Analyse

Nef schwärmt für Gut-Behrami: «Es war Zeit, dass eine kommt und mich entthront»

Luca Betschart

18.2.2021

Sonja Nef: «Was Lara heute abgeliefert hat, das ist phänomenal»

Sonja Nef: «Was Lara heute abgeliefert hat, das ist phänomenal»

20 Jahre Warten sind genug: Lara Gut-Behrami gewinnt den WM-Riesenslalom in Cortina d'Ampezzo und ist damit die Schweizer Nachfolgerin von Sonja Nef, die 2001 in St. Anton triumphierte.

18.02.2021

Nach 20 Jahren wird Sonja Nef endlich als letzte Schweizer Riesenslalom-Weltmeisterin abgelöst. Im Gespräch mit «blue Sport» schwärmt die Ski-Expertin in den höchsten Tönen für Nachfolgerin Lara Gut-Behrami. Die Analyse.

In St. Anton fährt Sonja Nef ihre Konkurrentinnen bei der Ski-WM 2001 in Grund und Boden und holt sich Gold im Riesenslalom. Es soll für das Schweizer Frauen-Team aber für lange 20 Jahre der letzte WM-Titel im Riesen bleiben – bis zum grossen Tag von Lara Gut-Behrami.

Im Hundertstel-Krimi von Cortina am Donnerstag verweist die Tessinerin Mikaela Shiffrin und Katharina Liensberger auf die Ehrenplätze und krönt überragende Weltmeisterschaften mit ihrer zweiten Goldmedaille. Die Freude ist grenzenlos: «Es war immer ein Traum von mir, eine Medaille im Riesen zu gewinnen. (…) Ich bin überglücklich», strahlt die Siegerin nach dem Rennen bei SRF. Gut-Behramis Dank gilt auch ihrer Vorgängerin Nef: «Sonja hat mir sicher geholfen. Ich muss mich bei ihr und ihrem Ehemann (Hans Flatscher, Anm. d. Red.) bedanken.»



Nef: «Eine geniale Skifahrerin»

Nef verfolgt den Auftritt ihrer Nachfolgerin mit Begeisterung. «Es war unheimlich knapp – und das auf einem so schwierigen und selektiven Hang. Es war so spannend», sagt die Ski-Expertin in ihrer Analyse gegenüber «blue Sport» und zeigt sich beeindruckt: «In den drei Jahren, die sie jetzt gekämpft hat, ist sie noch einmal einen Schritt besser geworden. Sie ist absolut zum Profi gereift. Das, was sie heute abgeliefert hat, ist einfach phänomenal. (…) Ich freue mich extrem für sie.»

Missgunst verspürt die «entthronte» Schweizer Riesenslalom-Königin natürlich keine. «Das ist 20 Jahre her. Es ist Zeit, dass eine kommt und mich entthront. Alle müssen entthront werden – das ist wichtig für den Skisport. Das ist wichtig für den Schweizer Sport», betont Nef.

Sie fügt an: «Gerade wenn so eine Athletin kommt wie Lara und dich entthront, ist das super. (…) Ich finde, sie ist eine geniale Skifahrerin. Und ein wahrer Champion.»

Lara Gut-Behrami ist Weltmeisterin im Riesenslalom

Lara Gut-Behrami ist Weltmeisterin im Riesenslalom

Lara Gut-Behrami gewinnt WM-Gold im Riesenslalom. Die Tessinerin schlägt die US-Amerikanerin Mikaela Shiffrin um zwei Hundertstelsekunden. Dritte wird Katharina Liensberger aus Österreich.

18.02.2021

Zurück zur StartseiteZurück zum Sport