Alexander Zverev gegen Andrey Rublev
10.10.2019 14:45
Beendet
Alexander Zverev
Deutschland
A. Zverev
2
6
7
Andrey Rublev
Russland
A. Rublev
0
0
6
16:38
Bis bald!
Während das Shanghai Masters für Andrey Rublev beendet ist, denn im Doppel schied der Moskauer an der Seite von Karen Khachanov bereits in der 1. Runde aus, steht Alexander Zverev wie im vergangenen Jahr im Viertelfinale. Gegner dort wird Roger Federer sein, der vorhin David Goffin mit 7:6 und 6:4 bezwang. Für heute soll es das gewesen sein. Vielen Dank für die Aufmerksamkeit und bis bald!
16:33
Spiel, Satz und Sieg Zverev!
Am Ende entwickelte sich also doch noch ein ausgeglichenes Match und Alexander Zverev musste richtig Arbeit verrichten. Dabei lief es lange Zeit wie am Schnürchen. Deutschlands Nummer 1 gewann die ersten neun Spiele am Stück, führte 6:0, 3:0 und schien sich einen kurzen Arbeitstag verschaffen zu wollen. Für Andrey Rublev bewegte sich das massiv in die falsche Richtung, dabei war der 21-Jährige nicht so schlecht, wie es das Ergebnis zwischenzeitlich aussagte. Aber natürlich nagte das auch an ihm, weshalb er zwischenzeitlich kein Bein auf den Boden bekam. Doch der ungesetzte Russe steckte nie auf, holte im 2. Satz zweimal einen Break-Rückstand auf und erzwang einen Tie-Break. Rechtzeitig jedoch fand Zverev seinen Rhythmus wieder, wirkte in dieser entscheidenden Phase sehr konzentriert und verrichtete sein Tagwerk letztlich doch in zwei Sätzen.
16:28
Alexander Zverev - Andrey Rublev 6:0, 7:6
Gleich den ersten Machthball weiss Zverev zu nutzen. Obwohl Rublev forsch ans Netz stürmt, weiss der Deutsche die richtige Antwort, schlägt mit der Rückhand einen wunderbaren Longline-Passierball.
16:27
Alexander Zverev - Andrey Rublev 6:0, 6:6
Nun serviert Rublev. Zverev aber spielt das stark, übernimmt im Ballwechsel die Initiative und setzt die Vorhand kurz cross. Diesen Ball bringt Rublev nicht zurück. Zwei Matchbälle!
16:24
Alexander Zverev - Andrey Rublev 6:0, 6:6
Mit dem nächsten Ass stellt Zverev auf 5:3. Anschliessend muss der Weltranglistensechste über Einstand gehen. Es schliesst sich ein langer Ballwechsel an. Diesen beendet Rublev mit einer Vorhand inside-in - genau auf die Linie - und holt sich das Mini-Break zurück.
16:24
Alexander Zverev - Andrey Rublev 6:0, 6:6
Oh, im Tie-Break ist ein Doppelfehler besonders bitter. Rublev muss mit dieser unangenehmen Erfahrung in den Seitenwechsel. Danach gerät Zverev ein Return zu lang.
16:22
Alexander Zverev - Andrey Rublev 6:0, 6:6
Bislang geben sich die Aufschläger in diesem Tie-Break keine Blösse. Auch Zverev macht die Punkte und geht 3:2 in Führung.
16:22
Alexander Zverev - Andrey Rublev 6:0, 6:6
Den Tie-Break beginnt Zverev mit seinem 16. Ass. Danach aber entwickelt Rublev viel Wucht. Spätestens jetzt ist der Moskauer im Match angekommen, punktet mit der Vorhand und dann noch über eine guten ersten Aufschlag.
16:20
Alexander Zverev - Andrey Rublev 6:0, 6:6
Rublev serviert dann stark, gestattet Zverev keine Chance, gezielt zu retournieren, und rettet sich in den Tie-Break.
16:18
Alexander Zverev - Andrey Rublev 6:0, 6:5
Dann punktet Zverev blitzsauber mit der Rückhand longline. Darüber hinaus riskiert der 22-Jährige viel, wenn ihm der Gegner mal etwas beim Aufschlag anbietet.
16:18
Alexander Zverev - Andrey Rublev 6:0, 6:5
Aus dem kleinen Negativlauf hat sich Zverev also befreit und reicht damit den Druck an den Widersacher weiter. Rublev muss erneut gegen den Matchverlust servieren.
16:14
Alexander Zverev - Andrey Rublev 6:0, 6:5
Nun gilt es für Zverev, sich alsbald zu straffen. Mit dem 14. Ass lässt es sich sehr gut an. Und wenig später beschert ein weiterer Punkt über den Aufschlag drei Spielbälle. Der erste also kommt. Nach drei verlorenen Spielen am Stück, stellt Zverev zu Null auf 6:5.
16:14
Alexander Zverev - Andrey Rublev 6:0, 5:5
Kurz darauf liegen drei Spielbälle für Rublev bereit. Etwas wild haut der 21-Jährige die Vorhand ins Aus. Den zweiten Spielball aber weiss die Nummer 33 der Welt zu nutzen, weil Zverev eine Vorhand verschlägt.
16:11
Alexander Zverev - Andrey Rublev 6:0, 5:4
Wie gewonnen, so zerronnen - das passierte Rublev vorhin! Kann der Russe jetzt sein Service halten? Das wäre zwingend nötig, um im Match zu bleiben. Und Zverev hilft, legt den Vorhandvolley ins Netz. 30:0!
16:10
Alexander Zverev - Andrey Rublev 6:0, 5:4
Dann jedoch lädt Zverev den Kontrahenten noch einmal zurück ins Match ein. Seine Vorhand longline setzt knapp ausserhalb des Feldes auf und bedeutet das wiederholte Re-Break.
16:09
Alexander Zverev - Andrey Rublev 6:0, 5:3
Dann verzieht Zverev noch eine Rückhand und bietet nochmals zwei Breakbälle an. Den ersten wehrt der Deutsche über einen guten Aufschlag ab, setzt konzentriert nach und schiebt die Vorhand rein.
16:07
Alexander Zverev - Andrey Rublev 6:0, 5:3
Zverev also muss die Sache schon selbst in trockene Tücher bringen - aber sicher nicht mit Doppelfehlern. Das ist bereits der siebte. Etwas überhastet prügelt der 22-Jährige dann eine Vorhand ins Netz. 15:30!
16:06
Alexander Zverev - Andrey Rublev 6:0, 5:3
Rublev bäumt sich auf. Mit seinem vierten Ass organisiert sich der ungesetzte Russe Spielball und nutzt diesen mit einer präzisen Vorhand inside-out.
16:05
Alexander Zverev - Andrey Rublev 6:0, 5:2
Die Stopps wollen heute nicht funktionieren. Dieser mit der Rückhand ist viel zu hoch angesetzt, den erläuft Rublev mühelos und punktet mit der Vorhand. Doch anschliessend erlaubt sich der Moskauer seinen fünften Doppelfehler.
16:02
Alexander Zverev - Andrey Rublev 6:0, 5:2
So schiesst sich Zverev zum Spielgewinn, serviert das 13. Ass durch die Platzmitte und stellt auf 5:2. Das sorgt beim Gegenüber nun für zusätzliche Stressmomente, denn Rublev muss gegen Matchverlust servieren.
16:01
Alexander Zverev - Andrey Rublev 6:0, 4:2
Wie wird Rublev diesen neuerlichen Rückschlag wegstecken? Oder hilft Zverev gar dabei? Nach einem Fehler ohne Not steht es aus seiner Sicht 0:30. Doch diesmal folgt die passende Reaktion - mit dem zwölften Ass und einem weiteren krachenden Aufschlag.
16:00
Alexander Zverev - Andrey Rublev 6:0, 4:2
Allerdings ist das Match bisher nicht so verlaufen, dass Rublev in der Lage wäre, zwei Breakbälle abzuwehren. Zverev hat Glück mit der Netzkante und schiebt eine ganz kurz cross gespielte Vorhand nach. Das ist das Break zum 4:2.
15:58
Alexander Zverev - Andrey Rublev 6:0, 3:2
Doch offenbar fehlt es an der nötigen Stabilität. Mit einem Doppelfehler, seinem vierten, schenkt Rublev zwei Breakchancen her. Ungeduldig vergibt Zverev die erste mit einer verschlagenen Rückhand longline.
15:57
Alexander Zverev - Andrey Rublev 6:0, 3:2
Seinen Rhythmus also hat Rublev nun endlich gefunden - auch wenn diese Vorhand knapp seitlich im Aus landet. Dafür punktet der Russe anschliessend mit seinem dritten Ass.
15:55
Alexander Zverev - Andrey Rublev 6:0, 3:2
Rublev geht forsch zu Werke, baut Druck auf und passiert den Gegner mit der Vorhand. So bietet sich ihm eine Breakchance. Und die nutzt der Moskauer, weil Zverev jetzt Fehler macht - und zum Abschluss die Vorhand verzieht. Zumindest im 2. Satz ist alles wieder in der Reihe.
15:53
Alexander Zverev - Andrey Rublev 6:0, 3:1
Damit ist die Höchststrafe abgewendet. Kann Rublev aus diesem Spielgewinn etwas mitnehmen? In der Tat leistet er plötzlich mehr Gegenwehr.
15:52
Alexander Zverev - Andrey Rublev 6:0, 3:1
Rublev ringt jetzt um dieses eine Erfolgserlebnis, während sich Zverev zu weit hinter die Grundlinie drängen lässt. Der Konkurrent marschiert nach vorn und versenkt den Vorhandflugball. Danach gerät dem Deutschen ein Rückhandreturn zu lang. Da ist der erste Spielgewinn für Rublev!
15:50
Alexander Zverev - Andrey Rublev 6:0, 3:0
Es soll einfach nicht sein. Diese Rückhand des Russen rutscht tatsächlich seitlich ins Aus. Einstand!
15:49
Alexander Zverev - Andrey Rublev 6:0, 3:0
Dann unterbricht Zverev einen Ballwechsel, sieht einen Ball seitlich im Aus. Doch der Hamburger irrt. 30 beide! Danach hat er Pech mit der Netzkante, die Filzkugel springt ins Aus und bringt Rublev einen Spielball.
15:48
Alexander Zverev - Andrey Rublev 6:0, 3:0
Jetzt haut Rublev mal auf eine Vorhand, setzt die gegen die Laufrichtung des Gegenüber. Zverev schaut noch einmal nach dem Abdruck - war wohl genau auf der Linie.
15:47
Alexander Zverev - Andrey Rublev 6:0, 3:0
Welch höllische Bestrafung für Rublev! Ziel muss nun sein, wenigstens ein Spiel zu gewinnen. Doch Zverev zeigt sich gnadenlos, der wuchtet die Vorhand die Linie runter.
15:45
Alexander Zverev - Andrey Rublev 6:0, 3:0
Zverev feuert aus allen Rohren, ergattert mit dem neunten Ass einen Spielball. Nun geht es in den Ballwechsel. Doch auch da hat der an 5 gesetzte Deutsche das bessere Ende - dank einer unerreichbaren Rückhand longline. Schon wieder zieht der 22-Jährige auf 3:0 davon.
15:44
Alexander Zverev - Andrey Rublev 6:0, 2:0
Zverev erlaubt sich noch einen Rückhandfehler und sieht sich urplötzlich drei Breakbällen gegenüber. Und wie reagiert ein Klassemann darauf - mit Assen, zwei an der Zahl. Und auch der folgende Aufschlag ist praktisch nicht zu retournieren. So wehrt Zverev alle Breakchancen ab.
15:42
Alexander Zverev - Andrey Rublev 6:0, 2:0
Dabei spielt Zverev längst nicht perfekt. Dafür leistet sich der 22-Jährige einfach zu viele Doppelfehler - nun den fünften. Kurz darauf verzieht er noch eine cross gespielte Rückhand. 0:30!
15:41
Alexander Zverev - Andrey Rublev 6:0, 2:0
Doch Zverev bleibt dran, verschafft sich mit präzisem Spiel noch eine Breakmöglichkeit. Und jetzt greift der Deutsche entschlossen zu. Gegen den angreifenden Kontrahenten weiss sich Rublev nicht zu wehren, verschlägt hektisch die Vorhand.
15:39
Alexander Zverev - Andrey Rublev 6:0, 1:0
Diesmal hat Rublev eine Antwort, punktet mit der Vorhand inside-out. Es folgt ein starker Aufschlag, den Zverev nicht zu retournieren vermag. Einstand!
15:39
Alexander Zverev - Andrey Rublev 6:0, 1:0
Vielleicht ist der Geist sogar willig. Der allein aber bekommt es nicht hin, wenn der Rest des Körpers nicht folgt. Schon wieder zwei Breakbälle!
15:37
Alexander Zverev - Andrey Rublev 6:0, 1:0
Was wird sich Rublev nun einfallen lassen? Irgendetwas muss doch passieren. Bitter genug ist das bisher gewesen. So darf es aus seiner Sicht nicht weiter gehen.
15:36
2. Satz
Nun darf Zverev auch den zweiten Durchgang eröffnen und scheint nach dem klaren Satzgewinn seine Sinne beisammen zu haben. Die Punkte landen zügig auf seinem Konto. Mit dem sechsten Ass organisiert er sich drei Spielbälle, treibt seinen Widersacher danach mit einer krachenden Vorhand in den Fehler.
15:35
Zwischenfazit
Bei Andrey Rublev läuft noch gar nichts zusammen. Der 21-Jährige liefert regelmässig Fehler. Den Rest besorgt Alexander Zverev selbst. Der Hamburger schiesst aus allen Rohren, zeigt sich dabei sehr variabel. Mit ungeheurer Präzision haut der ATP-Weltmeister dem Kumpel auf der anderen Seite des Netzes die Bälle um die Ohren.
15:32
Alexander Zverev - Andrey Rublev 6:0
Und länger lässt sich der Weltranglistensechste nicht bitten. Noch so ein grandioser Return - diesmal mit der Rückhand cross. Da schaut Rublev nur staunend hinterher und verliert den Satz mit 0:6.
15:31
Alexander Zverev - Andrey Rublev 5:0
Zunächst vermag Zverev die Chance nicht zu nutzen. Doch dank eines Returngeschosses mit der Vorhand auf die Grundlinie ergattert der Deutsche den zweiten Satzball.
15:30
Alexander Zverev - Andrey Rublev 5:0
Beide Gelegenheiten bleiben ungenutzt. Zverev haut seinem Gegenüber einen Vorhandreturn um die Ohren. Anschliessend steht Rublev mal wieder das Netz im Weg. Das bedeutet Break- und zugleich Satzball.
15:29
Alexander Zverev - Andrey Rublev 5:0
Rublev agiert mutig, dominiert jetzt mal einen Ballwechsel und treibt den Kontrahenten in den Fehler. Danach schiebt der Moskauer das zweite Ass nach und und verschafft sich zwei Spielbälle.
15:27
Alexander Zverev - Andrey Rublev 5:0
Nun gilt es für Rublev, zumindest mal auf die Anzeigetafel zu gelangen. Immerhin gelingt dem Russen nun das erste Ass.
15:26
Alexander Zverev - Andrey Rublev 5:0
Inzwischen punktet Zverev auch über den zweiten Aufschlag - mit freundlicher Unterstützung des Konkurrenten. Dieser trifft den Rückhandreturn unsauber, der Ball segelt weit ins Aus. So eilt der Deutsche auf 5:0 davon.
15:25
Alexander Zverev - Andrey Rublev 4:0
Nun aber ist Gefahr im Verzug. Zverev schlägt sein fünftes Ass - dann kann der nächste Doppelfehler nicht weit sein. Doch jetzt scheint der 22-Jährige das im Griff zu haben. Stattdessen organisiert er sich mit einem Rückhandwinner zwei Spielbälle.
15:23
Alexander Zverev - Andrey Rublev 4:0
Doch Rublev macht weitere Angebote. Die Nummer 33 der Welt trifft die Filzkugel mit der Vorhand nicht sauber und liefert dem Kontrahenten die nächste Breakchance. Und diesmal macht es der 21-Jährige gleich ganz selbst. Seine Rückhand setzt hinter der Grundlinie auf. Und Zverev liegt somit Doppel-Break vorn.
15:21
Alexander Zverev - Andrey Rublev 3:0
Dem hadernden Russen droht ein weiterer Serviceverlust, den er weitgehend mit eigenen Fehlern heraufbeschwört. Den Breakball aber weiss Zverev nicht zu nutzen. Die Rückhand setzt knapp seitlich der Linie auf. Daran ändert auch die Challenge nichts.
15:19
Alexander Zverev - Andrey Rublev 3:0
Danach zieht Zverev in einem längeren Ballwechsel mal den Kürzeren. Dieser Rückhandstopp verhungert förmlich, schafft es bei Weitem nicht übers Netz.
15:18
Alexander Zverev - Andrey Rublev 3:0
Rublev gestattet sich den zweiten Doppelfehler. Frust macht sich breit beim 21-Jährigen. Er zumindest ist nicht in der Lage, diese Patzer in gleicher Zahl mit Assen zu kompensieren. In dieser Kategorie hat der Rechtshänder noch gar nichts zu Buche stehen.
15:16
Alexander Zverev - Andrey Rublev 3:0
So bald die Filzkugel im Spiel ist, macht Zverev eine sehr gute Figur. Jetzt platziert der 22-Jährige seine Vorhand unerreichbar. Im Anschluss serviert der Hamburger nach aussen. Rublev bekommt den Return nicht hin. So zieht Zverev zügig auf 3:0 davon.
15:14
Alexander Zverev - Andrey Rublev 2:0
Danach geht das Auf und Ab weiter. Dem vierten Ass folgt der vierte Doppelfehler. Welch Wechselbad der Gefühle bei Zverev!
15:13
Alexander Zverev - Andrey Rublev 2:0
Dann packt Zverev einen grandiosen Vorhandreturn aus. Kurz cross gespielt, bringt der den Breakball. Und der ATP-Weltmeister legt noch so ein Geschoss nach. Nach dem Rückhandreturn die Linie runter streckt sich Rublev vergeblich und gibt seinen Aufschlag ab.
15:12
Alexander Zverev - Andrey Rublev 1:0
Erstmals setzt Zverev den Stopp ein. Mit der Rückhand gelingt der nicht optimal. Rublev ist schnell genug zur Stelle und versenkt seine Vorhand cross. Seinen Spielball weiss der 21-Jährige allerdings nicht zu nutzen. Zverev feuert eine Rückhand cross über den Platz. Einstand!
15:10
Alexander Zverev - Andrey Rublev 1:0
Doppelfehler kann auch Rublev. 15:30! Umso kraftvoller schlägt der Moskauer anschliessend auf. Der Return von Zverev zappelt im Netz.
15:09
Alexander Zverev - Andrey Rublev 1:0
Erstmals überhaupt heutet zittert Zverev einen zweiten Aufschlag ins Feld und darf sich beim Gegenüber bedanken. Der Russe bekommt den Return nicht hin. So holt sich der Deutsche das erste Spiel.
15:07
Alexander Zverev - Andrey Rublev 0:0
Im Anschluss bleibt Rublev im Netz hängen. Zverev schiebt ein weiteres Ass nach und organisiert sich erneut einen Spielball. Und den schenkt er mit dem nächsten Doppelfehler her.
15:06
Alexander Zverev - Andrey Rublev 0:0
Aus dem unproblematischen Spielgewinn wird nichts. Ohne Not prügelt Zverev eine Vorhand ins Aus. Und als sich die Nummer 6 der Welt kurz darauf den zweiten Doppelfehler erlaubt, liegt ein Breakball für Rublev bereit.
15:05
Alexander Zverev - Andrey Rublev 0:0
Danach klappt es auch mit dem Service, da ist das erste Ass. Und das zweite folgt kurze Zeit später 40:30.
15:04
Alexander Zverev - Andrey Rublev 0:0
Erst mit dem dritten Aufschlag des Tages bringt Zverev den Ball ins Spiel, baut anschliessend den Ballwechsel gut auf. Glänzend vorbereitet, schliesst der Deutsche mit der Vorhand ab.
15:02
1. Satz
Kurz nach 21 Uhr Ortszeit eröffnet Alexander Zverev das Match. Der erste Aufschlag zappelt im Netz. Und zu allem Übel gerät der zweite zu lang - der 22-Jährige beginnt mit einem Doppelfehler.
14:51
Einmarsch und Wahl
Jetzt ist die Zeit für den Einmarsch der Hauptdarsteller gekommen. Nacheinander betreten Andrey Rublev und Alexander Zverev den Center Court. Nach einigen Handgriffen der Vorbereitung trifft man sich zusammen mit Stuhlschiedsrichter Manuel Messina zur Wahl am Netz. Die Münze fällt zugunsten des Deutschen, der sich für Aufschlag entscheidet. Nun spielen sich beide noch fünf Minuten ein.
14:38
In Kürze
Soeben verwandelt Roger Federer mit einem Ass seinen ersten Matchball und zieht mit 7:6, 6:4 über David Goffin ins Viertelfinale ein. Damit ist die Bühne nun gleich frei für unsere beiden Protagonisten. Wir rechnen mit einem Matchbeginn um 14:50 Uhr MESZ.
14:33
Geduld
Noch heisst es warten, doch langsam zeichnet sich ein Ende ab. Im zweiten Durchgang liegt Roger Federer mit Break vorn und muss dieses nur noch durch den Satz transportieren. Es könnte also sein, dass wir gegen 14:45 Uhr MESZ mit unserem Match beginnen dürfen.
14:24
Head 2 Head
Zwei Duelle hat es bislang zwischen beiden Profis gegeben. Beide gingen an Alexander Zverev, der 2016 auf dem Sand von Monte Carlo genauso ohne Satzverlust blieb wie 2017 in Peking auf Hartplatz. Darüber hinaus kennen sich beide sehr gut, spielten schon gemeinsam Doppel – 2018 in Peking und in dieser Saison erreichten sie das Viertelfinale in Montréal.
14:13
Zverev in Shanghai
Alexander Zverev schlägt in Shanghai zum vierten Mal seit seinem Debüt 2016 auf. Dabei war das Achtelfinale stets das mindeste, was der Hamburger erreichte. Vor zwölf Monaten ging es sogar noch weiter, da stand er im Halbfinale, wo an Novak Djokovic kein Vorbeikommen war. In diesem Jahr ist Zverev an 5 gesetzt, genoss zum Auftakt ein Freilos und eliminierte gestern den französischen Qualifikanten Jérémy Chardy in zwei Tie-Breaks.
14:03
Rublev in Shanghai
In Shanghai ist Rublev zum dritten Mal dabei. Der ungesetzte Russe hat mit dem diesjährigen Einzug ins Achtelfinale sein bestes Abschneiden bei diesem Masters-Turnier zu Buche stehen. Das realisierte die Nummer 33 der Welt mit den Zweisatzerfolgen gegen Borna Ćorić und John Millman.
13:53
Verzögerung
Noch müssen wir uns gedulden. Auf dem Center Court stehen sich im Augenblick David Goffin und Roger Federer gegenüber. Und die beiden haben massive Schwierigkeiten, sich einig zu werden. Der unglaublich enge 1. Satz musste im Tie-Break entschieden werden. Nach weit mehr als einer Stunde und fünf abgewehrten Satzbällen nutzte Federer seine zweite Chance und holte sich den ersten Durchgang. Für uns bedeutet das, wir müssen uns sicherlich noch zumindest bis 14:30 Uhr gedulden.
13:43
Rublev 2019
Eben jenes Finale beim 500er in Hamburg, welches gegen Nikoloz Basilashvili in drei Sätzen verloren ging und das Viertelfinale beim Masters in Cincinnati stellten Rublevs beste Resultat dieses Jahres dar. Doch der Moskauer legte bei den 250er-Veranstaltungen in Winston-Salem und St. Petersburg nach, erreichte dort ebenfalls die Runde der letzten Acht. In der vergangenen Woche bei den China Open war im Achtelfinale Schluss.
13:33
Andrey Rublev
Heute nun bekommt es Zverev mit Andrey Rublev zu tun. Der Russe hat bislang einen Karrieretitel auf der Profitour errungen – geschehen 2017 im kroatischen Umag auf Sand (250er). Darüber hinaus setzte es Finalniederlagen in Doha (2018) und Hamburg (2019). Auch der 21-Jährige kam bei Majors bisher nicht übers Viertelfinale hinaus, erreichte dies bei den US Open 2017. Auf Masters-Ebene schaut das genauso aus.
13:23
Zverev 2019
Bisher wird die Saison des Alexander Zverev von recht unsteten Leistungen geprägt. Das ständige Auf und Ab lässt den 22-Jährigen mitunter selbst verzweifeln. Verlass ist nach wie vor nur darauf, dass es bei Grand-Slam-Turnieren nicht übers Viertelfinale hinaus geht. Ansonsten spielte der Rechtshänder in diesem Jahr zwei Finals, verlor jenes Anfang März beim 500er in Acapulco gegen Nick Kyrgios und feierte Ende Mai in Genf (250er) gegen Nicolas Jarry seinen einzigen Turniersieg 2019, den elften insgesamt. Dazu gesellten sich zwei Halbfinals – in Hamburg und nach der Frischzellenkur beim Laver Cup auch noch jüngst in Peking (beides 500er).
13:12
Willkommen
Herzlich willkommen zu einem weiteren Match beim Shanghai Masters der Tennisprofis! Nach wie vor befinden wir uns im Achtelfinale und fiebern dem Match zwischen Alexander Zverev und Andrey Rublev entgegen. Geplanter Beginn auf dem Center Court ist 14 Uhr MESZ.

Aktuelle Spiele

Alexander Zverev
A. Zverev
2
6
6
6
Deutschland
Schweiz
R. Federer
Roger Federer
1
3
7
3
12:30
Beendet
Matteo Berrettini
M. Berrettini
2
7
6
Italien
Österreich
D. Thiem
Dominic Thiem
0
6
4
14:55
Beendet
Stefanos Tsitsipas
S. Tsitsipas
0
6
5
Griechenland
Russland
D. Medvedev
Daniil Medvedev
2
7
7
10:30
Beendet
Matteo Berrettini
M. Berrettini
0
3
4
Italien
Deutschland
A. Zverev
Alexander Zverev
2
6
6
14:00
Beendet
Daniil Medvedev
D. Medvedev
2
6
6
Russland
Deutschland
A. Zverev
Alexander Zverev
0
4
1
10:30
Beendet

Weltrangliste

#NamePunkte
1SerbienNovak Đoković9.545
2SpanienRafael Nadal9.225
3SchweizRoger Federer6.950
4RusslandDaniil Medvedev5.920
5ÖsterreichDominic Thiem5.085
6DeutschlandAlexander Zverev4.425
7GriechenlandStefanos Tsitsipas3.900
8RusslandKaren Khachanov2.990
9JapanKei Nishikori2.860
10SpanienRoberto Bautista Agut2.575