Benjamin Weger legt einen guten ersten Wettkampfblock hin

hle, sda

20.12.2020 - 13:09

Benjamin Weger geht mit Volldampf in die Abfahrt.
Bild: Keystone

Benjamin Weger beendet das Massenstart-Rennen in Hochfilzen, zum dem nur die Top 30 zugelassen sind, im 18. Rang.

Die drei Strafrunden trugen dem Walliser einen Rückstand von 1:09 Minuten auf den im Schiessstand makellosen Sieger Arnd Peiffer aus Deutschland ein.

Somit endet nach vier Wochen der erste Weltcup-Block der Biathleten, die nur in den Destinationen Kontiolahti und Hochfilzen Halt machten. Weger blickt auf einen guten Saisoneinstand zurück.

Nach einer mehrmonatigen Auszeit stieg der 31-Jährige mit einem Defizit ins Sommertraining. Er brauchte mehrere Monate, um intern wieder zur Nummer 1 aufzusteigen. Im Gesamtweltcup belegt Weger nach einem Drittel des Pensums den 16. Zwischenrang. Der Routinier ist somit der konstanteste Biathlet in der Swiss-Ski-Equipe.

Bei den Frauen verpassten die Schweizerinnen die Qualifikation für den Massenstart.

Zurück zur StartseiteZurück zum Sport

hle, sda