Kracher in Rom

Wawrinka ringt Djere nieder und trifft nun auf keinen Geringeren als Novak Djokovic

dom, sda

11.5.2022 - 22:15

Stan Wawrinka erreicht am ATP-1000-Turnier in Rom nach einem weiteren Kraftakt die Achtelfinals. Der Waadtländer ringt den Serben Laslo Djere (ATP 58) in drei Sätzen nieder und trifft nun auf Novak Djokovic.

dom, sda

11.5.2022 - 22:15

Wawrinka macht seinem Übernamen als «Marathon Man» schon wieder alle Ehre. Zwei Tage nach seinem Dreisatzerfolg gegen den amerikanischen Aufschlagriesen Reilly Opelka (ATP 17), dem ersten Sieg seit seinem Comeback nach zwei Fussoperationen, musste der 37-jährige Romand auf dem Römer Sand erneut über die volle Distanz gehen. Und er behielt wiederum das bessere Ende für sich. Nach über zweidreiviertel Stunden verwerte er seinen fünften Matchball zum 7:6 (10:8), 3:6, 6:4-Sieg.

Damit verdiente sich der dreifache Grand-Slam-Gewinner im Achtelfinal vom Donnerstag ein Duell mit Novak Djokovic. Die Weltnummer 1 gewann das Turnier im Foro Italico bereits fünf Mal, 2008 setzte er sich im Final gegen Wawrinka durch.

Es wird interessant sein zu sehen, wie viel Energie Wawrinka nach den beiden kräftezehrenden Spielen noch im Tank hat. In den Direktvergleichen mit Djokovic liegt er 6:19 zurück. Die letzten beiden Begegnungen endeten jedoch mit einem Sieg des Schweizers.

Gegen Laslo Djere, den derzeit vielleicht talentiertesten serbischen Spieler nach Djokovic, demonstrierte Wawrinka eine gewisse Charakterstärke. Im Tiebreak des ersten Umgangs musste er zwei Satzbälle abwehren, um sich dann doch trotz zweier Doppelfehler 10:8 durchzusetzen. Im Entscheidungssatz fand er nach einem 1:3-Rückstand wieder zurück ins Spiel.

dom, sda