Zverev: «Der Fuss tut ein bisschen weh, aber ich mache mir keine Sorgen»

12.1.2019 - 08:40, SDA

Zufriedener Alexander Zverev: Der Masters-Champion glaubt, für das Australian Open bereit zu sein
Source: Keystone

Aufatmen bei Alexander Zverev: Die Weltnummer 4 gibt für die Teilnahme an den Australian Open grünes Licht.

Der 21-jährige Masters-Gewinner war am Donnerstag beim Training in Melbourne umgeknickt und hatte zuvor wegen einer Oberschenkelblessur pausiert. Er mache sich aber keine Sorgen, erklärte der Deutsche nun.

Der Knöchel sei etwas angeschwollen, doch er werde am Dienstag zur 1. Runde gegen den Slowenen Aljaz Bedene mit einem Tape-Verband ohne Probleme antreten können. «Der Fuss tut ein bisschen weh. Es ist wie ein blauer Fleck auf dem Knochen», sagte Zverev. «Das braucht Zeit. Ich mache mir da aber nicht so viele Sorgen.»

Am Australian Open ist Zverev noch nie über die 3. Runde hinausgekommen. Druck macht er sich deshalb keinen. Vor den ATP Finals habe er sich gesagt: «Ich bin müde, ich will einfach noch etwas Spass haben.» Dann feierte er seinen grössten Erfolg und will nun versuchen, dieses Erfolgsrezept auch in den Grand-Slam-Turnieren zu befolgen.

Zurück zur StartseiteZurück zum Sport

Weitere Artikel