11.01.2017 - 12:30, sda

Janka und Feuz überzeugen erneut

Beat Feuz, am Dienstag noch der Zweitschnellste, klassiert sich im Mittwoch-Training auf Platz 5.
Bild: Keystone

 

0 Bewertungen


Die Schweizer überzeugen auch im zweiten Training zur Weltcup-Kombination und -Abfahrt von Wengen. Carlo Janka wird Zweiter, Beat Feuz fährt auf Platz 5.



Die beiden hatten im ersten Training am Dienstag die Ränge 4 beziehungsweise 2 erreicht. Bestzeit am Mittwoch erzielte der österreichische Olympiasieger Matthias Mayer.

Weltmeister Patrick Küng, der am Vortag ebenfalls vorne dabei gewesen war (6.), verlor diesmal über eine Sekunde auf die besten 5 und kam nicht in die Top 15.

Das zweite Training wurde ebenfalls auf einer verkürzten Strecke durchgeführt. Diesmal starteten die Fahrer zwar von ganz oben, doch das Ziel war nach einer Fahrzeit von weniger als 90 Sekunden bereits kurz nach der Wasserstation.

Weil am Dienstag im unteren Teil eine Trainingsfahrt absolviert wurde, steht der Durchführung der Rennen vom Freitag und Samstag nichts im Wege. Dem Reglement, wonach die ganze Strecke im Training mindestens einmal befahren werden muss, wurde Genüge getan.

Die Sieger der Lauberhorn-Abfahrt der letzten 10 Jahre

Galerie neu starten

admin,

Weitere Artikel

Anzeige
Bitte aktivieren Sie Javascript für die beste Browserfunktionalität