19.05.2017 - 19:45, mar

Schock-Diagnose: Ski-Hoffnung nach Sturz gelähmt

Nicolai Sommer gehörte letzte Saison zu den Besten seiner Altersklasse.
Bild: Facebook

 

0 Bewertungen


Der Deutsche Nicolai Sommer hatte eine grosse Karriere vor sich. Ein Trainingsunfall hat diese aber nun jäh beendet.



Nicolai Sommer hätte in einigen Jahren wohl zu den besten Super-G-Fahrern der Welt gezählt. Letzte Saison war der 16-Jährige der Zweitbeste in dieser Wertung. Nun aber muss der junge Deutsche all seine Träume begraben. Nach einem Trainingssturz im Tirol folgt im Krankenhaus von Salzburg die niederschmetternde Diagnose: Querschnittslähmung. Sommer wird nie wieder gehen können.

Solidarischer Hilferuf

Umgehend reagiert sein Skiclub des TSV Waging. Eine Spendenaktion wird lanciert. Mit dem Geld will man Sommer einen Rollstuhl nach seinen Bedürfnissen kaufen. Aber auch andere Wintersport-Grössen wie der Ex-Langläufer Tobias Angerer oder Felix Neureuther zögern nicht lange und bieten finanzielle Unterstützung an. 

Neureuther schreib in einem Facebook-Post: «Mich berührt das Schicksal von Nicolai sehr. Wenn ihr helfen könnt, dann tut es bitte.»

Tags:

Weitere Artikel

Anzeige
Bitte aktivieren Sie Javascript für die beste Browserfunktionalität