Kyrgios – Wawrinka: Da war doch was?

wer

28.2.2019 - 15:53

Nick Kyrgios und Stan Wawrinka bei ihrem Duell 2015 in Montreal. 
Bild: Keystone

Stan Wawrinka trifft in Acapulco in der Nacht auf Freitag auf Nick Kyrgios. Die beiden Spieler haben eine Vorgeschichte – erinnern Sie sich?

Nick Kyrgios hat im Achtelfinal von Acapulco gegen Rafael Nadal wieder einmal die ganze Palette seiner Fähigkeiten offenbart: Er kämpfte, haderte und provozierte – und schickte den Spanier letztlich nach einem epischen Dreisätzer als Ersten unter die Dusche. Der Unterlegene sprach auf der anschliessenden Pressekonferenz von mangelndem Respekt seitens Kyrgios, der einmal gar von unten servierte.

Kyrgios gewinnt Thriller gegen Nadal

Kyrgios gewinnt Thriller gegen Nadal

Nick Kyrgios gewinnt nach Abwehr von drei Matchbällen in der zweiten Runde des ATP-Tour-500-Turniers in Acapulco in drei Sätzen gegen Turnierfavorit Rafael Nadal.

28.02.2019

Nun kommt es zum mit Spannung erwarteten Wiedersehen mit Stan Wawrinka (ab ca. 3 Uhr Schweizer Zeit im Ticker). Der wiedererstarkte dreifache Grand-Slam-Sieger aus der Schweiz führt im Head-to-Head mit 3:2. In Toronto 2018 trafen die beiden letztmals aufeinander – mit dem besseren Ende für Wawrinka.


Wawrinka führt im Head-to-Head mit 3:2
Bild: Screenshot atptour.com

«Kokkinakis hat deine Freundin ... »

«Besser» in Erinnerung ist aber ein Rencontre der beiden Protagonisten drei Jahre zuvor: 2015 forderten sich Wawrinka und das aufstrebende «Enfant Terrible» aus Canberra in einer höchst emotionalen Partie alles ab. Das Spiel endete wegen einer Sehnenentzündung in der Schulter mit der Aufgabe Wawrinkas im dritten Satz beim Stand von 6:7, 6:3 und 4:0 aus Sicht des Australiers. 

Für breites Unverständnis sorgte damals der «Trash-Talk» von Kyrgios, der Wawrinka  – von den Platzmikrofonen gut eingefangen – mitteilte, dass Landsmann Thanasi Kokkinakis ein Techtelmechtel mit der neuen Freundin des Lausanners, der Kroatin Donna Vekic, hatte. Er wurde dabei ziemlich deutlich: «Kokkinakis banged your girlfriend, sorry to tell you that, mate», so Kyrgios. Etwas abgeschwächt übersetzt: «Kokkinakis hat mit deiner Freundin geschlafen, sorry, dir das sagen zu müssen, Kumpel.»

Kumpel waren die beiden danach keine mehr, auch wenn sich Kyrgios zu einer Entschuldigung gezwungen sah. Der Aufschrei war indessen gross und der damals 20-Jährige musste für seine Ausfälligkeiten von allen Seiten viel Kritik einstecken – und eine Busse von 10'000 USD bezahlen. 

Nun stehen sich Wawrinka und Kyrgios wieder gegenüber. Die Wogen haben sich zwar etwas geglättet, aber beim Australier weiss man nie, was als nächstes kommt. In einem Interview nach dem Nadal-Match sagt er: «Es wird extrem schwierig. Ein weiterer mehrfacher Grand-Slam-Sieger wartet auf mich. Er hatte Knie-Operationen, kommt jetzt aber wieder zurück. Jeder weiss, wie er spielen kann. Seine einhändige Rückhand ist eine der besten überhaupt. Es gab da mal einen Knall zwischen uns, aber wir respektieren uns und wir wissen beide, dass wir grossartige Spieler sind. Es wird ein tolles Match.»


Kyrgios vor Duell mit Wawrinka: «Es knallte zwischen uns»

Kyrgios vor Duell mit Wawrinka: «Es knallte zwischen uns»

Nick Kyrgios spricht nach seinem Sieg gegen Rafael Nadal in Acapulco über seinen nächsten Gegner: Stan Wawrinka.

28.02.2019


Nachtschwärmer können die Viertelfinals von Acapulco auf Teleclub via Sky in der Nacht auf Freitag mitverfolgen. Alle anderen finden den Matchbericht am frühen Morgen wie gewohnt auf «Bluewin.ch».



Zurück zur StartseiteZurück zum Sport