Machtdemonstration: Hirscher stellt alle in den Schatten

sda

3.3.2018 - 13:38

Marcel Hirscher lässt den Korken knallen.
Bild: Keystone

Marcel Hirscher gewinnt überlegen den Weltcup-Riesenslalom in Kranjska Gora, womit er gleich doppelt triumphiert. Neben dem Tagessieg holt er sich auch die kleine Kugel für den Disziplinen-Weltcup.

Hirscher hatte bei Halbzeit bereits 73 Hundertstel vor Henrik Kristoffersen gelegen, am Ende waren es sagenhafte 1,66 Sekunden, um die er den Norweger auf Platz 2 verwies und sein 56. Weltcuprennen gewann. Zum fünften Mal nach 2012 und den drei Saisons zuvor gewann er die Gesamtwertung im Riesenslalom-Weltcup. Beim abschliessenden Rennen in Are ist Hirscher bei 125 Punkten Vorsprung nicht mehr einzuholen.

Loïc Meillard klassierte sich als bester Schweizer auf Platz 12 Der 21-jährige hatte schon nach dem ersten Durchgang im gleichen Rang gelegen, zwei Positionen hinter Teamkollege Justin Murisier, der seinerseits im zweiten Lauf auf dem Innenski ausrutschte und ausschied. Neben Meillard fand nur noch Elia Zurbriggen als 17. Aufnahme im Klassement. Gino Caviezel und Junioren-Weltmeister Marco Odermatt waren schon im ersten Durchgang ausgeschieden.

Zurück zur Startseite

sda