Kurios

Djokovic zieht sich verletzt zurück – und spielt dann doch

pat

29.1.2021

Djokovic zieht sich verletzt zurück – und spielt dann doch

Djokovic zieht sich verletzt zurück – und spielt dann doch

Kurz vor dem Showmatch gegen Jannik Sinner zieht sich Novak Djokovic verletzt zurück. Für ihn springt Filip Krajinovic ein. Im zweiten Satz steht dann aber plötzlich doch noch der Weltranglistenerste auf dem Platz. Da gibts Erklärungsbedarf.

29.01.2021

Kurz vor dem Showmatch gegen Jannik Sinner zieht sich Novak Djokovic verletzt zurück. Für ihn springt Filip Krajinovic ein. Im zweiten Satz steht dann aber plötzlich doch noch der Weltranglistenerste auf dem Platz. Da gibt's Erklärungsbedarf.

Gut eine Woche vor Beginn der Australian Open bestreiten die ersten Tennisprofis nach ihrer 14-tägigen Quarantäne in Adelaide erste Show-Matches. Auch Novak Djokovic hat seinen Auftritt – einen ziemlich kuriosen noch dazu.

Denn kurz vor seinem Einsatz zieht sich der Serbe wegen einer Blase an der rechten Schlaghand zurück. Für ihn springt Landsmann Filip Krajinovic ein, der den ersten Satz gegen den talentierten Südtiroler mit 6:3 gewinnt. Im zweiten Satz bekommt es der 19-Jährige dann allerdings wie ursprünglich geplant doch noch mit Djokovic zu tun. Der Weltranglistenerste liess sich in der Zwischenzeit pflegen.

Die Verletzung scheint Djokovic dann keine allzu grossen Probleme zu bereiten, er gewinnt den zweiten Satz wie zuvor sein Landsmann mit 6:3. Nach dem Showmatch bedankt sich Djokovic bei den anwesenden Fans: «Danke, dass ihr hergekommen seid. Vor solch einem Publikum haben wir seit 12 Monaten nicht mehr gespielt, es ist etwas sehr Spezielles.» Und natürlich gibts Erklärungsbedarf. «Ich hatte ein paar Behandlungen von meinem Physio und hatte mich nicht in Bestzustand gefühlt in den vergangenen Tagen», so die Entschuldigung Djokovics, die mit Applaus goutiert wird.

Ein Bild wie aus vergangenen Tagen: Djokovic wird in Adelaide von Fans gefeiert.
Ein Bild wie aus vergangenen Tagen: Djokovic wird in Adelaide von Fans gefeiert.
Bild: Keystone

In Australien haben sie die Corona-Infektionszahlen nach Monaten des harten Lockdowns derzeit unter Kontrolle. Einreisende müssen allerdings eine 14-tägige Quarantäne durchziehen, das sorgte im Tenniszirkus für Gesprächsstoff. Nach der Quarantäne ist dafür ein «normales Leben» möglich.



Verlierer Sinner nimmt das Ganze mit Humor: «Es ist schon schwer genug, gegen einen von ihnen zu spielen, geschweige denn gegen beide.» Das Ergebnis steht beim Showturnier in Adelaide aber ohnehin nicht im Vordergrund, viel mehr geht es darum, den Rhythmus vor den Australian Open zu finden. Weltranglistenpunkte und Preisgelder gibt es in der rund 650 Kilometer von Melbourne entfernten Stadt nicht zu gewinnen.

Das erste Grand-Slam-Turnier des Jahres, die Australian Open in Melbourne, finden vom 8. bis zum 21. Februar statt.



Serena Williams nach Sieg über Osaka: «Wir sind so happy, hier zu sein»

Serena Williams nach Sieg über Osaka: «Wir sind so happy, hier zu sein»

Serena Williams gewinnt das Showmatch in Adelaide gegen Naomi Osaka, doch das Resultat ist nebensächlich. Die beiden sind einfach nur glücklich, dass sie wieder Tennis spielen dürfen – und das erst noch vor Fans.

29.01.2021

Zurück zur StartseiteZurück zum Sport