Altes Nadal-Video aufgetaucht: «Spiele lieber auf Rasen als auf Sand»

bam

14.6.2019

Der damals 16-jährige Nadal schwärmt vom Hartplatz und Rasen. In seiner Karriere dominiert er aber die Sand-Turniere.
Bild: Screenshot

Ein Interview mit dem 16-jährigen Rafael Nadal zeigt, welche Unterlage er in seinen Jugendjahren bevorzugt hat. Diese Vorliebe hat sich im Laufe seiner Karriere definitiv verändert.

12 von 18 Grand-Slam-Titeln hat Rafael Nadal auf Sand in Roland Garros gewonnen. Nicht umsonst trägt der Spanier den Spitznamen «Sandkönig». Wie ein altes Video verrät, war Sand aber nicht immer die Lieblingsunterlage des «Stiers aus Manacor». 

Mit 16 Jahren hat Nadal ein Interview gegeben und gesagt: «Ich spiele lieber auf Hartplatz und Rasen als auf Sand.» Er fügt aber an, dass er durchaus gerne auf Sand spiele, aber die anderen Unterlagen bevorzuge. 

Nur drei Jahre nach dieser Aussage gewinnt er sein erstes Grand-Slam-Turnier. In Paris. Der 33-Jährige hat bisher nur zwei Spiele in Roland Garros verloren. Eine eindrückliche Bilanz.

Der junge Nadal würde am liebsten Wimbledon gewinnen, wie er vor 17 Jahren erzählt. «Aber das ist sehr schwierig und ich muss noch viel dafür trainieren.» 2008 und 2010 hat der Spanier sein damaliges Lieblingsturnier bekanntlich gewinnen können.

In diesem Jahr hat er erneut die Chance auf einen weiteren Triumph in Wimbledon. Aufgrund seines fragilen Körpers verzichtet Nadal jedoch auf jegliche Vorbereitungsturniere auf Rasen. 


Zurück zur StartseiteZurück zum Sport