Oosthuizen behauptet beim British Open die Spitze – Johnson fällt zurück

sda

17.7.2021 - 21:09

Louis Oosthuizen lässt sich am British Open nicht aus der Ruhe bringen.
Bild: Keystone

Der Südafrikaner Louis Oosthuizen liegt am 149. British Open der Golfprofis in Sandwich auch vor der Schlussrunde in Führung. Der Amerikaner Collin Morikawa liegt indes nur einen Schlag zurück.

sda

17.7.2021 - 21:09

Oosthuizen wie Morikawa wissen, wie man an den Majorturnieren den Sieg einfährt. Der Südafrikaner gewann das British Open 2010 im «Home of Golf» in St. Andrews. Der aufstrebende Japan-Amerikaner Morikawa triumphierte letzten August an der US PGA Championship.

Johnson als Verlierer des Tages

Ein Golfer mit noch grösseren Erfolgen könnte auf den letzten 18 Löchern in dieses Duell eingreifen: Jordan Spieth. Der Amerikaner, Gewinner dreier Majortitel, lag in der dritten Runde die längste Zeit auf der Höhe von Oosthuizen und Morikawa, bevor er auf den letzten zwei Löchern je einen Schlagverlust hinnehmen musste. Den Rückstand von drei Schlägen auf Oosthuizen könnte er jedoch durchaus wettmachen.

Der Verlierer des Tages auf dem königlichen Küstenplatz Royal St. George's im Südosten Englands war Dustin Johnson. Die Weltnummer 1 war mit Siegeschancen in die Runde gestartet, aber auf den ersten elf Löchern büsste er fünf Schläge ein. Nur zwei davon konnte er noch gutmachen, sodass er weit zurückfiel.

Im Duell um die Spitze der Weltrangliste hat der Spanier Jon Rahm jetzt deutliche Vorteile. Rahm ist Sechster, und wenn die Schlussrunde für ihn optimal läuft, könnte er sogar seinen zweiten grossen Sieg in Folge anstreben.

sda