Darts-WM

Mit Zuschauern aber ohne Verkleidungen und Gesang – ist das noch Darts?

tbz

14.12.2020

Darts-Legende Elmar Paulke freut sich auf die WM

Darts-Legende Elmar Paulke freut sich auf die WM

Wer im deutschsprachigen Raum Darts im TV schaut, hört meistens die Stimme von Kommentator Elmar Paulke. Bei «Ein Ball für zwei» erklärt der Deutsche seine Leidenschaft für die Sportart.

12.12.2020

Nach den jüngsten Lockerungen in England findet die Darts-WM trotz Coronavirus mit Zuschauern statt. Dieselbe Party wie in vergangenen Jahren wird im legendären «Ally Pally» heuer aber nicht gefeiert.

Seit Anfang Dezember ist klar: Die Darts-Weltmeisterschaft im Londoner Alexandra Palace soll auch im Corona-Jahr 2020 mit Publikum stattfinden. Anstelle von 3000 Zuschauern sind ab dem 15. Dezember aber nur 1000 Fans im «Ally Pally» zugelassen. Diese müssen zudem auf die typischen Verkleidungen und Gesänge verzichten. Funktioniert das im Darts überhaupt?

Kommentatoren-Legende Elmar Paulke glaubt trotz Restriktionen an eine erfolgreiche Weltmeisterschaft. «Ich denke schon, dass es realistisch ist. Es wird nicht die wilde Ballermann-Darts-Party geben, die wir sonst im Ally Pally haben. Aber das geht auch nicht in Zeiten von Corona», erklärt der Deutsche bei «Ein Ball für zwei» (siehe Video oben).

Peter «Snakebite» Wright stemmt zu Jahresbeginn 2020 im ausverkauften «Ally Pally» den WM-Pokal in die Höhe.
Peter «Snakebite» Wright stemmt zu Jahresbeginn 2020 im ausverkauften «Ally Pally» den WM-Pokal in die Höhe.
Bild: Keystone

Favorit van Gerwen unter Druck

Zu den Favoriten an der WM in London gehören neben dem langjährigen Weltranglistenersten Michael van Gerwen auch Titelverteidiger Peter «Snakebite» Wright und der walisische Ex-Rugby-Profi Gerwyn Price.

Paulke sieht vor dem Startschuss vor allem van Gerwen in der Bringschuld. «Er ist für mich einer der Corona-Verlierer, bei dem bin ich echt gespannt. Für ihn steht so viel auf dem Spiel. Wenn er das Ding nicht gewinnt, ist die Gefahr da, dass er die Eins der Welt verliert», so der Darts-Experte. «Ich glaube, ihn belastet das. Er ist gerne die Eins, er ist gerne der Beste. Das wird eine schwierige WM.»

Das Finale der Weltmeisterschaft findet am 3. Januar 2021 statt. Das Turnier wird auf dem Bezahlsender «Dazn» und im Free-TV auf «Sport1» übertragen.


Zurück zur StartseiteZurück zum Sport