Niederlage gegen die Olympiasiegerinnen

SDA

21.3.2018 - 03:25

Es läuft nicht rund für Skip Binia Feltscher und die Schweizerinnen.
Source: Keystone

Nach sieben Runden der Curling-WM der Frauen im kanadischen North Bay weisen die Schweizerinnen bereits fünf Niederlagen vor. Gegen Olympiasieger Schweden setzt es ein 4:5 ab.

Mit der Zwischenbilanz von 2:5 Siegen hätte sich an allen früheren Weltmeisterschaften kein Team mehr Chancen auf das Weiterkommen ausrechnen können. Dank dem neuen Modus jedoch, bei dem sich die Teams auf den Plätzen 5 und 6 der Vorrunde für die Viertelfinals qualifizieren, sind die zweifachen Weltmeisterinnen Carole Howald, Franziska Kaufmann, Irene Schori und Skip Binia Feltscher vom CC Flims noch nicht weg vom Fenster. In der zweiten Hälfte der Round Robin sollten sie mehr Erfolg haben. Gegen die favorisierten Teams haben sie schon gespielt, sieht man von den Olympia-Zweiten aus Südkorea ab.

Im Match gegen die auf einer Erfolgswelle reitenden, im WM-Turnier noch ungeschlagenen Olympiasiegerinnen aus Schweden um Skip Anna Hasselborg standen die Schweizerinnen kurz vor dem Sieg. Sie behielten während praktisch der ganzen Partie einen leichten Vorteil. Aber just im 10. und letzten End notierten die Skandinavierinnen das einzige Zweierhaus der Begegnung.

Zurück zur Startseite

SDA