Skispringen: Heini-Klopfer-Schanze HS 225 - HS 235 Einzel
  • HS 235 Einzel
    01.02.2019 16:10
  • HS 235 Einzel
    02.02.2019 16:00
  • HS 235 Einzel
    03.02.2019 16:00

Rangliste

  • 1
    Kamil Stoch
    Kamil Stoch
    Stoch
    Polen
    Polen
    413.20
  • 2
    Evgeniy Klimov
    Evgeniy Klimov
    Klimov
    Russland
    Russland
    407.90
  • 3
    Dawid Kubacki
    Dawid Kubacki
    Kubacki
    Polen
    Polen
    405.40

Weitere Plätze

  • 413.20
    1
    Polen
    Kamil Stoch
  • 407.90
    2
    Russland
    Evgeniy Klimov
  • 405.40
    3
    Polen
    Dawid Kubacki
  • 400.40
    4
    Polen
    Piotr Zyla
  • 398.30
    5
    Norwegen
    Daniel-Andre Tande
  • 391.10
    6
    Polen
    Jakub Wolny
  • 379.80
    7
    Österreich
    Stefan Kraft
  • 378.00
    8
    Norwegen
    Johann Andre Forfang
  • 377.50
    9
    Japan
    Ryoyu Kobayashi
  • 374.80
    10
    Deutschland
    Markus Eisenbichler
  • 373.10
    11
    Japan
    Noriaki Kasai
  • 368.80
    12
    Norwegen
    Andreas Stjernen
  • 368.50
    13
    Slowenien
    Timi Zajc
  • 363.20
    14
    Österreich
    Michael Hayböck
  • 361.00
    15
    Norwegen
    Robert Johansson
  • 360.20
    16
    Slowenien
    Domen Prevc
  • 353.10
    17
    Deutschland
    Stephan Leyhe
  • 352.70
    18
    Slowenien
    Anže Semenič
  • 350.40
    19
    Japan
    Yukiya Sato
  • 349.80
    20
    Finnland
    Antti Aalto
  • 346.90
    21
    Schweiz
    Simon Ammann
  • 346.30
    22
    Japan
    Daiki Ito
  • 344.30
    23
    Österreich
    Daniel Huber
  • 343.40
    24
    Japan
    Junshiro Kobayashi
  • 341.80
    25
    Tschechien
    Roman Koudelka
  • 327.00
    26
    Slowenien
    Jurij Tepes
  • 326.60
    27
    Finnland
    Eetu Nousiainen
  • 324.80
    28
    Tschechien
    Cestmir Kozisek
  • 321.60
    29
    Deutschland
    Martin Hamann
  • 318.00
    30
    Deutschland
    Karl Geiger
18:09
Auf Wiedersehen!
Wir verabschieden uns von einem spannenden Skiflug-Wochenende aus Oberstdorf. Weiter geht es am kommenden Wochenende für die Skispringer im finnischen Lahti. Auch von dort berichten wir wieder live. Bis dann!
18:08
Ammann fällt zurück
Simon Ammann lag zur Halbzeit noch im guten Mittefeld, im Finale ging es für den Schweizer aber noch zurück und am Ende wurde es Rang 21.
18:06
Auch Österreicher geschlagen
Auch die Österreicher dürften sich vom heutigen Tag mehr erhofft haben. Das beste ÖSV-Ergebnis ersprang Stefan Kraft als Siebter, Michael Hayböck folgte auf Rang 14. Daniel Huber komplettierte das Resultat auf Position 23.
18:03
Nur Eisenbichler in den Top Ten
Für die deutschen Adler lief es beim Heimspiel heute nicht nach Plan und bester Starter wurde Markus Eisenbichler auf dem zehnten Rang. Stephan Leyhe konnte sich im Finale noch von Rang 21 auf Platz 17 verbessern, Martin Hamann schliesst den Wettkampf auf Position 29 ab. Karl Geiger holt sich auf heimischen Boden gerade noch einen Punkt ab.
18:01
Stoch feiert ersten Saisonsieg
Kamil Stoch springt in die Luft und lässt einen Jubelschrei raus. Der Bann ist gebrochen und endlich ist der erste Saisonsieg für den Nationalhelden Polens da! Zweiter wird Evgeniy Klimov. Auf Rang drei folgt Stochs Teamkollege Dawid Kubacki.
17:59
Ryoyu Kobayashi (JPN)
Kobayashi lässt aus! Der Japaner kommt gut raus, doch im Mittelteil bremst es ihn durch die viel zu steile Skiposition richtig dahin und mehr als 206 Meter sind nicht drin. Das reicht nicht einmal für das Podest! Kobayashi stürzt auf Platz neun ab.
17:58
Evgeniy Klimov (RUS)
Kann Evgeniy Klimov nach dem Sieg greifen? Es geht sich knapp nicht aus nach 223,5 Metern, aber das Podest hat der Russe an seinem Geburtstag dennoch sicher.
17:57
Jakub Wolny (POL)
Der nächste Pole folgt zugleich, aber auch er kann seinen Teamleader nicht abfangen. Mit 211,5 Metern kann der 23-Jährige aber dennoch richtig zufrieden sein mit seiner heutigen Leistung.
17:56
Piotr Zyla (POL)
Piotr Zyla müsste jetzt schon die 230 Meter zeigen, wenn er Stoch abfangen will, doch das gelingt ihm nicht und nach 220,5 Metern ist der Ärger bei der Ausfahrt gross. Zyla wird wohl auch heute wieder nicht auf dem Podium stehen dürfen.
17:55
Kamil Stoch (POL)
Ganz anders präsentiert sich Kamil Stoch! Der Pole steht zwar niedrig über den Hang, zieht den Sprung aber richtig weit und übernimmt nach 227,5 Metern jetzt die deutliche Führung vor seinen Landsmann.
17:54
Markus Eisenbichler (GER)
Der war nichts! Markus Eisenbichler hat wieder seinen üblichen Fehler nach dem Absprung drin und der linke Arm fährt weit raus, während der Ski zu steil angestellt ist. Das bremst ihn und nach 206,5 Metern verliert er noch ein paar Positionen. Auch heute wird es nicht den ersten Weltcupsieg geben.
17:53
Dawid Kubacki (POL)
Kubacki ballt die Faust und feiert einen Sahnesprung auf 228,5 Meter. Das ist schon einmal eine Ansage in Richtung Podest!
17:52
Timi Zajc (SLO)
Timi Zajc muss sich dieser Weite deutlich geschlagen geben und landet auf 201,5 Metern. Für den Youngster aus Slowenien geht es auf Platz sechs nach hinten.
17:52
Daniel-Andre Tande (NOR)
Lange darf Kraft den Platz an der Sonne aber nicht geniessen, denn Daniel-Andre Tande packt zum Ende des Wochenendes seinen besten Sprung auf der Schanze in Oberstdorf aus und brettert 226 Meter hin. Er geht mit riesen Vorsprung an Kraft vorbei.
17:51
Stefan Kraft (AUT)
Kann Stefan Kraft jetzt für den Führungswechsel sorgen? Er kann Der Österreicher segelt auf 213 Meter hinunter und auch die Noten sind wieder richtig hoch. Um 1,8 Punkte geht er an Forfang vorbei.
17:49
Domen Prevc (SLO)
Domen Prevc kann auch nicht angreifen und muss bei 197 Metern seine Latten in den Schnee setzen.
17:48
Andreas Stjernen (NOR)
Andreas Stjernen zumindest kann jetzt mal wieder die 200 Meter knacken. Für seinen Teamkollegen reichen ihm aber 205,5 Meter nicht und auch Kasai geht an ihm vorbei.
17:48
Simon Ammann (SUI)
Puh! Simon Ammann reiht sich bei den Athleten ein, die ihren ersten Sprung nicht noch einmal runterbringen können. Nach 212,5 Metern geht es jetzt gerade einmal auf 192,5 Meter und damit fällt auch der Routinier aus de Schweiz weit zurück.
17:47
Yukiya Sato (JPN)
Yukiya Sato ist der Nächste, der hier schon früh aus der Luft gepflügt wird. Mit 194 Metern und niedrigen Noten geht es für ihn bis auf Position sieben nach hinten.
17:46
Junshiro Kobayashi (JPN)
Ryoyu Kobayashi blickt im Aufwärmraum gespannt auf seinen älteren Bruder. Doch der kann auch jetzt seine Technik nicht sauber hinbringen. Der 27-Jährige steht viel zu steil über den Ski, springt sehr passiv und muss bei 190 Metern zur Landung ansetzen.
17:45
Anže Semenič (SLO)
Keine Chance für Anže Semenič! Der Slowene hat schon kurz nach dem Tisch richtig Probleme, wackelt hin und her und rettet sich gerade noch auf 194 Meter.
17:44
Roman Koudelka (CZE)
218 Meter müsste Roman Koudelka jetzt springen, um sich Forfang zu schnappen. Eine Marke, an der der 29-Jährige mehr als deutlich scheitert. Der Tscheche will zu viel, bekommt den Sprung nicht flüssig auf die Kante und fällt nach 190 Metern weit zurück.
17:43
Johann Andre Forfang (NOR)
Forfang hingegen sorgt für einen Wechsel in der Leadersbox! Nach nur 203,5 Metern im ersten Sprung, setzt er seine Technik jetzt viel besser um und es geht auf 216,5 Meter hinunter.
17:42
Michael Hayböck (AUT)
Michael Hayböck muss sich dem Altmeister aus Nippon geschlagen geben. Der zweite Sprung des 27-Jährigen war nur Mittelmass und mit 202 Metern fällt er gut zehn Punkte hinter Kasai zurück.
17:41
Noriaki Kasai (JPN)
Ganz anders der nächste Japaner! Noriaki Kasai hat mit seinen 46 Jahren das Fliegen nichts verlernt und haut hier einen Satz auf 211,5 Meter raus. Er geht an Johansson vorbei und übernimmt für den Augenblick die Führung.
17:40
Daiki Ito (JPN)
Schon in der Spur fehlt es Daiki Ito an Speed und er fährt deutlich langsamer an, als die bisher Weitesten. Dieser Speed fehlt dann auch im Flug und auch er bleibt vor den 200 Metern hängen.
17:39
Martin Hamann (GER)
Ärger auch bei Martin Hamann! Nach seinem Glanzsprung im ersten Durchgang, hat er es jetzt von den Bedingungen schwerer und kann nicht mehr als 176 Meter zeigen. Auch für ihn geht es dadurch zurück.
17:38
Stephan Leyhe (GER)
Geht es für Stephan Leyhe besser? Bedingt. Mit 199,5 Metern kann auch Leyhe jetzt nicht den grossen Sprung abliefern und muss vor der magischen 200er-Marke die Latten in den Schnee setzen.
17:38
Karl Geiger (GER)
Oh je! Karl Geiger kommt so gar nicht in seinen Flug und hat dann auch noch Rückenwind. Bei nur 173,5 Metern wird er gnadenlos auf den Hang gedrückt und fällt auf die letzte Position zurück.
17:37
Robert Johansson (NOR)
Die Weite stimmt bei Robert Johansson, doch in der Ausfahrt hat der Norweger im frischen Schnee von Oberstdorf so seine Probleme und strauchelt ein wenig. Die Noten sind dadurch niedrig, seine 211,5 Meter reichen aber dennoch für Aalto. Ist aber natürlich nicht der Anspruch eines Johansson.
17:36
Daniel Huber (AUT)
Huber winkt enttäuscht ab! Mit 198,5 Metern kann er auch jetzt nicht das abliefern, was er sich eigentlich für den heutigen Tag vorgenommen hat und muss sich ebenfalls hinter Aalto einreihen.
17:35
Eetu Nousiainen (FIN)
Kann Eetu Nousiainen es seinem Teamkollegen nachmachen und auch jetzt wieder einen schönen Sprung abliefern? Leider nicht. Mit 188 Metern bleibt er in seinem zweiten Versuch doch deutlich hinter seiner ersten Weite zurück.
17:34
Jurij Tepes (SLO)
Bei Jurij Tepes ist der Ärger bei der Ausfahrt ebenfalls gross. Einmal mehr geht es für den grossen Flieger nicht über die 200 Meter und das schmeckt ihm natürlich überhaupt nicht.
17:33
Cestmir Kozisek (CZE)
Cestmir Kozisek kommt so gar nichts in Fliegen. Schon oben hat der Tscheche viele Schwierigkeiten auf Höhe zu kommen und so ist der Flug für ihn schon früh beendet. 188,5 Meter dürften ihn nicht zufrieden stimmen.
17:32
Antti Aalto (FIN)
Antti Aalto ist bereit und eröffnet im Schneefall von Oberstdorf den Finaldurchgang mit einem soliden Sprung auf 205 Meter.
17:23
Um 17:31 geht's weiter
Nach einer kleinen Pause soll es hier um 17:31 Uhr in das Finale der besten 30 gehen.
17:23
Ammann im Mittelfeld
Für Simon Ammann, der als einziger Schweizer am Start ist, geht es von Platz 13 in den Finaldurchgang.
17:22
Drei Österreicher im Finale
Bei den Österreichern gehen drei Athleten das Finale an. Stefan Kraft ist aktuell Zehnter, Michael Hayböck liegt auf Rang 18. Daniel Huber wird als 26. zur Halbzeit im Finale schon früh ranmüssen. Ausgeschieden war Jan Hörl. Aschenwald konnte nach einem Materialproblem am Sprungschuh nicht starten.
17:20
Nur Eisenbichler vorne drin
Im deutschen Team liegt zur Halbzeit nur Markus Eisenbichler als Sechster weit vorne. Martin Hamann zeigte mit 224 Metern zwar den weitesten Sprung, hatte aber den meisten Aufwind und bekam für diesen 21 Zähler abgezogen. Somit es es für ihn dann zur Halbzeit Rang 22. Stephan Leyhe und Karl Geiger folgen direkt dahinter auf den Positionen 23 und 25. Andreas Wellinger schied als 31 aus.
17:18
Ryoyu Kobayashi führt zur Halbzeit
Da von Aschenwald am Absprung nichts zu sehen ist, scheint man nun doch die Teilnahme zurückgezogen haben. Ein Sprung mit geflickten Material war dann doch zu heikel für die Beteiligten. Es führt somit nach einem engen Durchgang Ryoyu Kobayashi das Klassement an. Der Japaner liegt 0,2 Punkte vor Klimov. Einen weiteren Punkt dahinter lauert Jakub Wolny aus Polen. Auch Zyla und Stoch haben noch alle Möglichkeiten. Sie liegen 2,3 bzw. 2,7 Punkte hinter Kobayashi.
17:16
Markus Eisenbichler (GER)
Nun gilt es für Markus Eisenbichler. Was kann er jetzt runterbringen? 210,5 Meter. Das wird heute richtig schwer werden in Richtung Sieg. 10,3 Punkte liegt er zurück.
17:15
Timi Zajc (SLO)
Timi Zajc wird auch heute nicht um den Sieg mitspringen können. Mit 207,5 Metern liegt der junge Slowene auf der siebten Position.
17:14
Ryoyu Kobayashi (JPN)
Ryoyu Kobayashi will es heute wieder wissen! Nachdem er im Qualisprung bei Rückenwind so seine Schwierigkeiten hat, zieht er jetzt voll durch und setzt mit 220,5 Metern einen Topsprung hin. Die Noten aber sind niedrig und so sind es nur knappe 0,2 Punkte, die er vor Klimov liegt.
17:13
Stefan Kraft (AUT)
Stefan Kraft blickt enttäuscht in Richtung Schanze. So hatte er sich das Ganze heute nicht vorgestellt. Nach 206 Metern steht für ihn derzeit nur der siebte Platz zu Buche.
17:12
Piotr Zyla (POL)
Die Polen lassen heute wieder richtig Fliegen! Piotr Zyla kommt bis auf 217 Meter und rangiert sich auf Rang drei nur ganz knapp hinter dem derzeit Führenden ein.
17:12
Aschenwald darf nachspringen
Nach einem Gespräch mit der Jury, hat man entschieden, dass Aschenwald nun doch noch starten darf. Er wird nach Markus Eisenbichler springen.
17:11
Dawid Kubacki (POL)
Dawid Kubacki lässt ebenfalls nicht aus und kämpft seinen Sprung bis auf 207 Meter hinunter. Reicht ihm momentan für den vierten Rang.
17:10
Kamil Stoch (POL)
Kamil Stoch zeigt, dass es auch bei Rückenwind auf eine gute Weite gehen kann! Der Pole kommt schön in seine Flugposition, liegt ganz ruhig in der Luft und bringt noch 214,5 Meter hinunter. Momentan reicht das für Platz drei. Nur 2,1 Punkte fehlen ihm.
17:09
Johann Andre Forfang (NOR)
Die Norweger müssen in ihrer Spezialdisziplin heute wohl den nächsten Rückschlag hinnehmen, denn auch Johann Andre Forfang kann heute nicht überzeugen und kratzt gerade so die 200 Meter.
17:09
Aschenwald muss verzichten
Ist das bitter! Der Defekt am Schuh lässt sich bei Aschenwald nicht lösen und so muss der Österreicher heute auf seinen Wettkampfsprung verzichten. Schade, nachdem es die letzten so gut für ihn lief.
17:08
Robert Johansson (NOR)
Da Aschenwald aktuell Probleme mit seinem Sprungschuh hat und mit Not versucht, da irgendwas mit Kabelbindern zu lösen, ist nun schon Robert Johansson an der Reihe. Für ihn wurde das Gate wieder auf Luke 17 erhöht, bringt ihm aber wenig und mit 196,5 Metern gelingt ihm kein Traumflug.
17:06
Halvor Egner Granerud (NOR)
Was für eine dicke Überraschung! Halvor Egner Granerud hat richtig Pech und der Rückenwind ist in seinem Sprung noch einmal heftiger geworden. Der Norweger kommt überhaupt nicht auf Höhe und stürzt bei 181,5 Metern ab. Das wird nicht für das Finale reichen.
17:06
Daniel-Andre Tande (NOR)
Viel mehr wird es auch für Daniel-Andre Tande nicht. Der Norweger hat leichten Rückenwind und bei einer nicht ganz perfekten Technik ist nicht viel mehr drin als 203,5 Meter.
17:05
Anže Semenič (SLO)
Bei Anže Semenič überwiegt die Unzufriedenheit nach der Landung. Er hätte da gerne mehr gehabt, als einen Sprung, der gerade einmal über die 200 Meter ging.
17:03
Roman Koudelka (CZE)
Die ganz grossen Weiten scheinen aktuell nicht mehr möglich zu sein und auch Roman Koudelka hat so seine Mühe und Not hier Klimov an der Spitze anzugreifen.
17:03
Domen Prevc (SLO)
Domen Prevc macht auch nicht mehr als eine Punktlandung in Richtung Finale. 203 Meter werden es für den Slowenen, der durch seinen aggressiven und sehr flachen Flugstil bekannt ist.
17:01
Daniel Huber (AUT)
Gestern erlebte Huber einen Tag zum Vergessen und heute? Heute läuft es bei ihm auch nicht wirklich rund. Wie so oft möchte der 26-Jährige zu viel und das geht im Skispringen selten gut. Nach 192,5 Metern zieht Huber genervt von dannen.
17:00
Karl Geiger (GER)
Zumindest die 200 werden es dann auch für Karl Geiger, der in der Übergangsphase ähnliche Probleme hat wie zuvor Sato. Die Ski sind zu steil angestellt und er bietet dem Wind viel Angriffsfläche.
16:59
Yukiya Sato (JPN)
Yukiya Sato springt aggressiv ab, doch dann hat der junge Japaner zu viel Ski und es bremst ihn etwas daher. Die 200er-Marke kann er aber dennoch knacken.
16:59
Stephan Leyhe (GER)
Stephan Leyhe zeigt wieder einen sehr braven Sprung und wirkt im Flug ein wenig verkrampft. So geht es dann auch bei ihm nicht auf die grosse Weite. Anders als gestern, kann Leyhe heute aber einen weiteren Flug machen.
16:58
Michael Hayböck (AUT)
Was kann Michael Hayböck jetzt auspacken? Die Bedingungen sind nicht perfekt und nach dem Absprung herrscht momentan leichter Rückenwind. Das und ein nicht ganz sauberer Flug reichen dann nur für 200,5 Meter. Im Finale sehen wir aber auch ihn noch einmal wieder.
16:57
Jakub Wolny (POL)
Wolny packt auch heute wieder einen richtig starken Satz aus und zeigt, dass er zu den Fliegertypen im Weltcup gehört. Mit 216 Metern kann er zwar knapp nicht an Klimov vorbeigehen, doch es könnte wieder ein richtig gutes Resultat für den jungen Polen werden.
16:56
Andreas Stjernen (NOR)
Auch Andreas Stjernen hat aktuell eine schwierige Phase zu meistern und die Sprünge des Norwegers passen nicht mehr so zusammen wie in der letzten Saison, in der er allen davonflog. Mit 203 Metern ist er zwar sicher im Finale, doch das ist nicht der Ansprung eines Stjernen.
16:55
Andreas Wellinger (GER)
Zitterpartie für Andreas Wellinger! Der 23-Jährige kommt hier in Oberstdorf auch heute nicht zurecht und mit 184 Metern wäre er derzeit nicht in den Top 30 vertreten.
16:54
Junshiro Kobayashi (JPN)
Junshiro Kobayashi wirkt in seiner Flugposition sehr unruhig und schon vom Tisch an steht er etwas zu steil in der Luft, was ihn richtig an Metern kostet. Mit 201 Metern geht es aber auch für ihn locker in den nächsten Durchgang.
16:53
Noriaki Kasai (JPN)
Noriaki Kasai ist in dieser Saison nicht in Bestform, beim Fliegen aber kann er seine Schwächen etwas ausbügeln und mit 202 Metern kann auch der Altmeister aus Japan in Richtung Finale planen.
16:53
Evgeniy Klimov (RUS)
Da hat er noch viel draus gemacht! Evgeniy Klimov leistet sich wenige Meter nach dem Absprung einen kleinen Fehler und der linke Arm schert weit aus, dennoch geht es für den Russen noch richtig weit und nach 220,5 Metern übernimmt er die Führung im Zwischenklassement.
16:51
Anze Lanisek (SLO)
Da es aktuell gut geht, drückt die Jury auf's Tempo und schon ist mit Anze Lanisek der nächste Athlet in der Luft. Aber auch er kann die eigentlichen perfekten Bedingungen für die slowenische Flugschule jetzt nicht nutzten und landet früh bei 182,5 Metern.
16:50
Tilen Bartol (SLO)
Tilen Bartol sorgt dann dafür, dass sich auch Martin Hamann jetzt in Richtung Finale vorbereiten kann. 189 Meter bei jetzt wieder leichtem Aufwind reichen nur für einen Platz im hinteren Feld.
16:49
Daiki Ito (JPN)
Daiki Ito kommt deutlich besser durch und lässt sich von der aktuell schwierigen Windsituation die Laune nicht verderben. Mit 196 Metern sichert er sich sein Ticket für das Finale.
16:48
Jurij Tepes (SLO)
Und auch Jurij Tepes hat so seine liebe Not und kommt bei Rückenwind nicht so richtig ins Fliegen. Mit 189 Metern muss auch er noch warten, wofür es ihm am Ende reichen wird.
16:48
Anders Fannemel (NOR)
Grosses Pech für Anders Fannemel. Der Norweger erwischt jetzt plötzlich Rückenwind und damit kann er aus dem aktuellen Gate nicht wirklich viel anfangen. Er steht sehr flach über den Hang und bei 181 Metern ist schon Schluss. Es ist einfach nicht das Jahr des einstigen Topfliegers.
16:46
Tomas Vancura (CZE)
Schreckmoment für Tomas Vancura! Der junge Tscheche verliert kurz nach dem Absprung die Kontrolle über seinen Sprung, knallt auf den Aufsprunghang und schlittert bis unten hinunter. Zum Glück ging das Ganze gut aus und Vancura steht sofort wieder auf.
16:44
Simon Ammann (SUI)
Simon Ammann kommt auch richtig ins Fliegen und setzt mit 212,5 Metern seinen bisher besten Sprung an diesem Wochenende in den Schnee von Oberstdorf. Es geht durch weniger Abzüge und Pluspunkte für ein geringeres Gate an Hamann vorbei.
16:43
Martin Hamann (GER)
Martin Hamann kommt aus dem Jubeln gar nicht mehr raus! Der 21-Jährige erwischt eine richtige Kante von vorne, holt alles aus seinem Flug heraus und ballert mit satten 224 Metern die neue persönliche Bestweite hin. Wie stark der Wind war, zeigt der Blick in die Windkompensation. Dort bekommt er 21,3 Punkte abgezogen, während es bei Nousianen nur 6,3 Punkte waren. Sollte Hamann egal sein, denn er übernimmt klar die Führung.
16:41
Cestmir Kozisek (CZE)
Es gibt jetzt tatsächlich die Freigabe für Cestmir Kozisek und der Tscheche setzt den Wettkampf fort und das gleich einmal mit einem schönen Flug auf 203,5 Meter. Für die Führung reicht es ihm trotz einem Gate weniger Anlauf aber nicht, da die Abzüge für den Aufwind doch deutlich sind.
16:33
Pause verlängert sich
Die Pause wird noch einmal um fünf Minuten verlängert und um 16:40 Uhr möchte man mit dem Wettkampf fortfahren. Die Unterbrechung soll unter anderem auch dazu genutzt werden, den Aufsprunghang noch einmal herzurichten in dem heftigen Schneefall.
16:21
15 Minuten Pause
Die Jury hat sich jetzt dazu entschieden, jetzt eine Pause von 15 Minuten anzusetzen. Dadurch kann man die Bedingungen beobachten und die nächsten Athleten haben die Möglichkeit sich noch einmal in den Aufwärmraum zu begeben.
16:19
Kozisek wartet noch
Kozisek muss oben weiterhin zuwarten. Der Wind weht derzeit böig in die Schanze und da ist an eine Freigabe natürlich nicht zu denken. Schwere Situation jetzt für Kozisek, der nun schon sieben Minuten wartet.
16:14
Cestmir Kozisek (CZE)
Cestmir Kozisek ist der Erste, der wieder runter vom Balken muss. Der Wind befindet sich derzeit nicht im zugelassenen Korridor und eine Freigabe kann nicht gegeben werden.
16:11
Jan Hörl (AUT)
Auch Jan Hörl scheint am letzten Tag langsam in seinen Flug-Rhythmus zu finden. Mit 196 Metern muss er sich jetzt aber erst einmal hinter den Finnen einordnen und abwarten, wofür diese Weite am Ende ausreichen wird.
16:10
Eetu Nousiainen (FIN)
In der Qualifikation lief es für Eetu Nousiainen richtig gut, was kann er jetzt abliefern? Wieder einen guten Sprung, der in ausgelassen im Auslauf feiern lässt. Auf 204 Meter zog der 21-Jährige seinen Sprung hinunter und auch die Noten passen zusammen. Er geht knapp am Teamkollegen vorbei und sorgt für die finnische Doppelführung.
16:09
Naoki Nakamura (JPN)
Naoki Nakamura kommt an diese Weite nicht heran, hatte jetzt aber auch wieder deutlich weniger Aufwind. Mit 172 Metern könnte es für ihn einmal mehr eng werden mit dem Finale der besten 30.
16:08
Antti Aalto (FIN)
Es geht doch, wird sich Antti Aalto denken. Der 23-Jährige hatte einen guten Start in das Flugwochenende, doch in den Wettkämpfen konnte er es nie umsetzen. Jetzt macht er es viel besser und mit 204 Metern stellt er einen schönen Flug in den Hang.
16:07
Ziga Jelar (SLO)
Es ist angerichtet in Oberstdorf und mit Ziga Jelar geht der erste Athlet über den Bakken. Bei 183,5 Metern endet der Sprung des Athleten aus Slowenien.
15:58
Wettkampf beginnt um 16:05 Uhr
Da die Qualifikation länger als geplant gedauert hat, wird der Start des Wettkampfes um ein paar Minuten nach hinten verschoben. Um 16:05 Uhr soll mit Ziga Jelar der erste Starter über den Startbalken gehen.
15:56
Nur ein Schweizer
Den Schweizern droht heute der nächste schwarze Tag, nachdem es schon gestern nicht nach Plan lief. Einzig Simon Ammann überstand die Qualifikation für den Wettkampf.
15:54
Freitag muss zusehen
Zusehen muss heute im deutschen Team Richard Freitag, der in der Qualifikation nicht über Rang 48 hinauskam. Auch Constantin Schmid schaffte es nicht bis in den Wettkampf. Markus Eisenbichler hatte es in seinem Sprung richtig schwer und gehörte zu den Athleten, die plötzlich Rückenwind hatten. Mit Platz 29 konnte er sich so nicht noch einmal Selbstvertrauen holen. Dabei sind gleich auch Stephan Leyhe, Karl Geiger, Andreas Wellinger und Martin Hamann.
15:51
Kraft mit Qualisieg
Inzwischen ist die Qualifikation zu Ende gegangen. Den besten Sprung zeigte darin Stefan Kraft mit 220 Metern. Daneben zeigte auch Michael Hayböck als Sechter eine gute Quali. Vervollständigt wird das ÖSV-Team gleich durch Philipp Aschenwald, Jan Hörl und Daniel Huber. Ausgeschieden waren Ulrich Wohlgenannt und Clemens Aigner auf den Plätzen 41 und 44 der Qualifikation.
15:48
Schwierige Bedingungen
Die Verhältnisse in Oberstdorf sind heute nicht leicht. Über Nacht hat es viel geschneit und der Veranstalter hatte über den gesamten Tag gut zu tun, um die Schanze herzurichten, was jedoch gut gelungen war. Schwierig sind aber auch die Winde, die schon in der Qualifikation einigen Athleten das Leben schwer machten. Darin müssen derzeit noch die letzten Athleten über die Schanze.
15:42
Spannende Flugtage
Bisher erlebten die Zuschauer hier richtig spannende Wettkämpfe. Am Freitag setzte sich doch etwas überraschend Timi Zajc aus Slowenien durch, der in Oberstdorf die ersten Skiflugweltcups überhaupt bestritt, am Samstag gab es einen hauchdünnen Zweikampf zwischen Ryoyu Kobayashi und Markus Eisenbichler, den der Deutsche nur um 0,5 Punkte verlor. Die Skiflug-Wertung führt Eisenbichler nach zwei Wettkämpfen an, ist damit heute der letzte Athlet, der im 1. Durchgang über den Bakken geht.
15:39
Hallo aus Oberstdorf!
Hallo und herzlich willkommen aus Oberstdorf. Wir begrüssen Sie zum letzten Flugtag auf der Heini-Klopfer-Schanze. Um 16:00 Uhr soll es in den ersten Durchgang gehen.

Weltcup Gesamt (Herren)

#NamePunkte
1JapanRyoyu Kobayashi2.085
2ÖsterreichStefan Kraft1.349
3PolenKamil Stoch1.288
4PolenPiotr Zyla1.131
5PolenDawid Kubacki988
6NorwegenRobert Johansson974
7DeutschlandMarkus Eisenbichler937
8NorwegenJohann Andre Forfang892
9SlowenienTimi Zajc833
10DeutschlandKarl Geiger765