19.06.2017 - 15:35, pat

Tsonga düpiert Mannarino mit Traumschlag

Anzeige
In Sekunden überspringen
noch Sekunden
Überspringen
 

0 Bewertungen


Jo-Wilfried Tsonga zaubert beim Turnier im Londoner Queen's Club einen herrlichen Punkt auf den Platz.



Im Duell der beiden Franzosen zwischen Jo-Wilfried Tsonga und Adrian Mannarino lässt die Weltnummer 10 nichts anbrennen und gewinnt mit 6:2, 6:2. Tsonga gewinnt aber nicht nur das Spiel, er entscheidet auch den schönsten Ballwechsel für sich und zwar mit einem sensationellen Winner.

Der hinter Andy Murray als Nummer 2 gesetzte Stan Wawrinka trifft in seinem ersten Spiel auf den Spanier Feliciano Lopez, die Weltnummer 33 – kein einfacher Auftakt. Der 35-jährige Spanier bestritt am Sonntag den Final in Stuttgart gegen den Franzosen Lucas Pouille. Die Form stimmt, auch wenn er das Endspiel verloren hat.

Und auch in Halle wurde gezaubert: Hier Pospisils irrer Winner gegen Brown

Anzeige
In Sekunden überspringen
noch Sekunden
Überspringen
Tags:

Weitere Artikel

Anzeige
Bitte aktivieren Sie Javascript für die beste Browserfunktionalität