Ski-Hoffnung Semyel Bissig fällt mit Kreuzbandriss lange aus

lbe

22.7.2021

Semyel Bissig muss einen herben Rückschlag einstecken.
Semyel Bissig muss einen herben Rückschlag einstecken.
Bild: Keystone

Der Aufstieg von Ski-Hoffnung Semyel Bissig wird abrupt gestoppt. Der 24-jährige Nidwaldner stürzt im Training auf dem Gletscher in Saas Fee und verletzt sich schwer am Knie. 

lbe

22.7.2021

Der Schweizer B-Kader-Athlet stürzte am Mittwoch im Riesenslalom-Training im Wallis und verletzte sich schwer am linken Knie. Die Diagnose tags darauf nach ersten Untersuchungen in der Klinik Hirslanden in Zürich bestätigt die Befürchtungen: Bissig riss sich das vordere Kreuzband und beschädigte sich zudem den inneren Meniskus.

Sechs Monate dürfte Bissig mindestens ausfallen, die Rückkehr in den Schnee ist wohl erst im neuen Jahr anzupeilen. Die Olympischen Spiele in Peking im Februar 2022 kommen mit grosser Wahrscheinlichkeit zu früh.

Bissig will sich nun ein paar Tage Zeit nehmen, um sich über den weiteren Verlauf der Heilung Gedanken zu machen. Der Nidwaldner hinterliess letzte Saison erstmals auch Spuren im Weltcup und schaffte es dreimal in die Punkteränge. In Lech im Parallelrennen stand der mehrfache Medaillengewinner an Juniorenweltmeisterschaften sogar in den Viertelfinals.