Cologna beendet Minitour in Lillehammer in den Top Ten

2.12.2018 - 13:01, SDA

Dario Cologna darf den kommenden Saisonhöhepunkten mit einem Lächeln entgegen blicken.
Source: Keystone

Dario Cologna beendet die dreitägige Minitour in Lillehammer im 10. Rang. In der Verfolgung über 15 km klassisch verteidigt der Bündner seine Top-Ten-Klassierung in der Schlussetappe erfolgreich.

Cologna, mit 46 Sekunden Handicap gestartet, spulte die Runden auf dem weissen Schneeband im grünen Lillehammer im grossen Pulk der Verfolger ab. Der 32-jährige Bündner hielt sich stets in den vorderen Positionen auf. Nachdem er am Samstag mit dem 4. Rang auf den Skating-Ski überzeugte hatte, lieferte er auch im Diagonalschritt eine zufriedenstellende Leistung ab.

Der spätere Sieger Didirk Tönseth und sein norwegischer Landsmann Sjur Röthe harmonierten an der Spitze perfekt. Somit war für die Verfolger nur noch ein Platz auf dem Podest frei. Diesen sicherte sich Emil Iversen, der Norwegens Sweep perfekt machte. Iversen hatte das Tempo der Spitzengruppe nicht halten können, liess sich zurückfallen und investierte seine Kräfte erfolgreich in die letzten Meter. Roman Furger beendete das Rennen im 35. Rang, Jonas Baumann wurde 40., Toni Livers belegte Platz 42.

Zurück zur StartseiteZurück zum Sport

Weitere Artikel