10.01.2017 - 09:10, jar

Ex-Tennisprofi Lindahl wegen Spielmanipulation gesperrt

Nick Lindahl wird gesperrt, obwohl er bereits vor drei Jahren aus dem Profi-Sport zurückgetreten ist.
Bild: Getty

 

0 Bewertungen


Der frühere australische Tennisprofi Nick Lindahl wird wegen Spielmanipulation lange gesperrt und zusätzlich mit einer saftigen Busse bestraft.

Wie die Tennis Integrety Unit (TIU) am Dienstag mitteilt, ist der ehemalige Tennisprofi Nick Lindahl wegen Spielmanipulation zu einer siebenjährigen Sperre verurteilt worden. Zusätzlich erhält der in Schweden geborene Australier eine Busse von 35'000 US-Dollar.

Der 28-jährige Lindahl wurde für schuldig befunden, im Jahr 2013 ein bestimmtes Ergebnis bei einem unterklassigen Turnier in Australien absichtlich herbeigeführt zu haben.

«Obwohl Lindahl seine Karriere bereits 2013 beendet hat, hindert ihn das heutige Urteil daran, in den sieben Jahren seiner Sperre wieder professionell Tennis zu spielen», verlautete der TIU in einem Statement. Lindahls höchste Platzierung in der ATP-Weltrangliste war Rang 187.  

 

Tags:

Weitere Artikel

Anzeige
Bitte aktivieren Sie Javascript für die beste Browserfunktionalität