Riesenslalom Lenzerheide

Olympiasiegerin Hector wieder vorne – Gisin als Siebte beste Schweizerin

sda

6.3.2022 - 11:21

Michelle Gisin ist bei Halbzeit in der Lenzerheide beste Schweizerin.
Michelle Gisin ist bei Halbzeit in der Lenzerheide beste Schweizerin.
Bild: Keystone

Sara Hector ist in Lenzerheide auf dem Weg zum Riesenslalom-Hattrick. Die Olympiasiegerin aus Schweden führt nach dem 1. Lauf vor Mikaela Shiffrin und Tessa Worley. Lara Gut-Behrami war nicht am Start.

sda

6.3.2022 - 11:21

Die ersten drei sind nur durch einen Wimpernschlag getrennt. Der Vorsprung von Sara Hector auf die Amerikanerin Mikaela Shiffrin beträgt 11 Hundertstel, die Französin Tessa Worley liegt nur weitere 5 Hundertstel zurück.

Verteidigt Hector den knappen Vorsprung im 2. Lauf, wäre es ihr dritter Riesenslalom-Sieg im Weltcup in Folge. Petra Vlhova, die im Gesamtweltcup vor dem Rennen 67 Punkte hinter Shiffrin zurückgelegen hatte, schied schon nach wenige Toren aus.

Beste Schweizerin ist Michelle Gisin. Die Innerschweizerin verlor auf Hector 1,32 Sekunden und nimmt damit den 2. Lauf aus Position 7 in Angriff. Der Rückstand von Gisin auf einen Podestplatz beträgt mehr als eine Sekunde. Wendy Holdener klassierte sich zwei Ränge hinter Gisin als Neunte.

Lara Gut-Behrami verzichtete auf den Start. Die Tessinerin erlitt beim Einfahren einen Schlag auf das Knie. Ausserdem fühlte sie sich müde, weshalb sie als Vorsichtsmassnahme beim drittletzten Rennen in dieser Disziplin nicht dabei war und wohl auch die Rennen am nächsten Wochenende in Are auslässt.

sda