Skispringen: Bergisel Sprungschanze HS 128 - Innsbruck
  • Quali Oberstdorf
    28.12.2019 16:30
  • Oberstdorf
    29.12.2019 17:30
  • Quali Garmisch-Partenkirchen
    31.12.2019 14:00
  • Garmisch-Partenkirchen
    01.01.2020 14:00
  • Quali Innsbruck
    03.01.2020 14:00
  • Innsbruck
    04.01.2020 14:00
  • Quali Bischofshofen
    05.01.2020 16:30
  • Gesamtwertung
    06.01.2020
  • Bischofshofen
    06.01.2020 17:15

Rangliste

  • 1
    Marius Lindvik
    Marius Lindvik
    Lindvik
    Norwegen
    Norwegen
    253.30
  • 2
    Dawid Kubacki
    Dawid Kubacki
    Kubacki
    Polen
    Polen
    252.00
  • 3
    Daniel-Andre Tande
    Daniel-Andre Tande
    Tande
    Norwegen
    Norwegen
    249.30

Weitere Plätze

  • 253.30
    1
    Norwegen
    Marius Lindvik
  • 252.00
    2
    Polen
    Dawid Kubacki
  • 249.30
    3
    Norwegen
    Daniel-Andre Tande
  • 245.00
    4
    Österreich
    Stefan Kraft
  • 241.60
    5
    Deutschland
    Stephan Leyhe
  • 240.00
    6
    Österreich
    Gregor Schlierenzauer
  • 238.40
    7
    Norwegen
    Johann Andre Forfang
  • 236.50
    8
    Deutschland
    Karl Geiger
  • 236.30
    9
    Slowenien
    Peter Prevc
  • 234.60
    10
    Slowenien
    Domen Prevc
  • 233.80
    11
    Slowenien
    Anze Lanisek
  • 230.90
    12
    Polen
    Piotr Zyla
  • 230.80
    13
    Österreich
    Philipp Aschenwald
  • 229.80
    14
    Japan
    Ryoyu Kobayashi
  • 229.50
    15
    Polen
    Kamil Stoch
  • 228.90
    16
    Tschechien
    Roman Koudelka
  • 224.80
    17
    Norwegen
    Robert Johansson
  • 221.90
    18
    Japan
    Daiki Ito
  • 221.30
    19
    Schweiz
    Killian Peier
  • 219.80
    20
    Slowenien
    Timi Zajc
  • 219.50
    21
    Österreich
    Jan Hörl
  • 215.40
    22
    Japan
    Junshiro Kobayashi
  • 214.00
    23
    Österreich
    Michael Hayböck
  • 211.90
    24
    Finnland
    Antti Aalto
  • 207.70
    25
    Österreich
    Daniel Huber
  • 205.30
    26
    Deutschland
    Constantin Schmid
  • 200.70
    27
    Deutschland
    Markus Eisenbichler
  • 199.30
    28
    Japan
    Naoki Nakamura
  • 194.00
    29
    Japan
    Keiichi Sato
  • 193.40
    30
    Japan
    Taku Takeuchi
16:02
In zwei Tagen fällt die Entscheidung!
Bereits morgen steht für die Athleten die Qualifikation für das Abschlussspringen in Bischofshofen an. Am 06. Januar um 17:15 Uhr fällt dann die Entscheidung um den Gesamtsieg der Vierschanzentournee.
15:59
Die Bergisel-Schanze stellt die Gesamtwertung auf den Kopf
In Hinblick auf das finale Springen in Bischofshofen ist plötzlich alles offen. Dawid Kubacki darf nun aus der Pole Position antreten, der Pole führt mit 9,1 Punkten Vorsprung auf Lindvik. Die heute unter den schwierigen Bedingungen leidenden Geiger und Kobayashi folgen mit 13 Zählern Abstand, Stefan Kraft liegt mit 32 Punkten Rückstand auf dem fünften Rang und der heute starke Stephan Leyhe auf Platz Sechs.
15:56
Der Norweger gewinnt zum zweiten Mal in Folge!
Marius Lindvik legt mit 120,5 Metern nicht den weitesten Sprung hin, bekommt im Gegensatz zu den meisten Athleten aber eine Menge Windpunkte zugesprochen und gewinnt nach Garmisch-Partenkirchen auch in Tirol. Dawid Kubacki erwischte einen ähnlichen Sprung und darf sich über den zweiten Platz freuen. Daniel Andre Tande komplettiert als zweiter Norweger das Podium.
15:49
Marius Lindvik (NOR)
Der Sieger aus Garmisch-Partenkirchen geht vom Bakken. Der Norweger erreicht bei gleichen Bedingungen die gleiche Weite und Punktzahl wie Kubacki und gewinnt auch dieses Springen!
15:47
Dawid Kubacki (POL)
Dawid Kubacki sorgte mit seinem zweiten Platz wohl für die grösste positive Überraschung im ersten Durchgang. 120,5 Meter sprechen eigentlich für einen schwachen Sprung, doch der Pole hat mit starkem Rückenwind zu kämpfen und übernimmt aufgrund der Windpunkte die Führung!
15:46
Johann Andre Forfang (NOR)
Nur 120,5 Meter. Johann Andre Forfang steigt nicht besonders hoch und verpasst das Podium deutlich.
15:45
Peter Prevc (SLO)
Peter Prevc erreicht die gleiche Weite wie sein Bruder Domen und sortiert sich nur aufgrund des geringeren Windabzugs knapp vor ihm ein.
15:44
Gregor Schlierenzauer (AUT)
Gregor Schlierenzauer hat die Chance, auf seiner Heimatschanze für die nächste Überraschung zu sorgen. Lange Zeit sieht es gut aus, allerdings gerät der 29-Jährige bei der Landung ins Schlittern und landet auf dem vierten Rang.
15:43
Domen Prevc (SLO)
Der Wind spielt derzeit wieder eine geringere Rolle. Trotzdem legt Domen Prevc keinen guten Sprung hin und verpasst mit 122 Metern die Spitzengruppe.
15:42
Stephan Leyhe (GER)
Stephan Leyhe springt zweieinhalb Meter kürzer, ist damit aber der beste DSV-Athlet am heutigen Nachmittag!
15:41
Stefan Kraft (GER)
Was macht Stefan Kraft? Mit 127,5 Metern sortiert sich vor Geiger, aber hinter Tande auf einem zufriedenstellenden zweiten Platz ein.
15:40
Robert Johansson (NOR)
Im Gegensatz zu seinem weiterhin führenden Teamkollegen Daniel Andre Tande legt Robert Johansson keinen guten Sprung hin und wird die Top Ten verpassen.
15:39
Piotr Zyla (POL)
Auf 125 Meter kommt der Pole. Damit landet er immerhin vor seinem Landsmann Kamil Stoch.
15:38
Daniel Huber (AUT)
Zehn Athleten sind noch an der Reihe. Daniel Huber kommt zwar genau so weit wie Stoch, stürzt aber bei der Landung und sortiert sich im unteren Drittel ein.
15:36
Kamil Stoch (POL)
Kamil Stoch hingegen landet mit 118,5 Metern nur auf einem enttäuschenden siebten Rang. Die Favoriten haben weiter zu kämpfen.
15:35
Daniel Andre Tande (NOR)
Nun wird Geiger von der Spitze verdrängt. Daniel Andre Tande kommt mit den Bedingungen deutlich besser klar, der Norweger kommt auf 131 Meter!
15:33
Ryoyu Kobayashi (JPN)
Jetzt ist Kobayashi dran. Der Japaner erreicht bei Seitenwind nur 120 Meter und landet deutlich hinter Geiger! Wer hätte das gedacht?
15:32
Anze Lanisek (SLO)
Anze Lanisek macht das beste aus den wechselhaften Bedingungen und landet mit 120,5 Metern immerhin in der Reichweite von Geiger.
15:31
Timi Zajc (SLO)
Auch Timi Zajc hätte sich sicherlich mehr erhofft, hat aber mit dem nun wieder recht starken Rückwind zu kämpfen und landet mit 114,5 Metern nur auf dem siebten Rang.
15:30
Daiki Ito (JPN)
Der grösste Profiteur heisst derzeit Karl Geiger. Ein Athlet nach dem nächsten sortiert sich hinter dem Oberstdorfer ein, Daiki Ito verpasst die Spitzengruppe gar deutlich.
15:29
Roman Koudelka (CZE)
Bei Roman Koudelka sieht es ein wenig besser aus, der Tscheche verpasst mit 123,5 Metern aber knapp das Podium.
15:28
Killian Peier (SUI)
Mittlerweile herrscht wieder leichter Aufwind. Das merkt man allerdings weder dem Sprung von Hayböck noch dem von Peier an, auch der Schweizer kann mit 120 Metern nicht vollends überzeugen.
15:27
Michael Hayboeck (AUT)
Was macht der nächste ÖSV-Springer? Er landet mit nur 119 Metern hinter seinen beiden Landsmännern.
15:26
Jan Hoerl (AUT)
Jan Hörl darf noch einmal durchschnaufen, dann geht es vom Bakken. Mit 123,5 Metern sortiert sich allerdings deutlich hinter seinem Teamkollegen Philipp Aschenwald ein.
15:24
Naoki Nakamura (JPN)
Sein Landsmann startet aus einem anderen Gate, von Luke 10 geht es in Luke 12. Trotzdem ist auch sein Sprung nicht optimal, 109,5 Meter und zusätzliche 8,4 Punkte Abzug stehen ihm zu Buche.
15:23
Keiichi Sato (JPN)
Auf einmal herrscht Rückenwind. Keeichi Sato legt mit 103 Metern den bislang deutlich schwächsten Sprung hin.
15:21
Karl Geiger (GER)
Der Deutsche springt einen Meter weiter als Zyla und übernimmt die Führung. Doch es bleibt vor allem abzuwarten, was die Konkurrenz anstellt.
15:20
Piotr Zyla (POL)
Der Pole legt einen tollen Sprung hin und übernimmt dank eines Zehntelpunkts die Führung vor Aschenwald. Gleich ist Karl Geiger dran.
15:19
Constantin Schmid (GER)
115 Meter stellen keinen guten Sprung für Constantin Schmid dar. Allerdings haben sich mittlerweile die äusseren Bedingungen wieder etwas verschlechtert, ein leichter Schneeregen macht den Athleten das Leben schwer.
15:18
Junshiro Kobayashi (JPN)
Der Japaner kann sich hingegen nicht merklich verbessern und sortiert sich weit hinter Aschenwald ein.
15:17
Philipp Aschenwald (AUT)
Kann Philipp Aschenwald seinen schwachen ersten Sprung hinter sich lassen? Die Antwort heisst Ja, mit 127,5 Metern geht er souverän in Führung.
15:16
Antti Aalto (FIN)
Der Finne, der den ersten Durchgang eröffnete, arbeitet sich weiter nach vorne und springt 119 Meter weit.
15:15
Taku Takeuchi (JPN)
Immerhin lässt er Taku Takeuchi hinter sich, der Japaner springt sechs Meter kürzer.
15:14
Markus Eisenbichler (GER)
Der Deutsche legt den Auftaktsprung hin und kann weiterhin nicht an vergangene Erfolge anknüpfen. 116,5 Meter stehen Markus Eisenbichler zu Buche.
15:07
Um 15:13 Uhr geht es mit dem zweiten Durchgang weiter!
Mal sehen, was die zweite Runde für Überraschungen bereit hält.
15:05
Stefan Kraft macht Boden gut
Der ÖSV-Springer belegt einen geteilten achten Rang und macht dadurch in der Gesamtwertung Boden auf die schwächelnden Kobayashi und Geiger gut. Für die Überraschung im ÖSV-Team sorgte aber Gregor Schlierenzauer mit seinem fünften Platz, auch Daniel Huber konnte überzeugen und belegt Rang Zehn.
15:00
Das deutsche Team
Stephan Leyhe ist mit Platz Sieben bester Deutscher und steht genau wie Constantin Schmid (26.) in der nächsten Runde. Pius Paschke ist als 31. ausgeschieden, Markus Eisenbichler darf als 42. dank seines Sieges im direkten Duell mit Zyla auch im zweiten Durchgang ran. Moritz Baer blieb chancenlos und liess nur drei der 50 Springer hinter sich.
14:57
Ein erster Durchgang voller Überraschungen
Marius Lindvik setzt sich knapp vor Dawid Kubacki und seinem Landsmann Johann Andre Forfang durch und darf auf seinen zweiten Sieg in Folge hoffen. Und wo sind die beiden bisherigen Favoriten auf den Gesamtsieg? Ryoyu Kobayashi verliert mit einem Sprung auf Platz 13 an Boden, für Karl Geiger wird es nach seinem 24. Rang gar noch schwieriger.
14:54
Viktor Polasek (CZE) vs. Marius Lindvik (NOR)
Landet Marius Lindvik die nächste Überraschung? Mit 133 Metern erreicht er die gleiche Weite wie Dawid Kubacki. Aufgrund des leicht geringeren Windabzugs schnappt er dem Polen den ersten Platz weg!
14:52
Filip Sakala (CZE) vs. Stefan Kraft (AUT)
Momentan haben fast alle Athleten mit den schwierigen Bedingungen auf der Schanze zu kämpfen. Stefan Kraft legt mit 123 Metern ebenfalls keine Top-Platzierung hin, landet aber immerhin vor den beiden Gesamtwertungsführenden.
14:50
Moritz Baer (GER) vs. Karl Geiger (GER)
Wie schon in Garmisch treffen die DSV-Adler Moritz Bär und Karl Geiger aufeinander. Und wie schon in Garmisch setzt sich Geiger durch, doch sein 117,5 Meter-Sprung ist überhaupt nicht gut - der Oberstdorfer kann aus dem schwachen Versuch von Kobayashi kein Kapital schlagen!
14:48
Stefan Hula (POL) vs. Philipp Aschenwald (AUT)
Stefan Hula stellt mit 100,5 Metern keine Gefahr dar. Es geht ausschliesslich darum, ob Philipp Aschenwald an seinen Sieg im Probedurchgang anknüpft. Doch nein, trotz der lautstarken Unterstützung des Publikums landet er im unteren Drittel und kann die Erwartungen nicht erfüllen.
14:46
Markus Schiffner (AUT) vs. Ryoyu Kobayashi (JPN)
Der Österreicher geht in ein auf dem Papier aussichtsloses Duell gegen den amtierenden Weltcup-Sieger. Ganz so deutlich wird es aufgrund eines unterdurchschnittlichen Kobayashi-Sprungs nicht, der Japaner setzt sich aber souverän durch.
14:44
Daniel Huber (AUT) vs. Dawid Kubacki (POL)
Daniel Huber legt vor heimischem Publikum einen guten Sprung hin, 126 Meter und gute Noten könnten eigentlich für das Weiterkommen reichen. Wäre da nicht Dawid Kubacki, der 133 Meter weit fliegt und mit deutlichem Vorsprung die Führung übernimmt!
14:42
Dominik Peter (SUI) vs. Timi Zajc (SLO)
Momentan ist der Wurm drin. Bei Dominik Peter ist kein klarer Fehler zu erkennen, trotzdem übernimmt er den letzten Platz von Sato. Timi Zajc reichen 123,5 Meter natürlich für das Weiterkommen, die angepeilte Top-Platzierung ist es allerdings nicht.
14:40
Yukiya Sato (JPN) vs. Junshiro Kobayashi (JPN)
Es kommt zum innerjapanischen Duell. Sato misslingt der Sprung völlig, er landet neu auf dem letzten Rang. Kobayashi bekleckert sich auch nicht mit Ruhm, ist aber weiter.
14:38
Piotr Zyla (POL) vs. Sondre Ringen (NOR)
Wirklich überzeugend ist das bei beiden nicht, der Favorit aus Polen setzt sich aber erwartungsgemäss durch.
14:36
Clemens Leitner (AUT) vs. Stephan Leyhe (GER)
Die Hürde für Stephan Leyhe ist nicht allzu hoch, Clemens Leitner kommt auf 116 Meter und wird den zweiten Durchgang verpassen. Leyhe ist mit 125 Metern momentan bester Deutscher.
14:32
Gregor Deschwanden (SUI) vs. Domen Prevc (SLO)
Was ist für Gregor Deschwanden drin? Nach seinem 113,5 Meter-Sprung wohl nicht viel. Und tatsächlich, Domen Prevc springt 11,5 Meter weiter und lässt nichts anbrennen.
14:31
Maciej Kot (POL) vs. Markus Eisenbichler (GER)
Das es eng werden dürfte, war zu ahnen. Doch dass Maciej Kot und Markus Eisenbichler nur Kevin Bickner hinter sich lassen, ist enttäuschend. Eisenbichler legt mit 114,5 Metern immerhin den leicht weiteren Sprung hin und ist weiter.
14:28
Robin Pedersen (NOR) vs. Jan Hoerl (AUT)
Das sollte kein Problem für Jan Hörl werden. Robin Pedersen übernimmt den vorletzten Platz von Justin, während sich Hörl mit 120 Metern knapp hinter Hayboeck auf dem zwölften Platz einreiht.
14:27
Daiki Ito (JPN) vs. Rok Justin (SLO)
Daiki Ito legt mit 122,5 Meter einen souveränen Sprung hin. Rok Justin misslingt der Versuch jedoch komplett, auch über die Lucky Loser-Wertung wird es für ihn nicht reichen.
14:25
Stefan Huber (AUT) vs. Constantin Schmid (GER)
Stefan Huber macht sich nach seinem 118 Meter-Sprung wohl kaum noch Hoffnungen auf das direkte Weiterkommen. Doch am Ende wird es enger als gedacht, Constantin Schmid kommt auch nicht weiter und setzt sich ausschliesslich aufgrund der besseren Wertung durch.
14:22
Peter Prevc (SLO) vs. Naoki Nakamura (JPN)
Der zweite der Prevc-Brüder ist dran und macht es deutlich besser - 127 Meter sorgen für den zweiten Rang hinter dem noch immer führenden Johann Andre Forfang! Naoki Nakamura sortiert sich mit 123 Metern im Mittelfeld ein.
14:21
Cene Prevc (SLO) vs. Robert Johansson (NOR)
Cene Prevc kann sich nach seinem 116,5 Meter-Sprung kaum noch Hoffnungen auf ein Weiterkommen machen. Robert Johansson landet wie schon im Probedurchgang auf dem dritten Rang.
14:17
Gregor Schlierenzauer (AUT) vs. Kamil Stoch (POL)
Gregor Schlierenzauer sorgt für Jubel bei seinem Publikum! 127,5 Meter sind eine zu grosse Hürde für Kamil Stoch, der einen Meter kürzer springt und knapp das Nachsehen hat!
14:16
Mackenzie Boyd-Clowes (CAN) vs. Taku Takeuchi (JPN)
Im Duell zweier Aussenseiter setzt sich knapp der Japaner durch. Beide landen mit Sprüngen unter 120 Meter allerdings weit hinten im Feld und lassen Pius Paschke noch hoffen.
14:14
Anze Lanisek (SLO) vs. Simon Ammann (SUI)
Das wird schwer für Simon Ammann! Denn Anze Lanisek legt mit 124 Metern einen tollen Sprung hin. Und tatsächlich, der Schweizer Routinier kann mit 122,5 Metern trotz stärkeren Aufwinds nicht mithalten und sich nun höchstens noch über die Lucky Loser-Wertung qualifizieren.
14:12
Daniel Andre Tande (NOR) vs. Roman Koudelka (CZE)
Auch Daniel Andre Tande kommt nicht an den Sprung seines Teamkollegen Johann Andre Forfang heran und springt fünf Meter kürzer. Für den Sieg gegen Roman Koudelka reicht es aber trotzdem knapp.
14:09
Killian Peier (SUI) vs. Kevin Bickner (USA)
Killian Peier muss mit einem 123 Meter-Sprung leicht zittern. Da Kevin Bickner allerdings nur auf 114 Meter kommt, gerät das Weiterkommen des Schweizers nicht in Gefahr.
14:08
Clemens Aigner (AUT) vs. Michael Hayboeck (AUT)
Zwei ÖSV-Springer treten im direkten Duell gegeneinander an. Aufgrund der starken Böen wird vorher allerdings das Gate gewechselt, aus Luke 11 geht es in Luke 9. Clemens Aigner legt den bislang schwächsten Sprung hin und hat gegen Michael Hayböck keine Chance.
14:04
Johann Andre Forfang (NOR) vs. Keiichi Sato (JPN)
Der Norweger fliegt mit 131 Metern deutlich weiter als die zwei Springer zuvor. Keeichi Sato kann da nicht mithalten und hat trotz starken Aufwinds das Nachsehen.
14:02
Antti Aalto (FIN) vs. Pius Paschke (GER)
Es geht los! Antti Aalto eröffnet den ersten Durchgang mit einem souveränen 119 Meter-Sprung bei leichtem Aufwind. Pius Paschke spring anderthalb Meter weiter, verfügt dabei aber über mehr Aufwind und scheidet gegen den Finnen aus!
13:53
Im Vorjahr gewann Kobayashi
Der Japaner setzte sich am 04. Januar 2019 vor Stefan Kraft und dem mittlerweile zurückgetretenen Norweger Andreas Stjernen auf der Bergiselschanze durch. Karl Geiger landete nur auf Rang 24.
13:28
Die K.o.-Duelle
Der Auftakt in den ersten Durchgang werden DSV-Adler Pius Paschke und der Finne Antti Aalto machen. Karl Geiger wird es wie schon in Garmisch mit seinem Teamkollegen Moritz Bär zu tun bekommen, zwischen Constantin Schmid und Stefan Huber kommt es zum deutsch-österreichischen Duell.
13:22
Geiger überzeugte auch in der Quali
In der gestrigen Qualifikation konnte Marius Lindvik für die nächste Überraschung sorgen und sich erneut den ersten Platz schnappen. Zweiter wurde Kraft, Geiger landete auf Rang Drei. "Am Anfang habe ich mich hier mit dem Schanzenrhythmus schwergetan. Aber es wurde von Sprung zu Sprung besser und ich bin zufrieden mit dem Tag", betonte der Oberstdorfer.
13:11
Karl Geiger hat Chancen auf den Gesamtsieg
Derzeit liegt der Deutsche mit nur 83 Punkten Rückstand auf dem zweiten Platz der Gesamtwertung. Führender ist der Japaner Ryoyu Kobayashi, der das Auftaktspringen in Oberstdorf für sich entscheiden konnte. Auf den Plätzen Drei und Vier folgen die Österreicher Stefan Kraft und Philipp Aschenwald, Rang Fünf belegt der Garmisch-Partenkirchner Überraschungssieger Marius Lindvik aus Norwegen.
13:06
Schönen Nachmittag!
Schönen Nachmittag und herzlich willkommen zum dritten Springen der Vierschanzentournee! Nach den Wettbewerben in Oberstdorf und Garmisch-Partenkirchen sind die Athleten heute in Innsbruck gefragt. Um 14 Uhr geht es mit dem ersten Durchgang los!

Weltcup Gesamt (Herren)

#NamePunkte
1ÖsterreichStefan Kraft1.659
2DeutschlandKarl Geiger1.519
3JapanRyoyu Kobayashi1.178
4PolenDawid Kubacki1.169
5PolenKamil Stoch1.031
6DeutschlandStephan Leyhe917
7NorwegenMarius Lindvik906
8SlowenienPeter Prevc789
9NorwegenDaniel-Andre Tande721
10ÖsterreichPhilipp Aschenwald622