07.12.2017 - 13:15, bam

Das Sportjahr in Zahlen: Die besten, verrücktesten und traurigsten Momente

Drückten dem Sportjahr den Stempel auf: Federer, Neymar, Hischier.
Bild: EQ Images

 

2 Bewertungen


Unfassbare 222 Millionen Euro Ablöse, ein spektakuläres Comeback mit 72 oder mit 18 Jahren die Nummer 1 – das Jahr 2017 hat den einen oder anderen verblüfft. Hier kommt der Jahresrückblick mit den eindrücklichsten Zahlen.



Hischier trocknet alle ab

Die Schweiz hat einen Nummer-1-Draft und der heisst Nico Hischier. Im Mai ziehen die New Jersey Devils den 18-jährigen Schweizer als erstes. Er schreibt damit Schweizer Geschichte. Im ersten Spiel für die Devils schiesst der Walliser auch gleich sein erstes Tor. 

Hischier als Nr. 1 gezogen

  • 700066050VD00002_2017_NHL_D
  • 700066050VD00079_2017_NHL_D
  • 700066047RH00025_2017_NHL_D
  • 700066047DB00146_2017_NHL_D
Anzeige
In Sekunden überspringen
noch Sekunden
Überspringen

Federers Comeback-Jahr für die Geschichtsbücher

Roger Federer hat es in diesem Jahr allen gezeigt. Er gewinnt gleich zu Beginn die Australian Open und kann auch in Wimbledon zum achten Mal siegen. Insgesamt steht Federer in dieser Saison acht Mal im Endspiel und hat nur eines davon verloren. Er gewinnt 52 von 57 Spielen in dieser Saison. Die Quote von 91 Prozent gewonnener Partien ist eine Marke, die er in seiner Karriere nur in den Jahren seiner grössten Dominanz von 2004 bis 2006 erreichte.

Anzeige
In Sekunden überspringen
noch Sekunden
Überspringen
Anzeige
In Sekunden überspringen
noch Sekunden
Überspringen

Die Schweiz brilliert an der Heim-WM

Bild zum Artikel

Michelle Gisin und Wendy Holdener feiern ihren Titel.
Bild: EQ Images

Bei der Ski-WM in St. Moritz holt sich die Schweiz insgesamt sieben Medaillen. Drei Mal dürfen die Schweizer zu oberst jubeln, je zwei Mal werden die Plätze zwei und drei gefeiert. Im Medaillen-Ranking ist es der zweite Platz hinter Österreich.

Die Übersicht:

Beat Feuz: Gold in der Abfahrt

Luca Aerni: Gold in der Alpinen Kombi

Mauro Caviezel: Bronze in der Alpinen Kombi

Lara Gut: Bronze im Super-G

Wendy Holdener: Gold in der Alpinen Kombi und Silber im Slalom

Michelle Gisin: Silber in der Alpinen Kombi

SCB mit zweitem Titel in Folge

Der SC Bern verteidigt den Schweizer Meistertitel. Das letzte Team, das eine Verteidigung schaffte, waren die ZSC Lions 2001. Der SCB gewinnt die Serie gegen Zug mit 4:2.

Anzeige
In Sekunden überspringen
noch Sekunden
Überspringen

Ryf ist die Königin von Hawaii

Daniela Ryf gewinnt zum dritten Mal in Folge den Ironman von Hawaii. Ausserdem holt sie sich dieses Jahr als erste Athletin zum dritten Mal den Sieg bei den Ironman 70.3 World Championships. Die 30-Jährige scheint noch lange nicht müde zu sein.

Hamilton rast allen davon

Der vierte Titel für den Mann mit der Nummer 44 auf seinem Formel-1-Wagen. Lewis Hamilton zieht mit seinem Triumph Ende Oktober mit Sebastian Vettel gleich, nur Juan Manuel Fangio (5) und Michael Schumacher (7) holten mehr Titel. 

Schurter dominiert Mountainbike-Weltcup

Auch dieses Jahr fährt keiner besser als Nino Schurter. Er sichert sich zum fünften Mal in Serie den Weltcup. Ausserdem feiert der 31-Jährige seinen sechsten WM-Titel.

Die Schweiz fährt zur WM nach Russland

9 Siege in 10 Spielen: Die Schweizer Fussball-Nati holt sich in der Qualifikation den zweiten Rang hinter Portugal. Das reicht nicht für die direkte Qualifikation. Im anschliessenden Barrage-Spiel gegen Nordirland qualifizieren sich die Schweizer dank einem durch Ricardo Rodriguez verwandelten Elfmeter.

Grenzenlose Erleichterung: Die Bilder nach dem Barrage-Rückspiel

  • SOCCER WORLD CUP QUALIFICATION SWITZERLAND NORTHERN IRELAND
  • SOCCER WORLD CUP QUALIFICATION SWITZERLAND NORTHERN IRELAND
  • SWITZERLAND SOCCER FIFA WORLD CUP 2018 QUALIFICATION SWITZERLAND NORTHERN IRELAND
  • SOCCER WORLD CUP QUALIFICATION SWITZERLAND NORTHERN IRELAND

Bolt verabschiedet sich

Supersprinter Usain Bolt holt im August bei seiner letzten WM noch einmal Bronze über 100 Meter. Es ist die 14. WM-Medaille des Leichtathletik-Superstars aus Jamaika seit 2007. Eigentlich wollte der 31-Jährige nur eines: zum letzten Mal Gold. Doch er scheitert: Bei der Staffel erleidet der Jamaikaner einen Muskelkrampf und muss das Rennen abbrechen.

Der zweite Stern für den FCB

Seit acht Jahren ist der FC Basel in der Raiffeisen Super League das Mass aller Dinge. Urs Fischer holt sich in diesem Jahr mit dem Meistertitel und dem Cupsieg das Double. Es ist der 20. Titel in der Vereinsgeschichte. Nach der Saison muss der Zürcher seinen Posten beim FCB räumen. Raphael Wicky übernimmt das Team auf die Saison 2017/18. Und in der Königsklasse setzt der Walliser mit der Achtelfinalqualifikation gleich ein erstes Ausrufezeichen.

Anzeige
In Sekunden überspringen
noch Sekunden
Überspringen
Anzeige
In Sekunden überspringen
noch Sekunden
Überspringen

Martina Hingis tritt zurück

Nach 25 Grand-Slam-Titel verabschiedet sich Martina Hingis vom Tennis. «Es ist besser, auf dem Höhepunkt aufzuhören», sagt die 37-Jährige, die alleine in diesem Jahr elf Titel gewonnen hat.

Roman Josi wird Captain

Ein weiterer Spieler, der in der NHL Geschichte schreibt, ist Roman Josi. Der Berner wird mit 27 Jahren Captain der Nashville Predators. Der Verteidiger übernimmt die Nachfolge von Mike Fisher, der im Sommer zurückgetreten ist.

Poisson stirbt nach Ski-Unfall

Eine traurige Nachricht empfängt uns aus dem Skirennsport: Mit 35 Jahren wird David Poisson im November nach einem Trainingssturz aus dem Leben gerissen. Der Franzose rutscht mit 100km/h aus und donnert frontal in einen Baum.

David Poisson

  • SKI : Ski France teams - close up - 10/04/2017
  • SKI : Ski France teams - close up - 10/04/2017
  • SKI ALPIN TOEDLICHER UNFALL DAVID POISSON
  • SKI ALPIN TOEDLICHER UNFALL DAVID POISSON

Streit geht in den Ruhestand

Mark Streit beendet mit 39 Jahren seine unglaubliche Karriere. Zwölf Jahre spielt der Berner in der NHL und gewinnt mit den Pittsburgh Penguins dieses Jahr den Stanley Cup. Nachdem er in dieser Saison von den Montréal Canadiens aussortiert wurde, hat sich Streit zum Rücktritt entschieden.

Eine Nation trauert

Nach sechs Jahrzehnten verpasst der viermalige Titelträger Italien im November in den Playoffs gegen Schweden erstmals wieder die Qualifikation für die Endrunde einer Fussball-Weltmeisterschaft.

Heynckes gibt Comeback

Mit 72 Jahren kehrt Jupp Heynckes auf die Trainerbank zurück. Der FC Bayern München verpflichtet den ehemaligen Triple-Trainer als Nachfolger des zuletzt beurlaubten Carlo Ancelotti. Am 6. Oktober bestätigen die Münchner das spektakuläre Comeback. Seither geht es mit dem FC Bayern wieder aufwärts.

Anzeige
In Sekunden überspringen
noch Sekunden
Überspringen

Der Rekordtransfer

222 Millionen Euro für einen Fussballspieler. Im Sommer kommt der Transfer zustande. Paris Saint-Germain holt für diese Summe den Brasilianer Neymar. Der bis dahin als Rekordtransfer geltende Wechsel Paul Pogbas von Juventus Turin zu Manchester United von 2016 wird mehr als verdoppelt.

Anzeige
In Sekunden überspringen
noch Sekunden
Überspringen

Der Money-Fight

Der teuerste Boxkampf der Geschichte endet zumindest aus sportlicher Sicht mit einem klaren Verdikt zu Gunsten Floyd Mayweathers. Der Amerikaner lässt dem UFC-Kämpfer Connor McGregor keine Chance. Freuen tun sich am Ende beide über eine Satte Gage. Von 100 USD Millionen für McGregor ist die Rede. Mayweather soll gar das dreifache dessen kassiert haben.

Anzeige
In Sekunden überspringen
noch Sekunden
Überspringen
Tags:

Weitere Artikel

Anzeige
Bitte aktivieren Sie Javascript für die beste Browserfunktionalität