«Ich habe Probleme» – Zverev unterzieht sich Augen-OP

17.11.2019 - 08:58, dpa

Für die neue Saison wagt Zverev eine interessante Prognose
1:02

Für die neue Saison wagt Zverev eine interessante Prognose

Trotz aller Enttäuschung über das Halbfinal-Scheitern und die verpasste Titelverteidigung in London blickt Deutschlands bester Tennisprofi Alexander Zverev zuversichtlich in die neue Saison.

17.11.2019

Zeit zur Erholung bleibt Alexander Zverev erst einmal nicht. Einen Tag nach seinem Halbfinal-Aus bei der ATP-WM fliegt er mit Roger Federer für ein paar Show-Matches nach Südamerika. Danach steht eine Augen-OP an. Für die neue Saison wagt er eine interessante Prognose.

Trotz aller Enttäuschung über das Halbfinal-Scheitern und die verpasste Titelverteidigung in London blickt Deutschlands bester Tennisprofi Alexander Zverev zuversichtlich in die neue Saison.

«Dieses Jahr war nicht das beste für mich. Aber das Ende war ganz gut. Ich hoffe, darauf kann ich aufbauen», sagte der 22-Jährige und gab zu: «Ich bin jetzt schon relativ froh, dass das Tennisjahr zu Ende ist. Ich freue mich auf die neue Saison.»

Mit einem 7:5, 6:3 beendete der Österreicher Dominic Thiem nicht nur Zverevs offizielles Tennisjahr, sondern zerstörte auch die Hoffnungen seines «guten Freundes», wie er Zverev nannte, auf die Wiederholung des Vorjahres-Titels. Thiem trifft nun im Endspiel am Sonntag auf den Griechen Stefanos Tsitsipas, der im ersten Halbfinale den sechsmaligen Turniersieger Roger Federer bezwang.

Federer und Zverev fliegen am Sonntagabend gemeinsam nach Südamerika und bestreiten dort Show-Matches in Chile, Kolumbien, Mexiko und Ecuador. Danach wird sich Zverev voraussichtlich einer Augenoperation unterziehen. «Ich habe Probleme mit meinen Augen und dieses Jahr viele Probleme gehabt, wenn ich mit Kontaktlinsen gespielt habe», sagte Zverev und berichtete von einer Hornhautverkrümmung, unter der er leide und die schlimmer werde. Den Eingriff werde er in New York vornehmen lassen. Dieser sei «etwas mehr als nur eine Laser-Operation», erklärte der Weltranglisten-Siebte aus Hamburg.

Zvererv: «Ich bin mir sehr, sehr sicher, dass es nächstes Jahr einen neuen Grand-Slam-Sieger geben wird»

Neben sportlichen Schwierigkeiten machten Zverev in diesem Jahr auch private Probleme zu schaffen. Die Phase nach den US Open, als er im Achtelfinale ausschied, macht ihm aber Mut. In Peking stand er im Halbfinale, in Shanghai im Finale, in Paris-Bercy schied er im Achtelfinale aus – hatte sich zu diesem Zeitpunkt aber schon für die ATP Finals der besten acht Spieler des Jahres qualifiziert. «Ich hoffe, dass ich das mitnehmen kann in die neue Saison», sagte Zverev.

Für 2020 prognostizierte der Norddeutsche ein Ende der Dominanz von Federer (38), Rafael Nadal (33) und Novak Djokovic (32) bei den vier wichtigsten Turnieren. «Ich bin mir sehr, sehr sicher, dass es nächstes Jahr einen neuen Grand-Slam-Sieger geben wird», sagte Zverev (22) und nannte neben Tsitsipas (21) und Thiem (26) den Russen Daniil Medwedew (23) – und sich selbst. «Ich hoffe, dass ich auch unter den Kandidaten bin. Mal sehen, was das nächste Jahr bringt. Aber ich glaube, für die Jungen wird es ein spannendes Jahr», sagte Zverev.

Thiem schlägt Titelverteidiger Zverev und steht im Final
1:37

Thiem schlägt Titelverteidiger Zverev und steht im Final

Der Gegner von Stefanos Tsitsipas im Final der ATP Finals heisst Dominic Thiem. Der Österreicher setzte sich gegen den Titelverteidiger Alexander Zverev 7:5, 6:3 durch.

17.11.2019

Thiem nach Final-Einzug: «Das bedeutet mir so viel»
0:49

Thiem nach Final-Einzug: «Das bedeutet mir so viel»

Nach dem Final-Einzug bei den ATP Finals ist Dominic Thiem überglücklich. Er habe gerade eines seiner grössten Spiele der Karriere gewonnen. «Das bedeutet mir so viel», so Thiem. Die Mission in London ist aber noch nicht zu Ende.

17.11.2019

Yves Allegro wegen Vergewaltigung und sexueller Nötigung vor Gericht
0:54

Yves Allegro wegen Vergewaltigung und sexueller Nötigung vor Gericht

Die Staatsanwältin fordert für Yves Allegro vier Jahre Gefängnis wegen Vergewaltigung und sexueller Nötigung. Der ehemalige Tennisprofi erinnert sich aber nicht mehr an den Vorfall. Für den Anwalt der Klägerin ist dies eine Schutzbehauptung, wie er gegenüber Keystone-SDA sagte.

09.12.2019

Federer: «Ich werde nicht Schuhverkäufer, aber ich werde der Firma helfen»
0:57

Federer: «Ich werde nicht Schuhverkäufer, aber ich werde der Firma helfen»

Roger Federer spricht über sein Investment in die Sportschuhmarke On und versichert seinen Fans, dass er deshalb nicht früher zurücktritt.

25.11.2019

Gänsehaut: Argentinien feiert Roger Federer – und wie!
0:35

Gänsehaut: Argentinien feiert Roger Federer – und wie!

Roger Federer bestreitet im Rahmen seiner Südamerika-Tour ein Show-Match gegen Alexander Zverev – mit besserem Ausgang für den Deutschen. Die Fans im Tennis-Stadion von Buenos Aires sind beim Einmarsch des Maestros dennoch komplett aus dem Häuschen.

21.11.2019

Nadal führt Spanien in den Davis-Cup-Final
1:42

Nadal führt Spanien in den Davis-Cup-Final

Die Spanier setzen sich im Halbfinal gegen Grossbritannien durch. Wie schon im Viertelfinal gegen Argentinien war Rafael Nadal die entscheidende Figur bei den Spaniern in der Madrider Caja Magica.

24.11.2019

Zum Geniessen: Die zehn besten Ballwechsel des Jahres
4:39

Zum Geniessen: Die zehn besten Ballwechsel des Jahres

Tweener, Becker-Rolle oder ein Smash mit einer 360-Grad-Drehung – für Spektakel war in der abgelaufenen Saison auf der ATP-Tour gesorgt. Hier sind zehn der spektakulärsten Ballwechsel.

19.11.2019

Zurück zur StartseiteZurück zum Sport

Weitere Artikel