«Ein Ball für zwei»

Surer klärt Kiko auf: Wann pinkeln Formel-1-Fahrer?

red

23.10.2020

Marc Surer klärt Kiko auf: Wann pinkeln Formel-1-Fahrer?

Marc Surer klärt Kiko auf: Wann pinkeln Formel-1-Fahrer?

Der ehemalige Formel-1-Rennfahrer und jetzige TV-Experte Marc Surer klärt Kiko bei «Ein Ball für Zwei» über die Eigenheiten des Motorsports auf.

23.10.2020

Der ehemalige Formel-1-Rennfahrer und jetzige TV-Experte Marc Surer klärt Kiko bei «Ein Ball für Zwei» über gewisse Einzelheiten des Motorsports auf.

Wann pinkeln eigentlich Formel-1-Fahrer? Diese Frage stellt sich auch blue-Moderator Kiko bei «Ein Ball für Zwei». In der Vorschau auf das Sport-Wochenende erhält er vom ehemaligen Rennfahrer Marc Surer endlich eine Antwort. «Gar nicht», klärt der 83-fache Grand-Prix-Fahrer und jetzige TV-Experte auf. Im Hinblick auf das Rennen am Sonntag in Portimao (Portugal) verrät Surer: «Vor einem Rennen ist man genauso nervös wie vor einer Prüfung. Und wenn man bei der Zeremonie vor dem Start beobachtet, dann sieht man, dass alle mal hinter den Boxen verschwinden. Jeder geht vor dem Rennen pinkeln. Im Rennen passiert dann gar nichts.»

Wie viel macht die Stärke des Autos tatsächlich aus?

Surer weiss aber nicht nur über den Harndrang eines Formel-1-Fahrers Bescheid, er deckt Kiko und Florian Künzi auch mit Fachwissen ein. Zum Beispiel erklärt er, wie viel die Stärke des Boliden in einem Rennen tatsächlich ausmacht. «Das ist wie beim Reiten. Ein gutes Pferd mit einem schlechten Reiter kann nicht gewinnen. In der Formel 1 ist es dasselbe», so Surer, der einschätzt, dass man es in etwa dritteln könne. «Zwei Drittel kommen vom Auto, ein Drittel ist der Fahrer.»

Fährt Mick Schuhmacher nächstes Jahr Formel 1?

Eine Frage, die Formel-1-Fans zurzeit sehr beschäftigt, dreht sich um Mick Schuhmacher, Sohn des legendären Michael Schuhmacher. Der 21-Jährige fährt aktuell sehr erfolgreich Formel 2, ist er schon bald in der Königsdisziplin zu sehen? «Ich würde sagen, es ist zu etwa 90 Prozent fix, dass Mick Schuhmacher nächstes Jahr Formel 1 fährt», prophezeit Surer. «Er führt in der Formel 2 – einen besseren Ausweis kann man eigentlich nicht haben. Er gehört alleine schon aufgrund seines Namens in die Formel 1. Aber auch wegen seiner Leistungen.»


Ein Ball für Zwei – wann & wo: freitags um 16:30 Uhr live auf dem Free-TV-Sender blue Zoom und hier bei uns auf «blue Sport» – im Anschluss selbstverständlich auch als Video abrufbar.


«Ein Ball für zwei» – unsere TV-Tipps für das Sport-Wochenende

«Ein Ball für zwei» – unsere TV-Tipps für das Sport-Wochenende

Haben Sie den Durchblick im TV-Dschungel verloren? Keine Sorge, Kiko und Florian Künzi schaffen Klarheit, welches Sportereignis am Wochenende auf welchem Sender läuft.

23.10.2020

Zurück zur StartseiteZurück zum Sport