Start der Vierschanzentournee ohne Kamil Stoch und Dawid Kubacki

sda

28.12.2020 - 12:22

Vorjahressieger Dawid Kubacki verpasst wie das ganze polnische Team den Auftakt in die Vierschanzentournee in Oberstdorf.
Keystone

Der Auftakt zur Vierschanzentournee am 29. Dezember in Oberstdorf findet ohne den dreifachen Olympiasieger Kamil Stoch und Vorjahressieger Dawid Kubacki statt.

Die Organisatoren schlossen am Tag der Qualifikation zum ersten Springen der Tournee das polnische Team aus, nachdem Klemens Muranka positiv auf das Coronavirus getestet worden war. «Es tut mir leid, aber es ist passiert ... Ich bin positiv und bisher ohne Symptome», schrieb der 26-Jährige auf Instagram.

Die Tests seiner Teamkollegen fielen zwar alle negativ aus, da diese sich aber länger als eine halbe Stunde mit Muranka in einem geschlossenen Raum oder einem Auto aufgehalten hatten, entschieden sich die Organisatoren zu diesem Schritt.

Mit dem zweifachen Tourneesieger Stoch und Vorjahressieger Kubacki, dem Weltmeister von der Normalschanze 2019, fallen vor dem ersten Springen zwei Mitfavoriten im Kampf um den Gesamtsieg aus. Fallen weitere Tests negativ aus, ist es allerdings möglich, dass das polnische Team zu einem späteren Zeitpunkt in die Tournee einsteigen kann.

Das zweite Springen findet am Neujahrstag in Garmisch-Partenkirchen statt, die weiteren Stationen sind Innsbruck und Bischofshofen.

Zurück zur StartseiteZurück zum Sport

sda