Ein letztes Hurra für Federer

Das musst du zum Laver Cup in London wissen

Von Luca Betschart

23.9.2022

Federer: «Unser Team ist unfassbar cool»

Federer: «Unser Team ist unfassbar cool»

Der Tennis-Maestro blickt - auf Deutsch - zurück auf aufwühlende Wochen und vorwärts auf ein aufregendes Abschieds-Wochenende.

21.09.2022

Am Freitag beginnt in London die fünfte Austragung des Laver Cups. Wir erklären dir, wie die Punktevergabe abläuft und wieso Roger Federer nur dank einer Ausnahmeregel spielen darf. 

Von Luca Betschart

23.9.2022

Was ist der Laver Cup?

Der Laver Cup wurde von Roger Federer und seiner Marketing-Agentur «Team8» ins Leben gerufen und ähnelt dem Ryder Cup im Golf. Über drei Tage treten die besten Spieler aus Europa gegen die besten Spieler aus dem Rest der Welt an. An jedem Tag stehen drei Einzel und ein Doppel auf dem Programm, gespielt wird im «Best of Three»-Format. Der dritte Satz wird allerdings nur als Tiebreak auf 10 Punkte ausgetragen. Benannt ist der Anlass nach der australischen Tennis-Ikone Rod Laver, der in seiner Zeit 11 Grand-Slam-Titel gewinnen konnte.

Die Punktvergabe

Am Freitag gibt es für einen Sieg einen Punkt, am Samstag deren zwei und am Sonntag sammelt das Siegerteam pro gewonnene Partie gar drei Zähler. So ist für Spannung vorgesorgt. Insgesamt sind 24 Punkte zu vergeben. Wer also zuerst 13 Punkte einheimst, hat den Sieg auf sicher.

Sollte es nach den zwölf Matches 12:12-Unentschieden stehen, wird ein zusätzlicher Match gespielt, um den Sieger zu ermitteln. In den bisherigen Austragungen konnte am Ende stets das Team Europa jubeln.

Die Federer-Ausnahme

Über die ersten beiden Tage muss jeder Spieler mindestens ein Einzel bestreiten. Niemand darf über alle drei Tage mehr als zwei Einzel spielen. Und mindestens vier Teammitglieder müssen ein Doppel spielen. Für Roger Federer machen die Verantwortlichen in diesem Jahr aber eine Ausnahme. Der Schweizer wird bloss ein Doppel spielen.

Federer tritt im Doppel an der Seite seines langjährigen Rivalen und mittlerweile guten Freundes Rafael Nadal an – gegen 22:00 Uhr Schweizer Zeit nach einem Einzel zwischen Lokalmatador Andy Murray und dem Australier Alex de Minaur.

Die Teambesetzung

Das Team Europa kann in diesem Jahr auf ganz grosse Namen zählen. Mit Roger Federer, Rafael Nadal, Novak Djokovic und Andy Murray sind die «Big 4» allesamt mit von der Partie, ergänzt wird die Auswahl durch Casper Ruud, Stefanos Tsitsipas und Federer-Ersatz Matteo Berrettini. Als Captain steht den Stars Björn Borg zur Seite.

Team World geht als Aussenseiter in das Duell. Felix Auger-Aliassime, Frances Tiafoe, Diego Schwartzman, Taylor Fritz, Alex de Minaur und Jack Sock wollen dem Traumteam aus Europa in diesem Jahr die Suppe versalzen. Captain ist John McEnroe, Tommy Paul steht als Ersatz bereit.

Ausverkauftes Haus

Gespielt wird in London in der O2-Arena auf Hartplatz. Tickets gibt es zumindest auf offiziellem Weg keine mehr. Und über Drittanbieter sind die Ticketpreise in astronomische Höhe gestiegen, nachdem Roger Federer am letzten Donnerstag seinen Abschied ankündigt. In die O2-Arena passen 20'000 Zuschauer.

Wo gibt es die Spiele zu sehen?

Eurosport zeigt über das komplette Wochenende alle Partien des diesjährigen Laver Cups. SRF konnte sich die Rechte für den Federer-Auftritt am Freitag sichern, am Samstag und Sonntag sind auf SRF aber nur Zusammenfassungen zu sehen.

Mehr zum Federer-Rücktritt

Federer: «Unser Team ist unfassbar cool»

Federer: «Unser Team ist unfassbar cool»

Der Tennis-Maestro blickt - auf Deutsch - zurück auf aufwühlende Wochen und vorwärts auf ein aufregendes Abschieds-Wochenende.

21.09.2022