Matteo Berrettini gegen Alexander Zverev
12.10.2019 14:00
Beendet
Matteo Berrettini
Italien
M. Berrettini
0
3
4
Alexander Zverev
Deutschland
A. Zverev
2
6
6
15:25
Fazit
Alexander Zverev steht im Finale des Shanghai Masters! Nach dem Drei-Satz-Erfolg über Maestro Roger Federer sorgt die deutsche Nummer Eins gegen Matteo Berrettini für den nächsten starken Auftritt und schlägt den US Open-Halbfinalisten in zwei Sätzen mit 6:3 6:4. Ohne Zweifel war heute erneut der Aufschlag Zverevs grösste Waffe. Mit 81 Prozent erster Services und elf Assen erwischte der Hamburger in der Hinsicht einen echten Sahnetag und gönnte Berrettini über das gesamte Spiel gesehen keinen einzigen Breakball. Der Italiener hatte stattdessen vor allem im ersten Durchgang hart mit seinem Service zu kämpfen und präsentierte auch von der Grundlinie mit seiner sonst so starken Vorhand eine zu grosse Streuung. Während Zverev den ersten Satz früh in seine Richtung lenken konnte, ging es im zweiten Durchgang zunächst deutlich enger zu. Beim Stand von 4:4 gelang Deutschlands Nummer Eins schliesslich das wichtige zweite Break, das ihn bei 6:3 5:4 anschliessend zum Matchgewinn aufschlagen liess. Im Finale wartet auf den Hamburger jetzt US Open-Finalist Daniil Medvedev aus Russland.
15:22
Berrettini - Zverev 3:6 4:6
Im Stile eines Champions! Deutschlands Nummer Eins geht in Rücklage und knallt das nächste und gleichzeitig entscheidende Ass mit viel Spin nach aussen auf den Court! Das Finale ist gebucht!
15:21
Berrettini - Zverev 3:6 4:5
Come on! Zverev holt sich auch die nächsten beiden Punkte. 40:15! Zwei Matchbälle!
15:20
Berrettini - Zverev 3:6 4:5
Freie Punkte sind in dieser Situation einfach Gold wert. Deutschlands Nummer Eins verliert den ersten Ballwechsel, packt aber sofort das nächste Ass aus. Nummer zehn im Übrigen! 15:15!
15:19
Berrettini - Zverev 3:6 4:5
Nächste Breakchance und diesmal beisst "Sascha" zu! Der Hamburger schiebt sich in die Vorteilssituation und lockt Berrettini anschliessend mit einem kurzen Ball nach vorne. Italiens Nummer zwei erläuft das Filzgerät, nimmt den Ball als Volley und haut ihn nur in Richtung Tribüne. 4:5! Damit kann Zverev bei eigenem Service jetzt alles klarmachen!
15:17
Berrettini - Zverev 3:6 4:4
Puh, das ist bitter! Mit dem Rücken zur Wand fightet Berrettini wie ein Bär und wehrt alle drei Breakbälle ab. Beim Stand von 30:40 jagt Zverev die Kugel nach einer langen Rallye mit der Rückhand schliesslich nur ins Netz. Einstand!
15:15
Berrettini - Zverev 3:6 4:4
Drei Breakbälle! Berrettini legt den nächsten Ball ins Aus und Zverev hat die Riesenchance sich hier im zweiten Satz erstmals in Führung zu schieben. 0:40!
15:14
Berrettini - Zverev 3:6 4:4
Es riecht nach Breakchancen! Und der Zeitpunkt könnte nicht besser sein. Plötzlich wirkt Berrettini nicht mehr so souverän bei eigenem Service und muss die ersten beiden Punkte abgeben. 0:30!
15:13
Berrettini - Zverev 3:6 4:4
Brutal effektiv! Zverev bleibt trotz des engen Spielstandes cool und holt die nächsten Asse aus dem Köcher. Zu 15 entscheidet auch der Deutsche sein Aufschlagspiel für sich und zieht damit erneut nach. 4:4! Langsam aber sicher biegt dieser zweite Satz in die entscheidende Phase ein.
15:10
Berrettini - Zverev 3:6 4:3
Italiens Nummer zwei kontert ebenso stark! Der Mann aus Rom entscheidet die drei folgenden Rallyes für sich und legt den Ball 40:15 im Zuge eines Serv-and-Volley-Angriffs präzise longline in Zverevs Rückhandecke. 4:3!
15:08
Berrettini - Zverev 3:6 3:3
Ganz stark! Beim Stand von 15:0 spielt Zverev die Kugel drei, viermal hintereinander punkgenau an die Grundlinie und bringt Berrettini damit in die Defensive. Am Ende knallt Deutschlands Tennisass das Filzgerät mit der Vorhand aus der Rückhandecke als Inside-in-Winner longline auf den Court. 15:15!
15:06
Berrettini - Zverev 3:6 3:3
Man lässt sich auch gern eines Besseren belehren! Auf seinen Aufschlag kann sich Zverev weiter verlassen. Drei Asse sorgen dafür, dass der Hamburger im Handumdrehen auf 3:3 ausgleicht. Jetzt ist es erneut an Berrettini zu liefern.
15:04
Berrettini - Zverev 3:6 3:2
Nervlich scheint die deutsche Nummer Eins trotzdem angekratzt zu sein. Während Berrettini sein drittes Aufschlagspiel zu Null präsentiert, zetert und flucht Zverev an der Grundlinie in sich hinein. 3:2! Noch ist alles in der Reihe, allerdings scheint Deutschlands Nummer Eins gerade etwas an sich zu zweifeln.
15:02
Berrettini - Zverev 3:6 2:2
Zverev zieht sich aus der Affäre! Der Deutsche übersteht sein erstes wirklich kribbliges Aufschlagspiel unbeschadet und haut bei 40:30 ein Ass zum 2:2-Ausgleich auf den Court.
15:01
Berrettini - Zverev 3:6 2:1
Da hat Zverev mehr als Glück! Berrettini übernimmt in dieser Phase mehr und mehr die Spielführung und gibt beim Stand von 15:30 das Tempo vor. Zverev wird zu kurz und der Italiener hat die Möglichkeit sich per Stopp zwei Breakbälle zu verschaffen. Allerdings landet die Kugel nur im Netz. Statt 15:40 also 30:30!
14:58
Berrettini - Zverev 3:6 2:1
Deutschlands Nummer Eins legt sich ein weiteres Mal mit dem Stuhlschiedsrichter an, weil er mit einer Entscheidung nicht einverstanden ist. Für Berrettini sind solche kleinen Ausraster die perfekte Mölglichkeit mental wieder einen Fuss in dieses Spiel zu bekommen.
14:56
Berrettini - Zverev 3:6 2:1
Auch die nächsten beiden Punkte gehen an den US Open-Halbfinalisten. Damit steht Berrettini in diesem zweiten Durchgang beim Stand von 2:1 noch Punktverlust bei eigenem Service da. Für Zverev heisst es jetzt weiter auf den eigenen Aufschlag konzentrieren und auf die nächste Schwächephase seines Gegners lauern.
14:55
Berrettini - Zverev 3:6 1:1
Das ist gut gespielt! Berrettini wird stärker, das ist klar zu sehen. Bei eigenem Service wirkt der Italiener jetzt deutlich sicherer. Nach einem guten Aufschlag verteilt die Nummer 13 der Welt mit seinem Vorhandhammer und lässt Zverev keine Chance. 30:0!
14:53
Berrettini - Zverev 3:6 1:1
Deutschlands Nummer Eins verlegt nochmal eine Vorhand knapp hinter die Grundlinie, weiss aber den zweiten Spielball zu nutzen und gleicht auf 1:1 aus.
14:52
Berrettini - Zverev 3:6 1:0
Zverev scheint die perfekte Antwort zu liefern. Drei starke erste Aufschläge und drei Schmetterschläge aus dem T-Feld. Im Nu steht es 40:0.
14:50
Berrettini - Zverev 3:6 1:0
Es ist das erste wirkliche souveräne Aufschlagspiel des Römers. Berrettini scheint sich in der Satzpause etwas gesammelt zu haben und lässt zu Beginn dieses zweiten Satzes keinen Punktverlust zu. Zu Null holt sich der 23-Jährige das Spiel zum 1:0.
14:49
Berrettini - Zverev 3:6 0:0
Weiter geht's in Shanghai! Berrettini eröffnet den zweiten Satz diesmal selbst und serviert mit einem 3:6 im Rücken.
14:48
Satzfazit
Dank einer bislang nahezu einwandfreien Vorstellung sichert sich Deutschlands Nummer Eins den ersten Satz mit 6:3. Der Hamburger zeigte sich vor allem bei den eigenen Aufschlägen von Beginn an bärenstark. Berrettini dagegen war schon zu Anfang relativ wacklig und bekam von Zverev in der Folge nicht die Möglichkeit etwas Sicherheit in Service und Grundschläge zu bekommen. Wenn Deutschlands Tennisass den Italiener auch im zweiten Durchgang daran hindert ins Spiel zu finden, dürfte einem Finaleinzug nichts im Wege stehen.
14:45
Berrettini - Zverev 3:6
Das kann man so machen! Der Hamburger bleibt auch in diesem wichtigen Servicegame letztlich fehlerlos und sichert sich die beiden nächsten Punkte per Ass und Schmetterball. Damit geht Durchgang Eins mit 6:3 an "Sascha" Zverev.
14:44
Berrettini - Zverev 3:5
Das ist bestes Tennis! Die italienische Nummer Zwei packt auf der Vorhand einen Powerschlag nach dem anderen aus, doch Zverev hält dagegen und holt sich auch den zweiten Punkt zum 30:0!
14:43
Berrettini - Zverev 3:5
Dafür kann Zverev Durchgang Nummer Eins nun bei eigenem Service selbst eintüten. Der erste Punkte geht nach einer längeren Rallye dank eines Rückhandfehlers von Berrettini an den Deutschen. 15:0!
14:42
Berrettini - Zverev 3:5
Das Spiel geht trotzdem an die Nummer 13 der Welt. Der 23-Jährige reisst sich in den folgenden Ballwechseln am Riehmen und antizipiert bei 40:15 nach einem Stopp sehr gut am Netz und schnappt sich das 3:5 per Volley.
14:40
Berrettini - Zverev 2:5
Beim Italiener ist die Streuung von der Grundlinie weiterhin viel zu gross. Nach einem Servicewinner verlegt der Mann aus Rom die nächste Vorhand in Rücklage. 15:15!
14:38
Berrettini - Zverev 2:5
Gnadenlos! Zverev braucht für sein nächstes Aufschlagspiel gerade einmal anderthalb Minuten und sorgt mit zwei Assen und zwei weiteren Punkten von der Grundlinie für die erneute Drei-Spiele-Führung. Beim Stand von 5:2 muss Berrettini nur erstmals gegen den Satzverlust servieren.
14:36
Berrettini - Zverev 2:4
Berrettini zieht sich aus der Affäre. Der Italiener verhindert das Doppel-Break und sorgt mit einem starken Stopp und einem reaktionsschnellen Volley am Netz für das 2:4.
14:35
Berrettini - Zverev 1:4
Auf der Gegenseite muss Berrettini so langsam aber sicher liefern. Wenn das so weiterläuft ist der erste Satz im Nu entschieden. Beim Stand von 30:15 bemüht Zverev nach einem Ball an die Grundlinie das Hawkeye. Der Hamburger beschwert sich vehement und hat die Kugel klar im Aus gesehen. Die Zeitlupe gibt ihm Recht. 30:30!
14:32
Berrettini - Zverev 1:4
Wichtig! Deutschlands Nummer Eins fackelt nach dem Fehler des Italieners nicht lange und nutzt seinen ersten Spielball zur 4:1-Führung. Das sieht bislang richtig gut aus für den Mann aus Hamburg.
14:31
Berrettini - Zverev 1:3
Da hat er Dusel! Zverev will das Break mit einem starken Servicegame bestätigen, führt bei 30:0 eine Rückhandbewegung aber nicht bis zum Ende aus und schiebt die Pille nur ins Netz. Im Anschluss dominiert Berrettini den nächsten Ballwechsel, verlegt einen Volley aber hauchzart ins Doppelfeld. 40:15!
14:28
Berrettini - Zverev 1:3
Erster Breakball und Deutschlands Nummer Eins sticht zu! Zverev sichert sich den Punkt zum 30:40 und hat präsentiert anschliessend ein solides Tennis von der Grundlinie. Berrettini überpowert und schickt das Filzgerät hinter die Linie. 1:3!
14:27
Berrettini - Zverev 1:2
Deutet sich da das nächste schwierige Servicegame für den Römer an? Zverev schnappt sich auch den nächsten Punkt, erwischt den Ball kurz darauf nach einem Granatenaufschlag aber nur mit dem Rahmen. 30:30!
14:26
Berrettini - Zverev 1:2
Vom Return an ein starker Ballwechsel. Zverev erwischt bei 15:0 die Kugel mit der Rückhand perfekt und bestimmt anschliessend das Tempo der Rallye. Am Ende landet eine Backhand von Berrettinie nur im Netz. 15:15!
14:23
Berrettini - Zverev 1:2
Ein echter Quickie! Zverev macht bei eigenem Service bislang einen sehr guten Eindruck und bleibt bei seinem zweiten Aufschlagspiel fehlerlos. Beim Stand von 30:0 verschafft ihm ein weiterer Netzroller drei Spielbälle, von denen der Hamburger aber nur den ersten benötigt. 1:2!
14:21
Berrettini - Zverev 1:1
Der Italiener behält die Nerven und packt dieses erste wacklige Aufschlagspiel ein. Die Nummer 13 der Welt erarbeitet sich den nächsten Spielball und knallt anschliessend ein Ass zum 1:1 auf den Court.
14:20
Berrettini - Zverev 0:1
Es geht über Einstand! Berrettini erarbeitet zunächst mit 223 km/h-Aufschlag seinen ersten Spielball, scheitert anschliessend aber nach einem erlaufenen Netzroller von Zverev an besagter Netzkante.
14:18
Berrettini - Zverev 0:1
Beim Returnspiel fehlt auch bei Zverev noch etwas die Genauigkeit in dieser Anfangsphase. Beim Stand von 0:15 schickt der 22-jährige Deutsche gleich zwei Returns klar hinter die Grundlinie. 30:15!
14:16
Berrettini - Zverev 0:1
Der Hamburger zeigt keine Startprobleme und schnappt sich sein erstes Aufschlagspiel bei 40:15 dank eines schnellen Returnfehlers von Berrettini. 0:1!
14:15
Berrettini - Zverev 0:0
Zverev legt gut los! Auf einen verlorenen ersten Punkt folgen ein Bilderbuch-Netzangriff und ein sehenswerter Service-Winner. 30:15!
14:14
Berrettini - Zverev 0:0
Und damit rein in dieses Halbfinale! Deutschlands Nummer Eins darf eröffnen und serviert als Erster. Die Frage ist also: Wer wird der Finalgegner von Daniil Medvedev?
14:08
Warm Up
Die beiden Protagonisten der nächsten Partie haben den Center Court betreten und schlagen sich noch ein paar Bälle zum Aufwärmen um die Ohren. Gleich geht's los!
13:56
Der Countdown läuft
In Shanghais beeindruckendem Qi-Zhong Stadion stimmen sich die Tennisfans bereits angetrieben von einem motivierten Stadionsprecher auf die heisse Partie ein. Derweil macht "Sascha" Zverev in den Katakomben noch ein paar Seilchensprünge zum Aufwärmen.
13:45
Direkter Vergleich
Im Halbfinale geht es mit Zverev nun also gegen den nächsten Spieler aus den Top Ten. Im direkten Vergleich nehmen sich die beiden Spieler aktuell nichts. Nach zwei Begegnungen steht es aktuell 1:1. Beide Duelle fanden in Berrettinis Wohnzimmer, beim Masters in Rom statt. Das letzte Aufeinandertreffen im Mai diesen Jahres gewann der Italiener dabei knapp mit 7:5 7:5. Insgesamt dürfte uns eine Partie voller Power-Tennis erwarten. Beide Spieler sind an die zwei Meter gross und für ihren starken Aufschlag bekannt. Für Zverev wird es darum gehen, den Italiener besonders in den längeren Rallyes in Schach zu halten.
13:44
Turnierverlauf: Noch ohne Satzverlust
Im Gegensatz zu Zverev hatte Italiens Nummer Zwei kein Freilos in Runde Eins. Stattdessen kam es zum Auftakt zum Duell mit Deutschlands Jan-Lennard Struff, der mit 2:6 und 1:6 aber kein Land gegen den Grand Slam-Halbfinalisten sah. Es folgte ein weiterer 6:3 6:3-Durchmarsch gegen den chilenischen Youngster Christian Garin, bevor Berrettini im Achtelfinale gegen Roberto Bautista Agut erstmals etwas härter kämpfen musste. Am Ende vermied der Italiener mit 7:6 6:4 allerdings auch hier einen Satzverlust. Mit demselben Ergebnis schickte die Nummer 13 der Welt gestern schliesslich auch Österreichs Tennisass Dominic Thiem nach Hause und löste das Ticket für die Runde der letzten vier.
13:36
Berrettini: Starkes Jahr 2019
Der 23-jährige Italiener hat in dieser Saison endgültig den Sprung zum Top-Spieler in der ATP geschafft. Mit den Turniersiegen in Stuttgart und Budapest sicherte sich Berrettini in 2019 seine ATP-Titel zwei und drei. Zusätzlich stand er in Wimbledon im Achtelfinale und scheiterte bei den US Open erst im Halbfinale am späteren Sieger Rafael Nadal. In der Weltrangliste steht der Mann aus Rom damit aktuell so gut da wie noch nie zuvor. Mit Platz 13 kratzt der 1,96 Meter-Hüne bereits an den Top Ten. Nachdem Berrettini im letzten Jahr in Shanghai bereits in der Qualifikation scheiterte, würde ihn ein Turniersieg im Race to London weit nach vorne katapultieren.
13:27
Turnierverlauf: Zverev schlägt Federer in drei Sätzen
Beim Masters in Shanghai gibt es allerdings nur Punkte, falls Zverev heute das Finale erreicht. Im vergangenen Jahr kämpfte sich der Hamburger in der chinesischen Metropole ebenfalls in die Runde der letzten vier, unterlag dann jedoch Branchenprimus Novak Djokovic. Im Duell mit US Open-Halbfinalist Berrettini will Zverev heute auch die letzte Hürde vor dem Finale meistern. Bislang präsentierte sich der Deutsche in Shanghai in sehr guter Form. Nach einem knappen 7:6 7:6-Erfolg zum Auftakt gegen Jeremy Chardy, liess der Hamburger im Achtelfinale gegen den Russen Andrey Rublev mit 6:0 7:6 nichts anbrennen. Den Höhepunkt bildete gestern allerdings zweifellos der Drei-Satz-Erfolg über Rekord-Grand Slam-Sieger Roger Federer. Mit 6:3 6:7 und 6:3 wies Zverev den Schweizer Maestro in die Schranken. Mit Berrettini geht es nun gegen ein weiteres Schwergewicht.
13:18
Zverev: Turniersieg wäre wichtig für die Finals
Für Deutschlands Überflieger lief das Jahr 2019 lange nicht so erfolgreich wie noch die beiden Jahre zuvor. Bislang steht mit den Genfer Open erst ein Turniersieg zu Buche. Mit Blick auf die Grand Slams bildete das erreichte Viertelfinale in Paris erneut den Höhepunkt. Umso wichtiger wäre jetzt ein Erfolg beim chinesischen Masters. Mit einem Sieg würde Zverev wichtige Punkte im Kampf um die Teilnahme an den Finals Mitte November in London sammeln. Aktuell liegt die Nummer sechs der Welt im Race to London auf Rang acht. Allerdings beträgt der Abstand auf David Goffin und Zverevs heutigen Gegner Matteo Berrettini nur wenige Punkte. Da sich nur die besten Acht für das Turnier qualifizieren, hat Deutschlands Nummer Eins also jeden Turniererfolg nötig. Immerhin würde der 22-Jährige nach seinem Triumph im letzten Jahr als Titelverteidiger in das Saisonabschluss-Turnier starten.
13:09
Herzlich Willkommen!
Ein herzliches Willkommen an alle Tennisfreunde zum zweiten Halbfinale bei diesem ATP Masters-Turnier in Shanghai. Nachdem Daniil Medvedev soeben mit 7:6 7:5 gegen Stefanos Tsitsipas gewonnen hat, schlägt nun die Stunde von Deutschlands Tennisass Alexander Zverev. Der Hamburger kämpft gegen Italiens Matteo Berrettini um den Einzug ins Finale.

Aktuelle Spiele

Alexander Zverev
A. Zverev
2
6
6
6
Deutschland
Schweiz
R. Federer
Roger Federer
1
3
7
3
12:30
Beendet
Matteo Berrettini
M. Berrettini
2
7
6
Italien
Österreich
D. Thiem
Dominic Thiem
0
6
4
14:55
Beendet
Stefanos Tsitsipas
S. Tsitsipas
0
6
5
Griechenland
Russland
D. Medvedev
Daniil Medvedev
2
7
7
10:30
Beendet
Matteo Berrettini
M. Berrettini
0
3
4
Italien
Deutschland
A. Zverev
Alexander Zverev
2
6
6
14:00
Beendet
Daniil Medvedev
D. Medvedev
2
6
6
Russland
Deutschland
A. Zverev
Alexander Zverev
0
4
1
10:30
Beendet

Weltrangliste

#NamePunkte
1SpanienRafael Nadal9.985
2SerbienNovak Đoković9.145
3SchweizRoger Federer6.590
4ÖsterreichDominic Thiem5.825
5RusslandDaniil Medvedev5.705
6GriechenlandStefanos Tsitsipas5.300
7DeutschlandAlexander Zverev3.345
8ItalienMatteo Berrettini2.870
9SpanienRoberto Bautista Agut2.540
10FrankreichGaël Monfils2.530