WM in Kanada

Schweizer Curlerinnen vorzeitig Siegerinnen der Round Robin

sda

25.3.2022 - 00:53

Silvana Tirinzoni und Alina Pätz mussten sich bisher selten den Kopf zerbrechen
Keystone

Nach dem zehnten Sieg im zehnten Spiel stehen die Schweizer Curlerinnen um Skip Silvana Tirinzoni an der Weltmeisterschaft im kanadischen Prince vorzeitig als Gewinnerinnen der Round Robin fest.

sda

25.3.2022 - 00:53

Melanie Barbezat, Esther Neuenschwander, Silvana Tirinzoni und Alina Pätz gelangen somit direkt in die Halbfinals. Im zehnten Spiel siegten sie gegen die von Kim Eun-Jung angeführten Südkoreanerinnen, die Olympia-Zweiten von 2018, 8:5.

Wie in den meisten vorangegangenen Partien waren die Curlerinnen des CC Aarau, die ihren dritten WM-Titel in Folge anstreben, das klar dominierende Team. In den ersten beiden Ends stahlen sie insgesamt drei Steine. Von dort weg lagen sie immer voraus. Die Asiatinnen gaben nach neun Ends auf.

Die letzten zwei Spiele der Round Robin bestreiten die Schweizerinnen gegen Japan und Deutschland. Würden sie beide Partien verlieren, könnten sie von Schweden und/oder Kanada eingeholt werden. In diesem Fall würden sie den 1. Platz der Round Robin trotzdem behalten, denn sie haben sowohl die Schwedinnen als auch die Kanadierinnen in den Direktbegegnungen geschlagen.

sda