Pfadi Winterthur braucht Exploit

17.11.2019 - 18:14, SDA

Pfadis Trainer Adrian Brüngger treibt sein Team an.
Source: Keystone

Pfadi Winterthur braucht einen Exploit, um die Gruppenphase im EHF-Cup zu erreichen.

Das Team von Trainer Adrian Brüngger unterlag im Hinspiel der dritten und letzten Qualifikationsrunde zu Hause dem dänischen Team Bjerringbro-Silkeborg 33:36.

Dabei hatten die Winterthurer einen guten Start hingelegt: Nach gut acht Minuten führten sie 6:3. Pfadi zog aber immer wieder schwächere Phase ein, die letzte nach dem 33:32 (57.). Bester Werfer des Heimteams war mit sieben Toren Regisseur Kevin Jud, der den Vertrag kürzlich um drei Jahre bis 2023 verlängert hat. Das Rückspiel findet am kommenden Sonntag statt.

Zurück zur StartseiteZurück zum Sport

Weitere Artikel