Nach Bronze und Silber auch noch Gold für Nikita Ducarroz

sda

14.11.2021 - 17:53

Nikita Ducarroz hat das BMX auch in luftiger Höhe fest im Griff.
Keystone

Die 25-jährige Schweizerin Nikita Ducarroz krönt ihre hervorragende Saison an den BMX-Europameisterschaften in Moskau. Ducarroz gewinnt die Goldmedaille.

sda

14.11.2021 - 17:53

Die in den USA aufgewachsene und jetzt in Frankreich (Nizza) sesshafte Schweizerin wird immer mehr zur Dominatorin ihrer Sportart. Vor dem Gewinn der Goldmedaille in Moskau holte sie 2021 schon WM-Silber in Montpellier und Bronze bei der olympischen Premiere der BMX-Radkünstler.

Nikita Ducarroz dominierte den Final. Sie verdiente sich in ihren beiden Läufen eine Note von 93,00 und distanzierte die Deutsche Lara Lessmann um fast neun und die Spanierin Tereza Fernandez-Miranda um elf Punkte. Dieses Trio hatte in Moskau bereits die Qualifikation dominiert.

«Es freut mich riesig, dass ich hier die Goldmedaille gewinnen konnte», so Nikita Ducarroz. «Der Wettkampf verlief cool, ich bin sehr zufrieden mit meiner Leistung.» Der perfekte Abschluss dieser Saison sei ihr in Moskau gelungen. «Jetzt freue ich mich schon auf das nächste Jahr.»

Bei den Männern qualifizierte sich der 19-jährige Genfer Alexandre Sideris bei seiner Premiere an Titelkämpfen ebenfalls für den Final, musste sich aber mit Platz 12 zufrieden geben.

sda