Riesenslalom: Zubcic gewinnt in Bansko vor Faivre – Odermatt als bester Schweizer Fünfter

red

27.2.2021

Filip Zubcic zeigt im drittletzten Riesenslalom der Saison eine bärenstarke Leistung und fängt den frischgebackenen Weltmeister Mathieu Faivre im zweiten Lauf noch ab. Marco Odermatt wird als Fünfter bester Schweizer.

Das Schweizer Riesenslalom-Team verpasst im ersten von zwei Weltcup-Riesenslaloms in Bansko die erhoffte Reaktion auf die WM-Enttäuschung. Marco Odermatt ist als Fünfter der beste Vertreter von Swiss-Ski.

Filip Zubcic holte sich mit einem starken zweiten Lauf seinen dritten Weltcupsieg. Der Kroate, der es zum fünften Mal in diesem Winter auf das Podest schaffte, setzte sich vier Zehntel vor dem französischen Doppel-Weltmeister und Halbzeitführenden Mathieu Faivre sowie knapp eine Sekunde vor dem Österreicher Stefan Brennsteiner durch, der zum ersten Mal in die Top 3 fuhr. Odermatt fehlten 59 Hundertstel zum Podest.

Zweitbester Schweizer war Loïc Meillard im 8. Rang, gefolgt von Justin Murisier (13.). Gino Caviezel, der an der WM bei drei Starts dreimal ausgeschieden ist, musste sich mit Platz 21 begnügen. Vier Ränge dahinter folgte Semyel Bissig. Der 23-jährige Nidwaldner, Ende November Fünfter im einzigen Weltcup-Parallelrennen des Winters, schaffte es in seinen bisherigen sechs Riesenslaloms dreimal in die Punkte.

Am Sonntag steht im Südwesten Bulgariens ein weiterer Riesenslalom auf dem Programm. Bei drei ausstehenden Rennen führt Alexis Pinturault in der Disziplinenwertung 22 Punkte vor Zubcic und 45 Punkte vor Odermatt.


Der Live-Ticker zum Nachlesen


Weltcup-Klassemente
Zurück zur StartseiteZurück zum Sport