Rittner fordert Sperre für Partygänger Zverev

jar

29.6.2020 - 18:00

Tennis-Trainerin Barbara Rittner fordert eine Sperre für Alexander Zverev.
Bild: Getty

Nur wenige Tage nach seiner Entschuldigung wegen der Teilnahme an der Adria Tour tauchen wieder Partybilder von Alexander Zverev auf. Die Weltnummer 7 erntet dafür harsche Kritik – auch von der deutschen Tennis-Nationaltrainerin Barbara Rittner.

«Sind das wirklich Bilder von jetzt? Wenn es tatsächlich so ist, dann kratzt das ordentlich an seiner Glaubwürdigkeit», sagt Rittner der «SID» und kritisiert Zverev weiter: «Ich sehe da kein Gefühl für Verantwortung oder seine Vorbildfunktion.»

Die Weltnummer 7 war am Sonntag auf einer Instagram-Story des Modedesigners Philipp Plein bei einer Party in Monaco zu sehen. Das Video wurde mittlerweile gelöscht. Auf Twitter kursiert jedoch eine Kopie.

Zverev feierte bereits bei der skandalösen Adria Tour in einem Belgrader Nachtclub eine ausgelassene Party mit den anderen Teilnehmern. Prompt wurden daraufhin sowohl Novak Djokovic als auch Grigor Dimitrov, Borna Coric und Viktor Troicki positiv auf Covid-19 getestet. Der Deutsche wurde zwar nach eigener Aussage nicht infiziert, sah aber offenbar keinen Grund, auf weitere Partynächte zu verzichten.

Deshalb erntete er von Nick Kyrgios harsche Kritik. Der Australier, der eigentlich selbst als Badboy bekannt ist, warf Zverev Egoismus vor. «Ich bin zwar kein Kyrgios-Fan, aber da hat er wohl recht», sagt auch Rittner. Die deutsche Bundestrainerin fordert deshalb Konsequenzen für ihren Landsmann, sollte sich bestätigen, dass Zverev tatsächlich in Monaco gefeiert hat: «Dann sollte die ATP darüber nachdenken, ihn zu sperren».


Zurück zur StartseiteZurück zum Sport