«Ein Monster» – Capela dreht auf und verblüfft die NBA-Experten

wer

7.5.2018

Basketball-Legende Shaquille O’Neal (links) über Clint Capela: «Er beeindruckt mich enorm.»
Bild: Screenshot youtube / Getty Images

Wird ein Schweizer die grosse Figur der diesjährigen NBA-Playoffs? Clint Capela mausert sich zum unverzichtbaren Wert bei Meisterschafts-Mitfavorit Houston. Experten, Kollegen und Gegner sind voll des Lobes.

Den Houston Rockets mit dem Genfer Clint Capela fehlt in den NBA-Playoffs noch ein Sieg für die Halbfinal-Qualifikation. Die Texaner liegen nach dem 100:87 bei den Utah Jazz in der Serie mit 3:1 voran.

Die aktuellen Playoff-Brackets: Im Halbfinal winkt ein Duell zwischen den Rockets und den Warriors.
Bild: Screenshot NBA

Block-Rekord im letzten Viertel

Capela war neben James Harden und Chris Paul erneut der herausragende Spieler bei den Rockets: Er erhielt mit 37 Minuten am meisten Einsatzzeit, steuerte zwölf Punkte zum Sieg bei. Dem Romand gelangen ausserdem 15 Rebounds und sechs Blocks – fünf davon im letzten Viertel. Gerade in der Arbeit unter dem Korb ist der 2.08-Meter-Grosse Westschweizer eine Bank.

Harden lobt die Bescheidenheit des 23-Jährigen

Historisch: Capela ist erst der vierte Spieler der letzten 20 Jahre, dem das Block-Kunststück in einem Viertel gelingt. Team-Leader James Harden lobt seinen kongenialen Partner denn auch in den höchsten Tönen: «Jeden einzelnen Abend hält er uns den Rücken frei. Er bekommt dafür nicht viel Anerkennung und er verlangt auch nicht danach.» 

Wie heiss die Rockets und Capela auf den ersten NBA-Titel seit 1994 und der Ära mit Hakeem Olajuwon sind, zeigt auch die Entschlossenheit, mit der die Mannschaft ans Werk geht. Sinnbildlich dafür steht eine Szene – ebenfalls aus dem letzten Viertel – als Capela mit Jazz-Spieler Donovan Mitchell ins Gehege kommt:

Nur wenige Minuten später blockt Capela Mitchell und macht eine Geste, die man in Houston noch allzu gut kennt: Dikembe Mutombo pflegte nach einem erfolgreichen Block jeweils mit dem Finger zu wedeln und dabei zu sagen: «Not in my house.» Das Gleiche hat nun Capela unter tosendem Applaus der Fans getan:

Dickes Lob von O'Neal

Bei seinen Konkurrenten hat sich Capela längst einen Namen gemacht. Der Center erhält nun auch vermehrt von Experten hohe Anerkennung. In der Studiosendung von TNT mit den Legenden Charles Barkley und Shaquille O’Neal gibt ausschliesslich Lob: «Er beeindruckt mich extrem. Er verlangt nicht dauernd den Ball. Er macht seinen Job, rennt unentwegt über den ganzen Court und er ist stark in der Defensive. Er passt super in dieses Team», sagt etwa O'Neal. Teamkollege Eric Gordon bringt es nach dem Sieg gegen Utah auf den Punkt: «Er ist ein Monster. Definitiv einer der besten Center der Liga.»

Die erste Chance, die Halbfinals zu erreichen, bietet sich den Rockets in der Nacht auf Mittwoch. Die fünfte Partie wird in Houston ausgetragen. Möglicher Halbfinal-Gegner sind die Golden State Warriors. Es wäre ein vorgezogenes Endspiel, denn die beiden mit Stars gespickten Teams gelten als stärkste Mannschaften der laufenden Saison. Die Warriors mit Curry, Durant und Thompson sind auf alle Fälle gewarnt, was auf sie zukommen könnte.

Zurück zur Startseite