«Göttlicher Nadal» – «Der Beste der Geschichte»

pat

12.10.2020 - 09:04

Rafael Nadal hat es gepackt: Der Spanier gewinnt seinen 13. Titel in Paris!
Bild: Keystone

Am Sonntag sichert sich Rafael Nadal zum 13. Mal den Titel in Roland-Garros. Und er tut dies in überragender Art und Weise – Novak Djokovic muss einem phasenweise fast schon leidtun.

Im ersten Satz gesteht Nadal Djokovic kein einziges Game zu, dabei spielt der Serbe ebenfalls auf sehr hohem Niveau. Die Ballwechsel sind spektakulär, man wähnt sich phasenweise in einer Highlight-Show – und doch jubelt am Ende fast immer der Spanier. Nach 2 Stunden und 41 Minuten ist der Sieg in trockenen Tüchern. Es ist nicht «nur» Nadals 13. Triumph, es ist auch sein 20. Grand-Slam-Titel und damit zieht er mit Rekord-Sieger Roger Federer gleich. Der gehört dann auch zu den ersten Gratulanten. Gefeiert wird Nadal auch in den Medien – und auch die «GOAT»-Diskussion (Greatest of all time) wird einmal mehr neu entflammt.

Umfrage
Wer ist der Tennis-GOAT?
Spanien

Marca: «Der Beste der Geschichte! Rafael Nadal hat an diesem Sonntag in Paris erneut Ruhm erlangt. Diesmal jedoch mit einer dreifachen Beute: 13 Titel in Roland-Garros, 20-mal die Grand-Slam-Krone und 100 Siege in der französischen Hauptstadt.»

AS: «Gross unter den Grossen! Der Spanier vernichtet die Nummer eins in drei Sätzen und 2:41 Stunden, um seinen 13. Titel in Roland-Garros zu gewinnen. Mit 20 Grand Slams zieht er mit Federer gleich und lässt den Serben mit 17 zurück.»

Mundo Deportivo: «Der beste Rafa Nadal fegt Djokovic für seinen 13. Roland-Garros-Titel und Federers Rekord vom Platz.»

Serbien

24 Sata: «Rafa fegt Novak vom Platz und zieht mit Federers 20 GS-Titeln gleich! Der unglaubliche Rafael Nadal schnappte sich schnell die ersten beiden Sätze, gab Novak im dritten ein wenig Hoffnung, riss dann aber gegen Ende des Satzes alles an sich.»

Blic: «Nadal besiegt Djokovic im Finale von Roland-Garros. Der Serbe konnte nicht einmal einen Satz gewinnen. Erstaunliches Tennis des Spaniers und Trauer bei Novak.»

Frankreich

L'Équipe: «Göttlicher Nadal! Rafael Nadal gewinnt seine 13. French Open und schliesst mit 20 Grand-Slam-Titeln zu Roger Federer auf.»

Le Figaro: «Und 13! Nadal fügt seiner verrückten Sammlung eine neue Krone hinzu.»

Le Parisien: «Nadal holt 13. Titel gegen Djokovic. Der Spanier, der gegen den Serben in drei Sätzen siegte, gewann seinen 20. Grand Slam zum Gleichstand mit Roger Federer.»

Schweiz

Tages-Anzeiger: Nadal, Phänomen ohne Verfall. Selbst Novak Djokovic ist gegen den jetzt 13-fachen Paris-Sieger aus Spanien nur Statist. Damit hat Nadal erstmals gleich viele Grand-Slam-Titel wie Federer – 20:20.
Hier geht's zum Artikel

NZZ: Der 34-jährige Spanier erringt in Roland-Garros seinen 20. Major-Titel und egalisiert damit den Rekord von Roger Federer. Noch vor wenigen Jahren war unvorstellbar, dass Nadal noch lange weiterspielt. Ständige Verletzungen bedrohten seine Karriere.

Nadal überfährt Djokovic und holt 13. Titel in Paris

Nadal überfährt Djokovic und holt 13. Titel in Paris

Rafael Nadal überfährt Novak Djokovic im Finale von Roland Garros und gewinnt am French Open seine 20. Grand-Slam-Turnier. Damit schliesst er zu Rekordsieger Roger Federer auf.

11.10.2020

Zurück zur StartseiteZurück zum Sport