Djokovic von Federer-Abschied berührt

«Das war einer der schönsten Momente in meinem Leben»

jar

25.9.2022

Novak Djokovic und Roger Federer: Der gegenseitige Respekt ist riesengross.
Novak Djokovic und Roger Federer: Der gegenseitige Respekt ist riesengross.
Getty

Am Tag nach der grossen Dernière von Roger Federer spricht Novak Djokovic am Laver Cup über den emotionalen Abschied des Schweizers. Und der Serbe kommt gar nicht mehr aus dem Schwärmen heraus.

jar

25.9.2022

«Das war einer der schönsten Momente, die ich in meinem Leben erlebt habe», sagt Djokovic nach seinem Sieg im Einzelmatch gegen Frances Tiafoe über den Abschied von Roger Federer am Freitag. «Am emotionalsten wurde es für mich, als seine Kinder kamen und ihn in die Arme nahmen. Es war ein wunderschöner Moment.»



Für jeden in der Arena, aber auch vor dem TV, sei es «einer der schönsten Momente aller Zeiten» gewesen. «Auf der einen Seite ist es natürlich traurig, wenn einer der grössten Athleten aller Zeiten den Sport verlässt. Aber es ist auch schön, ihn so glücklich zu sehen und ich bin dankbar, dass ich dabei sein konnte», so der 21-fache Grand-Slam-Sieger.

Djokovic spricht auch Federers Familie und speziell Ehefrau Mirka ein Lob aus: «Ich weiss genau, was alles notwendig ist, damit man so lange auf der Tour sein kann. Es heisst immer, dass Tennis ein Einzelsport ist. Aber du kannst nicht auf der Tour sein ohne den Support deiner Engsten. Federer hat es gestern wunderschön gesagt: Mirka und die engsten Leute in seinem Umfeld haben es ihm erlaubt, zu spielen. Und das auf einem unglaublichen Level, für so viele Jahre.»



Der Serbe kann gar nicht mehr aufhören, Federer zu huldigen, bis er sagt: «Ich rede viel zu viel. Viel Liebe für Roger!» Das Publikum tobt und Federer ist sichtlich gerührt. Ein herrlicher Moment, nachdem Federer und Djokovic in Vergangenheit – zumindest in der Öffentlichkeit – nicht nur immer gut aufeinander zu sprechen waren.

Federer revanchiert sich

Spätestens nach Federers Karriereende scheint die Rivalität aber komplett verflogen. Als Teamkollegen beim Laver Cup helfen sich Roger und Novak gegenseitig. Symbolisch ist die Szene, als Federer seinem langjährigen Kontrahenten im Spiel gegen Frances Tiafoe Wasser-Nachschub liefert.

Sein Einzelmatch gegen Tiafoe gewinnt Djokovic klar mit 6:1, 6:3. Direkt danach ist er auch noch im Doppel mit Matteo Berrettini im Einsatz und die Europäer gewinnen auch dieses Match gegen Jack Sock und Alex de Minaur in zwei Sätzen. Damit geht das Team Europa am Laver Cup mit einem 8:4-Vorsprung gegen das Team World in den Sonntag.

Roger Federer gratuliert seinen Teamkollegen auf Twitter und lässt es sich nicht nehmen, noch eine schöne Botschaft an Djokovic zu richten: «Grossartiger Tag heute, Boys. Besonders von Novak Djokovic 💪.»