
Das war nicht! Vladimir Zografski hat richtig Pech mit den Winden und erwischt eine Böe von der Seite. Er kann sein Sprung nicht stabil halten und stützt mit rudernden Armen bei 104,5 Metern ab.
17:14
Naoki Nakamura (JPN)
Naoki Nakamura indes wird sich jetzt schon vom Publikum verabschieden müssen. Seine 115,5 Meter werden am Ende wohl nicht für die besten 30 ausreichen.
17:13
Maciej Kot (POL)
Auch Kot schafft es nicht noch einmal einen Sprung von der Güte der Qualifikation in den Hang zu setzen. Der linke Ski des Polen fällt im Mittelteil ein wenig durch und er kommt nur auf 122 Meter. Durch weniger Windabzüge rettet er sich aber immerhin noch auf Platz zwei und kann sich noch Hoffnungen auf das Finale machen.
17:11
Kevin Bickner (USA)
Kevin Bickner winkt nach der Landung enttäuscht ab! Nachdem er in der Qualifikation gut durchkam, hat der US-Amerikaner jetzt grössere Schwierigkeiten und kann nur die 113,5 Meter hinstellen.
17:11
Artti Aigro (EST)
Für den jungen Mann aus Estland könnte sich das mit dem dritten Sprung am heutigen Tag schwieriger gestalten. Nach 122,5 Metern muss er sich auf Position drei einordnen und nun zittern, ob es für die besten 30 reichen wird.
17:09
Niko Kytösaho (FIN)
Niko Kytösaho wird da noch ein wenig abwarten müssen. Mit 123,5 Metern ist zwar der Finne für seine Verhältnisse nicht ganz schlecht unterwegs, aber da kommen noch einige, die diese Weite locker überspringen könnten.
17:09
Sergey Tkachenko (KAZ)
Sergey Tkachenko bekommt die Freigabe von seinem Trainer und nach einem guten Qualisprung kann der 20-Jährige auch jetzt wieder überzeugen. Mit 127 Metern und dreimal der 18.0 für die Haltung kann sich der Kasache locker an die Spitze setzen und die Chancen stehen gut, dass er gleich noch mal randürfen wird.
17:08
Andreas Granerud Buskum (NOR)
Andreas Granerud Buskum zumindest kann die Weite von Aigner nicht überfliegen. Der 23-Jährige aus der nationalen Gruppe der Norweger steht da doch etwas zu steil in der Luft und es bremst ihn dahin. Er ordnet sich hinter Freund auf Rang drei der Zwischenwertung ein.
17:07
Clemens Aigner (AUT)
Mit Clemens Aigner steht der erste österreichische Athlet am Anlauf. Aber auch bei ihm könnte es ganz schwierig werden mit dem Sprung unter die besten 30. Nach 119,5 Metern un 17er-Noten in der Haltung, heisst es für ihn abwarten, was jetzt die Konkurrenz noch abliefern kann.
17:05
Roman-Sergeevich Trofimov (RUS)
Der Sprung war nichts. Roman-Sergeevich Trofimov muss auf den ersten Metern viel eingreifen und lässt dadurch viel an Meter liegen. Mit 111,5 Metern wird auch er sich jetzt schon vom Publikum verabschieden müssen.
17:04
Severin Freund (GER)
Es gilt für Severin Freund. Kann der Routinier im deutschen Team sich heute einen Platz unter die besten 30 ergattern? Es wird ganz schwer werden! Mit 116 Metern bleibt er sogar noch hinter seiner Weite aus der Qualifikation und wird es damit wohl nicht unter die besten 30 schaffen.
17:03
Sabirzhan Muminov (KAZ)
Sabirzhan Muminov hat die Qualifikation für den Wettkampf gerade so überstanden, jetzt aber heisst es für ihn seine Sachen zusammenpacken und sich in Richtung Trondheim vorbereiten. Mehr als 111,5 Meter werden es für ihn nicht.
17:02
Cestmir Kozisek (CZE)
Cestmir Kozisek kann auch nicht den Sprung abliefern, mit dem er die Zuschauer hier in Freudentaumel versetzen könnte. Nach 110,5 Metern wird es schwierig werden mit einem zweiten Sprung.
17:01
Pawel Wasek (POL)
Pawel Wasek ist es, der den Wettkampf eröffnen wird. Nachdem er einen guten Sprung in der Qualifikation zeigen könnte, hat der 20-Jährige jetzt überhaupt keine Chance. Es weht von hinten rein, dann leistet er sich noch einen Skifehler und schon werden es nur 80 Meter.
17:00
Die Bedingungen
Bevor es dann losgeht, noch ein kurzer Blick auf die Bedingungen. Wie schon gestern wird auch heute das Glück wieder eine kleine Rolle bei der Vergabe der Platzierungen geben. Immer wieder wechselt der Wind in Lillehammer und es wird nicht leicht werden, da für faire Bedingungen zu sorgen.
16:57
Nur zwei Schweizer im Wettkampf
Für das Team aus der Schweiz endete die Qualifikation mit zwei Ausfällen. Sowohl Peter als auch Schuler hatten es nicht gereicht. Knapp war es für Killian Peier auf Platz 47. Simon Ammann qualifiziert sich auf Rang 29. Nicht gerade Ergebnisse, die Hoffnungen für den Wettkampf machen.
16:56
Alle Österreicher dabei
Bei den Österreichern schafften alle Teilnehmer den Sprung in den Wettkampf und man wird gleich mit voller Mannschaftsstärke dabei. Namentlich sind das Clemens Aigner, Stefan Huber, Michael Hayböck, Gregor Schlierenzauer, Daniel Huber, Philipp Aschenwald und Stefan Kraft.
16:55
Hammann scheidet aus
Nicht durch die Qualifikation geschafft hatte es im deutschen Team Martin Hamann. Er schied auf dem 61. Platz aus. Die übrigen deutschen Athleten schaffen den Sprung in den Wettkampf. Neben Leyhe landete dabei auch Markus Eisenbichler in den Top Ten. Geiger war Elfter. Für Paschke wurde es Rang 15. Nicht zurecht kam Constantin Schmid als 40. Severin Freund war 43.
16:52
Leyhe führt Raw Air an
In der gerade beendeten Qualifikation mit einem starken Sprung und Platz drei die Führung in der Raw Air schnappen konnte sich Stephan Leyhe. Der DSV-Springer führt 6,9 Punkte vor Marius Lindvik. Dritter ist sein Landsmann Robert Johansson.
16:50
Kraft kann den Weltcup vorzeitig gewinnen
Stefan Kraft könnte heute einen grossen Schritt in Richtung Gesamtweltcup machen. Der Österreicher hatte seinen Vorsprung zu Karl Geiger zuletzt ausgebaut und geht mit 138 Punkten Vorsprung in den heutigen Bewerb. Heisst, wenn Kraft heute gewinnt und Geiger jenseits der Top sieben landet oder Kraft Zweiter wird und Geiger nicht unter die Top 15 kommt, ist die Sache entschieden. Nur noch drei Einzelbewerbe werden in dieser Saison noch gesprungen.
16:46
Herzlich willkommen!
Hallo und zu Teil zwei des Raw-Air-Tages der Skispringer aus Lillehammer. Nach der Qualifikation steht gleich ein Einzelwettkampf mit zwei Wertungssprüngen an. Als Startzeit hat die Jury 17:00 Uhr festgesetzt.

Weltcup Gesamt (Herren)

#NamePunkte
1ÖsterreichStefan Kraft1.659
2DeutschlandKarl Geiger1.519
3JapanRyoyu Kobayashi1.178
4PolenDawid Kubacki1.169
5PolenKamil Stoch1.031
6DeutschlandStephan Leyhe917
7NorwegenMarius Lindvik906
8SlowenienPeter Prevc789
9NorwegenDaniel-Andre Tande721
10ÖsterreichPhilipp Aschenwald622