Milos Raonic gegen Andy Murray
29.01.2016 09:30
Beendet
Milos Raonic
Kanada
M. Raonic
2
6
5
7
4
2
Andy Murray
Grossbritannien
A. Murray
3
4
7
6
6
6
13:52
Auf Wiedersehen
Das soll es an dieser Stelle von hier gewesen sein. Glückwunsch an Andy Murray, der am Sonntag um 9:30 Uhr deutscher Zeit auf Djokovic trifft. Respekt aber auch an Raonic, der bis zuletzt gefightet hat. Natürlich berichten wird sowohl vom morgigen Finale der Damen - mit Angelique Kerber - ab 9:30 Uhr als auch vom Herren-Endspiel (Sonntag, 9:30 Uhr) live. Alles Gute und bis dahin.
13:48
Fazit
Verdient hat sich die Nummer zwei der Welt nach einem harten Fünf-Satz-Match zum fünften Mal in das Finale der Australian Open gekämpft. Im ersten Satz hat Murray nicht gut serviert, returniert und auch keine allzu zwingenden Schläge gesetzt. Im zweiten Satz hat er sich rechtzeitig ein Break geschnappt, ehe er im dritten Durchgang den Tie-Break verloren hat. Ab diesem Zeitpunkt ist vermehrt der Slice des zweifachen Grand-Slam-Siegers auf die Vorhand des Kanadiers gekommen und auch die Aufschläge hat er besser gelesen. Im letzten Satz ist das Ganze sehr schnell gegangen. Unter anderem auch, weil der 25 Jahre alte Kanadier mit Problemen an der Leiste zu kämpfen hatte. Während Raonic mit 65 direkten Gewinnschlägen und 71 leichten Fehlern ein negatives Verhältnis hat, kommt Murray mit 31 Winnern und 26 Unforced Errors auf eine positive Bilanz. Insgesamt ist es kein sonderlich hochklassiges, aber unheimlich spannendes Duell gewesen.
13:47
Milos Raonic - Andy Murray 6:4, 5:7, 7:6 (7:4), 4:6, 2:6
Game, set and match: Andy Murray! Nach 4:02 Stunden verwandelt der 28-jährige Schotte seinen ersten Matchball und gewinnt mit 4:6, 7:5, 6:7 (4:7), 6:4, 6:2 gegen einen tapfer kämpfenden Milos Raonic aus Kanada. Der Favorit hat sich richtig in dieses Match kämpfen müssen. Erst nach und nach hat er ein Mittel gegen die Hammer-Aufschläge seines Gegners gefunden und ihn dann selbst mit Slice-Schlägen und gutem Winkelspiel zur Verzweiflung gebracht.
13:46
Milos Raonic - Andy Murray 6:4, 5:7, 7:6 (7:4), 4:6, 2:5
Mit Riesen-Schritten nähert sich der Brite einem erneuten Endspiel in Down Under gegen Novak Djokovic. Bei 30:0 ist er lediglich zwei Pünktchen entfernt.
13:44
Milos Raonic - Andy Murray 6:4, 5:7, 7:6 (7:4), 4:6, 2:5
Sehr wahrscheinlich wird das der letzte Seitenwechsel sein. Auf der Tribüne wirkt Trainerin Amélie Mauresmo relativ entspannt und vertraut voll und ganz auf die Servierkünste ihres Schützlings, der mit zwei Breaks in Führung liegt.
13:43
Milos Raonic - Andy Murray 6:4, 5:7, 7:6 (7:4), 4:6, 1:5
22. Asse gehen bis zu diesem Zeitpunkt auf das Konto des Aussenseiters. Leider hat er in diesem Satz keinen Zugriff mehr auf das Spiel bekommen. trotzdem kämpft er bis zum Schluss und hat sich grossen Respekt verdient. 30:15.
13:42
Milos Raonic - Andy Murray 6:4, 5:7, 7:6 (7:4), 4:6, 1:5
Wegen der Leistenprobleme, kann Milos Raonic seine Vorhand nur noch selten durchziehen. Er stellt sich etwas auf die schwächere Rückhand um und wird ausgekontert. 5:1 für Murray, der kurz vor seinem insgesamt fünften Finale von Melbourne steht.
13:40
Milos Raonic - Andy Murray 6:4, 5:7, 7:6 (7:4), 4:6, 1:4
Längst steht fest, dass sich der Brite nur noch selbst schlagen kann. Dies scheint er aber nicht tu zu wollen. Sein Slice treibt Raonic weit nach links raus, sodass der Weg für den Longline frei ist. 40:15 und zwei Spielbälle zum 5:1.
13:39
Milos Raonic - Andy Murray 6:4, 5:7, 7:6 (7:4), 4:6, 1:4
Mit dem Mut der Verzweiflung wirft sich der 1,96-Meter-Mann in jeden Ball rein. Sein Return schlägt voll ins Ziel ein und bringt das 15:0. Nur Sekunden später öffnet Murray allerdings das Feld, setzt per Rückhand nach und gleicht aus: 15:15.
13:38
Milos Raonic - Andy Murray 6:4, 5:7, 7:6 (7:4), 4:6, 1:4
Zunächst legt Murray einen Halbflugball aus dem Lauf heraus flach ins Netz, dann betreibt sein Herausforderer mit dem 21. Ass und dem ersten Spiel immerhin Schadenbegrenzung.
13:36
Milos Raonic - Andy Murray 6:4, 5:7, 7:6 (7:4), 4:6, 0:4
Beide schenken sich keinen Ball. Mit Ass Nummer 20 wehrt Raonic einen weiteren Breakball zum 0:5 ab.
13:33
Milos Raonic - Andy Murray 6:4, 5:7, 7:6 (7:4), 4:6, 0:4
Zum dritten Mal bei diesem Service-Game geht es über Einstand. Das zeigt auch, dass Raonic längst nicht mehr so unantastbar bei eignem Aufschlag ist.
13:32
Milos Raonic - Andy Murray 6:4, 5:7, 7:6 (7:4), 4:6, 0:4
Schade, dass das Ganze jetzt so schnell zu Ende geht. Die Nummer zwei der Welt nutzt zwar die ersten drei Breakbälle zum 5:0 im letzten Satz nicht, hat aber noch alles in der Hand. Mehr als Ergebniskosmetik ist für einen verärgerten Milos Raonic nicht mehr drin. Einstand.
13:29
Milos Raonic - Andy Murray 6:4, 5:7, 7:6 (7:4), 4:6, 0:4
Vor diesem Match hat der Kanadier insgesamt nur fünf Breaks im gesamten Turnier kassiert - heute sind es schon vier. Bei 0:30 droht allerdings bereits das nächste Break.
13:29
Milos Raonic - Andy Murray 6:4, 5:7, 7:6 (7:4), 4:6, 0:4
Nur noch ein vielzitiertes Wunder könnte Raonic aus dieser Situation befreien. Murrays achtes Ass bringt nach nur 18 Minuten alles auf den Weg.
13:28
Milos Raonic - Andy Murray 6:4, 5:7, 7:6 (7:4), 4:6, 0:3
Heute gewinnt der Brite 96 Prozent seiner Aufschlagspiele und hat nur ein Break kassiert. Bei eigene Aufschlag agiert er clever und schickt Raonic auf weite Wege. Dieser kann kaum noch grosse Ausfallschritte machen, weil die Leiste zwickt. Nach dem Longline zieht Murray kurz und sehr cross nach. 40:0, weil ein Weltklasse-Topspin-Lob ins crosse Eck perfekt sitzt.
13:25
Milos Raonic - Andy Murray 6:4, 5:7, 7:6 (7:4), 4:6, 0:3
Das müsste es gewesen sein! Zwar ist im Tennis alles möglich, aber hier und heute wird sich der Weltranglisten-Zweite die Butter nicht mehr vom Brot nehmen lassen. Er führt 3:0 mit doppeltem Break und kann gleich selbst zum 4:0 servieren. Der letzte Satz ist 15 Minuten alt.
13:24
Milos Raonic - Andy Murray 6:4, 5:7, 7:6 (7:4), 4:6, 0:2
Mehr geht nicht. Nach weit über drei Stunden packen beide Seiten ihr bislang bestes Tennis in diesem Match aus und bekämpfen sich bis aufs Blut. Wieder bringt Murray den Vorteil auf seine Seite.
13:22
Milos Raonic - Andy Murray 6:4, 5:7, 7:6 (7:4), 4:6, 0:2
Vorteil Murray, der wie von der Tarantel gestochen mal eben drei Punkte in Serie bei Aufschlag Raonic gemacht hat.
13:22
Milos Raonic - Andy Murray 6:4, 5:7, 7:6 (7:4), 4:6, 0:2
Was ist denn hier los? Bei dieser Rallye jagen sich die beiden von rechts nach links und wieder zurück. Teilweise stehen beide Akteure zwei, drei Meter hinter und neben dem Feld. Nach diesem Ballwechsel steht es 40:15 für den Kanadier, der seinen Spielball aber nicht nutzen kann.
13:20
Milos Raonic - Andy Murray 6:4, 5:7, 7:6 (7:4), 4:6, 0:2
Ein Ass und ein Rückhand-Volley bringen die Nummer 13 der Setzliste vielleicht wieder in die Spur. Zumindest führt Raonic wieder mit 30:15 und kann etwas befreiter aufschlagen.
13:19
Milos Raonic - Andy Murray 6:4, 5:7, 7:6 (7:4), 4:6, 0:2
Sechs Fehler ohne Not gehen in diesem frischen Satz schon auf das Konto des 25-Jährigen, der auch bei eigenem Service immer nervöser und unkonzentrierter wirkt. 0:15.
13:19
Milos Raonic - Andy Murray 6:4, 5:7, 7:6 (7:4), 4:6, 0:2
Zügig serviert der Brite durch und spürt, dass sein Gegner mit sich und anderen Dingen hadert. Entschlossen nutzt der Favorit seine Chance und liegt schnell mit 2:0 vorne.
13:18
Milos Raonic - Andy Murray 6:4, 5:7, 7:6 (7:4), 4:6, 0:1
Nach dem Break hat der Kanadier seinen Schläger zerstört und eine Verwarnung kassiert. Zudem wird diese Aktion ein Strafgeld von bis zu 5000 Dollar nach sich ziehen.
13:17
Milos Raonic - Andy Murray 6:4, 5:7, 7:6 (7:4), 4:6, 0:1
Verliert er nun den Faden? Milos Raonic agiert zu unkonzentriert, steht zu nah an den Bällen und trifft die Kugel kaum noch optimal. Dieses frühe Break könnte entscheidend sein.
13:15
Milos Raonic - Andy Murray 6:4, 5:7, 7:6 (7:4), 4:6, 0:0
Murray liest die Aufschläge und Schläge seines Gegenübers nun sehr gut. Das 15:40 und die zwei Breakbälle für den 28-Jährigen sind nun kein Zufall.
13:14
Milos Raonic - Andy Murray 6:4, 5:7, 7:6 (7:4), 4:6, 0:0
In regelmässigen Abständen fasst sich Raonic nun an die rechte Leistenseite. Zu allem Überfluss beginnt er den entscheidenden Satz mit seinem siebten Doppelfehler.
13:12
Milos Raonic - Andy Murray 6:4, 5:7, 7:6 (7:4), 4:6
Es geht über die vollen fünf Sätze! Andy Murray zieht den Kopf aus der Schlinge und gewinnt den vierten Durchgang nach 55 Minuten mit 6:4. Was für ein Wechselbad der Gefühle. Nach dem Break zum 4:3 schien der Schotte auf dem sicheren Weg Richtung Finale zu sein. Doch dann hat er bei 5:3 und Aufschlag Raonic einen Satzball ausgelassen und ist im anschliessenden Aufschlagspiel unter Druck geraten. Zwei Breakbälle hat er unter Kampf abgewehrt und dann den Sack zugemacht.
13:09
Milos Raonic - Andy Murray 6:4, 5:7, 7:6 (7:4), 4:5
Weltklasse! Unter Druck packt Murray einen schönen Rückhand-Longline aus und rückt vor ans Netz. Sowohl dieser Volley als auch die nächste crosse Vorhand sitzen: Einstand!
13:08
Milos Raonic - Andy Murray 6:4, 5:7, 7:6 (7:4), 4:5
Der Brite wird zu kurz in seinen Schlägen und schon schlägt es bei ihm ein. Raonic hat nach einem Smash zwei Breakbälle zum 5:5-Ausgleich im vierten Satz. Unfassbar!
13:07
Milos Raonic - Andy Murray 6:4, 5:7, 7:6 (7:4), 4:5
Vorbei ist dieses Duell noch längst nicht. Bei 15:30 muss aber auch Favorit Andy Murray wieder daran zweifeln, hier noch einen Satz zu bekommen.
13:06
Erneute Behandlung
In der Pause lässt sich Raonic wieder massieren. Seine rechte Leiste scheint beeinträchtig zu sein und ihn vor allem bei der Vorhand zu stören. Einen Satzball hat der Kanadier gerade abgewehrt. Nun braucht er ein Break, wenn er hier nicht über die volle Distanz von fünf Sätzen gehen will.
13:04
Milos Raonic - Andy Murray 6:4, 5:7, 7:6 (7:4), 4:5
In diesem Satz sind bereits 49 Minuten gespielt. Nach einem starken Aufschlag sichert sich Raonic das vierte Spiel in diesem Durchgang mit einem unerreichbaren Vorhand-Volley. Ein Break trennt die beiden, wobei Murray nun serviert.
13:03
Milos Raonic - Andy Murray 6:4, 5:7, 7:6 (7:4), 3:5
Ass, Fehler - Ass, Fehler: Immer wieder schwankt Raonic jetzt und steht sich quasi selbst im Wege.
13:03
Milos Raonic - Andy Murray 6:4, 5:7, 7:6 (7:4), 3:5
Mit aller Macht will die Nummer zwei der Welt das Doppel-Break, um den letzten Satz eröffnen zu dürfen. Jedoch wehrt sich sein Gegenspieler nach Kräften und hat nach einem Ass selbst einen Spielball zum 4:5.
13:00
Milos Raonic - Andy Murray 6:4, 5:7, 7:6 (7:4), 3:5
Sein sechster Doppelfehler hält Raonic auch vom zweiten Spielball ab. Wenig später folgt durch einen überragenden Cross-Konter Murrays sogar der Einstand.
12:57
Milos Raonic - Andy Murray 6:4, 5:7, 7:6 (7:4), 3:5
Das 16. Ass sowie ein Fehler des Briten, verschaffen dem Wawrinka-Bezwinger etwas Luft. Er führt mit 30:0.
12:56
Milos Raonic - Andy Murray 6:4, 5:7, 7:6 (7:4), 3:5
Weil der Kanadier mehrfach zu wenig Risiko fährt und nicht konsequent durch die Bälle durchgeht, kann Murray über den Slice in die Vorhand extreme Winkel spielen. Sein Kontrahent serviert nun gegen den Satzverlust.
12:55
Milos Raonic - Andy Murray 6:4, 5:7, 7:6 (7:4), 3:4
Raonic haut sich wütend den Schläger unter den Schuh und ärgert sich massiv über seinen 57. Unforced Error. Zum Vergleich: Murray hat bisher "nur" 23 Fehler ohne Not fabriziert. Es geht mittlerweile übrigens über Einstand.
12:53
Milos Raonic - Andy Murray 6:4, 5:7, 7:6 (7:4), 3:4
Unter grossem Applaus pfeffert Andy Murray einen knallharten Volley gegen die Laufrichtung seines Gegners und verhindert das direkte Re-Break. Und das, obwohl er einmal mehr über den zweiten Aufschlag hat kommen müssen.
12:52
Milos Raonic - Andy Murray 6:4, 5:7, 7:6 (7:4), 3:4
Murray schreit den Frust aus sich heraus. Bei mittlerweile nur noch 14 Grad und nach 23:00 Uhr Ortszeit, gibt es einen Breakball für Milos Raonic.
12:50
Milos Raonic - Andy Murray 6:4, 5:7, 7:6 (7:4), 3:4
Spielball Nummer eins verlegt Murray seitlich ins Aus. Und auch die zweite Chance zur 5:3-Führung ist dahin: Aus dem Halbfeld bekommt Murray zu wenig Spin an den Ball und schiesst ihn weit hinter die Grundlinie.
12:49
Milos Raonic - Andy Murray 6:4, 5:7, 7:6 (7:4), 3:4
Nach Leibeskräften fightet sich der zweifache Grand-Slam-Sieger in diese Partie zurück. Trotz des Vorhand-Winners seines Gegners, führt er noch mit 30:15 und hat alle Optionen auf seiner Seite.
12:47
Milos Raonic - Andy Murray 6:4, 5:7, 7:6 (7:4), 3:4
Zweimal die Rückhand-Cross, dann umläuft Murray die Rückhand und feuert die Kugel gnadenlos ins linke Eck. Damit packt er sich das wichtige Break zur 4:3-Führung im vierten Satz. Wahnsinn! Grund für dieses starke Returnspiel ist die höhere Aggressivität bei den Grundlinienschlägen gewesen. Sobald Länge und Druck stimmen, kann sich Raonic nicht entfalten.
12:45
Milos Raonic - Andy Murray 6:4, 5:7, 7:6 (7:4), 3:3
Murray antizipiert etwas besser und sofort brennt es bei Raonic, der bei 0:40 drei Breakbälle gegen sich hat.
12:45
Milos Raonic - Andy Murray 6:4, 5:7, 7:6 (7:4), 3:3
Mein lieber Onkel Otto! Zwei blitzschnelle Fehler des Aufschlagenden lassen die Zuschauer noch auf einen fünften und letzten Satz hoffen. Nach drei Stunden Spielzeit steht es 0:30 aus Sicht der Kanadiers.
12:44
Milos Raonic - Andy Murray 6:4, 5:7, 7:6 (7:4), 3:3
3:3 im Vierten nach 29 Minuten. Obwohl der 25-Jährige immer wieder aus der Balance gerät, hat der Brite Schwierigkeiten, zu punkten. Zu häufig muss er zwei, drei Anläufe unternehmen. Auf Dauer kostet das nicht nur Kraft, sondern auch Nerven.
12:42
Milos Raonic - Andy Murray 6:4, 5:7, 7:6 (7:4), 3:2
Weiterhin bleibt es das Spiel der Aufschläger. Leider durchziehen immer wieder unnötige Fehler das gesamte Match. Trotzdem könnte man in der ausverkauften Arena eine Stecknadel fallen hören - so spannend ist es. 30:0 für Murray bei eigenem Aufschlag.
12:41
Milos Raonic - Andy Murray 6:4, 5:7, 7:6 (7:4), 3:2
Langsam aber sicher muss sich Amélie Mauresmos Schützling etwas einfallen lassen. Gelingt ihm nicht bald ein Break oder der knappe Sieg im Tie-Break, ist das Ganze gelaufen. Denn Raonic scheint sich mental wieder im Griff zu haben. Ausserdem spielt der Körper noch mit.
12:39
Milos Raonic - Andy Murray 6:4, 5:7, 7:6 (7:4), 2:2
Jetzt wird es wieder knapper: Zwei Spielbälle hat Raonic in diesem Aufschlagspiel ausgelassen und diskutiert zwischendurch wie wild mit dem Schiedsrichter. Es bleibt abzuwarten, ob Murray dieses Wechselbad der Gefühle ausnutzt.
12:36
Milos Raonic - Andy Murray 6:4, 5:7, 7:6 (7:4), 2:2
Allzu schlimm kann die Verletzung von Raonic nicht zu sein. Oder er lässt sich einfach nicht aufhalten. Er platziert er eine schöne Vorhand ins Eck und setzt dann mit einem Ass nach.
12:35
Milos Raonic - Andy Murray 6:4, 5:7, 7:6 (7:4), 2:2
Vier Raonic-Fehler hintereinander sichern Murray relativ problemlos den Spielgewinn zum 2:2 im vierten Durchgang. Erst gleich wird sich zeigen, ob Milos Raonic gehandicapt ist.
12:34
Milos Raonic - Andy Murray 6:4, 5:7, 7:6 (7:4), 2:1
Nach der Pause findet die Nummer zwei der Welt aber wieder in die Partie und führt mit 40:15 gegen den wohl an der Leiste angeschlagenen Kanadier.
12:32
Milos Raonic - Andy Murray 6:4, 5:7, 7:6 (7:4), 2:1
Weiter geht´s! Und Raonic sichert sich bei Aufschlag Murray gleich den ersten Punkt.
12:31
Medical Timeout
Es gibt eine dreiminütige Medical Timeout für den Weltranglisten-14., der hoffentlich nichts Schlimmeres hat. Ein Abbruch des spannendes Matches wäre sehr bitter - insbesondere für die Zuschauer.
12:30
Droht der Abbruch?
Offenbar scheint sich Milos Raonic verletzt zu haben. Derzeit wird er in der Kabine untersucht. Ob der Kanadier gleich die offizielle Medical Timeout zieht, bleibt abzuwarten.
12:29
Endet Murrays Serie?
Murray steht heute zum sechsten Mal im Halbfinale der Australian Open. Nur einmal hat er es bislang von der Vorschlussrunde nicht ins Finale geschafft. Vier Endspiele verlor der Brite beim "Happy Slam", stand zwei Mal im Habfinale der French Open, sechs Mal in der Vorschlussrunde von Wimbledon, wo er 2013 dann triumphierte, und stand zweimal im Finale der US Open, wo er sich 2012 den Titel sicherte.
12:26
Milos Raonic - Andy Murray 6:4, 5:7, 7:6 (7:4), 2:1
Serve-and-Volley ist immer wieder ein probates Mittel des Kanadiers. 13 von 18 Vorstössen ans Netz hat er zu einem Punktgewinn nutzen können. Hier führt er nach einem Vorhand-Forced-Error Murrays mit 2:1 im vierten Satz. Elf Minuten sind rum.
12:25
Milos Raonic - Andy Murray 6:4, 5:7, 7:6 (7:4), 1:1
Langer Inside-Out in die Rückhand, dann ein kurzer Crossball: Milos Raonic zeigt, dass er spielerisch wesentlich variabler geworden ist. 30:0.
12:23
Milos Raonic - Andy Murray 6:4, 5:7, 7:6 (7:4), 1:1
Schwächen oder Unkonzentriertheit? Fehlanzeige! Beide meistern ihr erstes Aufschlagspiel nach dem Tie-Break ohne Punktverlust und lassen sich verdient vom Publikum feiern. Was Murray vielleicht noch häufiger einstreuen sollte, ist der Slice in die Vorhand von Raonic. Damit hat der Kanadier im letzten Satz massive Probleme gehabt.
12:21
Milos Raonic - Andy Murray 6:4, 5:7, 7:6 (7:4), 1:0
Viel besser kann man das nicht machen. Geschickt nutzt der 1,96 Meter grosse Spieler sein Service-Game und führt den vierten Satz mit 1:0 an.
12:20
Milos Raonic - Andy Murray 6:4, 5:7, 7:6 (7:4), 0:0
Wieder richtet Raonic mit dem kraftvollen ersten Aufschlag viel Schaden an. Kommt sein erster Serve, macht er über 82 Prozent der Punkte damit und das bei einer Aufschlagquote von starken 70 Prozent. Es steht ganz, ganz schnell 40:0.
12:18
Milos Raonic - Andy Murray 6:4, 5:7, 7:6 (7:4), 0:0
Verglichen mit dem ersten Satz, hat sich Murray in den Durchgängen zwei und drei erheblich gesteigert. Momentan muss der gleich returnierende Spieler noch einen Moment auf den Kanadier warten, der sich kurz in die Kabine verabschiedet hat.
12:16
Milos Raonic - Andy Murray 6:4, 5:7, 7:6 (7:4)
Das 13. Ass führt den Aussenseiter weiter Richtung erstes Grand-Slam-Finale! Milos Raonic sichert sich durch ein 7:4 im Tie-Break die 2:1-Satzführung. Mit 58 Minuten ist der dritte Satz der bislang längste Durchgang gewesen. In diesem Satz hat der Kanadier ein Ass mehr geschlagen als in den beiden anderen Sätzen zusammen und bei 19 Winnern nur elf Fehler ohne Not geschlagen. Sein Kontrahent ist in diesem Durchgang auf vier Asse, sieben Gewinnschläge und sieben Unforced Errors gekommen. Doch in den wichtigen Situationen ist der favorisierte Brite zu blass geblieben.
12:15
Milos Raonic - Andy Murray 6:4, 5:7, 6:6
Es gibt zwei Satzbälle für den Weltranglisten-14. der nach Murrays Unforced Error mit 6:4 führt.
12:13
Milos Raonic - Andy Murray 6:4, 5:7, 6:6
Durch Ass Nummer sieben mit Slice auf die Vorhand, verkürzt Andy Murray auf 3:5 im Tie-Break.
12:13
Milos Raonic - Andy Murray 6:4, 5:7, 6:6
Mit fast 220 km/h serviert Raonic auf den Körper des Gegners, der den Ball entsprechend nur noch reinlegen kann. Danach hat der Kanadier selbst kein Problem, den Punkt unter Dach und Fach zu bringen. 5:2 für Raonic.
12:12
Milos Raonic - Andy Murray 6:4, 5:7, 6:6
Mutig geht der Underdog ans Netz vor und hat diesmal mit dem Smash Erfolg. 4:2.
12:11
Milos Raonic - Andy Murray 6:4, 5:7, 6:6
Phasenweise ist die Vorhand von Raonic sehr wackelig und flattert. Trotzdem sind diese, oftmals kurzen, Schläge gefährlich. Nach einem Forced Error steht es 3:2 aus Sicht des Kanadiers.
12:10
Milos Raonic - Andy Murray 6:4, 5:7, 6:6
Per Vorhand-Winner sichert sich Raonic die 3:1-Führung im Tie-Break. Ermöglicht hat das ein nur 138 km/h langsamer zweiter Aufschlag seines Gegenspielers.
12:09
Milos Raonic - Andy Murray 6:4, 5:7, 6:6
Während Murray zu einem Fehler mit der Vorhand gezwungen worden ist, hat Raonic am Netz einen Volley ohne Druck ins Netz verlegt.
12:07
Milos Raonic - Andy Murray 6:4, 5:7, 6:6
Es geht in den Tie-Break. Gegen den Rückhand-Winner von Raonic ist kein Kraut gewachsen. Jetzt kommt es drauf an. Psychologisch hat der Gewinner dieses engen Satzes später einen Riesen-Vorteil.
12:06
Milos Raonic - Andy Murray 6:4, 5:7, 5:6
Aktuell ist das Geschehen auf dem Court von zahlreichen Fehlern ohne Not geprägt. Beide Spieler lassen einige Grosschancen aus und verlegen reihenweise die Bälle. Spannend ist es bei 30:30 trotzdem.
12:04
Milos Raonic - Andy Murray 6:4, 5:7, 5:6
Milos Raonic eröffnet dieses wichtige Spiel mit seinem insgesamt fünften Doppelfehler. Offenbar ist er sehr nervös. Das könnte Murrays Chance sein.
12:02
Milos Raonic - Andy Murray 6:4, 5:7, 5:6
Energisch ist der Brite drangeblieben und hat von der Ungeduld seines Gegners profitiert. Raonic kommt nun häufiger einen Schritt zu spät und trifft den Ball dadurch nicht optimal. Zudem setzt Murray seinen Slice nun sowohl gegen die Vorhand als auch die Rückhand des Gegners gut ein. Wieder hat Murray den Tie-Break sicher und kann sogar zur 2:1-Satzführung breaken.
12:01
Milos Raonic - Andy Murray 6:4, 5:7, 5:5
Geschickt spielt "Andy" lang in die Rückhand des Kanadiers, der zu viel will. Überhastet schlägt er ins Aus, statt die Kugel einfach lang zurückzubringen und vielleicht sogar den Weg ans Netz zu suchen.
11:59
Milos Raonic - Andy Murray 6:4, 5:7, 5:5
Im Tennis liegen Freude und Leid dicht beieinander. Nach einem Service-Winner patzt Murray mit der Vorhand und hat nach einem weiteren Unforced Error sogar einen Breakball gegen sich.
11:58
Milos Raonic - Andy Murray 6:4, 5:7, 5:5
Dem 153 km/h langsamen Ass mit Schnitt zur Seite, lässt der Favorit einen Rückhand-Winner die Linie entlang folgen. Schon ist bei 30:30 wieder alles in der Reihe.
11:57
Milos Raonic - Andy Murray 6:4, 5:7, 5:5
Lautstark feuert das Publikum nun Murray an. Der liegt nach einem Ass "nur" noch 15:30 hinten. Weiterhin kennt die Spannung in Melbourne keine Grenzen.
11:55
Milos Raonic - Andy Murray 6:4, 5:7, 5:5
Vierter Doppelfehler des frischgebackenen Brisbane-Siegers! Beim nächsten Aufschlag lässt der allerdings ein Ass folgen und sichert sich so das 5:5. Im zweiten Satz ist Raonic kurz vor knapp gebreakt worden. Mal sehen, wie es gleich läuft.
11:54
Milos Raonic - Andy Murray 6:4, 5:7, 4:5
Hut ab vor Raonic! Mit einem Inside-In fährt er ein hohes Risiko und wird belohnt. Murray hat mit einem Crossball gerechnet und kann den Punktgewinn des Kanadiers deshalb nicht verhindern. 30:0.
11:51
Milos Raonic - Andy Murray 6:4, 5:7, 4:5
Spielerisch zeigen beide keine Glanzleistung. Trotzdem haben die Zuschauer in der Rod Laver Arena viel Spass. Das Match lebt definitiv von seiner Spannung und einigen Überraschungsmomenten. Auf den Sieger dieses Halbfinales wartet Titelverteidiger und Branchenprimus Novak Djokovic, der sich bereits gestern in vier Sätzen gegen Roger Federer durchgesetzt hat.
11:50
Milos Raonic - Andy Murray 6:4, 5:7, 4:5
Er ist eben die Nummer zwei der Welt! Nach 0:30 holt sich der 28-Jährige die nächsten vier Punkte in Serie und führt in der Schlussphase des dritten Satzes mit 5:4 ohne Break. Vor allem sein abschliessender crosser Volley ins linke Eck ist gut gewesen.
11:49
Milos Raonic - Andy Murray 6:4, 5:7, 4:4
In Manier eines Weltklasse-Spielers, zwingt Murray seinen Herausforderer zu zwei Fehlern mit der Vorhand. Bei 30:30 scheint alles wieder im Lot zu sein.
11:47
Milos Raonic - Andy Murray 6:4, 5:7, 4:4
Zwei Meter links neben dem Feld stehend, hat Murray keine Schnitte mehr, einen cross gespielten Halbvolley zu erreichen. Dann kommt es noch dicker. Der Schotte verlegt eine Vorhand ohne Not und steht bei 0:30 mächtig unter Druck. Gelingt seinem Gegner das Break, schlägt der zur 2:1-Satzführung auf.
11:46
Milos Raonic - Andy Murray 6:4, 5:7, 4:4
Gut, besser, Milos Raonic. Über einen Winner und ein weiteres Ass sichert er sich den 4:4-Ausgleich. Wie im vorangegangenen Satz, deutet sich langsam aber sicher eine ganz enge Schlussphase an. Geht es nun über den Tie-Break oder gelingt einem Spieler wieder ein Last-Minute-Break?
11:43
Milos Raonic - Andy Murray 6:4, 5:7, 3:4
Wieder bietet Raonic viel von der Vorhandseite an und wird bestraft. Murray platziert auf der Einstandsseite einen wichtigen Slice-Aufschlag und legt mit der Vorhand nach. Dann folgt ein Rückhand-Kracher, den Raonic lediglich ins Aus befördern kann.
11:42
Milos Raonic - Andy Murray 6:4, 5:7, 3:3
Seit langer Zeit ist ein Aufschlagspiel des Favoriten wieder umkämpfter. Zwei Volleys des Kanadiers sind zu viel für ihn und führen zum 30:30.
11:40
Milos Raonic - Andy Murray 6:4, 5:7, 3:3
Andy Murray muss über den zweiten Aufschlag gehen und bleibt von der T-Linie aus zu passiv. Daraufhin punktet Raonic mit einem Rückhand-Winner, begeht in der nächsten Rallye jedoch fix einen unnötigen Fehler. 15 beide also.
11:38
Milos Raonic - Andy Murray 6:4, 5:7, 3:3
Zwei Asse in Folge bescheren dem in Titograd geborenem Weltranglisten-14. das 3:3. Damit ist der Kanadier, was die Asse anbelangt, zweistellig. Zehn Asse nach 1:54 Stunden sind schon ordentlich.
11:37
Milos Raonic - Andy Murray 6:4, 5:7, 2:3
Von der T-Linie aus spielt Raonic seinen Halbflugball zu halbherzig. Von hinten rauscht Murray heran und zimmert eine glatt durchgezogene Vorhand dicht am Kandier vorbei ins Feld. 15:15.
11:35
Milos Raonic - Andy Murray 6:4, 5:7, 2:3
Warum nicht? ein wuchtiges Ass durch die Mitte besiegelt das dritte Service-Game des Weltranglisten-Zweiten im dritten Satz. 17 Minuten sind absolviert. Beide Spieler werden nun den Schläger wechseln.
11:33
Milos Raonic - Andy Murray 6:4, 5:7, 2:2
Unangenehm lange Schläge des Schotten führen zu immer mehr Fehler des 25-Jährigen. Innerhalb weniger Sekunden steht es wieder 30:0. Gibt es das nächste perfekte Aufschlagspiel?
11:32
Milos Raonic - Andy Murray 6:4, 5:7, 2:2
Es ist natürlich zu erwarten gewesen, dass beide zu Beginn dieses dritten Satzes Vollgas geben werden. Sollte einem von beiden gleich ein Break gelingen, kann das Momentum schnell umschlagen. aktuell sind beide Akteure in ihren Aufschlagspielen makellos und unangreifbar.
11:31
Milos Raonic - Andy Murray 6:4, 5:7, 1:2
Dass der Kuchen in Melbourne noch längst nicht gegessen ist, stellt der Aussenseiter unter Beweis. Blitzschnell steht er 40:0 in Front und glänzt mit einem weiteren Ass.
11:29
Milos Raonic - Andy Murray 6:4, 5:7, 1:2
Wie ein warmes Messer durch die Butter gleitet der favorisierte Olympiasieger nun durch diesen Satz. Zumindest bis zu diesem Zeitpunkt. Seine gespielten Bälle haben schöne Winkel und öffnen so das Feld, die Aufschläge werden sicher durchgebracht und auch die Lobs sowie Longline-Schläge kommen allmählich in gewohnter Stärke.
11:26
Milos Raonic - Andy Murray 6:4, 5:7, 1:1
Über ein weiteres Ass kommt der 25-Jährige zum verdienten 1:1 im noch frischen dritten Durchgang. Besonders bemerkenswert ist ein Cross-Aufschlag des Kanadiers mit fast 220 km/ gewesen. Seit langer Zeit ist das mal weder ein schneller Spielgewinn gewesen - ohne Punktverlust.
11:25
Milos Raonic - Andy Murray 6:4, 5:7, 0:1
Eine abwechslungsreiche Rallye gewinnt Raonic, weil er durch einen überraschenden Kurz-Cross das Tempo rausnimmt. Gegen seine peitschende Vorhand ins linke Eck kann Murray ebenfalls nichts machen. 30:0.
11:23
Milos Raonic - Andy Murray 6:4, 5:7, 0:1
Ohne Punktverlust sichert sich der 35-fache ATP-Turnier-Sieger das erste Service im dritten Satz. Wenn er so weitermacht, wird er sich hier durchsetzen. Sein Kontrahent wird noch einmal alles in die Waagschale werfen. Sollte das nicht fruchtet, kann das Match kann schnell zu Ende sein.
11:21
Milos Raonic - Andy Murray 6:4, 5:7, 0:0
Fakt ist, dass der Satzausgleich den Favoriten natürlich beflügelt hat. Er findet seinen Rhythmus, platziert wichtige Longline-Schläge näher an den Linien und zieht Raonic den Zahn. Zudem sitzen die Aufschläge des Kanadiers seit einiger Zeit nicht hundertprozentig, was aber auch der extremen Return-Qualität seines Gegners geschuldet ist.
11:18
Milos Raonic - Andy Murray 6:4, 5:7
Nach 1:33 Stunden vergeigt Raonic einen weiteren Volley und schiebt die Kugel mit der Rückhand viel zu flach ins Netz. 57 Minuten hat dieser zweite Durchgang gedauert, in dem Murray besser, aber keineswegs überragend gespielt hat. Etwas mehr Länge in den Grundlinienschlägen und bessere Aufschläge haben den Briten auf den richtigen Weg gebracht. Dagegen macht der Kanadier zu viele leichte Fehler und lässt seine Chancen aus. Hier könnte sich noch ein Drama entwickeln. Während Raonic bei 14 Winner 20 Unforced Errors begangen hat, ist Murrays Verhältnis von sieben Gewinnschlägen und nur fünf Fehlern ohne Not positiv gewesen.
11:17
Milos Raonic - Andy Murray 6:4, 5:6
Nach einem Inside-Out, einem Stopp und einer platzierten Vorhand bekommt Murray den ersten Satzball.
11:16
Milos Raonic - Andy Murray 6:4, 5:6
Der dritte Doppelfehler könnte den achtfachen ATP-Turnier-Sieger noch teuer zu stehen kommen. 30:30.
11:14
Milos Raonic - Andy Murray 6:4, 5:6
218 km/h beim Aufschlag treiben Murray weit aus dem Feld. Von der T-Linie aus legt Raonic mit einer glatten Vorhand nach, die Murray im Aus gesehen haben will. Seine Challenge greift nicht. 15:0.
11:12
Milos Raonic - Andy Murray 6:4, 5:6
Vier Fehler des Gegners reichen der Nummer zwei der Welt erneut zum klaren Spielgewinn. Damit hat der Favorit das Ticket für den Tie-Break gelöst. Zuletzt hat sich der frischgebackene Davis-Cup-Champion beim Service besser präsentiert als sein Kontrahent.
11:11
Milos Raonic - Andy Murray 6:4, 5:5
Am Netz liefern sich die beiden nun ein hitziges Gefecht, das mit einem Fehler des Kanadiers endet. Wenig holt sich Murray über einen Service-Winner das 30:0. Gedanklich wird Raonic schon bei seinem nächsten Service-Game sein.
11:10
Milos Raonic - Andy Murray 6:4, 5:5
49 Minuten stehen nun schon auf der Uhr - allein für den zweiten Satz. Sollte einer von beiden gleich ein Break kassieren, wird er diesen Durchgang abgeben. Höchstwahrscheinlich geht es gleich in den Tie-Break, was zwischen diesen beiden Spielern nicht ungewöhnlich ist.
11:08
Milos Raonic - Andy Murray 6:4, 4:5
Von wegen nur Aufschlagriese! Raonic spielt einen bärenstarken Inside-Out, der so zur Seite wegspringt, dass selbst der flinke Schotte nicht mehr rankommt. Den nächsten Ball trifft der Kanadier nur mit dem Rahmen. Es geht über Einstand.
11:07
Milos Raonic - Andy Murray 6:4, 4:5
Jetzt brennt hier die Luft! Andy Murray attackiert die Rückhand seines Gegners und hat damit Erfolg. Oftmals reicht es schon, wenn er mittig returniert und nicht hundertprozentig in die Vorhand seines Gegners spielt. 30:30.
11:06
Milos Raonic - Andy Murray 6:4, 4:5
Blitzschnell bewegt sich Murray zur Seite und bringt den Ball knapp über das Netz zurück. Der vorrückende Raonic kann die Kugel, die klar unter Netzkantenniveau bleibt, nicht verarbeiten und schlägt ins Netz. 15 beide.
11:03
Milos Raonic - Andy Murray 6:4, 4:5
Weil der von Amélie Mauresmo trainierte Akteur seinerseits wieder mehr Risiko fährt, bleibt er im Match. Seinen Slice-Aufschlag durch die Mitte berührt Raonic nur noch mit dem Schläger. Der Kanadier serviert gleich gegen den Satzverlust. Mehr Spannung geht kaum.
11:01
Milos Raonic - Andy Murray 6:4, 4:4
Clever erhöht Raonic Druck, Tempo und Aggressivität, wodurch Murray mehr Fehler macht. 15:30 und eine ganz knappe Kiste in der Rod Laver Arena.
11:00
Milos Raonic - Andy Murray 6:4, 4:4
Nein, nein, nein! Statt voll durch den Ball zu gehen und den Longline mit letzter Konsequenz zu schlagen, spielt Murray einen Sicherheitsschlag mittig ins Feld zurück. Prompt kassiert er dafür die Quittung, die Kugel fliegt an seinem Kopf vorbei und klatscht noch auf die Linie. 0:15.
10:59
Milos Raonic - Andy Murray 6:4, 4:4
Nach 38 Minuten gleicht der an Position 13 gesetzte Spieler zum 4:4 im zweiten Satz aus. Ein Break ist ab diesem Zeitpunkt tödlich.
10:58
Milos Raonic - Andy Murray 6:4, 3:4
Nur so kann er hier und heute in Down Under bestehen! Aus der Bedrängnis heraus platziert Murray einer seiner berüchtigten verdeckten Lobs im hinteren Eck des Feldes. Da kann der bereits am Netz stehende Kanadier nichts machen. 30:15.
10:57
Milos Raonic - Andy Murray 6:4, 3:4
Da ärgert sich Andy Murray zu Recht! Beim Return des zweiten Aufschlags will der 28-Jährige viel zu viel und schlägt die kleine gelbe Filzkugel übermotiviert ins Netz. Kurz darauf segelt eine Rückhand gut einen Meter hinter die Grundlinie. 30:0 nach nur wenigen Augenblicken.
10:54
Milos Raonic - Andy Murray 6:4, 3:4
Das ist mal eine Ansage! Ohne Punktverlust bringt der Olympiasieger sein Service durch und hat dabei keinen einzigen Punkt selbst erzielen müssen. Vier Fehler seines Gegenspielers haben gereicht. Von der Körpersprache her ist Murray wesentlich besser drauf und zeigt das auch mit einem Zwischensprint Richtung Bank. Mal sehen, wie sein Gegner gleich darauf reagiert.
10:53
Milos Raonic - Andy Murray 6:4, 3:3
Im Vergleich zu früher ist auffällig, dass Raonic auch in knappen Situationen die Nerven behält und seinen Stiefel runterspielt bzw. runterserviert. Mal sehen, welcher Spieler hier zuerst wackelt. Murrays Bilanz bei Grand-Slam-Halbfinals beträgt 8:9.
10:52
Milos Raonic - Andy Murray 6:4, 3:3
Momentan lebt das Match von seiner Spannung. Der zweite Satz ist knapp 32 Minuten alt und damit nur vier Minuten kürzer als der gesamte erste Durchgang. Spielerisch haben beide Akteure noch Luft nach oben. Egal wer von beiden hier gewinnt, im Finale müsste gegen Novak Djokovic eine extreme Leistungssteigerung her. In dieser Verfassung hätten weder Raonic noch Murray den Hauch einer Chance.
10:50
Milos Raonic - Andy Murray 6:4, 2:3
Nach einem Smash begeht auch Milos Raonic seinen zweiten Doppelfehler. Wieder heisst es Einstand.
10:49
Milos Raonic - Andy Murray 6:4, 2:3
"Come on", ruft sich der Brite zu. Jedoch bringt ihm das nicht viel. Auch seinen vierten Breakball lässt er aus. Nach einem weiteren Unforced Error geht es über Einstand. Dabei hätte Murray den Alibi-Angriffsschlag des Gegners gut nutzen können.
10:48
Milos Raonic - Andy Murray 6:4, 2:3
Diesmal patzt der Kanadier am Netz und legt einen Rückhand-Volley ins Aus. Breakball Murray!
10:47
Milos Raonic - Andy Murray 6:4, 2:3
Wieder schlägt der Longline von Murray ein und gleicht zum 30 beide aus. Schafft der Favorit nun das Break oder bleibt es bis zum Schluss spannend?
10:46
Milos Raonic - Andy Murray 6:4, 2:3
Aufschlag nach aussen, Volley am Netz: Diese Kombination reicht noch nicht ganz. Murrays Longline-Passierschlag muss Raonic mit einem weiteren Halbflugball zur Seite abwehren und holt sich so den ersten Punkt bei diesem Aufschlagspiel.
10:43
Milos Raonic - Andy Murray 6:4, 2:3
Insgesamt werden die Ballwechsel einen Tick länger, wovon insbesondere der zweifache Grand-Slam-Champion profitiert. Zunehmend werden auch die gespielten Winkel des Weltranglisten-Zweiten extremer. Zu Recht steht es hier 3:2 für den Mann aus Glasgow - allerdings ohne Break.
10:41
Milos Raonic - Andy Murray 6:4, 2:2
Andy Murray startet äusserst ungünstig in das fünfte Spiel und begeht seinen zweiten Doppelfehler. Er hat Glück, dass Raonic zuerst das Netz touchiert und dann eine crosse Rückhand ins Aus schleudert. 30:15.
10:40
Milos Raonic - Andy Murray 6:4, 2:2
Es sind bereits 20 Minuten in diesem zweiten Satz gespielt. Murrays Longline kontert Raonic unangenehm lang und profitiert dann von einem Fehler seines Kontrahenten.
10:39
Milos Raonic - Andy Murray 6:4, 1:2
Ein weiteres Ass sowie ein starker Service-Winner, bringen den vermeintlichen Underdog auf Kurs. 40:15.
10:38
Milos Raonic - Andy Murray 6:4, 1:2
Haarscharf kratzt ein Aufschlag des Kanadiers noch die Linie, was erst durch das Hawk-Eye bewiesen werden kann. Trotzdem kann er nicht über den ersten Aufschlag in den Ballwechsel kommen. Trotzdem gleicht er zum wichtigen 15:15 aus.
10:35
Milos Raonic - Andy Murray 6:4, 1:2
Abgesehen von einem schönen Vorhandschlag auf die Grundlinie und einer eigentlich nicht korrekten Challenge, hat Milos Raonic bei diesem Returnspiel nicht viel zustande gebracht. Verdient geht Murray mit 2:1 in Führung. Weiterhin ist alles in der Reihe.
10:35
Milos Raonic - Andy Murray 6:4, 1:1
Diskussionen auf dem Spielfeld. Murray regt sich über eine Entscheidung des Stuhlschiedsrichters auf. Raonic hat zuerst nach dem Abdruck gefragt und deutlich später dann erst eine Challenge gezückt. Eigentlich muss es andersherum laufen. Nach der gezückten Challenge kann nach dem konkreten Abdruck des Balles gefragt werden, welcher schliesslich überprüft wird. Der Schiedsrichter lässt es aber durchgehen und das Hawk-Eye bestätigt Raonic, der den ersten Aufschlag des Schotten zu lang gesehen hat.
10:32
Milos Raonic - Andy Murray 6:4, 1:1
Na also, es geht doch. Wie immer kommt Raonic stark über die Vorhandseite und wird so von Murrays Rückhand-Longline überrumpelt. Sobald dieser Schlag sitzt und die Bälle insgesamt länger werden, hat der 25-Jährige arge Probleme. 30:0.
10:30
Milos Raonic - Andy Murray 6:4, 1:1
Einem starken Rückhand-Cross-Smash aus der Bewegung heraus, lässt der Kanadier einen einfachen Punktgewinn folgen - und das über den zweiten Aufschlag kommend. 1:1 nach gut zehn Minuten. Zum Vergleich: Der gesamte erste Satz hat 36 Minuten gedauert.
10:29
Milos Raonic - Andy Murray 6:4, 0:1
Per Vorhand-Winner die Linie entlang, entschärft Milos Raonic einen Breakball des Briten, der bei diesem Ballwechsel fast drei Meter hinter der Grundlinie steht und so keinen Zug mehr auf den Ball bekommen kann.
10:28
Milos Raonic - Andy Murray 6:4, 0:1
Jetzt wird es spannend. Plötzlich bekommen Murrays Schläge mehr Länge und auch die Körpersprache passt. Dass er nach Djokovic der beste Returnspieler ist, macht er nun deutlich. 30 beide und vielleicht eine Chance zum Break.
10:26
Milos Raonic - Andy Murray 6:4, 0:1
Zwar kommt "Andy" noch an den 225 km/h schnellen Hammer durch die Mitte ran, aber vom Rahmen springt der Ball seitlich ins Aus. Es folgt ein weiteres Ass des fünf Zentimeter grösseren Spielers. 30:0.
10:25
Milos Raonic - Andy Murray 6:4, 0:1
Ein Ass und drei Fehler des Gegners bescheren dem 28-Jährigen einen erfolgreichen Auftakt in den zweiten Durchgang. Mal sehen, was Raonic gleich macht.
10:24
Milos Raonic - Andy Murray 6:4, 0:0
Die Rechnung für das weitere Match ist einfach: Gelingt es Murray, seine Returns vor die Füsse von Raonic zu spielen, wird der Kanadier Probleme bekommen. Sollte der Schotte selbst beim zweiten Aufschlag wackeln, könnte der 25-Jährige seinerseits zum Zuge und Breaks kommen. Insgesamt gilt Murray, weil er nach wie vor der vielseitigere Spieler ist, als relativ klarer Favorit. Jedoch darf er diesen zweiten Satz auf keinen Fall verlieren. Dann wäre der Weg zu weit.
10:20
Milos Raonic - Andy Murray 6:4
Spiel und erster Satz: Milos Raonic! Die endgültige Entscheidung hat einen Moment gedauert, weil weder die Linienrichter noch der Stuhlschiedsrichter das Ass von Raonic als solches erkannt haben. Doch das Hawk-Eye gibt Aufschluss darüber. Sein extrem frühes Break hat der drei Jahre jüngere Kanadier geschickt bis ins Ziel gerettet und Murray zeitweise ganz alt aussehen lassen. Lediglich beim ersten Aufschlagspiel hat der Brisbane-Gewinner Probleme gehabt, den Kopf aber rechtzeitig aus der Schlinge gezogen. Vier Asse und 14 Winner sind der Grundstein gewesen. Mit nur vier Gewinnschlägen ist der Brite zu passiv geblieben.
10:19
Milos Raonic - Andy Murray 5:4
Ein Service-Winner mit 230 km/h auf die Rückhandseite bringt zwei Satzbälle. Den ersten wehrt Murray ab, indem er seinen Gegenspieler durch einen langen Return an die Linie zu einem vermeidbaren Fehler zwingt.
10:18
Milos Raonic - Andy Murray 5:4
Eieiei! Per Doppelfehler lässt der Aussenseiter den Weltranglisten-Zweiten wieder rankommen. Nur noch 30:15 aus Sicht der Aufschlagriesen.
10:17
Milos Raonic - Andy Murray 5:4
Ass nach aussen, dann folgt ein Fehler von Murray mit der Rückhand. Bei 30:0 riecht es schon stark nach Satzgewinn Raonic.
10:16
Milos Raonic - Andy Murray 5:4
Zu aggressiv attackiert Raonic einen langsamen (147 km/h) zweiten Aufschlag seines Kontrahenten und schleudert die Kugel klar ins Aus. Gleich muss der Schützling von Amélie Mauresmo breaken, sonst geht der erste Satz an den Kanadier, der nach der kurzen Pause zum Satzgewinn aufschlägt. Bislang hat der achtfache ATP-Turnier-Sieger nur beim ersten Service-Game gewackelt.
10:14
Milos Raonic - Andy Murray 5:3
Inzwischen spielt auch der Wimbledonsieger von 2013 seinen Aufschlag frei von der Leber weg. Mal serviert er mit über 190 km/h durch die Mitte, mal langsamer und mit mehr Schnitt nach aussen. Darauf kann man sich nur mässig einstellen. 40:15.
10:12
Milos Raonic - Andy Murray 5:3
Zwar ist der Ausruf spät gekommen, aber er ist korrekt gewesen. Daran ändert auch die Challenge von Murray nichts. Sekunden später setzt Raonic einen schönen Volley zum 5:3 an die Linie.
10:11
Milos Raonic - Andy Murray 4:3
Durch einen 230 km/h schnellen Aufschlag kommt Raonic gut in den Ballwechsel und kommt so zum 30:15.
10:11
Milos Raonic - Andy Murray 4:3
Während Raonic bereits neun vermeidbare Fehler begangen hat, steht Murray bei nur vier Unforced Errors. Das kommt auch daher, weil Murray nun konsequenter auf die doch etwas schwächere Rückhand des Kanadiers spielt.
10:09
Milos Raonic - Andy Murray 4:3
Nach 24 Minuten verkürzt der Olympiasieger auf 3:4, weil er seinen Gegner zu zwei Rückhandfehlern in Serie gezwungen hat. Nur wenn der Favorit aggressiv am Drücker bleibt, Raonic ins Laufen bekommt und vor allem dessen Rückhand bearbeitet, kann er hier zum fünften Mal ins Finale einziehen.
10:07
Milos Raonic - Andy Murray 4:2
Per Vorhand-Winner verhindert der Schotte zunächst das doppelte Break. Sein Hammer von der Grundlinie aus in die Rückhandecke des Gegners ist schon eine Augenweide gewesen.
10:06
Milos Raonic - Andy Murray 4:2
Wieder sitzt Murrays zweiter Schlag nach dem Aufschlag nicht. Sofort ist Raonic zur Stelle, provoziert den Fehler und hat einen Breakball. 30:40.
10:05
Milos Raonic - Andy Murray 4:2
Puh! Murray verliert den Punkt nach einem Unforced Error mit der Rückhand. Dabei benötigt er zum Erfolg genau diesen Schlag. Er muss Raonic mit der Rückhand-Longline selbst in die Rückhandecke treiben und dann mit dem Vorhand-Cross nachgehen. Sonst wird das Ganze hier mehr als eng. 30:30.
10:04
Milos Raonic - Andy Murray 4:2
In nur wenigen Sekunden hämmert Raonic sein Service durch. Im Schnitt hat er bislang pro Aufschlagspiel einen Punkt abgegeben. Gleich beim ersten Service-Game hat er 0:40 hinten gelegen und dann noch gewonnen.
10:03
Milos Raonic - Andy Murray 3:2
Besser geht es nicht! Der Schützling von Ivan Ljubičić und Ricardo Piatti entgeht Murrays strammer Rückhand und kann selbst wieder über die Vorhand "schiessen". Weil Murrays Winkel noch nicht stimmen, kann der Kanadier relativ problemlos in Führung gehen.
10:01
Milos Raonic - Andy Murray 3:2
Stark! Murray setzt das erste kleine Zeichen. Sein Rückhand-Winner wird vom Publikum frenetisch beklatscht. Das gibt der Nummer zwei der Welt sicherlich noch mehr Selbstvertrauen. Weiterhin trennt die beiden Akteure ein Break. Nach einer kurzen Pause wird Raonic wieder aufschlagen.
10:00
Milos Raonic - Andy Murray 3:1
Zwei Unforced Errors des Kanadiers sowie ein Ass der Briten selbst führen zum schnellen 40:0 und drei Spielbällen.
09:59
Milos Raonic - Andy Murray 3:1
Satte Aufschläge, präzise Volleys, gute Beinarbeit, Tempo, Druck und starke Winkel: Milos Raonic greift tief in die Trickkiste und will hier unbedingt zum ersten Mal in seiner Karriere in ein Grand-Slam-Finale einziehen. Doch das ist noch ein ganz, ganz weiter Weg.
09:58
Milos Raonic - Andy Murray 3:1
Es ist wie erwartet: Bei Aufschlag Raonic gibt es für Murray kaum ein Reinkommen. Nach einer knappen Viertelstunde liegt die Nummer 14 der Welt mit 3:1 in Führung und schliesst dieses Game standesgemäss mit einem Ass ab.
09:57
Milos Raonic - Andy Murray 2:1
Wahnsinn! Mit 224 km/h serviert Raonic in die Mitte, stürmt dann nach einem Slice ans Netz vor und setzt einen Volley genau ins Eck. Wenig später punktet der Fast-Zwei-Meter-Mann mit einem sehenswerten Rückhand-Halbflugball. 30:0.
09:54
Milos Raonic - Andy Murray 2:1
Recht problemlos prügelt der Davis-Cup-Champion sein erstes Service durch und zeigt seinem Kontrahenten so, dass er nun im Match angekommen ist. Mal mit Slice nach aussen, mal wuchtig durch die Mitte: Seine Aufschläge werden variabler.
09:53
Milos Raonic - Andy Murray 2:0
Jetzt beschäftigt der Brite seinen Gegner besser und treibt ihn durch platzierte Schläge aus dem Feld und geht dann schön durch die Bälle durch. 30:0.
09:52
Milos Raonic - Andy Murray 2:0
Per Smash tütet Raonic den zweiten Spielgewinn im ersten Satz ein und bestätigt das frühe Break verdient. Murray hat drei Chancen zum Re-Break ausgelassen, weil er nicht nah genug an der Grundlinie steht, zu passiv agiert und keine Länge in den Schlägen hat.
09:51
Milos Raonic - Andy Murray 1:0
Tatsächlich holt sich der 25-Jährige auch den nächsten Punkt und hat bei Einstand erst mal ein wenig Luft. Mit 225 km/h hat er Murray geschickt auf den Körper serviert, sodass der die gelbe Filzkugel lediglich ins Aus bugsieren kann.
09:49
Milos Raonic - Andy Murray 1:0
Breakball Nummer eins wehrt Milos Raonic mit einem krachenden Service-Winner (213 km/h) ab. Auch die zweite Breakchance lässt Murray ungenutzt, weil er in der Rallye einfach keinen Rhythmus findet.
09:48
Milos Raonic - Andy Murray 1:0
Von wegen das Spiel der Aufschläger! Bis zu diesem Zeitpunkt geht beim Aufschlagriesen nicht viel zusammen. Zumindest beim eigenen Service-Game. 0:40 und damit drei Chancen für Murray zum direkten Re-Break!
09:47
Milos Raonic - Andy Murray 1:0
Der erste Hammer von Raonic kommt nichts ins Feld. Den folgenden 178 km/h Sicherheitsaufschlag verarbeitet Murray gut und holt sich den ersten Punkt im noch sehr jungen Match.
09:46
Milos Raonic - Andy Murray 1:0
Das geht ja gut los! Erneut muss die Nummer zwei der Welt über den zweiten Aufschlag gehen und gerät direkt unter Druck. Von der Grundlinie aus zimmert Raonic eine druckvolle Vorhand gegen die Laufrichtung des Favoriten. Zu Null holt sich der Kanadier das Break. Wahnsinn!
09:45
Milos Raonic - Andy Murray 0:0
Blitzschnell steht es hier 0:40 - und das nach einem Doppelfehler von Andy Murray! Damit gibt es gleich drei Breakchancen für den vermeintlichen Underdog.
09:44
Milos Raonic - Andy Murray 0:0
Murray serviert gleich mal mit 200 km/h. Trotzdem geht der erste Punkt an den Kanadier, er auch beim zweiten Return von Anfang an Druck macht. Am Ende setzt er einen Volley gekonnt gegen die Laufrichtung des Briten. 0:30.
09:43
Milos Raonic - Andy Murray 0:0
Der zukünftige Vater Andy Murray serviert zuerst. Los geht´s!
09:37
Noch ein paar Zahlenspiele
Raonic hat im bisherigen Turnierverlauf fast 50 Prozent der mittleren Rallyes gewonnen und 43 Prozent der Punkte beim Return des zweite Aufschlags geholt. Mehr als 65 Prozent der ersten Aufschläge sind beim Kanadier ein Punktgewinn. Murray schnappt sich fast 30 Prozent der Punkte beim Return des ersten Aufschlags. Mit dem eigenen ersten Aufschlag holt er 69 Prozent der Punkte und gewinnt 52 Prozent der mittleren Rallyes.
09:33
Gladiatoren betreten die Arena
Gerade eben haben die beiden Protagonisten den grössten Court der Anlage betreten. Nach dem Münzwurf und der obligatorischen Einschlagphase, geht es in der zweitgrössten Stadt Australiens im Bundesstaat Victoria endlich zur Sache. Viel Spass!
09:31
Dach ist geschlossen
Bei knapp 19 Grad, relativ dichten Wolken und kleineren Regenschauern ist das Dach auch heute wieder geschlossen. In wenigen Augenblicken werden die Akteure erwartet.
09:27
Ausgeglichene Bilanz
Beide Kontrahenten trafen bis dato sechs Mal aufeinander. Im direkten Vergleich steht es 3:3, wobei Murray die beiden letzten Duelle gewann. Das einzige Match bei einem der vier Majors entschied Murray für sich – das war im Achtelfinale der US Open 2012. Während Raonic sein erstes Semifinale in Melbourne und erst sein zweites Grand-Slam-Halbfinale überhaupt spielt, ist Murray seit Jahren Dauergast in den Endrunden der grossen Turniere.
09:23
Der "neue Raonic"
Nach seinem Sieg beim Vorbereitungsturnier in Brisbane zeigte der 25-jährige Kanadier Milos Raonic auch in Melbourne, dass er sich vom reinen Aufschlagspezialisten zu einem strategischen Angriffsspieler entwickelt hat. Im bisherigen Turnierverlauf agierte der 1,96 Meter grosse Weltranglisten-14. Klug beim Return und präsentierte erfolgreich sein verbessertes Grundlinienspiel. Mit dem 6:4, 6:3, 5:7, 4:6, 6:3 gegen French-Open-Champion Stan Wawrinka setzte Raonic ein grosses Ausrufezeichen. Im Viertelfinale hatte er gegen Gael Monfils beim 6:3, 3:6, 6:3, 6:4 keine nennenswerten Probleme. Ob der ehemaligen Nummer vier der Welt heute der nächste Coup gelingt, bleibt abzuwarten. Natürlich will Raonic die Ballwechsel weiterhin kurz halten, wohingegen sein heutiger Gegner gerne über lange Rallyes geht.
09:17
"Ich liebe dieses Turnier"
"Ich liebe dieses Turnier und spiele hier eigentlich auch immer mein bestes Tennis. Zumindest sind fast alle meine Niederlagen nicht passiert, weil ich nicht gut war, sondern weil meine Gegner dann meist einen sensationellen Tag erwischt hatten", so Murray, der bei den Australian Open bereits vier Endspiele verloren hat. Zugleich äusserte der drei Jahre ältere Akteur aber auch Respekt vor seinem Gegner: "Die letzten beiden Male, die wir gespielt haben, war er wohl immer irgendwie angeschlagen. Diese Saison sieht er topfit aus und spielt gut, Ich muss einfach sehen, dass ich ihn in Ballwechsel verwickeln kann".
09:12
Murray Favorit
In den letzten sechs Jahren stand der Schotte Andy Murray fünf Mal im Halbfinale von Down Under. Dabei schaffte er es nur ein Mal nicht ins Finale. 2015 spielte der Schotte eine der besten Saisons seiner Karriere mit einer Matchbilanz von 71:14 sowie vier Turniersiegen. Der frischgebackene Davis-Cup-Sieger gab 2016 zwei Sätze bei den Australian Open ab. Im Achtelfinale schlug der 28-Jährige Lokalmatador Bernard Tomic glatt mit 6:4, 6:4, 7:6 (7:4). Das Halbfinale entschied der zweifache Grand-Slam-Champion mit 6:3, 6:7 (5:7), 6:2, 6:3 gegen den Spanier David Ferrer für sich.
09:05
Dauergast trifft auf Debütant
Guten Morgen und ein ganz herzliches Willkommen, liebe Tennis-Freunde, zum zweiten Halbfinale der Herren bei den Australian Open 2016. Der Weltranglisten-zweite Andy Murray trifft auf den Kanadier Milos Raonic. Während Murray zum sechsten Mal in den letzten sieben Jahren im Halbfinale von Melbourne steht, spielt Raonic bei diesem Turnier sein erstes Semifinale. Gespielt wird um 9:30 Uhr deutscher Zeit in der 14.820 Zuschauer fassenden Rod Laver Arena.

Aktuelle Spiele

David Ferrer
D. Ferrer
1
3
7
2
3
Spanien
Grossbritannien
A. Murray
Andy Murray
3
6
6
6
6
04:50
Beendet
Gael Monfils
G. Monfils
1
3
6
3
4
Frankreich
Kanada
M. Raonic
Milos Raonic
3
6
3
6
6
09:30
Beendet
Novak Djokovic
N. Djokovic
3
6
6
3
6
Serbien
Schweiz
R. Federer
Roger Federer
1
1
2
6
3
09:35
Beendet
Milos Raonic
M. Raonic
2
6
5
7
4
2
Kanada
Grossbritannien
A. Murray
Andy Murray
3
4
7
6
6
6
09:30
Beendet
Novak Djokovic
N. Djokovic
3
6
7
7
Serbien
Grossbritannien
A. Murray
Andy Murray
0
1
5
6
09:30
Beendet

Weltrangliste

#NamePunkte
1SerbienNovak Đoković10.860
2SpanienRafael Nadal9.850
3ÖsterreichDominic Thiem9.125
4SchweizRoger Federer6.630
5RusslandDaniil Medvedev5.890
6GriechenlandStefanos Tsitsipas5.175
7DeutschlandAlexander Zverev4.650
8ItalienMatteo Berrettini2.940
9FrankreichGaël Monfils2.860
10SpanienRoberto Bautista Agut2.620