Skispringen: Heini-Klopfer-Schanze HS 225 - HS 235 Einzel
  • HS 235 Einzel
    01.02.2019 16:10
  • HS 235 Einzel
    02.02.2019 16:00
  • HS 235 Einzel
    03.02.2019 16:00

Rangliste

  • 1
    Ryoyu Kobayashi
    Ryoyu Kobayashi
    Kobayashi
    Japan
    Japan
    427.00
  • 2
    Markus Eisenbichler
    Markus Eisenbichler
    Eisenbichler
    Deutschland
    Deutschland
    426.50
  • 3
    Stefan Kraft
    Stefan Kraft
    Kraft
    Österreich
    Österreich
    421.70

Weitere Plätze

  • 427.00
    1
    Japan
    Ryoyu Kobayashi
  • 426.50
    2
    Deutschland
    Markus Eisenbichler
  • 421.70
    3
    Österreich
    Stefan Kraft
  • 417.20
    4
    Polen
    Piotr Zyla
  • 414.40
    5
    Norwegen
    Robert Johansson
  • 411.30
    6
    Polen
    Kamil Stoch
  • 408.70
    7
    Österreich
    Philipp Aschenwald
  • 408.30
    8
    Norwegen
    Johann Andre Forfang
  • 404.30
    9
    Slowenien
    Timi Zajc
  • 403.30
    10
    Japan
    Yukiya Sato
  • 400.20
    11
    Österreich
    Michael Hayböck
  • 396.00
    12
    Slowenien
    Anže Semenič
  • 395.90
    13
    Slowenien
    Domen Prevc
  • 394.30
    14
    Norwegen
    Daniel-Andre Tande
  • 393.10
    15
    Norwegen
    Halvor Egner Granerud
  • 390.80
    16
    Polen
    Jakub Wolny
  • 386.80
    17
    Österreich
    Clemens Aigner
  • 385.80
    18
    Deutschland
    Karl Geiger
  • 385.20
    19
    Tschechien
    Roman Koudelka
  • 377.60
    20
    Deutschland
    Richard Freitag
  • 376.50
    21
    Japan
    Noriaki Kasai
  • 373.20
    22
    Polen
    Dawid Kubacki
  • 363.30
    23
    Norwegen
    Andreas Stjernen
  • 362.90
    24
    Slowenien
    Tilen Bartol
  • 360.40
    25
    Japan
    Daiki Ito
  • 359.80
    26
    Slowenien
    Jurij Tepes
  • 350.10
    27
    Japan
    Junshiro Kobayashi
  • 346.30
    28
    Österreich
    Ulrich Wohlgenannt
  • 343.20
    29
    Russland
    Evgeniy Klimov
  • 342.50
    30
    Deutschland
    Martin Hamann
17:47
Auf Wiedersehen!
Wir verabschieden uns von einem spannenden Skifliegen aus Oberstdorf. Weiter geht es hier am morgigen Sonntag mit dem dritten und finalen Flugtag. Auch dann geht es wieder um 16:00 Uhr los!
17:46
Gutes Teamergebnis für den ÖSV
Besser lief es für die österreichischen Skispringer. Dort schaffte es neben Kraft auch Aschenwald als Siebter unter die Top Ten. Michael Hayböck verpasste die Top Ten nur knapp und belegt Position elf. Clemens Aigner und Ulrich Wohlgenannt vervollständigen das Teamergebnis mit den Rängen 17 und 28.
17:43
Übrige DSV-Adler jenseits der Top 15
Hinter Markus Eisenbichler sieht es für die deutschen Springer heute weniger gut aus. Das zweitbeste Resultat ersprang Karl Geiger als 18., Richard Freitag war 20., während Martin Hamann sich als 30. gerade noch einen Punkt abholen darf.
17:41
Kobayashi siegt vor Eisenbichler und Kraft
Ryoyu Kobayashi versaut Markus Eisenbichler einmal mehr die Party und statt dem ersten Weltcupsieg gibt es für den Deutschen den knappen zweiten Platz. Das Podest komplettiert Stefan Kraft aus dem österreichischen Team, der zur Halbzeit noch auf Rang fünf gelegen hatte.
17:40
Ryoyu Kobayashi (JPN)
Erster Weltcupsieg für Eisenbichler oder der nächste Triumph des Ryoyu Kobayashi? Der Japaner zieht seinen Sprung wieder voll durch und knallt 234 Meter hin, die Noten aber sind niedrig. Reicht es vielleicht doch noch für Eisenbichler? Nein! Mit einem knappen Vorsprung von 0,5 Punkten geht der Sieg an Ryoyu Kobayashi!
17:37
Piotr Zyla (POL)
Piotr Zyla kann Markus Eisenbichler seine Führung zumindest schon einmal nicht streitig machen. Ganz im Gegenteil, nach 221 Metern wird es wieder einmal eng mit dem Podest. Momentan steht Rang drei zu Buche, aber Kobayashi steht ja noch oben.
17:36
Markus Eisenbichler (GER)
Markus Eisenbichler ballert einen raus! Oben kommt der 27-Jährige dieses Mal sauber durch und dann geht es für ihn dahin. Ohne viele Korrekturen zieht Eisenbichler seinen Flug bis auf 237,5 Meter hinunter und zieht auf die erste Position ein. Zwei Athleten stehen noch oben.
17:34
Philipp Aschenwald (AUT)
Um das Podest wird Philipp Aschenwald zwar nicht mitkämpfen können, insgesamt liefert der 23-Jährige heute aber einen richtig guten Wettkampf ab und darf mit seiner Leistung zufrieden sein. Nach 216 Metern gab es jetzt 220 Meter. Das wird am Ende für sein persönliches Bestergebnis im Weltcup reichen.
17:33
Stefan Kraft (AUT)
Stefan Kraft macht es besser, zieht seinen Sprung auch im unteren Teil stabil durch und stellt 230 Meter in den Schnee. Den Telemark setzt er sauber hin und schon steht die souveräne Führung da.
17:32
Timi Zajc (SLO)
Timi Zajc hat richtig viel Höhe, übertreibt es im unteren Teil etwas und muss bei 228,5 Metern den Sprung mit rundernden Armen vorzeitig beenden. Die tiefen Noten sorgen dafür, dass es für ihn auf Platz vier nach hinten geht.
17:31
Robert Johansson (NOR)
Robert Johansson hat zwar auch Probleme im Mittelteil, kann die aber richtig gut kompensieren und schleicht bis auf 229 Meter hinunter. Die Noten für den 28-Jährigen sind ebenfalls hoch und so kann Stoch seinen Platz in der Leadersbox jetzt wieder räumen.
17:30
Michael Hayböck (AUT)
Da wäre mehr drin gewesen! Michael Hayböck kommt zu spät vom Absprung weg und hat dann schnell grosse Probleme in seinem Flug. Mit 218,5 Metern bringt er zwar noch eine ansehnliche Weite hinunter, es geht aber dennoch ein paar Plätze nach hinten.
17:29
Yukiya Sato (JPN)
Yukiya Sato kann mit seiner heutigen Leistung ebenfalls zufrieden sein, auch wenn es jetzt nicht ganz nach vorne geht. Nach 211,5 Metern geht es für Sato nun bis auf 222 Meter hinunter. Er ist Dritter im Zwischenergebnis.
17:28
Kamil Stoch (POL)
Reicht das für die Führung? Kamil Stoch zeigt einen schönen Flug auf 228,5 Meter und auch die Noten beim Polen sind richtig hoch. Zweimal die 19.0 und einmal die 19.5 gehen in Wertung ein. Und damit kann er dann auch Forfang schnappen. Um drei Punkte geht es am norwegischen Konkurrenten vorbei.
17:26
Clemens Aigner (AUT)
Auch bei Aigner ist die Miene nach seinem zweiten Sprung auf 209 Meter verhärtet. Natürlich hätte er sich da eher einen Flug gewünscht, der für ganz vorne reicht. So aber geht es auf Rang sieben zurück.
17:24
Daniel-Andre Tande (NOR)
Schlecht war der Sprung von Daniel-Andre Tande nicht, aber ein paar kleine Fehlerchen haben sich bei dem Norweger dann doch eingeschlichen, die ihm da viel Weite gekostet haben. Der 25-Jährige zieht mit verhärteter Miene von dannen.
17:23
Domen Prevc (SLO)
Wilde Luftfahrt von Prevc! Den Slowenen pendelt es in der Luft hin und her und er zieht trotzdem voll durch. 218,5 Meter stehen am Ende für ihn auf den Ergebnislisten, was derzeit Position Drei bedeutet.
17:22
Johann Andre Forfang (NOR)
Johann Andre Forfang war nach seinem ersten Flug richtig angefressen, jetzt aber zeigt der Norweger, dass er zu den besten Fliegern in Feld gehört, wenn denn alles zusammenpasst! Es geht dahin und Forfang brennt die 230,5 Meter in den Schnee. Klar, damit geht es für ihn an die erste Position.
17:21
Roman Koudelka (CZE)
Auch Roman Koudelka hat mit den Plätzen ganz vorne nichts zu tun und es geht nach 212 Metern für den Tschechen etwas zurück.
17:19
Richard Freitag (GER)
Richard Freitag kann sich im Finale ebenfalls ein wenig steigern und zeigt jetzt einen Flug auf 206,5 Meter. Insgesamt geht es aber auch für ihn danach etwas nach hinten.
17:18
Karl Geiger (GER)
Karl Geiger kommt nach dem Tisch jetzt viel besser in die Flughaltung und so geht es dann auch auf eine richtig ansehnliche Weite von 214,5 Metern.
17:17
Anže Semenič (SLO)
Wo hat er denn den ausgepackt?! Anže Semenič ist spät am Absprung, hat viel Ski und trotzdem geht es für den grossgewachsenen Athleten dahin und mit 224,5 Metern verdrängt er Granerud von der ersten Position.
17:16
Andreas Stjernen (NOR)
Andreas Stjernen will zu viel, macht richtig Druck auf den ersten Metern und kann die guten Bedingungen nicht völlig ausnutzen. Nach 201,5 Metern geht es viele Plätze nach hinten für den Norweger.
17:15
Noriaki Kasai (JPN)
Die Bedingungen für Noriaki Kasai sind gar nicht mal schlecht und ein weiter Flug sollte für den Japaner möglich sein. Die liefert er dann auch ab, wenn ihm der Weitenbereich von Wolny und Granerud verwehrt bleibt. Kasai sortiert sich auf Platz drei ein.
17:13
Jakub Wolny (POL)
Jakub Wolny kann das auch und der junge Pole zeigt im Finale ebenfalls mit einem richtig weiten Sprung auf. 218,5 Meter reichen zwar nicht für die Führung, aber auch er kann damit sicherlich noch ein paar Positionen aufholen.
17:12
Halvor Egner Granerud (NOR)
Halvor Egner Granerud ballt die Fäuste nach der Landung. Nachdem sein erster Sprung hier überhaupt nicht nach Plan lief, geht es jetzt rund beim Norweger und er stellt mit 220 Metern die zweitbeste Weite des heutigen Wettkampfes hin.
17:11
Junshiro Kobayashi (JPN)
Einen kurzen Flug liefert auch Junshiro Kobayashi ab. Der Ski ist in der Absprungpphase viel zu steil angesetzt und es bremst ihn dahin. Der Frust es gross und Kobayashi sucht nach der Landung schnell das Weite.
17:10
Jurij Tepes (SLO)
Tepes kann im Finale nicht überzeugen. Bei viel Rückenwind im Mittelteil kann der Slowene seine Flugqualitäten nicht ganz nutzen und bereits nach 194 Metern ist der Sprung zu Ende.
17:09
Dawid Kubacki (POL)
Kann Dawid Kubacki noch einmal den Angriff setzen und einige Positionen aufholen? Es könnte schwer werden. Der Flug fängt gut an, doch in der Mitte des Hanges verliert der Pole viele Höhenmeter und so ist ein ganz weiter Sprung nicht drin gewesen. 207 Meter reichen aber dennoch für die aktuelle Führung.
17:08
Martin Hamann (GER)
Auch Martin Hamann tut sich jetzt bei mehr Rückenwind als im ersten Sprung schwerer auf eine hohe Weite zu kommen. Mit 186 Metern geht es für ihn auf die letzte Position zurück, dennoch kann er mit seinem heutigen Tag insgesamt zufrieden sein.
17:07
Evgeniy Klimov (RUS)
199,5 Meter müsste Evgeniy Klimov jetzt springen, damit es an die Spitze geht. Eine Weite, an der der Russe deutlich scheitert. Viele kleine Fehler schleichen sich ein und bereits bei 187 Metern ist Schluss.
17:06
Daiki Ito (JPN)
Auch Daiki Ito kann den Slowenen nicht von der Spitze verdrängen. Der 33-Jährige bleibt ganz knapp vor der 200er-Marke und das reicht dann nicht, um sich Bartol zu schnappen.
17:05
Ulrich Wohlgenannt (AUT)
Ärger bei Ulrich Wohlgenannt. Der Österreicher hätte sich hier mehr gewünscht als 192 Meter und niedrige Noten für eine abgeruderte Landung. Es geht hinter Bartol zurück.
17:04
Tilen Bartol (SLO)
Im ersten Durchgang hatte Tilen Bartol den Auftakt gegeben und auch jetzt im Finale ist der Slowene der erste Athlet, der über den Bakken geht. Nach 196 Metern im ersten Flug werden es für ihn nun 202,5 Meter.
16:52
Finale um 17:03 Uhr
Auf die Athleten wartet jetzt eine kleine Pause, ehe es in einen spannenden Finaldurchgang geht. Um 17:03 Uhr geht es weiter.
16:51
Peier ausgeschieden
Killian Peier konnte die Ehre der Schweizer heute nicht retten und schied als 32. heute bereits im 1. Durchgang aus.
16:51
Drei Österreicher in den Top Ten
Ein gutes Teamergebnis steht nach dem ersten Durchgang für die Österreicher zu Buche. Philipp Aschenwald liegt zur Halbzeit des Wettkampfes auf dem guten vierten Platz und hat wie Stefan Kraft (5.) und Michael Hayböck (7.) noch die Möglichkeit auf das Podium. Clemens Aigner wird den heutigen Finaldurchgang als guter Elfter angehen dürfen. Ulrich Wohlgenannt ist als 29. gleich ebenfalls noch dabei. Ausgeschieden ist hingegen Daniel Huber.
16:49
Vier Deutsche im Finale
Hinter Eisenbichler lief es für die deutschen Skispringer beim Heimweltcup durchwachsen. Richard Freitag findet sich auf Platz 16 wieder, direkt dahinter hat sich Karl Geiger einrangiert. Martin Hamann erreicht das Finale als 26. Ausgeschieden sind hingegen Schmid und Leyhe.
16:47
Ryoyu Kobayashi führt zur Halbzeit
Die Halbzeitführung hat in Oberstdorf Ryoyu Kobayashi inne. Der Japaner hatte mit 224 Metern den weitesten Sprung abgeliefert und liegt vier Punkte vor Piotr Zyla aus Polen. Dritter ist Markus Eisenbichler, der mit 5,4 Punkten noch alle Chancen auf seinen ersten Weltcuperfolg hat.
16:46
Timi Zajc (SLO)
Gestern brannte Timi Zajc hier ein Feuerwerk ab, was bietet der 18-Jährige heute an? Wieder einen guten Flug, aber noch keinen, der für ganz vorne reichen wird. 213,5 Meter sind aktuell Position sechs.
16:45
Dawid Kubacki (POL)
Der Sprung lief nicht richtig zusammen! Dawid Kubacki mit einem dicken Fehler auf den ersten Metern nach dem Tisch und statt einem Podestkampf wird es für ihn heute nur um die Plätze weiter hinten gehen.
16:44
Markus Eisenbichler (GER)
Markus Eisenbichler bleibt dran! Oben passt zwar nicht alles dran, aber mit 219,5 Metern ist der Deutsche heute wieder in Schlagdistanz. Mit 5,4 Punkten liegt er auf Position drei der Wertung.
16:43
Piotr Zyla (POL)
Piotr Zyla haut sich auch heute wieder mit viel Kraft vom Absprung weg und kommt in die Nähe der Kobayashi-Weite. Bei 218,5 Metern stellt der 32-Jährige seine Ski hin. Die Noten sind gut, für den Wind bekommt er ein paar wenige Zähler mehr als Kobayashi. Überholen kann er den aber nicht. Mit vier Punkten bleibt Zyla dahinter.
16:41
Kamil Stoch (POL)
Am Absprung ist Kamil Stoch gewohnt spät dran, heute allerdings zu spät. Und dadurch fehlt es dann unten an Metern. 207 Meter werfen ihn auf die siebte Position nach hinten.
16:41
Stefan Kraft (AUT)
Kraft kann sich Kobayashi ebenfalls nicht schnappen! Der Sprung ist zwar nicht schlecht, aber kein Übersprung. 213 Meter bedeuten mit 12,8 Punkten Position drei für Kraft.
16:39
Johann Andre Forfang (NOR)
Johann Andre Forfang kann ebenfalls nicht zustechen! Der Sprung des Norwegers sieht zwar ganz gut aus, doch die Weite bleibt am Ende mit 204,5 Metern aus und auch für ihn heisst es sich im Mittelfeld einsortieren.
16:38
Halvor Egner Granerud (NOR)
Auch bei Halvor Egner Granerud geht der Sprung nicht auf und nach 199 Metern schüttet der 22-Jährige nur enttäuscht den Kopf. Die Ansprüche waren nach dem guten gestrigen Tag natürlich höher.
16:37
Daniel Huber (AUT)
Oh je! Daniel Huber steht nach einem späten Absprung richtig flach über den Hang und das geht sich gepaart mit seinem aggressiven Sprungstil nicht aus. Mit nur 186,5 Metern wird für ihn Schluss sein.
16:35
Daniel-Andre Tande (NOR)
Zehn Athleten stehen im 1. Durchgang noch oben, den Anfang aus dieser Gruppe macht Daniel-Andre Tande, der sich in Oberstdorf nach langer Trainingsphase zurückmeldet. Heute passt es für ihn nicht ganz zusammen, aber mit 206 Metern ist er sicher im Finale dabei.
16:33
Stephan Leyhe (GER)
Werner Schuster schickt Schützling Stephan Leyhe auf die Reise. Gelingt ihm noch einmal so einer wie in der Qualifikation? Leider nicht! Leyhe kommt jetzt nicht so gut zurecht und wäre als 26. aktuell nicht einmal im Finaldurchgang dabei. Was für eine Überraschung!
16:32
Roman Koudelka (CZE)
Roman Koudelka kann Kobayashi schon einmal nicht von seiner Führungsposition verdrängen. Ganz im Gegenteil, beim Tschechen sieht das ganze System etwas zu gezwungen aus und mit 204 Metern geht es ins Mittelfeld zurück.
16:31
Ryoyu Kobayashi (JPN)
Gestern lief für den Japaner überhaupt nichts zusammen, heute aber meldet sich Kobayashi zurück! Am Absprung ist er zwar etwas zu spät dran, doch das kann er ausbalancieren und brennt 224 Meter in den Schnee. Mit 10,1 Punkten Vorsprung geht er an Aschenwald vorbei und muss jetzt abwarten, was die übrige Konkurrenz noch zeigt.
16:30
Philipp Aschenwald (AUT)
Philipp Aschenwald ballt die Fäuste und schreit seine Freude frei raus! Dem 23-Jährigen gelingt auch heute wieder ein richtig starker Sprung und es geht bis auf 216 Meter dahin. Das nimmt auch Teamkollege Kraft mit Klatschen zur Kenntnis.
16:29
Karl Geiger (GER)
Die Qualifikation hatte Karl Geiger mit Ach und Krach überstanden, jetzt zeigt er sich zwar besser, aber nicht in der Form zu Saisonbeginn. Ein paar kleine Fehler nach dem Absprung kosten ihm da doch wichtige Meter. Mit 203,5 Metern reicht es derzeit zu Rang sieben.
16:28
Robert Johansson (NOR)
Robert Johansson arbeitet wieder gewohnt viel in der Luft und kann sich schon glücklich schätzen, dass die Haltungsrichter ihm da nicht noch was für die Armbewegungen abziehen. So reicht es dann mit 197,2 Punkten für 211,5 Meter zur gemeinsamen Führung mit Hayböck.
16:27
Andreas Stjernen (NOR)
Auf exakt die gleiche Weite geht es auch für den Norweger Andreas Stjernen, der in dieser Saison mit vielen Formproblemen zu kämpfen hat. Dürfte den Sieger der Skiflug-Wertung des letzten Winters nicht wirklich zufrieden stimmen.
16:25
Anže Semenič (SLO)
Anže Semenič zeigt sich nach der Landung zufrieden mit seinem Sprung, aber auch er kann Hayböck mit seinem Flug auf 204,5 Meter nicht von der Spitzenposition verdrängen.
16:25
Domen Prevc (SLO)
Domen Prevc will wieder einen Tacken zu viel und macht auf den ersten Metern zu viel Dampf. Somit kann er dann auch die Führungsweite nicht angreifen und muss nach 207 Metern landen.
16:24
Junshiro Kobayashi (JPN)
Junshiro Kobayashi bleibt hinter der Weite von Freitag zurück und muss bereits bei 198,5 Metern seine Ski in den Schnee setzen. Reicht ihm derzeit für einen guten Platz im Mittelfeld.
16:23
Richard Freitag (GER)
Richard Freitag macht es jetzt besser als in der Qualifikation, der ganz grosse Flug bleibt aber auch bei ihm aus und nach 203,5 Metern ist Freitag nicht hundertprozentig zufrieden.
16:21
Evgeniy Klimov (RUS)
Nein! Schon auf den ersten Metern verhaut Evgeniy Klimov seinen Sprung und nimmt sich durch einen zu frühen Absprung viele Meter. Mit 197,5 Metern rettet sich der 24-Jährige bis ins Finale, doch das Gesicht zeigt, dass die Ansprüche andere sind.
16:20
Anze Lanisek (SLO)
Bei Anze Lanisek wird es mit einem zweiten Flug am heutigen Tag hingegen nichts mehr werden. Gerade einmal 191 Meter bringt der Slowene unten und das reicht momentan für nicht mehr als Rang 14.
16:19
Jakub Wolny (POL)
Jakub Wolny kann die Spitze zwar nicht angreifen, mit 201,5 Metern geht es für den 23-jährigen Nachwuchsmann aber sicher in den nächsten Durchgang.
16:18
Killian Peier (SUI)
Bei Killian Peier passt es auf der ganz grossen Schanze noch nicht richtig zusammen und es sieht aktuell danach aus, als würden wir keinen Schweizer im Finaldurchgang sehen. Mit 195,5 Metern ist Peier derzeit Elfter und müsste noch fünf Athleten hinter sich lassen, um am Finale teilnehmen zu dürfen.
16:17
Tomas Vancura (CZE)
Der ging völlig daneben! Tomas Vancura verhaut seinen Sprung nach einem zu frühen Absprung vollkommen! Der rechte Ski stellt sich nicht an, der ganze Körper ist verdreht und die Weite bleibt somit aus. Er kann zusammenpacken.
16:16
Noriaki Kasai (JPN)
Skifliegen mag Noriaki Kasai, Rückenwind allerdings weniger und so bleibt die ganz grosse Weite beim Oldie im Feld auch aus. Mit 205 Metern ist er aber mehr als sicher im Finale noch einmal mit dabei.
16:15
Ziga Jelar (SLO)
Ziga Jelar kann auch nicht die 200 knacken und sichert damit dem Österreicher Clemens Aigner jetzt das sichere Ticket für das Finale der besten 30 Athleten.
16:14
Daiki Ito (JPN)
Auf den ersten Wettkampf verzichtete Daiki Ito, heute ist der Routinier aus Japan aber mit dabei. Ob auch im Finale, da heisst es für ihn noch abwarten. Aktuell würden ihm seine 199 Meter nicht reichen.
16:13
Yukiya Sato (JPN)
Auch der Japaner kommt jetzt richtig ins Fliegen und setzt einen weiten Sprung in den Hang. Mit 211,5 Metern sollte auch er keinerlei Schwierigkeiten haben, heute das Finale zu sehen.
16:12
Michael Hayböck (AUT)
Daumen drücken für Michael Hayböck. Kann er noch einmal so einen guten Sprung wie in der Qualifikation runterbringen? Er kann! Hayböck kommt oben gut in seinen Sprung, liegt schön in der Luft und setzt mit 214 Metern die neue Bestweite in diesem Durchgang hin.
16:11
Naoki Nakamura (JPN)
Beim Japaner geht es auch nicht viel Weiter und mit 190,5 Metern muss er sich keinerlei Hoffnungen machen, dass es sich noch mit dem Finale ausgeht.
16:11
Constantin Schmid (GER)
Bei Constantin Schmid werden es ein paar Meter weniger und im Wettkampf bleiben dem 19-Jährigen die 200 Meter noch verwehrt. Nach 195,5 Metern heisst es für ihn zittern, ob er gleich noch einmal randarf.
16:09
Clemens Aigner (AUT)
Kann sich Clemens Aigner zu seinem 26. Geburtstag heute selbst beschenken? Er kann! Mit 209 Metern knackt er zwar nicht seine persönliche Bestweite, kann jetzt aber souverän die Führung übernehmen und sollte im Finale der besten 30 dabei sein.
16:08
Martin Hamann (GER)
In der Qualifikation gelang Martin Hamann ein richtig guter Sprung, dort herrschte aber noch weniger Rückenwind. Aber auch jetzt brauch der DSV-Springer sich nicht zu verstecken. Mit 198 Metern kann er bei diesen Bedingungen durchaus zufrieden sein. Er liegt nur zwei Punkte hinter Tepes.
16:07
Ulrich Wohlgenannt (AUT)
Ulrich Wohlgenannt gelingt das nicht und nach seinem 195 Metern ist er nicht sicher, wofür das am Ende tatsächlich reichen wird.
16:07
Jurij Tepes (SLO)
Das ist typisch Jurij Tepes. Auch wenn die Form nicht stimmt, kann der 29-Jährige im Skifliegen oft eine Topform zeigen und bringt weite Flüge hinunter. Auch heute ist das der Fall und er stellt die ersten 200 Meter in diesem Wettkampf hin. Andere werden da aber sicher noch was drauflegen können.
16:05
Vladimir Zografski (BUL)
Auch Vladimir Zografski tut sich mit derzeit viel Rückenwind im Hang richtig schwer und kann die 200er nicht ankratzen. Mit 187 Metern ordnet er sich auf Rang zwei hinter Bartol ein.
16:04
Antti Aalto (FIN)
In den Trainings top, im gestrigen Wettkampf dann aber Flop und auch heute tut sich der 23-Jährige richtig schwer und mit 171,5 Metern hat er abermals wohl keinerlei Chance auf das Finale.
16:03
Tilen Bartol (SLO)
Tilen Bartol ist der erste Springer, der im heutigen Wettkampf über den Bakken geht. Gesprungen wird nach dem aktuellen Stand des Skiflug-Weltcups, der gestrige Sieger Zajc wird also den Abschluss machen. Zum Auftakt legt dessen Landsmann 196 Meter hin.
16:00
Kleine Verspätung
Der Wettkampf wird mit einer kleinen Verspätung losgehen. Statt um punkt 16:00 Uhr, hat man die Startzeit leicht nach hinten verschoben und es geht ab 16:03 Uhr in den 1. Durchgang.
15:56
Nur Peier für die Schweiz
Das ohnehin kleine Team der Schweiz wird heute noch kleiner sein. Aus dem Quartett hatte einzig Killian Peier die Qualifikation in den Top 40 beendet und darf damit auch im 1. Durchgang ran.
15:53
Sechs Österreicher überstehen Quali
Im Team der Österreicher schafften sechs Athleten die Qualifikation für den heutigen Bewerb. Das beste Resultat der Qualifikation sicherte sich dabei doch etwas überraschend Michael Hayböck auf Rang drei, der gestern in der Qualifikation frühzeitig ausgeschieden war. Daneben stellen Philipp Aschenwald, Stefan Kraft, Daniel Huber, Ulrich Wohlgenannt und Clemens Aigner das Team.
15:47
Eisenbichler gewinnt Quali
Das man ihn auch heute wieder zu den Favoriten zählen kann, zeigte Markus Eisenbichler mit dem Sieg in der heutigen Qualifikation. Auch Stephan Leyhe war dort richtig gut unterwegs. Im Wettkampf dabei sind auch Constantin Schmid, Martin Hamann, Richard Freitag und Karl Geiger. Für Andreas Wellinger hatte es leider nicht gereicht.
15:43
Zajc flog allen davon
Am gestrigen Tag für eine Überraschung sorgte der Slowene Timi Zajc. Obwohl es das erste Skifliegen überhaupt für den 17-Jährigen war, zeigte er keinerlei Respekt vor der Schanze und sicherte sich seinen ersten Weltcupsieg. Markus Eisenbichler wurde hinter Dawid Kubacki aus Polen Dritter.
15:39
Hallo aus Oberstdorf!
Hallo und herzlich willkommen aus Oberstdorf. Wir begrüssen Sie zum zweiten von drei Skiflugtagen von der Heini-Klopfer-Skiflugschanze. Um 16:00 Uhr wird es in den ersten Durchgang gehen.

Weltcup Gesamt (Herren)

#NamePunkte
1JapanRyoyu Kobayashi2.085
2ÖsterreichStefan Kraft1.349
3PolenKamil Stoch1.288
4PolenPiotr Zyla1.131
5PolenDawid Kubacki988
6NorwegenRobert Johansson974
7DeutschlandMarkus Eisenbichler937
8NorwegenJohann Andre Forfang892
9SlowenienTimi Zajc833
10DeutschlandKarl Geiger765