Tennis-Experte Stach sieht Ausgangslage optimistisch: «Golubic kann Pliskova ärgern»

red

6.7.2021

Tennis-Experte Stach über Golubic: «Das mag ich sehr an ihr»

Tennis-Experte Stach über Golubic: «Das mag ich sehr an ihr»

Viktorija Golubic steht in Wimbledon erstmals in ihrer Karriere in einem Grand-Slam-Viertelfinal. Tennis-Experte Matthias Stach äussert sich zum bisherigen Spiel der Schweizerin sowie ihren Chancen im Viertelfinal gegen Karolina Pliskova.

06.07.2021

Viktorija Golubic steht in Wimbledon erstmals in ihrer Karriere in einem Grand-Slam-Viertelfinal. Tennis-Experte Matthias Stach äussert sich zum bisherigen Spiel der Schweizerin sowie ihren Chancen im Viertelfinal gegen Karolina Pliskova.

red

6.7.2021

Viktorija Golubic sorgt für Furore. Mit einem Zwei-Satz-Sieg gegen Madison Keys zog die 28-Jährige erstmals an einem Grand-Slam-Turnier in den Viertelfinal ein. «Eine Überraschung» hält auch Tennis-Experte Matthias Stach fest, der für Eurosport die Grand-Slam-Turniere kommentiert.

Für ihren Exploit macht er mehrere Gründe verantwortlich. Einerseits habe Golubic sehr viel auf Rasen gespielt, andererseits sei sie im Gegensatz zum letzten Jahr auch von kleinen Verletzungen verschont geblieben. Stach gefällt, wie «die Spätzünderin» spielt und zählt vor allem ihre «unterschiedlichen Schlagvariationen» auf.

Für die in Zürich geborenen Tochter eines Kroaten und einer Serbin geht es am Dienstag (14 Uhr) auf Court 1 weiter. Die aktuelle Nummer 66 der Welt, die erstmals in die Top 50 vorstossen wird, trifft im Viertelfinal auf die grossgewachsene Tschechin Karolina Pliskova. Gegen die ehemalige Weltranglistenerste hat sie gemäss Stach eine reelle Chance auf den Sieg: «Golubic ist eine Spielerin, die sehr variieren kann. Sie hat das Spiel, um Pliskova zu ärgern. Weil beide so unterschiedlich agieren, wird es eine extrem spannende Partie. Golubic ist absolut mit Chancen», analysiert er. 



Matthias Stach: «Ich mache mir bei Federer um die Physis etwas Sorgen»

Matthias Stach: «Ich mache mir bei Federer um die Physis etwas Sorgen»

Roger Federer steht in Wimbledon zum 18. Mal im Viertelfinal. Der bald 40-jährige gewinnt im Achtelfinal gegen den Italiener Lorenzo Sonego. Zum ersten Mal überhaupt erreicht Viktorija Golubic den Viertelfinal eines Grand-Slam-Turniers.

05.07.2021