08.01.2018 - 14:30, sda

Murray kehrt nach Hüft-OP erst im Sommer zurück

Britain Wimbledon Tennis

Andy Murray, hier nach seinem Sieg in Wimbledon 2016, wird frühestens zur Rasensaison hin auf die Tour zurückkehren.
Bild: Keystone

 

0 Bewertungen


Andy Murray unterzieht sich in Melbourne einer Hüftoperation. Der Schotte will ab Mitte Juni auf die Rasensaison hin sein Comeback geben.



Mit dem Tennis-Training will der frühere Weltranglisten-Erste in rund sieben bis acht Wochen wieder beginnen.

Der fünffache Australian-Open-Finalist hatte nach seinem Verzicht auf das Vorbereitungsturnier in Brisbane letzte Woche erklärt, er erwäge wegen der anhaltenden Schmerzen in der Hüfte eine Operation in seiner Heimat. Bislang hatte sich Murray konservativ behandeln lassen, eine Operation wollte er eigentlich vermeiden.

Der 30-jährige Schotte konnte seit Juli des letzten Jahres keinen Ernstkampf mehr bestreiten. Seine letzte Partie auf der ATP-Tour spielte der frühere Weltranglistenerste in Wimbledon, wo er im Viertelfinal an Sam Querrey gescheitert war. Seither hat der Olympiasieger und dreifache Grand-Slam-Gewinner lediglich Einsätze bei Exhibitions bestritten.

Weitere Artikel

Anzeige
Bitte aktivieren Sie Javascript für die beste Browserfunktionalität