Skispringen: Letalnica HS 225 - HS 240 Team
  • HS 240 Team
    23.03.2019 10:00

Rangliste

  • 1
    Polen
    Polen
    Polen
    1627.90
  • 2
    Deutschland
    Deutschland
    Deutschland
    1619.80
  • 3
    Slowenien
    Slowenien
    Slowenien
    1603.10

Weitere Plätze

  • 1627.90
    1
    Polen
    Polen
  • 1619.80
    2
    Deutschland
    Deutschland
  • 1603.10
    3
    Slowenien
    Slowenien
  • 1560.80
    4
    Japan
    Japan
  • 1520.80
    5
    Österreich
    Österreich
  • 1502.60
    6
    Norwegen
    Norwegen
  • 1312.10
    7
    Schweiz
    Schweiz
  • 1177.60
    8
    Finnland
    Finnland
12:09
Auf Wiedersehen!
Für den heutigen Tag verabschieden wir uns vom Saisonfinale aus Planica. Den grossen Abschluss bildet dann morgen der letzte Einzelwettkampf, in dem nur die besten 30 Athleten der Weltcupwertung eine Startberechtigung haben werden. Wir sind auch dann wieder live dabei und wünschen Ihnen noch einen schönen Samstag!
12:04
Schweizer auf der Sieben
Für die Schweizer endete der Wettkampf heute auf der siebten Position, nachdem einzig Simon Ammann richtig weite Flüge abliefern konnte.
12:02
Österreicher auf Platz fünf
Die Österreicher dürften heute nicht ganz zufrieden sein. Am Ende konnte das Quartett schon sehr früh nicht mehr um das Podium mitkämpfen und es lief auf Platz fünf hinaus.
12:01
Eisenbichler macht Druck
Die deutsche Mannschaft brauchte sich heute nicht verstecken. Geiger, Schmid, Freitag und insbesondere Markus Eisenbichler konnten heute gute Flüge zeigen und sicherten sich Rang zwei vor den Slowenen. Für Eisenbichler geht es dann morgen in eine enge Entscheidung um den Skiflug-Weltcup und der "Planica 7"-Wertung. Im Skiflug-Weltcup liegt er vor Kobayashi, bei der Extrawertung der Planica 7 nur 6,8 Punkte hinter dem Japaner.
11:59
Polen zum souveränen Sieg
Die polnischen Skispringer waren heute nicht zu schlagen! Vom ersten Flug an, hatte das Quartett die Nase vorn. Durch den Griff in den Schnee von Zyla kam das deutsche Team zwar noch heran, mit 8,1 Punkten Vorsprung war der Sieg aber nicht gefährdet. Damit ist auch der Sieg im Nationencup den polnischen Athleten nicht mehr zu nehmen.
11:57
Polen
Piotr Zyla lässt keine Fragen offen! Obwohl der Flug oben technisch nicht sauber läuft, kann er noch die 242,5 Meter in den Hang setzen. Bei der Landung geht die Hand zwar in den Schnee und es gibt richtig dicke Abzüge, die können die Polen aber verschmerzen.
11:55
Deutschland
Eisenbichler greift noch einmal an! Er hämmert sich mit viel Selbstvertrauen in den Sprung und kann jetzt sogar die 246 Meter zeigen. Bei der Landung drückt es ihn runter und es gibt weniger Punkte, für Slowenien reicht es aber trotzdem. Deutschland ist auf Rang zwei!
11:53
Slowenien
Timi Zajc lässt auch nicht locker und sichert seinem Team mit 235,5 Metern souverän den Podiumsplatz. Wo man auf dem Stockerl platz nehmen darf, darüber entscheidet jetzt Eisenbichler.
11:51
Japan
Für Ryoyu Kobayashi heisst es jetzt warten. Der Wind ist zu stark und es kann keine Freigabe geben. Schliesslich geht es zwei Luken nach unten für den Überflieger aus Japan und das war die richtige Entscheidung! Er kommt wieder richtig hoch raus und kann trotzdem noch die 237 Meter in den Schnee brennen.
11:47
Österreich
Stefan Kraft müsste jetzt gut 208 Meter zeigen, damit die Österreicher sicher vor Norwegen bleiben. Die schafft er mit 221 Metern locker, doch der perfekte Flug war das wieder nicht. Zum morgigen Tag wird er sich sicherlich noch einmal mit den Trainer zur Analyse zusammentun.
11:46
Norwegen
Johann Andre Forfang setzt noch einmal den Angriff in Richtung der Österreicher und segelt mit 231 Metern den Hang ebenfalls weit hinunter. In den Noten gibt es gute 19er und sogar eine 20.0.
11:45
Schweiz
Mit seinem ersten Versuch war Ammann so gar nicht zufrieden, jetzt zeigt er, was er eigentlich drauf hat und überfliegt die 230 Meter. Daran heisst es für ihn dann am morgigen Tag anknüpfen.
11:43
Finnland
In der letzten Gruppe wird nach dem aktuellen Stand gesprungen, daran das Finnland den Anfang macht, ändert das aber nichts. Zum Abschluss werden es für Antti Aalto solide 213 Meter.
11:41
Polen
Den Abschluss in der dritten Gruppe macht Kubacki für die polnische Mannschaft und der macht den Sack jetzt endgültig zu! Er haut die 230 Meter in den Schnee und somit liegt Polen vor der letzten Gruppe im Finale 28,4 Punkte vor dem ersten Konkurrenten.
11:39
Deutschland
Was kann Freitag jetzt in Richtung der Slowenen ausrichten? So einiges! Er bleibt voll drauf und kommt nach 231 Metern in Genuss des Planica-Liedes, welches in diesem Jahr nur noch ab 230 Metern gespielt wird.
11:38
Japan
Junshiro Kobayashi lässt auch nicht locker! Dieses Mal bekommt er den Sprung viel besser auf die Kante und kann den Versuch mit nur wenige Korrekturen bis ins Tal bringen. 225 Meter werden seiner Mannschaft gutgeschrieben.
11:37
Österreich
Daniel Huber kann heute zwei stabile Flüge abliefern. Nachdem er vorhin die 222,5 zeigen konnte, geht es für ihn jetzt bis auf 226 Meter hinunter. Slowenien bleibt aber souverän davor und es wird wohl nur noch um Platz vier gehen.
11:36
Norwegen
Marius Lindvik kennt trotz seiner drei Stürze in den letzten Wochen keine Gnade und zieht wieder voll durch. 216 Meter stellt der junge Norweger hin und beendet das Wochenende somit ebenfalls mit einem Erfolgserlebnis.
11:34
Slowenien
Domen Prevc hat Glück und einen schönen Aufwind. Jetzt sollte es eigentlich weit gehen und es geht weit! Er legt sich wieder richtig weit zwischen den Ski und macht viel Fläche. 239 Meter knallt Prevc hin. Jetzt muss Freitag sich strecken.
11:33
Schweiz
Wie kann sich Dominik Peter von dieser Saison verabschieden? Morgen wird er ja nicht mehr zum Zug kommen, denn da dürfen nur die besten 30 im Weltcup antreten. Solide. Die 200 werden es für ihn nicht, aber auch mit 197,5 Metern kann er zufrieden sein.
11:32
Finnland
Alamommo eröffnet die dritte Gruppe, die von der Jury jetzt noch einmal eine Luke mehr Anlauf erhält, da der Wind etwas eingeschlafen ist. Dem jungen Finnen schmeckt das aber trotzdem nicht und bei kaum Windunterstützung kann er nur 173 Meter zeigen.
11:30
Polen
Kamil Stoch lässt für die polnischen Athleten auch jetzt nicht aus und segelt bis auf 221 Meter hinunter. Wie gross ist der Abstand zu Deutschland nach der zweiten Gruppe im Finale? 31 Punkte. Das wird kaum noch aufholbar sein.
11:28
Deutschland
Constantin Schmid wirft den Kopf in den Nacken und ärgert sich! Er hatte sich hier eigentlich mehr vorgenommen als nur 216,5 Meter. Deutschland bleibt zwar vor Slowenien, hat aber etwas an Boden verloren.
11:27
Japan
Während viele ihre Karriere beenden, hat Noriaki Kasai diese Tage noch einmal angekündigt, dass für ihn noch lange noch nicht Schluss sein soll. Jetzt aber läuft der Flug des 46-Jährigen nicht rund und er kommt nicht gut über den Tisch. Nach 210 Metern bleibt Japan aber vor den Österreichern, der Angriff auf das Podium bleibt aber schwierig.
11:26
Österreich
Philipp Aschenwald geht als nächster Springer über die Schanze, aber auch er kann die Slowenen hier nicht vom Thorn stossen und verliert noch einige wichtige Punkte für die Österreicher. Bei 213 Metern hiess es für ihn bereits die Landung hinsetzen.
11:25
Norwegen
Robert Johansson wird indes nicht zufrieden sein. Er kann mit 215,5 Metern nicht die Weite bringen, die er sich eigentlich für das Finale erhofft hatte.
11:24
Slowenien
Peter Prevc ist jetzt glücklicher mit seinem Sprung und kann die 223 Meter runter bringen. Eine schöne Geste gibt es auch im Auslauf. Robert Kranjec stülpt seinem früheren Teamkollegen symbolisch die Kapitänsbinde über den Arm und gibt den Staffelstab als ehemaliger Teamleader ab.
11:22
Schweiz
Für Sandro Hauswirth geht es im Finale ebenfalls noch ein paar Meter weiter als in seinem ersten Sprung. Die Schweiz bleibt souverän vor der finnischen Mannschaft.
11:21
Finnland
Eetu Nousiainen kann sich zu seinem ersten Flug jetzt ebenfalls steigern und bringt jetzt die 187,5 Meter in den Schnee. Für ihn ein guter Abschluss, denn morgen werden wir ihn nicht mehr sehen, denn dann dürfen ja nur noch die besten 30 im Weltcup starten.
11:18
Polen
Vorhin hatte Jakub Wolny gegen Geiger kontern können, was zeigt der junge Pole uns jetzt? Er zieht wieder voll durch, hat einen richtig hohen Luftstand, kann aber die Weite von Geiger nicht überbieten. Nach 228,5 Metern robbt sich Deutschland ein bisschen näher heran.
11:17
Deutschland
Klasse! Karl Geiger bringt auch in zweiten Durchgang seine Technik sauber auf die Kante und bringt seinen nächsten weiten Satz in den Schnee. 230 Meter und hohe Noten bringen Deutschland jetzt wieder an Slowenien vorbei.
11:15
Japan
Yukiya Sato macht seine Sache auch jetzt wieder ordentlich und hält seine Mannschaft auf Kurs in Richtung Podium. Einen groben Ausfall darf sich nach seinen 221 Metern nun niemand erlauben.
11:14
Österreich
Da hat er noch viel draus gemacht! Michael Hayböck ergeht es wie vorhin Semenic und auch bei ihm schlackern die Ski im Flug ordentlich. 225 Meter reichen, um vor den Norwegern zu bleiben.
11:13
Norwegen
Der Flug des jungen Norwegers sieht da ganz anders aus. Ganz ruhig liegt Robin Pedersen über seinem Ski und muss während des gesamtes Fluges kaum Korrekturen machen. Nach 222,5 Metern passen dann auch die Noten. Für das Podium wird es aber dennoch schwer, denn der Rückstand zu Slowenien bleibt mit über 45 Punkten gross.
11:12
Slowenien
Jetzt geht es bereits um den Sieg, denn mit Anze Semenic ist der erste Slowene in der Spur. Der hat jetzt aber grosse Schwierigkeiten! Oben gibt es den ersten kleinen Fehler, dann schaukelt er sich nur noch runter und kann froh sein, dass es trotzdem noch 218 Meter werden.
11:11
Schweiz
Killian Peier kommt langsam in Tritt und auch jetzt klappt es mit den 200 Metern. Noch hat der Schweizer das Fliegen aber nicht für sich entdeckt, denn in seiner Form wäre eigentlich noch mehr möglich.
11:10
Finnland
Es ist angerichtet für ein spannendes Finale in Planica. Jarkko Määttä aus Finnland ist es, der den Anfang machen wird. Über die 200 Meter geht es für ihn wieder nicht, zum ersten Flug kann er sich aber deutlich steigern und bringt jetzt die 192 Meter.
10:54
Um 11:09 Uhr geht's weiter
Auf die Athleten wartet jetzt eine kleine Pause. Um 11:09 Uhr soll es hier in den Finaldurchgang gehen, in dem dann nur noch die acht besten Teams dabei sind.
10:54
Schweizer sind Siebte
Für die Skispringer aus der Schweiz wird es heute wohl auf den siebten Platz rauslaufen. Nach vorne geht mit einem grossen Rückstand von 92,7 Punkten nichts mehr, nach hinten ist der Punkteabstand ebenfalls gross.
10:52
Österreicher auf Platz fünf
Für die Österreicher geht es vom fünften Platz in das Finale. Liegen gelassen hat im ersten Durchgang überraschend Stefan Kraft, der sonst immer der stärkste Adler im ÖSV-Team ist.
10:52
Der Stand zur Halbzeit
Zur Halbzeit haben also die Polen die Führung inne. Nach vier Sprüngen liegt das Quartett 23 Punkte vor den Slowenen. Ein solider Vorsprung, aber nicht uneinholbar auf einer Skiflugschanze. Das deutsche Quartett liegt zur Halbzeit 25,5 Punkte hinter den Polen und hat ebenfalls noch alle Möglichkeiten.
10:50
Abschied von Kranjec
Ein Athlet steht hier noch oben. Der Slowene Robert Kranjec darf zwischen den beiden Durchgängen den letzten Sprung seiner Karriere machen. Abgewunken wird der erfolgreiche Slowene dabei von seiner Tochter Pika, der er jetzt mehr Zeit widmen möchte. Unten warten Freunde und Kollegen auf ihn. Schöne Bilder von einer grossen Sportlaufbahn!
10:48
Polen
Die Polen setzten mit dem nächsten weiten Sprung das Sahnehäubchen auf ihren ersten Durchgang. Nach 226,5 Metern durch Piotr Zyla sind die Polen derzeit 23 Punkte vor Slowenien.
10:46
Deutschland
Für Eisenbichler geht es jetzt auch um das Extrapreisgeld. Kann er Kobayashis Kampfansage abwehren. Nicht ganz! Mit 227 Metern bleibt er zurück und auch die Slowenen ziehen knapp vorbei.
10:45
Japan
Was für eine Ansage! Ryoyu Kobayashi pfeffert hier wieder richtig einen raus. Der Absprung ist pünktlich gesetzt, die Übergangsphase sauber hingebracht und auch in der Flugphase leistet sich der japanische Überflieger keine Fehler. 240 Meter machen Eisenbichler Druck in Richtung der "Planica 7"-Wertung.
10:43
Österreich
Seit gestern ist bei Stefan Kraft der Wurm drin und die Flüge passten nicht ganz zusammen. Macht er es jetzt besser? Leider nicht! Er hat wieder grosse Schwierigkeiten und mit 209 Metern lassen die Österreicher durch ihn jetzt viele Meter liegen.
10:42
Norwegen
Johann Andre Forfang hat bei wenig Windunterstützung so seine Schwierigkeiten und beim 23-Jährigen springen gerade einmal 211,5 Meer heraus. Die "Wikinger" lassen weiter an Boden liegen.
10:41
Slowenien
Timi Zajc sorgt für Jubel bei den Zuschauern und liefert einmal mehr einen sauberen Flug ab. Bei ganz wenig Aufwind kann er auf 224,5 Meter gehen und auch die Haltungsnoten passen beim 18-Jährigen. Slowenien führt und muss jetzt wieder warten, was die Konkurrenz abliefert.
10:40
Schweiz
Das Finale sichert Simon Ammann seiner Mannschaft mit diesem Sprung auf 217 Meter zwar, aber das war nicht das, was wir hier von Ammann in den letzten Tagen gesehen haben. Ein Fehler im ersten Flugdrittel kostete ihm da einige Weitenmeter.
10:40
Tschechien
Die Finnen rutschen doch noch ins Finale! Lukas Hlava kann als letzter Springer der Tschechen nicht abliefern und landet bereits nach 176 Meter und damit knappe 1,4 Punkte hinter der finnischen Mannschaft.
10:37
Russland
Da Vassiliev nicht starten konnte, geht es auch für Evgeniy Klimov nur noch darum, heute einen Testsprung zu machen. Mit 214 Metern wird es aber sicherlich nicht gerade der Weitenbereich, den er sich erhofft hatte.
10:37
Finnland
Antti Aalto macht für die finnische Mannschaft den Abschluss. Dass es hier noch ins Finale geht, scheint aber ausgeschlossen und so geht es für ihn nur darum, sich im Hinblick auf den morgigen Tag noch einmal Selbstvertrauen zu tanken und das klappt! 214,5 Meter, damit kann er zufrieden auf seine Leistung heute blicken.
10:34
Polen
Im Probedurchgang waren die Polen nur auf Rang sechs zu finden, pünktlich zum Wettkampf dreht das Team jetzt voll auf und auch Dawid Kubacki lässt nicht aus! Nach 229,5 Metern von dem 29-Jährigen liegt Polen nun schon 23 Punkte vor Slowenien. Deutschland hat 28,5 Punkte Rückstand.
10:33
Deutschland
Richard Freitag kann die deutsche Mannschaft auf Kurs halten und bringt die 221 Meter hin. Slowenien bleibt vorne, aber mit 5,5 Punkten nur knapp. Ganz zufrieden ist Freitag im Auslauf aber nicht. Er zeigt mit den Fingern an, dass der Sprung nach einem zu späten Absprung nicht ganz flüssig lief.
10:32
Japan
Ganz sauber war der Sprung nicht. Junshiro Kobayashi lässt auf den ersten Metern seines Fluges ein wenig liegen und muss korrigieren. Mit 218 Metern durch ihn verliert Japan wieder ein wenig an Boden und liegt momentan hinter Norwegen auf Rang vier. Sie müssen auf den jüngeren Kobayashi-Bruder hoffen.
10:31
Österreich
Daniel Huber ballt die Fäuste. Endlich passt auf dieser Schanze die Technik zusammen und er weit hinuntersegeln. Auch der Telemark bei 222,5 Metern passt. Österreich hält sich weiter im Dunstkreis der Podestanwärter auf.
10:29
Norwegen
Nach einem Trainingssturz ging Marius Lindvik am gestrigen Tag nicht an den Start und auch heute dürfte der 20-Jährige nicht schmerzfrei über die Schanze gehen. Umso höher sind seine 204 Meter heute einzuschätzen.
10:29
Slowenien
Domen Prevc hält die Slowenen auf Kurs in Richtung Podest, kann aber nicht die Weite bringen, die die Konkurrenz ins Schwitzen bringen dürfte. 229,5 Meter hatte Prevc mit seinem riskanten Sprungstil in den Hang gemalt.
10:27
Schweiz
In der Probe erlaubte sich Dominik Peter seinen bisher schwächsten Sprung hier in Planica, läuft es jetzt für ihn besser? Er kommt oben gut durch, aber erneut geht es nicht über die 190 Meter-Marke. Vor Tschechien bleibt die Schweiz aber und zum Ende haben sie ja noch Ammann.
10:27
Russland
Für die Russen ist es jetzt leider Gewissheit. Vassiliev kann tatsächlich wegen starker Rückenschmerzen nicht starten und das Team wird ausscheiden, da nur drei Springer in die Wertung gehen. Aber auch mit Vassiliev hätte es sicherlich nicht gereicht.
10:26
Tschechien
Cestmir Kozisek bräuchte jetzt nur 155,5 Metern, damit die Tschechen überhaupt vor Finnland bleiben. Eine Weite, die er locker zeigen kann, wenn 181,5 Meter auch sicherlich nicht das sind, was er sich eigentlich erhofft hatte.
10:25
Finnland
Andreas Alamommo geht für die Finnen über den Bakken, scheint aber jetzt das Schicksal besiegelt zu haben. Nach nur 166 Metern wird sein Team heute den Sprung ins Finale wohl nicht schaffen, da müsste Tschechien sich schon einen grossen Ausrutscher erlauben, damit das noch reicht!
10:23
Polen
Kamil Stoch packt zu! Bislang kam der Pole hier gar nicht zurecht, jetzt aber passt die Technik zusammen und der 31-Jährige zieht durch. Mit 227 Metern von ihm schiebt sich Polen jetzt mit 20 Punkten Vorsprung vor die deutsche Mannschaft.
10:22
Deutschland
Nun gilt es für Constantin Schmid. Bislang konnte er hier stabil gute Flüge abliefern und auch jetzt liefert er wieder ab! Schmid kommt sauber vom Tisch weg, liegt schön und stabil über den Ski und kann die 217 Meter in den Hang stellen. Für die Haltung wird er mit dreimal der 19.0 belohnt. Deutschland übernimmt die Führung.
10:20
Japan
Noriaki Kasai hat das Fliegen im Alter nicht verlernt und hält sein Team weiterhin im Rennen um das Podium, auch wenn es nach seinen 213 Metern jetzt erst einmal hinter die Österreicher zurückgeht.
10:19
Österreich
Nun heisst es für Philipp Aschenwald abliefern. Für die Führung muss ein Sprung an die 220 Meter her. Ganz bringen kann Aschenwald die aber nicht, aber mit 215,5 Metern und dreimal der 18.5 in der Wertung hat er keinesfalls ausgelassen. Nur 5,1 Punkte fehlen derzeit zu Slowenien an der Spitze.
10:18
Norwegen
Robert Johansson bringt seinen besten Flug in den letzten Tagen und wahrt damit die Chance der Norweger auf das Podium. Er hat nach dem Tisch die nötige Höhe, liegt dann ruhig in der Luft und stellt die 229,5 Meter hin. Sein Team kommt den Slowenen ganz nah.
10:17
Slowenien
Ärger bei Peter Prevc! Er kommt mit 212 Metern zwar deutlich besser zurecht als vorhin im Probedurchgang, aber ganz sauber kam er wieder nicht durch. Da wären durchaus noch ein paar Meter mehr für ihn möglich gewesen, hätte er den Sprung sauber runtergebracht.
10:16
Schweiz
Sandro Hauswirth macht seine Sache ordentlich und liefert mit 183,5 Metern einen seiner besseren Sprünge an diesem Wochenende ab. Die Schweizer bleiben auf Kurs in Richtung Finale.
10:15
Tschechien
Tomas Vancura dürfte mit seiner Leistung nicht zufrieden sein. Für Russland und Finnland reicht das zwar, die 178 Meter sind aber kein Sprung, der die Mannschaft locker ins Finale bringen dürfte.
10:14
Russland
Mikhail Nazarov könnte für sein Team jetzt den Konter setzen, nachdem Sergeev vorhin aber dermassen ausgelassen hat, reicht es für ihn auch nicht weiter zu springen als vorhin Nousiainen. Russland bleibt hinter den Finnen.
10:13
Finnland
Es geht in die zweite Gruppe, in der Eetu Nousiainen den Anfang machen wird. Aber auch er tut sich schwer und kann für seine Mannschaft keinen Sprung über die 200 Meter bringen.
10:10
Polen
Die Polen lassen nicht nach und Jakub Wolny knallt den nächsten weiten Satz in den Schnee! Um sieben Meter kann er Geiger noch überbieten. Deutschland ist die Spitze wieder los.
10:09
Deutschland
Klasse! Karl Geiger legt einen richtig starken Auftakt für die deutsche Mannschaft hin. Er kommt gut vom Tisch, macht viel Geschwindigkeit und so geht es auch ohne grosse Höhe auf Weite. 230,5 Meter bringen das deutsche Team an die erste Position.
10:08
Japan
Yukiya Sato macht seine Sache als erster Springer der Japaner ebenfalls ordentlich. Mit 211 Metern reicht es zwar nicht für die Spitze, aber viel Boden lässt er auch nicht liegen. Japan rangiert sich auf Rang drei ein.
10:08
Österreich
Was kann Michael Hayböck jetzt zeigen? Einen guten Sprung! Er kommt gut durch und bleibt mit einem Satz auf 218 Metern ebenfalls an den Slowenen dran. Es bleibt eng in Planica.
10:07
Norwegen
Robin Pedersen kann mit dem Sprung von Semenic zwar nicht mithalten, bleibt aber auf Zug und kann über die 200 Meter gehen. Die Norweger reihen sich auf Platz zwei ein.
10:05
Slowenien
Anze Semenic beginnt für die Slowenen und knallt gleich mal einen weiten Sprung hin. 228,5 Meter bringt er für den Anfang runter und schon ist der Vorsprung da. Die Konkurrenz steht aber noch oben.
10:04
Schweiz
Endlich wird sich Peier sagen! Zum ersten Mal gelingt es ihm die 200er-Marke zu knacken und er kann die WSchweizer in eine gute Position bringen.
10:03
Tschechien
Die Tschechen sind die nächste Mannschaft, die hier nur um das Finale kämpft. Filip Sakala legt vor, aber mit 163,6 Punkten gelingt es ihm nicht, sich abzusetzen.
10:03
Russland
Auch bei den Russen bleibt zum Auftakt die grosse Weite aus und man landet sogar noch hinter den Finnen. Zudem ist noch fraglich, ob Vassiliev starten wird. Er klagt über starke Rückenschmerzen.
10:01
Finnland
Jarkko Määttä ist es, der heute den Auftakt macht für seine Mannschaft. Mit 181 Metern legt er aber nicht gerade das vor, was für weit vorne reichen wird.
09:58
Die Bedingungen
Die Verhältnisse in Planica sind auch heute wieder glänzend und einem fairen Wettkampf steht nichts im Wege. Die Sonne scheint und es herrscht ein schöner Aufwind.
09:54
So lief die Probe
Der Probedurchgang ist schon länger durch. Dort konnte sich in der Summe das deutsche Team am Besten präsententieren und hätte vor Österreich und Japan gewonnen. Die Slowenen wären nach einen schwachen Sprung von Peter Prevc nur Vierte geworden. Die Abstände zwischen den vier Mannschaften waren gering, es erwartet uns also ein spannender Wettkampf!
09:53
Es geht wieder um Extrapreisgeld
Die Veranstalter haben auch in dieser Saison gefallen an Mini-Serien gefunden und nach der Willingen 5, geht es in Planica auch um die Wertung "Planica 7", in der ein Extrapreisgeld vergeben wird. Hierzu zählen alle Sprünge am Wochenende von der Qualifikation, über den gestrigen Einzel, dem heutigen Teamwettkampf und das morgige Finale. Aktuell führt diese Wertung der Markus Eisenbichler mit 690 Punkten an, ihm dicht auf den Fersen ist Ryoyu Kobayashi mit 685,9 Zählern.
09:48
Das Team aus der Schweiz
Für die Schweiz geht es heute sicherlich nicht um einen Platz auf dem Podest, sondern um eine gute Position im Finaldurchgang. An die erste Stelle wurde Killian Peier gesetzt, bei dem es allerdings im Skifliegen so gar nicht läuft. Noch immer hofft Peier auf den ersten 200er seiner Karriere. In der zweiten Gruppe wird dann Hauswirth springen. Dominik Peter ist der dritte Schweizer, der heute über den Bakken gehen wird. Ammann macht den Abschluss und wird darauf hoffen, dass es heute noch einmal weit hinunter geht, denn bislang klappte es für ihn in Planica glänzend.
09:44
Österreicher wollen Wiedergutmachung
Am gestrigen Tag lief es für das Team aus Österreich nur durchwachsen und keiner der Athleten konnte zwei gute Sprünge abliefern, heute lechzt man auf die Wiedergutmachung. Vorlegen soll Michael Hayböck, ihm folgen Philipp Aschenwald und Daniel Huber, ehe dann Stefan Kraft als Schlussspringer über die Schanze gehen wird.
09:40
Das deutsche Quartett
Wieder gute Möglichkeiten auf das Podest hat das deutsche Team. Den Anfang im heutigen Teamwettkampf wird Karl Geiger machen. An zweiter Stelle hat Bundestrainer Werner Schuster Constantin Schmid gesetzt, der in Planica mit stabilen Sprüngen überzeugen konnte. Richard Freitag wird in der dritten Gruppe über den Bakken gehen, ehe dann Markus Eisenbichler den Abschluss machen wird.
09:35
Schlagen die Slowenen vor heimischer Kulisse zu?
Beim Teamfliegen in Vikersund schafften die Slowenen nach langer Durststrecke wieder einmal einen Teamsieg und die Chancen stehen nicht schlecht, dass heute der nächste Erfolg folgen könnte. Nimmt man die gestrigen Einzelergebnisse als Grundlage, dann wären die slowenischen Adler vor heimischer Kulisse vorne gewesen.
09:28
Guten Morgen!
Für die Skispringer heisst es in den nächsten beiden Wettkampftagen von Planica früh aufstehen, denn die Bewerbe starten jeweils um 10:00 Uhr. Programmpunkt für den Samstag ist der letzte Teamwettkampf der Saison, zu dem zehn Nationen gemeldet haben.

Weltcup Gesamt (Herren)

#NamePunkte
1JapanRyoyu Kobayashi2.085
2ÖsterreichStefan Kraft1.349
3PolenKamil Stoch1.288
4PolenPiotr Zyla1.131
5PolenDawid Kubacki988
6NorwegenRobert Johansson974
7DeutschlandMarkus Eisenbichler937
8NorwegenJohann Andre Forfang892
9SlowenienTimi Zajc833
10DeutschlandKarl Geiger765