Ski-Wahnsinn am Ganslernhang

Ski-Wahnsinn am Ganslernhang – vier Schweizer out, Ryding holt historischen Weltcup-Sieg für Grossbritannien

SDA

22.1.2022

Der Brite David Ryding gewinnt sensationell den Klassiker von Kitzbühel.
Bild: Keystone

Nur Luca Aerni (13.), Marc Rochat (8.) und Loic Meillard (7.) schaffen es für die Schweiz am legendären Ganslernhang den Berg runter. David Ryding holt für Grossbritannien einen historischen Weltcup-Sieg.

SDA

22.1.2022

Der 35-jährige Ryding, der in Kitzbühel vor fünf Jahren Zweiter war, siegte vor den Norwegern Lucas Braathen, dem Slalom-Sieger in Wengen, und Henrik Kristoffersen.

Bestklassierter Schweizer war Loïc Meillard auf Platz 7. Der Neuenburger sicherte sich im vierten Anlauf seine ersten Weltcup-Punkte in einem Slalom in Kitzbühel.

Marc Rochat, im ersten Lauf als Fünfter überraschend bester Schweizer, wurde Achter und schaffte damit sein zweitbestes Ergebnis im Weltcup. Vor knapp vier Jahren war er in Kranjska Gora Sechster geworden. Luca Aerni ging am Nachmittag den umgekehrten Weg. Der Berner stiess um zehn Plätze in den 13. Rang vor.

Vier der sieben für die Entscheidung qualifizierten Schweizer schieden aus. Daniel Yule, Ramon Zenhäusern, Sandro Simonet und Noël von Grünigen kamen nicht ins Ziel.

Slalom in Kitzbühel: Der Live-Ticker zur Nachlese